Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Germund Fitzthum

*Germund Fitzthum*

In den Himmel zu kommen
ist für ein leichtes Mädchen genauso beschwerlich
wie für einen schweren Jungen.

(aus: »Capriolen aus spitzer Feder« – Aphorismen)
~ © Germund Fitzthum ~
österreichischer Aphoristiker, * 1938

Zitante 22.10.2018, 14.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Germund Fitzthum*

Sobald die Männer leichtsinnig werden,
werden die Frauen scharfsinnig.

(aus: »Capriolen aus spitzer Feder« – Aphorismen)
~ © Germund Fitzthum ~
österreichischer Aphoristiker, * 1938

Zitante 19.08.2018, 10.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Germund Fitzthum*

Die Sucht nach militärischer Stärke ist so groß,
daß sogar die hungernden Völker zuerst nach Waffen verlangen
und dann erst nach Brot.

(aus: »Der Literat im Caféhaus« – Aphorismen)
~ © Germund Fitzthum ~
österreichischer Aphoristiker, * 1938

Zitante 10.08.2018, 14.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Germund Fitzthum*, Spruch des Tages zum 04.08.2018

Die Zivilisation hat
die Lebenserwartung des Menschen verlängert,
aber die der Menschheit verkürzt.

(aus: »Der Literat im Caféhaus« – Aphorismen)
~ © Germund Fitzthum ~
österreichischer Aphoristiker, * 1938

(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Zitante 04.08.2018, 00.05 | (2/2) Kommentare (RSS) | TB | PL

*Germund Fitzthum*

Der Mensch ist Herr seiner Vernunft –
wenn er nicht gerade Sklave seiner Leidenschaften ist.

(aus: »Capriolen aus spitzer Feder« – Aphorismen)
~ © Germund Fitzthum ~
österreichischer Aphoristiker, * 1938

Zitante 14.06.2018, 12.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Germund Fitzthum*

Mit der Spionage verhält es sich wie mit der Bestechung:
man erfährt davon erst, wenn sie zur Affäre gerät.

(aus: »Der Literat im Caféhaus« – Aphorismen)
~ © Germund Fitzthum ~
österreichischer Aphoristiker, * 1938

Zitante 12.04.2018, 18.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Germund Fitzthum*

Wie die Schlange das Kaninchen,
so hypnotisiert der Demagoge das Volk.

(aus: »Capriolen aus spitzer Feder« – Aphorismen)
~ © Germund Fitzthum ~
österreichischer Aphoristiker, * 1938

Zitante 15.02.2018, 16.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Germund Fitzthum*

Das männliche Geschlecht nennt man das starke.
Zuweilen könnte man es auch das gewalttätige nennen.

(aus: »Capriolen aus spitzer Feder« – Aphorismen)
~ © Germund Fitzthum ~
österreichischer Aphoristiker, * 1938

Zitante 19.12.2017, 12.00 | (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

*Germund Fitzthum*

Das antiautoritär erzogene Kind:
Sprössling der Anarchie.

(aus: »Der Literat im Caféhaus« – Aphorismen)
~ © Germund Fitzthum ~
österreichischer Aphoristiker, * 1938

Zitante 27.10.2017, 16.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Germund Fitzthum*

Wer unter Schlaflosigkeit leidet,
wird nicht müde, sich darüber zu beklagen.

(aus: »Capriolen aus spitzer Feder« – Aphorismen)
~ © Germund Fitzthum ~
österreichischer Aphoristiker, * 1938

Zitante 14.09.2017, 10.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2018
<<< November >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
   01020304
05060708091011
12131415161718
19202122232425
2627282930  

Letzte Kommentare
O. Fee:
Noch ein Entsorgungsproblem:Wohin mit dem Sch
...mehr
Anne P.-D.:
Ein super tolles Motiv,... Danke dafür! Lieb
...mehr
O. Fee:
Kirchenfenster sind auch gute Beispiele dafür
...mehr
Marianne:
Viele kleine Glückmomente gibt es täglich und
...mehr
Anne P.-D.:
Guter Spruch, schönes Motiv mit dem bunten El
...mehr
Quer:
Ein beherzenswerter Aspekt, wie ich finde.Dan
...mehr
SM :
Leider war mein Sonntag ganz und gar nicht zu
...mehr
Marianne:
Der Gedanke, dass ein lächelnder Mund die ges
...mehr
Anne P.-D.:
Ja, ein Lächeln kann Berge versetzen, und es
...mehr
Gudrun K.:
Dieses Phänomen erleben wir gerade in unserer
...mehr
Achtung!
Diese Seite unterliegt dem Urheberrecht.
Es ist deshalb nicht erlaubt,
ohne meine Zustimmung
Beiträge zu kopieren und
anderweitig zu veröffentlichen.
Kontakt: siehe Impressum