Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Emanuel Wertheimer

*Emanuel Wertheimer*

Schaffen ist berauschender
als aller Ruhm.

{Produire est plus enivrant
que toute gloire.}

(aus: »Aphorismen (Pensées et Maximes)«
~ Emanuel Wertheimer ~
deutsch-österreichischer Philosoph und Aphoristiker ungarischen Ursprungs; 1846-1916

Zitante 15.07.2019, 18.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Auf dieser Welt ist ein halbes Glück

Auf dieser Welt ist ein halbes Glück
schon ein seltenes Glück.

{En ce monde un demi-bonheur
est dejà un bonheur rare.}

(aus: »Aphorismen (Pensées et Maximes)«
~ Emanuel Wertheimer ~
deutsch-österreichischer Philosoph und Aphoristiker ungarischen Ursprungs; 1846-1916

Zitante 10.05.2019, 18.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Emanuel Wertheimer*

Das Unglück ist,
man legt auf jeden erfüllten Wunsch
immer wieder einen noch unerfüllten.

{Le malheur est que,
sur un désir assouvi,
nous en mettions toujours un autre encore inassouvi.}

(aus: »Aphorismen (Pensées et Maximes)«
~ Emanuel Wertheimer ~
deutsch-österreichischer Philosoph und Aphoristiker ungarischen Ursprungs; 1846-1916

Zitante 12.04.2019, 18.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Emanuel Wertheimer*

Am zufriedensten sind die Menschen noch,
wenn sie ein Unglück leichter trifft, als sie erwarteten.

{Un des plus grands contentements de l'homme est
d'être frappé par un malheur moindre que celui qu'il attendait.}

(aus: »Aphorismen (Pensées et Maximes)«
~ Emanuel Wertheimer ~
deutsch-österreichischer Philosoph und Aphoristiker ungarischen Ursprungs; 1846-1916

Zitante 14.03.2019, 10.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Emanuel Wertheimer*, Spruch des Tages zum 10.05.2018

Was den Egoisten verrät, das ist
die mangelnde Geduld der Verstellung.

{Ce qui trahit l'égoïste, c'est
l'impatience dans la dissimulation.

(aus: »Aphorismen (Pensées et Maximes)«
~ Emanuel Wertheimer ~
deutsch-österreichischer Philosoph und Aphoristiker ungarischen Ursprungs; 1846-1916

(die eCard-Funktion wird zur Zeit nicht bereitgestellt)

Zitante 10.05.2018, 00.05 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Emanuel Wertheimer*

Wir machen uns fortwährend Sorgen,
um keine zu haben.

{Nous nous créons continuellement des soucis
pour ne pas en avoir.}

(aus: »Aphorismen (Pensées et Maximes)«
~ Emanuel Wertheimer ~
deutsch-österreichischer Philosoph und Aphoristiker ungarischen Ursprungs; 1846-1916

Zitante 10.06.2017, 16.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Emanuel Wertheimer*, Spruch des Tages zum 10.05.2016

Man bemerkt selten so tiefsinnige Mienen
wie beim Studium der Speisekarte.

{On observe rarement des mines aussi profondément méditatives
que dans l'étude des menus.}

(aus: »Aphorismen (Pensées et Maximes)«
~ Emanuel Wertheimer ~
deutsch-österreichischer Philosoph und Aphoristiker ungarischen Ursprungs; 1846-1916


(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Bildquelle: rolypolys/pixabay.com / CC0 1.0 Universell

Zitante 10.05.2016, 00.05 | (4/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

*Emanuel Wertheimer*

Das Gesetz schützt mehr Unrecht,
als es bestraft.

{La loi protège plus l'injustice
qu'elle ne la punit.}

(aus: »Aphorismen (Pensées et Maximes)«
~ Emanuel Wertheimer ~
deutsch-österreichischer Philosoph und Aphoristiker ungarischen Ursprungs; 1846-1916

Zitante 09.05.2016, 16.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Emanuel Wertheimer*

Alle Tiere gehen nackt,
nur der Mensch hat Ursache, sich zu schämen.

(aus: »Buch der Weisheit« – Aphorismen)
~ Emanuel Wertheimer ~
deutsch-österreichischer Philosoph und Aphoristiker ungarischen Ursprungs; 1846-1916

Zitante 15.04.2016, 22.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Emanuel Wertheimer*

Am eifrigsten, großmütigsten,
überschwenglichsten spendet man –
Beileid.

{Ce que nous accordons avec le plus d'ardeur, le plus de générosité,
le plus de prodigalité, ce sont
les condoléances.}

(aus: »Aphorismen (Pensées et Maximes)«
~ Emanuel Wertheimer ~
deutsch-österreichischer Philosoph und Aphoristiker ungarischen Ursprungs; 1846-1916

Zitante 20.11.2015, 10.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2019
<<< Juli >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01020304050607
08091011121314
15161718192021
22232425262728
293031    
Letzte Kommentare
Marianne:
Beides hat seine Berechtigung: Arbeit und Erh
...mehr
SM :
...und Arbeit die Würze des Lebens? Oder "not
...mehr
Quer:
Oh ja, diese Weisheit hat seit den "alten Gri
...mehr
Monika:
Man lernt ja aus den Fehlern...
...mehr
Helga Sievert-Rathjens:
Der Spruch stimmt total, mir geht immer das H
...mehr
Gudrun Kropp:
Ich finde die Grafik wiederum sehr originelll
...mehr
Hanni 2:
Zu diesem wunderschönen und wahren Spruch wur
...mehr
SM :
Der angenehmste Platz vielleicht.
...mehr
SM :
Wobei es einen Unterschied gibt zwischen "bej
...mehr
Edith Tries:
Wer eigene Schwächen zugeben kann bzw zu ihne
...mehr
Achtung!
Diese Seite unterliegt dem Urheberrecht.
Es ist deshalb nicht erlaubt,
ohne meine Zustimmung
Beiträge zu kopieren und
anderweitig zu veröffentlichen.
Kontakt: siehe Impressum