Zum aktuellsten Eintrag

Einträge vom: 29.06.2018

*Antoine de Saint-Exupéry*

Der Mensch wird nur der Welt gewahr, die er schon in sich trägt.
Es braucht eine gewisse Spannweite, um
dem Erhabenen die Stirn zu bieten und seine Botschaft zu empfangen.

(aus der Artikelserie: »Moskau«)
~ Antoine (Marie Jean-Baptiste Roger Vicomte) de Saint-Exupéry ~
französischer Schriftsteller, Humanist und Pilot; 1900-1944

Zitante 29.06.2018, 18.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Antoine de Saint-Exupéry

*Giacomo Leopardi*

Die Aufrichtigkeit kann dann von Nutzen sein,
wenn man sie als Kunstgriff verwendet, oder
wenn sie einem, dank ihrer Seltenheit, nicht geglaubt wird.

{La schiettezza allora può giovare,
quando è usata ad arte, o quando,
per la sua rarità, non l'è data fede.}

(aus: »Gedanken aus dem Zibaldone (Pensieri LVI)«)
~ Giacomo Leopardi ~
italienischer Dichter, Essayist und Philologe; 1798-1837

Zitante 29.06.2018, 16.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Giacomo Leopardi

*Willibald Alexis*

Ruhe ist
die erste Bürgerpflicht.

(Romantitel)
~ Willibald Alexis ~, eigentlich Georg Wilhelm Heinrich Häring
deutscher Schriftsteller, gilt als Begründer des realistischen historischen Romans in der deutschen Literatur; 1798-1871

Zitante 29.06.2018, 14.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Willibald Alexis

*Wolfgang Mocker*

Kann man denn an etwas glauben,
das es wirklich gibt?

(aus: »Neue deutsche Aphorismen« – eine Anthologie, Band 1)
~ © Wolfgang Mocker ~
deutscher Journalist und Autor; 1954-2009

Zitante 29.06.2018, 12.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Wolfgang Mocker

*Joachim Heinrich Campe*

Der erste Schritt zum Laster
ist der letzte auf der Bahn der Tugend
und der wahren Glückseligkeit.

(aus: »Theophron, oder der erfahrene Ratgeber für die unerfahrne Jugend«)
~ Joachim Heinrich Campe ~
deutscher Schriftsteller, Sprachforscher, Pädagoge und Verleger zur Zeit der Aufklärung.; 1746-1818

Zitante 29.06.2018, 10.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Joachim Heinrich Campe

*Leo Frobenius*, Spruch des Tages zum 29.06.2018

Nur diejenigen erkennen das Wesentliche,
die danach trachten, die andern zu verstehen,
nicht aber diejenigen, die sich gegenseitig ablehnen.

(zugeschrieben)
~ Leo Frobenius ~
deutscher Ethnologe und Afrikaforscher; 1873-1938

(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Zitante 29.06.2018, 00.05| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Leo Frobenius, Tagesspruch, 20180629,

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2018
<<< Juni >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    010203
04050607080910
11121314151617
18192021222324
252627282930 
Letzte Kommentare
Edith T. :
Das Foto zu meinem Spruch gefällt mir sehr gu
...mehr
Gudrun Kropp:
Ja, Edith`s Spruch macht nachdenklich - von d
...mehr
Anne P.-D.:
Toller Spruch, tolles Motiv. Kann ich sehr b
...mehr
Fred Ammon:
Hier noch eiin ergänzendes Wort zum Thema "Li
...mehr
Helga Sievert-Rathjens:
Ist es nicht eher so, dass Liebe kein Ein-Ver
...mehr
Helga Sievert-Rathjens:
Au weia. Stimmt aber leider all zu oft
...mehr
Helga Sievert-Rathjens:
Treffend und sehr süß ausgedrückt. Aber im Mo
...mehr
Gudrun Kropp:
... dann meint die Autorin mit Liebe die Sexu
...mehr
Anne P.-D.:
Mein Blick vom Gefühl her muss sehr oft nach
...mehr
Gudrun Kropp:
Ob Liebe immer Einverständnis bedeutet? Liebe
...mehr
Achtung!
Diese Seite unterliegt dem Urheberrecht.
Es ist deshalb nicht erlaubt,
ohne meine Zustimmung
Beiträge zu kopieren und
anderweitig zu veröffentlichen.
Kontakt: siehe Impressum