Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Karl Kraus

*Karl Kraus*

Wort und Wesen - das ist die einzige Verbindung,
die ich je im Leben angestrebt habe.

(aus: »Anderthalb Wahrheiten«)
~ Karl Kraus ~
österreichischer Schriftsteller, Publizist, Satiriker, Lyriker, Aphoristiker, Dramatiker und scharfer Kritiker der Presse; 1874-1936

Zitante 08.05.2017, 16.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Karl Kraus*

Alle Geräusche der Zeitlichkeit seien in meinem Stil gefangen.
Das mache ihn den Zeitgenossen zum Verdruß.
Aber Spätere mögen ihn wie eine Muschel ans Ohr halten,
in der ein Ozean von Schlamm musiziert.

(aus: »Anderthalb Wahrheiten« – Mensch und Nebenmensch)
~ Karl Kraus ~
österreichischer Schriftsteller, Publizist, Satiriker, Lyriker, Aphoristiker, Dramatiker und scharfer Kritiker der Presse; 1874-1936

Zitante 19.09.2016, 20.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Karl Kraus*

Der Historiker ist nicht immer ein rückwärts gekehrter Prophet,
aber der Journalist ist immer einer, der nachher alles vorher gewusst hat.

(aus: »Die Fackel«)
~ Karl Kraus ~
österreichischer Schriftsteller, Publizist, Satiriker, Lyriker, Aphoristiker, Dramatiker und scharfer Kritiker der Presse; 1874-1936

Zitante 27.04.2016, 12.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Karl Kraus*

Talent haben - Talent sein:
das wird immer verwechselt.

(aus: »Anderthalb Wahrheiten«)
~ Karl Kraus ~
österreichischer Schriftsteller, Publizist, Satiriker, Lyriker, Aphoristiker, Dramatiker und scharfer Kritiker der Presse; 1874-1936

Zitante 28.03.2016, 04.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Karl Kraus*

Alle besseren Dummheiten geschehen am Vormittag -
der Mensch soll erst erwachen, wenn die Amtsstunden vorüber sind.

(aus: »Die Fackel«)
~ Karl Kraus ~
österreichischer Schriftsteller, Publizist, Satiriker, Lyriker, Aphoristiker, Dramatiker und scharfer Kritiker der Presse; 1874-1936

Zitante 14.03.2016, 06.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Karl Kraus*

Seine Überzeugung ging ihm über alles, sogar über das Leben.
Doch er war opfermutig, und als es dazu kam,
gab er gern seine Überzeugung für sein Leben hin.

(aus: »Anderthalb Wahrheiten«)
~ Karl Kraus ~
österreichischer Schriftsteller, Publizist, Satiriker, Lyriker, Aphoristiker, Dramatiker und scharfer Kritiker der Presse; 1874-1936

Zitante 28.02.2016, 02.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Karl Kraus*

Religion, Moral und Patriotismus sind Gefühle, die sich erst dann bekunden, wenn sie verletzt werden.
Der Sprachgebrauch, welcher sagt, dass einer, der leicht zu beleidigen ist, »gern« beleidigt ist, hat recht.
Jene Gefühle lieben nichts so sehr wie ihre Kränkung, und sie leben ordentlich auf in der Beschwerde
über den Gottlosen, den Sittenlosen, den Vaterlandslosen.
Den Hut vor der Monstranz zu ziehen, ist bei weitem keine so große Genugtuung
wie ihn jenen vom Kopf zu schlagen, die andersgläubig oder kurzsichtig sind.

(aus: »Anderthalb Wahrheiten«)
~ Karl Kraus ~
österreichischer Schriftsteller, Publizist, Satiriker, Lyriker, Aphoristiker, Dramatiker und scharfer Kritiker der Presse; 1874-1936

Zitante 29.01.2016, 04.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Karl Kraus*

Passende Wüste
für Fata Morgana gesucht.

(aus: »Anderthalb Wahrheiten«)
~ Karl Kraus ~
österreichischer Schriftsteller, Publizist, Satiriker, Lyriker, Aphoristiker, Dramatiker und scharfer Kritiker der Presse; 1874-1936

Zitante 28.12.2015, 04.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Karl Kraus*

Nach Ägypten wär's nicht so weit,
aber bis man zum Südbahnhof kommt.

(aus: »Sprüche und Widersprüche«)
~ Karl Kraus ~
österreichischer Schriftsteller, Publizist, Satiriker, Lyriker, Aphoristiker, Dramatiker und scharfer Kritiker der Presse; 1874-1936

Zitante 28.11.2015, 04.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Karl Kraus*

Man kehrt nur dann vor fremder Bewusstseinsschwelle,
wenn man's zu Hause schmutzig hat.

(aus: »Anderthalb Wahrheiten«)
~ Karl Kraus ~
österreichischer Schriftsteller, Publizist, Satiriker, Lyriker, Aphoristiker, Dramatiker und scharfer Kritiker der Presse; 1874-1936

Zitante 28.10.2015, 20.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2020
<<< September >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
 010203040506
07080910111213
14151617181920
21222324252627
282930    
Dem Geduldigen laufen die Dinge zu, dem Eiligen laufen sie davon.

~ Weisheit aus Tibet ~


Ein Abospruch von
www.zitante.de
Letzte Kommentare
Helga F.:
Liebe Christa, von Herzen wünsche ich di
...mehr
Marianne:
Eine gute Kombi von Spruch und Bild, danke!Li
...mehr
Quer:
Hier sind der schöne Sinnspruch und das
...mehr
Steffen Mayer:
Ich möchte Menschen mit der Befremdlichkeit
...mehr
Marianne:
@ Christa: Hmm, weil "lila" der letzte Versuc
...mehr
Marianne:
Ich liebe die Lavendelbüsche in unserem
...mehr
Anne P.-D.:
Das könnte Lavendel sein,.. auf dem Moti
...mehr
Anne P.-D.:
Das wünsche ich auch allen an diesem Son
...mehr
Marianne:
Dieser von Herzen kommende Wunsch erreicht He
...mehr
Quer:
Das ist ein wundervoller Wunsch, den ich gern
...mehr
Achtung!
Diese Seite unterliegt dem Urheberrecht.
Es ist deshalb nicht erlaubt,
ohne meine Zustimmung
Beiträge zu kopieren und
anderweitig zu veröffentlichen.
Kontakt: siehe Impressum