Zum aktuellsten Eintrag

Einträge vom: 31.05.2018

*Ignatius von Loyola*

Wir müssen alles tun, was wir können,
aber am Ende steht das Vertrauen auf Gott.

(zugeschrieben)
~ Ignatius von Loyola ~, auch: Íñigo López de Loyola
wichtigster Mitbegründer und Gestalter der später auch als Jesuitenorden bezeichneten Gesellschaft Jesu, 1622 heiliggesprochen; 1491-1556

Zitante 31.05.2018, 20.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Ignatius von Loyola

*Walt Whitman*

Man soll nicht alles zu genau wissen wollen
oder die Gründe, warum.

(aus seinem Tagebuch)
~ Walt (Walter) Whitman ~
amerikanischer Dichter, gilt als einer der Begründer der modernen amerikanischen Dichtung; 1819-1892

Zitante 31.05.2018, 18.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Walt Whitman

*Georg Herwegh*

Die Literatur wird mit unserem socialen Fortschritt
herrlicher erblühen, als je, aber auch
die Anforderungen an sie werden größer sein,
als zu irgendeiner Zeit.

(aus: »Salon und Hütte«)
~ Georg (Friedrich Rudolf Theodor Andreas) Herwegh ~
sozialistisch-revolutionärer deutscher Dichter des Vormärz und Übersetzer; 1817-1875

Zitante 31.05.2018, 16.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Georg Herwegh

*Ludwig Tieck*

Welch ein Leben führen wir im Hass?
Wir haben keine Sonne, die uns leuchtet,
kein Feuer, das uns erwärmt,
wir verlieren in einer toten Einsamkeit unsern eigenen Wert.

(aus: »Karl von Berneck«)
~ Ludwig Tieck ~, auch: Peter Lebrecht, Gottlieb Färber
deutscher Dichter, Schriftsteller, Herausgeber und Übersetzer; 1773-1853

Zitante 31.05.2018, 14.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Ludwig Tieck

*Mechthild von Magdeburg*

Die Gier hat immer einen schreienden Mund,
das glückliche Maß stets einen süßen Grund.

(aus: »Das fließende Licht der Gottheit«)
~ Mechthild von Magdeburg ~
christliche Mystikerin; lebte um 1207-1282

Zitante 31.05.2018, 12.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Mechthild von Magdeburg

*Rainer Haak*

Träumen muß nicht heißen,
die Augen vor der Wirklichkeit zu verschließen.

(aus: »Ein Wort für jeden Tag«)
~ © Rainer Haak ~
deutscher Schriftsteller, Theologe und Aphoristiker, * 1947

Zitante 31.05.2018, 10.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Rainer Haak

*Heute*, 31.05.2018

Geburtstag haben

* 1491: Ignatius von Loyola († 1556)
* 1738: Stanislas Jean Chevalier de Boufflers († 1815)
* 1773: Ludwig Tieck († 1853)
* 1817: Georg Herwegh († 1875)
* 1819: Walt Whitman († 1892)
* 1870: Salomon Baer-Oberdorf († 1940)
* 1963: Hans-Jörg Große († 2016)

* 1947: Rainer Haak
Herzlichen Glückwunsch !

Aktualisierte bzw. neu aufgenommene Autoren

* 1207: Mechthild von Magdeburg († 1281)

Namenstag haben

Aldo, Fulko, Helmtraud, Mechthild (Hildtrud, Helma),
Petronella (Petra, Pernilla), Pilgrim (Peregrin)

Bauernweisheit/Wetterregel

Ist's am Fronleichnam schön,
wirst du im Feld deine Freude seh'n.

Welt-/Gedenk-/Aktions-/Feiertag

»Fronleichnam«

»Mariä Heimsuchung«

»Weltnichtrauchertag«
(seit 1987, proklamiert von der WHO mit Resolution WHA42.19)
(siehe auch: »World Health Organization«, englische Seite)
(siehe auch: »Webseite der Nichtraucher-Initiative Deutschland e.V.«)

Zitante zwitschert

»hier«

Zitantes Newsletter online

»hier«

Zum Nachlesen

»alle Beiträge vom 31.05.2016«
»alle Beiträge vom 31.05.2017«

Foto-Linktipp

»Stufenzugang zur Stadt« von Michael Krüger MK/fotocommunity.com

Zitante 31.05.2018, 03.00| PL | einsortiert in: Heute | Tags: Heute

*Stanislas Jean, Chevalier de Boufflers*

Geschmack ist
das Feingefühl des Geistes.

(zugeschrieben)
~ Stanislas Jean, Chevalier de Boufflers ~
französischer Schriftsteller, Offizier, Enzyklopädist und Verwaltungsbeamter lothringischer Herkunft; 1738-1815

Zitante 31.05.2018, 02.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Stanislas Jean, Chevalier de Boufflers,

*Salomon Baer-Oberdorf*, Spruch des Tages zum 31.05.2018

Gib dem Teufel die Bibel in die Hand –
und er liest nur Flüche heraus und Zoten.

(aus: »Wetterleuchten«)
~ Salomon Baer-Oberdorf ~
deutscher Mediziner und Aphoristiker, Opfer der Verfolgung der Juden unter nationalsozialistischer Gewaltherrschaft, 1870-1940

(die eCard-Funktion wird zur Zeit nicht bereitgestellt)

Zitante 31.05.2018, 00.05| (2/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Salomon Baer-Oberdorf, Tagesspruch, 20180531,

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3

Letzte Kommentare
Quer:
Da würde ich doch eher ans Gewissen der Büche
...mehr
Gudrun Zydek:
Ja, diese Aussage stimmt. Viele Menschen habe
...mehr
Marianne:
Ich denke auch so. Wenn ich meine eigene Sich
...mehr
Gudrun Zydek:
So sehe ich das auch. Unser Leben ist ganz un
...mehr
Quer:
Das stimmt. Und gerade diese Veränderungen im
...mehr
SM :
Das finde ich sehr schön in Wort und Bild. Di
...mehr
SM :
Was mir noch dazu eingefallen ist: Musik ist
...mehr
O. Fee:
In die obige Kategorie fällt auch der Spruch:
...mehr
SM :
Je mehr ich über den zweiten Teil des Spruche
...mehr
hubert:
ja, der Tagesspruch ist gültig für jetzt und
...mehr
Achtung!
Diese Seite unterliegt dem Urheberrecht.
Es ist deshalb nicht erlaubt,
ohne meine Zustimmung
Beiträge zu kopieren und
anderweitig zu veröffentlichen.
Kontakt: siehe Impressum