Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Erhard Blanck

*Erhard Blanck*

Zukunft, die ich erträumte, sie zerrann.
Und was blieb von ihr?
Das Jetzt, das ich so nie wollte.

(aus einem Manuskript)
~ © Erhard Blanck ~
deutscher Heilpraktiker, Schriftsteller und Maler , * 1942

Zitante 17.08.2017, 10.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Erhard Blanck*

Zwanzig Jahre wurde mit Nägeln ohne Köpfe gearbeitet.
Jetzt brauchen wir die Reform.
Jetzt arbeiten wir lieber mit Köpfen, ohne Nägel.

(aus einem Manuskript)
~ © Erhard Blanck ~
deutscher Heilpraktiker, Schriftsteller und Maler , * 1942

Zitante 06.07.2017, 14.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Erhard Blanck*

Zweifle nicht daran, daß Zweifel an dir
durchaus angebracht sind!

(aus einem Manuskript)
~ © Erhard Blanck ~
deutscher Heilpraktiker, Schriftsteller und Maler , * 1942

Zitante 09.05.2017, 10.00 | (7/2) Kommentare (RSS) | TB | PL

*Erhard Blanck*

Schmetterlinge sind
die Eltern gefräßiger Raupen.

(aus einem Manuskript)
~ © Erhard Blanck ~
deutscher Heilpraktiker, Schriftsteller und Maler , * 1942

Zitante 27.03.2017, 18.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Erhard Blanck*

Das Diktat der Stunde
ist die Diktatur der Uhr.

(aus einem Manuskript)
~ © Erhard Blanck ~
deutscher Heilpraktiker, Schriftsteller und Maler , * 1942

Zitante 11.02.2017, 12.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Erhard Blanck*, Spruch des Tages zum 27.12.2016

Macht Euch die Erde untertan.
Es ist so ziemlich das einzige Bibelwort,
an das wir uns gehalten haben.

(aus einem Manuskript)
~ © Erhard Blanck ~
deutscher Heilpraktiker, Schriftsteller und Maler , * 1942


(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Bildquelle: Kerstin Riemer/pixabay.com (Link führt zum Originalbild)/ CC0 1.0 Universell

Zitante 27.12.2016, 00.05 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Erhard Blanck*

Die Leute sind wie die Weihnachtsbaumkugeln:
Glänzend, bunt, leicht und hohler, als man denkt.

(aus einem Manuskript)
~ © Erhard Blanck ~
deutscher Heilpraktiker, Schriftsteller und Maler , * 1942

Zitante 23.12.2016, 08.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Erhard Blanck*

Verleumdung ist
der Meineid des Alltags.

(aus einem Manuskript)
~ © Erhard Blanck ~
deutscher Heilpraktiker, Schriftsteller und Maler, * 1942

Zitante 15.11.2016, 12.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Erhard Blanck*

Zwischen dem was ist,
und dem was sei,
stehen zwei.
Wir.

(aus einem Manuskript)
~ © Erhard Blanck ~
deutscher Heilpraktiker, Schriftsteller und Maler, * 1942

Zitante 08.10.2016, 12.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Erhard Blanck*

Wieviele Paragraphen erübrigten sich,
wenn in einer Präambel zu den Gesetzestexten
das Wort Gerechtigkeit erschiene?

(aus einem Manuskript)
~ © Erhard Blanck ~
deutscher Heilpraktiker, Schriftsteller und Maler , * 1942

Zitante 01.09.2016, 12.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2017
<<< September >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    010203
04050607080910
11121314151617
18192021222324
252627282930 

Letzte Kommentare
Achim:
Egel ob 256 Graustufen oder 64 Millionen Farb
...mehr
Gudrun:
... dass du deiner Wasch- und Spülmaschine au
...mehr
Gudrun:
Ja, wunder - wunderschöne Naturfotos sind das
...mehr
Günter Ruhs:
Wunderschöne Bilder, lädt zum Träumen ein. Ic
...mehr
Achim:
Antwort: Wesel hat keinen Bürgermeister, son
...mehr
Achim:
Wie Wald in den Wald hineinruft, so schallt e
...mehr
Anne P.-D.:
Jede Pflanze, die Natur insgesamt, hat ihre e
...mehr
SM:
Ich höre sie gern, die Sprache der Pflanzen.
...mehr
Gedankenkruemel:
Hallo liebe Zitante,Ich finde es auch immer w
...mehr
:
Immer wieder interessant anderer Bücherregale
...mehr
Achtung!
Diese Seite unterliegt dem Urheberrecht.
Es ist deshalb nicht erlaubt,
ohne meine Zustimmung
Beiträge zu kopieren und
anderweitig zu veröffentlichen.
Kontakt: siehe Impressum