Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: F.C. Schiermeyer

*F.C. Schiermeyer*, Spruch des Tages zum 16.03.2019

Einem halb eingeschlagenen Nagel
kann man keine neue Richtung geben.

(aus: »Zwischen den Zeilen ist unterm Strich« – Aphorismen)
~ © Franz Christoph Schiermeyer ~
deutscher Aphoristiker, * 1952

(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Bildquelle: Antranias/pixabay.com (Link führt zum Originalbild) / Lizenz: Pixabay

Zitante 16.03.2019, 00.10 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*F.C. Schiermeyer*

Sie haben einander den Krieg erklärt.
Aber keiner von beiden scheint
die Erklärung des anderen verstanden zu haben.

(aus: »Aphorismen«)
~ © Franz Christoph Schiermeyer ~
deutscher Aphoristiker, * 1952

Zitante 11.03.2019, 14.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*F.C. Schiermeyer*

Es gibt Leute,
die bringen für ihre Sache jedes Opfer.
Zur Schlachtbank.

(aus: »Aphorismen«)
~ © Franz Christoph Schiermeyer ~
deutscher Aphoristiker, * 1952

Zitante 24.02.2019, 08.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*F.C. Schiermeyer*

Wo blinder Gehorsam herrscht,
gibt es Brillen umsonst.

(aus: »Der Aphorismus im Rheinland«)
~ © Franz Christoph Schiermeyer ~
deutscher Aphoristiker, * 1952

Zitante 08.02.2019, 08.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*F.C. Schiermeyer*

Wer ein Haar spaltet,
hat zwei zum Kämmen.

(aus: »Aphorismen«)
~ © Franz Christoph Schiermeyer ~
deutscher Aphoristiker, * 1952

Zitante 21.01.2019, 08.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*F.C. Schiermeyer*

Das Totenhemd der Menschheit
wird aus Rohstoffen geschneidert.

(aus: »Bitte wenden!«)
~ © Franz Christoph Schiermeyer ~
deutscher Aphoristiker, * 1952

Zitante 02.01.2019, 12.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*F.C. Schiermeyer*

Der Gott, der jedes Haar auf meinem Haupte kennt,
hat täglich weniger zu zählen.

(aus: »Aphorismen«)
~ © Franz Christoph Schiermeyer ~
deutscher Aphoristiker, * 1952

Zitante 09.11.2018, 16.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*F.C. Schiermeyer*

Leuten, die Zukunft haben wollen,
kann man nur empfehlen, Prophet zu werden.

(aus: »Aphorismen«)
~ © Franz Christoph Schiermeyer ~
deutscher Aphoristiker, * 1952

Zitante 07.09.2018, 18.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*F.C. Schiermeyer*

Das Bild, das man sich von einem anderen macht,
ist selten falsch.
Aber oft nicht gelungen.

(aus: »Neue deutsche Aphorismen« – eine Anthologie)
~ © Franz Christoph Schiermeyer ~
deutscher Aphoristiker, * 1952

Zitante 15.07.2018, 14.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*F.C. Schiermeyer*

Wo er kindlich nicht bleiben
und erwachsen nicht werden darf,
wird der Mensch irgendwann kindisch.

(aus: »Aphorismen«)
~ © Franz Christoph Schiermeyer ~
deutscher Aphoristiker, * 1952

Zitante 16.05.2018, 18.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2019
<<< März >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    010203
04050607080910
11121314151617
18192021222324
25262728293031

Letzte Kommentare
Gudrun Kropp:
Danke Ingrid, Gudrun und Anne für eure lieben
...mehr
Anne P.-D.:
Wie sehr ich das Motiv liebe, meine Gänseblüm
...mehr
Gudrun Zydek:
Jetzt habe ich vor lauter Begeisterung das "h
...mehr
Gudrun Zydek:
Sehr richtig - ohne Liebe geht gar nichts, zu
...mehr
Ingrid:
Zu später Stunde kann ich nicht mal mehr mein
...mehr
Invrid:
Alles Liebe und gute zum Geburtstag wünscht v
...mehr
Helga Sievert-Rathjens:
Mal ganz leise und hoffnungsvoll nachgefragt:
...mehr
Anne P.-D.:
Ach wie süß! Tolles Motiv, toller Spruch.Gera
...mehr
Marianne:
Was für eine bezaubernde Blüte! Die Natur sch
...mehr
Anne Seltmann:
Guten Morgen Christa!Oh was für ein süßes Fot
...mehr
Achtung!
Diese Seite unterliegt dem Urheberrecht.
Es ist deshalb nicht erlaubt,
ohne meine Zustimmung
Beiträge zu kopieren und
anderweitig zu veröffentlichen.
Kontakt: siehe Impressum