Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Jacques Wirion

*Jacques Wirion*

Viele offene Türen
tun nur so.

(aus: »Häretismen« – Aphorismen)
~ © Jacques Wirion ~
luxemburgischer Gymnasiallehrer und Aphoristiker, * 1944

Zitante 22.12.2017, 16.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Jacques Wirion*

Oft kann ein Steinwurf im Glashaus
für frische Luft sorgen.

(aus: »Saetzlinge« – Aphorismen)
~ © Jacques Wirion ~
luxemburgischer Gymnasiallehrer und Aphoristiker, * 1944

Zitante 31.10.2017, 12.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Jacques Wirion*

Der Himmel spricht nicht, meint Konfuzius,
umso mehr reden die Deuter dieses Schweigens.

(aus: »Häretismen« – Aphorismen)
~ © Jacques Wirion ~
luxemburgischer Gymnasiallehrer und Aphoristiker, * 1944

Zitante 17.09.2017, 14.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Jacques Wirion*

Wie soll ich mit dem Balken im eigenen Auge
auch nur den Bruder sehen?

(aus: »Häretismen« – Aphorismen)
~ © Jacques Wirion ~
luxemburgischer Gymnasiallehrer und Aphoristiker, * 1944

Zitante 05.08.2017, 18.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Jacques Wirion*

Werden Gedanken lahm und zahm,
wenn sie zu Ende gedacht worden sind?

(aus: »Häretismen« - Aphorismen)
~ © Jacques Wirion ~
luxemburgischer Gymnasiallehrer und Aphoristiker, * 1944

Zitante 23.06.2017, 12.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Jacques Wirion*

Ein Satz ist wenig,
der Leser macht mehr daraus.

(aus: »Häretismen« - Aphorismen)
~ © Jacques Wirion ~
luxemburgischer Gymnasiallehrer und Aphoristiker, * 1944

Zitante 28.04.2017, 12.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Jacques Wirion*, Spruch des Tages zum 29.03.2017

Marionetten, die sich die Taschen vollstopfen,
vergessen, dass sie an Fäden hängen.

(aus: »Saetzlinge« - Aphorismen)
~ © Jacques Wirion ~
luxemburgischer Gymnasiallehrer und Aphoristiker, * 1944


(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Zitante 29.03.2017, 00.05 | (7/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

*Jacques Wirion*

Woher ich komme?
Aus dem Nichts, und dorthin kehre ich auch zurück.
Wer ich bin, scheint mir somit nicht so wichtig,
wie das, was ich werde.

(aus: »Hirnflöhe«)
~ © Jacques Wirion ~
luxemburgischer Gymnasiallehrer und Aphoristiker, * 1944

Zitante 15.03.2017, 18.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Jacques Wirion*

Mancher verwechselt
offen mit offensiv.

(aus: »Häretismen« - Aphorismen)
~ © Jacques Wirion ~
luxemburgischer Gymnasiallehrer und Aphoristiker, * 1944

Zitante 10.02.2017, 02.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Jacques Wirion*

Wer den Leuten einen Spiegel vorhält, muß damit rechnen,
daß sie noch eitler werden.

(aus: »Saetzlinge« - Aphorismen)
~ © Jacques Wirion ~
luxemburgischer Gymnasiallehrer und Aphoristiker, * 1944

Zitante 31.01.2017, 10.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2018
<<< Januar >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01020304050607
08091011121314
15161718192021
22232425262728
293031    

Letzte Kommentare
Marianne:
Sehr weise Worte von Epitekt. Wissen ist gut,
...mehr
BS:
Ich glaube immer etwas belächelt zu werden, m
...mehr
O. Fee:
Erst wenn wir nicht aufwachen, merken wir, da
...mehr
Achim:
:-) doch würde er dies in diesem Augenblick n
...mehr
SM :
Ich denke nicht, Achim, denn die Ecke ist dem
...mehr
Achim:
Kann eine solche Ecke nicht auch einen unzufr
...mehr
SM :
Das ist gut beobachtet. Und man könnte das no
...mehr
Marianne:
Der zufriedene Mensch würde sich in diesem sc
...mehr
Gudrun:
Für eine permanente Unzufriedenheiit (diese k
...mehr
SM :
...,weil das Glück erkannt und geschätzt werd
...mehr
Achtung!
Diese Seite unterliegt dem Urheberrecht.
Es ist deshalb nicht erlaubt,
ohne meine Zustimmung
Beiträge zu kopieren und
anderweitig zu veröffentlichen.
Kontakt: siehe Impressum