Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Robert Muthmann

*Robert Muthmann*

Wenn die andern wären, wie sie sein sollten,
über wen lohnte es sich dann noch zu sprechen?

(aus: »Bagatellen« – eine Aphorismen-Anthologie)
~ © Robert Muthmann ~
deutscher Journalist, Rechtsanwalt und Schriftsteller, * 1922

Zitante 24.08.2017, 18.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Robert Muthmann*

Wer eine Aufgabe hat,
für den gibt es nur ein wichtiges Wort:
trotzdem.

(aus: »Bagatellen« - eine Aphorismen-Anthologie)
~ © Robert Muthmann ~
deutscher Journalist, Rechtsanwalt und Schriftsteller, * 1922

Zitante 13.07.2017, 10.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Robert Muthmann*

Wo der Verstand fehlt,
läßt sich natürlich auch die Vernunft nicht ins Spiel bringen.

(aus: »Bagatellen« - eine Aphorismen-Anthologie)
~ © Robert Muthmann ~
deutscher Journalist, Rechtsanwalt und Schriftsteller, * 1922

Zitante 16.05.2017, 10.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Robert Muthmann*, Spruch des Tages zum 04.04.2017

Unbegreiflich, daß die vielen Millionen Menschen
alle aus einer Art Zuneigung hervorgegangen sein sollen.

(aus: »Bagatellen« - eine Aphorismen-Anthologie)
~ © Robert Muthmann ~
deutscher Journalist, Rechtsanwalt und Schriftsteller, * 1922


(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Zitante 04.04.2017, 00.05 | (4/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

*Robert Muthmann*

Wie es unverrückbare Wahrheiten gibt,
so gibt es auch unverrückbare Irrtümer.

(aus: »Blattwerk« - Gedanken und Gedichte)
~ © Robert Muthmann ~
deutscher Journalist, Rechtsanwalt und Schriftsteller, * 1922

Zitante 31.03.2017, 14.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Robert Muthmann*

Wer nicht manchmal stehenbleibt und zurückschaut,
weiß gar nicht, wie weit er schon gekommen ist.

(aus einem Manuskript)
~ © Robert Muthmann ~
deutscher Journalist, Rechtsanwalt und Schriftsteller, * 1922

Zitante 15.02.2017, 10.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Robert Muthmann*

Wie man in eine Sprache hineingeboren wird,
so auch in eine Religion.
Beides läßt sich nicht einfach abschütteln.

(aus: »Bagatellen« - eine Aphorismen-Anthologie)
~ © Robert Muthmann ~
deutscher Journalist, Rechtsanwalt und Schriftsteller, * 1922

Zitante 29.12.2016, 16.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Robert Muthmann*

Wie groß man einen Menschen sieht,
hängt von dem Abstand ab,
den man zu ihm hält.

(aus: »Bagatellen« - eine Aphorismen-Anthologie)
~ © Robert Muthmann ~
deutscher Journalist, Rechtsanwalt und Schriftsteller, * 1922

Zitante 20.11.2016, 12.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Robert Muthmann*

Zeitgemäße Demokratie-Definition:
Die Wähler bestimmen, wen die Reichen bestechen müssen.

(aus: »Bagatellen« - eine Aphorismen-Anthologie)
~ © Robert Muthmann ~
deutscher Journalist, Rechtsanwalt und Schriftsteller, * 1922

Zitante 12.10.2016, 12.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Robert Muthmann*

Wir müssen uns
vor zu großer Einseitigkeit ebenso hüten
wie vor zu großer Vielseitigkeit.

(aus: »Blattwerk« - Gedanken und Gedichte)
~ © Robert Muthmann ~
deutscher Journalist, Rechtsanwalt und Schriftsteller, * 1922

Zitante 04.09.2016, 18.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2017
<<< September >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    010203
04050607080910
11121314151617
18192021222324
252627282930 

Letzte Kommentare
Marianne:
Danke, liebe Gudrun :). Dicke Socken im Bett
...mehr
Lo:
War zu Goethes Zeiten die rosarote Brille sch
...mehr
Agnes:
Eine schöne Idee die Buchseite zu fotografier
...mehr
Anne Seltmann:
Hallo liebe Edith!Aber warum schreibst du all
...mehr
Quer:
Ein Bild zum Träumen!Herzlichen Dank, Christa
...mehr
Gudrun:
@Marianne: Ja ich: einfach und überall, auch
...mehr
O. Fee:
@Achim:Genau. Man könnte auch sagen:Wer raste
...mehr
Marianne:
Wie schön wäre das! Süßes Bild dazu, wie der
...mehr
Achim:
Wer rastet der rostet, heißt es .... und das
...mehr
O. Fee:
Den Übergang zwischen schreiten und stehen we
...mehr
Achtung!
Diese Seite unterliegt dem Urheberrecht.
Es ist deshalb nicht erlaubt,
ohne meine Zustimmung
Beiträge zu kopieren und
anderweitig zu veröffentlichen.
Kontakt: siehe Impressum