Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Ernst Reinhardt

*Ernst Reinhardt*

Das schlechte Gewissen ist das einzige Schlechte,
das Gutes bewirken kann.

(aus: »Neue Gedankensprünge« – Aphorismen)
~ © Ernst Reinhardt ~
Schweizer Publizist und Aphoristiker, * 1932

Zitante 14.10.2018, 16.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Ernst Reinhardt*

Wer Perfektion anstrebt, ist unbeliebt.
Wer sie erreicht hat, wird bewundert.

(aus: »Gedankensprünge« – Aphorismen)
~ © Ernst Reinhardt ~
Schweizer Publizist und Aphoristiker, * 1932

Zitante 14.08.2018, 10.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Ernst Reinhardt*

Wellness:
Die, denen es gut geht,
lernen, sich wohlzufühlen.

(aus: »Neue deutsche Aphorismen« – eine Anthologie, Band 2)
~ © Ernst Reinhardt ~
Schweizer Publizist und Aphoristiker, * 1932

Zitante 05.07.2018, 16.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Ernst Reinhardt*

Wo die Ungebundenheit erreicht ist,
droht die Unverbindlichkeit.

(aus: »Gedankensprünge« – Aphorismen)
~ © Ernst Reinhardt ~
Schweizer Publizist und Aphoristiker, * 1932

Zitante 08.05.2018, 12.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Ernst Reinhardt*

Wir schauen zu bei dem, was in der Ferne geschieht,
und sehen weg bei dem, was in der Nähe passiert.

(aus: »Gedankensprünge« – Aphorismen)
~ © Ernst Reinhardt ~
Schweizer Publizist und Aphoristiker, * 1932

Zitante 08.03.2018, 16.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Ernst Reinhardt*

Wenn man nicht ständig miteinander redet,
heisst das nicht, dass man sich nichts zu sagen hat.

(aus: »Gedankensprünge« – Aphorismen)
~ © Ernst Reinhardt ~
Schweizer Publizist und Aphoristiker, * 1932

Zitante 10.01.2018, 18.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Ernst Reinhardt*

Wer sich verwirklichen will,
muss sich nicht nur von Fremdbestimmung,
sondern auch von Selbsttäuschung befreien.

(aus: »Gedankensprünge« – Aphorismen)
~ © Ernst Reinhardt ~
Schweizer Publizist und Aphoristiker, * 1932

Zitante 16.11.2017, 16.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Ernst Reinhardt*, Spruch des Tages zum 30.09.2017

Wir lieben neue Herausforderungen –
vor allem, wenn wir die alten nicht erfüllen konnten.

(aus: »Gedankensprünge« – Aphorismen)
~ © Ernst Reinhardt ~
Schweizer Publizist und Aphoristiker, * 1932


(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Zitante 30.09.2017, 00.05 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Ernst Reinhardt*

Wir sind weniger in Gefahr, den Verstand zu verlieren,
als bei vollem Verstand die Vernunft zu vergessen.

(aus: »Neue Gedankensprünge« – Aphorismen)
~ © Ernst Reinhardt ~
Schweizer Publizist und Aphoristiker, * 1932

Zitante 22.08.2017, 18.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Ernst Reinhardt*

Auf der Erde nimmt nicht nur die Zahl der Schäden,
sondern auch die Dauer ihrer Wirkung zu.

(aus: »Gedankensprünge« – Aphorismen)
~ © Ernst Reinhardt ~
Schweizer Publizist und Aphoristiker, * 1932

Zitante 21.08.2017, 08.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2018
<<< Dezember >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
     0102
03040506070809
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31      

Letzte Kommentare
read MaryRead - Literaturmagazin online:
Wie wahr, wie wahr. Das letzte Wort haben ist
...mehr
Quer:
Diese schönen Zeilen klingen nach.Ja, der Vog
...mehr
Marianne:
Stimmt, SM, das wurde uns so eingeredet und h
...mehr
SM :
Wir halten es für unmöglich, weil wir in dies
...mehr
Marianne:
Das Bild gefällt mir sehr gut. Es strahlt für
...mehr
Marianne:
Ich finde auch, dass beides - Schweigen und R
...mehr
Gudrun K.:
Ich würde auch sagen: Alles - Reden und Schwe
...mehr
Hanni2:
Jeder meiner Vor-Kommentatoren haben rfecht.
...mehr
Quer:
Das kann so sein, meine ich, muss aber nicht.
...mehr
O. Fee:
Wie wahr! Schweigen ist Gold, reden ist Silbe
...mehr
Achtung!
Diese Seite unterliegt dem Urheberrecht.
Es ist deshalb nicht erlaubt,
ohne meine Zustimmung
Beiträge zu kopieren und
anderweitig zu veröffentlichen.
Kontakt: siehe Impressum