*Robert Koldewey*, Spruch des Tages zum 13.10.2017

Dunkel sind des Schicksals Wege,
ungewiß der Zukunft Stern,
eh ich mich zu Bette lege,
trink ich einen Kognak gern.

(zugeschrieben)
~ Robert Koldewey ~, eigentlich: Johannes Gustav Eduard Robert Koldewey
deutscher Architekt, Bauforscher und einer der Begründer der modernen archäologischen Bauforschung; 1855-1925


(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Bildquelle: imarksm/pixabay.com (Link führt zum Originalbild)/ CC0 1.0 Universell

Zitante 13.10.2017, 00.05| (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Robert Koldewey, Tagesspruch, 20171013,

*Alexander Eilers*

Träne –
ein Tropfen auf den kalten Stein.

(aus: »Wissensbisse« )
~ © Alexander Eilers ~
deutscher Aphoristiker, * 1976

Zitante 12.10.2017, 18.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Alexander Eilers

Anmerkung zur Kommentarfunktion des heutigen Tagesspruchs - Nachtrag

Nachtrag von heute, 12.10., 17h35:
(Es geht um diesen (klick hier) Tagesspruch)

Ich habe mir die Bedeutung des Begriffs "Volksgemeinschaft"noch einmal genauer durchgelesen - und er ist in der Tat problematisch, weil er seit Anfang der 30er Jahre anders ausgelegt als ursprünglich gemeint wurde. Das war mir nicht bewußt. Und ganz bestimmt hat ihn die Autorin auch nicht in diesem Sinne gemeint.

Weil ich eine möglicherweise ausufernde Diskussion vermeiden wollte (und ich den ganzen Tag über nicht am PC sein und die Kommentare entsprechend hätte moderieren können) hatte ich mich heute früh entschlossen, die Kommentarfunktion kurzfristig abzuschalten.

Den Originalkommentar von Achim werde ich gleich freischalten; die mir per eMail zugesandten Anmerkungen werden auch noch eingebunden.

Gerne lade ich euch zu weiteren Kommentaren ein, sofern sie sachlich und in angemessenem Ton vorgetragen werden. Persönliche Angriffe sowie Gedankengut, das mir als zu populistisch erscheint, werde ich umgehend löschen. Ich denke, meine StammleserInnen werden das verstehen.


Eintrag von heute, 12.10., 06h45:
Nach einem kritischen Kommentar eines Lesers zum heutigen Tagesspruch habe ich mich entschlossen, die Kommentarfunktion dazu zunächst zu sperren.

Ich kann heute den Blog nicht moderieren und möchte einer möglicherweise ausufernden Diskussion von vornherein keinen Raum geben. Wer zum Text etwas sagen/schreiben möchte, kann mir gerne eine Email zukommen lassen. Ich werde heute Abend entscheiden, ob und was ich davon unter Umständen veröffentliche.

Danke für euer Verständnis...

Zitante 12.10.2017, 17.35| (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Zitante berichtet | Tags: Tagesspruch, 20171012,

*Frieda von Bülow*

Niemand glaubt, wie viel aus bloßer Plappersucht alle Tage totgeschwatzt wird:
Liebe und Treue und Freundschaft und die besten Pläne.
Schweigen erhält das Leben!

(zugeschrieben)
~ Frieda von Bülow ~, eigentlich: Frieda Sophie Luise Freiin von Bülow
deutsche Schriftstellerin, Afrikareisende, Anhängerin des Kolonialgedankens und Begründerin des deutschen Kolonialromans; 1857-1909

Zitante 12.10.2017, 16.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Frieda von Bülow

*Michael Richter*

Trau dir selbst alles zu,
denn allen ist alles zuzutrauen!

(aus: »Wortschatz« – Aphorismen)
~ © Michael Richter ~
deutscher Zeithistoriker, * 1952

Zitante 12.10.2017, 14.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Michael Richter

*Lyman Beecher*

Manche sind stolz
auf ihre Unterwürfigkeit.

(zugeschrieben)
~ Lyman Beecher ~
US-amerikanischer presbyterianischer Pfarrer, Vertreter der Abstinenzbewegung; 1775-1863

Zitante 12.10.2017, 12.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Lyman Beecher

*Gerd W. Heyse*

Vom Miesmacher zum Mistmacher ist nur eine kleiner Schritt.
Der vom Wort zur Tat.

(aus: »Der Hund des Nachbarn bellt immer viel lauter« – Aphorismen)
~ © Gerd W. Heyse ~, auch: Ernst Heiter
deutscher Schriftsteller und Aphoristiker, *1930

Zitante 12.10.2017, 10.00| (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Gerd W. Heyse

*Edith Stein*, Spruch des Tages zum 12.10.2017

Was der Staat als Fundament fordert,
ist Volksgemeinschaft, nicht Nationalität.

(zugeschrieben)
~ Edith Stein ~, Ordensname: Teresia Benedicta vom Kreuz
deutsche Philosophin, Frauenrechtlerin und Ordensschwester jüdischer Herkunft, gilt als Brückenbauerin zwischen Christen und Juden; 1891-1942


(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Zitante 12.10.2017, 00.05| (4/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Edith Stein, Tagesspruch, 20171012,

*Conrad Ferdinand Meyer*

Wir Menschen verwenden unsere höchsten Kräfte
zu albernen Resultaten.

(aus: »Der Schuß von der Kanzel«)
~ Conrad Ferdinand Meyer ~
Schweizer Dichter des Realismus; 1825-1898

Zitante 11.10.2017, 18.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Conrad Ferdinand Meyer

*Michael Bussek*

Erst lernt man das Betrunkensein
und dann das Betrinken.

(aus einem Manuskript)
~ © Michael Bussek ~
gez.: vom Leben!, * 1966 (Duisburg)

Zitante 11.10.2017, 16.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Michael Bussek

*Gustav Struve*

Politische Halbheit ist das beste Mittel
zu verlieren, was man besitzt
und nicht zu erlangen, was man erstrebt.

(aus: »Geschichte der drei Volkserhebungen in Baden«)
~ Gustav Struve ~, eigentlich: Gustav Karl Johann Christian von Struve
deutscher Politiker, Rechtsanwalt, Publizist und Revolutionär; 1805-1870

Zitante 11.10.2017, 14.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Gustav Struve

*Art van Rheyn*

Wenn es zum Siegen nicht reicht,
spielen wir gern den unwiderstehlichen Verlierer.

(aus einem Manuskript)
~ © Art van Rheyn ~, eigentlich Günter Schneiderath
niederrheinischer Dichter und Aphoristiker, 1939-2005

Zitante 11.10.2017, 12.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Art van Rheyn

*Publilius Syrus*

Trau lieber deiner Kraft
als deinem Glück.

(zugeschrieben)
~ Publilius Syrus ~, auch fälschlicherweise »Publius Syrius« genannt
römischer Sklave und nach seiner Freilassung Mimen-Autor; lebte im 1. Jahrhundert v. Chr.

Zitante 11.10.2017, 10.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Publilius Syrus

*Peter Lauster*, Spruch des Tages zum 11.10.2017

Lebe leicht, ohne leichtsinnig zu sein,
heiter ohne ausgelassen zu sein,
sei mutig ohne übermütig zu werden,
ohne Angst, ohne unvorsichtig zu sein.

(aus seinen Werken)
~ © Peter Lauster ~
deutscher Autor, * 1940


(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Zitante 11.10.2017, 00.05| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Peter Lauster, Tagesspruch, 20171011,

*Hermann Sudermann*

"Pietät" ist unter Umständen
die raffinierteste Art des Egoismus.

(aus: »Im Zwielicht – Der Mustersohn«)
~ Hermann Sudermann ~
deutscher Schriftsteller und Bühnenautor; 1857-1928

Zitante 10.10.2017, 18.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: | Tags: Hermann Sudermann

*Gerhard Kocher*

Viele Menschen leben in der zweiten Lebenshälfte so,
als gäbe es eine dritte.

(aus: »Vorsicht, Medizin!« – 1555 Aphorismen und Denkanstösse)
~ © Gerhard Kocher ~
schweizer Politologe und Gesundheitsökonom, * 1939

Zitante 10.10.2017, 16.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Gerhard Kocher

*Fridtjof Nansen*

Ich breche die Brücken hinter mir ab.
Man verliert dann keine Zeit mit Rückblicken,
wo es schon genug Mühe macht, die Augen nach vorn zu richten.
Es gibt also keine andere Wahl, als vorwärts zu gehen.

(zugeschrieben)
~ Fridtjof Wedel-Jarlsberg Nansen ~
norwegischer Zoologe, Polarforscher, Diplomat und Friedensnobelpreisträger; 1861-1930

Zitante 10.10.2017, 14.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Fridtjof Nansen

*Helga Schäferling*

Wenn die wahre Vollkommenheit
in der Vereinigung vermeintlicher Gegensätze besteht,
dann sterben wir im Leben und leben im Tod.

(aus: »denken zwischen gedanken – nicht ohne hintergedanken«)
~ © Helga Schäferling ~
deutsche Sozialpädagogin , *1957

Zitante 10.10.2017, 12.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Helga Schäferling

*Gero Vercetti*

Nur die Leidenschaft
macht Leben aus.

(zugeschrieben)
~ Gero Vercetti ~
lebte wahrscheinlich von 1465-1503; weitere Daten nicht bekannt

Zitante 10.10.2017, 10.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Gero Vercetti

*Hans-Jörg Große*, Spruch des Tages zum 10.10.2017

Wer nicht mehr staunen kann,
wird blind für die Wunder der Welt.

(aus dem Manuskript »Gerupftes Glück«)
~ Hans-Jörg Große ~
deutscher Schauspieler, Sprecher und Autor, 1963-2016


(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Bildquelle: fauke/pixabay.com (Link führt zum Originalbild)/ CC0 1.0 Universell

Zitante 10.10.2017, 00.00| (3/2) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Hans-Jörg Große, Tagesspruch, 20171010,

*Hans-Jörg Große*

Verliert in der Liebe der Eine,
so wird der Andere nicht zum Sieger.

(aus dem Manuskript »Gerupftes Glück«)
~ Hans-Jörg Große ~
deutscher Schauspieler, Sprecher und Autor, 1963-2016

Zitante 09.10.2017, 18.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Hans-Jörg Große

*Gerlinde Nyncke*

Übertriebene Rücksicht auf andere
rächt sich am vernachlässigten Selbst,
das dann besonderer Rücksicht bedarf.

(aus: »Weggefährten« – Gedanken und Aphorismen)
~ © Gerlinde Nyncke ~
deutsche Psychotherapeutin, Buchrezensentin und Aphoristikerin, * 1925

Zitante 09.10.2017, 16.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Gerlinde Nyncke

*Herbert Wesely*

Wenn man einem Trend hinterherjagt,
ist man von vornherein der Letzte.

(aus: »Lebensquellen«)
~ © Herbert Wesely ~
österreichischer Autor und Sportsekretär, * 1963

Zitante 09.10.2017, 14.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Herbert Wesely

*Giuseppe Verdi*

Wenn ich ganz allein mit mir und meinen Noten kämpfe,
dann zittert mir das Herz, die Tränen kommen mir,
und die Freuden sind unsagbar.

(zugeschrieben)
~ Giuseppe Verdi ~, eigentlich: Giuseppe Fortunino Francesco Verdi
italienischer Komponist der Romantik, bekannt vor allem durch seine Opern; 1813-1901

Zitante 09.10.2017, 12.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Giuseppe Verdi

*Oliver Tietze*

Wer mit dem Feuer spielen will,
muß wissen, wo das Wasser steht.

(aus einem Manuskript)
~ © Oliver Tietze ~
deutscher Aphoristiker und Lyriker, * 1965

Zitante 09.10.2017, 10.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Oliver Tietze

*Rainer Maria Rilke*, Spruch des Tages zum 09.10.2017

Nun, es ist auch gut manchmal,
die Sorgen so zu behandeln, als ob sie nicht da wären;
das ist das einzige Mittel, ihnen ihre Wichtigkeit zu nehmen!

(aus einem Brief an Franziska von Reventlow)
~ Rainer Maria Rilke ~, eigentlich René Karl Wilhelm Johann Josef Maria Rilke
Lyriker deutscher Sprache; 1875-1926


(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Zitante 09.10.2017, 00.05| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Rainer Maria Rilke, Tagesspruch, 20171009,

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2019
<<< Oktober >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
 010203040506
07080910111213
14151617181920
21222324252627
28293031   
Letzte Kommentare
Zitante Christa:
Ich hatte eigentlich mit Widerspruch zu diese
...mehr
Gudrun Zydek:
Ganz und gar meine Meinung.Mein umfangreiches
...mehr
Anne P.-D.:
Seit wann sollte ich mich an Regeln halten, w
...mehr
Quer:
Ganz richtig! Eine breite Allgemeinbildung ka
...mehr
Gudrun Zydek:
Das ist eine edle Einschätzung - völlig unabh
...mehr
Anne P.-D.:
Das wünsche ich auch allen, und einen schönen
...mehr
Gudrun Zydek:
Liebe Christa,wettermäßig sind deine Wünsche
...mehr
Marianne:
Danke, liebe Christa, diesen Wunsch gebe ich
...mehr
Gudrun Zydek:
@ Helga Sievert-RathjensIch glaube, der Autor
...mehr
Gudrun Zydek:
Dem ist nichts hinzuzufügen.Ein sonniges Woch
...mehr
Achtung!
Diese Seite unterliegt dem Urheberrecht.
Es ist deshalb nicht erlaubt,
ohne meine Zustimmung
Beiträge zu kopieren und
anderweitig zu veröffentlichen.
Kontakt: siehe Impressum