Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Gerd W. Heyse

*Gerd W. Heyse*

Zum Glück benötigt man in der Werbung
nur das Äußere eines Kopfes.

(aus: »Der Narr in uns« - Aphorismen)
~ © Gerd W. Heyse ~, auch: Ernst Heiter
deutscher Schriftsteller und Aphoristiker, *1930

Zitante 11.07.2017, 10.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Gerd W. Heyse*

Zum Sprecher kann man jemanden ernennen,
zum Denker nicht.

(aus: »Gedanken-Sprünge« - Aphorismen)
~ © Gerd W. Heyse ~, auch: Ernst Heiter
deutscher Schriftsteller und Aphoristiker, *1930

Zitante 13.05.2017, 10.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Gerd W. Heyse*

Ausgewogenheit:
Alles versprechen - nichts halten.

(aus: »Gedanken-Sprünge« - Aphorismen)
~ © Gerd W. Heyse ~, auch: Ernst Heiter
deutscher Schriftsteller und Aphoristiker, *1930

Zitante 01.04.2017, 16.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Gerd W. Heyse*

Vergleichende Anatomie:
Ätsch, ich habe viel mehr Rückgrat als du!

(aus: »Die dritte Seite der Medaille« - Aphorismen)
~ © Gerd W. Heyse ~, auch: Ernst Heiter
deutscher Schriftsteller und Aphoristiker, *1930

Zitante 15.02.2017, 18.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Gerd W. Heyse*

Ach, wäre das schön, wenn man immer nur
auf den allerbesten Putz hauen könnte!

(aus: »Kurz und scherzhaft« - Aphorismen)
~ © Gerd W. Heyse ~, auch: Ernst Heiter
deutscher Schriftsteller und Aphoristiker, *1930

Zitante 30.12.2016, 12.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Gerd W. Heyse*

Wenn Ruhe die erste Bürger-Pflicht ist,
muss Unruhe das erste Recht des Bürgers sein.

(aus: »Der Narr in uns« - Aphorismen)
~ © Gerd W. Heyse ~, auch: Ernst Heiter
deutscher Schriftsteller und Aphoristiker, *1930

Zitante 20.11.2016, 08.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Gerd W. Heyse*, Spruch des Tages zum 12.10.2016

Nicht zu jedem Bekenntnis gehört Mut.
Oft genügt eine ungewöhnliche Schamlosigkeit.

(aus: »Der Narr in uns« - Aphorismen)
~ © Gerd W. Heyse ~, auch: Ernst Heiter
deutscher Schriftsteller und Aphoristiker, *1930


(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Zitante 12.10.2016, 00.05 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Gerd W. Heyse*

Zwischen den Zeilen
kann man zuweilen noch viel Dümmeres lesen.

(aus: »Die dritte Seite der Medaille« - Aphorismen)
~ © Gerd W. Heyse ~, auch: Ernst Heiter
deutscher Schriftsteller und Aphoristiker, *1930

Zitante 08.10.2016, 08.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Gerd W. Heyse*

Wie manche Leute leben,
so haben sie noch nie gearbeitet.

(aus: »Die dritte Seite der Medaille« - Aphorismen)
~ © Gerd W. Heyse ~, auch: Ernst Heiter
deutscher Schriftsteller und Aphoristiker, *1930

Zitante 01.09.2016, 08.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Gerd W. Heyse*

Vom Verlierer verlangen wir die Fairness,
welche der Gewinner nie und nimmer aufzubringen bereit wäre.

(aus: »Der Narr in uns« - Aphorismen)
~ © Gerd W. Heyse ~, auch: Ernst Heiter
deutscher Schriftsteller und Aphoristiker, *1930

Zitante 24.07.2016, 12.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2017
<<< Juli >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
     0102
03040506070809
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31      

Letzte Kommentare
Heinz-Josef:
Auch etwas ganz Neues ist sympathisch und Zun
...mehr
Gudrun:
Dieser Aussage aus dem Talmud kann ich nur zu
...mehr
Gudrun Zydek:
Bravo! Dieser Satz sitzt!
...mehr
Hanni2:
Bin einer Meinung mit Marianne und Achim
...mehr
Capo:
...und ohne Intelligenz und Bildung beherrsch
...mehr
Marianne:
Namen ergänzt
...mehr
:
Ich fände es auch traurig, wenn er mit dieser
...mehr
Achim:
.... und werden die Probleme im Inneren zu gr
...mehr
Achim:
1000de von Jahren hat der Mensch gebraucht au
...mehr
Achim:
Wenn Adam Smith recht "hätte", wäre das recht
...mehr
Achtung!
Diese Seite unterliegt dem Urheberrecht.
Es ist deshalb nicht erlaubt,
ohne meine Zustimmung
Beiträge zu kopieren und
anderweitig zu veröffentlichen.
Kontakt: siehe Impressum