Zum aktuellsten Eintrag

Einträge vom: 24.06.2019

*Ambrose Gwinnett Bierce*

Mann:
Angehöriger des unbeachteten oder unbedeutenden Geschlechts;
die Gattung hat zwei Abarten: gute Ernährer und schlechte Ernährer

(aus: »Aus dem Wörterbuch des Teufels«)
~ Ambrose Gwinnett Bierce ~, genannt: Bitter Pierce
amerikanischer Schriftsteller und Journalist, Satiriker, Zyniker und Sarkast; 1842-1914

Zitante 24.06.2019, 18.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Ambrose Gwinnett Bierce, Mann: Angehöriger des unbeachteten oder ,

*Johann Albrecht Bengel*

Freude ist nicht allein eine Gemüts-Bewegung,
sondern auch eine Pflicht des Christen,
und unter widrigen Umständen
der höchste Grad der Geduld und deren Hauptkraft.

(aus: »Denksprüche. Ein Lesebuch zum Gnomon«)
~ Johann Albrecht Bengel ~
deutscher lutherischer Theologe, Hauptvertreter des deutschen Pietismus; 1687-1752

Zitante 24.06.2019, 16.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Johann Albrecht Bengel, Freude ist nicht allein eine Gemüts-Bewegung,

*Henry Ward Beecher*

Jemand der nicht weiß, wie man böse sein kann,
weiß auch nicht, wie man gut sein kann.

{A man that does not know how to be angry
does not know how to be good}

(zugeschrieben)
~ Henry Ward Beecher ~
US-amerikanischer Prediger der für die Gleichberechtigung der Frau und die Befreiung der Sklaven eintrat; 1813-1887

Zitante 24.06.2019, 14.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Henry Ward Beecher, Jemand der nicht weiß, wie man böse sein kann,

*Juan de la Cruz*

Wer mit Vernunft ans Werk geht,
ist wie einer, der Kern'ges isst;
wer von dem bewegt wird, was seinem Willen schmeckt,
ist wie einer, der schlechtes Obst ist.

(aus: »Merksätze von Licht und Liebe«)
~ Juan de la Cruz (Johannes vom Kreuz) ~, eigentlich Juan de Yepes Álvarez
spanischer, unbeschuhter Karmelit, Mystiker, Heiliger und Kirchenlehrer; 1542-1591

Zitante 24.06.2019, 12.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Juan de la Cruz, Wer mit Vernunft ans Werk geht,

*Gustav Schmoller*

Ein ehrlicher Kampf der Überzeugungen und Prinzipien
kann der Sache nicht schaden, er kann sie nur fördern.

(zitiert in: »Geistige Waffen« – ein Aphorismen-Lexikon (1901))
~ Gustav Friedrich von Schmoller ~
deutscher Nationalökonom und Sozialwissenschaftler; 1838-1917

Zitante 24.06.2019, 10.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Gustav Schmoller, Ein ehrlicher Kampf der Überzeugungen und Prinzipien,

*Jean-Baptiste Massillon*

Die Quelle unserer Sorgen
liegt üblicherweise in unseren Fehlern.

{La source de nos chagrins
est d'ordinaire dans nos erreurs.}

(aus: »Grabreden und Predigten (Oraisons funèbres et sermons)«)
~ Jean-Baptiste Massillon ~
französischer Prediger, Theologe und Bischof, ab 1719 Mitglied der Académie française; 1663-1742

Zitante 24.06.2019, 08.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Jean-Baptiste Massillon, Die Quelle unserer Sorgen,

*Albert von Boguslawski*

Die ganze Idee der internationalen Schiedsgerichte
ist eine Verwechslung des Ausgleichs von Streitigkeiten im bürgerlichen Leben
mit dem Austrag von Zwistigkeiten zwischen souveränen Staaten. –
Ein solches Schiedsgericht würde die Souveränität der Staaten beschränken
und ihnen damit einen Teil ihres Wesens nehmen.

(zugeschrieben)
~ Albert (Karl Friedrich Wilhelm) von Boguslawski ~
preußischer Generalleutnant und Militärschriftsteller; 1834-1905

Zitante 24.06.2019, 02.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Albert von Boguslawski

*Katharina Eisenlöffel*, Spruch des Tages zum 24.06.2019, in memoriam

Du spürst nicht den Schmerz des Anderen.
Du kannst nur trösten.

(aus: »Stille«)
~ © Katharina Eisenlöffel ~
österreichische Schriftstellerin und Aphoristikerin; 1932-2019

(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Bildquelle: fotoerich/pixabay.com (Link führt zum Originalbild) / Lizenz: Pixabay



In memoriam

Ich lernte Katharina Eisenlöffel bei der Teilnahme an einem meiner ersten Aphoristikertreffen in Hattingen kennen und empfand sie als eine sehr warmherzige Frau mit sehr viel Lebenserfahrung. Sie war sehr stolz darauf, trotz ihrer einfachen Herkunft diese Fülle an Aphorismen, die oftmals und in vielen verschiedenen Zeitschriften zitiert wurden, niedergeschrieben zu haben.

Auch ich bin stolz darauf, ihre Weisheiten auf meiner Internetseite führen zu dürfen.

Von ihrem Tod am 24. April 2019 erfuhr ich erst kürzlich. Mein Mitgefühl gilt ihren Angehörigen, denen ich mein besonderes Beileid ausspreche!
.

Zitante 24.06.2019, 00.10| (4/3) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Katharina Eisenlöffel, in memoriam, Tagesspruch, 20190624, Du spürst nicht den Schmerz des Anderen,

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2020
<<< Juli >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  0102030405
06070809101112
13141516171819
20212223242526
2728293031  
Letzte Kommentare
Helga Sievert-Rathjens:
Wie schön ausgedrückt
...mehr
Anne P.-D.:
Es stimmt, dass die Schattenseiten im Leben n
...mehr
Helga F.:
Ja, genauso ist es. Wohl dem, der daraus lern
...mehr
Helga Sievert-Rathjens:
Oh je, ich kenne so einige Pfeifen und leider
...mehr
Helga Sievert-Rathjens:
Ein passendes Bild zu einem wahren Spruch. Wi
...mehr
Marianne:
Beim Lesen musste ich schmunzeln und lie&szli
...mehr
Helmut:
geben sie aber leider... ??
...mehr
O. Fee:
Einmalig schön und zutreffend formuliert
...mehr
O. Fee:
Ein wahrer Spruch. Die Sorgen sind wie Corona
...mehr
O. Fee:
Ich kannte bisher nur eine sich reimende span
...mehr
Achtung!
Diese Seite unterliegt dem Urheberrecht.
Es ist deshalb nicht erlaubt,
ohne meine Zustimmung
Beiträge zu kopieren und
anderweitig zu veröffentlichen.
Kontakt: siehe Impressum