Zum aktuellsten Eintrag

Einträge vom: 12.07.2017

*Friedrich Carl von Savigny*

Das Recht hat nämlich kein Dasein für sich,
sein Wesen ist vielmehr das Leben der Menschen selbst,
von einer besonderen Seite angesehen.

(zugeschrieben)
~ Friedrich Carl von Savigny ~
deutscher Rechtsgelehrter und Kronsyndikus, Begründer der Historischen Rechtsschule; 1779-1861

Zitante 12.07.2017, 22.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Friedrich Carl von Savigny

*Erhard Blanck*

Man sollte nur denen gehorchen, die was zu sagen haben,
nicht denen, die das Sagen haben.

(aus einem Manuskript)
~ © Erhard Blanck ~
deutscher Heilpraktiker, Schriftsteller und Maler, * 1942

Zitante 12.07.2017, 20.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Erhard Blanck

*Pierre Corneille*

Wie nützlich ist die Kunst,
zur rechten Zeit zu lügen.

(aus: »Der Lügner (Le Menteur)«)
~ Pierre Corneille ~
französischer Schriftsteller, gilt als einer der großen Theaterautoren der französischen Klassik; 1606-1684

Zitante 12.07.2017, 18.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Pierre Corneille

*Else Pannek*

Wir können
behüten, beschützen, bewahren, erhalten,
ohne dass uns ein Gesetz dazu zwingt.

(von ihrer Homepage)
~ © Else Pannek ~
deutsche Aphoristikerin und Dichterin, 1932-2010

Zitante 12.07.2017, 16.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Else Pannek

*Rabbi Hillel*

Du hast die erhabene Verpflichtung, für dich selbst zu sorgen,
denn du weißt nie, wann die Welt dich brauchen wird.

(zugeschrieben)
~ Rabbi Hillel ~
einer der bedeutendsten pharisäischen Rabbinen, Vorsteher des Sanhedrin; lebte um 110 v. Chr.-9 n. Chr.)

Zitante 12.07.2017, 14.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Rabbi Hillel

*Ernst Reinhardt*

"Wissen ist Macht."
Aber manchmal liegt die Macht in den Händen derer,
denen das Wissen fehlt.

(aus: »Neue Gedankensprünge« - Aphorismen)
~ © Ernst Reinhardt ~
Schweizer Publizist und Aphoristiker, * 1932

Zitante 12.07.2017, 12.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Ernst Reinhardt

*Federico García Lorca*

Zeitvertreib ist etwas Abscheuliches.
Man vergeudet dabei das Kostbarste,
das man am meisten braucht.

(zugeschrieben)
~ Federico García Lorca ~
spanischer Lyriker und Dramatiker der Generación del 27; 1898-1936

Zitante 12.07.2017, 10.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Federico García Lorca

*Wilhelm Schwöbel*

Gegner und Feinde sind zweierlei.
Gegner entstammen einer gemeinsamen Wurzel
und wachsen an ihrer Gegnerschaft.
Aus dem Dunkel kommt der Feind
und will da triumphieren, wo ein anderer lebt.
Wehe dem, der einen Feind für einen Gegner hält!

(aus: »Ansichten und Einsichten« – Aphorismen)
~ © Wilhelm Schwöbel ~
deutscher Zoologe und Aphoristiker, 1920-2008

Zitante 12.07.2017, 08.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Wilhelm Schwöbel

*Herbert Wesely*

Der größte Fehler ist mit etwas aufzuhören,
dann wird Krankheit im Alter zur Beschäftigung.

(aus: »Lebensquellen«)
~ © Herbert Wesely ~
österreichischer Autor und Sportsekretär, * 1963

Zitante 12.07.2017, 06.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Herbert Wesely

*Konfuzius*

Die Liebe ist das Gewürz des Lebens.
Sie kann es versüßen, aber auch versalzen.

(zugeschrieben)
~ Konfuzius ~, d.h. "Lehrmeister Kong"; auch: Kung-tse oder Kong-tse
chinesischer Philosoph und Staatsmann, lebte vermutlich von 551 bis 479 v. Chr.

Zitante 12.07.2017, 04.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Konfuzius

*Catharina Elisabeth Goethe*

Die Furcht steckt an wie der Schnupfen
und macht aus dem Singularis allemal den Pluralis.

(zugeschrieben)
~ Catharina Elisabeth Goethe ~, geb. Textor, Spitzname: Frau Aja
Mutter von Johann Wolfgang Goethe; 1731-1808

Zitante 12.07.2017, 02.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Catharina Elisabeth Goethe

*Karin Heinrich*, Spruch des Tages zum 12.07.2017

Ab und zu sollte man zurückschauen
um zu sehen, wie weit man vorangekommen ist.

(aus: »366 Neue Sprüche« - einer für jeden Tag)
~ © Karin Heinrich ~
deutsche Autorin und Lehrerin i.R., * 1941


(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Bildquelle: Antranias/pixabay.com (Link führt zum Originalbild)/ CC0 1.0 Universell

Zitante 12.07.2017, 00.05| (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Karin Heinrich, Tagesspruch, 20170712,

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2017
<<< Juli >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
     0102
03040506070809
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31      
Letzte Kommentare
Marianne:
Diese Worte von Herrn Mariss finde ich sehr g
...mehr
Anne P.-D.:
Einer meiner Lieblings-Autoren. Ja, ich finde
...mehr
Gudrun Kropp:
Na, ob man da nicht doch irgendwann auf den B
...mehr
Helga Sievert-Rathjens:
Ja Christa, das erlebe ich natürlich auch stä
...mehr
Ocean:
Liebe Christa,was für ein wahrer Spruch ..und
...mehr
Helga Sievert-Rathjens:
Stimmt. Ich war oft die Dumme und habe viel v
...mehr
Quer:
Das versuche ich doch die ganze Zeit, leider
...mehr
Marianne:
Danke, liebe Christa, das wünsche ich dir auc
...mehr
Marianne:
Auch Brücken von unseren Regierenden zum Volk
...mehr
B.S.:
Es gibt sie aber auch, die Menschen die dafür
...mehr
Achtung!
Diese Seite unterliegt dem Urheberrecht.
Es ist deshalb nicht erlaubt,
ohne meine Zustimmung
Beiträge zu kopieren und
anderweitig zu veröffentlichen.
Kontakt: siehe Impressum