Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Wilhelm Schwöbel

*Wilhelm Schwöbel*

Was die Siegessäulen verschweigen,
verraten die Hinterhöfe.

(aus: »Neue deutsche Aphorismen« - eine Anthologie)
~ © Wilhelm Schwöbel ~
deutscher Zoologe und Aphoristiker, 1920-2008

Zitante 26.03.2017, 10.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Wilhelm Schwöbel*

Zur Kultur gehört, Grenzen zu achten,
auch wenn sie nicht durch Mauern gesichert sind.

(aus: »Ansichten und Einsichten« - Aphorismen)
~ © Wilhelm Schwöbel ~
deutscher Zoologe und Aphoristiker, 1920-2008

Zitante 10.02.2017, 10.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Wilhelm Schwöbel*, Spruch des Tages zum 26.12.2016

Junge Menschen haben Gipfel vor sich,
alte Menschen Berge.

(aus: »Ansichten und Einsichten«)
~ © Wilhelm Schwöbel ~
deutscher Zoologe und Aphoristiker, 1920-2008


(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Bildquelle:blanca_rovira/pixabay.com (Link führt zum Originalbild)/ CC0 1.0 Universell

Zitante 26.12.2016, 00.05 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Wilhelm Schwöbel*

Tausende und Abertausende von Zerrbildern der Welt
ergeben zusammen das Weltbild des modernen Menschen.

(aus: »Ansichten und Einsichten« - Aphorismen)
~ © Wilhelm Schwöbel ~
deutscher Zoologe und Aphoristiker, 1920-2008

Zitante 19.12.2016, 10.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Wilhelm Schwöbel*

Zur Beurteilung von Völkern haben sich zwei Maßstäbe eingebürgert:
Einmal ist dies die Höhe der Kultur,
verbunden mit dem Prozentsatz der Bürger, die sie repräsentieren.
Als zweiter Maßstab gilt die Tüchtigkeit eines Volkes,
die darin besteht, andere Völker zu zerstören.

(aus: »Ansichten und Einsichten« - Aphorismen)
~ © Wilhelm Schwöbel ~
deutscher Zoologe und Aphoristiker, 1920-2008

Zitante 11.11.2016, 12.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Wilhelm Schwöbel*, Spruch des Tages zum 03.10.2016

Daß Einigkeit stark macht,
wissen Übeltäter am besten.

(aus: »Ansichten und Einsichten«)
~ © Wilhelm Schwöbel ~
deutscher Zoologe und Aphoristiker, 1920-2008


(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Zitante 03.10.2016, 00.05 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Wilhelm Schwöbel*

Wer das Pech hat,
Gescheites vor Dummen begründen zu müssen,
verlässt die Arena als Verlierer.

(aus: »Neue deutsche Aphorismen« - eine Anthologie)
~ © Wilhelm Schwöbel ~
deutscher Zoologe und Aphoristiker, 1920-2008

Zitante 31.08.2016, 14.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Wilhelm Schwöbel*

Was als das Böse bezeichnet wird,
ist die Moral des Feindes.

(aus: »Ansichten und Einsichten«)
~ © Wilhelm Schwöbel ~
deutscher Zoologe und Aphoristiker, 1920-2008

Zitante 23.07.2016, 16.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Wilhelm Schwöbel*

Was die Menschen entzweit, sind
die Gemeinsamkeiten, die sie zu Konkurrenten machen.

(aus: »Neue deutsche Aphorismen«, eine Anthologie)
~ © Wilhelm Schwöbel ~
deutscher Zoologe und Aphoristiker, 1920-2008

Zitante 13.06.2016, 16.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Wilhelm Schwöbel*

Gut und Böse sind
die emotionsbeladenen Bezeichnungen für Richtig und Falsch.

(aus: »Ansichten und Einsichten«)
~ © Wilhelm Schwöbel ~
deutscher Zoologe und Aphoristiker, 1920-2008

Zitante 04.05.2016, 18.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3

Letzte Kommentare
Gudrun:
@ O.Feenein, ich fühle mich nicht als Marione
...mehr
O. Fee:
Sind wir nicht alle Marionetten, die an seide
...mehr
SM:
@ Marianne: Ich hatte das ironisch aus der "S
...mehr
Marianne:
@ SM: Hast du eine Lösung, wie beim Fädenabsc
...mehr
Marianne:
Beim Anblick dieses freundlichen Bildes lacht
...mehr
Gudrun:
Ja, leider sind es gerade die, die uns als Vo
...mehr
SM:
Da gibt´s nur eine Lösung: Fäden vorher absch
...mehr
Quer:
Mit Humor geht sowieso alles besser!Lieben Gr
...mehr
Helmut:
:-) nett
...mehr
O. Fee:
Für das Rollenspiel der Politiker passt roter
...mehr
Achtung!
Diese Seite unterliegt dem Urheberrecht.
Es ist deshalb nicht erlaubt,
ohne meine Zustimmung
Beiträge zu kopieren und
anderweitig zu veröffentlichen.
Kontakt: siehe Impressum