Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Franz Werfel

Franz Werfel

Mensch sein heißt,
dem Leben ein Gleichnis entgegensetzen.

(zitiert in: »Der deutsche Aphorismus im 20. Jahrhundert«)
~ Franz (Viktor) Werfel ~

österreichischer Schriftsteller jüdischer Herkunft mit deutschböhmischen Wurzeln; 1890-1945

Zitante 10.09.2019, 18.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Franz Werfel, Spruch des Tages zum 10.09.2018

Fremdsein ist ein gewaltiges Handwerk,
das Fleiß und Fertigkeit fordert.

(aus: »Zwischen oben und unten«)
~ Franz (Viktor) Werfel ~

österreichischer Schriftsteller jüdischer Herkunft mit deutschböhmischen Wurzeln; 1890-1945



(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Zitante 10.09.2018, 00.05 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Franz Werfel

Die Welt hat sich auf die Begriffe Links und Rechts versteift
und dabei vergessen, daß es auch noch ein Oben und Unten gibt.

(aus: »Zwischen Oben und Unten«)
~ Franz (Viktor) Werfel ~

österreichischer Schriftsteller jüdischer Herkunft mit deutschböhmischen Wurzeln; 1890-1945

Zitante 10.09.2017, 12.00 | (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Franz Werfel

Zwischen zu früh und zu spät
liegt immer nur ein Augenblick.

(aus seinen Werken)
~ Franz (Viktor) Werfel ~

österreichischer Schriftsteller jüdischer Herkunft mit deutschböhmischen Wurzeln; 1890-1945

Zitante 07.09.2016, 12.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Franz Werfel

Da der Mensch selbst nur ein Kurzschluß ist zwischen Oben und Unten,
so bringt ers zu nichts besserem als zum Funken,
der alle Sicherungen durchbrennt,
das heißt zum Gedanken.

(aus: »Zwischen Oben und Unten«)
~ Franz (Viktor) Werfel ~

österreichischer Schriftsteller jüdischer Herkunft mit deutschböhmischen Wurzeln; 1890-1945

Zitante 14.11.2015, 06.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

(Für die Suche nach Autoren
bitte die "Autorenliste" in der
oberen Navigationsleiste nutzen)
2022
<<< Juli >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    010203
04050607080910
11121314151617
18192021222324
25262728293031
Manche Leute haben nichts weiter von ihrem Vermögen, als die Furcht es zu verlieren.

~ Antoine Rivarol ~
(1753-1801)


Ein Abospruch von
www.zitante.de
Letzte Kommentare
Monika:
Rund 2,2 Milliarden Menschen bezeichnen sich
...mehr
Hanspeter Rings:
Danke für den Post. Diesen Satz hatte ich ü
...mehr
Marianne:
Veränderungen katapultieren uns aus unse
...mehr
Monika :
Viele Menschen tun sich mit Veränderunge
...mehr
Marianne:
Das wäre so schön!Eine gute Woche w
...mehr
Marianne:
Traumhaft schönes Bild und passende Wort
...mehr
Marianne:
Ein sehr positiver Spruch!Liebe Wochenendgrü
...mehr
Quer:
Diese schönen Zeilen von Friedrich Rückert
...mehr
Marianne:
Die Natur kann viel Freude schenken. Mir gefa
...mehr
Helga F.:
Was für ein schöner Spruch und harmonisches
...mehr
Achtung!
Diese Seite unterliegt dem Urheberrecht.
Es ist deshalb nicht erlaubt,
ohne meine Zustimmung
Beiträge zu kopieren und
anderweitig zu veröffentlichen.
Kontakt: siehe Impressum