Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Jean de La Fontaine

Jean de La Fontaine, Spruch des Tages zum 11.02.2023

Spotten wir nicht, als ob wir nicht verführbar wären
Durch Dinge, grundlos ganz wie das!
Leicht glauben ja wir alle, was
Wir fürchten und was wir begehren.

{Ne nous en moquons point: nous nous laissons séduire
Sur aussi peu de fondement;
Et chacun croit fort aisément
Ce qu'il craint et ce qu'il désire.}

(aus der Fabel »Der Wolf und der Fuchs« [Le loup et le renard])
~ Jean de La Fontaine ~
französischer Schriftsteller, bekannt durch seine Fabeln; 1621-1695

Zitante 11.02.2023, 00.10 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Jean de La Fontaine

Lieber leiden als sterben,
Das ist der Menschen Wahlspruch.

(aus seinen Fabeln)
~ Jean de La Fontaine ~
französischer Schriftsteller, bekannt durch seine Fabeln; 1621-1695

Zitante 20.09.2021, 18.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Jean de La Fontaine

Von weitem ist es etwas,
in der Nähe ist es nichts.

{De loin, c'est quelque chose
et de près, ce n'est rien.}

(aus der Fabel: »Das Kamel und die schwimmenden Stäbe (Le chameau et les bâtons flottants)«
~ Jean de La Fontaine ~

französischer Schriftsteller, bekannt durch seine Fabeln; 1621-1695

Zitante 08.07.2019, 10.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Jean de La Fontaine

Es nützt uns nicht der schnellste Lauf,
Bricht man zur rechten Zeit nicht auf.
(Eilen hilft nichts; zur rechten Zeit fortgehen, das ist's.)

{Rien ne sert de courir ; il faut partir à point.}

(aus der Fabel: »Der Hase und die Schildkröte (Le lièvre et la tortue)«)
~ Jean de La Fontaine ~

französischer Schriftsteller, bekannt durch seine Fabeln; 1621-1695

Zitante 08.07.2018, 12.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Jean de La Fontaine, Spruch des Tages zum 17.08.2017

Oft trifft man sein Schicksal auf Wegen,
die man eingeschlagen hatte, um ihm zu entgehen.

(zugeschrieben)
~ Jean de La Fontaine ~

französischer Schriftsteller, bekannt durch seine Fabeln; 1621-1695




(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Zitante 17.08.2017, 00.05 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Jean de la Fontaine

Leiden, ach, zu allen Zeiten
muß der kleine Mann, wenn die Großen streiten.

(aus seinen Fabeln)
~ Jean de La Fontaine ~

französischer Schriftsteller, bekannt durch seine Fabeln; 1621-1695

Zitante 04.07.2016, 10.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

(Für die Suche nach Autoren
bitte die "Autorenliste" in der
oberen Navigationsleiste nutzen)
2024
<<< Juni >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
     0102
03040506070809
10111213141516
17181920212223
24252627282930
In den Gedanken ist mehr Wirklichkeit als in den Dingen.

~ Gustave Flaubert ~
(1821-1880)


Ein Abospruch von
www.zitante.de
Letzte Kommentare
Gudrun Zydek:
Dieser Satz hat es wirklich in sich!Dein Foto
...mehr
Marianne:
Gut formuliert.Liebe Grüße ins Wochenende
...mehr
Sophie:
auch genannt "Veilchen"herzliche Grüße
...mehr
quersatzein:
Diese Stolpersteine (auf dem Bild) sind Mahnm
...mehr
Marianne:
Dann wäre eine helfende Hand ein Rettungsank
...mehr
Marianne:
Dann wäre eine helfende Hand ein Rettungsank
...mehr
Marianne:
Dem kann ich nur zustimmen. Liebe Grüße Mar
...mehr
quersatzein:
Ja, die Richtung muss stimmen, nicht nur, was
...mehr
Gudrun Zydek:
Großartig formuliert und - leider - so wahr!
...mehr
Marianne:
Ohh jaaaa!Lebensbejahende und liebe Grüße V
...mehr
Achtung!
Diese Seite unterliegt dem Urheberrecht.
Es ist deshalb nicht erlaubt,
ohne meine Zustimmung
Beiträge zu kopieren und
anderweitig zu veröffentlichen.
Kontakt: siehe Impressum