Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Wilhelm Schwöbel

*Wilhelm Schwöbel*

Zur Manipulation der Bürger sind die Parolen die geeignetsten,
die so dumm sind, daß der Durchschnittsverstand
keinen Einstieg in sie findet.

(aus: »Ansichten und Einsichten« - Aphorismen)
~ © Wilhelm Schwöbel ~
deutscher Zoologe und Aphoristiker, 1920-2008

Zitante 25.03.2016, 18.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Wilhelm Schwöbel*

Macht äußert sich am hinterhältigsten
in Form von Gesetzen.

(aus: »Ansichten und Einsichten«)
~ © Wilhelm Schwöbel ~
deutscher Zoologe und Aphoristiker, 1920-2008

Zitante 21.03.2016, 16.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Wilhelm Schwöbel*

Alle Kultur ist dem Untergang geweiht, sobald sie verlernt,
auf Unkultur angemessen unkultiviert zu reagieren.

(aus: »Ansichten und Einsichten« - Aphorismen)
~ © Wilhelm Schwöbel ~
deutscher Zoologe und Aphoristiker, 1920-2008

Zitante 19.03.2016, 22.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Wilhelm Schwöbel*

Alle Büffel fürchten die Löwen.
Zur ernsten Gefahr für das Volk der Büffel werden sie jedoch erst,
sobald sie auch an pflanzlicher Kost Gefallen gefunden haben
und der Büffel nicht mehr bedürfen.

(aus: »Ansichten und Einsichten« - Aphorismen)
~ © Wilhelm Schwöbel ~
deutscher Zoologe und Aphoristiker, 1920-2008

Zitante 13.03.2016, 22.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Wilhelm Schwöbel*

Minderheiten verabscheuen Pogrome -
bis sie Mehrheiten sind.

(aus: »Ansichten und Einsichten«)
~ © Wilhelm Schwöbel ~
deutscher Zoologe und Aphoristiker, 1920-2008

Zitante 11.02.2016, 08.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Wilhelm Schwöbel*

Es irritiert moderne Menschen,
wenn aus Gesichtern fern aller Zivilisationen
kultivierte Menschlichkeit spricht.

(aus: »Neue deutsche Aphorismen« - eine Anthologie, Band 1)
~ © Wilhelm Schwöbel ~
deutscher Zoologe und Aphoristiker, 1920-2008

Zitante 03.02.2016, 06.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Wilhelm Schwöbel*, Spruch des Tages zum 26.12.2015

Mit einem Gefühl von Glück
bedankt sich das Innerste für
ein unverdientes Geschenk des Schicksals.

(aus: »Ansichten und Einsichten«)
~ © Wilhelm Schwöbel ~
deutscher Zoologe und Aphoristiker, 1920-2008


(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Zitante 26.12.2015, 00.05 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Wilhelm Schwöbel*

Recht gewinnt nicht an moralischer Verbindlichkeit,
wenn es durch einen Mehrheitsbeschluß bestätigt wurde.

(aus: »Ansichten und Einsichten«)
~ © Wilhelm Schwöbel ~
deutscher Zoologe und Aphoristiker, 1920-2008

Zitante 12.12.2015, 12.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Wilhelm Schwöbel*

Das Irren bei der Suche nach dem Richtigen
ist die Ursache vieler Entwicklungen.

(aus: »Ansichten und Einsichten«)
~ © Wilhelm Schwöbel ~
deutscher Zoologe und Aphoristiker, 1920-2008

Zitante 17.10.2015, 10.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Wilhelm Schwöbel*

Am lautesten nach Gewaltlosigkeit rufen diejenigen,
die sich gewaltlos zu bereichern gedenken.

(aus: »Ansichten und Einsichten«)
~ © Wilhelm Schwöbel ~
deutscher Zoologe und Aphoristiker, 1920-2008

Zitante 27.09.2015, 02.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2019
<<< September >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
      01
02030405060708
09101112131415
16171819202122
23242526272829
30      
Letzte Kommentare
Sophie:
sehr gut.
...mehr
Marianne:
Ich liebe Sonnenuntergänge am Meer und dein S
...mehr
Sandra:
Ein schöner Spruch, der so wie für mich gemac
...mehr
Helga Sievert-Rathjens:
Ein wunderschönes Bild, liebe Christa. Gerade
...mehr
Anne P.-D.:
Ich mag vor allem die untergehende Sonne am M
...mehr
Ulla I.:
Liebe Christa,danke dir für den Hinweis auf
...mehr
Ulla I.:
Paradox, aber die, die mit allen Wassern gewa
...mehr
Quer:
Oh ja, die Schönheit und vor allem die Liebe
...mehr
Helga Sievert-Rathjens:
@Christa - Das Verständnis fehlt mir. Ich kön
...mehr
Ulla I.:
Diejenigen, die andere gern von oben herab be
...mehr
Achtung!
Diese Seite unterliegt dem Urheberrecht.
Es ist deshalb nicht erlaubt,
ohne meine Zustimmung
Beiträge zu kopieren und
anderweitig zu veröffentlichen.
Kontakt: siehe Impressum