Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Georg Weerth

Im Handel hört alle Freundschaft auf, Georg Weerth

Im Handel hört alle Freundschaft auf,
im Handel sind alle Menschen die bittersten Feinde.

(aus: »Das Blumenfest der englischen Arbeiter«)
~ Georg (Ludwig) Weerth ~
deutscher Schriftsteller, Satiriker, Journalist und Kaufmann; 1822-1856

Zitante 05.06.2020, 14.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Georg Weerth*

Man reist nicht billiger und schneller
als in Gedanken.

(aus: »Leben und Taten des berühmten Ritters Schnapphahnski«)
~ Georg (Ludwig) Weerth ~
deutscher Schriftsteller, Satiriker, Journalist und Kaufmann; 1822-1856

Zitante 17.02.2019, 18.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Georg Weerth*, Spruch des Tages zum 17.02.2018

Schulden sind gewissermaßen
der Katzenjammer längst verrauschter Genüsse.

(aus: »Leben und Taten des berühmten Ritters Schnapphahnski«)
~ Georg (Ludwig) Weerth ~
deutscher Schriftsteller, Satiriker, Journalist und Kaufmann; 1822-1856


(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Zitante 17.02.2018, 00.05 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Georg Weerth*

Die Arbeiter sind satt der Versprechungen ohne Erfüllung;
sie wollen nichts mehr wissen von den
nimmer bezahlten Anweisungen auf den Himmel.
Sie verlangen eine materiellere Genugtuung.

(aus einer Rede)
~ Georg (Ludwig) Weerth ~
deutscher Schriftsteller, Satiriker, Journalist und Kaufmann; 1822-1856

Zitante 10.07.2017, 22.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Georg Weerth*

Wo Geld ist, da ist der Teufel.
Aber wo kein Geld ist, da ist er zweimal.

(aus einem Brief an seinen Bruder)
~ Georg (Ludwig) Weerth ~
deutscher Schriftsteller, Satiriker, Journalist und Kaufmann; 1822-1856

Zitante 24.02.2017, 10.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Georg Weerth*

Vereheliche Dich! Es ist das Beste, was Du tun kannst,
nur sei gescheit und lasse Dir
keinen langweiligen Besen anhängen...

(aus einem Brief an seinen Bruder)
~ Georg (Ludwig) Weerth ~
deutscher Schriftsteller, Satiriker, Journalist und Kaufmann; 1822-1856

Zitante 27.07.2016, 06.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Georg Weerth*

Es ist ein leichtes Ding, sich des Großen und Schönen in der Welt zu erfreuen,
aber man frage nicht nach den Seufzern und Tränen,
mit denen es geschaffen wurde!

(aus: »Die englischen Arbeiter«)
~ Georg (Ludwig) Weerth ~
deutscher Schriftsteller, Satiriker, Journalist und Kaufmann; 1822-1856

Zitante 16.02.2016, 14.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Georg Weerth*

Es gibt nichts Komischeres auf Erden
als ein verkanntes Genie.

(aus: »Verkannte Genies«)
~ Georg (Ludwig) Weerth ~
deutscher Schriftsteller, Satiriker, Journalist und Kaufmann; 1822-1856

Zitante 23.10.2015, 22.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2020
<<< August >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
     0102
03040506070809
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31      
Letzte Kommentare
Sophie:
Ach Monika, ich denke, daß sehen Sie zu
...mehr
Monika :
Ach, dank der globalen Erwärmung ist es
...mehr
Helga Sievert-Rathjens:
Liebe Christa, ich las das erst jetzt, war ei
...mehr
Marianne:
Die Vergangenheit kann ich nicht mehr än
...mehr
Helga Sievert-Rathjens:
Die Zukunft empfinde ich immer als unbestimmt
...mehr
Edith T.:
Ich möchte nicht wissen, was mir meine Z
...mehr
Edith T.:
An D. herzliche Glückwünsche nachtr
...mehr
Marianne:
Liebe Christa, erst mal wünsche ich Dir,
...mehr
Quer:
Auch von mir: Gute Besserung, Christa.Gratula
...mehr
B.S.:
... wir sind nicht mehr verheiratet. Sich all
...mehr
Achtung!
Diese Seite unterliegt dem Urheberrecht.
Es ist deshalb nicht erlaubt,
ohne meine Zustimmung
Beiträge zu kopieren und
anderweitig zu veröffentlichen.
Kontakt: siehe Impressum