Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Michael Rumpf

*Michael Rumpf*

Autonomie:
Ich entscheide, wie über mich
entschieden werden soll.

(aus: »Gedankenfäden« – Aphorismen)
~ © Michael Rumpf ~
deutscher Essayist, * 1948

Zitante 16.07.2019, 12.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Michael Rumpf*

Das Gefühlsleben braucht Empörung
wie der Körper Bewegung.

(aus: »Nebentöne« – Aphorismen)
~ © Michael Rumpf ~
deutscher Essayist, * 1948

Zitante 19.06.2019, 08.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Es gehört enorme Kraft dazu, ein Leben

Es gehört enorme Kraft dazu, ein Leben zu leben,
von dem man weiß, dass niemand es einem neidet.

(aus: »Widerklänge« – Aphorismen)
~ © Michael Rumpf ~
deutscher Essayist, * 1948

Zitante 28.05.2019, 08.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Mit jeder Sprosse, die wir emporsteigen

Mit jeder Sprosse, die wir emporsteigen,
klingt die Kritik an der sozialen Leiter leiser.

(aus: »Querlinien« – Aphorismen)
~ © Michael Rumpf ~
deutscher Essayist, * 1948

Zitante 07.05.2019, 12.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Auf vage Begriffe
können sich alle einigen.

(aus: »Auflärung und Kritik«)
~ © Michael Rumpf ~
deutscher Essayist, * 1948

Zitante 16.04.2019, 08.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Michael Rumpf*

Neidvoll blickt
die Fähigkeit zu überzeugen
auf die Gabe zu verzaubern.

(aus: »Gedankenfäden« – Aphorismen)
~ © Michael Rumpf ~
deutscher Essayist, * 1948

Zitante 27.03.2019, 12.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Michael Rumpf*

Selbst Jesus wirkt angesagt,
wenn wir ihn "Dschises" aussprechen.

(aus einem Manuskript)
~ © Michael Rumpf ~
deutscher Essayist, * 1948

Zitante 11.03.2019, 12.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Michael Rumpf*

Das Gute glaubt, die besseren Argumente zu haben.
Aber nicht die Engel sind bekannt für ihren Scharfsinn,
sondern der Teufel.

(aus dem Manuskript »Auflärung und Kritik (04/2010)«)
~ © Michael Rumpf ~
deutscher Essayist, * 1948

Zitante 23.02.2019, 16.00 | (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

*Michael Rumpf*, Spruch des Tages zum 09.02.2019

In der Treue
begegnet man dem eigenen Entschluss.

(aus: »Neue deutsche Aphorismen« – eine Anthologie, Band 2)
~ © Michael Rumpf ~
deutscher Essayist, * 1948

(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Zitante 09.02.2019, 00.10 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Michael Rumpf*

Ein Mensch,
im Lichte seines Egoismus stehend,
wirft keinen Schatten.

(aus: »Nebentöne« – Aphorismen)
~ © Michael Rumpf ~
deutscher Essayist, * 1948

Zitante 07.02.2019, 12.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2019
<<< Juli >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01020304050607
08091011121314
15161718192021
22232425262728
293031    
Letzte Kommentare
Marianne:
Beides hat seine Berechtigung: Arbeit und Erh
...mehr
SM :
...und Arbeit die Würze des Lebens? Oder "not
...mehr
Quer:
Oh ja, diese Weisheit hat seit den "alten Gri
...mehr
Monika:
Man lernt ja aus den Fehlern...
...mehr
Helga Sievert-Rathjens:
Der Spruch stimmt total, mir geht immer das H
...mehr
Gudrun Kropp:
Ich finde die Grafik wiederum sehr originelll
...mehr
Hanni 2:
Zu diesem wunderschönen und wahren Spruch wur
...mehr
SM :
Der angenehmste Platz vielleicht.
...mehr
SM :
Wobei es einen Unterschied gibt zwischen "bej
...mehr
Edith Tries:
Wer eigene Schwächen zugeben kann bzw zu ihne
...mehr
Achtung!
Diese Seite unterliegt dem Urheberrecht.
Es ist deshalb nicht erlaubt,
ohne meine Zustimmung
Beiträge zu kopieren und
anderweitig zu veröffentlichen.
Kontakt: siehe Impressum