Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Phil Bosmans

*Phil Bosmans*

Wo sind wir zu Hause?
Wo wir Wärme und Geborgenheit finden, wo Vertrauen zueinander herrscht,
liebevolle Sorge füreinander, wo jeder für jeden ein Herz hat.

(aus: »In dir liegt das Glück«)
~ © Pater Phil Bosmans ~
belgischer Ordenspriester, Telefonseelsorger und Schriftsteller, »der moderne Franziskus«; 1922-2012

Zitante 26.07.2017, 16.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Phil Bosmans*

Wollen wir überleben, dann müssen wir anders leben.
Andere Werte wichtiger nehmen als Geld und Bequemlichkeit,
einen neuen Lebensstil entwickeln.
Wir werden erst brüderlich teilen, wenn wir brüderlich leben können.

(aus: »Worte zum Menschsein«)
~ © Pater Phil Bosmans ~
belgischer Ordenspriester, Telefonseelsorger und Schriftsteller, »der moderne Franziskus«; 1922-2012

Zitante 12.06.2017, 14.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Phil Bosmans*

Wenn es im Leben kracht,
ist Humor ein guter Stoßdämpfer.

(aus: »In dir liegt das Glück«)
~ © Pater Phil Bosmans ~
belgischer Ordenspriester, Telefonseelsorger und Schriftsteller, »der moderne Franziskus«; 1922-2012

Zitante 18.04.2017, 10.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Phil Bosmans*, Spruch des Tages zum 05.03.2017

Es gibt keinen Frieden in der Welt,
wenn es keinen Frieden gibt
in deinem und meinem Herzen.

(aus: »In dir liegt das Glück«)
~ © Pater Phil Bosmans ~
belgischer Ordenspriester, Telefonseelsorger und Schriftsteller, »der moderne Franziskus«; 1922-2012


(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Bildquelle: Gerhard Gellinger/pixabay.com (Link führt zum Originalbild)/ CC0 1.0 Universell

Zitante 05.03.2017, 00.05 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Phil Bosmans*

Wir werden nicht größer,
wenn wir andere kleiner machen.

(aus: »In dir liegt das Glück«)
~ © Pater Phil Bosmans ~
belgischer Ordenspriester, Telefonseelsorger und Schriftsteller, »der moderne Franziskus«; 1922-2012

Zitante 18.01.2017, 18.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Phil Bosmans*

Wurzeln, die tief in der Erde den Baum aufrecht halten und nähren, sieht man nicht.
Menschen, die an den Fundamenten arbeiten, damit das Haus erhalten bleibt,
sieht man auch nicht, aber sie sind wichtiger als Menschen, die ständig
mit der Fassade beschäftigt sind, damit sie vom großen Publikum
ja nicht übersehen werden.

(aus »Ich hab' dich gern«)
~ © Pater Phil Bosmans ~
belgischer Ordenspriester, Telefonseelsorger und Schriftsteller, »der moderne Franziskus«; 1922-2012

Zitante 05.12.2016, 12.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Phil Bosmans*

Zur Gewalt musst du hassen lernen.
Zur Gewaltlosigkeit musst du lieben lernen.

(aus: »Worte zum Menschsein«)
~ © Pater Phil Bosmans ~
belgischer Ordenspriester, Telefonseelsorger und Schriftsteller, »der moderne Franziskus«; 1922-2012

Zitante 29.10.2016, 12.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Phil Bosmans*

Zwei Menschen in dir

Über Schwächen und Fehler bei dir selbst brauchst du dich nicht zu wundern.
Aber du darfst sie auch nicht vertuschen und zu Tugenden verdrehen.
Du mußt damit leben lernen. Du weißt doch:
Niemand ist so gut wie in seinen besten Augenblicken,
aber auch niemand ist so schlecht wie in seinen schlechtesten Augenblicken.
Freundschaft und Liebe blühen, wo Menschen sanft geworden sind,
sanft in ihrem Urteil, sanft in ihren Worten und sanft in ihrem Umgang miteinander.

(aus: »Ich hab' dich gern«)
~ © Pater Phil Bosmans ~
belgischer Ordenspriester, Telefonseelsorger und Schriftsteller, »der moderne Franziskus«; 1922-2012

Zitante 19.09.2016, 14.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Phil Bosmans*

Der Pessimist
sieht bereits morgens die Sonne untergehen.

{De zwartkijker
ziet de zon 's morgens al ondergaan.}

(aus seinen Werken)
~ © Pater Phil Bosmans ~
belgischer Ordenspriester, Telefonseelsorger und Schriftsteller, »der moderne Franziskus«; 1922-2012

Zitante 12.08.2016, 12.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Phil Bosmans*

Das Glück des Menschen - ich habe seine tiefsten Gründe gesucht, und das habe ich herausgefunden:
Der Grund liegt nicht im Geld oder Besitz oder Luxus,
nicht im Nichtstun oder Geschäfte machen, nicht im Leisten oder Genießen.
Bei glücklichen Menschen fand ich immer als Grund tiefe Geborgenheit,
spontane Freude an den kleinen Dingen und eine große Einfachheit.

(aus: »Worte zum Menschsein«)
~ © Pater Phil Bosmans ~
belgischer Ordenspriester, Telefonseelsorger und Schriftsteller, »der moderne Franziskus«; 1922-2012; 1922-2012

Zitante 04.07.2016, 12.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2017
<<< Juli >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
     0102
03040506070809
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31      

Letzte Kommentare
Heinz-Josef:
Auch etwas ganz Neues ist sympathisch und Zun
...mehr
Gudrun:
Dieser Aussage aus dem Talmud kann ich nur zu
...mehr
Gudrun Zydek:
Bravo! Dieser Satz sitzt!
...mehr
Hanni2:
Bin einer Meinung mit Marianne und Achim
...mehr
Capo:
...und ohne Intelligenz und Bildung beherrsch
...mehr
Marianne:
Namen ergänzt
...mehr
:
Ich fände es auch traurig, wenn er mit dieser
...mehr
Achim:
.... und werden die Probleme im Inneren zu gr
...mehr
Achim:
1000de von Jahren hat der Mensch gebraucht au
...mehr
Achim:
Wenn Adam Smith recht "hätte", wäre das recht
...mehr
Achtung!
Diese Seite unterliegt dem Urheberrecht.
Es ist deshalb nicht erlaubt,
ohne meine Zustimmung
Beiträge zu kopieren und
anderweitig zu veröffentlichen.
Kontakt: siehe Impressum