Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Abraham a Sancta Clara

*Abraham a Sancta Clara*

Ein köstliche Sach ist es um die Bücher, der sie bescheidentlich lieset,
eine schädliche, wo die Bescheidenheit nicht mit das Blatt umwendet.

(aus: »Der Büchernarr«)
~ Abraham a Sancta Clara ~, eigentlich Johann Ulrich Megerle
katholischer Geistlicher, Prediger und Schriftsteller; 1644-1709

Zitante 02.07.2018, 14.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Abraham a Sancta Clara*

Während die Hirten schlafen,
stiehlt man die Wolle den Schafen.

(zugeschrieben)
~ Abraham a Sancta Clara ~, eigentlich Johann Ulrich Megerle
katholischer Geistlicher, Prediger und Schriftsteller; 1644-1709

Zitante 13.08.2017, 12.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Abraham a Sancta Clara*

Wenn das Schwein am fettesten ist,
hat es den Metzger am meisten zu fürchten.

(zugeschrieben)
~ Abraham a Sancta Clara ~, eigentlich Johann Ulrich Megerle
katholischer Geistlicher, Prediger und Schriftsteller; 1644-1709

Zitante 30.06.2016, 20.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Abraham a Sancta Clara*

Brummt das Weib den ganzen Tag,
so geht der Mann zum Schwarzen Bären.

(zugeschrieben)
~ Abraham a Sancta Clara ~, eigentlich Johann Ulrich Megerle
katholischer Geistlicher, Prediger und Schriftsteller; 1644-1709

Zitante 25.06.2016, 20.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Abraham a Sancta Clara*

Bücherlesen ist eine schöne, ehrliche, nutzliche Lustbarkeit;
durch dieses wird manches sonst vernebeltes Hirn ausgeheitert
und aus manchen Narrennetz herausgezogen, in welchem
er sonst sich unausläßlich verwickelt hätte.

(aus: »Der Büchernarr«)
~ Abraham a Sancta Clara ~, eigentlich Johann Ulrich Megerle
katholischer Geistlicher, Prediger und Schriftsteller; 1644-1709

Zitante 05.12.2015, 18.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Abraham a Sancta Clara*

Behutsamkeit
Gewinnt den Streit

(aus: »Etwas für Alle«)
~ Abraham a Sancta Clara ~, eigentlich Johann Ulrich Megerle
katholischer Geistlicher, Prediger und Schriftsteller; 1644-1709

Zitante 11.10.2015, 16.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Abraham a Sancta Clara*

Der Mensch ist gleich dem Aprilenwetter, welches
bald schön, bald wild,
bald warm, bald kalt,
bald trucken, bald naß,
bald Sonnen, bald Regen,
bald Hitz und bald Kält,
bald Riesel, bald Schnee,
bald Blumen, bald Klee.

(zugeschrieben)
~ Abraham a Sancta Clara ~, eigentlich Johann Ulrich Megerle
katholischer Geistlicher, Prediger und Schriftsteller; 1644-1709

Zitante 26.09.2015, 08.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Abraham a Sancta Clara*

Ehre ist ein Rechenspiel,
Bald gilt man nichts, bald gilt man viel.

(zugeschrieben)
~ Abraham a Sancta Clara ~, eigentlich Johann Ulrich Megerle
katholischer Geistlicher, Prediger und Schriftsteller; 1644-1709

Zitante 29.08.2015, 20.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Abraham a Sancta Clara*

Ein Jahrmarkt ohne Hiebe,
ein Jüngling ohne Liebe,
ein Ehestand, der wohlbestellt,
sind selt'ne Dinge in der Welt.

(zugeschrieben)
~ Abraham a Sancta Clara ~, eigentlich Johann Ulrich Megerle
katholischer Geistlicher, Prediger und Schriftsteller; 1644-1709

Zitante 03.08.2015, 12.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2018
<<< November >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
   01020304
05060708091011
12131415161718
19202122232425
2627282930  

Letzte Kommentare
O. Fee:
Noch ein Entsorgungsproblem:Wohin mit dem Sch
...mehr
Anne P.-D.:
Ein super tolles Motiv,... Danke dafür! Lieb
...mehr
O. Fee:
Kirchenfenster sind auch gute Beispiele dafür
...mehr
Marianne:
Viele kleine Glückmomente gibt es täglich und
...mehr
Anne P.-D.:
Guter Spruch, schönes Motiv mit dem bunten El
...mehr
Quer:
Ein beherzenswerter Aspekt, wie ich finde.Dan
...mehr
SM :
Leider war mein Sonntag ganz und gar nicht zu
...mehr
Marianne:
Der Gedanke, dass ein lächelnder Mund die ges
...mehr
Anne P.-D.:
Ja, ein Lächeln kann Berge versetzen, und es
...mehr
Gudrun K.:
Dieses Phänomen erleben wir gerade in unserer
...mehr
Achtung!
Diese Seite unterliegt dem Urheberrecht.
Es ist deshalb nicht erlaubt,
ohne meine Zustimmung
Beiträge zu kopieren und
anderweitig zu veröffentlichen.
Kontakt: siehe Impressum