Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Tagesspruch

*Ricarda Huch*, Spruch des Tages zum 18.07.2018

Für seine Handlungen sich allein verantwortlich fühlen
und allein ihre Folgen, auch die schwersten, tragen,
das macht die Persönlichkeit aus.

(aus ihren Werken)
~ Ricarda Octavia Huch ~, Pseudonym: Richard Hugo
deutsche Schriftstellerin, Dichterin, Philosophin und Historikerin; 1864-1947

(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Zitante 18.07.2018, 00.05 | (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

*Helmut Peters*, Spruch des Tages zum 17.07.2018

Manche Menschen legen mehr Wert
auf einen blühenden Garten,
als auf die Pflege der
empfindlichen Beziehungspflanze.

(aus: »denken zwischen gedanken – nicht ohne hintergedanken«)
~ © Helmut Peters ~
begeisterter Zukunftswerker, *1950

(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Bildquelle: bernswaelz/pixabay.com (Link führt zum Originalbild)/ CC0 1.0 Universell

Zitante 17.07.2018, 00.05 | (2/2) Kommentare (RSS) | TB | PL

*Friedrich Paulsen*, Spruch des Tages zum 16.07.2018

Es könnte das Geschäft der Verleumdung nicht betrieben werden,
wenn nicht die Zahl derer, die sich an ihr freuten
und sie hegten und pflegten, so groß wäre.

(aus seinen Werken)
~ Friedrich Paulsen ~
deutscher Pädagoge und Philosoph; 1846-1908

(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Zitante 16.07.2018, 00.05 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Walter Benjamin*, Spruch des Tages zum 15.07.2018

Glücklich sein heißt,
ohne Schrecken seiner selbst innewerden können.

(aus: »Einbahnstraße«)
~ Walter (Bendix Schoenflies) Benjamin ~
deutscher Philosoph, Kulturkritiker und Übersetzer der Werke von Balzac, Baudelaire und Marcel Proust; 1892-1940

(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Bildquelle: Ijcor/pixabay.com (Link führt zum Originalbild)/ CC0 1.0 Universell

Zitante 15.07.2018, 00.05 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Joseph Arthur de Gobineau*, Spruch des Tages zum 14.07.2018

Das Eigentümliche am Kummer ist es,
daß er das Vergessen in sich trägt.

(zugeschrieben)
~ Joseph Arthur de Gobineau ~
französischer Diplomat und Schriftsteller; 1816-1882

(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Zitante 14.07.2018, 00.05 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Gustav Freytag*, Spruch des Tages zum 13.07.2018

Und all das Unheil hat der böse Geist Journalismus angerichtet.
Alle Welt klagt über ihn und Jedermann
möchte ihn für sich benutzen.

(aus: »Die Journalisten«)
~ Gustav Freytag ~
deutscher Schriftsteller; 1816-1895

(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Bildquelle: 1588877/pixabay.com (Link führt zum Originalbild)/ CC0 1.0 Universell

Zitante 13.07.2018, 00.05 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Platon*, Spruch des Tages zum 12.07.2018

In der Tat, so sagt man,
liegt im Streben des Ungerechten Wahrhaftigkeit.
Er lebt nicht für den Schein;
er will nicht ungerecht scheinen, sondern es sein.

(aus: »Der Staat«)
~ Platon ~, latinisiert: Plato
antiker griechischer Philosoph, Schüler des Sokrates; lebte um 428 bis 347 v. Chr.

(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Zitante 12.07.2018, 00.05 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Wissarion Grigorjewitsch Belinski*, Spruch des Tages zum 11.07.2018

Alles Vernünftige hat seinen Ausgangspunkt und sein Ziel:
die Bewegung ist die Äußerung des Lebens,
das Ziel ist der Sinn des Lebens.

(aus: »Ein Lesebuch für unsere Zeit«)
~ Wissarion Grigorjewitsch Belinski ~
russischer Literaturkritiker, Publizist, Linguist und Philosoph; 1811-1848

(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Bildquelle: geralt / pixabay.com (Link führt zum Originalbild)/ CC0 1.0 Universell

Zitante 11.07.2018, 00.05 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Finley Peter Dunne*, Spruch des Tages zum 10.07.2018

Menschen, die etwas zu sagen haben,
werden keine Redner.

(zugeschrieben)
~ Finley Peter Dunne ~
US-amerikanischer Schriftsteller und Journalist; 1867-1936

(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Zitante 10.07.2018, 00.05 | (2/2) Kommentare (RSS) | TB | PL

*Else Pannek*, Spruch des Tages zum 09.07.2018

Wo Lächeln lebt,
leuchtet Gras grüner, scheint die Sonne heller,
duften Blumen lieblicher.

(von ihrer Homepage [narzissenleuchten.de])
~ © Else Pannek ~
deutsche Aphoristikerin und Dichterin, 1932-2010

(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Bildquelle: dagon_/pixabay.com (Link führt zum Originalbild)/ CC0 1.0 Universell

Zitante 09.07.2018, 00.05 | (3/3) Kommentare (RSS) | TB | PL

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2018
<<< Juli >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
      01
02030405060708
09101112131415
16171819202122
23242526272829
3031     

Letzte Kommentare
Gudrun:
Ja, das ist Rückrat zeigen und ehrlich zu sic
...mehr
Marianne:
Ich glaube auch, dass die Pflege eines Garten
...mehr
SM :
Ja, das ist leider wahr. Vielleicht weil die
...mehr
Quer:
Diese Aussage gefällt mir sehr. Ja, Bilder kö
...mehr
Gudrun Zydek:
Ich fühle mich sehr betroffen von diesen Wort
...mehr
O. Fee:
Nichts zu sagende keine-Redner gibt es auch e
...mehr
SM :
Den Umkehrschluss, sprich ein Redner hat nich
...mehr
Anne P.-D.:
Das klingt sehr schön,.. Danke dafür! Solche
...mehr
Marianne:
Was für ein herziges Bild zu dem positiven Sp
...mehr
SM :
Sehr schön. Ich würde ergänzen: ...sind Tage
...mehr
Achtung!
Diese Seite unterliegt dem Urheberrecht.
Es ist deshalb nicht erlaubt,
ohne meine Zustimmung
Beiträge zu kopieren und
anderweitig zu veröffentlichen.
Kontakt: siehe Impressum