Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Gabriele Ende

*Gabriele Ende*

Das vermeintlich "Gute" ist oft nicht wirklich gut für uns.
Was wir hingegen als "schlecht" erleben ist,
durch die gewonnene Erfahrung,
für unser Leben meist sehr gut!

(aus einem Manuskript)
~ © Gabriele Ende ~
deutsche Lyrikerin und Autorin, * 1950

Zitante 04.03.2019, 14.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Gabriele Ende*

Wer den Herausforderungen des Lebens wegläuft,
lernt nichts.

(aus einem Manuskript)
~ © Gabriele Ende ~
deutsche Lyrikerin und Autorin, * 1950

Zitante 06.01.2019, 08.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Gabriele Ende*

Bereits im Beginn einer Bewegung
liegt das Ziel verborgen.

(aus einem Manuskript)
~ © Gabriele Ende ~
deutsche Lyrikerin und Autorin, * 1950

Zitante 16.11.2018, 08.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Gabriele Ende*

Die Fantasie ist dem menschlichen Geist das,
was dem Himmel die Sterne sind.

(aus einem Manuskript)
~ © Gabriele Ende ~
deutsche Lyrikerin und Autorin, * 1950

Zitante 18.09.2018, 16.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Gabriele Ende*

Die Angst vor dem Scheitern
verhindert die Möglichkeit, das Schöne zu finden.

(aus einem Manuskript)
~ © Gabriele Ende ~
deutsche Lyrikerin und Autorin, * 1950

Zitante 24.07.2018, 10.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Gabriele Ende*

Wiedergeburt gibt unserem Dasein Inhalt.
Nichts vergeht, ohne dass es wieder kommt.
Metamorphose nennt man es in der Natur
und beim Menschen Reinkarnation!

(aus einem Manuskript)
~ © Gabriele Ende ~
deutsche Lyrikerin und Autorin, * 1950

Zitante 12.07.2018, 16.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Gabriele Ende*

Wenn Fältchen lächeln,
machen sie das Gesicht nicht nur sympathisch,
sondern auch anziehend.

(aus einem Manuskript)
~ © Gabriele Ende ~
deutsche Lyrikerin und Autorin, * 1950

Zitante 13.05.2018, 16.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Gabriele Ende*

Distanz ist
der Abstand zwischen Herz und Verstand.

(aus einem Manuskript)
~ © Gabriele Ende ~
deutsche Lyrikerin und Autorin, * 1950

Zitante 12.03.2018, 16.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Gabriele Ende*

Unsere Tränen sind ebenso kostbar wie unser Lachen.
Beides strömt aus unserem wahrhaften Wesen nach außen,
weil es in uns ist.

(aus einem Manuskript)
~ © Gabriele Ende ~
deutsche Lyrikerin und Autorin, * 1950

Zitante 14.01.2018, 12.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Gabriele Ende*

Kein Vogel sortiert im Nest seine Eier nach Größe und Schönheit.
Wenn die Vögel geschlüpft sind, bemühen sich die Eltern mit großer Kraft,
alle Kinder zu füttern.

(aus einem Manuskript)
~ © Gabriele Ende ~
deutsche Lyrikerin und Autorin, * 1950

Zitante 18.11.2017, 16.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2019
<<< März >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    010203
04050607080910
11121314151617
18192021222324
25262728293031

Letzte Kommentare
Helga Sievert-Rathjens:
Das ist einfach nur schön
...mehr
Anne P.-D.:
Wie wahr. An der Schönheit der Natur kann ich
...mehr
Quer:
Zauberhaft! Beste Wünsche und liebe Grüsse zu
...mehr
Gudrun Kropp:
Da hast du ein passendens und herrrliches Fot
...mehr
Sandra B. / FacettenReich:
So liebe Christa, in Zukunft bin ich wieder p
...mehr
Helga Sievert-Rathjens:
Erst einmal: sehr süß das Bild von dir, ganz
...mehr
Ocean:
Guten Abend, liebe Christa,gespannt habe ich
...mehr
Quer:
Dieser spielerisch formulierte Satz hat ganz
...mehr
Helga Sievert-Rathjens:
Ein wahrer Spruch und ein tolles Bild. Es drü
...mehr
SM :
Dem kann ich zu hundert Prozent zustimmen. Di
...mehr
Achtung!
Diese Seite unterliegt dem Urheberrecht.
Es ist deshalb nicht erlaubt,
ohne meine Zustimmung
Beiträge zu kopieren und
anderweitig zu veröffentlichen.
Kontakt: siehe Impressum