Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Michael Rumpf

*Michael Rumpf*, Spruch des Tages zum 09.02.2019

In der Treue
begegnet man dem eigenen Entschluss.

(aus: »Neue deutsche Aphorismen« – eine Anthologie, Band 2)
~ © Michael Rumpf ~
deutscher Essayist, * 1948

(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Zitante 09.02.2019, 00.10 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Michael Rumpf*

Ein Mensch,
im Lichte seines Egoismus stehend,
wirft keinen Schatten.

(aus: »Nebentöne« – Aphorismen)
~ © Michael Rumpf ~
deutscher Essayist, * 1948

Zitante 07.02.2019, 12.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Michael Rumpf*

Auch wer sein Ich noch nicht gefunden hat,
will, dass die anderen es beachten.

(aus: »Neue deutsche Aphorismen« – eine Anthologie, Band 2)
~ © Michael Rumpf ~
deutscher Essayist, * 1948

Zitante 19.01.2019, 08.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Michael Rumpf*

'Anspruch'
ist der geheime Vorname der Wünsche.

(aus: »Nebentöne« – Aphorismen)
~ © Michael Rumpf ~
deutscher Essayist, * 1948

Zitante 16.12.2018, 10.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Michael Rumpf*

Das Gefühl für die Freiheit
entwickelt sich am Sinn für die Zufälle.

(aus: »Nebentöne« – Aphorismen)
~ © Michael Rumpf ~
deutscher Essayist, * 1948

Zitante 02.12.2018, 12.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Michael Rumpf*

Theoretiker stellen ein Argument zur Diskussion,
um es im Feuer der Einwände zu härten.

(aus: »Gedankenfäden« – Aphorismen)
~ © Michael Rumpf ~
deutscher Essayist, * 1948

Zitante 07.10.2018, 16.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Michael Rumpf*

Wie tot die Gegenstände wirken,
wenn gestorben ist, wer sich mit ihnen umgab.

(aus einem Manuskript)
~ © Michael Rumpf ~
deutscher Essayist, * 1948

Zitante 05.08.2018, 18.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Michael Rumpf*

Mancher glaubt,
wenn er seine Ansprüche hochschraubt,
erweitere er seinen Horizont.

(aus: »Querlinien« – Aphorismen)
~ © Michael Rumpf ~
deutscher Essayist, * 1948

Zitante 10.06.2018, 18.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Michael Rumpf*

Wer den Willen des Individuums für heilig erklärt,
entweiht die Erde.

(aus dem Manuskript »Aufklärung und Kritik«)
~ © Michael Rumpf ~
deutscher Essayist, * 1948

Zitante 09.04.2018, 16.00 | (5/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

*Michael Rumpf*

Verfolgte Wahrheit erscheint wahrer als herrschende.
Daher inszeniert sich diese als jene.

(aus: »Widerklänge« – Aphorismen)
~ © Michael Rumpf ~
deutscher Essayist, * 1948

Zitante 12.02.2018, 12.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2019
<<< Februar >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    010203
04050607080910
11121314151617
18192021222324
25262728   

Letzte Kommentare
Quer:
Leichter reist man nie - als mit Fantasie.
...mehr
SM :
Im Moment würde ich gern mit dem blauen Haus
...mehr
Edith Tries:
Das ist wohl wahr. Zu weinen kann sehr erleic
...mehr
Anne P.-D.:
Die Gegenwart ist wichtig, um den Augenblick
...mehr
Marianne:
Diesen Worten kann ich nur zustimmen!Ernst Fe
...mehr
Marianne:
Entfliehen im Traumhaus in die Leichtigkeit d
...mehr
Gudrun Zydek:
Fliegender Wechsel durch "home to go" - die n
...mehr
Zitante Christa:
Beim Eigenheimbau sollte man darauf achten,da
...mehr
Helga Sievert-Rathjens:
Im Gleitflug in die ewige Seligkeit schweben.
...mehr
SM :
Ein Traumhaus im wörtlichen Sinn
...mehr
Achtung!
Diese Seite unterliegt dem Urheberrecht.
Es ist deshalb nicht erlaubt,
ohne meine Zustimmung
Beiträge zu kopieren und
anderweitig zu veröffentlichen.
Kontakt: siehe Impressum