Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Jochen Mariss

*Jochen Mariss*, Spruch des Tages zum 11.06.2017

Das wünsch ich dir:
gehalten werden, wenn du fällst,
gestärkt werden, wenn du zweifelst,
geliebt werden, wenn du liebst.

(von seiner Homepage)
~ © Jochen Mariss ~
deutscher Autor und Fotograf, * 1955


(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Bildquelle: Screamenteagle/pixabay.com (Link führt zum Originalbild)/ CC0 1.0 Universell

Zitante 11.06.2017, 00.05 | (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

*Jochen Mariss*

Den Käfig der Bedenken öffnen und alle Wünsche frei lassen,
sich tragen lassen vom Wind der Kühnheit,
davon fliegen mit den Flügeln der Phantasie.

(aus einem Manuskript)
~ © Jochen Mariss ~
deutscher Autor und Fotograf, * 1955

Zitante 14.04.2017, 14.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Jochen Mariss*

»Heute viel geschafft?« fragt der Kopf. -
»Heute schon gelebt?« fragt das Herz.

(aus seinen Werken)
~ © Jochen Mariss ~
deutscher Autor und Fotograf, * 1955

Zitante 01.03.2017, 16.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Jochen Mariss*

Wenn es uns ab und zu gelingt, für einen kurzen Moment
mit den staunenden Augen eines Kindes zu schauen,
voller Klarheit, Zuversicht und Phantasie,
dann ist schon viel gewonnen.

(von seiner Homepage)
~ © Jochen Mariss ~
deutscher Autor und Fotograf, * 1955

Zitante 15.01.2017, 18.00 | (2/1) Kommentare (RSS) | TB | PL

*Jochen Mariss*, Spruch des Tages zum 03.12.2016

Die Kunst zu lieben besteht vor allem darin,
sich nahe zu sein, ohne sich nahe zu treten,
sich täglich zu sehen ohne alltäglich zu werden,
eins zu werden und doch zwei zu bleiben.

(von seiner Homepage)
~ © Jochen Mariss ~
deutscher Autor und Fotograf, * 1955


(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Zitante 03.12.2016, 00.05 | (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

*Jochen Mariss*

Das Glück suchen.
Und wenn du den Ruf deines Herzens hörst, zögere nicht.
Geh los.
Aber vergiss unterwegs nie, dass die Umwege,
die Pausen und das Gehen selber viel wichtiger sind
als das Ankommen.

(aus seinen Werken)
~ © Jochen Mariss ~
deutscher Autor und Fotograf, * 1955

Zitante 28.10.2016, 14.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Jochen Mariss*, Spruch des Tages zum 19.09.2016

Frieden ist der Boden für
Gerechtigkeit, Menschlichkeit und Zuversicht.
Wo der Krieg hintritt, wächst kein Gras mehr.

(aus seinen Werken)
~ Jochen Mariss ~
deutscher Autor und Fotograf, * 1955


(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Bildquelle: Honey Kochphon Onshawee/pixabay.com (Link führt zum Originalbild)/ CC0 1.0 Universell

Zitante 19.09.2016, 00.05 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Jochen Mariss*

Es gibt nur wenige Probleme,
die sich durch eiserne Geduld nicht irgendwann von selbst lösen.

(von der Homepage der Grafik Werkstatt Bielefeld)
~ © Jochen Mariss ~
deutscher Autor und Fotograf, * 1955

Zitante 23.08.2016, 16.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Jochen Mariss*

Zwischen zwei Augenblicken.
Zwischen zwei Atemzügen.
Zwischen zwei Herzschlägen
habe ich heute an dich gedacht...

(aus seinen Werken)
~ © Jochen Mariss ~
deutscher Autor und Fotograf, * 1955

Zitante 14.07.2016, 12.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Jochen Mariss*

Die Liebe ist ein Haus aus Gefühlen. Wollt ihr dort wohnen,
so schafft Räume der Begegnung, mit Türen aus zärtlichem Flüstern.
Und richtet Räume des Rückzugs ein, mit Türen aus achtsamem Schweigen.
Erschafft Räume der Klärung, mit Türen aus liebevollem Verständnis.
Und vor allem: Schafft viele, viele Spielräume, ohne jede Tür,
Räume voll von lebendigem Chaos, die immer wieder einladen, einander neu zu entdecken...

(aus seinen Werken)
~ © Jochen Mariss ~
deutscher Autor und Fotograf, * 1955

Zitante 04.06.2016, 08.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2017
<<< Juni >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
   01020304
05060708091011
12131415161718
19202122232425
2627282930  

Letzte Kommentare
Achim:
Wer nie zweifelt, läuft hinterher wie der Ese
...mehr
Quer:
Diese Art von Weitblick gefällt mir sehr in W
...mehr
:
Der untenstehende Kommentar ist von O. Fee; i
...mehr
:
Wohin wir auch blicken, sehen wir das große K
...mehr
Marianne:
Es ist angebracht, nicht alles zu glauben, wa
...mehr
Gudrun:
Eine sehr weise Aussage ... ich werde p. e. s
...mehr
Quer:
Genau: Das schützt davor, gedankenlos mit der
...mehr
Achim:
Die großen Wunder, sind das nicht die welche
...mehr
Marianne:
Mich fasziniert immer wieder, welche Wunder d
...mehr
SM:
Ich stimme Ihnen uneingeschränkt zu, Gudrun.
...mehr
Achtung!
Diese Seite unterliegt dem Urheberrecht.
Es ist deshalb nicht erlaubt,
ohne meine Zustimmung
Beiträge zu kopieren und
anderweitig zu veröffentlichen.
Kontakt: siehe Impressum