Zum aktuellsten Eintrag

Einträge vom: 10.07.2016

Johannes Calvin

All unsere Weisheit, sofern sie wirklich den Namen Weisheit verdient
und wahr und zuverlässig ist, umfaßt im Grunde zweierlei:
Die Erkenntnis Gottes und unsere Selbsterkenntnis.

(aus: »Institutio Christianae Religionis«)
~ Johannes Calvin ~, eigentlich Jean Cauvin
Reformator französischer Abstammung und Begründer des Calvinismus; 1509-1564

Zitante 10.07.2016, 22.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Johannes Calvin

Friedrich Christoph Förster

Es gibt keine starke Männlichkeit ohne Durchgang
durch irgendeine Form der Aszese.

(zugeschrieben)
~ Friedrich Christoph Förster ~

deutscher Historiker, Dichter und Schriftsteller; 1791-1868

Zitante 10.07.2016, 22.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Friedrich Christoph Förster

Fritz P. Rinnhofer

Alle kochen mit Wasser,
aber nicht mit dem gleichen.

(aus dem Manuskript: »Aphorismen & Bonmots«, 12/2007)
~ © Fritz P. Rinnhofer ~

österreichischer Marketing- und Verkaufsmanager,
Publizist und Aphoristiker; 1939–2020

Zitante 10.07.2016, 20.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Fritz P. Rinnhofer

Walter Benjamin

Was teilt die Sprache mit?
Sie teilt das ihr entsprechende geistige Wesen mit.
Es ist fundamental zu wissen, daß dieses geistige Wesen
sich in der Sprache mitteilt und nicht durch die Sprache.

(aus: »Über Sprache überhaupt und über die Sprache des Menschen«)
~ Walter (Bendix Schoenflies) Benjamin ~
deutscher Philosoph, Kulturkritiker und Übersetzer der Werke von Balzac, Baudelaire und Marcel Proust; 1892-1940

Zitante 10.07.2016, 18.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Walter Benjamin

Thomas Häntsch

Wo Gebote erlassen werden
sind die Verbote nicht weit.

(aus: »Querschnitte«, Band 1 [2007])
~ © Thomas Häntsch ~

deutscher Fotograf und Autor; * 1958

Zitante 10.07.2016, 16.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Thomas Häntsch

Joseph Arthur de Gobineau

Man ist nicht groß und man wird es nicht,
wie stark man sich auch anstrengt,
wenn man nicht glücklich ist.

{On n'est pas grand, on ne le devient pas,
quelque effort qu'on y fasse,
quand on n'est pas heureux.}

(aus: »Die Plejaden (Les pléiades)«)
~ Joseph Arthur de Gobineau ~

französischer Diplomat und Schriftsteller; 1816-1882

Zitante 10.07.2016, 14.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Joseph Arthur de Gobineau

Beat Rink

Wir wollen ein abstrakten Gott,
weil wir konkrete Götzen haben.

(aus: »Neue deutsche Aphorismen«, 2. Auflage)
~ © Beat Rink ~

Schweizer Aphoristiker und Theologe; * 1957

Zitante 10.07.2016, 12.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Beat Rink

Plautus

Wenn etwas im Scherz gesagt wird,
ist es unfein, es ernst zu nehmen.

(zugeschrieben)
~ Titus Maccius Plautus ~

einer der ersten und produktivsten Komödiendichter im alten Rom; lebte um 254 bis 184 v. Chr.

Zitante 10.07.2016, 10.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Plautus

Rainer Haak

Zu wem kommt die Freude? Sie kommt auch zu dir.
Zu wem kommt die Trauer? Sie kommt auch zu dir.
Zu wem kommt die Enttäuschung? Sie kommt auch zu dir.
Zu wem kommt die Liebe? Sie kommt auch zu dir.
Klopft eine von ihnen bei dir an, dann lass sie herein -
sonst bleiben auch die anderen vor der Tür.

(aus: »Champagner für die Seele«)
~ © Rainer Haak ~

deutscher Schriftsteller, Theologe und Aphoristiker; * 1947

Zitante 10.07.2016, 08.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Rainer Haak

Elmar Kupke

Am Ende steigern sich die gegenseitigen Überheblichkeiten
in einem offenen Haß auf die Wahrheit…

(aus: »Amorismen«)
~ © Elmar Kupke ~

deutscher Aphoristiker; 1942–2018

Zitante 10.07.2016, 06.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Elmar Kupke

Alfons Petzold

Ich kann nicht schmutzige Knechtschaft, Armut, Verachtung, Spott und Hohn
als gerechte Weltordnung ansehen und überlasse diese Weltansicht jenen Philosophen,
die in ihr die rechtliche Anerkennung ihrer Macht über andere Menschen sehen.

(zugeschrieben)
~ Alfons (Maria) Petzold ~, Pseudonym: De Profundis
österreichischer Schriftsteller; 1882-1923

Zitante 10.07.2016, 04.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Alfons Petzold

Gerolamo Cardano

Erfindungen bedürfen der ungestörten Ruhe,
des stillen, beständigen Nachdenkens und eifrigen Erprobens,
und all dies gibt nur die Einsamkeit,
nicht die Gesellschaft der Menschen.

(zugeschrieben)
~ Gerolamo Cardano ~, auch Geronimo oder Girolamo, Hieronymus Cardanus
italienischer Arzt, Philosoph und Mathematiker, Humanist der Renaissance; 1501-1576

Zitante 10.07.2016, 02.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Gerolamo Cardano

Marcel Proust, Spruch des Tages zum 10.07.2016

Die wahren Paradiese sind die Paradiese,
die man verloren hat.

{Les vrais paradis sont
les paradis qu'on a perdus.}

(aus: »Auf der Suche nach der verlorenen Zeit (A la recherche du temps perdu)«)
~ (Valentin Louis Georges Eugène) Marcel Proust ~

französischer Schriftsteller und Sozialkritiker; 1871-1922




(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Bildquelle: Foundry Co/pixabay.com (Link führt zum Originalbild)/ CC0 1.0 Universell

Zitante 10.07.2016, 00.05| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Marcel Proust, Tagesspruch, 20160710,

(Für die Suche nach Autoren
bitte die "Autorenliste" in der
oberen Navigationsleiste nutzen)
2024
<<< Juli >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01020304050607
08091011121314
15161718192021
22232425262728
293031    
Ich habe herausgefunden daß, wenn man sich nicht selbst in ein gutes Licht stellt, es ein anderer bestimmt nicht tut.

~ William Makepeace Thackeray ~
(1811-1863)


Ein Abospruch von
www.zitante.de
Letzte Kommentare
Marianne:
Dieser Satz, in die Praxis ungesetzt, kann Ve
...mehr
Anne:
Oh ja, das stimmt! Passendes Foto zum Spruch.
...mehr
quersatzein:
Das Bonmot von Werner Mitsch gefällt mir auc
...mehr
Achim:
das ist so unsagbar wahr, wie auch das Zitat
...mehr
Marianne:
Krieg hat noch nie Probleme gelöst, Verhandl
...mehr
Marianne:
Krieg hat noch nie Probleme gelöst, Verhandl
...mehr
quersatzein:
Welch köstliches Bild, das zusammen mit dem
...mehr
Anne:
Dem ersten Satz würde ich mich nicht anschli
...mehr
Marianne:
Was für ein liebevoller Wunsch, danke! Möge
...mehr
Anne:
Danke, liebe Christa. Hat jetzt schon geklapp
...mehr
Achtung!
Diese Seite unterliegt dem Urheberrecht.
Es ist deshalb nicht erlaubt,
ohne meine Zustimmung
Beiträge zu kopieren und
anderweitig zu veröffentlichen.
Kontakt: siehe Impressum