Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Ludwig Andreas Feuerbach

Ludwig Andreas Feuerbach

Wer seinen Verstand betrügt und belügt,
der hat auch kein wahrhaftiges, kein ehrliches Herz.

(aus: »Das Wesen des Christentums«)
~ Ludwig Andreas Feuerbach ~
deutscher Philosoph und Anthropologe mit bedeutenden Einfluß auf die Bewegung des Vormärz; 1804-1872

Zitante 15.07.2022, 18.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Ludwig Andreas Feuerbach, Spruch des Tages zum 17.04.2022



Meinen Leserinnen und Lesern wünsche ich
ein friedliches und erfreuliches Osterfest!



Glaube ist Wunderglaube,
Glaube und Wunder absolut unzertrennlich.

(aus: »Das Wesen des Christentums«)
~ Ludwig Andreas Feuerbach ~
deutscher Philosoph und Anthropologe mit bedeutenden Einfluß auf die Bewegung des Vormärz; 1804-1872

Bildquelle: yueshuya/pixabay.com (Link führt zum Originalbild) / Lizenz: Pixabay

Zitante 17.04.2022, 00.10 | (3/2) Kommentare (RSS) | TB | PL

Ludwig Andreas Feuerbach

Wo Du also auf Unbegreiflichkeiten stößest, da nimm Dir die Mühe,
auf den Anfang zurückzugehen, d. h. von Vornen anzufangen,
Deine Fundamentalbegriffe zu prüfen, in ihrer Einseitigkeit zu erkennen
oder sie und hiermit Deinen ganzen Standpunkt aufzugeben.
Kannst du es nicht, so sei wenigstens so bescheiden,
Deine Beschränktheit als die Deinige zu erkennen,
Deine Schranken nicht zu den Schranken Anderer,
oder gar der Vernunft selbst zumachen.

(aus: »Geschichte der neuern Philosophie«)
~ Ludwig Andreas Feuerbach ~
deutscher Philosoph und Anthropologe mit bedeutenden Einfluß auf die Bewegung des Vormärz; 1804-1872

Zitante 09.04.2022, 14.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Ludwig Andreas Feuerbach

Eine Erfahrung aber,
die durch keine bestimmte Methode geleitet wird
und nur sich selbst überlassen ist,
ist nur ein blindes Herumtappen.

(aus: »Geschichte der neueren Philosophie«)
~ Ludwig Andreas Feuerbach ~
deutscher Philosoph und Anthropologe mit bedeutenden Einfluß auf die Bewegung des Vormärz; 1804-1872

Zitante 20.01.2022, 14.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Ludwig Andreas Feuerbach

Die Macht des Wunders
ist nichts andres als
die Macht der Einbildungskraft.

(aus: »Das Wesen des Christentums« [1843])
~ Ludwig Andreas Feuerbach ~
deutscher Philosoph und Anthropologe mit bedeutenden Einfluß auf die Bewegung des Vormärz; 1804-1872

Zitante 21.10.2021, 14.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Ludwig Andreas Feuerbach, Spruch des Tages zum 14.08.2021

Mäkeln und Tadeln sind bei vielen
der Trost für ungenügendes Verständnis.

(aus seinem schriftlichen Nachlaß)
~ Ludwig Andreas Feuerbach ~
deutscher Philosoph und Anthropologe mit bedeutenden Einfluß auf die Bewegung des Vormärz; 1804-1872

Zitante 14.08.2021, 00.10 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Ludwig Andreas Feuerbach

Fragen und Antworten
sind die ersten Denkakte.

(aus: »Das Wesen des Christentums«)
~ Ludwig Andreas Feuerbach ~
deutscher Philosoph und Anthropologe mit bedeutenden Einfluß auf die Bewegung des Vormärz; 1804-1872

Zitante 29.07.2021, 14.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Ludwig Andreas Feuerbach

Was der Mensch nicht aus sich selbst erkennt,
das erkennt er gar nicht.

(aus: »Vorlesungen über das Wesen der Religion«)
~ Ludwig Andreas Feuerbach ~
deutscher Philosoph und Anthropologe mit bedeutenden Einfluß auf die Bewegung des Vormärz; 1804-1872

Zitante 28.07.2019, 10.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Ludwig Andreas Feuerbach, Spruch des Tages zum 28.07.2018

Die Natur erhört nicht die Klagen des Menschen –
sie ist gefühllos gegen seine Leiden.

(aus: »Das Wesen des Christentums«)
~ Ludwig Andreas Feuerbach ~

deutscher Philosoph und Anthropologe mit bedeutenden Einfluss auf die Bewegung des Vormärz; 1804-1872



(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Zitante 28.07.2018, 00.05 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Ludwig Andreas Feuerbach, Spruch des Tages zum 28.07.2016

Wenn ich so recht niedergeschlagen,
rat- und hilflos und unglücklich bin,
so lege ich mich ruhig zu Bette, schließe die Augen,
entferne alles und träume in selige Ruhe hinein.

(zugeschrieben)
~ Ludwig Andreas Feuerbach ~

deutscher Philosoph und Anthropologe mit bedeutenden Einfluss auf die Bewegung des Vormärz; 1804-1872




(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Zitante 28.07.2016, 00.05 | (3/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

(Für die Suche nach Autoren
bitte die "Autorenliste" in der
oberen Navigationsleiste nutzen)
2022
<<< August >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01020304050607
08091011121314
15161718192021
22232425262728
293031    
Nichts ist seltener als ein Mensch, den man immer um sich ertragen kann.

~ Giacomo Leopardi ~
(1798-1837)


Ein Abospruch von
www.zitante.de
Letzte Kommentare
Helmut Peters:
Wahre Worte gelassen ausgesprochen ?
...mehr
Anne P.-D.:
Selbst wenn inzwischen alles langsamer geht,
...mehr
Marianne:
Gute Kombi von Spruch und Bild! Wenn wir auf
...mehr
Quer:
So schön in Wort und Bild. Ja, lassen wir un
...mehr
Marianne:
Dem Spruch ist nichts hinzuzufügen, weil er
...mehr
Anne P. -D.:
Musik ist für mich sehr wichtig. Sie füllt
...mehr
Helga F.:
Das ist ein weiser Spruch, unsere Gedanken sc
...mehr
Anne P.-D.:
Oft benutze ich diesen Spruch bzw. so ähnlic
...mehr
Marianne:
Ein total passendes Bild zum Spruch, besser k
...mehr
Hanni2:
Der Spruch passt heute ganz besonders fü
...mehr
Achtung!
Diese Seite unterliegt dem Urheberrecht.
Es ist deshalb nicht erlaubt,
ohne meine Zustimmung
Beiträge zu kopieren und
anderweitig zu veröffentlichen.
Kontakt: siehe Impressum