Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Rolf Friedrich Schuett

*Rolf Friedrich Schuett*

Eine mißlungene Revolution schadet dem Armen mehr
als dem Reichen die gelungene.
(aus: »Aphorismen zur Binsenweisheit von morgen« – Philosophische Formelsammlung) ~ © Rolf Friedrich Schuett ~
deutscher Schriftsteller und Aphoristiker, * 1941

Zitante 17.01.2018, 12.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Rolf Friedrich Schuett*

Für seine Karriere hat mancher sogar die Überzeugung aufgegeben,
daß jede Überzeugung für die Karriere zu opfern sei.

(aus: »Aphorismen zur Binsenweisheit von morgen«)
~ © Rolf Friedrich Schuett ~
deutscher Schriftsteller und Aphoristiker, * 1941

Zitante 21.11.2017, 16.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Rolf Friedrich Schuett*

Nur Weltuntergangstheorien schieben ihn auf.

(aus einem Manuskript)
~ © Rolf Friedrich Schuett ~
deutscher Schriftsteller und Aphoristiker, * 1941

Zitante 05.10.2017, 16.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Rolf Friedrich Schuett*

Früher fühlten wir uns schuldiger, heute unschuldiger.
Immer ohne jeden Grund.

(aus: »Aphorismen zur Binsenweisheit von morgen«)
~ © Rolf Friedrich Schuett ~
deutscher Schriftsteller und Aphoristiker, * 1941

Zitante 26.08.2017, 10.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Rolf Friedrich Schuett*

Eine Problemlösung ist oft nur
ein Mangel an Problembewußtsein.

(aus: »Aphorismen zur Binsenweisheit von morgen«)
~ © Rolf Friedrich Schuett ~
deutscher Schriftsteller und Aphoristiker, * 1941

Zitante 14.07.2017, 10.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Rolf Friedrich Schuett*

Vernunft ist wegrationalisiert,
und vom Baum der Erkenntnis gibt es
mehr ungelesene als unbeschriebene Blätter.

(aus einem Manuskript)
~ © Rolf Friedrich Schuett ~
deutscher Schriftsteller und Aphoristiker, * 1941

Zitante 31.05.2017, 16.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Rolf Friedrich Schuett*, Spruch des Tages zum 06.04.2017

"Heute ist alles erlaubt".
Dann muß auch erlaubt sein, das zu verhindern.

(aus: »Aphorismen zur Binsenweisheit von morgen« - Philosophische Formelsammlung)
~ © Rolf Friedrich Schuett ~
deutscher Schriftsteller und Aphoristiker, * 1941


(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Zitante 06.04.2017, 00.05 | (8/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

*Rolf Friedrich Schuett*

Die Welt hat Charakter.
Sie ist sich bisher immer gleich geblieben.

(aus: »Aphorismen zur Binsenweisheit von morgen«)
~ © Rolf Friedrich Schuett ~
deutscher Schriftsteller und Aphoristiker, * 1941

Zitante 02.04.2017, 18.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Rolf Friedrich Schuett*

Der Zahn des Zeitgeistes
ist ein überkrontes Gewissensgebiß.

(aus: »Aphorismen zur Binsenweisheit von morgen«)
~ © Rolf Friedrich Schuett ~
deutscher Schriftsteller und Aphoristiker, * 1941

Zitante 16.02.2017, 12.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Rolf Friedrich Schuett*

Ist es nicht leichter,
sich vor seinem Gewissen schuldig,
als vor seinem Ideal minderwertig zu fühlen?

(aus: »Aphorismen zur Binsenweisheit von morgen«)
~ © Rolf Friedrich Schuett ~
deutscher Schriftsteller und Aphoristiker, * 1941

Zitante 02.01.2017, 12.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2018
<<< Januar >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01020304050607
08091011121314
15161718192021
22232425262728
293031    

Letzte Kommentare
Helga/Rheinland:
Immer wieder schön: Irische Segenswünsche!Dan
...mehr
SM :
Das ist aber schön, vielen Dank! Tolle Farben
...mehr
O. Fee:
Neumodisch gesagt: Es liegt kein Erkenntnis-
...mehr
Marianne:
Sehr weise Worte von Epitekt. Wissen ist gut,
...mehr
BS:
Ich glaube immer etwas belächelt zu werden, m
...mehr
O. Fee:
Erst wenn wir nicht aufwachen, merken wir, da
...mehr
Achim:
:-) doch würde er dies in diesem Augenblick n
...mehr
SM :
Ich denke nicht, Achim, denn die Ecke ist dem
...mehr
Achim:
Kann eine solche Ecke nicht auch einen unzufr
...mehr
SM :
Das ist gut beobachtet. Und man könnte das no
...mehr
Achtung!
Diese Seite unterliegt dem Urheberrecht.
Es ist deshalb nicht erlaubt,
ohne meine Zustimmung
Beiträge zu kopieren und
anderweitig zu veröffentlichen.
Kontakt: siehe Impressum