Herzlich willkommen auf zitante.de


Zum wöchentlichen Projekt
»Sonntagsantwort«

Es wird richtig sein, wenn wir sagen,
daß es die Optimisten sind, die die Welt erneuern,
daß alles, was an wirtschaftlicher oder sozialer Reform
überhaupt entsteht, geschaffen wird von derjenigen Art Menschen,
die nicht tot zu machen sind mit ihrem Glauben
an die Menschheit und an den Fortschritt.

(zugeschrieben)
~ Friedrich Naumann ~
evangelischer Theologe, liberaler Politiker und Mitbegründer des Deutschen Werkbunds; 1860-1919

(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Zitante 25.03.2019, 00.10| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Friedrich Naumann, Tagesspruch, 20190325,

*Heute*, 25.03.2019

Geburtstag haben

* 1347: Katharina von Siena († 1380)
* 1860: Friedrich Naumann († 1919)

Aktualisierte bzw. neu aufgenommene Autoren

* 435 v. Chr.: Aristippos († 355 v. Chr.)

Namenstag haben

Ancilla, Annunziata, Dismas, Humbert, Isaak, Judith (Jutta),
Lucia (Lucienne, Lucille), Maria Rosa, Prokop

Bauernweisheit/Wetterregel

An Mariä Verkündigung
kommen die Schwalben wiederum.

Welt-/Gedenk-/Aktions-/Feiertag

»Verkündigung des Herrn«, auch: Mariä Verkündigung
(Fest, das in vielen Konfessionen gefeiert wird; es bezeichnet das im Lukasevangelium geschilderte Ereignis der Verkündigung durch den Engel Gabriel, dass die Jungfrau Maria den Sohn Gottes vom Heiligen Geist empfangen und ihn gebären werde)
(siehe auch: »Beschreibung im Heiligenlexikon«)

»Ständiges Mahnmal für die Opfer der Sklaverei und des transatlantischen Sklavenhandels und Wahrung ihres Gedenkens« UNO-Resolution, pdf-Datei
(seit 2008, soll bewußt machen, daß sich derzeit immer noch schätzungsweise 21 Millionen Menschen in sklavereiähnlichen Arbeitsverhältnissen befinden)
(siehe auch: »Internetseite der Bundeszentrale für politische Bildung«)

»Internationaler Tag der Solidarität mit inhaftierten und vermissten Mitarbeitern« (International Day of Solidarity with Detained and Missing Staff Members) (UNO, englische Seite)
(erinnert an die Entführung des UN Mitarbeiters Alec Collett am 25. März 1985, der im Nahen Osten arbeitete und 2009 tot aufgefunden wurde; soll auf die Bedrohungen und Risiken aufmerksam machen, denen die Mitarbeiter der UN sowie anderer Organisationen während ihrer Arbeit ausgesetzt sind)

Zitante zwitschert

»hier«

Zitantes Newsletter online

»hier«

Das Zitat des Tages auf ORF-Teletext

»ORF-Teletextseite«

Zum Nachlesen

»alle Beiträge vom 25.03.2016«
»alle Beiträge vom 25.03.2017«
»alle Beiträge vom 25.03.2018«

Zitante 25.03.2019, 00.05| PL | einsortiert in: Heute | Tags: Heute

*Sonntagsantwort Nr. 5*

(Ein Projekt von »Sandra« und mir)

Sandras Frage vom 17.03.2019 lautete:
Wie oft bist du schon umgezogen?

Ich habe bereits kurz nach der Fragestellung angefangen, mir Stichpunkte aufzuschreiben und bin mir trotzdem nicht ganz sicher, ob ich all meine Lebensstationen erfaßt habe. Aber es dürfte nahezu komplett sein:

1954: von Düsseldorf nach Belgien, mit meinen Eltern (Station 1, »Flandern«)



ca. 1960: ins Nachbardorf, Haus mit eigenem Garten, mit meinen Eltern (Station 2, Flandern)
ca. 1962: in ein ca. 50 km vom Wohnort entfernten Internat (Station 3, Flandern)
ca. 1964: vom Internat in eine mir völlig unbekannte Stadt, zu meiner Mutti mit ihrem neuen Lebensgefährten (Station 4, Flandern)
ca. 1966: mit Mutti und ihrem Lebensgefährten in eine Wohnung, gehörig zum gepachteten Hotel/Restaurant (Station 5, »Wallonie«)
ca. 1968: mit Mutti und Stiefvater in eigenem Hotel/Restaurant; ich durfte dort ein Hotelzimmer bewohnen (Station 6, Wallonien, weitere Stationen wieder in Deutschland)
1969: Back to the roots… alleine zurück nach Düsseldorf, in das Mietshaus, wo ich mit den Eltern und Großeltern von der Geburt bis 1954 wohnte, dort ein eigen gemietetes Zimmer auf dem Dachboden
1970: alleine nach Remscheid, eine eigene 2-Zimmer-Wohnung, mein späterer Mann war allerdings auch oft dort
1971: Remscheid, erste eheliche Wohnung
1976: wieder alleine, kleine Einliegerwohnung in Remscheid, ein Jahr später Geburt meiner Tochter
1979: Vorort von Wesel, mit Kind in das Elternhaus meines späteren 2. Ehemannes
1984: eine Straße weiter, mit Kind und Mann in gekauftes Einfamilienhaus
1995: wieder alleine, mit Kind in gemietete Wohnung (Erstbezug in 6-Familienhaus)
Ende 1997/Anfang 1998: angekommen. Hier.


Und nun meine Frage für den kommenden Sonntag:
Nach all den Ausflügen in die Vergangenheit würde ich gerne wisse: Was erwartest Du/wünschst Du Dir für Deine Zukunft?

»alle bisherigen Beiträge zu diesem Projekt«
.
.

Zitante 24.03.2019, 20.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Freizeit | Tags: Freizeit, Sonntagsantwort,

Demokratie ist
wenn man trotzdem wählt.

(aus einem Manuskript)
~ © Michael Bussek ~
gez.: vom Leben!, * 1966 (Duisburg)

Zitante 24.03.2019, 18.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Michael Bussek

Auch Verlierer können gewinnen,
vorausgesetzt, sie streiten.

(aus einem Manuskript)
~ © Karin Heinrich ~
deutsche Autorin und Lehrerin i.R., * 1941

Zitante 24.03.2019, 16.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Karin Heinrich

Er gebe uns ein fröhlich Herz,
erfrische Geist und Sinn.
Und werf all Angst, Furcht, Sorg und Schmerz
in Meeres Tiefe hin.

(aus seinen Werken)
~ Paul Gerhardt ~
evangelisch-lutherischer Theologe und einer der bedeutendsten deutschsprachigen Kirchenlieddichter; 1607-1676

Zitante 24.03.2019, 14.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Paul Gerhardt

Gegenwart.
Das kann eine Sekunde sein
oder ein Tag
oder ein ganzes Leben.

(aus seinen Werken)
~ Werner Mitsch ~ (© by Zitante)
deutscher Schriftsetzer und Aphoristiker, 1936-2009

Zitante 24.03.2019, 12.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Werner Mitsch

Wem man das Gefühl seiner Verantwortlichkeit nimmt,
dem nimmt man das Gefühl seiner Bedeutung.

(aus: »Meine Lebengeschichte«)
~ Fanny Lewald ~
deutsche Schriftstellerin; 1811-1889

Zitante 24.03.2019, 10.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Fanny Lewald

Paradies auf Erden heisst nicht
Schlaraffenland für wenige.

(aus: »Was im Kopf einfällt, muss nicht gleich aus dem Mund fallen« – Aphorismen)
~ © Andrea Mira Meneghin ~
Schweizer Texterin von Gedanken mit aphoristischer Note; * 1967

Zitante 24.03.2019, 08.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Andrea Mira Meneghin

Selig sind die Geflügelten,
Denn sie wohnen im Elemente des Klanges!

(aus: »Poëtische Werke (Die Vögel)«)
~ Robert Hamerling ~, eigentlich Rupert Johann Hammerling
österreichischer Dichter und Schriftsteller; 1830-1889

(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Bildquelle: pcjvdwiel/pixabay.com (Link führt zum Originalbild) / Lizenz: Pixabay

Zitante 24.03.2019, 00.10| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Robert Hamerling, Tagesspruch, 20190324,

*Heute*, 24.03.2019

Geburtstag haben

* 1739: Christian Friedrich Daniel Schubart († 1791)
* 1811: Fanny Lewald († 1889)
* 1815: Martin Deutinger († 1864)
* 1830: Robert Hamerling († 1889)

Aktualisierte bzw. neu aufgenommene Autoren

* 287 v. Chr.: Archimedes († 212 v. Chr.)

Namenstag haben

Aldemar, Elias, Gabriel, H(e)idelinde,
Katharina (Karin, Kira), Simon, Veit

Bauernweisheit/Wetterregel

Scheint auf Sankt Gabriel die Sonn',
hat der Bauer Freud' und Wonn'.

Welt-/Gedenk-/Aktions-/Feiertag

»Welt-Tuberkulose-Tag«
(seit 1982, initiitert von der Internationale Union gegen Tuberkulose und Lungenkrankheiten (IUATLD), ab 1996 auch von der WHO unterstützt; am 24.03.1882 beschrieb der deutsche Mediziner Robert Koch erstmals den Erreger der Tuberkulose, das „Mycobacterium Tuberculosis“)
(siehe auch: »Wikipedia-Eintrag dazu«)

»Internationaler Tag für das Recht auf Wahrheit über schwere Menschenrechtsverletzungen und für die Würde der Opfer« (UN, englische Seite)
(seit 2010, ausgerufen von der UNO)

Zitante zwitschert

»hier«

Zitantes Newsletter online

»hier«

Das Zitat des Tages auf ORF-Teletext

Ein Tagesspruch von *Nikolai AlexandrowitschBerdjajew*
wird heute auf der »ORF-Teletextseite« gezeigt.

Zum Nachlesen

»alle Beiträge vom 24.03.2016«
»alle Beiträge vom 24.03.2017«
»alle Beiträge vom 24.03.2018«

Zitante 24.03.2019, 00.05| PL | einsortiert in: Heute | Tags: Heute

Die Erfolge der nationalen Entwicklung eines jeden Landes
beruhen hauptsächlich auf der Minderheit der Gebildeten,
die das Land enthält.
Eine Verstimmung der gebildeten Minderheit
ruft eine chronische Krankheit hervor.

(aus seinen Reden)
~ Otto Eduard Leopold von Bismarck-Schönhausen ~, genannt "Eiserner Kanzler"
deutscher Politiker und Staatsmann, Ministerpräsident, Bundeskanzler und erster Reichskanzler; 1815-1898

Zitante 23.03.2019, 18.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Otto von Bismarck

Der Gutherzige
ist häufig kein guter Erzieher.

(aus: »Weggefährten« – Gedanken und Aphorismen)
~ © Gerlinde Nyncke ~
deutsche Psychotherapeutin, Buchrezensentin und Aphoristikerin, * 1925

Zitante 23.03.2019, 16.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Gerlinde Nyncke

Liebe
versagt der Liebe nichts.

(aus: »Gebote des Minnerechts«)
~ Andreas Capellanus ~, auch: Cambellanus, André le Chapelain
Geistlicher am Hof des Königs von Frankreich Philipp II; lebte im 12. Jahrhundert

Zitante 23.03.2019, 14.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Andreas Capellanus

das Schlimme am Alter ist nicht
was wir nicht mehr können
sondern das, was sie uns nicht lassen

(aus einem Manuskript)
~ © Anke Maggauer-Kirsche ~
deutsche Lyrikerin, Aphoristikerin und Betagtenbetreuerin, * 1948

Zitante 23.03.2019, 12.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Anke Maggauer-Kirsche

Bücher sind bessere Freunde als Menschen,
denn sie reden nur, wenn wir wollen,
und schweigen, wenn wir anderes vorhaben.
Sie geben immer und fordern nie.

(zugeschrieben)
~ Börries (Albrecht Conon August Heinrich Freiherr) von Münchhausen ~
deutscher Schriftsteller und Lyriker; 1874-1945

Zitante 23.03.2019, 10.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Börries von Münchhausen

Frei ist, wer nicht denkt,
was die Leute denken könnten.

(aus: »Sticheleien« – Aphorismen)
~ © Walter Ludin ~
Schweizer Journalist, Redakteur, Aphoristiker und Buchautor, * 1945

Zitante 23.03.2019, 08.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Walter Ludin

Nur der Liebe gebe ich eine Chance
für neue Aufbrüche und eine menschlichere Welt.

(aus: »Lass dich fallen ... ins Leben«)
~ © Gudrun Kropp ~
deutsche Autorin, * 1955

(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Bildquelle: congerdesign/pixabay.com (Link führt zum Originalbild) / Lizenz: Pixabay

Zitante 23.03.2019, 00.10| (6/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Gudrun Kropp, Tagesspruch, 20190323,

*Heute*, 23.03.2019

Geburtstag haben


* 1857: Fannie Merritt Farmer († 1915)

* 1955: Gudrun Kropp
Herzlichen Glückwunsch !

Aktualisierte bzw. neu aufgenommene Autoren

* lebte im 12. Jahrhundert: Andreas Capellanus

Namenstag haben

Edelwald, Eberhard, Merbod (Marbod), Otto, Rebekka, Toribio

Bauernweisheit/Wetterregel

Wenn im März die Nebel steigen,
so viel Gewitter im Sommer sich zeigen.

Welt-/Gedenk-/Aktions-/Feiertag

»Welttag der Meteorologie (Weltwettertag)«
(geht zurück auf das Inkrafttreten der Konvention zur Gründung der WMO (World Meteorological Organization) im Jahre 1950; Motto 2019: »The Sun, the Earth and the Weather«)

Zitante zwitschert

»hier«

Zitantes Newsletter online

»hier«

Das Zitat des Tages auf ORF-Teletext

Ein Tagesspruch von *Jean Paul*
wird heute auf der »ORF-Teletextseite« gezeigt.

Zum Nachlesen

»alle Beiträge vom 23.03.2016«
»alle Beiträge vom 23.03.2017«
»alle Beiträge vom 23.03.2018«

Zitante 23.03.2019, 00.05| PL | einsortiert in: Heute | Tags: Heute

Ehe man seine Vergangenheit nicht verträgt,
ist die Vergebung nicht recht geglaubt.

(zugeschrieben)
~ Jochen Klepper ~
deutscher Theologe und Dichter geistlicher Lieder, der als Journalist und Schriftsteller arbeitete; 1903-1942

Zitante 22.03.2019, 18.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Jochen Klepper

Desillusionen
kann einem niemand rauben.

(aus: »Neue deutsche Aphorismen« – eine Anthologie)
~ © Oliver Tietze ~
deutscher Aphoristiker und Lyriker, * 1965

Zitante 22.03.2019, 16.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Oliver Tietze

Das Stillsitzen und der Müßiggang
pflegt adelige tapfere Leiber nicht anders
als der Rost das Eisen zu verderben.

(aus seinen Werken)
~ Maximilian I. von Habsburg ~, genannt Der letzte Ritter
Herzog von Burgund, römisch-deutscher König, Erzherzog von Österreich und Kaiser des Heiligen Römischen Reichs; 1459-1519

Zitante 22.03.2019, 14.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Maximilian I.

Hoffnung ist
die schönste Milchmädchenrechnung.

(aus dem Jahresplaner 2004)
~ © Friedrich Löchner ~, auch: Erich Ellinger
deutscher Pädagoge, Dichter und Autor, 1915-2013

Zitante 22.03.2019, 12.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Friedrich Löchner

Ich achte es für höher,
geliebt zu sein,
als gefürchtet zu werden.

(zitiert in »Schwäbischer Merkur [1858]«)
~ Wilhelm I. ~, geboren als Wilhelm Friedrich Ludwig von Preußen
Regent, König von Preußen, Präsident des Norddeutschen Bundes sowie erster Deutscher Kaiser; 1797-1888

Zitante 22.03.2019, 10.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Wilhelm I.

Schamlosigkeit
bezeugt den Verlust der Menschenwürde.

(aus: »Erich Limpach für jeden Tag« – Sinngedichte und Spruchweisheiten)
~ Erich Limpach ~ (© by Friedrich Witte)
deutscher Dichter, Schriftsteller und Aphoristiker; 1899-1965

Zitante 22.03.2019, 08.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Erich Limpach

Wahre Glückseligkeit wird der zarten Jugend am besten eingeflößt
durch das gottselige Exempel des Präceptors selbst.

(zugeschrieben)
~ August Hermann Francke ~
deutscher evangelischer Theologe, Pädagoge und Kirchenlieddichter, ein Hauptvertreter des halleschen Pietismus, Gründer der Franckeschen Stiftungen; 1663-1727

Zitante 22.03.2019, 02.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: August Hermann Francke

Häusliches Glück
ist das beste Glück!

(aus: »Stunden der Andacht«)
~ (Johann) Heinrich (Daniel) Zschokke ~, auch Johann von Magdeburg genannt
deutscher Schriftsteller und Pädagoge, später Schweizer Politiker und liberaler Vorkämpfer und Volksaufklärer; 1771-1848

(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Bildquelle: Papafox/pixabay.com (Link führt zum Originalbild) / Lizenz: Pixabay

Zitante 22.03.2019, 00.10| (1/1) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Heinrich Zschokke, Tagesspruch, 20190322,

*Heute*, 22.03.2019

Geburtstag haben

* 1493: Maximilian I. († 1519)
* 1607: Paul Gerhardt († 1676)
* 1663: August Hermann Francke(† 1727)
* 1771: Heinrich Zschokke († 1848)
* 1797: Wilhelm I. († 1888)
* 1890: Ewald von Kleist-Schmenzin († 1945)
* 1903: Jochen Klepper († 1942)

Namenstag haben

August, Clemens, Herlinde, Elmar (Elko), Lea, Reinhilde

Bauernweisheit/Wetterregel

Märzensonne –
ist geliehene Wonne.

Welt-/Gedenk-/Aktions-/Feiertag

»Weltwassertag«
(Webseite des Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit; seit 2003, ein Beschluß der Vereinten Nationen; soll auf das Nachhaltigkeitsziel 6 "Verfügbarkeit und nachhaltige Bewirtschaftung von Wasser und Sanitärversorgung für alle" hinweisen; Motto 2019: Niemand zurücklassen - Wasser und Sanitärversorgung für alle)
(siehe auch: »Wikipedia-Eintrag dazu«)

»Tag der Kriminalitätsopfer«
(Webseite von Weisser Ring; seit 1991, soll auf Menschen aufmerksam, die durch Kriminalität und Gewalt geschädigt wurden; Motto 2019: Ohne Furcht im Alter – damit Sie nicht Opfer werden)
(siehe auch: »Wikipedia-Eintrag dazu«)

Zitante zwitschert

»hier«

Zitantes Newsletter online

»hier«

Das Zitat des Tages auf ORF-Teletext

Ein Tagesspruch von *Carl Gottlob Cramer*
wird heute auf der »ORF-Teletextseite« gezeigt.

Zum Nachlesen

»alle Beiträge vom 22.03.2016«
»alle Beiträge vom 22.03.2017«
»alle Beiträge vom 22.03.2018«

Zitante 22.03.2019, 00.05| PL | einsortiert in: Heute | Tags: Heute

Friede ist in Gott,
denn Gott ist der Friede.

(aus seinen Werken)
~ Niklaus von Flüe ~, auch: Nikolaus von der Flüe, Bruder Klaus
einflussreicher Schweizer Bergbauer, Soldat, Einsiedler, Asket und Mystiker, gilt als Schutzpatron der Schweiz, 1947 heiliggesprochen; 1417-1487

Zitante 21.03.2019, 18.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Niklaus von Flüe

Die Muse
zeigt sich nicht nur in den Mußestunden.

(aus: »nur für dich« – Gedankensplitter)
~ © Margarete ~
Autorin von Lyrik, Aphorismen und Kurzgeschichten

Zitante 21.03.2019, 16.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Margarete

Die Umgebung, in der der Mensch
sich den größten Teil des Tages aufhält,
bestimmt seinen Charakter.

(aus: »Fragmente«)
~ Antiphon ~
antiker griechischer Redner und oligarchischer Politiker; lebte um 480 – 411 v. Chr.

Zitante 21.03.2019, 14.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Antiphon

Die falschen Fuffziger dürfen sich nicht wundern,
wenn man es ihnen mit gleicher Münze heimzahlt.

(aus einem Manuskript)
~ © Harald Kriegler ~
Schriftsetzer und Autor, * 1945

Zitante 21.03.2019, 12.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Harald Kriegler

Leichte und zu ausgesuchte Diät
ist in langwierigen Krankheiten immer,
und in hitzigen mitunter nachteilig.
Im Allgemeinen ist aber eine
allzu große Strenge in der Diät ebenso bedenklich,
als eine allzu große Überladung gefährlich ist.

(aus: »Aphorismen«)
~ Hippokrates von Kos ~ berühmtester Arzt des Altertums, gilt als Begründer der Medizin als Wissenschaft; lebte um 460 bis 370 v. Chr.

Zitante 21.03.2019, 10.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Hippokrates von Kos

Am Anfang aller Ideallösungen
steht das Wort 'wenn'.

(aus einem Manuskript)
~ © Pavel Kosorin ~
tschechischer Aphoristiker, * 1964

Zitante 21.03.2019, 08.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Pavel Kosorin

Staatsschiffe, welche die Segel verloren,
haben darum noch nicht die Anker eingebüßt.

(aus: »Marterwoche«)
~ Jean Paul ~, eigentlich Johann Paul Friedrich Richter
deutscher Schriftsteller, literaturgeschichtlich zwischen den Epochen der Klassik und Romantik; 1763-1825

(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Zitante 21.03.2019, 00.10| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Jean Paul, Tagesspruch, 20190321,

*Heute*, 21.03.2019

Geburtstag haben

* 1763: Jean Paul († 1825)

Aktualisierte bzw. neu aufgenommene Autoren

lebte um 480 bis 411 v. Chr.: Antiphon
lebte um 460 bis 370 v. Chr.: Hippokrates von Kos

Namenstag haben

Alexandra, Axel (Absalon), Benedikt, Carsten,
Christian, Elias, Emilia, Nikolaus, Richeza (Rizza)

Bauernweisheit/Wetterregel

Willst du Gerste, Erbsen, Zwiebeln dick,
so sä sie zu Sankt Benedikt.

Welt-/Gedenk-/Aktions-/Feiertag


(Anmerkung von mir: Wikipedia hat für heute eine Abschaltung der Seite aus Protest gegen die EU-Urheberrechtsreform angekündigt. Sollten die mit Wikipedia verlinkten Seiten nicht funktionieren, liegt es also daran und nicht an eine fehlerhafte Verlinkung meinerseits. Meine persönliche Meinung dazu: ich finde diesen Protest nicht in Ordnung !)

»Welt-Down-Syndrom-Tag«
(seit 2006, soll das öffentliche Bewusstsein für die Thematik des Down-Syndroms steigern)
(siehe auch: »Wikipedia-Beitrag dazu«)

»Internationaler Tag gegen Rassismus (International Day for the Elimination of Racial Discrimination)« (UN, englische Seite)
(seit 1966, initiiert von den Vereinten Nationen, gleichzeitig Start der Internationale Wochen gegen Rassismus)
(siehe auch: »Webseite der Stiftung gegen Rassismus«)
(siehe auch: »Webseite der Bundeszentrale für politische Bildung«)
(siehe auch: »Wikipedia-Beitrag dazu«)

»Tag des Waldes«
(bereits in den 1970er Jahren von der FAO (Ernährungs- und Landwirtschaftsorganisation der Vereinten Nationen) als Reaktion auf die globale Waldvernichtung ins Leben gerufen)
(siehe auch: »Webseite des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit«)
(siehe auch: »Webseite der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald«)
(siehe auch: »Wikipedia-Beitrag dazu«)

»Welttag der Poesie« (Webseite des Bibliotheksverbands)
(ausgerufen im Jahr 2000 von der UNESCO; soll an den Stellenwert der Poesie, an die Vielfalt des Kulturguts Sprache und an die Bedeutung mündlicher Traditionen erinnern)
(siehe auch: »Wikipedia-Beitrag dazu«)

»Welttag des Puppenspiels« (Webseite der UNIMA)
(seit 2002, hat das Ziel, die Puppenspiel- und Figurentheaterkunst zu würdigen und im Sinne der Menschenrechte einzusetzen)
(siehe auch: »Wikipedia-Eintrag zur UNIMA«)

»Holi«
(aus der hinduistischen Überlieferung stammendes indisches Frühlingsfest; eines der ältesten Feste Indiens)

»Welttag der Hauswirtschaft«
(seit 1982, Motto 2010: "Hauswirtschaft: Kreativ und ideenreich für eine nachhaltige Entwicklung")

Zitante zwitschert

»hier«

Zitantes Newsletter online

»hier«

Das Zitat des Tages auf ORF-Teletext

Ein Tagesspruch von *Gregor der Große*
wird heute auf der »ORF-Teletextseite« gezeigt.

Zum Nachlesen

»alle Beiträge vom 21.03.2016«
»alle Beiträge vom 21.03.2017«
»alle Beiträge vom 21.03.2018«

Zitante 21.03.2019, 00.05| PL | einsortiert in: Heute | Tags: Heute

Das Gewissen braucht keinen Lautsprecher,
sondern ein Hörgerät.

(aus: »Flöhe in der Zwangsjacke.« – Aphorismen, Paradoxa, ironische Anspielungen)
~ © Vytautas Karalius ~
litauischer Schriftsteller, Aphoristiker und Übersetzer, * 1931

Zitante 20.03.2019, 18.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Vytautas Karalius

Denken ist des Menschen bestes Teil.
Was aufs Papier kommt, taugt nicht viel.

(aus: »Klein Eyolf«)
~ Henrik Ibsen ~
norwegischer Dramatiker und Lyriker; 1828-1906

Zitante 20.03.2019, 16.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Henrik Ibsen

Theorie und Praxis sind eins und bleiben doch zwei,
wie Materie und Geist, wie Seele und Leib,
wie Mann und Weib, wie Denken und Schauen.

(aus: »Typen der Gesellschaft«)
~ Bogumil Goltz ~
westpreußischer humoristisch-pädagogischer Schriftsteller.; 1801-1870

Zitante 20.03.2019, 14.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Bogumil Goltz

Lass uns vergessen, daß es eine Zeit gibt, und zähle die Lebenstage nicht!
Was sind Jahrhunderte gegen den Augenblick,
wo zwei Wesen so sich ahnen und nah'n.

(aus: »Hyperion«)
~ (Johann Christian) Friedrich Hölderlin ~
deutscher Dichter, Lyriker, Dramatiker und Theologe, 1770-1843

Zitante 20.03.2019, 12.00| (1/1) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Friedrich Hölderlin

Es ist erfreulich,
sich einer glücklichen Zeit zu erinnern.

(aus: »Metamorphosen«)
~ Ovid ~, eigentlich Publius Ovidius Naso
antiker Versdichter, zählt neben Horaz und Vergil zum Kanon der drei großen Poeten der klassischen Epoche; 43 v. Chr.-17 n. Chr.

Zitante 20.03.2019, 10.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Ovid

Dienen nur dem Schutz ihres Volkes:
Drohnen.

(aus: »Schnappsprüche« – Aphorismen & Sprachspiele mit Cartoons)
~ © Rudolf Kamp ~
deutscher Philosoph, Andragoge und Aphoristiker, * 1946

Zitante 20.03.2019, 08.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Rudolf Kamp

*Aktuelles, Sonntagsantwort*


Die Sonntagsantwort Nr. 4
ist seit Sonntagabend in der Rubrik »Freizeit« zu lesen

Zitante 20.03.2019, 06.00| PL | einsortiert in: Zitante berichtet | Tags: Freizeit, Sonntagsantwort,

Eitles Klagen und Wimmern
Wird dir die Not nur verschlimmern.
Lege nur gleich die Hände an,
So hast du das Schlimmste schon abgetan.

(zugeschrieben)
~ Johann Georg Keil ~
deutscher Dichter und Romanist; 1781-1857

Zitante 20.03.2019, 02.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Johann Georg Keil

Die Natur enthält größere Tiefen von Schönheit,
als wir ergründen können.

(zitiert in »Künstlerworte« [1906])
~ Edward John Poynter ~
englischer Maler, Designer und Zeichner, Direktor der National Gallery, Präsident der Royal Academy of Arts; 1836-1919

(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Bildquelle: Foto-Rabe/pixabay.com (Link führt zum Originalbild) / Lizenz: Pixabay

Zitante 20.03.2019, 00.10| (5/5) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Edward John Poynter, Tagesspruch, 20190320,

*Heute*, 20.03.2019

Geburtstag haben

* 43 v. Chr.: Ovid († 17 n. Chr.)
* 1770: Friedrich Hölderlin († 1843)
* 1781: Johann Georg Keil († 1857)
* 1801: Bogumil Goltz († 1870)
* 1828: Henrik Ibsen († 1906)
* 1836: Edward John Poynter († 1919)
* 1874: Börries von Münchhausen († 1945)

Namenstag haben

Alexandra, Claudia, Gisbert, Herbert,
Irmgard (Irma), Martinus, Wolfram

Bauernweisheit/Wetterregel

Wie das Wetter zu Frühlingsanfang,
ist es den ganzen Sommer lang..

Welt-/Gedenk-/Aktions-/Feiertag

»Frühlingsanfang (astonomisch/kalendarisch, um 22h58)«
(der astronomische Frühling wird auf die erste Tag-und-Nacht-Gleiche des Kalenderjahres festgelegt)

»Internationaler Weltglückstag« (International Day of Happiness
(seit 2013; von der UN-Hauptversammlung am 28. Juni 2012 beschlossen; damit will diese Organisation Anerkennung gegenüber Staaten zum Ausdruck bringen, die Wohlstand auf eine Art und Weise messen, die über den materiellen Wohlstand hinausgeht)

»Internationaler Nouruz-Tag«
(seit 2010, auf Beschluß der 64. Generalversammlung der Vereinten Nationen; Name des persischen Neujahrs- und Frühlingsfestes, das mit dem Tag des astronomisch berechneten Eintritts der Sonne in das Tierkreiszeichen des Widders, dem Frühlingsbeginn (Tagundnachtgleiche), vor allem im iranischen Kulturraum gefeiert wird)

»Weltgeschichtentag«
(dieser Aktionstag ist der Kunst des mündlichen Erzählens gewidmet; Motto 2019: »Mythen, Epen und Legenden«)

»Internationaler Kinder- und Jugendtheatertag«
(seit 2001, auf Initiative der »Association Internationale du Théâtre de l'Enfance et la Jeunesse (ASSITEJ)«, dieser Aktionstag wird für gezielte Aktionen genutzt, um konkrete Projekte zu fördern, die auf die Situation der darstellenden Kunst für junges Publikum in der Öffentlichkeit wie in den Massenmedien hinweisen)

»Tag der französischen Sprache«
(seit 1995, soll die kulturelle Vielfalt der französischen Sprache unterstreichen, die weltweit von mehr als 274 Millionen Menschen in über 70 Ländern gesprochen wird)

»Jahrestag der politischen Lüge«
(seit 2006, ausgerufen von der Peter-Weiss-Stiftung für Kunst und Politik e.V. anlässlich des dritten Jahrestages des Einmarsches der US-geführten Truppen in den Irak, um das Bewusstsein über Inhalte und Formen politischer Kommunikation zu erhellen )

»Welt-Mundgesundheitstag«
(aufgrund eines Beschlusses der Generalversammlung der FDI im Jahre 2007 beim Zahnärzteweltkongress in Dubai)

»Tag des Vergiftungsschutzes für Kinder im Haushalt«
(initiiert vom Deutschen Grünen Kreuz; soll auf die Gefahren der für Kinder giftigen Produkte im Haushalt aufmerksam machen)

»Weltspatzentag«
(seit 2010; eine Initiative der »Nature Forever Society«, Indien; soll dafür sensibilisieren, dass auch häufige Arten ein wichtiger Teil der Biodiversität sind und dass auch sie in ihren Beständen zurückgehen)

Zitante zwitschert

»hier«

Zitantes Newsletter online

»hier«

Das Zitat des Tages auf ORF-Teletext

Ein Spruch von *Jean Paul*
wird heute auf der »ORF-Teletextseite« gezeigt.

Zum Nachlesen

»alle Beiträge vom 20.03.2016«
»alle Beiträge vom 20.03.2017«
»alle Beiträge vom 20.03.2018«

Zitante 20.03.2019, 00.05| PL | einsortiert in: Heute | Tags: Heute

Es gibt Dinge, worin die Mittelmäßigkeit unerträglich ist:
Dichtkunst, Tonkunst, Malerei und öffentliche Rede.

(aus: »Die Charaktere (Caractères et anecdotes)«)
~ Jean de La Bruyère ~
französischer Schriftsteller und Moralphilosoph, 1645-1696

Zitante 19.03.2019, 18.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Jean de La Bruyère

Ohne menschliche Intelligenz
können Arten Jahrmillionen überleben.

(aus: »Lichteinfall« – 1800 neue Aphorismen und Sprüche)
~ © Michael Marie Jung ~
deutscher Aphoristiker und Persönlichkeitsbetreuer, * 1942

Zitante 19.03.2019, 16.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Michael Marie Jung

Manche Körper wünscht man sich
mit nichts als einer Seele bekleidet.

(aus: »Phänomenologie des Unglücks. Aus dem Nachlaß eines Vormieters«)
~ © Jürgen Große ~
deutscher Aphoristiker und Essayist, * 1963

Zitante 19.03.2019, 14.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Jürgen Große

Für unsere Bequemlichkeit
ist uns nichts zu anstrengend

(aus: »Spitztönigkeiten«)
~ Manfred Hinrich ~ (© by Zitante)
deutscher Philosoph, Lehrer, Journalist, Kinderliederautor, Aphoristiker und Schriftsteller, 1926-2015

Zitante 19.03.2019, 12.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Manfred Hinrich

Der rechte Weg, sich Einfluß auf die Menschen zu erhalten,
besteht in dem Ausharren, Gutes zu tun.

(zugeschrieben)
~ David Livingstone ~
schottischer Missionar und ein Afrikaforscher; 1813-1873

Zitante 19.03.2019, 10.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: David Livingstone

Liebe macht blind.
Haß auch.

(aus einem Manuskript)
~ © Werner Braun ~
deutscher Aphoristiker, 1951-2006

Zitante 19.03.2019, 08.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Werner Braun

Der Mensch führt beständig einen zweifachen Kampf –
um das Leben und um die Unsterblichkeit.

(aus: »Existentielle Dialektik des Göttlichen und Menschlichen«)
~ Nikolai Alexandrowitsch Berdjajew ~
russischer Religions- und Geschichtsphilosoph; 1874-1948

(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Zitante 19.03.2019, 00.10| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Nikolai Alexandrowitsch Berdjajew, Tagesspruch, 20190319,

*Heute*, 19.03.2019

Geburtstag haben

* 1813: David Livingstone († 1873)
* 1860: William Jennings Bryan († 1925)
* 1873: Max Reger († 1916)
* 1874: Nikolai Alexandrowitsch Berdjajew († 1948)
* 1951: Werner Braun († 2006)

* 1963: Sami Feiring
Herzlichen Glückwunsch !

Namenstag haben

Gero, Josef (Joseph, Josefa, Josepha, Josefine,
Josephine, Josefina, Jupp), Marcel, Sibylle

Bauernweisheit/Wetterregel

Am Josefstag
soll der faulste Bauer auf seinem Acker sein.

Welt-/Gedenk-/Aktions-/Feiertag

»Josefstag«
(in der römisch-katholischen Kirche das Hochfest des Hl. Josef; Schutzpatron der Arbeiter sowie der ganzen Kirche)

»Tag des Gesundheitsamtes«
(erstmalig in diesem Jahr; ausgerufen vom Robert-Koch-Institut; mit diesem Gedenktag sollen die kommunalen Gesundheitsbehörden gewürdigt werden, die weltweit eine wichtige Säule für die Gesundheit der Bevölkerung darstellen, deren Bedeutung jedoch oftmals zu wenig bekannt ist.)

Zitante zwitschert

»hier«

Zitantes Newsletter online

»hier«

Das Zitat des Tages auf ORF-Teletext

Ein Tagesspruch von *Erhard Blanck*
wird heute auf der »ORF-Teletextseite« gezeigt.

Zum Nachlesen

»alle Beiträge vom 19.03.2016«
»alle Beiträge vom 19.03.2017«
»alle Beiträge vom 19.03.2018«

Zitante 19.03.2019, 00.05| PL | einsortiert in: Heute | Tags: Heute

Habe deine Schätze nicht umsonst,
sondern nütze sie!

(aus: »Aphorismen moralischen und ästhetischen Inhalts, meist in Bezug auf Goethe«)
~ Joseph Stanislaus Zauper ~
böhmischer Theologe (Prämonstratenser), Lehrer und Schriftsteller, 1784-1850

Zitante 18.03.2019, 18.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Joseph Stanislaus Zauper

Der Mensch ist unergründlich;
du kannst seiner nie sicher sein.

(aus: »Weisheit des Lebens«)
~ © Katharina Eisenlöffel ~
österreichische Schriftstellerin und Aphoristikerin, * 1932

Zitante 18.03.2019, 16.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Katharina Eisenlöffel

Dem wird nie wohl,
der immer bess'res sucht.

(aus dem Gedicht: »Die Säcke des Schicksals«)
~ (Christoph) Friedrich Nicolai ~auch: Nickolai
deutscher Schriftsteller, Kritiker und Regionalhistoriker, Hauptvertreter der Berliner Aufklärung; 1733-1811

Zitante 18.03.2019, 14.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Friedrich Nicolai

Jeder Mensch hat etwas, das ihm wehtut,
aber nicht jeder nimmt das gebührend zur Kenntnis.

(aus dem Manuskript »Neue Aphorismen (2007)«)
~ © Ernst R. Hauschka ~
deutscher Aphoristiker, Essayist und Bibliothekar, 1926-2012

Zitante 18.03.2019, 12.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Ernst R. Hauschka

Der Philister hat oft in der Sache recht,
nie in den Gründen.

(aus seinen Werken)
~ (Christian) Friedrich Hebbel ~, Pseudonym: Dr. J. F. Franz
deutscher Dramatiker und Lyriker; 1813-1863

Zitante 18.03.2019, 10.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Friedrich Hebbel

Das Mass aller Dinge
kann auch ein Übermass sein.

(aus: »Himmel. Nochmal.« Sätze zur Welt und darüber hinaus.)
~ © Brigitte Fuchs ~
Schweizer Autorin, Lyrikerin und Sprachspielerin, * 1951

Zitante 18.03.2019, 08.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Brigitte Fuchs

*Ernst Reinhardt*, Spruch des Tages zum 18.03.2019

Die grösste Macht der Regierenden
ist die Zustimmung der Regierten.

(aus: »Neue Gedankensprünge« – Aphorismen)
~ © Ernst Reinhardt ~
Schweizer Publizist und Aphoristiker, * 1932

(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Zitante 18.03.2019, 00.10| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Ernst Reinhardt, Tagesspruch, 20190318,

*Heute*, 18.03.2019

Geburtstag haben

* 1634: Marie Madeleine de La Fayette († 1693)
* 1733: Friedrich Nicolai († 1811)
* 1784: Joseph Stanislaus Zauper († 1850)
* 1813: Friedrich Hebbel († 1863)
* 1837: Stephen Grover Cleveland († 1908)
* 1877: Edgar Cayce († 1945)

Namenstag haben

Cyrill, Eduard (Edward), Felix, Salvator,
Sibylle (Sibilla, Sibyllina)

Bauernweisheit/Wetterregel

Der März
greift den Winter ans Herz.

Welt-/Gedenk-/Aktions-/Feiertag

»Aktionstag für die Freiheit politischer Gefangener«
(seit 1996; bereits von 1923 bis 1933 als "Internationaler Tag der Hilfe für die politischen Gefangenen" bekannt)

Zitante zwitschert

»hier«

Zitantes Newsletter online

»hier«

Das Zitat des Tages auf ORF-Teletext

(die Teletextseite wird laut ORF überarbeitet; zur Zeit keine Anzeige)

Zum Nachlesen

»alle Beiträge vom 18.03.2016«
»alle Beiträge vom 18.03.2017«
»alle Beiträge vom 18.03.2018«

Zitante 18.03.2019, 00.05| PL | einsortiert in: Heute | Tags: Heute

*Sonntagsantwort Nr. 4*

(Ein Projekt von »Sandra« und mir)

Meine Frage vom 10.03.2019 lautete:
An welches früheste Ereignis aus Deiner Kindheit erinnerst Du Dich? 

Man sagt ja oft, daß die Erinnerungen aus der sehr frühen Kindheit keine wirklichen Erinnerungen sind, sondern daß man sie aus Erzählungen so verinnerlicht hat, daß man meine, sie gehören zu den Ereignissen, die man bewußt erlebt hat.

Als ich 3 Jahre alt war, zogen meine Eltern nach Belgien. Wir hatten zuvor sehr, sehr beengt gewohnt, in der Wohnung meiner Großeltern (mütterlicherseits). Das "gute Zimmer" wurde für die Nacht als Schlafzimmer für meine Eltern aufbereitet, mein Kinderbettchen stand dann entweder dort oder im Schlafzimmer meiner Großeltern, je nachdem, wer länger schlafen konnte, mein Papa oder mein Opa.

In Belgien hatten wir dann für uns 3 plötzlich ein ganzes Haus zur Verfügung. Es kostete an Miete weniger als eine Wohnung in Düsseldorf, Papa mußte sich allerdings verpflichten, in der Zeche im Nachbarort zu arbeiten. Es war eine sehr ländliche Gegend, eine totale Umstellung von der Großstadt aufs "Kuhdorf". Dazu kam für uns alle ja auch noch die fremde Sprache...

Hauseigentümer war eine Bauernfamilie, die direkt nebenan ihren Hof hatten. Ich hatte das Gefühl, die ganze Familie (Großeltern, Eltern, 1 Onkel und 7 Kinder) mochte mich sehr gerne; sie ließen mich von Beginn an ihren Tätigkeiten auf dem Hof teilhaben.

An folgendes kann ich mich sehr genau erinnern: Jeden Abend wurde für die Schweine das Mastfutter angerührt. Aus einem großen Sack wurde eine bestimmte Menge (nicht abgewogen, so nach Augenmaß) in einen großen Eimer geschüttet, dazu kam heißes Wasser. Die Bäuerin beugte sich dann darüber, versank ihren Arm bis hin zur Schulter in den Eimer und vermischte das Pulver mit dem Wasser. Ich stand immer wieder staunend dabei und meine Frage lautete jeden Tag:

"Alles für die Kusch-Kusch?"
Und die Bäuerin antwortete immer:
"Alles für die Kusch-Kusch!"

Das hat sich bestimmt über 1, 2 Jahre hingezogen, es war wie ein Ritual. Und nicht nur die Szene, wie die Bäuerin ihren krebsroten Arm aus dem "Brei" zog, sondern auch an den Geruch kann ich mich erinnern; ich würde ihn ganz bestimmt wiedererkennen, wenn es noch dieses Futtergemisch gäbe.




Nun bin ich gespannt auf die Frage, die Sandra zur Beantwortung am nächsten Sonntag stellt…


Nachtrag vom 19.03.2019:
Die »von Sandra« gestellte Frage für den kommenden Sonntag lautet:
Wie oft bist du schon umgezogen?
(Ich habe schon eine Liste angefangen, um keine Station zu vergessen. Ob ich das schaffe?)

»alle bisherigen Beiträge zu diesem Projekt«
.
.

Zitante 17.03.2019, 20.00| (4/4) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Freizeit | Tags: Sonntagsantwort

*Silvio Gesell*

Die Wahrheit ist faul wie ein Krokodil im Schlamm des ewigen Nils.
Die Zeit gilt für sie nicht; es kommt ihr auf ein Menschenalter nicht an; sie ist ja ewig.
Aber die Wahrheit hat einen Impresario, der,
sterblich wie der Mensch, es immer eilig hat. Dieser Impresario heißt Irrtum.
Der Irrtum kann nicht faul im Grab die Ewigkeiten an sich vorüberziehen lassen.
Er stößt überall an und wird überall gestoßen. Allen liegt er überall im Wege.
Niemand läßt ihn ruhen. Er ist der wahre Stein des Anstoßes.

(aus: »Die natürliche Wirtschaftsordnung (1938)«)
~ (Johann, auch: Jean) Silvio Gesell ~
deutscher Kaufmann, Finanztheoretiker, Sozialreformer und Begründer der Freiwirtschaftslehre; 1862-1930

Zitante 17.03.2019, 18.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Silvio Gesell

*Alfred Grünewald*

Der Einzelgänger:
Was er nicht alles mitmachte, weil er nicht mitmachte!

(aus seinen Werken)
~ Alfred Grünewald ~
österreichischer Schriftsteller; 1884-1942

Zitante 17.03.2019, 16.00| (1/1) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Alfred Grünewald

*Karl Gutzkow*

Nur Begeisterung hilft über die Klippen hinweg,
die alle Weisheit der Erde nicht zu umschiffen vermag.

(aus: »Vom Baum der Erkenntnis«)
~ Karl (Ferdinand) Gutzkow ~, auch: E. L. Bulwer
deutscher Schriftsteller, Dramatiker und Journalist, einer der Stimmführer der jungdeutschen Bewegung; 1811-1878

Zitante 17.03.2019, 14.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Karl Gutzkow

*peter e. schumacher*

Ob der Menschlichkeit einmal die Stunde schlägt,
hängt davon ab, wann dem Menschen das Gewissen schlägt.

(Quelle: www.aphorismen.de)
~ © peter e. schumacher ~
deutscher Publizist und Aphorismensammler; 1941-2013

Zitante 17.03.2019, 12.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: peter e. schumacher

*Ewald Rudolf Stier*

Ist es nicht eine Himmelslust,
wenn eine unsterbliche Seele sich über
einen Groschen freuen kann?

(zitiert in: »Alemannia (Sammlung aus den Werken der vorzüglichsten Schriftstellern Deutschlands; 1821)«)
~ Ewald Rudolf Stier ~, Pseudonym: Rudolf von Fraustadt
deutscher evangelisch-lutherischer Theologe und Kirchenlieddichter; 1800-1862

Zitante 17.03.2019, 10.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Ewald Rudolf Stier

*Nikolaus Cybinski*

Hochaltrig saß er vor seinem Seniorenteller
und löffelte die Suppe aus, die die Spaßgesellschaft
ihm eingebrockt hatte.

(aus: »Der vorletzte Stand der Dinge« - Aphorismen)
~ © Nikolaus Cybinski ~
deutscher Lehrer, Autor und Aphoristiker, *1936

Zitante 17.03.2019, 08.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Nikolaus Cybinski

*Irischer Segenswunsch*, Spruch des Tages zum 17.03.2019

Möge der Schutzheilige Irlands
dich jeden Tag in sein Herz schließen
und dich auf besondere Weise mit Glück segnen.

~ Irischer Segenswunsch ~

(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Bildquelle: creisi/pixabay.com (Link führt zum Originalbild)/ Lizenz: Pixabay

Zitante 17.03.2019, 00.10| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Irischer Segenswunsch, Weisheit, Tagesspruch, 20190317,

*Heute*, 17.03.2019

Geburtstag haben

* 1800: Ewald Rudolf Stier († 1862)
* 1811: Karl Gutzkow († 1878)
* 1862: Johann (auch: Jean) Silvio Gesell († 1930)
* 1884: Alfred Grünewald († 1942)

Namenstag haben

Dietmut, Gertrud (Gertraud), Johannes (Jan),
Konrad, Patrick (Patricius)

Bauernweisheit/Wetterregel

Sieht Sankt Gertraud Eis,
wird das ganze Jahr nicht heiß.

Welt-/Gedenk-/Aktions-/Feiertag

»St. Patrick's Day«
(Gedenktag des irischen Bischofs Patrick, der wahrscheinlich im 5. Jahrhundert lebte und als erster christlicher Missionar in Irland gilt; in der katholischen Kirche wird er als Heiliger verehrt; er ist auch der Schutzpatron von Irland)

»Welttag der Invaliden«
(angeblich ausgerufen 1982 von der UNO, findet jeweils am 3. Sonntag im März statt; keine weiteren Angaben dazu gefunden)

Zitante zwitschert

»hier«

Zitantes Newsletter online

»hier«

Das Zitat des Tages auf ORF-Teletext

(die Teletextseite wird laut ORF überarbeitet; zur Zeit keine Anzeige)

Zum Nachlesen

»alle Beiträge vom 17.03.2016«
»alle Beiträge vom 17.03.2017«
»alle Beiträge vom 17.03.2018«

Zitante 17.03.2019, 00.05| PL | einsortiert in: Heute | Tags: Heute

*Wilhelm Vogel*

So manche Tugend hält sich nur deshalb,
weil ihr zur Untugend die Kraft fehlt.

{Certains amants de la vertu ne se maintiennent dans la voie droite
que parce qu'ils ne possèdent pas assez de force pour le vice.}

(aus: »Im Zwielicht. (Lueurs et Reflets) – Aphorismen«)
~ Wilhelm Vogel ~
deutscher Verlagsleiter und Erzähler; 1888-1976

Zitante 16.03.2019, 18.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Wilhelm Vogel

*Wolfgang Kownatka*

Der Blick in die Zukunft wird häufig
vom Nebel der Gegenwart verschleiert.

(aus: »Heiteres und Nachdenkliches über Mensch und Zukunft« – Gedichte und Aphorismen)
~ © Wolfgang Kownatka ~
deutscher Oberstleutnant a.D. und Journalist, * 1938

Zitante 16.03.2019, 16.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Wolfgang Kownatka

*Johann Geiler von Kaysersberg*

Wer nach seinem Gewissen lebt, der ist kein Knecht,
der befiehlt sich selbst und gehorcht sich selbst;
der lebt wirklich menschlich.

(aus: »Das Seelenparadies«)
~ Johann (auch: Johannes, Jean) Geiler von Kaysersberg ~
der bedeutendste deutsche Prediger des ausgehenden Mittelalters; 1445-1510

Zitante 16.03.2019, 14.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Johann Geiler von Kaysersberg

*Billy*

Realist ist,
wer Frieden schliesst mit der Vergangenheit.

(aus: »Wir Kleindenker« – Ein Plädoyer für die Einfalt und Vielfalt des Denkens)
~ © Billy ~, eigentlich Walter Fürst
Schweizer Aphoristiker, *1932

Zitante 16.03.2019, 12.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Billy

*Sully Prudhomme*

Keiner kann sich rühmen,
ohne Menschen auszukommen.

{Nul ne peut se vanter
de se passer des hommes.}

(aus: »Les épreuves (Gedichte, 1866)«)
~ Sully Prudhomme ~, eigentlich René François Armand Prudhomme
französischer Schriftsteller, erster Nobelpreisträger für Literatur; 1839-1907

Zitante 16.03.2019, 10.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Sully Prudhomme

*Emil Baschnonga*

Streiche deine Tugenden nicht hervor.
Dann erst werden sie andere bemerken.

(aus einem Manuskript)
~ © Emil Baschnonga ~
Schweizer Schriftsteller und Aphoristiker, * 1941

Zitante 16.03.2019, 08.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Emil Baschnonga

*F.C. Schiermeyer*, Spruch des Tages zum 16.03.2019

Einem halb eingeschlagenen Nagel
kann man keine neue Richtung geben.

(aus: »Zwischen den Zeilen ist unterm Strich« – Aphorismen)
~ © Franz Christoph Schiermeyer ~
deutscher Aphoristiker, * 1952

(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Bildquelle: Antranias/pixabay.com (Link führt zum Originalbild) / Lizenz: Pixabay

Zitante 16.03.2019, 00.10| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: F.C. Schiermeyer, Tagesspruch, 20190316,

*Heute*, 16.03.2019

Geburtstag haben

* 1445: Johann Geiler von Kaysersberg († 1510)
* 1839: Sully Prudhomme († 1907)

* 1952: Franz Christoph Schiermeyer
Herzlichen Glückwunsch !

Namenstag haben

Benedetta, Gundomar (Guntmar, Gunna), Herbert (Heribert),
Hilarius, Rüdiger (Rudger)

Bauernweisheit/Wetterregel

Ein grüner März
erfreut kein Bauernherz.

Welt-/Gedenk-/Aktions-/Feiertag

»Tag der Informationsfreiheit«
(geht zurück auf James Madison, * 16. März 1751, einer der wichtigsten Vordenker der nordamerikanischen Unabhängigkeitsbewegung, Mitbegründer des Grundrechtskatalogs Bill of Rights, Vorbild für die folgenden Menschenrechtsdeklarationen)
(siehe auch: »Wikipedia-Artikel zur Informationsfreiheit«)

»Tag der Aktie«
(initiiert von der Deutschen Börse mit beteiligten Banken; soll die Bedeutung der Aktie als Instrument zur Altersvorsorge in der Bevölkerung steigern und die Relevanz von ökonomischer Bildung verdeutlichen)

Zitante zwitschert

»hier«

Zitantes Newsletter online

»hier«

Das Zitat des Tages auf ORF-Teletext

(die Teletextseite wird laut ORF überarbeitet; zur Zeit keine Anzeige)

Zum Nachlesen

»alle Beiträge vom 16.03.2016«
»alle Beiträge vom 16.03.2017«
»alle Beiträge vom 16.03.2018«

Zitante 16.03.2019, 00.05| PL | einsortiert in: Heute | Tags: Heute

*Hermann Lahm*

Zeit schenken ist so ein wertvolles Geschenk,
dass sogar das Finanzamt bei der Besteuerung kapituliert.

(aus einem Manuskript)
~ © Hermann Lahm ~
deutscher Hobby-Autor, * 1948

Zitante 15.03.2019, 16.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Hermann Lahm

*Fred Ammon*

Billiglöhne
verspotten unsere kostbare Zeit

(aus einem Manuskript)
~ © Fred Ammon ~
"der Sprüchemacher von Halberstadt"; * 1930

Zitante 15.03.2019, 12.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Fred Ammon

*Gotthold Ephraim Lessing*

Braucht's Gelegenheit zu einer Bitte?

(aus: »Nathan der Weise«)
~ Gotthold Ephraim Lessing ~
deutscher Dichter, Kritiker und Philosoph der Aufklärung; 1729-1781

Zitante 15.03.2019, 10.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Gotthold Ephraim Lessing

*Jürgen Wilbert*

Spätestens, wenn dich jemand über den grünen Klee lobt,
solltest du das Gras wachsen hören.

(aus: »Aus der Redensart geschlagen« - Aphoristische Denkereien)
~ © Jürgen Wilbert ~
deutscher Literat und Aphoristiker, *1945

Zitante 15.03.2019, 08.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Jürgen Wilbert

*Paul von Heyse*, Spruch des Tages zum 15.03.2019

Wenn du an dir nicht Freude hast
Die Welt wird dir nicht Freude machen.

(aus seinem »Spruchbüchlein«)
~ Paul (Johann Ludwig von) Heyse ~
deutscher Schriftsteller, Dramatiker und Übersetzer, Nobel-Literaturpreisträger; 1830-1914

(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Bildquelle: geralt/pixabay.com (Link führt zum Originalbild) / Lizenz: Pixabay

Zitante 15.03.2019, 00.10| (2/2) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Paul von Heyse, Tagesspruch, 20190315,

*Heute*, 15.03.2019

Geburtstag haben

* 1767: Andrew Jackson († 1845)
* 1830: Paul von Heyse († 1940)

Aktualisierte bzw. neu aufgenommene Autoren

lebte um 1991-1962 v. Chr.: Amenemhet I.

Namenstag haben

Anastasia, Klemens, Longinus, Louise,
Lukretia, Pius, Zacharias

Bauernweisheit/Wetterregel

Dem Heiligen Klemens traue nicht,
denn selten zeigt er ein mild' Gesicht.

Welt-/Gedenk-/Aktions-/Feiertag

»Weltverbrauchertag«
(erinnert weltweit an die am 15. März 1962 von US-Präsident John F. Kennedy proklamierten grundlegenden Verbraucherrechte; Motto 2019: »Für eine verbraucherfreundliche digitale Welt«)
(siehe auch: »Wikipedia-Eintrag dazu«)

»Tag der Rückengesundheit«
(initiiert 2002 durch das Forum Schmerz im Deutschen Grünen Kreuz; soll zur aktiven Prävention von Rückenbeschwerden aufrufen; Motto 2019: »Stärke deine Muskeln - bleib' rückenfit!«)

»Iden des März«
(eine in vielen Sprachen gebräuchliche Metapher für bevorstehendes Unheil, die auf die Ermordung Gaius Iulius Caesars am 15. März des Jahres 44 v. Chr. Bezug nimmt)

»Internationaler Tag gegen Polizeigewalt«
(seit 1997; soll auf mutwillige Anwendung exzessiver körperlicher oder psychischer Gewalt durch Polizeibeamte aufmerksam machen)

Zitante zwitschert

»hier«

Zitantes Newsletter online

»hier«

Das Zitat des Tages auf ORF-Teletext

Ein Tagesspruch von *William Butler Yeats*
wird heute auf der »ORF-Teletextseite« gezeigt.

Zum Nachlesen

»alle Beiträge vom 15.03.2016«
»alle Beiträge vom 15.03.2017«
»alle Beiträge vom 15.03.2018«

Zitante 15.03.2019, 00.05| PL | einsortiert in: Heute | Tags: Heute

*Jean Antoine Petit-Senn*

Gerechtigkeit läßt man eher denjenigen zukommen,
die nicht mehr sind,
als denjenigen, die nicht da sind.

{On rend mieux justice à ceux
qui ne sont plus
qu'à ceux qui n'y sont pas.}

(aus: »Geistesfunken und Gedankensplitter« [Bluettes & Boutades])
~ Jean Antoine Petit-Senn ~, auch John Petit-Senn genannt
schweizerisch-französischer Dichter, Lyriker und Satiriker; 1792-1870

Zitante 14.03.2019, 18.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Jean Antoine Petit-Senn

*Gregor Brand*

Die Natur darf und wird sich immer
das Recht nehmen, rechtlos zu sein.

(aus: »Meschalim« – Zweitausend Aphorismen)
~ © Gregor Brand ~
deutscher Schriftsteller, Philosoph und Privatgelehrter, * 1957

Zitante 14.03.2019, 16.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Gregor Brand

*Jean Paul*

Das Alter, der Mondschein des Lebens,
hat keine Gewitter der Leidenschaften;
aber unter dem frühern Sonnenschein blitzt sie.

(aus: »Selina«)
~ Jean Paul ~, eigentlich Johann Paul Friedrich Richter
deutscher Schriftsteller, literaturgeschichtlich zwischen den Epochen der Klassik und Romantik; 1763-1825

Zitante 14.03.2019, 14.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Jean Paul

*Gerhard Uhlenbruck*

Der Geist aus der Flasche
hat schon manchen Geist zur Flasche gemacht.

(aus: »Ein gebildeter Kranker« – Trost- und Trutzsprüche für und gegen Ängste und Ärzte)
~ © Gerhard Uhlenbruck ~
deutscher Immunologe und Aphoristiker, * 1929

Zitante 14.03.2019, 12.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Gerhard Uhlenbruck

*Emanuel Wertheimer*

Am zufriedensten sind die Menschen noch,
wenn sie ein Unglück leichter trifft, als sie erwarteten.

{Un des plus grands contentements de l'homme est
d'être frappé par un malheur moindre que celui qu'il attendait.}

(aus: »Aphorismen (Pensées et Maximes)«
~ Emanuel Wertheimer ~
deutsch-österreichischer Philosoph und Aphoristiker ungarischen Ursprungs; 1846-1916

Zitante 14.03.2019, 10.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Emanuel Wertheimer

*Weisheit aus Deutschland*

Besser gut ausruhen
als schlecht arbeiten.

~ Weisheit aus Deutschland ~

Zitante 14.03.2019, 08.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Weisheit

*Erhard Blanck*, Spruch des Tages zum 14.03.2019

Tugenden sind die Vorgaben anderer,
die sie uns nicht vorleben,
sondern vormachen.

(aus einem Manuskript)
~ © Erhard Blanck ~
deutscher Heilpraktiker, Schriftsteller und Maler, * 1942

(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Zitante 14.03.2019, 00.10| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Erhard Blanck, Tagesspruch, 20190314,

*Heute*, 14.03.2019

Geburtstag haben

* 1845: August Bungert († 1915)

Namenstag haben

Einhard (Eginhard), Eva (Evelyn, Eveline, Evita),
Mathilde (Thilde, Hilde, Matilda, Tilda, Maud), Paulina

Bauernweisheit/Wetterregel

Die edle Mathilde,
die führt mit dem Wetter viel im Schilde.

Welt-/Gedenk-/Aktions-/Feiertag

»Weltnierentag«
(seit 2006, Motto 2019: Nierengesundheit für Alle und Überall)
(siehe auch: »Wikipedia-Eintrag dazu«)

»Welt-Pi-Tag«
(seit 1988, angeblich initiiert von Larry Shaw am Exploratorium in San Francisco)

»Internationaler Aktionstag gegen Staudämme«
(seit 1997, soll gegen zerstörerische Wasserentwicklungsprojekte protestieren und die Gesundheit der Wassereinzugsgebiete wiederherstellen)

»White Day« (Japan und Südkorea)
(an diesem Tag bedanken sich die Männer für die Geschenke, die sie zum Valentinstag erhalten haben, mit einem Gegengeschenk)

Zitante zwitschert

»hier«

Zitantes Newsletter online

»hier«

Das Zitat des Tages auf ORF-Teletext

Ein Tagesspruch von *Pierre-Marc-Gaston Duc de Lévis*
wird heute auf der »ORF-Teletextseite« gezeigt.

Zum Nachlesen

»alle Beiträge vom 14.03.2016«
»alle Beiträge vom 14.03.2017«
»alle Beiträge vom 14.03.2018«

Zitante 14.03.2019, 00.05| PL | einsortiert in: Heute | Tags: Heute

*Oscar Blumenthal*

Im Wunsche ruhlos sich erhitzen,
Gewünschtes freudenlos besitzen,
Beseßnes wild zurückersehnen –
Die Handlung spielt im Tal der Tränen.

(aus: »Buch der Sprüche)
~ Oscar Blumenthal ~
deutscher Schriftsteller, Kritiker und Bühnendichter; 1852-1917

Zitante 13.03.2019, 18.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Oscar Blumenthal

*Thomas Häntsch*

Die 21 Salutschüsse bei Staatsempfängen sollte man
durch ein einziges – aber ehrliches
Bekenntnis zum Frieden ersetzen.

(aus einem Manuskript)
~ © Thomas Häntsch ~
deutscher Fotograf und Autor, * 1958

Zitante 13.03.2019, 16.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Thomas Häntsch

*August Pauly*

Daß der Mensch seinen Geist aus Bücher füllen kann wie aus Fässer,
aus denen dann die Menschheit trinken kann, ohne daß er sich mindert,
dies ist doch eine der schönsten Zauberkünste der Kultur!

(aus: »Aphorismen« [1905])
~ August Pauly ~
deutscher Zoologe und Philosoph; 1850-1914

Zitante 13.03.2019, 14.00| (1/1) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: August Pauly

*Wilhelm Schwöbel*

Je differenzierter ein Mensch ist,
desto mehr Schlüssel braucht es,
um die vielen Tore des Labyrinths zu öffnen,
die sein Inneres umgeben.

(aus: »Ansichten und Einsichten« – Aphorismen)
~ © Wilhelm Schwöbel ~
deutscher Zoologe und Aphoristiker, 1920-2008

Zitante 13.03.2019, 12.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Wilhelm Schwöbel

*Karl Friedrich Schinkel*

Die Kunst selbst
ist Religion.

(zugeschrieben)
~ Karl Friedrich Schinkel ~
preußischer Baumeister, Architekt, Stadtplaner, Maler, Grafiker und Bühnenbildner; 1781-1841

Zitante 13.03.2019, 10.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Karl Friedrich Schinkel

*Rupert Schützbach*

Auch ein wenig beachtenswerter Gedanke findet Beachtung,
legt man ihn einer Person in den Mund,
die beachtet wird.

(aus: »Spottgeld« – Aphorismen)
~ © Rupert Schützbach ~
deutscher Dipl.-Finanzwirt, Zöllner i.R. und Schriftsteller, * 1933

Zitante 13.03.2019, 08.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Rupert Schützbach

*Richard Zoozmann*

Warum in Worten klauben?
Nichtswisser reden – die da wissen, schweigen!

(zugeschrieben)
~ Richard (Hugo Max) Zoozmann ~
deutscher Autor, Bearbeiter, Redakteur und Herausgeber einer bedeutenden Zitatensammlung; 1863-1934

Zitante 13.03.2019, 02.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Richard Zoozmann

*Ernst Wichert*, Spruch des Tages zum 13.03.2019

Das Beste, was man denkt und fühlt,
läßt sich nicht in die Feder bringen.

(zugeschrieben)
~ Ernst Wichert ~
deutscher Schriftsteller und Jurist; 1831-1902

(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Bildquelle: Bru-nO/pixabay.com (Link führt zum Originalbild) / Lizenz: Pixabay

Zitante 13.03.2019, 00.10| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Ernst Wichert, Tagesspruch, 20190313,

*Heute*, 13.03.2019

Geburtstag haben

* 1720: Charles Bonnet († 1793)
* 1781: Karl Friedrich Schinkel († 1841)
* 1850: August Pauly († 1914)
* 1852: Oscar Blumenthal († 1917)
* 1863: Richard Zoozmann († 1934)

Namenstag haben

Judith, Leander, Oswin (Answin), Pauline, Rodrigo (Roderick)

Bauernweisheit/Wetterregel

Wenn im März viele Winde wehn,
wird's im Maien warm und schön.

Welt-/Gedenk-/Aktions-/Feiertag

./.

Zitante zwitschert

»hier«

Zitantes Newsletter online

»hier«

Das Zitat des Tages auf ORF-Teletext

Ein Tagesspruch von *Ernst Ferstl*
wird heute auf der »ORF-Teletextseite« gezeigt.

Zum Nachlesen

»alle Beiträge vom 13.03.2016«
»alle Beiträge vom 13.03.2017«
»alle Beiträge vom 13.03.2018«

Zitante 13.03.2019, 00.05| PL | einsortiert in: Heute | Tags: Heute

*Johann Wolfgang von Goethe*

Der Feige droht nur,
wo er sicher ist.

(aus: »Torquato Tasso«)
~ Johann Wolfgang von Goethe ~
deutscher Dichter, Naturwissenschaftler und Staatsmann; 1749-1832

Zitante 12.03.2019, 18.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Johann Wolfgang von Goethe

*Charlotte El. Böhler-Mueller*

"Komm doch mal vorbei!"
Wann? Heute? Morgen?
Oder eigentlich: nicht unbedingt nötig?

(aus: »Aphorismen – Geistesblitze«)
~ © Charlotte El. Böhler-Mueller ~
deutsche Journalistin, Autorin und Künstlerin, * 1924

Zitante 12.03.2019, 16.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Charlotte El. Böhler-Mueller

*David d'Angers*

Man soll sich nicht zu lange an einer Arbeit aufhalten.
Das Überarbeiten nimmt ihr ihre ursprüngliche Frische.

(zugeschrieben)
~ (Pierre Jean) David d'Angers ~
französischer Bildhauer und Medailleur; 1788-1856

Zitante 12.03.2019, 14.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: David d'Angers

*Rolf Friedrich Schuett*

Der Egoist opfert sich dafür auf,
daß andere sich für ihn aufopfern.

(aus einem Manuskript)
~ © Rolf Friedrich Schuett ~
deutscher Schriftsteller und Aphoristiker, * 1941

Zitante 12.03.2019, 12.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Rolf Friedrich Schuett

*George Berkeley*

Die meisten Menschen, welche schlicht und ungelehrt sind,
machen keinen Anspruch auf den Besitz abstrakter Begriffe.

(aus seinen Werken)
~ George Berkeley ~
anglikanischer Theologe, Sensualist und Philosoph der Aufklärung; 1685-1753

Zitante 12.03.2019, 10.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: George Berkeley

*Harald Schmid*

Der Zeitmensch fliegt, fährt oder rennt.
Er hat das Gehen verlernt.

(aus: »Warnungen an mich selbst« - Aphorismen)
~ © Harald Schmid ~, auch: Harry Pegas
deutscher Aphoristiker, * 1946

Zitante 12.03.2019, 08.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Harald Schmid

Pixabay, Lizenz

Vielleser wissen, daß ich seit einigen Jahren fast ausschließlich die Foto-Datenbank Pixabay für die Bebilderung der Tagessprüche nutze. Per Zufall habe ich festgestellt, daß die Plattform ihre Lizenzbedingungen umgestellt hat; statt der früheren »CC0 1.0 Universell-Lizenz« haben die Betreiber sich für eine eigene Formulierung der Lizenz entschieden.

Einen Teil des Wochenendes habe ich damit verbracht, diesen Hinweis bei allen seit dem 01.01.2019 bebilderten Tagessprüchen zu ändern. Fotos, die vor dem 01.01.2019 verwendet wurden, bedürfen keiner Korrektur, da eine Änderung der Lizenzierung nicht rückwirkend erfolgen kann.

Auch an dieser Stelle zur Info die Verlinkung zu den neuen Nutzungsbedingungen:

»Neue Lizenzbedingungen: Pixabay«
.
.

Zitante 12.03.2019, 06.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitante berichtet | Tags: Tags: Pixabay, Tagesspruch, Bildquelle,

*Gregor der Große*, Spruch des Tages zum 12.03.2019

Die Kunst, die Jugend zu führen und zu bilden,
ist die Kunst der Künste
und die Wissenschaft der Wissenschaften.

(zugeschrieben)
~ Gregor der Große ~, auch: Gregorius (als Papst Gregor I.)
einer der bedeutendsten Päpste, einer der vier großen lateinischen Kirchenväter, 1295 heiliggesprochen; lebte um 540-604

(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Zitante 12.03.2019, 00.10| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Gregor der Große, Tagesspruch, 20190312,

*Heute*, 12.03.2019

Geburtstag haben

* 1685: George Berkeley († 1753)
* 1788: David d'Angers († 1856)
* 1824: Gustav Robert Kirchhoff († 1887)

Sterbetag haben

* 540: Gregor der Große († 604)

Namenstag haben

Almut (Adelmut), Beatrix, Gregor, Innozenz,
Maximilian, Serafina (Fina)

Bauernweisheit/Wetterregel

Am Gregorstag geht nunmehr -
der Winter in das Meer.

Welt-/Gedenk-/Aktions-/Feiertag

»Welttag gegen Internetzensur«
(seit 2001, initiiert von »Reporter ohne Grenzen«, weist auf Angriffe auf die Presse- und Informationsfreiheit im Internet hin)
(siehe auch: »Wikipedia-Beitrag dazu«)

»Gregorstag (auch: Gregoriustag)«
(Gedenktag für einen der vier großen lateinischen Kirchenväter, Papst Gregor I., der am 12. März 604 in Rom starb)
(siehe auch: »Eintrag im ökumenischen Heiligenlexikon«)

Zitante zwitschert

»hier«

Zitantes Newsletter online

»hier«

Das Zitat des Tages auf ORF-Teletext

Ein Tagesspruch von *Multatuli*
wird heute auf der »ORF-Teletextseite« gezeigt.

Zum Nachlesen

»alle Beiträge vom 12.03.2016«
»alle Beiträge vom 12.03.2017«
»alle Beiträge vom 12.03.2018«

Zitante 12.03.2019, 00.05| PL | einsortiert in: Heute | Tags: Heute

*Ingun Spiecker-Verscharen*

Daß manche Frauen nicht zu altern scheinen,
gehört zu den Geheimnissen, die nie geliftet werden.

(aus einem Manuskript)
~ © Ingun Spiecker-Verscharen ~
deutsche Autorin und Laienlyrikerin, * 1956

Zitante 11.03.2019, 18.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Ingun Spiecker-Verscharen

*Rainer Haak*

In allem, was ich zerstöre,
zerstöre ich zugleich einen Teil von mir selbst.

(aus: »Ein Wort für jeden Tag«)
~ © Rainer Haak ~
deutscher Schriftsteller, Theologe und Aphoristiker, * 1947

Zitante 11.03.2019, 16.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Rainer Haak

*F.C. Schiermeyer*

Sie haben einander den Krieg erklärt.
Aber keiner von beiden scheint
die Erklärung des anderen verstanden zu haben.

(aus: »Aphorismen«)
~ © Franz Christoph Schiermeyer ~
deutscher Aphoristiker, * 1952

Zitante 11.03.2019, 14.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: F.C. Schiermeyer

*Michael Rumpf*

Selbst Jesus wirkt angesagt,
wenn wir ihn "Dschises" aussprechen.

(aus einem Manuskript)
~ © Michael Rumpf ~
deutscher Essayist, * 1948

Zitante 11.03.2019, 12.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Michael Rumpf

*Torquato Tasso*

Wer lebt,
soll nimmer mit den Toten streiten.

(aus: »Das befreite Jerusalem (Gerusalemme liberata)«)
~ Torquato Tasso ~
italienischer Dichter des 16. Jahrhunderts, der Zeit der Gegenreformation; 1544-1595

Zitante 11.03.2019, 10.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Torquato Tasso

*Hermann Rosenkranz*

Wenn ich den Begriff "German Angst" höre, wird mir bange.
Bin ich überhaupt ein Deutscher – so ganz und gar angstfrei?

(aus: »Der Sarkast und der Regenbogen« – Nachtrag aus Lakonia)
~ © Hermann Rosenkranz ~
deutscher Jurist und Aphoristiker; *1932

Zitante 11.03.2019, 08.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Hermann Rosenkranz

*Gustav Adolf Lindner*, Spruch des Tages zum 11.03.2019

Die Eifersucht ist
die Citronensäure der Liebe.

(aus: »Problem des Glücks«)
~ Gustav Adolf Lindner ~
böhmischer Pädagoge, Psychologe, Philosoph und Soziologe, Vertreter des Herbartianismus; 1828-1887

(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Bildquelle: rawpixel/pixabay.com (Link führt zum Originalbild) / Lizenz: Pixabay

Zitante 11.03.2019, 00.10| (1/1) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Gustav Adolf Lindner, Tagesspruch, 20190311,

*Heute*, 11.03.2019

Geburtstag haben

* 1544: Torquato Tasso († 1595)
* 1828: Gustav Adolf Lindner († 1887)
* 1831: Ernst Wichert († 1902)

Aktualisierte bzw. neu aufgenommene Autoren

* lebte um 170 bis 90 v. Chr.: Lucius Accius

Namenstag haben

Christoph, Heinrich, Rosina (Rosamunde, Euphrosyne),
Theresia, Ulrich, Wolfrun

Bauernweisheit/Wetterregel

Bringt Rosamunde Sturm und Wind,
so ist Sibylla (29. April) uns gelind.

Welt-/Gedenk-/Aktions-/Feiertag

»Europäischer Gedenktag für die Opfer des Terrorismus«
(seit 2004; ausgerufen vom Europaparlament; am 11. März 2004 starben nach einem Terroranschlag in Madrid 191 Menschen, 1800 wurden verletzt. Seitdem ist der 11. März der Europäische Gedenktag für die Opfer des Terrorismus.)

»Tohoku-Erdbeben«
(zum Gedenken an das große Seebeben vor der Sanriku-Küste der japanischen RegionTohoku am 11. März 2011)

»Johnny Appleseed-Tag« (USA)
(zum Gedenkenökologischer an Johnny Appleseed, einem ökologischen Pionier und bekannte Figur der US-Folklore; er verstarb am 11. März 1847)

Zitante zwitschert

»hier«

Zitantes Newsletter online

»hier«

Das Zitat des Tages auf ORF-Teletext

Ein Tagesspruch von *Shantideva*
wird heute auf der »ORF-Teletextseite« gezeigt.

Zum Nachlesen

»alle Beiträge vom 11.03.2016«
»alle Beiträge vom 11.03.2017«
»alle Beiträge vom 11.03.2018«

Zitante 11.03.2019, 00.05| PL | einsortiert in: Heute | Tags: Heute

*Nikolai Alexandrowitsch Berdjajew*

Das Dasein der Persönlichkeit setzt Freiheit voraus.
Die Persönlichkeit existiert in der Welt nur dadurch,
daß es nicht bloß ein Reich der Notwendigkeit,
sondern auch ein Reich der Freiheit gibt.
Das Individuum ist determiniert, es kann auch ohne Freiheit existieren.
Die Persönlichkeit aber ist eine Manifestation der Freiheit,
sie bedeutet den Kampf der Freiheit gegen die Notwendigkeit.
Freiheit ist Geist im Unterschied zur Natur als dem Prinzip der Notwendigkeit.
Die Persönlichkeit im Menschen zeugt nicht allein von der Freiheit,
sondern auch vom Geiste.

(aus seinen Werken)
~ Nikolai Alexandrowitsch Berdjajew ~
russischer Religions- und Geschichtsphilosoph; 1874-1948

Zitante 18.01.2019, 02.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Nikolai Alexandrowitsch Berdjajew

Recht auf Liebe
schmälere niemand sonder triftigen Grund.

(aus: »Gebote des Minnerechts)
~ Andreas Capellanus ~, auch: Cambellanus, André le Chapelain
Geistlicher am Hof des Königs von Frankreich Philipp II; lebte im 12. Jahrhundert

Zitante 22.03.2018, 20.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Andreas Capellanus

*Edward John Poynter*

Die Werke Memlings und van Eycks sind unvergleichlich,
was die Zartheit der Ausführung anlangt,
und deshalb müssen sie zum Studium dringend empfohlen werden.
Dieser Vorzug ist aber verbunden mit so großer Unbeholfenheit,
Häßlichkeit und Armseligkeit in der Form,
wo immer es sich um die menschliche Gestalt und
um das menschliche Antlitz handelt, daß darüber das Vergnügen,
welches uns ihr Anblick schaffte, sehr beeinträchtigt wird.

(zitiert in »Künstlerworte« [1906])
~ Edward John Poynter ~
englischer Maler, Designer und Zeichner, Direktor der National Gallery, Präsident der Royal Academy of Arts; 1836-1919

Zitante 20.03.2018, 02.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Edward John Poynter

Viele frühere Texte zu finden im

.

Zitante 01.08.2015, 00.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitante berichtet | Tags: Archiv

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3

Letzte Kommentare
Gudrun Kropp:
Danke Ingrid, Gudrun und Anne für eure lieben
...mehr
Anne P.-D.:
Wie sehr ich das Motiv liebe, meine Gänseblüm
...mehr
Gudrun Zydek:
Jetzt habe ich vor lauter Begeisterung das "h
...mehr
Gudrun Zydek:
Sehr richtig - ohne Liebe geht gar nichts, zu
...mehr
Ingrid:
Zu später Stunde kann ich nicht mal mehr mein
...mehr
Invrid:
Alles Liebe und gute zum Geburtstag wünscht v
...mehr
Helga Sievert-Rathjens:
Mal ganz leise und hoffnungsvoll nachgefragt:
...mehr
Anne P.-D.:
Ach wie süß! Tolles Motiv, toller Spruch.Gera
...mehr
Marianne:
Was für eine bezaubernde Blüte! Die Natur sch
...mehr
Anne Seltmann:
Guten Morgen Christa!Oh was für ein süßes Fot
...mehr
Achtung!
Diese Seite unterliegt dem Urheberrecht.
Es ist deshalb nicht erlaubt,
ohne meine Zustimmung
Beiträge zu kopieren und
anderweitig zu veröffentlichen.
Kontakt: siehe Impressum