Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Karl Kraus

*Karl Kraus*

Der Gedankenlose denkt, man habe nur dann einen Gedanken,
wenn man ihn hat und in Worte kleidet.
Er versteht nicht, dass in Wahrheit nur der ihn hat,
der das Wort bat, in das der Gedanke hineinwächst.

(aus: »Anderthalb Wahrheiten«)
~ Karl Kraus ~
österreichischer Schriftsteller, Publizist, Satiriker, Lyriker, Aphoristiker, Dramatiker und scharfer Kritiker der Presse; 1874-1936

Zitante 16.02.2020, 18.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Karl Kraus*

Bevor man das Leben über sich ergehen läßt,
sollte man sich narkotisieren lassen.

(aus: »Die Fackel, F274/24 [1909]«)
~ Karl Kraus ~
österreichischer Schriftsteller, Publizist, Satiriker, Lyriker, Aphoristiker, Dramatiker und scharfer Kritiker der Presse; 1874-1936

Zitante 28.12.2019, 14.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Karl Kraus*

... und das Feigenblatt des Neides
ist sittliche Entrüstung.

(aus: »Die Fackel«)
~ Karl Kraus ~
österreichischer Schriftsteller, Publizist, Satiriker, Lyriker, Aphoristiker, Dramatiker und scharfer Kritiker der Presse; 1874-1936

Zitante 22.12.2019, 18.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Karl Kraus*

Friseurgespräche sind der unwiderlegliche Beweis dafür,
daß die Köpfe der Haare wegen da sind.

(aus: »Anderthalb Wahrheiten«)
~ Karl Kraus ~
österreichischer Schriftsteller, Publizist, Satiriker, Lyriker, Aphoristiker, Dramatiker und scharfer Kritiker der Presse; 1874-1936

Zitante 26.10.2019, 18.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Karl Kraus*

Was man mir als Einwand bringt, ist oft meine Prämisse.
Zum Beispiel, daß meine Polemik an die Existenz greift.

(aus: »Anderthalb Wahrheiten«)
~ Karl Kraus ~
österreichischer Schriftsteller, Publizist, Satiriker, Lyriker, Aphoristiker, Dramatiker und scharfer Kritiker der Presse; 1874-1936

Zitante 26.08.2019, 18.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Karl Kraus*

Es ist schön, für eine Idee zu sterben.
Wenn's nicht eben die Idee ist,
von der man lebt und an der man stirbt.

(aus: »Anderthalb Wahrheiten«)
~ Karl Kraus ~
österreichischer Schriftsteller, Publizist, Satiriker, Lyriker, Aphoristiker, Dramatiker und scharfer Kritiker der Presse; 1874-1936

Zitante 16.07.2019, 18.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Die Undankbarkeit steht oft
in keinem Verhältnis zur empfangenen Wohltat.

(aus: »Anderthalb Wahrheiten«)
~ Karl Kraus ~
österreichischer Schriftsteller, Publizist, Satiriker, Lyriker, Aphoristiker, Dramatiker und scharfer Kritiker der Presse; 1874-1936

Zitante 28.04.2019, 10.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Karl Kraus*

Der Fortschritt
feiert Pyrrhussiege über die Natur.

(aus: »Anderthalb Wahrheiten«)
~ Karl Kraus ~
österreichischer Schriftsteller, Publizist, Satiriker, Lyriker, Aphoristiker, Dramatiker und scharfer Kritiker der Presse; 1874-1936

Zitante 13.04.2019, 18.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Karl Kraus*, Spruch des Tages zum 28.04.2018

Moralische Verantwortung ist das,
was dem Mann fehlt, wenn er es von der Frau verlangt.

(aus: »Sprüche und Widersprüche«)
~ Karl Kraus ~
österreichischer Schriftsteller, Publizist, Satiriker, Lyriker,
Aphoristiker, Dramatiker und scharfer Kritiker der Presse; 1874-1936


(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Zitante 28.04.2018, 00.05 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Karl Kraus*

Alles was ehedem paradox war,
bestätigt nun die große Zeit.

(aus: »Anderthalb Wahrheiten«)
~ Karl Kraus ~
österreichischer Schriftsteller, Publizist, Satiriker, Lyriker, Aphoristiker, Dramatiker und scharfer Kritiker der Presse; 1874-1936

Zitante 20.09.2017, 22.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2020
<<< Oktober >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
   01020304
05060708091011
12131415161718
19202122232425
262728293031 
Ein großer Teil der Sorge besteht aus unbegründeter Furcht.

~ Carl Hilty ~
(1833-1909)


Ein Abospruch von
www.zitante.de
Letzte Kommentare
Helga Sievert-Rathjens:
Bin gerade auf der Suche, vielleicht bin ich
...mehr
Marianne:
Ein liebes Danke, liebe Christa, für den Lin
...mehr
Marianne:
Liebe Christa, ich hatte meinem Mann Karten z
...mehr
Marianne:
Lothar Bölck ist ein genialer Kabarettis
...mehr
Steffen Mayer:
Das deckt sich mit meiner eigenen Erkenntnis
...mehr
Marianne:
Wenn sich unsere Brust so aufplustert vor Gl&
...mehr
Steffen Mayer:
Passend zum Wendler-Terz beim Pocher heute Ab
...mehr
Quer:
Wenn das damals schon so war, wie viel mehr d
...mehr
Marianne:
Das wünsche ich Dir, liebe Christa und a
...mehr
Steffen Mayer:
Ich frag mich, ob das überhaupt möglich ist
...mehr
Achtung!
Diese Seite unterliegt dem Urheberrecht.
Es ist deshalb nicht erlaubt,
ohne meine Zustimmung
Beiträge zu kopieren und
anderweitig zu veröffentlichen.
Kontakt: siehe Impressum