Herzlich willkommen auf zitante.de



*Michail Iwanowitsch Kalinin*

Internationialist sein heißt im Grunde nichts anderes,
als jede Nationalität zu achten.

(In einem Gespräch am 04.08.1943)
~ Michail Iwanowitsch Kalinin ~
sowjetischer Politiker, von 1923 bis 1946 formelles Staatsoberhaupt der Sowjetunion; 1875-1946

Zitante 19.11.2019, 18.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Michail Iwanowitsch Kalinin, Internationialist sein heißt,

*Arthur Feldmann*

Es hat nur selten einer die Kraft,
sich wie ein Maulwurf gegen die ganze Erde aufzulehnen,
ohne von ihr lebendig begraben zu werden.

(aus: »Kurznachrichten aus der Mördergrube: Oder die grosse Modeschau der nackten Könige«)
~ © Arthur Feldmann ~
Schriftsteller österreichischer Herkunft, 1926-2012

Zitante 19.11.2019, 16.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Arthur Feldmann, Es hat nur selten einer die Kraft,

*Kazimierz Bartoszewicz*

Denkmäler für berühmte Leute:
Steine, die wir nach dem Tode denen geben,
für die wir bei Lebzeiten kein Brot übrig hatten.

(zugeschrieben)
~ Kazimierz Bartoszewicz ~
polnischer Satiriker; 1852-1930

Zitante 19.11.2019, 14.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Kazimierz Bartoszewicz, Denkmäler für berühmte Leute sind,

*Wilhelm Dilthey*

Das Verstehen ist
ein Wiederfinden des Ich im Du.

(aus: »Der Aufbau der geschichtlichen Welt in den Geisteswissenschaften«)
~ Wilhelm (Christian Ludwig) Dilthey ~
deutscher Theologe, Gymnasiallehrer und Philosoph; 1833-1911

Zitante 19.11.2019, 12.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Wilhelm Dilthey, Das Verstehen ist,

*Carl Maria von Weber*

Die Kunst hat ja kein Vaterland,
alles Schöne sei uns werth,
welcher Himmelsstrich es auch erzeugt haben mag.

(aus seinen Briefen)
~ Carl Maria (Friedrich Ernst) von Weber ~
deutscher Komponist, Dirigent und Pianist; 1786-1826

Zitante 19.11.2019, 10.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Carl Maria von Weber, Die Kunst hat ja kein Vaterland,

*Else Pannek*

Die Änderung der eigenen Misere
von anderen zu verlangen ist einfach und unwirksam.

(von ihrer Homepage »narzissenleuchten.de«)
~ © Else Pannek ~
deutsche Aphoristikerin und Dichterin, 1932-2010

Zitante 19.11.2019, 08.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Else Pannek, Die Änderung der eigenen Misere,

*James Abram Garfield*, Spruch des Tages zum 19.11.2019

Das Land ist nur der Leib einer Nation.
Die Menschen, die in ihren Hügeln und Tälern leben,
sind ihre Seele, ihr Geist, ihr Leben.

{Territory is but the body of a nation.
The people who inhabit its hills and valleys
are its soul, its spirit, its life.}

(zitiert in: »The works of James Abram Garfield (Band 2)«)
~ James Abram Garfield ~
US-amerikanischer Politiker, 1881 für elf Wochen 20. Präsident der Vereinigten Staaten; 1831-1881

(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Bildquelle: StockSnap/pixabay.com (Link führt zum Originalbild) / Lizenz: Pixabay

Zitante 19.11.2019, 00.10| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: James Abram Garfield, Tagesspruch, 20191119, Das Land ist nur der Leib einer Nation,

*Heute*, 19.11.2019

Geburtstag haben

* 1739: Joachim Christian Blum († 1790)
* 1786: Carl Maria von Weber († 1826)
* 1805: Ferdinand de Lesseps († 1894)
* 1831: James Abram Garfield († 1881)
* 1833: Wilhelm Dilthey († 1911)
* 1852: Kazimierz Bartoszewicz († 1930)
* 1875: Michail Iwanowitsch Kalinin († 1946)

* 1979: Lauri Sallinen
Herzlichen Glückwunsch !

Namenstag haben

Alice, David, Elisabeth (Betsy, Bettina, Elisa, Elsbeth, Else, Ilse, Isabel,
Lisa, Lisbeth, Sissy, Tina), Mechthild, Sven

Bauernweisheit/Wetterregel

Das Wetter heut an Elisabeth zeigt,
welcher Winter vor uns steht.

Welt-/Gedenk-/Aktions-/Feiertag

(fällt in diesem Monat aus)

Zitante zwitschert

»hier«

Zitantes Newsletter online

»hier«

Das Zitat des Tages auf ORF-Teletext

Ein Tagesspruch von *Abraham a Sancta Clara*
wird heute auf der »ORF-Teletextseite« gezeigt.

Zum Nachlesen

»alle Beiträge vom 19.11.2015«
»alle Beiträge vom 19.11.2016«
»alle Beiträge vom 19.11.2017«
»alle Beiträge vom 19.11.2018«

Zitante 19.11.2019, 00.05| PL | einsortiert in: Heute | Tags: Heute, 1119,

*Zacharias Werner*

Jedes Wesen ist, wie das Urwesen, dem es entfloss,
Kraft und Zartheit in einem,
in der Erscheinung aber spaltet es sich
in Mann und Weib.

(aus seinen Briefen)
~ (Friedrich Ludwig) Zacharias Werner ~
deutscher Dichter und Dramatiker der Romantik, Priester und Prediger; 1768-1823

Zitante 18.11.2019, 18.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Zacharias Werner, Jedes Wesen ist wie das Urwesen,

*Markus Mirwald*

Es sind die Grenzen unserer Vorstellungskraft,
und nicht jene der Möglichkeiten,
innerhalb derer wir uns bewegen.

(aus: »Wesentliches in wenigen Worten«)
~ © Markus Mirwald ~
österreichischer Soziologe & Aphoristiker; * 1982

Zitante 18.11.2019, 16.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Markus Mirwald, Es sind die Grenzen unserer Vorstellungskraft,

*Pierre Bayle*

Die Frauen sind die Ursache
für die größten Ereignisse.

{Les femmes sont cause
des plus grands événements.}

(zugeschrieben)
~ Pierre Bayle ~
französischer Schriftsteller und Philosoph der Aufklärung; 1647-1706

Zitante 18.11.2019, 14.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Pierre Bayle, Die Frauen sind die Ursache,

*Heimito Nollé*

Wir streben alle nach einem besser Leben,
aber kaum einer nach einem besseren Tod.

(aus: »Aussätzer« – Aphorismen)
~ © Heimito Nollé ~
Schweizer Medienanalyst und Aphoristiker, * 1970

Zitante 18.11.2019, 12.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Heimito Nollé, Wir streben alle nach einem besser Leben,

*Andreas Tscherning*

Des Neides Laster ist nicht deiner Strafe wert;
Neid bricht sich selbst den Hals, fällt in sein eigen Schwert.

(zugeschrieben)
~ Andreas Tscherning ~
deutscher Lyriker, Kirchenlieddichter und Literaturtheoretiker; 1611-1659

Zitante 18.11.2019, 10.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Andreas Tscherning, Des Neides Laster ist ,

*Paul Mommertz*

Machen unsere Politiker mal was richtig gut,
kann man sicher sein, dass sie
es richtig schlecht verkaufen.

(aus dem Manuskript »Sichtwechsel«)
~ © Paul Mommertz ~
deutscher Schriftsteller und Drehbuchautor, * 1930

Zitante 18.11.2019, 08.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Paul Mommertz, Machen unsere Politiker mal was richtig gut,

*Richard Dehmel*, Spruch des Tages zum 18.11.2019

Und uns fehlt nur eine Kleinigkeit,
um so frei zu sein wie die Vögel sind:
Nur Zeit.

(aus: »Der Arbeitsmann«)
~ Richard Dehmel ~, eigentlich Richard Fedor Leopold Dehmel
deutscher Dichter und Schriftsteller; 1863-1920

(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Bildquelle: qimono/pixabay.com (Link führt zum Originalbild) / Lizenz: Pixabay

Zitante 18.11.2019, 00.10| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Richard Dehmel, Tagesspruch, 20191118, ,

*Heute*, 18.11.2019

Geburtstag haben

* 1611: Andreas Tschnerning († 1659)
* 1647: Pierre Bayle († 1706)
* 1736: Anton Graff († 1813)
* 1768: Zacharias Werner († 1823)
* 1809: Eduard Duller († 1853)
* 1851: Henry Céard († 1924)
* 1863: Richard Dehmel († 1920)
* 1871: Robert Hugh Benson († 1914)

Namenstag haben

Alda, Cosimo, Karolina, Leonhard (Leonardo), Odo, Roman

Bauernweisheit/Wetterregel

Hat der November einen weißen Bart,
dann wird der Winter lang und hart.

Welt-/Gedenk-/Aktions-/Feiertag

(fällt in diesem Monat aus)

Zitante zwitschert

»hier«

Zitantes Newsletter online

»hier«

Das Zitat des Tages auf ORF-Teletext

Ein Tagesspruch von *Daniel Sanders*
wird heute auf der »ORF-Teletextseite« gezeigt.

Zum Nachlesen

»alle Beiträge vom 18.11.2015«
»alle Beiträge vom 18.11.2016«
»alle Beiträge vom 18.11.2017«
»alle Beiträge vom 18.11.2018«

Zitante 18.11.2019, 00.05| PL | einsortiert in: Heute | Tags: Heute, 1118,

*Richard von Schaukal*

Kunst dient nicht der Menschheit.
Sie ist ein zweckloses Ergebnis wie der Regenbogen
und ewig-gleich wie er.

(aus: »Beiläufig« – Aphorismen)
~ Richard (von) Schaukal ~
österreichischer Dichter; 1874-1942

Zitante 17.11.2019, 18.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Richard von Schaukal, Kunst dient nicht der Menschheit,

*Erhard Schümmelfeder*

Die Welt auf den Kopf stellen?
Nicht nötig, sie steht bereits seit langem verkehrt herum.
Es wäre allerdings an der Zeit,
die Welt wieder mit beiden Beinen auf die Erde zu stellen.

(aus: »Denkzettel eines Zweiflers« – Unzensierte Gedanken)
~ © Erhard Schümmelfeder ~
deutscher Erzieher und Schriftsteller, * 1954

Zitante 17.11.2019, 16.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Erhard Schümmelfeder, Die Welt auf den Kopf stellen,

*Johann Michael Sailer*

Schicksal ist dem Weisen,
in seiner menschlichen Sprache, (und eine andere hat er nicht)
unwandelbarer Wille der unwandelbaren Liebe.

*Und diese Liebe ist selbst die höchste Freyheit,
und hat Respect für den freyen Willen des Menschen,
und will nur ein freyes Opfer von dem Freygebornen.

(aus: »Sprüche mit und ohne Glosse zur Unterhaltung für die Edlen im Lande«)
~ Johann Michael Sailer ~, ab 1826: von Sailer
katholischer Theologe und Bischof von Regensburg; 1751-1832

Zitante 17.11.2019, 14.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Johann Michael Sailer, Schicksal ist dem Weisen,

*Wolfgang Mocker*

Je klüger einer ist,
desto dümmer kann er sich stellen.

(aus: »Gedankengänge nach Canossa« - Euphorismen und andere Anderthalbwahrheiten)
~ © Wolfgang Mocker ~
deutscher Journalist und Autor; 1954-2009

Zitante 17.11.2019, 12.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Wolfgang Mocker, Je klüger einer ist,

*Jakob Böhme*

Mach nur die Augen auf und du wirst sehen:
Die Welt ist von Gott erfüllt.

(zugeschrieben)
~ Jakob Böhme ~
deutscher Mystiker, Philosoph und christlicher Theosoph; 1575-1624

Zitante 17.11.2019, 10.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Jakob Böhme, Mach nur die Augen auf,

*Werner Mitsch*

Wenn alle Menschen gleich wären,
würde im Prinzip einer genügen.

(aus seinen Werken)
~ Werner Mitsch ~ (© by Zitante)
deutscher Schriftsetzer und Aphoristiker, 1936-2009

Zitante 17.11.2019, 08.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Werner Mitsch, Wenn alle Menschen gleich wären,

*Jochen Mariss*, Spruch des Tages zum 17.11.2019

Am Ende kommt es gar nicht so sehr darauf an,
wie weit wir es gebracht haben, sondern darauf,
ob wir unseren eigenen Weg gegangen sind.

(aus seinen Werken)
~ © Jochen Mariss ~
deutscher Autor und Fotograf, * 1955

(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Bildquelle: Kranich17/pixabay.com (Link führt zum Originalbild) / Lizenz: Pixabay

Zitante 17.11.2019, 00.10| (2/2) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Jochen Mariss, Tagesspruch, 20191117, Am Ende kommt es gar nicht so sehr,

*Heute*, 17.11.2019

Geburtstag haben

* 9 n. Chr.: Vespasian († 79 n. Chr.)
† 1624: Jakob Böhme (* 1575)
* 1720: Andreas Böhm († 1790)
* 1751: Johann Michael Sailer († 1832)
* 1755: Ludwig XVIII. († 1824)
* 1800: Achille Fould († 1867)

Namenstag haben

Bettina, Florin(us) (Florian), Gertrud, Gregor,
Hiltrud (Hilda), Hugo, Salome, Victoria

Bauernweisheit/Wetterregel

Tummeln sich an Gertrud die Haselmäuse,
ist es weit mit des Winters Eise.

Welt-/Gedenk-/Aktions-/Feiertag

(fällt in diesem Monat aus)

Zitante zwitschert

»hier«

Zitantes Newsletter online

»hier«

Das Zitat des Tages auf ORF-Teletext

Ein Tagesspruch von *Jean Giraudoux*
wird heute auf der »ORF-Teletextseite« gezeigt.

Zum Nachlesen

»alle Beiträge vom 17.11.2015«
»alle Beiträge vom 17.11.2016«
»alle Beiträge vom 17.11.2017«
»alle Beiträge vom 17.11.2018«

Zitante 17.11.2019, 00.05| PL | einsortiert in: Heute | Tags: Heute, 1117,

*Friedrich Rückert*

Der Teufel hat die Welt verlassen, weil er weiß,
Die Menschen machen selbst die Höll' einander heiß.

(aus: »Die Weisheit des Brahmanen«)
~ Friedrich Rückert ~, Pseudonyme: Freimund Raimar, Reimar oder Reimer
deutscher Dichter, Sprachgelehrter und Übersetzer, einer der Begründer der deutschen Orientalistik; 1788-1866

Zitante 16.11.2019, 18.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Friedrich Rückert, Der Teufel hat die Welt verlassen,

*Margarete*

Denke dich in eine Traumwelt
und du wirst in der Realität glücklich sein.

(aus: »nur für dich« – Gedankensplitter)
~ © Margarete ~
Autorin von Lyrik, Aphorismen und Kurzgeschichten

Zitante 16.11.2019, 16.00| (1/1) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Margarete, Denke dich in eine Traumwelt,

*Gerhart Hauptmann*

Wo willst du stehn? Hoch oder niedrig?
verborgen oder öffentlich: auf der Rednerbühne?
auf der Kommandobrücke eines Schiffes oder eines Staates?
Dort will ich stehen, wo ich zu mir und andern sagen muß:
»Hier stehe ich, ich kann nicht anders, Gott helfe mir, Amen!«

(aus: »Einsichten und Ausblicke«)
~ Gerhart (Johann Robert) Hauptmann ~
deutscher Dramatiker und Schriftsteller, gilt als der bedeutendste deutsche Vertreter des Naturalismus, Literaturnobelpreisträger 1912; 1862-1946

Zitante 16.11.2019, 14.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Gerhart Hauptmann, Wo willst du stehn,

*Walter Ludin*

Nur wer Humor hat,
kann die Humorlosigkeit seiner Umgebung ertragen.

(aus einem Manuskript)
~ © Walter Ludin ~
Schweizer Journalist, Redakteur, Aphoristiker und Buchautor, * 1945

Zitante 16.11.2019, 12.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Walter Ludin, Nur wer Humor hat,

*Empedokles*

Was man sagen muss,
darf man auch zweimal sagen.

(aus: »Über die Natur«)
~ Empedokles aus Agrigent ~
antiker griechischer Philosoph, Naturforscher, Politiker, Redner und Dichter (Vorsokratiker); lebte um 495-435 v. Chr.

Zitante 16.11.2019, 10.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Empedokles, Was man sagen muss,

*Anke Maggauer-Kirsche*

mit einem Schritt zurück
wächst der Überblick

(aus: »Sticheleien« - Aphorismen)
~ © Anke Maggauer-Kirsche ~
deutsche Lyrikerin, Aphoristikerin und Betagtenbetreuerin, * 1948

Zitante 16.11.2019, 08.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Anke Maggauer-Kirsche, mit einem Schritt zurück,

*Jean-Baptiste le Rond d'Alembert*, Spruch des Tages zum 16.11.2019

Wir sind eifersüchtig auf das, was wir haben,
und neidisch auf das, was andere haben.

{On est jaloux de ce qu'on possède
et envieux de ce que possèdent les autres.}

(aus seinen Werken)
~ Jean-Baptiste le Rond d'Alembert ~
französischer Mathematiker, Physiker und Philosoph der Aufklärung; 1717-1783

(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Zitante 16.11.2019, 00.10| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Jean-Baptiste le Rond d'Alembert, Tagesspruch, 20191116. Wir sind eifersüchtig auf das,

*Heute*, 16.11.2019

Geburtstag haben

* 42 v. Chr.: Tiberius Iulius Caesar Augustus († 37 n. Chr.)
* 1717: Jean-Baptiste le Rond d'Alembert († 1783)

Aktualisierte bzw. neu aufgenommene Autoren

* lebte um 495-435 v. Chr.:Empedokles aus Agrigent

Namenstag haben

Edmund, Hugo, Margarita (Margaret, Margit), Ot(h)mar, Walt(h)er

Bauernweisheit/Wetterregel

Um Ottmar von Sankt Gallen
gern erste Flocken fallen!

Welt-/Gedenk-/Aktions-/Feiertag

(fällt in diesem Monat aus)

Zitante zwitschert

»hier«

Zitantes Newsletter online

»hier«

Das Zitat des Tages auf ORF-Teletext

Ein Tagesspruch von *Hanspeter Rings*
wird heute auf der »ORF-Teletextseite« gezeigt.

Zum Nachlesen

»alle Beiträge vom 16.11.2015«
»alle Beiträge vom 16.11.2016«
»alle Beiträge vom 16.11.2017«
»alle Beiträge vom 16.11.2018«

Zitante 16.11.2019, 00.05| PL | einsortiert in: Heute | Tags: Heute, 1116,

*Johann Kaspar Lavater*

Halte nie den für klug,
der des Zwecks vergißt ob dem Mittel!

(aus: »Taschenbüchlein für Weise«)
~ Johann Caspar (Kaspar) Lavater ~
reformierter Pfarrer, Philosoph und Schriftsteller aus der Schweiz; 1741-1801

Zitante 15.11.2019, 18.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Johann Kaspar Lavater, Halte nie den für klug,

*Annemarie Schnitt*

Aufzählung

möcht leben
nicht gelebt werden

möcht atmen
nicht beatmet werden

möcht denken
nicht gedankenlos werden

möcht fühlen
nicht gefühllos werden

möcht träumen
nie ausgeträumt haben

(von ihrer Homepage »annemarie-schnitt.de«)
~ © Annemarie Schnitt ~
deutsche Lyrikerin, 1925-2018

Zitante 15.11.2019, 16.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Annemarie Schnitt, Aufzählung,

*William Pitt der Ältere*

Macht ohne Recht ist der verabscheuungswürdigste Gegenstand,
der sich der menschlichen Einbildungskraft darbieten kann;
sie ist nicht allein denjenigen gefährlich, welche sie unterjocht,
sondern sie verursacht auch ihr eigenes Verderben.
Ein verabscheuenswerthes und hinfälliges Ding.

{Power without right is the most detestable object
that can be offered to the human imagination;
it is not only pernicious to those whom it subjects,
but works its own destruction.
Res detestabilis et caduca.}

(aus seinen Reden)
~ William Pitt der Ältere ~, 1. Earl of Chatham
englischer Politiker und Premierminister; 1708-1778

Zitante 15.11.2019, 14.00| (1/1) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: William Pitt der Ältere, Macht ohne Recht ist,

*Andrea Mira Meneghin*

Das Leben vergibt dir alles, ist aber sehr vergesslich.
Du musst das Leben ständig an dich erinnern,
sonst geschieht vieles zufällig.

(aus: »Die Kontrolle der Kontrolle ist das Maß der Freiheit« – Aphorismen)
~ © Andrea Mira Meneghin ~
Schweizer Texterin von Gedanken mit aphoristischer Note; * 1967

Zitante 15.11.2019, 12.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Andrea Mira Meneghin, Das Leben vergibt dir alles,

*Lorenz von Stein*

Der Arbeitgeber
ist dem Arbeiter ein Fremder.

(aus: »Die socialen Bewegungen der Gegenwart«)
~ Lorenz von Stein ~, eigentlich Wasmer Jakob Lorentz
deutscher Staatsrechtslehrer, Soziologe und Nationalökonom; 1815-1890

Zitante 15.11.2019, 10.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Lorenz von Stein, Der Arbeitgeber ist,

*Friedrich Löchner*

Was wir unsre kleinen Schwächen nennen,
sind oft unsre großen.

(aus: »Blätter am Wege«)
~ © Friedrich Löchner ~, auch: Erich Ellinger
deutscher Pädagoge, Dichter und Autor, 1915-2013

Zitante 15.11.2019, 08.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Friedrich Löchner, Was wir unsre kleinen Schwächen nennen,

*Vytautas Karalius*, Spruch des Tages zum 15.11.2019

Uhren zeigen die Zeit,
Zeitungen die Zeitlichkeit.

(aus: »Flöhe in der Zwangsjacke.« – Aphorismen, Paradoxa, ironische Anspielungen)
~ © Vytautas Karalius ~
litauischer Schriftsteller, Aphoristiker und Übersetzer, * 1931

(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Bildquelle: Pezibear/pixabay.com (Link führt zum Originalbild) / Lizenz: Pixabay

Zitante 15.11.2019, 00.10| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Vytautas Karalius, Tagesspruch, 20191115, Uhren zeigen die Zeit,

*Heute*, 15.11.2019

Geburtstag haben

* 1708: William Pitt der Ältere († 1778)
* 1738: Friedrich Wilhelm Herschel († 1822)
* 1741: Johann Kaspar Lavater († 1801)
* 1787: Joseph Ennemoser († 1854)
* 1815: Lorenz von Stein († 1890)
* 1862: Gerhart Hauptmann († 1946)

Namenstag haben

Albert, Anianus, Arthur, Helene (Helena), Ilona (Helena),
Leopold(ine), Marino (Marinus), Wilfried

Bauernweisheit/Wetterregel

Läßt der November die Füchse bellen,
wird der Winter viel Schnee bestellen.

Welt-/Gedenk-/Aktions-/Feiertag

(fällt in diesem Monat aus)

Zitante zwitschert

»hier«

Zitantes Newsletter online

»hier«

Das Zitat des Tages auf ORF-Teletext

Ein Tagesspruch von *Jürgen Wilbert*
wird heute auf der »ORF-Teletextseite« gezeigt.

Zum Nachlesen

»alle Beiträge vom 15.11.2015«
»alle Beiträge vom 15.11.2016«
»alle Beiträge vom 15.11.2017«
»alle Beiträge vom 15.11.2018«

Zitante 15.11.2019, 00.05| PL | einsortiert in: Heute | Tags: Heute, 1115,

*Gerd de Ley*

Alles wird gut.
Nur meist am falschen Ort.

{Alles komt terecht.
Maar meestal op de verkeerde plaats.}

(aus: »Houten Dief«)
~ © Gerd de Ley ~
belgisch-flämischer Schauspieler, Aphoristiker und Verleger, * 1944

Zitante 14.11.2019, 16.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Gerd de Ley, Alles wird gut,

*Peter Rosegger*

... lernt doch der Kluge immer vom Dummen
mehr als der Dumme vom Klugen.

(aus seinen Werken)
~ Peter Rosegger ~, eigentlich Roßegger, alias P. K. (für Petri Kettenfeier), Hans Malser
österreichischer Schriftsteller und Poet; 1843-1918

Zitante 14.11.2019, 14.00| (2/2) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Peter Rosegger, lernt doch der Kluge immer,

*Karsten Mekelburg*

Ausblick :
Ammenmärchen, mit dem uns Politiker
trübsinnige Entscheidungen versüßen wollen.

(aus dem Manuskript »Teufelsspitzen«)
~ © Karsten Mekelburg ~
deutscher Satiriker, * 1962

Zitante 14.11.2019, 12.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Karsten Mekelburg, Ausblick meint das Ammenmärchen mit dem,

*Justinian I.*

Die Wahrung des Gemeinwohles
steht vor der Beachtung des privaten Nutzens.

(aus seiner Gesetzessammlung "Corpus iuris civilis")
~ Justinian I. ~, eigentlich Flavius Petrus Sabbatius Iustinianus, auch Justinian der Große genannt
römischer Kaiser, die orthodoxen Kirchen verehren ihn als Heiligen; 482-565 n. Chr.

Zitante 14.11.2019, 10.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Justinian I., Die Wahrung des Gemeinwohles,

*Erich Limpach*

Wenn ihr Frieden wollt auf Erden,
laßt den Wahn nicht mächtig werden.

(aus: »Erich Limpach für jeden Tag« – Sinngedichte und Spruchweisheiten)
~ Erich Limpach ~ (© by Friedrich Witte)
deutscher Dichter, Schriftsteller und Aphoristiker; 1899-1965

Zitante 14.11.2019, 08.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Erich Limpach, Wenn ihr Frieden wollt auf Erden,

*Hanspeter Rings*, Spruch des Tages zum 14.11.2019

Aufrechter Gang
aus der Aufrichtigkeit des Moments.

(aus: »Knapp über der Erde« – Aphorismen)
~ © Hanspeter Rings ~
deutscher Vertreter des philosophischen Aphorismus, * 1955

(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Bildquelle: 422737/pixabay.com (Link führt zum Originalbild) / Lizenz: Pixabay

Zitante 14.11.2019, 00.10| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Hanspeter Rings, Tagesspruch, 20191114, Aufrechter Gang,

*Heute*, 14.11.2018

Geburtstag haben

* 1601: Johannes Eudes († 1680)
* 1840: Claude Monet († 1926)
* 1891: Sir Frederich Grant Banting († 1941)

* 1962: Karsten Mekelburg
Herzlichen Glückwunsch !

Sterbetag haben

* 482: Justinian I. († 565)

Namenstag haben

Alberich (Albrecht), Bernhard, Laurentius, Nikolaus (Nikolaj,
Klaus, Nico, Miklos), Serapion, Sidonia (Sidonius), Wilfried

Bauernweisheit/Wetterregel

Novemberschnee
tut den Saaten wohl und nicht weh!

Welt-/Gedenk-/Aktions-/Feiertag

(fällt in diesem Monat aus)

Zitante zwitschert

»hier«

Zitantes Newsletter online

»hier«

Das Zitat des Tages auf ORF-Teletext

Ein Tagesspruch von *Robert Musil*
wird heute auf der »ORF-Teletextseite« gezeigt.

Zum Nachlesen

»alle Beiträge vom 14.11.2015«
»alle Beiträge vom 14.11.2016«
»alle Beiträge vom 14.11.2017«
»alle Beiträge vom 14.11.2018«

Zitante 14.11.2019, 00.05| PL | einsortiert in: Heute | Tags: Heute, 1114,

*Helene Stöcker*

Wer von den Menschen fordere, daß sie
keinerlei sinnliche Leidenschaft empfinden sollten,
der verlange, daß Feuer nicht brennen und Wasser nicht fließen solle.

(aus: »Die Liebe und die Frauen«)
~ Helene Stöcker ~
deutsche Frauenrechtlerin, Sexualreformerin, Pazifistin und Publizistin, gründete den "Bund für Mutterschutz"; 1869-1943

Zitante 13.11.2019, 18.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Helene Stöcker, Wer von den Menschen fordere,

*Alexander Eilers*

Wer ergreift schon das Wort,
wenn er es halten muß?

(aus: »Kätzereien und Underdogmen«)
~ © Alexander Eilers ~
deutscher Aphoristiker, * 1976

Zitante 13.11.2019, 16.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Alexander Eilers, Wer ergreift schon das Wort,

*Dorothea Christiane Erxleben*

Gelehrsamkeit trägt sehr vieles bei
zu der Menschen Glückseligkeit.

(aus: »Gründliche Untersuchung der Ursachen, die das weibliche Geschlecht vom Studiren abhalten«)
~ Dorothea Christiane Erxleben ~, geb. Leporin
erste promovierte deutsche Ärztin und eine Pionierin des Frauenstudiums; 1715-1762

Zitante 13.11.2019, 14.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Dorothea Christiane Erxleben, Gelehrsamkeit trägt sehr vieles bei,

*Harald Kriegler*

Wenn man oft zu weit geht,
hinkt die Moral schon bald hinterher.

(aus einem Manuskript)
~ © Harald Kriegler ~
Schriftsetzer und Autor, * 1945

Zitante 13.11.2019, 12.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Harald Kriegler, Wenn man oft zu weit geht,

*Augustinus von Hippo*

Wer sich nicht von der Wahrheit besiegen lässt,
ist vom Irrtum besiegt.

{Vinci nolens a veritate,
vincitur ab errore.}

(aus: »Sermones«)
~ Augustinus von Hippo ~, auch: Augustinus von Thagaste, Aurelius Augustinus
lateinischer Rhetor, Kirchenlehrer der Spätantike und Philosoph; 354-430

Zitante 13.11.2019, 10.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Augustinus von Hippo, Wer sich nicht von der Wahrheit,

*Pavel Kosorin*

Je edler ist, worauf du wartest,
um so weniger wichtig ist, wann es kommt.

(aus einem Manuskript)
~ © Pavel Kosorin ~
tschechischer Aphoristiker, * 1964

Zitante 13.11.2019, 08.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Pavel Kosorin, Je edler ist worauf du wartest,

*Robert Louis Stevenson*, Spruch des Tages zum 13.11.2019

Wein ist
in Flaschen gefüllte Poesie.

{Wine is
bottled poetry.}

(zitiert in: »Delphi Complete Works of Robert Louis Stevenson«)
~ Robert Louis (Balfour) Stevenson ~
schottischer Schriftsteller des viktorianischen Zeitalters; 1850-1894

(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Bildquelle: stux/pixabay.com (Link führt zum Originalbild) / Lizenz: Pixabay

Zitante 13.11.2019, 00.10| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Robert Louis Stevenson, Tagesspruch, 20191113, Wein ist,

*Heute*, 13.11.2019

Geburtstag haben

* 354: Augustinus von Hippo (auch: Augustinus von Thagaste, Aurelius Augustinus) († 430)
* 1312-1377: Edward III. († 1377)
* 1710: Charles-Simon Favart († 1792)
* 1715: Dorothea Christiane Erxleben († 1762)
* 1848: Albert I. († 1922)
* 1850: Robert Louis Stevenson († 1894)
* 1869: Helene Stöcker († 1943)

Namenstag haben

Carl, Eugen(ius), Gertrud, Helmut (Helmes), Herbert, Himerius (Immer, Imier),
Livia, Sieghard (Siard), Stanislaus, Wilhelm

Bauernweisheit/Wetterregel

Wenn's im November regnet und frostet,
dies den Saaten das Leben kostet.

Welt-/Gedenk-/Aktions-/Feiertag

(fällt in diesem Monat aus)

Zitante zwitschert

»hier«

Zitantes Newsletter online

»hier«

Das Zitat des Tages auf ORF-Teletext

Ein Tagesspruch von *Sulamith Sparre*
wird heute auf der »ORF-Teletextseite« gezeigt.

Zum Nachlesen

»alle Beiträge vom 13.11.2015«
»alle Beiträge vom 13.11.2016«
»alle Beiträge vom 13.11.2017«
»alle Beiträge vom 13.11.2018«

Zitante 13.11.2019, 00.05| PL | einsortiert in: Heute | Tags: Heute, 1113,

*François de La Rochefoucauld*

In der Politik soll man weniger versuchen
neue Gelegenheiten zu schaffen,
als die sich bietenden zu nutzen.

(aus: »Reflexionen und moralische Sentenzen«)
~ François de La Rochefoucauld ~
französischer Adeliger, politsch aktiver Militär und Schriftsteller; mit seinen aphoristischen Texten gilt er als Vertreter der französischen Moralisten; 1613-1680

Zitante 12.11.2019, 18.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: François de La Rochefoucauld, In der Politik soll man weniger,

*Sigrun Hopfensperger*

Perfektion sollte als Ideal angesehen werden,
um Handlungen eine Richtung zu weisen.
Sie sollte aber niemals einem Faktum gleich
als Maßstab für Werturteile über andere missbraucht werden.

(aus dem Manuskript: »Mitten aus dem Herzen«)
~ © Sigrun Hopfensperger ~
deutsche Aphoristikerin, Universalistin und Idealistin, * 1967

Zitante 12.11.2019, 16.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Sigrun Hopfensperger, Perfektion sollte als Ideal,

*Eduard Engel*

Wahrheit hat
ihren eigenen unabhängigen Wert in sich selbst.

(zugeschrieben)
~ Eduard Engel ~
deutscher Sprach- und Literaturwissenschaftler, Kämpfer für "Sprach- und Stilveredelung"; 1851-1938

Zitante 12.11.2019, 14.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Eduard Engel, Wahrheit hat ihren eigenen,

*Vytautas Karalius*

Wer viel haben will, muss auch verlieren können.
Erwerb in nur eine Richtung ist Gier.

(aus: »Flöhe in der Zwangsjacke.« – Aphorismen, Paradoxa, ironische Anspielungen)
~ © Vytautas Karalius ~
litauischer Schriftsteller, Aphoristiker und Übersetzer, * 1931

Zitante 12.11.2019, 12.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Vytautas Karalius, Wer viel haben will muss auch verlieren können,

*Auguste Rodin*

Ich erfinde nichts, ich entdecke neu.

{Je n'invente rien, je redécouvre.}

(zugeschrieben)
~ Auguste Rodin ~, eigentlich François-Auguste-René Rodin
französischer Bildhauer und Zeichner; 1840-1917

Zitante 12.11.2019, 10.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Auguste Rodin, Ich erfinde nichts,

*Rudolf Kamp*

Wem alle Türen offen stehen,
der vergisst gern anzuklopfen.

(aus: »Schnappsprüche« – Aphorismen & Sprachspiele mit Cartoons)
~ © Rudolf Kamp ~
deutscher Philosoph, Andragoge und Aphoristiker, * 1946

Zitante 12.11.2019, 08.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Rudolf Kamp, Wem alle Türen offen stehen,

*Daniel Sanders*, Spruch des Tages zum 12.11.2019

Wer sind die wahrhaft Jungen? –
Das sind die Alten,
Die trotz der Jahre sich jung erhalten.

(veröffentlicht in seinem "Zitatenlexikon" [1899])
~ Daniel Sanders ~
deutscher Lexikograph, Sprachforscher, Dichter und Übersetzer; 1819-1897

(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Bildquelle: geralt/pixabay.com (Link führt zum Originalbild) / Lizenz: Pixabay

Zitante 12.11.2019, 00.10| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Daniel Sanders, Tagesspruch, 20191112, Wer sind die wahrhaft Jungen,

*Heute*, 12.11.2019

Geburtstag haben

* 1651: Juana Inés de la Cruz († 1695)
* 1666: Mary Astell († 1731)
* 1819: Daniel (Hendel) Sanders († 1897)
* 1840: Auguste Rodin († 1917)
* 1851: Eduard Engel († 1938)
* 1853: Oskar Panizza († 1921)

Namenstag haben

Arsacius, Christian (Christinus, Carsten, Karsten, Kirsten, Kristian),
Diego, Josaphat, Kunibert, Lewin (Lebuin, Liebwin), René

Bauernweisheit/Wetterregel

Novembers Morgenrot
mit langem Regen droht.

Welt-/Gedenk-/Aktions-/Feiertag

(fällt in diesem Monat aus)

Zitante zwitschert

»hier«

Zitantes Newsletter online

»hier«

Das Zitat des Tages auf ORF-Teletext

Ein Tagesspruch von *Nicolas Boileau* , alias Despréaux oder Boileau-Despréaux
wird heute auf der »ORF-Teletextseite« gezeigt.

Zum Nachlesen

»alle Beiträge vom 12.11.2015«
»alle Beiträge vom 12.11.2016«
»alle Beiträge vom 12.11.2017«
»alle Beiträge vom 12.11.2018«

Zitante 12.11.2019, 00.05| PL | einsortiert in: Heute | Tags: Heute, 1112,

*Wilhelm Raabe*

So lange die Sonne scheint und der Regen regnet, die Kälte beißt,
ist's mir gleichgültig, wie unverschämt und frech das Menschenvolk ist.
Ich bin es auch, und lasse mich ruhig bescheinen oder naßregnen.

(aus seinen Werken)
~ Wilhelm Raabe ~, Pseudonym: Jakob Corvinus
deutscher Schriftsteller und Vertreter des poetischen Realismus, bekannt für seine gesellschaftskritischen Erzählungen, Novellen und Romane; 1831-1910

Zitante 11.11.2019, 18.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Wilhelm Raabe, So lange die Sonne scheint und,

*Phil Bosmans*

Das Glück kommt niemals per Postscheck und Girokonto.
Kaufen kannst du Unterhaltung und Freizeitgestaltung,
aber ein zufriedenes, freies Herz, das erst Freude an dem schenkt,
was du alles hast, das kannst du nicht kaufen,
niemals und nirgendwo. Es ist unbezahlbar!

(aus: »Worte zum Menschsein«)
~ © Pater Phil Bosmans ~
belgischer Ordenspriester, Telefonseelsorger und Schriftsteller, »der moderne Franziskus«; 1922-2012

Zitante 11.11.2019, 16.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Phil Bosmans, ,

*George Smith Patton*

Versuche nicht, die Umstände an deine Pläne anzupassen.
Mach Pläne, die den Umständen entsprechen.

{Do not try to make circumstances fit your plans.
Make plans that fit the circumstances.}

(zugeschrieben)
~ George Smith Patton jr. ~
General der US Army im Zweiten Weltkrieg, hatte das Kommando über die 3. US-Armee nach der Landung in der Normandie; 1885-1945

Zitante 11.11.2019, 14.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: George Smith Patton, Versuche nicht die Umstände an,

*Michael Marie Jung*

In mancher Leistungsgesellschaft
werden die Arbeitspausen zum Boxenstopp.

(aus: »Gedichte und Aphorismen zur Kommunikationsfreude«. Lyrik und Spruchweisheit zur Menschenführung und Persönlichkeitsentwicklung)
~ © Michael Marie Jung ~
deutscher Aphoristiker und Persönlichkeitsbetreuer, * 1942

Zitante 11.11.2019, 12.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Michael Marie Jung, In mancher Leistungsgesellschaft,

*Paracelsus*

Der Zweifel
zerfrißt ein jegliches Werk.

(zugeschrieben)
~ Paracelsus ~, eigentlich Philippus Theophrastus Aureolus Bombastus von Hohenheim
Schweizer Arzt, Alchemist, Astrologe, Mystiker, Laientheologe und Philosoph, 1493-1541

Zitante 11.11.2019, 10.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Paracelsus, Der Zweifel zerfrißt,

*Martin Gerhard Reisenberg*

Wahre Charakterdarsteller
verfügen über viele Lachfalten.

(aus einem Manuskript)
~ © Martin Gerhard Reisenberg ~
deutscher Dipl.-Bibliothekar in Leipzig und Autor, * 1949

Zitante 11.11.2019, 08.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Martin Gerhard Reisenberg, Wahre Charakterdarsteller,

*Fjodor Michailowitsch Dostojewski*, Spruch des Tages zum 11.11.2019

Jeder sorgt für sich,
und am lustigsten lebt derjenige,
der sich selbst am besten zu betrügen versteht.

(aus: »Schuld und Sühne«)
~ Fjodor Michailowitsch Dostojewski ~
russischer Schriftsteller, 1821-1881

(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Zitante 11.11.2019, 00.10| (1/1) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Fjodor Michailowitsch Dostojewski, Tagesspruch, 20191111, Jeder sorgt für sich,

*Heute*, 11.11.2019

Geburtstag haben

* 1493: Paracelsus († 1541)
* 1744: Abigail Smith Adams († 1818)
* 1816: August Wilhelm Ambros († 1876)
* 1821: Fjodor Michailowitsch Dostojewski († 1881)
* 1862: Alfred Hermann Fried († 1921)
* 1885: George Smith Patton († 1945)

* 1949: Martin Gerhard Reisenberg
Herzlichen Glückwunsch !

Namenstag haben

Agnes, Innocenta (Senta), Martin(a), Men(n)as, Theodor(a)

Bauernweisheit/Wetterregel

Wie Sankt Martin führt sich ein,
soll zumeist der Winter sein.

Welt-/Gedenk-/Aktions-/Feiertag

(fällt in diesem Monat aus)

Zitante zwitschert

»hier«

Zitantes Newsletter online

»hier«

Das Zitat des Tages auf ORF-Teletext

Ein Tagesspruch von *Paul Olaf Bodding*
wird heute auf der »ORF-Teletextseite« gezeigt.

Zum Nachlesen

»alle Beiträge vom 11.11.2015«
»alle Beiträge vom 11.11.2016«
»alle Beiträge vom 11.11.2017«
»alle Beiträge vom 11.11.2018«

Zitante 11.11.2019, 00.05| PL | einsortiert in: Heute | Tags: Heute, 1111,

*Friedrich Schiller*

Das Gefühl aber kann wohl lehren, was ist,
aber niemals, was sein muß.

(aus: »Ueber die nothwendigen Grenzen beim Gebrauch schöner Formen«)
~ Johann Christoph Friedrich von Schiller ~
deutscher Dichter, Philosoph und Historiker, 1759-1805

Zitante 10.11.2019, 18.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Friedrich Schiller, Das Gefühl kann wohl lehren,

*Henry Jackson van Dyke*

Kultur ist die Angewohnheit,
mit dem Besten zufrieden zu sein und zu wissen warum.

{Culture is the habit
of being pleased with the best and knowing why.}

(zugeschrieben)
~ Henry Jackson van Dyke ~
amerikanischer Schriftsteller, Erzieher und Geistlicher; 1852-1933

Zitante 10.11.2019, 16.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Henry Jackson van Dyke, Kultur ist die Angewohnheit,

*Julie de Lespinasse*

Was groß ist
verdient es selten, geliebt zu werden.

{Ce qui est grand
mérite rarement d'être aimé.}

(aus ihren Briefen)
~ Jeanne Julie de Lespinasse ~
französische Salonnière der Aufklärung; 1732-1776

Zitante 10.11.2019, 14.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Julie de Lespinasse, Was groß ist verdient,

*KarlHeinz Karius*

Das Leben setzt nicht nur die Ausrufezeichen selbst.
Zum Glück verwandelt es auch immer wieder
einen Punkt in einen Doppelpunkt.

(aus: »WortHupferl«)
~ © KarlHeinz Karius ~
Werbeberater, * 1935

Zitante 10.11.2019, 12.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: KarlHeinz Karius, Das Leben setzt nicht nur die Ausrufezeichen,

*Oliver Goldsmith*

Eine Tugend, die immer beschützt werden muß,
ist nicht die Schildwache wert.

(aus: »Der Vikar von Wakefield«)
~ Oliver Goldsmith ~
irischer Schriftsteller und Arzt; 1728-1774

Zitante 10.11.2019, 10.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Oliver Goldsmith, Eine Tugend die immer beschützt werden muß,

*Ninon de Lenclos*

Schönheit ohne Anmut
ist wie ein Angelhaken ohne Köder.

{La beauté sans grâce
est un hameçon sans appât.}

(aus ihren Werken)
~ Anne "Ninon" de Lenclos ~
französische Kurtisane und Salonière; 1620-1705

Zitante 10.11.2019, 08.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Ninon de Lenclos, Schönheit ohne Anmut,

*Martin Luther*, Spruch des Tages zum 10.11.2019

Denn wie die Noth unser enger Raum ist,
der uns betrübt und klemmet:
Also ist die Hülfe Gottes unser weiter Raum,
der uns frei und fröhlich macht.

(aus seiner Schrift »Das schöne Confitemini«)
~ Martin Luther ~
deutscher Theologieprofessor und Urheber der Reformation, 1483-1546

(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Bildquelle: EvgeniT/pixabay.com (Link führt zum Originalbild) / Lizenz: Pixabay

Zitante 10.11.2019, 00.10| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Martin Luther, Tagesspruch, 20191110, Denn wie die Noth unser enger Raum ist,

*Heute*, 10.11.2019

Geburtstag haben

* 1483: Martin Luther († 1546)
* 1577: Jacob Cats († 1660)
* 1620: Ninon de Lenclos († 1705)
* 1728: Oliver Goldsmith († 1774)
* 1732: Julie de Lespinasse († 1776)
* 1759: Johann Christoph Friedrich von Schiller († 1805)
* 1852: Henry Jackson van Dyke († 1933)

Namenstag haben

Andrea(s), Johannes (Jens), Justus, Leo(nie)

Bauernweisheit/Wetterregel

Der rechte Bauer weiß es wohl,
daß im November man wässern soll.

Welt-/Gedenk-/Aktions-/Feiertag

(fällt in diesem Monat aus)

Zitante zwitschert

»hier«

Zitantes Newsletter online

»hier«

Das Zitat des Tages auf ORF-Teletext

Ein Tagesspruch von *Klaus Ender*
wird heute auf der »ORF-Teletextseite« gezeigt.

Zum Nachlesen

»alle Beiträge vom 10.11.2015«
»alle Beiträge vom 10.11.2016«
»alle Beiträge vom 10.11.2017«
»alle Beiträge vom 10.11.2018«

Zitante 10.11.2019, 00.05| PL | einsortiert in: Heute | Tags: Heute, 1110,

*Jean Antoine Petit-Senn*

Der Schwächling ist
ein Sklave seiner Laster und ein Narr seiner Tugenden.

{L'homme faible est
esclave de ses vices et dupe de ses vertus.}

(aus: »Geistesfunken und Gedankensplitter« [Bluettes & Boutades])
~ Jean Antoine Petit-Senn ~, auch John Petit-Senn genannt
schweizerisch-französischer Dichter, Lyriker und Satiriker; 1792-1870

Zitante 09.11.2019, 18.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Jean Antoine Petit-Senn, Der Schwächling ist,

*Rainer Haak*

Nur der hat Zeit für andere,
der sich für sie Zeit nimmt.

(aus: »Ein Wort für jeden Tag«)
~ © Rainer Haak ~
deutscher Schriftsteller, Theologe und Aphoristiker, * 1947

Zitante 09.11.2019, 16.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Rainer Haak, Nur der hat Zeit für andere,

*Jean Paul*

Die Menschen verraten ihre Absichten nie leichter und stärker,
als wenn sie sie verfehlen.

(aus: »Des Luftschiffers Giannozzo Seebuch«)
~ Jean Paul ~, eigentlich Johann Paul Friedrich Richter
deutscher Schriftsteller, literaturgeschichtlich zwischen den Epochen der Klassik und Romantik; 1763-1825

Zitante 09.11.2019, 14.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Jean Paul, Die Menschen verraten ihre Absichten,

*Karin Heinrich*

Nicht jeder kann es:
andere um etwas beneiden ohne neidisch zu sein.

(aus einem Manuskript)
~ © Karin Heinrich ~
deutsche Autorin und Lehrerin i.R., * 1941

Zitante 09.11.2019, 12.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Karin Heinrich, Nicht jeder kann es,

*Iwan Sergejewitsch Turgenew*

Willst du friedlich leben?
Verkehre mit den Menschen, lebe aber allein,
unternimm nichts und bedauere gar nichts.

(aus: »Gedichte in Prosa«)
~ Iwan Sergejewitsch Turgenew ~
russischer Schriftsteller, 1818-1883

Zitante 09.11.2019, 10.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Iwan Sergejewitsch Turgenew, Willst du friedlich leben,

*Manfred Schröder*

Der Mensch hat das Paradies
mit einem Irrgarten eingetauscht.

(aus einem Manuskript)
~ © Manfred Schröder ~
deutsch-finnischer Aphoristiker und Dichter, * 1938

Zitante 09.11.2019, 08.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Manfred Schröder, Der Mensch hat das Paradies,

*Manfred Hinrich*, Spruch des Tages zum 09.11.2019

Das kleinere Übel
war das größere in Frühstadium

(aus: »Scherben 2005«)
~ Manfred Hinrich ~ (© by Zitante)
deutscher Philosoph, Lehrer, Journalist, Kinderliederautor, Aphoristiker und Schriftsteller, 1926-2015

(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Zitante 09.11.2019, 00.10| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Manfred Hinrich, Tagesspruch, 20191109, Das kleinere Übel,

*Heute*, 09.11.2019

Geburtstag haben

* 1783: Christian Gottlob Leberecht Großmann († 1857)
* 1818: Iwan Sergejewitsch Turgenew († 1883)
* 1832: Émile Gaboriau († 1873)
* 1926: Manfred Hinrich († 2015)

* 1938: Manfred Schröder
Herzlichen Glückwunsch !

Namenstag haben

Aurel(ius), Herfried, Rainulf (Ragnulf), Roland, Theodor

Bauernweisheit/Wetterregel

Ist der November hell und klar,
wird's Übel im nächsten Jahr.

Welt-/Gedenk-/Aktions-/Feiertag

(fällt in diesem Monat aus)

Zitante zwitschert

»hier«

Zitantes Newsletter online

»hier«

Das Zitat des Tages auf ORF-Teletext

Ein Tagesspruch von *Katharina Eisenlöffel*
wird heute auf der »ORF-Teletextseite« gezeigt.

Zum Nachlesen

»alle Beiträge vom 09.11.2015«
»alle Beiträge vom 09.11.2016«
»alle Beiträge vom 09.11.2017«
»alle Beiträge vom 09.11.2018«

Zitante 09.11.2019, 00.05| PL | einsortiert in: Heute | Tags: Heute, 1109,

*Elmar Kupke*

Patriotismus –
die Tugenden aller Spießer
sammeln sich wieder unter einem Helm…

(aus: »Aporismen« (Band 2)«)
~ © Elmar Kupke ~
deutscher Aphoristiker, * 1942

Zitante 08.11.2019, 18.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Elmar Kupke, Patriotismus,

*Ernst R. Hauschka*

Parasiten sind kleine Tiere,
denen die großen Tiere ausgeliefert sind.

(aus dem Manuskript »40 Aphorismen über die Tiere«)
~ © Ernst R. Hauschka ~
deutscher Aphoristiker, Essayist und Bibliothekar, 1926-2012

Zitante 08.11.2019, 16.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Ernst R. Hauschka, Parasiten sind kleine Tiere,

*Ovid*

Das Bessere seh ich und lob ich,
Schlechterem folget das Herz.

(aus: »Metamorphosen«)
~ Ovid ~, eigentlich Publius Ovidius Naso
antiker Versdichter, zählt neben Horaz und Vergil zum Kanon der drei großen Poeten der klassischen Epoche; 43 v. Chr.-17 n. Chr.

Zitante 08.11.2019, 14.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Ovid, Das Bessere seh ich und lob ich,

*Brigitte Fuchs*

Die besten Ratschläge
sind oft jene, die ausbleiben.

(aus: »Himmel. Nochmal.« Sätze zur Welt und darüber hinaus.)
~ © Brigitte Fuchs ~
Schweizer Autorin, Lyrikerin und Sprachspielerin, * 1951

Zitante 08.11.2019, 12.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Brigitte Fuchs, Die besten Ratschläge,

*Epikur*

Dank sei der gepriesenen Walterin Natur,
dass sie das Notwendige leicht erreichbar schuf,
das Schwererreichbare aber als nicht notwendig.

(zugeschrieben)
~ Epikur ~
griechischer Philosoph und Begründer des Epikureismus; lebte um 341 bis 270 v. Chr.

Zitante 08.11.2019, 10.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Epikur, Dank sei der gepriesenen Walterin Natur,

*Ernst Ferstl*

Gedanken, die unseren Geist beherrschen,
spielen in unserem Leben die erste Geige.

(aus: »Zwischenrufe« – Aphorismen)
~ © Ernst Ferstl ~
österreichischer Lehrer, Dichter und Aphoristiker, * 1955

Zitante 08.11.2019, 08.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Ernst Ferstl, Gedanken die unseren Geist beherrschen,

*Katharina Eisenlöffel*, Spruch des Tages zum 08.11.2019

Brücke zum anderen Ufer –
so wichtig wie die Brücke von Mensch zu Mensch.

(aus: »Lebensweisheiten«)
~ © Katharina Eisenlöffel ~
österreichische Schriftstellerin und Aphoristikerin; 1932-2019

(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Bildquelle: shoelessRVA_photography/pixabay.com (Link führt zum Originalbild) / Lizenz: Pixabay

Zitante 08.11.2019, 00.10| (4/3) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Katharina Eisenlöffel, Tagesspruch, 20191108, Brücke zum anderen Ufer,

*Heute*, 08.11.2019

Geburtstag haben

* 1710: Sarah Fielding († 1768)
* 1830: Oliver Otis Howard († 1909)
* 1847: Abraham (Bram) Stoker († 1912)
* 1848: Friedrich Ludwig Gottlob Frege († 1925)

* 1951: Hannu Pulkkinen
Herzlichen Glückwunsch !

Aktualisierte bzw. neu aufgenommene Autoren

* lebte um 341 bis 270 v. Chr.: Epikur

Namenstag haben

Claudio (Claudius), Gottfried (Geoffrey), Martin, Willehad

Bauernweisheit/Wetterregel

Sitzt November feste im Laub,
wird das Wetter hart, das glaub.

Welt-/Gedenk-/Aktions-/Feiertag

(fällt in diesem Monat aus)

Zitante zwitschert

»hier«

Zitantes Newsletter online

»hier«

Das Zitat des Tages auf ORF-Teletext

Ein Tagesspruch von *Alphonse de Lamartine*
wird heute auf der »ORF-Teletextseite« gezeigt.

Zum Nachlesen

»alle Beiträge vom 08.11.2015«
»alle Beiträge vom 08.11.2016«
»alle Beiträge vom 08.11.2017«
»alle Beiträge vom 08.11.2018«

Zitante 08.11.2019, 00.05| PL | einsortiert in: Heute | Tags: Heute, 1108,

*Leo Trotzki*

Jahrzehntelang bildet die oppositionelle Kritik
nur das Sicherheitsventil für die Massenunzufriedenheit
und eine Bedingung für die Widerstandsfähigkeit der Gesellschaftsordnung:
Eine solche prinzipielle Bedeutung hat zum Beispiel
die Kritik der Sozialdemokratie gewonnen.

(aus: »Geschichte der russischen Revolution«)
~ Leo Trotzki ~, eigentlich Lew Dawidowitsch Bronstein
russischer Revolutionär, kommunistischer Politiker und marxistischer Theoretiker; 1879-1940

Zitante 07.11.2019, 18.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Leo Trotzki, Jahrzehntelang bildet die oppositionelle Kritik,

*Frantz Wittkamp*

Der König hat zum Dank für sein Leben
dem Bauern die herrliche Krone gegeben.
Der wandert im Regen nach Hause und denkt:
"Warum hat er mir keine Mütze geschenkt?"

(aus: »alle tage ein gedicht« – Immerwährender Kalender)
~ © Frantz Wittkamp ~
deutscher Graphiker, Maler und Autor, * 1943

Zitante 07.11.2019, 16.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Frantz Wittkamp, Der König hat zum Dank für sein Leben,

*Marie Curie*

Wir dürfen nicht hoffen, eine bessere Welt zu erbauen, ehe nicht die Individuen besser werden.
In diesem Sinn soll jeder von uns an seiner eigenen Vervollkommnung arbeiten,
indem er auf sich nimmt, was ihm im Lebensganzen der Menschheit
an Verantwortlichkeit zukommt, und sich seiner Pflicht bewusst bleibt,
denen zu helfen, denen er am ehesten nützlich sein kann.

(zitiert in: "Marie Curie - in Selbstzeugnissen und Bilddokumenten" [1988])
~ Marie Curie ~, geb. Maria Salomea Sklodowska
Physikerin und Chemikerin polnischer Herkunft, die in Frankreich wirkte; 1867-1934

Zitante 07.11.2019, 14.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Marie Curie, Wir dürfen nicht hoffen,

*Emil Heinrich Du Bois-Reymond*

Die Wissenschaft wird gefördert durch Talente,
Talente aber liefert der Zufall.

(aus seinen Werken)
~ Emil Heinrich Du Bois-Reymond ~
deutscher Physiologe und theoretischer Mediziner; 1818-1896

Zitante 07.11.2019, 12.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Emil Heinrich Du Bois-Reymond, Wissenschaft wird gefördert durch,

*Friedrich Leopold zu Stolberg-Stolberg*

Die wahre Freude
wandelt auf der Erde wie die wahre Weisheit:
von wenigen gesehen und von der Ruhe begleitet.

(aus seinen Werken)
~ Graf Friedrich Leopold zu Stolberg-Stolberg ~, Kurzform: Friedrich Leopold Graf zu Stolberg
deutscher Dichter, Übersetzer und Jurist; 1750-1819

Zitante 07.11.2019, 10.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Friedrich Leopold zu Stolberg-Stolberg, Die wahre Freude wandelt,

*Nikolaus Cybinski*

Das war das Überraschende an seinem Tod:
Er hinterließ keine Lücke.

(aus: »Werden wir je so klug sein, den Schaden zu beheben, durch den wir es wurden?« – Aphorismen)
~ © Nikolaus Cybinski ~
deutscher Lehrer, Autor und Aphoristiker, *1936

Zitante 07.11.2019, 08.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Nikolaus Cybinski, Das war das Überraschende an seinem Tod,

*Fritz Reuter*, Spruch des Tages zum 07.11.2019

… es gibt gewiß in dem Leben jedes Menschen Momente,
in die sich die ganze Zukunft zusammendrängt, in denen sich
der Keim zukünftigen Glücks oder Unglücks entwickelt.
Heil dem Menschen, den Gott befähigt, solche Stunden zu erkennen ...

(aus einem Brief an Luise Kunze vom 10. Mai 1847)
~ Fritz Reuter ~, eigentlich Heinrich Ludwig Christian Friedrich Reuter
Dichter und Schriftsteller der niederdeutschen Sprache; 1810-1874

(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Zitante 07.11.2019, 00.10| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Fritz Reuter, Tagesspruch, 20191107, es gibt gewiß in dem Leben jedes Menschen,

*Heute*, 07.11.2019

Geburtstag haben

* 1555: Andreas Cludius († 1624)
* 1728: James Cook († 1779)
* 1750: Friedrich Lepold zu Stolberg-Stolberg († 1819)
* 1810: Fritz Reuter († 1874)
* 1818: Emil Heinrich Du Bois-Reymond († 1896)
* 1824: Georg von Bunsen († 1896)
* 1866: Paul Lincke († 1946)
* 1867: Marie Curie († 1934)
* 1879: Leo Trotzki († 1940)

Namenstag haben

Carina (Cara, Karina), Engelbert, Ernst,
Gisbert (Giso, Bert, Berta), Willibrord

Bauernweisheit/Wetterregel

November-Morgenrot –
mit langem Regen droht.

Welt-/Gedenk-/Aktions-/Feiertag

(fällt in diesem Monat aus)

Zitante zwitschert

»hier«

Zitantes Newsletter online

»hier«

Das Zitat des Tages auf ORF-Teletext

Ein Tagesspruch von *Quintilian*, eigentlich Marcus Fabius Quintilianus
wird heute auf der »ORF-Teletextseite« gezeigt.

Zum Nachlesen

»alle Beiträge vom 07.11.2015«
»alle Beiträge vom 07.11.2016«
»alle Beiträge vom 07.11.2017«
»alle Beiträge vom 07.11.2018«

Zitante 07.11.2019, 00.05| PL | einsortiert in: Heute | Tags: Heute, 1107,

*Novalis*

Die Welt ist ein Universaltropus des Geistes,
ein symbolisches Bild desselben.

(aus: »Teplitzer Fragmente«)
~ Novalis ~, eigentlich Georg Friedrich Philipp Freiherr von Hardenberg
deutscher Schriftsteller der Frühromantik, Philosoph und Bergbauingenieur; 1772-1801

Zitante 06.11.2019, 18.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Novalis, Die Welt ist ein Universaltropus,

*Wilhelm Engelhardt*

Die Änderung der Verhältnisse
geschieht immer beim einzelnen.

(zugeschrieben)
~ Wilhelm Engelhardt ~
deutscher Lehrer und Kantor; 1857-1935

Zitante 06.11.2019, 17.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Wilhelm Engelhardt, Die Änderung der Verhältnisse,

*Peter Lauster*

Halte die Hand eines anderen, aber ehrlich,
lausche den Worten eines anderen, aber intensiv,
schaue in das Gesicht eines anderen, aber ohne jegliche Vorurteile.
Dann bist du frei!

(aus seinen Werken)
~ © Peter Lauster ~
deutscher Autor, * 1940

Zitante 06.11.2019, 16.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Peter Lauster, Halte die Hand eines anderen,

*Tertullian*

Wir erkennen nur ein einziges Gemeinwesen für alle an:
die Welt.

(aus seinen Werken)
~ Quintus Septimius Florens Tertullianus ~, kurz: Tertullian, eigentlich: Quintus Septimius Florens
früher christlicher Schriftsteller, gilt als Vater des Kirchenlateins; lebte um 150 bis 220 n. Chr.

Zitante 06.11.2019, 15.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Tertullian, Wir erkennen nur ein einziges,

*Friedrich Wilhelm Nietzsche*

Wer wenig sieht, sieht immer weniger;
wer schlecht hört, hört immer einiges noch dazu.

(aus: »Menschliches, Allzumenschliches«)
~ Friedrich Wilhelm Nietzsche ~
deutscher Philosoph, Dichter und klassischer Philologe; 1844-1900

Zitante 06.11.2019, 14.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Friedrich Wilhelm Nietzsche, Wer wenig sieht,

*Horst A. Bruder*

Viele Menschen sind ersetzbar –
ein Mensch ist es nicht

(aus: »Neue deutsche Aphorismen« – eine Anthologie, Band 2)
~ © Horst A. Bruder ~
deutscher Aphoristiker, * 1949

Zitante 06.11.2019, 12.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Horst A. Bruder, Viele Menschen sind ersetzbar,

*Arnold Janssen*

Mögen alle Völker und Nationen
zur Erkenntnis der Liebe Gottes gelangen.

(zugeschrieben)
~ Arnold Janssen ~
deutscher Missionar und Gründer der Steyler Missionare; 1837-1909

Zitante 06.11.2019, 10.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Arnold Janssen, Mögen alle Völker und Nationen ,

*Kristiane Allert-Wybranietz*

Depression

Schwarze Gedanken kleben sich fest
in deinem Kopf, lassen dich
deine Wirklichkeit nicht mehr sehen.
Doch solange du lebst,
hat deine Wirklichkeit ein Jetzt und ein Morgen;
von dort aus kannst du
ein dunkles Gestern verlassen.
Du mußt nur gehen!

(aus: »Liebe Grüße« – Neue Verschenktexte)
~ © Kristiane Allert-Wybranietz ~
deutsche Schriftstellerin, * 1955

Zitante 06.11.2019, 08.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Kristiane Allert-Wybranietz, Depression,

*Robert Musil*, Spruch des Tages zum 06.11.2019

Denkmale haben außer der Eigenschaft,
daß man nicht weiß, ob man
Denkmale oder Denkmäler sagen soll,
noch allerhand Eigenheiten.

(aus: »Nachlaß zu Lebzeiten – Kapitel 3 – Denkmale«)
~ Robert Musil ~, von 1917 bis 1919 Robert Edler von Musil
österreichischer Schriftsteller und Theaterkritiker; 1880-1942

(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Bildquelle: RJA1988/pixabay.com (Link führt zum Originalbild) / Lizenz: Pixabay

Zitante 06.11.2019, 00.10| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Robert Musil, Tagesspruch, 20191106, Denkmale haben ausser der Eigenschaft,

*Heute*, 06.11.2019

Geburtstag haben

* 1719: Louis-Antoine Caraccioli († 1803)
* 1804: Ernst Albert Zeller († 1877)
* 1857: Wilhelm Engelhardt († 1935)
* 1880: Robert Musil († 1942)

* 1955: Kristiane Allert-Wybranietz
Herzlichen Glückwunsch !

Aktualisierte bzw. neu aufgenommene Autoren

* lebte von 150 bis 220 n. Chr.: Quintus Septimius Florens Tertullianus, kurz: Tertullian

Namenstag haben

Christine (Kirsten, Kerstin), Leonhard (Léonard, Lennart),
Modesta, Protasius, Rudolf, Sibylle

Bauernweisheit/Wetterregel

Nach der vielen Arbeit Schwere,
an Leonhardi die Rösser ehre.

Welt-/Gedenk-/Aktions-/Feiertag

(fällt in diesem Monat aus)

Zitante zwitschert

»hier«

Zitantes Newsletter online

»hier«

Das Zitat des Tages auf ORF-Teletext

Ein Tagesspruch von *Rolf Friedrich Schuett*
wird heute auf der »ORF-Teletextseite« gezeigt.

Zum Nachlesen

»alle Beiträge vom 06.11.2015«
»alle Beiträge vom 06.11.2016«
»alle Beiträge vom 06.11.2017«
»alle Beiträge vom 06.11.2018«

Zitante 06.11.2019, 00.05| PL | einsortiert in: Heute | Tags: Heute_1106

*Christian Morgenstern*

Der Tag ist abgegriffen,
laßt uns in den Morgen zurücksteigen.

(aus seinen Werken)
~ Christian (Otto Josef Wolfgang) Morgenstern ~
deutscher Dichter, Schriftsteller und Übersetzer; 1871-1914

Zitante 05.11.2019, 18.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Christian Morgenstern, Der Tag ist abgegriffen,

*Hans Sachs*

Wem Gott ein frommes Weib beschert,
der halt' wie ein Schatz sie Wert.

(zugeschrieben)
~ Hans Sachs ~
Nürnberger Schuhmacher, Spruchdichter, Meistersinger und Dramatiker; 1494-1576

Zitante 05.11.2019, 17.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Hans Sachs, Wem Gott ein frommes Weib,

*Ulrich H. Rose*

Die größte Geduldsprobe ist
die eigene Ungeduld zu ertragen.

(aus einem Manuskript)
~ © Ulrich H. Rose ~
deutscher Chemotechniker und Philosoph aus sich heraus, * 1951

Zitante 05.11.2019, 16.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Ulrich H. Rose, Die größte Geduldsprobe ist,

*Michel de Montaigne*

Hässlichkeit und Alter, die man eingesteht,
wirken auf mich weniger alt und hässlich,
als wenn man sie schminkt und zurechtmacht.

(aus: »Die Essais (Essais)«)
~ Michel (Eyquem) de Montaigne ~
französischer Jurist, Politiker, Philosoph und Begründer der Essayistik; Politiker, Skeptiker und Humanist, dem römisch-katholischen Glauben verbunden; 1533-1592

Zitante 05.11.2019, 14.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Michel de Montaigne, Hässlichkeit und Alter die man,

*Billy*

Man hätte sich die Meinungsfreiheit sparen können,
wenn man die Denker besser bezahlt hätte.

(aus: »Wir Kleindenker« – Ein Plädoyer für die Einfalt und Vielfalt des Denkens)
~ © Billy ~, eigentlich Walter Fürst
Schweizer Aphoristiker, 1932–2019

Zitante 05.11.2019, 12.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Billy, Man hätte sich die Meinungsfreiheit sparen können,

*Heinrich Thiersch*

Weniges, aber das Wenige recht,
das ist der Grundsatz allen echten Unterrichts.

(aus seinen Werken)
~ Heinrich Wilhelm Josias Thiersch ~
deutscher evangelischer Theologe und Kirchendiener; 1817-1885

Zitante 05.11.2019, 10.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Heinrich Thiersch, das Wenige recht ist der Grundsatz,

*Wilfried Besser*

Wenn aus Umarmung Umklammerung wird,
gerät die Liebe in Atemnot.

(aus: »Schichtwechsel – Sichtwechsel« – Aphorismen)
~ © Wilfried Besser~
deutscher Aphoristiker, * 1951

Zitante 05.11.2019, 08.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Wilfried Besser, Wenn aus Umarmung ,

*eCards-Versand*


Liebe BesucherInnen der Zitantenseite!

Es gab seit einer Weile Probleme mit dem Versand der eCards, den ich für jeden Tagesspruch anbiete.

Das Problem ist seit heute Nachmittag aufgespürt und behoben. Auch die Karten »aus dem Archiv« sind wieder vollumfänglich nutzbar.

Ich hoffe, ihr macht regen Gebrauch davon und könnt damit auch die unregelmäßigen BesucherInnen der Zitantenseite erfreuen.
Sollte es noch zu Unregelmäßigkeiten kommen bitte ich um Nachricht. Danke!

Einen lieben Gruß von
eurer Zitante
.

Zitante 05.11.2019, 06.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitante berichtet | Tags: eCards-Versand, Zitante berichtet,

*Ute Lauterbach*, Spruch des Tages zum 05.11.2019

Es ist gut,
so früh wie möglich das Egopaket zu sein,
damit wir später nicht der Schweinehund sind.

(aus: »Spielverderber des Glücks« – Mit Lust und Leichtigkeit loswerden, was uns am Glücklichsein hindert)
~ © Ute Lauterbach ~
deutsche Autorin und Alltagsphilosophin, * 1955

(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Zitante 05.11.2019, 00.10| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Ute Lauterbach, Tagesspruch, 20191105, Es ist gut so früh wie möglich,

*Heute*, 05.11.2019

Geburtstag haben

* 1494: Hans Sachs († 1576)
* 1817: Heinrich Thiersch († 1885)
* 1837: Arnold Janssen († 1909)
* 1851: Charles-Alexandre Dupuy († 1923)
* 1884: James Elroy Flecker († 1915)

Namenstag haben

Bernhard (Bernd), Berthilde (Berthilda, Bertila),
Elisabeth und Zacharias, Em(m)erich (Imre), Hardy

Bauernweisheit/Wetterregel

Vor Leonardi (06.11.) Frost,
erwarte den Winter getrost.

Welt-/Gedenk-/Aktions-/Feiertag

(fällt in diesem Monat aus)

Zitante zwitschert

»hier«

Zitantes Newsletter online

»hier«

Das Zitat des Tages auf ORF-Teletext

Ein Tagesspruch von *Joachim Ringelnatz*
wird heute auf der »ORF-Teletextseite« gezeigt.

Zum Nachlesen

»alle Beiträge vom 05.11.2015«
»alle Beiträge vom 05.11.2016«
»alle Beiträge vom 05.11.2017«
»alle Beiträge vom 05.11.2018«

Zitante 05.11.2019, 00.05| PL | einsortiert in: Heute | Tags: Heute, 1105,

*Will Rogers*

Keine Partei ist
so schlecht wie ihre Führer.

{No party is
as bad as its leaders.}

(zugeschrieben)
~ William Penn Adair "Will" Rogers ~
US-amerikanischer Komiker, Schauspieler, Autor und Cowboy, 1879-1935

Zitante 04.11.2019, 18.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Will Rogers, Keine Partei ist so schlecht,

*Charlotte El. Böhler-Mueller*

Der Streit mit einem Betrunkenen
ist ein Streit mit dem Alkohol.

(aus: »Rosen und Juwelen« - Einsichten, Erfahrungen, Aphorismen)
~ © Charlotte El. Böhler-Mueller ~
deutsche Journalistin, Autorin und Künstlerin, * 1924

Zitante 04.11.2019, 16.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Charlotte El. Böhler-Mueller, Der Streit mit einem Betrunkenen,

*Frank Crane*

Du kannst betrogen werden, wenn Du zu sehr vertraust.
Aber das Leben wird zur Qual, wenn Du nicht genug vertraust.

{You may be deceived if you trust too much,
but you will live in torment if you do not trust enough.

(zugeschrieben)
~ Frank Crane ~
US-amerikanischer presbyterianischer Geistlicher, Sprecher und Kolumnist; 1861-1928

Zitante 04.11.2019, 14.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Frank Crane, Du kannst betrogen werden,

*Emil Baschnonga*

Mit der Liebe ist gut kochen.
Mit der Freundschaft gut essen.
Allein verdaut sich am besten.

(aus einem Manuskript)
~ © Emil Baschnonga ~
Schweizer Schriftsteller und Aphoristiker, * 1941

Zitante 04.11.2019, 12.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Emil Baschnonga, Mit der Liebe ist gut kochen,

*Ignaz Heinrich von Wessenberg*

Vom trostlosesten Unglauben
führt der nächste Weg zum albernsten Aberglauben.

(aus seinen Werken)
~ Ignaz Heinrich Karl, Freiherr von Wessenberg ~
römisch-katholischer Theologe und Kunststifter aus schwäbischem Adel, 1774-1860

Zitante 04.11.2019, 10.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Ignaz Heinrich von Wessenberg, Vom trostlosesten Unglauben,

*Fred Ammon*

Wenn die Möglichkeiten fehlen,
bleibt der Wille Theorie

(aus: »Kleine Dumm- und Weisheiten zum Schmunzeln und Nachdenken«)
~ © Fred Ammon ~
"der Sprüchemacher von Halberstadt"; * 1930

Zitante 04.11.2019, 08.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Fred Ammon, Wenn die Möglichkeiten fehlen,

*Klabund*, Spruch des Tages zum 04.11.2019

Ach, besser wär's, ihr alten Knaben,
ein Rückgrat überhaupt zu haben
im Leben und daheim im Laden
und nicht bei völkischen Paraden.

(aus: »Die Harfenjule«)
~ Klabund ~, eigentlich Alfred Georg Hermann Henschke
deutscher Schriftsteller, 1890-1928

(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Zitante 04.11.2019, 00.10| (1/1) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Klabund, Tagesspruch, 20191104, Besser wär's ihr alten Knaben,

*Heute*, 04.11.2019

Geburtstag haben

* 1774: Ignaz Heinrich Karl, Freiherr von Wessenberg († 1860)
* 1879: William Penn Adair "Will" Rogers († 1935)
* 1890: Klabund, eigentlich Alfred Georg Hermann Henschke († 1928)

Aktualisierte bzw. neu aufgenommene Autoren

* 1861: Frank Crane († 1928)

Namenstag haben

Karl (Karla, Karolus, Carolina, Charles, Charlotte), Franziska,
Gregor, Modesta, Reinhard (Reginhard), Silvia

Bauernweisheit/Wetterregel

Wenn's an Karolus stürmt und schneit,
dann lege deinen Pelz bereit.
Und heiz im Ofen wacker ein –
bald zieht die Kälte bei dir ein.

Welt-/Gedenk-/Aktions-/Feiertag

(fällt in diesem Monat aus)

Zitante zwitschert

»hier«

Zitantes Newsletter online

»hier«

Das Zitat des Tages auf ORF-Teletext

Ein Tagesspruch von *Gaius Musonius Rufus*
wird heute auf der »ORF-Teletextseite« gezeigt.

Zum Nachlesen

»alle Beiträge vom 04.11.2015«
»alle Beiträge vom 04.11.2016«
»alle Beiträge vom 04.11.2017«
»alle Beiträge vom 04.11.2018«

Zitante 04.11.2019, 00.05| PL | einsortiert in: Heute | Tags: Heute, 1104,

Link zum Archiv

Viele frühere Texte zu finden im

.

Zitante 01.08.2015, 00.00| PL | einsortiert in: Zitante berichtet | Tags: Archiv

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2015
<<< Juli >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  0102030405
06070809101112
13141516171819
20212223242526
2728293031  
Letzte Kommentare
Marianne:
Diese Worte von Herrn Mariss finde ich sehr g
...mehr
Anne P.-D.:
Einer meiner Lieblings-Autoren. Ja, ich finde
...mehr
Gudrun Kropp:
Na, ob man da nicht doch irgendwann auf den B
...mehr
Helga Sievert-Rathjens:
Ja Christa, das erlebe ich natürlich auch stä
...mehr
Ocean:
Liebe Christa,was für ein wahrer Spruch ..und
...mehr
Helga Sievert-Rathjens:
Stimmt. Ich war oft die Dumme und habe viel v
...mehr
Quer:
Das versuche ich doch die ganze Zeit, leider
...mehr
Marianne:
Danke, liebe Christa, das wünsche ich dir auc
...mehr
Marianne:
Auch Brücken von unseren Regierenden zum Volk
...mehr
B.S.:
Es gibt sie aber auch, die Menschen die dafür
...mehr
Achtung!
Diese Seite unterliegt dem Urheberrecht.
Es ist deshalb nicht erlaubt,
ohne meine Zustimmung
Beiträge zu kopieren und
anderweitig zu veröffentlichen.
Kontakt: siehe Impressum