Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Beat Rink

*Beat Rink*

Dummheit denkt nicht nur Kompliziertes zu einfach,
sondern auch Einfaches zu kompliziert.

(aus seinen Werken)
~ © Beat Rink ~
Schweizer Aphoristiker und Theologe, * 1957

Zitante 05.02.2020, 16.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Beat Rink*

Gott ist Outsider geworden.
Andere Götter geben sich mit Insidern ab.

(aus: »Verleisbarungen« – Aphorismen)
~ © Beat Rink ~
Schweizer Aphoristiker und Theologe, * 1957

Zitante 23.11.2019, 16.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Beat Rink*

Der Jugend einhämmern, sie sei die Zukunft,
damit sie, älter werdend,
darüber die Gegenwart verpasst.

(aus: »Verleisbarungen«)
~ © Beat Rink ~
Schweizer Aphoristiker und Theologe, * 1957

Zitante 20.09.2019, 16.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Beat Rink*

Keiner braucht den anderen
so sehr wie der Egoist.

(aus: »Neue deutsche Aphorismen« - Eine Anthologie)
~ © Beat Rink ~
Schweizer Aphoristiker und Theologe, * 1957

Zitante 15.07.2019, 08.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Dass wir ausgerechnet unsere blinden Flecken

Dass wir ausgerechnet
unsere blinden Flecken nicht sehen können!

(aus seinen Werken)
~ © Beat Rink ~
Schweizer Aphoristiker und Theologe, * 1957

Zitante 11.05.2019, 16.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Beat Rink*

Entertainment:
Je reibungsloser, desto kälter.

(aus: »Verleisbarungen«)
~ © Beat Rink ~
Schweizer Aphoristiker und Theologe, * 1957

Zitante 23.02.2019, 18.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Beat Rink*

Beim Korrigieren eines Aphorismus:
Ein letzter Schliff – und er ist weg.

(aus seinen Werken)
~ © Beat Rink ~
Schweizer Aphoristiker und Theologe, * 1957

Zitante 03.01.2019, 20.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Beat Rink*

Von sich eingenommen: besiegt.

(aus: »Neue deutsche Aphorismen« – eine Anthologie)
~ © Beat Rink ~
Schweizer Aphoristiker und Theologe, * 1957

Zitante 12.11.2018, 16.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Beat Rink*

Gottes Thron:
Der Fussschemel der Welt.

(aus: »Verleisbarungen«)
~ © Beat Rink ~
Schweizer Aphoristiker und Theologe, * 1957

Zitante 08.09.2018, 16.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Beat Rink*

Kunst gibt (wie Gott) dem Unnützen Wert, dem Wertvollen Nutzen,
dem Nützlichen zweckfreie Schönheit zurück.

(aus: »Neue deutsche Aphorismen« – eine Anthologie)
~ © Beat Rink ~
Schweizer Aphoristiker und Theologe, * 1957

Zitante 15.07.2018, 10.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2020
<<< September >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
 010203040506
07080910111213
14151617181920
21222324252627
282930    
Mit viel praktischem Verstand und wahren Gefühlen ist man niemals mittelmäßig.

~ Joseph Joubert ~
(1754-1824)


Ein Abospruch von
www.zitante.de
Letzte Kommentare
Helga F.:
Liebe Christa, von Herzen wünsche ich di
...mehr
Marianne:
Eine gute Kombi von Spruch und Bild, danke!Li
...mehr
Quer:
Hier sind der schöne Sinnspruch und das
...mehr
Steffen Mayer:
Ich möchte Menschen mit der Befremdlichkeit
...mehr
Marianne:
@ Christa: Hmm, weil "lila" der letzte Versuc
...mehr
Marianne:
Ich liebe die Lavendelbüsche in unserem
...mehr
Anne P.-D.:
Das könnte Lavendel sein,.. auf dem Moti
...mehr
Anne P.-D.:
Das wünsche ich auch allen an diesem Son
...mehr
Marianne:
Dieser von Herzen kommende Wunsch erreicht He
...mehr
Quer:
Das ist ein wundervoller Wunsch, den ich gern
...mehr
Achtung!
Diese Seite unterliegt dem Urheberrecht.
Es ist deshalb nicht erlaubt,
ohne meine Zustimmung
Beiträge zu kopieren und
anderweitig zu veröffentlichen.
Kontakt: siehe Impressum