Zum aktuellsten Eintrag

Einträge vom: 14.07.2019

*Sonntagsantwort Nr. 20*


(Ein Projekt von »Sandra« und mir)

Meine Frage der letzten Woche lautete:
»Magst Du Jubiliäumstreffen (Klassen-, Kommunion-/Konfirmations-/Jugendweihe-/KollegInnentreffen)?«

Ja, ich würde sie sehr mögen. Wenn es sie gäbe.

Leider habe ich sämtliche Kontakte aus meiner Jugendzeit verloren; Klassen- und Kommunionstreffen wird es also nicht mehr geben. Ich bedaure das sehr.

Vor einigen Wochen fiel mir das Foto zum Abschluß meiner Grundschulzeit in die Hände und ich mußte feststellen, daß ich (außer mir selbst natürlich!) nur 2 weitere Kameradinnen darauf mit Namen und mit auch mit Erinnerungen verbinden konnte; an einen Jungen kann ich mich ebenfalls erinnern, und zwar am Vornamen und daß seine Eltern eine Kneipe im Dorf hatten. Und daß er schon seit vielen, vielen Jahren verstorben ist.

Und an den Namen der Klassenlehrerin erinnere ich mich: Mevrouw van Grootel. Nur positive Erinnerungen habe ich an sie. Sie steht hinten im Klassenraum:



Was ich allerdings sehr genieße sind KollegInnentreffen von meiner letzten Arbeitsstelle. Dort war ich von 1982 bis 2003 insgesamt 16 Jahre (mit 6 Jahren Unterbrechung) beschäftigt. Das Treffen findet 2x jährlich statt; einmal im Frühjahr, einmal im Herbst. Wir sind dann so zwischen 30 und 50 Personen und tauschen viele, viele Erinnerungen aus (die Firma gibt es leider nicht mehr, dabei war sie mal weltweit in der Baubranche tätig!).

Ein winzig kleiner Rest ist davon auch noch in einem Kegelclub verblieben; da treffen wir uns alle 4 Wochen, zusammen mit den Partnern, und es sind Abende, die mir sehr wichtig und wertvoll sind.

Gerne würde ich auch noch Kontakt zu den SchulfreundInnen haben; ab und zu suche ich mal nach den Namen im Internet, bin da aber noch nicht fündig geworden. Und mich dazu bei einem darauf spezialisierten Netzwerk anzumelden, scheue ich mich. Zumal ja es ein länderübergreifendes Netzwerk (Belgien) sein müßte.

Ich bin gespannt auf die nächste Frage von Sandra...

Einen lieben Gruß an alle LeserInnen und Sonntagsantwort-Interessierte!

»alle bisherigen Beiträge zu diesem Projekt«

.
.

Zitante 14.07.2019, 20.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Freizeit | Tags: Sonntagsantwort, Jubiliäumstreffen,

*Otto Weiß*

Gegenliebe zu finden – das ist ein Glück,
bei dem man viel Pech haben kann!

(aus: »So seid ihr!« – Aphorismen, Band 2)
~ Otto Weiß ~
in Budapest geborener Musiker, lebte in Wien und wirkte auch als Dramatiker, Feuilletonist und Aphoristiker; 1849-1915

Zitante 14.07.2019, 18.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Otto Weiß, Gegenliebe zu finden das ist ein Glück,

*Jacques Wirion*

Das beste Mittel gegen den Neid
ist eine Mischung aus Weisheit und Stolz.

(aus: »Häretismen« – Aphorismen)
~ © Jacques Wirion ~
luxemburgischer Gymnasiallehrer und Aphoristiker, * 1944

Zitante 14.07.2019, 16.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Jacques Wirion, Das beste Mittel gegen den Neid,

*Peter Sirius*

Seine Fehler gibt man gern als angeboren aus;
seine Tugenden will man errungen haben.

(aus: »Tausend und Ein Gedanken«)
~ Peter Sirius ~, eigentlich Otto Kimmig
deutscher klassischer Philologe und Gymnasialdirektor; 1858-1913

Zitante 14.07.2019, 14.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Peter Sirius, Seine Fehler gibt man gern als angeboren aus,

*Ernst Reinhardt*

Nichts aus der Geschichte zu lernen, ist schlimm –
die falschen Lehren aus ihr zu ziehen, noch schlimmer.

(aus: »Gedankensprünge« – Aphorismen)
~ © Ernst Reinhardt ~
Schweizer Publizist und Aphoristiker, * 1932

Zitante 14.07.2019, 12.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Ernst Reinhardt, Nichts aus der Geschichte zu lernen ist schlimm,

*Titus Maccius Plautus*

Leichter erträgt man das, was einen beschämt,
als das, was einen ärgert.

(aus: »Pseudolus«)
~ Titus Maccius Plautus ~
einer der ersten und produktivsten Komödiendichter im alten Rom; lebte um 254 bis 184 v. Chr.

Zitante 14.07.2019, 10.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Plautus, Leichter erträgt man das was einen,

*Arthur Feldmann*

Einen Hilfeschrei hört vor allem
der Schreiende...

(aus: »Spiegelungen« – Nachdenkliche Betrachtungen eines Herbstblattes über das bunte Treiben der Welt)

~ © Arthur Feldmann ~
Schriftsteller österreichischer Herkunft, 1926-2012

Zitante 14.07.2019, 08.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Arthur Feldmann, Einen Hilfeschrei hört vor allem,

*Emil Jakob Jonas*, Spruch des Tages zum 14.07.2019

Ein jeder Mensch bedarf zur Entwicklung seiner Kräfte
einer Reihe kalter und regnerischer Tage.

(aus: »Nordische Diamanten«)
~ Emil Jakob Jonas ~, Pseudonym: Graf Löwenbalk von Hohenthal
deutscher Redakteur und Schriftsteller; 1824-1912

(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Bildquelle: JoeSang/pixabay.com (Link führt zum Originalbild) / Lizenz: Pixabay

Zitante 14.07.2019, 00.10| (1/1) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Emil Jakob Jonas, Tagesspruch, 20190714, Ein jeder Mensch bedarf zur Entwicklung seiner Kräfte,

*Heute*, 14.07.2019

Geburtstag haben

* 1816: Joseph Arthur de Gobineau († 1882)
* 1824: Emil Jakob Jonas († 1912)
* 1926: Arthur Feldmann († 2012)

Aktualisierte bzw. neu aufgenommene Autoren

* lebte um 254 bis 184 v. Chr.: Titus Maccius Plautus

Namenstag haben

Angelina, Boswin, Bruno, Camillo, Goswin, Jacobus, Kamillo, Kamillus,
Roland, Ulrich, Wanda (Wando), Wandregisel

Bauernweisheit/Wetterregel

Wenn im Juli die Ameisen viel tragen,
wollen sie einen harten Winter ansagen.

Welt-/Gedenk-/Aktions-/Feiertag

»Nationalfeiertag Frankreich (Fête de la Fédération)«
(erinnert an den Sturm auf die Bastille am 14. Juli 1789 und an das Föderationsfest 1790, welches sich auf den Volksaufstand vom Vorjahr bezog, und somit an den Beginn der Französischen Revolution; 2016 wurde bei dem Anschlag auf der Strandpromenade in Nizza über 80 Versammlungsteilnehmer getötet)

»Tag der Nacktheit«
(ursprünglich in Neuseeland; weitere Informationen nicht bekannt)

Zitante zwitschert

»hier«

Zitantes Newsletter online

»hier«

Das Zitat des Tages auf ORF-Teletext

Ein Tagesspruch von *Nizami*
wird heute auf der »ORF-Teletextseite« gezeigt.

Zum Nachlesen

»alle Beiträge vom 14.07.2016«
»alle Beiträge vom 14.07.2017«
»alle Beiträge vom 14.07.2018«

Zitante 14.07.2019, 00.05| PL | einsortiert in: Heute | Tags: Heute, 0714,

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
Letzte Kommentare
Helga Sievert-Rathjens:
Sonnenwind erheitert Herz und Auge
...mehr
Helga Sievert-Rathjens:
Die Unverschämtheit mancher Leute ist nicht n
...mehr
Ulla I.:
@Gudrun : Deine Empörung kann ich absolut ver
...mehr
Gudrun Kropp:
Ich sitze draußen vor einem Café während inne
...mehr
Helga Sievert-Rathjens:
Sie zeigt es uns schließlich klar und deutlic
...mehr
Monika:
Mutter eben... 💚
...mehr
Ulla I.:
Wer nicht mehr von Herzen lachen kann, der is
...mehr
Sophie:
@Quer: "Wer Sonne sät, wird Wind ernten." und
...mehr
Marianne:
Gleich beim Anblick des Bildes zogen sich mei
...mehr
Quer:
Manchmal will eine hoch hinaus.
...mehr
Achtung!
Diese Seite unterliegt dem Urheberrecht.
Es ist deshalb nicht erlaubt,
ohne meine Zustimmung
Beiträge zu kopieren und
anderweitig zu veröffentlichen.
Kontakt: siehe Impressum