Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Antoine de Saint-Exupéry

*Antoine de Saint-Exupéry*, Spruch des Tages zum 29.06.2019

Du bist zeitlebens für das verantwortlich,
was du dir vertraut gemacht hast.

{Tu deviens responsable pour toujours
de ce que tu as apprivoisé.}

(aus: »Der kleine Prinz (Le petit prince)«)
~ Antoine (Marie Jean-Baptiste Roger Vicomte) de Saint-Exupéry ~
französischer Schriftsteller, Humanist und Pilot; 1900-1944

(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Zitante 29.06.2019, 00.10 | (2/2) Kommentare (RSS) | TB | PL

*Antoine de Saint-Exupéry*

Der Mensch wird nur der Welt gewahr, die er schon in sich trägt.
Es braucht eine gewisse Spannweite, um
dem Erhabenen die Stirn zu bieten und seine Botschaft zu empfangen.

(aus der Artikelserie: »Moskau«)
~ Antoine (Marie Jean-Baptiste Roger Vicomte) de Saint-Exupéry ~
französischer Schriftsteller, Humanist und Pilot; 1900-1944

Zitante 29.06.2018, 18.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Antoine de Saint-Exupéry*

Wer nur um Gewinn kämpft, erntet nichts,
wofür es sich lohnt, zu leben.

(zugeschrieben)
~ Antoine (Marie Jean-Baptiste Roger Vicomte) de Saint-Exupéry ~
französischer Schriftsteller, Humanist und Pilot; 1900-1944

Zitante 11.08.2017, 18.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Antoine de Saint-Exupéry*, Spruch des Tages zum 29.06.2016

Die einzige Hoffnung auf Freude
liegt in den menschlichen Beziehungen.

(zugeschrieben)
~ Antoine (Marie Jean-Baptiste Roger Vicomte) de Saint-Exupéry ~
französischer Schriftsteller, Humanist und Pilot; 1900-1944


(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Bildquelle: Benjamin Balazs/pixabay.com (Link führt zum Originalbild)/ CC0 1.0 Universell

Zitante 29.06.2016, 00.05 | (2/1) Kommentare (RSS) | TB | PL

*Antoine de Saint-Exupéry*

Das Lächeln, das du dem Bettler schenkst,
ist ein warmer Mantel – wie die Sonne für den Blinden.

(zugeschrieben)
~ Antoine (Marie Jean-Baptiste Roger Vicomte) de Saint-Exupéry ~
französischer Schriftsteller, Humanist und Pilot; 1900-1944

Zitante 24.06.2016, 06.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Antoine de Saint-Exupéry*

Wenn dir etwas widerstrebt und dich peinigt, so laß es wachsen;
es bedeutet, daß du Wurzeln schlägst und dich wandelst.
Dein Leid bringt Segen, wenn es dir zur Geburt deiner selbst verhilft,
denn keine Wahrheit offenbart sich dem Augenschein und läßt sich dadurch erlangen.

(aus: »Die Stadt in der Wüste« (La Citadelle))
~ Antoine (Marie Jean-Baptiste Roger Vicomte) de Saint-Exupéry ~
französischer Schriftsteller, Humanist und Pilot; 1900-1944

Zitante 22.06.2016, 08.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2019
<<< Dezember >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
      01
02030405060708
09101112131415
16171819202122
23242526272829
3031     
Letzte Kommentare
Marianne:
Ob es so gewollt ist, dass wir immer wieder v
...mehr
Helga Sievert-Rathjens:
Irgendwie muss es ja weitergehen - lächel. I
...mehr
Anne P.-D.:
Das Leben ist tatsächlich entsprechend, da ha
...mehr
Quer:
Ja, so ist es im Leben, ein fortwährendes Auf
...mehr
Marianne:
Auch mir gefallen der Spruch und das dazu aus
...mehr
Anne P.-D.:
Allen einen schönen Nikolaustag. Dafür muss m
...mehr
Edith T. :
Das Foto zu meinem Spruch gefällt mir sehr gu
...mehr
Gudrun Kropp:
Ja, Edith`s Spruch macht nachdenklich - von d
...mehr
Anne P.-D.:
Toller Spruch, tolles Motiv. Kann ich sehr b
...mehr
Fred Ammon:
Hier noch eiin ergänzendes Wort zum Thema "Li
...mehr
Achtung!
Diese Seite unterliegt dem Urheberrecht.
Es ist deshalb nicht erlaubt,
ohne meine Zustimmung
Beiträge zu kopieren und
anderweitig zu veröffentlichen.
Kontakt: siehe Impressum