Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Tagesspruch

Seitenhiebe zählen zwar nicht

Seitenhiebe zählen zwar nicht
zu den körperlichen Züchtigungen,
tun aber oft besonders weh.

(aus einem Manuskript)
~ © Siegfried Wache ~
deutscher technischer Zeichner, Luftfahrzeugtechniker und Aphoristiker, * 1951

(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Zitante 25.05.2019, 00.10 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Niemals kann das werden gut

Niemals kann das werden gut,
Was man ohne Maßen tut.

(aus: »Bescheidenheit«)
~ Freidank ~, auch: Vrîdanc, Vrîgedanc, Freydanck
fahrender Kleriker ohne Weihen (Vagant), vermutlich aus Schwaben oder dem Elsass; lebte vermutlich im 12./13. Jahrhundert

(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Zitante 24.05.2019, 00.10 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Die Zukunft besser zu gestalten

Die Zukunft besser zu gestalten,
ist der Vergangenheit einziger Zweck.

{Le rôle du passé c'est de servir de pierre de touche
pour construire un avenir meilleur.}

(aus: »Im Zwielicht. (Lueurs et Reflets) – Aphorismen«)
~ Wilhelm Vogel ~
deutscher Verlagsleiter und Erzähler; 1888-1976

(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Bildquelle: KELLEPICS/pixabay.com (Link führt zum Originalbild) / Lizenz: Pixabay

Zitante 23.05.2019, 00.10 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Wer allzeit auf all Wind will sehen

Wer allzeit auf all Wind will sehen,
Der wird nicht säen oder mähen.

(aus »Dichtungen III«)
~ Johann (Baptist) Fischart ~, genannt Mentzer (d.h. "Mainzer")
frühneuhochdeutscher Schriftsteller; 1546 oder 1547-1591

(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Bildquelle: volovalere/pixabay.com (Link führt zum Originalbild) / Lizenz: Pixabay

Zitante 22.05.2019, 00.10 | (3/3) Kommentare (RSS) | TB | PL

Hoch steht die Treue, höher steht das Recht

Hoch steht die Treue, höher steht das Recht,
und zur Verirrung kann die Tugend werden,
wenn sie das Recht verschmäht.

(aus: »Die Hohenstaufen«)
~ Ernst (Benjamin Salomo) Raupach ~
deutscher Schriftsteller; 1784-1852

(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Zitante 21.05.2019, 00.10 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Lernet durch Schauen

Lernet durch Schauen,
durch Selbstbeobachtung und Selbstdenken.

(aus: »Mikrokosmos (1907-1908)«)
~ Raoul Heinrich Francé ~, eigentlich Rudolf Heinrich Franzé
österreich-ungarischer Botaniker, Mikrobiologe, Natur- und Kulturphilosoph; 1874-1943

(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Bildquelle: geralt/pixabay.com (Link führt zum Originalbild) / Lizenz: Pixabay

Zitante 20.05.2019, 00.10 | (2/2) Kommentare (RSS) | TB | PL

Vergnügen! – wo ist das?

Vergnügen! – wo ist das?
Es sitzt in Blumenkelchen und kommt alle Jahr
einmal als Geruch heraus.

(aus ihren Briefen)
~ (Friedericke Antonie) Rahel Varnhagen von Ense ~, geb. Levin
deutsche Schriftstellerin und Salonnière, trat für die jüdische Emanzipation und die Emanzipation der Frauen ein; 1771-1833

(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Bildquelle: Capri23auto/pixabay.com (Link führt zum Originalbild) / Lizenz: Pixabay

Zitante 19.05.2019, 00.10 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Ich kann kein verneinendes Prinzip

Ich kann kein verneinendes Prinzip
in meinem Leben brauchen,
wenn ich es auch noch so sehr liebe.

(aus ihren Tagebüchern)
~ Fanny Gräfin zu Reventlow ~, eigentlich Fanny Liane Wilhelmine Sophie Auguste Adrienne Gräfin zu Reventlow
deutsche Schriftstellerin, Übersetzerin und Malerin; 1871-1918

(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Zitante 18.05.2019, 00.10 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Eine Schwalbe allein macht wirklich

Eine Schwalbe allein macht wirklich keinen Sommer,
aber sie weckt die Vorfreude darauf.

(aus einem Manuskript)
~ © Christel Rische ~
deutsche Autorin, * 1962

(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Bildquelle: skeeze/pixabay.com (Link führt zum Originalbild) / Lizenz: Pixabay

Zitante 17.05.2019, 00.10 | (3/3) Kommentare (RSS) | TB | PL

Luftschlösser verstellen den

Luftschlösser
verstellen den freien Blick in die Wolken.

(aus der Manuskriptsammlung: »Diesseits und Jenseits von Kalau«)
~ © Georg Skrypzak ~
deutscher Aphoristiker, Restaurator, Maler, Zeichner und Satiriker, * 1946

(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Bildquelle: Yuri_B/pixabay.com (Link führt zum Originalbild) / Lizenz: Pixabay

Zitante 16.05.2019, 00.10 | (0/0) Kommentare | TB | PL

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2019
<<< Mai >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  0102030405
06070809101112
13141516171819
20212223242526
2728293031  

Letzte Kommentare
Ocean:
Liebe Christa,das kann ich absolut nachempfin
...mehr
Helga Sievert-Rathjens:
Etwas festhalten, zu hüten damit es bleibt, i
...mehr
Quer:
Ein wunderbarer Gedankenanstoss!Lieben Gruss,
...mehr
Helga Sievert-Rathjens:
Will vielleicht heißen: Wer nie dem Gegenwind
...mehr
Helga Sievert-Rathjens:
Diesen Spruch finde ich sehr weise. Können wi
...mehr
Gudrun Kropp:
Will heißen: Nicht immer auf günstige oder pe
...mehr
SM :
Will heißen: Es ist manchmal besser, nicht da
...mehr
Ocean:
Guten Abend, liebe Christa,in Bezug auf die V
...mehr
Marianne:
Frühlingskräutersammelwanderung
...mehr
Sophie:
Mein letzter Kinobesuch war vor etwa einem Ja
...mehr
Achtung!
Diese Seite unterliegt dem Urheberrecht.
Es ist deshalb nicht erlaubt,
ohne meine Zustimmung
Beiträge zu kopieren und
anderweitig zu veröffentlichen.
Kontakt: siehe Impressum