Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Friedrich Wilhelm Nietzsche

Friedrich Wilhelm Nietzsche

Auch im Hasse giebt es Eifersucht:
wir wollen unseren Feind für uns allein haben.

(aus: »Nachgelassene Fragmente Sommer–Herbst 1882.«)
~ Friedrich Wilhelm Nietzsche ~

deutscher Philosoph, Dichter und klassischer Philologe; 1844-1900

Zitante 29.11.2022, 14.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Friedrich Wilhelm Nietzsche, Spruch des Tages zum 08.09.2022

Menschen, welche man nicht leiden kann,
sucht man sich zu verdächtigen.

(aus: »Menschliches, Allzumenschliches«)
~ Friedrich Wilhelm Nietzsche ~

deutscher Philosoph, Dichter und klassischer Philologe; 1844-1900



Zitante 08.09.2022, 00.10 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Friedrich Wilhelm Nietzsche

Der Sinn in den Gebräuchen der Gastfreundschaft ist:
das Feindliche im Fremden zu lähmen.
Wo man im Fremden nicht mehr zunächst den Feind empfindet,
nimmt die Gastfreundschaft ab;
sie blüht, so lange ihre böse Voraussetzung blüht.

(aus: »Morgenröthe« [1881])
~ Friedrich Wilhelm Nietzsche ~

deutscher Philosoph, Dichter und klassischer Philologe; 1844-1900

Zitante 08.07.2022, 10.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Friedrich Wilhelm Nietzsche

Der Besitz der Wahrheit ist nicht schrecklich,
sondern langweilig wie jeder Besitz.

(aus: »Nachgelassene Fragmente«)
~ Friedrich Wilhelm Nietzsche ~

deutscher Philosoph, Dichter und klassischer Philologe; 1844-1900

Zitante 22.01.2022, 14.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Friedrich Wilhelm Nietzsche, Spruch des Tages zum 23.10.2021

Dem Staat ist es nie an der Wahrheit gelegen,
sondern immer nur an der ihm nützlichen Wahrheit,
noch genauer gesagt, überhaupt an allem ihm Nützlichen,
sei dies nun Wahrheit, Halbwahrheit oder Irrtum.

(aus: »Schopenhauer als Erzieher«)
~ Friedrich Wilhelm Nietzsche ~

deutscher Philosoph, Dichter und klassischer Philologe; 1844-1900



Zitante 23.10.2021, 00.10 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Friedrich Wilhelm Nietzsche

Der Besitz
wird durch das Besitzen meistens geringer.

(aus: »Die fröhliche Wissenschaft«)
~ Friedrich Wilhelm Nietzsche ~

deutscher Philosoph, Dichter und klassischer Philologe; 1844-1900

Zitante 04.09.2021, 18.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Friedrich Wilhelm Nietzsche

Jeder Glaube ist ein
Für-wahr-Halten.

(aus: »Der Wille zur Macht«)
~ Friedrich Wilhelm Nietzsche ~

deutscher Philosoph, Dichter und klassischer Philologe; 1844-1900

Zitante 02.07.2021, 18.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Friedrich Wilhelm Nietzsche

Der echte Parteimann lernt nicht mehr,
er erfährt und richtet nur noch.

(aus: »Menschliches, Allzumenschliches«)
~ Friedrich Wilhelm Nietzsche ~

deutscher Philosoph, Dichter und klassischer Philologe; 1844-1900

Zitante 28.04.2021, 18.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Friedrich Wilhelm Nietzsche

Das Verlangen nach Gegenliebe
ist nicht das Verlangen der Liebe,
sondern der Eitelkeit und Sinnlichkeit.

(aus seinen Werken)
~ Friedrich Wilhelm Nietzsche ~

deutscher Philosoph, Dichter und klassischer Philologe; 1844-1900

Zitante 21.02.2021, 14.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Friedrich Wilhelm Nietzsche

Was wissen wir,
wozu uns Umstände treiben könnten!

(aus: »Morgenröthe«)
~ Friedrich Wilhelm Nietzsche ~

deutscher Philosoph, Dichter und klassischer Philologe; 1844-1900

Zitante 12.12.2020, 18.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

(Für die Suche nach Autoren
bitte die "Autorenliste" in der
oberen Navigationsleiste nutzen)
2023
<<< Februar >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  0102030405
06070809101112
13141516171819
20212223242526
2728     
Von zwei Narren hält der größere den kleineren für den größeren.

~Emil Gött~
(1864-1908)


Ein Abospruch von
www.zitante.de
Letzte Kommentare
Anne P.-D.:
Der Spruch sagt zwar aus, wie es wirklich ist
...mehr
Helmut Peters:
So ist es!
...mehr
Marianne:
Das Wortspiel finde ich lustig und das Bild p
...mehr
Quer:
Na ja, das muss man auf uns Menschen übertra
...mehr
Marianne:
Auf diesem Bild zu verweilen, tut der Seele g
...mehr
Anne P.-D.:
Toller Spruch mit super Foto. Man sieht die B
...mehr
Helmut Peters:
Sehr schön!
...mehr
Zitante Christa:
Euren Kommentaren möchte ich mich anschließ
...mehr
Marianne:
Was für ein willkommener Spruch mit einem ha
...mehr
Helga:
Welch ein schöner Spruch von Else Pannek, ih
...mehr
Achtung!
Diese Seite unterliegt dem Urheberrecht.
Es ist deshalb nicht erlaubt,
ohne meine Zustimmung
Beiträge zu kopieren und
anderweitig zu veröffentlichen.
Kontakt: siehe Impressum