Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Wilhelm Schwöbel

Wer Schafe füttert, dem laufen sie nach

Wer Schafe füttert, dem laufen sie nach,
wer Falken großzieht, dem fliegen sie davon.

(aus: »Ansichten und Einsichten« – Aphorismen)
~ © Wilhelm Schwöbel ~
deutscher Zoologe und Aphoristiker, 1920-2008

Zitante 11.05.2019, 08.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Die Stärke eines Gottes
ist die Stärke seiner Gläubigen.

(aus: »Ansichten und Einsichten« – Aphorismen)
~ © Wilhelm Schwöbel ~
deutscher Zoologe und Aphoristiker, 1920-2008

Zitante 19.04.2019, 08.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Auch der internationalste Gerichtshof
kann nicht die Gerechtigkeit bieten,
wonach die Menschheit verlangt.

(aus: »Ansichten und Einsichten« – Aphorismen)
~ © Wilhelm Schwöbel ~
deutscher Zoologe und Aphoristiker, 1920-2008

Zitante 30.03.2019, 12.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Wilhelm Schwöbel*

Je differenzierter ein Mensch ist,
desto mehr Schlüssel braucht es,
um die vielen Tore des Labyrinths zu öffnen,
die sein Inneres umgeben.

(aus: »Ansichten und Einsichten« – Aphorismen)
~ © Wilhelm Schwöbel ~
deutscher Zoologe und Aphoristiker, 1920-2008

Zitante 13.03.2019, 12.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Wilhelm Schwöbel*, Spruch des Tages zum 21.02.2019

Kämpfen Rivalen, schweigt die Moral.
Mit dem Sieger geht sie aber anschließend
hart ins Gericht.

(aus: »Ansichten und Einsichten« – Aphorismen)
~ © Wilhelm Schwöbel ~
deutscher Zoologe und Aphoristiker, 1920-2008

(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Zitante 21.02.2019, 00.10 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Wilhelm Schwöbel*, Spruch des Tages zum 16.02.2019

Die schärfste Waffe der Bösen
ist ihre Solidarität.

(aus: »Ansichten und Einsichten« – Aphorismen)
~ © Wilhelm Schwöbel ~
deutscher Zoologe und Aphoristiker, 1920-2008

(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Zitante 16.02.2019, 00.10 | (4/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

*Wilhelm Schwöbel*

Nach Recht oder Unrecht
fragen mit Vorliebe die Schwachen.

(aus: »Ansichten und Einsichten« – Aphorismen)
~ © Wilhelm Schwöbel ~
deutscher Zoologe und Aphoristiker, 1920-2008

Zitante 09.02.2019, 12.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Wilhelm Schwöbel*

Des Menschen Aufgabe ist es,
die Natur zu erkennen und sich
nach den gewonnenen Einsichten zu richten.

(aus: »Ansichten und Einsichten« – Aphorismen)
~ © Wilhelm Schwöbel ~
deutscher Zoologe und Aphoristiker, 1920-2008

Zitante 24.01.2019, 08.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Wilhelm Schwöbel*

Der Verstand mag sich mit einem Missgeschick abfinden,
das Gefühl nie.

(aus: »Neue deutsche Aphorismen« – eine Anthologie)
~ © Wilhelm Schwöbel ~
deutscher Zoologe und Aphoristiker, 1920-2008

Zitante 26.12.2018, 14.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Wilhelm Schwöbel*

Jedes Lebewesen gebärdet sich so,
als warte die Welt darauf,
nur von ihm und seinesgleichen bevölkert zu werden.

(aus: »Ansichten und Einsichten« – Aphorismen)
~ © Wilhelm Schwöbel ~
deutscher Zoologe und Aphoristiker, 1920-2008

Zitante 14.12.2018, 16.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2019
<<< Mai >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  0102030405
06070809101112
13141516171819
20212223242526
2728293031  

Letzte Kommentare
SM :
Frühlingsjackenkragenweite
...mehr
Marianne:
Schwalben segeln so schön und mir geht es wie
...mehr
Helga Sievert-Rathjens:
Leider habe ich in diesem Jahr hier noch kein
...mehr
Anne P.-D.:
Tolles Bild, toller Text. Früher sah ich Schw
...mehr
Marianne:
Ich empfinde das süße "Nichts-tun-müssen" als
...mehr
Helga Sievert-Rathjens:
Dem kann auch ich nur zustimmen. Kampfradfahr
...mehr
SM :
Dem kann ich voll zustimmen. Ich lebe ebenfal
...mehr
Helga Sievert-Rathjens:
und er tut seinem Körper und der Seele einfac
...mehr
Edith T.:
Das gefällt mir ausgesprochen gut!Sich alle Z
...mehr
Gudrun Kropp:
... zwei hab ich noch: Frühlingsfarbenspiel,
...mehr
Achtung!
Diese Seite unterliegt dem Urheberrecht.
Es ist deshalb nicht erlaubt,
ohne meine Zustimmung
Beiträge zu kopieren und
anderweitig zu veröffentlichen.
Kontakt: siehe Impressum