Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Rolf Friedrich Schuett

*Rolf Friedrich Schuett*

Es ist heute leichter, sich zu befreien,
als Befreiungstheorien zu verstehen.

(aus einem Manuskript)
~ © Rolf Friedrich Schuett ~, auch: Fritz Heinrich Lotterfuchs
deutscher Schriftsteller und Aphoristiker, * 1941

Zitante 30.10.2019, 12.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Rolf Friedrich Schuett*

Auch Verfolger
sind nur Mitläufer.

(aus: »Aphorismen zur Binsenweisheit von morgen« – Philosophische Formelsammlung)
~ © Rolf Friedrich Schuett ~, auch: Fritz Heinrich Lotterfuchs
deutscher Schriftsteller und Aphoristiker, * 1941

Zitante 05.10.2019, 08.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Rolf Friedrich Schuett*

Dein Verstand ist nur so groß
wie dein Verständnis für meinen.

(aus: »Aphorismen zur Binsenweisheit von morgen« – Philosophische Formelsammlung)
~ © Rolf Friedrich Schuett ~
deutscher Schriftsteller und Aphoristiker, * 1941

Zitante 04.09.2019, 12.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Rolf Friedrich Schuett*

Meine Weltanschauung ist das,
was ich von der Welt weiß,
ohne sie anzuschauen.

(aus: »Aphorismen zur Binsenweisheit von morgen« – Philosophische Formelsammlung)
~ © Rolf Friedrich Schuett ~
deutscher Schriftsteller und Aphoristiker, * 1941

Zitante 10.08.2019, 08.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Rolf Friedrich Schuett*, Spruch des Tages zum 06.08.2019

Fortschritt besteht darin,
daß wir immer besser wissen,
warum die Welt immer schlechter wird.

(aus: »Aphorismen zur Binsenweisheit von morgen« – Philosophische Formelsammlung)
~ © Rolf Friedrich Schuett ~
deutscher Schriftsteller und Aphoristiker, * 1941

(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Zitante 06.08.2019, 00.10 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Rolf Friedrich Schuett*

Je mehr einer uns zu sagen hätte,
desto weniger hat er zu sagen.

(aus einem Manuskript)
~ © Rolf Friedrich Schuett ~
deutscher Schriftsteller und Aphoristiker, * 1941

Zitante 18.07.2019, 08.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Rolf Friedrich Schuett*

Ein Quäntchen Zufall in geschickten Plänen
macht noch kein Schicksal.

(aus einem Manuskript)
~ © Rolf Friedrich Schuett ~
deutscher Schriftsteller und Aphoristiker, * 1941

Zitante 21.06.2019, 08.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Armut sollte Besitz

Armut sollte
Besitz aller unbezahlbaren Dinge sein.

(aus: »Aphorismen zur Binsenweisheit von morgen« – Philosophische Formelsammlung)
~ © Rolf Friedrich Schuett ~
deutscher Schriftsteller und Aphoristiker, * 1941

Zitante 29.05.2019, 16.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Gewichtsabnahme gibt heute das Geistesziel ab

Gewichtsabnahme gibt heute das Geistesziel ab,
und die wichtigsten Werte der Praxis wurden Laborwerte.

(aus einem Manuskript)
~ © Rolf Friedrich Schuett ~
deutscher Schriftsteller und Aphoristiker, * 1941

Zitante 09.05.2019, 08.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Rolf Friedrich Schuett*

Gute Bonmots sind erst übermorgen wahr,
schlechte schon heute.

(aus einem Manuskript)
~ © Rolf Friedrich Schuett ~
deutscher Schriftsteller und Aphoristiker, * 1941

Zitante 17.04.2019, 14.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2019
<<< November >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    010203
04050607080910
11121314151617
18192021222324
252627282930 
Letzte Kommentare
Marianne:
Diese Worte von Herrn Mariss finde ich sehr g
...mehr
Anne P.-D.:
Einer meiner Lieblings-Autoren. Ja, ich finde
...mehr
Gudrun Kropp:
Na, ob man da nicht doch irgendwann auf den B
...mehr
Helga Sievert-Rathjens:
Ja Christa, das erlebe ich natürlich auch stä
...mehr
Ocean:
Liebe Christa,was für ein wahrer Spruch ..und
...mehr
Helga Sievert-Rathjens:
Stimmt. Ich war oft die Dumme und habe viel v
...mehr
Quer:
Das versuche ich doch die ganze Zeit, leider
...mehr
Marianne:
Danke, liebe Christa, das wünsche ich dir auc
...mehr
Marianne:
Auch Brücken von unseren Regierenden zum Volk
...mehr
B.S.:
Es gibt sie aber auch, die Menschen die dafür
...mehr
Achtung!
Diese Seite unterliegt dem Urheberrecht.
Es ist deshalb nicht erlaubt,
ohne meine Zustimmung
Beiträge zu kopieren und
anderweitig zu veröffentlichen.
Kontakt: siehe Impressum