Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Paul von Heyse

Paul von Heyse

Die menschlichste der Schwächen
Ist, über das, was uns das Herz gebrochen,
Noch obendrein den Kopf uns zu zerbrechen.

(aus: »Spruchbüchlein« [1886])
~ Paul (Johann Ludwig von) Heyse ~

deutscher Schriftsteller, Dramatiker und Übersetzer, Nobel-Literaturpreisträger; 1830-1914

Zitante 17.08.2020, 14.00 | (2/2) Kommentare (RSS) | TB | PL

Paul von Heyse, Spruch des Tages zum 15.03.2019

Wenn du an dir nicht Freude hast
Die Welt wird dir nicht Freude machen.

(aus seinem »Spruchbüchlein«)
~ Paul (Johann Ludwig von) Heyse ~
deutscher Schriftsteller, Dramatiker und Übersetzer, Nobel-Literaturpreisträger; 1830-1914

(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Bildquelle: geralt/pixabay.com (Link führt zum Originalbild) / Lizenz: Pixabay

Zitante 15.03.2019, 00.10 | (2/2) Kommentare (RSS) | TB | PL

Paul von Heyse

Man liebt zu bemänteln allerorten
Schwache Gedanken mit starken Worten.

(aus: »Spruchbüchlein«)
~ Paul (Johann Ludwig von) Heyse ~
deutscher Schriftsteller, Dramatiker und Übersetzer, Nobel-Literaturpreisträger; 1830-1914

Zitante 22.09.2018, 16.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Paul von Heyse, Spruch des Tages zum 15.03.2018

Wer heute klüger ist als gestern
und es mit offener Stirn bekennt,
den werden die Biedermänner lästern
und sagen, er sei inkonsequent.

(zugeschrieben)
~ Paul (Johann Ludwig von) Heyse ~
deutscher Schriftsteller, Dramatiker und Übersetzer, Nobel-Literaturpreisträger; 1830-1914


(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Zitante 15.03.2018, 00.05 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Paul von Heyse

Besitz kühlt ab;
doch droht Verlust,
Sprühn aus der Asche
neue Flammen.

(aus: »Die schlimmen Brüder«)
~ Paul (Johann Ludwig von) Heyse ~
deutscher Schriftsteller, Dramatiker und Übersetzer, Nobel-Literaturpreisträger; 1830-1914

Zitante 26.08.2017, 04.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Paul von Heyse

Auf so manche Lust der Welt
Lernt man früh verzichten.
Was uns bis zuletzt gefällt,
Sind Bilder und Geschichten.

(aus: »Spruchbüchlein«)
~ Paul (Johann Ludwig von) Heyse ~
deutscher Schriftsteller, Dramatiker und Übersetzer, Nobel-Literaturpreisträger; 1830-1914

Zitante 28.08.2016, 04.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Paul von Heyse, Spruch des Tages zum 15.03.2016

Auf Schritt und Tritt sich aufzupassen,
was soll es frommen?
Wer nicht wagen darf, sich gehn zu lassen,
wird nicht weit kommen.

(aus: »Spruchbüchlein«)
~ Paul (Johann Ludwig von) Heyse ~
deutscher Schriftsteller, Dramatiker und Übersetzer, Nobel-Literaturpreisträger; 1830-1914


(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Bildquelle: lisa runnels/pixabay.com / CC0 1.0 Universell

Zitante 15.03.2016, 00.05 | (2/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Paul von Heyse

Wer leben will und sich wohl befinden,
Kümmere sich nicht um des Nachbars Sünden.

(zugeschrieben)
~ Paul Johann Ludwig von Heyse ~
deutscher Schriftsteller, Dramatiker und Übersetzer, Nobel-Literaturpreisträger; 1830-1914

Zitante 11.03.2016, 16.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Paul von Heyse

Je ernster sie sind, je redlicher,
Je schlimmer der Kampf mit harten Schädeln.
Nichts ist der Wahrheit schädlicher,
Als der Irrtum der Edeln.

(aus: »Spruchbüchlein«)
~ Paul Johann Ludwig von Heyse ~
deutscher Schriftsteller, Dramatiker und Übersetzer, Nobel-Literaturpreisträger; 1830-1914

Zitante 12.11.2015, 18.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Paul von Heyse

Poeten tragen sorgelos
Die heimlichsten Gefühle bloß;
Doch können sie's ohne Scham nicht sehn,
Wenn die Gedanken nackend gehn.

(aus: »Spruchbüchlein«)
~ Paul Johann Ludwig von Heyse ~
deutscher Schriftsteller, Dramatiker und Übersetzer, Nobel-Literaturpreisträger; 1830-1914

Zitante 21.10.2015, 22.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

(Für die Suche nach Autoren
bitte die "Autorenliste" in der
oberen Navigationsleiste nutzen)
2022
<<< Januar >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
     0102
03040506070809
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31      
Wir müssen Vernunft und freien Willen, die uns nur als Keime gegeben werden, ausbilden.

~ Adalbert Stifter ~
(1805-1868)


Ein Abospruch von
www.zitante.de
Letzte Kommentare
Ocean:
Liebe Christa,das ist ganz sicher wahr ... u
...mehr
Quer:
Das gilt bis heute. Aber das Schicksal macht
...mehr
Marianne:
Die Worte sind typisch für Lothar Bölck, ic
...mehr
Marianne:
Dieser Segenswunsch ist sehr schön und das B
...mehr
Helga F.:
Ein sehr schöner Segensgruß und passendes B
...mehr
Heidrun:
Vielen Dank für diesen tollen Spruch und daz
...mehr
Anne P. -D.:
Eben hörte ich im Radio gute Gedanken von de
...mehr
Marianne:
Wenn gegenseitiger Respekt vor des anderen An
...mehr
Anne P.-D.:
Was für ein tolles Bild mit dem Spruch. Unen
...mehr
Ocean:
Liebe Christa,das ist ein sehr mutmachender u
...mehr
Achtung!
Diese Seite unterliegt dem Urheberrecht.
Es ist deshalb nicht erlaubt,
ohne meine Zustimmung
Beiträge zu kopieren und
anderweitig zu veröffentlichen.
Kontakt: siehe Impressum