Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Wolfgang Mocker

*Wolfgang Mocker*

Vergangenheitsbewältigung:
Ich kann mich schon gar nicht mehr an alles erinnern,
wovon ich nichts gewußt habe.

(aus: »Zwischen den Zwängen« – Ausgewählte Aphorismen)
~ © Wolfgang Mocker ~
deutscher Journalist und Autor; 1954-2009

Zitante 02.02.2020, 12.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Wolfgang Mocker*

Von der Menschheit darf man nicht mehr erwarten
als von seinem Nachbarn.

(aus: »Gedankengänge nach Canossa« - Euphorismen und andere Anderthalbwahrheiten)
~ © Wolfgang Mocker ~
deutscher Journalist und Autor; 1954-2009

Zitante 11.01.2020, 12.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Wolfgang Mocker*

Am Anfang war das Wort.
Am Ende das Machtwort.

(aus einem Manuskript)
~ © Wolfgang Mocker ~
deutscher Journalist und Autor; 1954-2009

Zitante 14.12.2019, 12.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Wolfgang Mocker*

Je klüger einer ist,
desto dümmer kann er sich stellen.

(aus: »Gedankengänge nach Canossa« - Euphorismen und andere Anderthalbwahrheiten)
~ © Wolfgang Mocker ~
deutscher Journalist und Autor; 1954-2009

Zitante 17.11.2019, 12.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Wolfgang Mocker*

Was für eine Alternative!
Für die Verletzung der Gesetze
werden wir vom Gericht bestraft,
für die Einhaltung vom Leben.

(aus: »Zwischen den Zwängen« – Ausgewählte Aphorismen)
~ © Wolfgang Mocker ~
deutscher Journalist und Autor; 1954-2009

Zitante 22.10.2019, 08.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Wolfgang Mocker*

Warum sollte einer, der den längeren Arm hat,
den kürzeren ziehen?

(aus: »Gedankengänge nach Canossa« - Euphorismen und andere Anderthalbwahrheiten)
~ © Wolfgang Mocker ~
deutscher Journalist und Autor; 1954-2009

Zitante 26.09.2019, 12.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Wolfgang Mocker*

Als er sich um 180 Grad drehte,
zeigte er sich auch kurz von seiner wahren Seite.

(aus: »Gedankengänge nach Canossa« - Euphorismen und andere Anderthalbwahrheiten)
~ © Wolfgang Mocker ~
deutscher Journalist und Autor; 1954-2009

Zitante 29.08.2019, 12.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Wolfgang Mocker*, Spruch des Tages zum 31.07.2019

Auch wer gegen den Strom schwimmt,
muß sich dem Flußlauf fügen.

(aus: »Zwischen den Zwängen« – Ausgewählte Aphorismen)
~ © Wolfgang Mocker ~
deutscher Journalist und Autor; 1954-2009

(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Bildquelle: luctheo/pixabay.com (Link führt zum Originalbild) / Lizenz: Pixabay

Zitante 31.07.2019, 00.10 | (4/4) Kommentare (RSS) | TB | PL

*Wolfgang Mocker*

Das Licht der Öffentlichkeit
wirft auf viele Dinge einen bezeichnenden Schatten.

(aus: »Zwischen den Zwängen« – Ausgewählte Aphorismen)
~ © Wolfgang Mocker ~
deutscher Journalist und Autor; 1954-2009

Zitante 11.07.2019, 08.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Computer ähneln manchen Menschen

Computer ähneln manchen Menschen: Sie irren nie.
Sie sind höchstens falsch programmiert.

(aus: »Das Trojanische Steckenpferd«)
~ © Wolfgang Mocker ~
deutscher Journalist und Autor; 1954-2009

Zitante 15.06.2019, 08.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2020
<<< März >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
      01
02030405060708
09101112131415
16171819202122
23242526272829
3031     
Letzte Kommentare
Anne P.-D.:
Vogelstimmen sind sehr beruhigend und geben p
...mehr
O. Fee:
Ich habe es mehrfach versucht, aber so schnel
...mehr
Monika :
Wunderschön...Monika
...mehr
Anne P.-D.:
Das wünsche ich hier auch allen, lieben Gru
...mehr
Heidrun:
Liebe Christa,da dieser Spruch nicht als Zita
...mehr
Marianne:
Eine schöne Botschaft, danke!Liebe Grüße u
...mehr
Helga Sievert-Rathjens:
Vermutlich weil Natur unverfälscht ist und d
...mehr
Anne:
Hallo Christa,danke, dass Sie mir jeden Tag e
...mehr
Monika :
Ja, Mama...?
...mehr
O. Fee:
Freunde haben mir heute diese Botschaft gesch
...mehr
Achtung!
Diese Seite unterliegt dem Urheberrecht.
Es ist deshalb nicht erlaubt,
ohne meine Zustimmung
Beiträge zu kopieren und
anderweitig zu veröffentlichen.
Kontakt: siehe Impressum