Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Emil Baschnonga

*Emil Baschnonga*, Spruch des Tages zum 05.01.2018

Der Blick in die Weite hilft zuweilen,
dass man sich auf das Nächste besinnt.

(aus: »durch die blume«)
~ © Emil Baschnonga ~
Schweizer Schriftsteller und Aphoristiker, * 1941


(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Bildquelle: Torfi007/pixabay.com (Link führt zum Originalbild)/ CC0 1.0 Universell

Zitante 05.01.2018, 00.05 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Emil Baschnonga*

Ein Pfuscher in eigener Sache
wird mitunter ein tüchtiger Kritiker in fremder.

(aus einem Manuskript)
~ © Emil Baschnonga ~
Schweizer Schriftsteller und Aphoristiker, * 1941

Zitante 30.12.2017, 18.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Emil Baschnonga*

Reißt des Hampelmanns Schnur,
meint er, es sei die Geduld.

(aus einem Manuskript)
~ © Emil Baschnonga ~
Schweizer Schriftsteller und Aphoristiker, * 1941

Zitante 04.11.2017, 12.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Emil Baschnonga*

Wer zu viel klagt,
verliert Zuhörer.

(aus einem Manuskript)
~ © Emil Baschnonga ~
Schweizer Schriftsteller und Aphoristiker, * 1941

Zitante 22.09.2017, 12.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Emil Baschnonga*

Wie leicht Riesen
über Wichte stolpern.

(aus einem Manuskript)
~ © Emil Baschnonga ~
Schweizer Schriftsteller und Aphoristiker, * 1941

Zitante 10.08.2017, 16.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Emil Baschnonga*

Wessen Magen knurrt,
dessen Mund bissig wird.

(aus einem Manuskript)
~ © Emil Baschnonga ~
Schweizer Schriftsteller und Aphoristiker, * 1941

Zitante 29.06.2017, 14.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Emil Baschnonga*

Zukunftsfrage:
Wie viele Maschinensprachen beherrschen Sie?

(aus einem Manuskript)
~ © Emil Baschnonga ~
Schweizer Schriftsteller und Aphoristiker, * 1941

Zitante 02.05.2017, 16.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Emil Baschnonga*, Spruch des Tages zum 21.03.2017

Wem Einsicht den Bogen spannt,
dessen Pfeil fliegt weit und trifft.

(aus einem Manuskript)
~ © Emil Baschnonga ~
Schweizer Schriftsteller und Aphoristiker, * 1941


(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Bildquelle: meineresterampe/pixabay.com (Link führt zum Originalbild)/ CC0 1.0 Universell

Zitante 21.03.2017, 00.05 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Emil Baschnonga*

Tatsachen lassen sich
verdrehen, bemänteln und verleugnen.
Das alles verändert die Tatsachen nicht.

(aus einem Manuskript)
~ © Emil Baschnonga ~
Schweizer Schriftsteller und Aphoristiker, * 1941

Zitante 03.03.2017, 10.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Emil Baschnonga*

Und als er, am Ende seiner Karriere,
den ganzen Sandkasten für sich alleine hatte,
merkte er, dass die Zeit ihm
allen Sand weggeblasen hatte.

(aus seinen Werken)
~ © Emil Baschnonga ~
Schweizer Schriftsteller und Aphoristiker, * 1941

Zitante 17.01.2017, 18.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2018
<<< Januar >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01020304050607
08091011121314
15161718192021
22232425262728
293031    

Letzte Kommentare
Edith T.:
D A S sagte ein Prediger? Wes Geistes Kind w
...mehr
Helga/Rheinland:
Immer wieder schön: Irische Segenswünsche!Dan
...mehr
SM :
Das ist aber schön, vielen Dank! Tolle Farben
...mehr
O. Fee:
Neumodisch gesagt: Es liegt kein Erkenntnis-
...mehr
Marianne:
Sehr weise Worte von Epitekt. Wissen ist gut,
...mehr
BS:
Ich glaube immer etwas belächelt zu werden, m
...mehr
O. Fee:
Erst wenn wir nicht aufwachen, merken wir, da
...mehr
Achim:
:-) doch würde er dies in diesem Augenblick n
...mehr
SM :
Ich denke nicht, Achim, denn die Ecke ist dem
...mehr
Achim:
Kann eine solche Ecke nicht auch einen unzufr
...mehr
Achtung!
Diese Seite unterliegt dem Urheberrecht.
Es ist deshalb nicht erlaubt,
ohne meine Zustimmung
Beiträge zu kopieren und
anderweitig zu veröffentlichen.
Kontakt: siehe Impressum