Zum aktuellsten Eintrag

Einträge vom: 10.07.2017

Johannes Calvin

Das Licht der Sonne und des Mondes dürfen wir schauen bei Tag und bei Nacht.
Da gib, o allmächtiger Gott, daß wir lernen unsere Augen noch höher zu erheben.
Laß uns nicht den Ungläubigen gleich werden, denen auch Sonne und Mond scheinen.

(zugeschrieben)
~ Johannes Calvin ~, eigentlich Jean Cauvin
Reformator französischer Abstammung und Begründer des Calvinismus; 1509-1564

Zitante 10.07.2017, 22.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Johannes Calvin

Georg Weerth

Die Arbeiter sind satt der Versprechungen ohne Erfüllung;
sie wollen nichts mehr wissen von den
nimmer bezahlten Anweisungen auf den Himmel.
Sie verlangen eine materiellere Genugtuung.

(aus einer Rede)
~ Georg (Ludwig) Weerth ~

deutscher Schriftsteller, Satiriker, Journalist und Kaufmann; 1822-1856

Zitante 10.07.2017, 22.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Georg Weerth

Friedrich Maximilian von Klinger

Wen Glück und Unglück nicht auf die Probe gestellt haben,
der stirbt wie ein Reichssoldat, der nie den Feind gesehen hat.

(aus: »Betrachtungen und Gedanken«)
~ Friedrich Maximilian von Klinger ~

deutscher Dichter und Dramatiker; 1752-1831

Zitante 10.07.2017, 20.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Friedrich Maximilian von Klinger

Carl Gustav Carus

Was du gesehen, war die Bewegung von Sonnensystemen,
und während du eine Stunde zu beobachten glaubtest,
ist ein Weltenjahr vorübergegangen.

(aus: »Geheimnisvoll am lichten Tag«)
~ Carl Gustav Carus ~, auch Karl Gustav Carus
deutscher Arzt (Gynäkologe, Anatom, Pathologe), Maler und Naturphilosoph; 1789-1869

Zitante 10.07.2017, 18.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Carl Gustav Carus

Sophronius Eusebius Hieronymus

Verletzte Liebe
hat ein Recht zu zürnen.

(aus seinen Schriften)
~ Sophronius Eusebius Hieronymus ~

Kirchenvater, Heiliger, Gelehrter und Theologe der alten Kirche; 347-420 n. Chr.

Zitante 10.07.2017, 14.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Hieronymus

Klaus D. Koch

Wer in die Tiefe geht,
kommt später ans Licht.

(aus: »Hellwache Träume«)
~ © Klaus D. Koch ~

deutscher Mediziner und Aphoristiker, * 1948

Zitante 10.07.2017, 12.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Klaus D. Koch

Detlev von Liliencron

Mut ist so schön
wie er selten ist.

(zugeschrieben)
~ Detlev von Liliencron ~

eigentlich Friedrich Adolf Axel Freiherr von Liliencron;
deutscher Lyriker, Prosa- und Bühnenautor; 1844-1909

Zitante 10.07.2017, 10.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Detlev von Liliencron

William Blackstone

Der König stirbt niemals.

{The king never dies.}

(zugeschrieben)
~ Sir William Blackstone ~

englischer Jurist, Richter, Professor und Member of Parliament; 1723-1780

Zitante 10.07.2017, 09.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: William Blackstone

Immanuel Kant

Habe Mut,
dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!

(Immanuel Kants Interpretation des lateinischen Sprichworts:
»Sapere aude« (Wage es, weise zu sein), Leitspruch der Aufklärung )
~ Immanuel Kant ~

deutscher Philosoph der Aufklärung,
zählt zu den bedeutendsten Vertretern der abendländischen Philosophie; 1724-1804

Zitante 10.07.2017, 08.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Immanuel Kant

Giordano Bruno

Kein Wesen kann zu Nichts werden und das Sein verlieren.
Es verliert immer nur die zufällige, äußere und materielle Form.

(aus: »Von der Ursache, dem Anfangsgrund und dem Einen«)
~ Giordano Bruno ~, eigentlich Filippo Bruno
italienischer Priester, Dichter, Philosoph und Astronom; 1548-1500

Zitante 10.07.2017, 06.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Giordano Bruno

Friedrich Eduard Beneke

Wenn das Streben des Menschen sich so konzentriert hat,
daß es mit Beharrlichkeit auf einen Zweck gerichtet ist,
so sagt man, er besitze Charakter.

(zugeschrieben)
~ Friedrich Eduard Beneke ~

deutscher Philosoph und Psychologe; 1798-1854

Zitante 10.07.2017, 04.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Friedrich Eduard Beneke

Philipp Melanchthon

Christus zu erkennen bedeutet,
seine Wohltaten, nicht seine Naturen zu erkennen.

{Hoc est Christum cognoscere,
beneficia ejus cognoscere, non ejus naturas.}

(aus: »Loci Communes«)
~ Philipp Melanchthon ~, eigentlich Philipp Schwartzerdt, alias Praeceptor Germaniae
deutscher Philologe, Philosoph, Humanist, Theologe, Lehrbuchautor und neulateinischer Dichter; 1497-1560

Zitante 10.07.2017, 02.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Philipp Melanchthon

Jürgen Große, Spruch des Tages zum 10.07.2017

Was ich von der Zukunft erwarte?
Eine andere Vergangenheit!

(aus: »Neue deutsche Aphorismen« - eine Anthologie)
~ © Jürgen Große ~

deutscher Aphoristiker und Essayist; * 1963


(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Zitante 10.07.2017, 00.05| (3/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Jürgen Große, Tagesspruch, 20170710,

(Für die Suche nach Autoren
bitte die "Autorenliste" in der
oberen Navigationsleiste nutzen)
2024
<<< Juli >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01020304050607
08091011121314
15161718192021
22232425262728
293031    
Alles Lernen ist nicht einen Heller wert, wenn Mut und Freude dabei verlorengehen.

~ Johann H. Pestalozzi ~
(1746-1827)


Ein Abospruch von
www.zitante.de
Letzte Kommentare
Marianne:
Dieser Satz, in die Praxis ungesetzt, kann Ve
...mehr
Anne:
Oh ja, das stimmt! Passendes Foto zum Spruch.
...mehr
quersatzein:
Das Bonmot von Werner Mitsch gefällt mir auc
...mehr
Achim:
das ist so unsagbar wahr, wie auch das Zitat
...mehr
Marianne:
Krieg hat noch nie Probleme gelöst, Verhandl
...mehr
Marianne:
Krieg hat noch nie Probleme gelöst, Verhandl
...mehr
quersatzein:
Welch köstliches Bild, das zusammen mit dem
...mehr
Anne:
Dem ersten Satz würde ich mich nicht anschli
...mehr
Marianne:
Was für ein liebevoller Wunsch, danke! Möge
...mehr
Anne:
Danke, liebe Christa. Hat jetzt schon geklapp
...mehr
Achtung!
Diese Seite unterliegt dem Urheberrecht.
Es ist deshalb nicht erlaubt,
ohne meine Zustimmung
Beiträge zu kopieren und
anderweitig zu veröffentlichen.
Kontakt: siehe Impressum