Edith Linvers, Spruch des Tages zum 13.07.2024

Es ist ein Elend,
daß mit der Erfahrung die Sehschwäche kommt.

(aus: »Ehrlich gesagt« - Aphorismen [1999])
~ © Edith Linvers ~

deutsche Schriftstellerin und Aphoristikerin; * 1940



Zitante 13.07.2024, 00.10| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Edith Linvers, Tagesspruch, 20240713,

Friedrich II. der Große

Die nützlichen Tugenden der Bürger
sind Menschlichkeit, Billigkeit, Tapferkeit,
Wachsamkeit und Arbeitsliebe.

(aus: »Politisches Testament« [1752])
~ Friedrich II. der Große ~, auch "der alte Fritz" genannt
von 1740 König in und ab 1772 König von Preußen sowie Kurfürst von Brandenburg; 1712-1786

Zitante 12.07.2024, 18.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Friedrich II. der Große

Manfred Hinrich

Schaffen wir die Umwelt ab
sie ist zu teuer

(aus einem Manuskript)
~ Manfred Hinrich ~ (© by Zitante)

deutscher Philosoph, Lehrer, Journalist, Kinderliederautor,
Aphoristiker und Schriftsteller; 1926-2015

Zitante 12.07.2024, 12.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Manfred Hinrich

Karl Kraus, Spruch des Tages zum 12.07.2024

Krieg ist zuerst die Hoffnung, dass es einem besser gehen wird,
hierauf die Erwartung, dass es dem andern schlechter gehen wird,
dann die Genugtuung, dass es dem andern auch nicht besser geht,
und hernach die Überraschung, dass es beiden schlechter geht.

(aus: »Die Fackel«, Heft 462,174 [1917])
~ Karl Kraus ~

österreichischer Schriftsteller, Publizist, Satiriker, Lyriker, Aphoristiker, Dramatiker
und scharfer Kritiker der Presse; 1874-1936



Zitante 12.07.2024, 00.10| (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Karl Kraus, Tagesspruch, 20240712,

Heute, 12.07.2024

Bauernweisheit/Wetterregel

Ist's am Fortunatstag klar,
so verheißt's ein gutes Jahr.



Namenstag haben

Andreas, Felix, Fortunat, Henriette, Eleonore, Andrée (Andrea),
Hermagor(as), Nabor, Siegbert (Sigisbert)



Geburtstag haben

* 1817: Henry David Thoreau († 1862)
* 1819: Charles Kingsley († 1875)
* 1868: Stefan George († 1933)

Aktualisierte bzw. neu aufgenommene Autoren

lebte um 427 bis 347 v. Chr.: Platon
lebte um 1316 bis 1390: Hafis

Zitantes frühere »Heute«-Beiträge

»hier«

Zitantes Newsletter online

»hier«

Das Zitat des Tages auf ORF-Teletext

Ein Tagesspruch von *Peter Rosegger*
wird heute auf der »ORF-Teletextseite« gezeigt.

Zum Nachlesen

»Aphorismen von Werner Mitsch«
»Aphorismen von Manfred Hinrich«

»alle Beiträge vom 12.07.2016«
»alle Beiträge vom 12.07.2017«
»alle Beiträge vom 12.07.2018«
»alle Beiträge vom 12.07.2019«
»alle Beiträge vom 12.07.2020«
»alle Beiträge vom 12.07.2021«
»alle Beiträge vom 12.07.2022«
»alle Beiträge vom 12.07.2023«
»zum Archiv«

Zitante 12.07.2024, 00.05| PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Heute

Wilhelm Liebknecht

Die persönliche Haftbarkeit des Beamten
ist ein notwendiges Postulat der Volkssouveränität.

(aus: »Grundsätze des Parteiprogramms«, zitiert in: »Was die Sozialdemokraten sind und was sie wollen«)
~ Wilhelm (Philipp Martin Christian Ludwig) Liebknecht ~
deutscher Revolutionär, einer der Gründerväter der Sozialdemokratischen Partei Deutschlands (SPD); 1826-1900

Zitante 11.07.2024, 18.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Wilhelm Liebknecht

Markus Mirwald

Wer im unpassenden Moment schweigt,
schafft umso größeren Redebedarf.

(aus: »Die Freude an der Herausforderung« [Band 5 der Reihe: »Wesentliches in wenigen Worten«, 2021])
~ © Markus Mirwald ~

österreichischer Soziologe & Aphoristiker; * 1982

Zitante 11.07.2024, 15.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Markus Mirwald

Marie von Ebner-Eschenbach

Alle Enttäuschungen sind Spielerei
im Vergleich zu denjenigen, die man an sich selbst erlebt.

(aus: »Aphorismen« [Kunst und Leben, Bd. 3, vermutlich 1880])
(Quelle: Wollmann/Kämper, Gesammelte Aphorismen [2023 Lulu])
~ Marie Freifau von Ebner-Eschenbach ~

geb. Freiin Dubský;
österreichische Schriftstellerin; 1830-1916

Zitante 11.07.2024, 12.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Marie von Ebner-Eschenbach

Jacques Wirion, Spruch des Tages zum 11.07.2024

Die fehlende Hälfte der Halbbildung
kann man nicht finden, sondern nur suchen.

(aus: »Häretismen« - Aphorismen [2014])
~ © Jacques Wirion ~

luxemburgischer Gymnasiallehrer und Aphoristiker; * 1944



Bildquelle: MonkaP/pixabay.com (Link führt zum Originalbild) / Lizenz: Pixabay

Zitante 11.07.2024, 00.10| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Jacques Wirion, Tagesspruch, 20240711,

August Strindberg

Es gibt Menschen, die geistig so leer sind,
daß sie nur von anderen leben.

(zitiert in: »Strindberg-Brevier« [1949])
~ (Johan) August Strindberg ~
schwedischer Schriftsteller und Künstler; 1849-1912

Zitante 10.07.2024, 18.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: August Strindberg

Jürgen Wilbert

Fortschritt im Computer-Zeitalter:
Erst wird die Handarbeit, dann die Kopfarbeit ad acta gelegt.

(aus: »Kopfwehen. Denk Anstößiges« - Aphorismen und Gedichte)
~ © Jürgen Wilbert ~

deutscher Literat und Aphoristiker; * 1945

Zitante 10.07.2024, 12.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Jürgen Wilbert

Immanuel Kant, Spruch des Tages zum 10.07.2024

Daß Könige philosophieren, oder Philosophen Könige würden,
ist nicht zu erwarten, aber auch nicht zu wünschen;
weil der Besitz der Gewalt das freie Urteil der Vernunft
unvermeidlich verdirbt.

(aus: »Zum ewigen Frieden. Ein philosophischer Entwurf.« [1795])
~ Immanuel Kant ~

deutscher Philosoph der Aufklärung,
zählt zu den bedeutendsten Vertretern der abendländischen Philosophie; 1724-1804



Zitante 10.07.2024, 00.10| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Immanuel Kant, Tagesspruch, 20240710,

Heute, 10.07.2024

Zitante 10.07.2024, 00.05| PL | einsortiert in: Heute | Tags: Heute

Werner Mitsch

Zölibat:
Nichts als Ärger
mit den überflüssigen Körperteilen.

(aus seinen Werken)
~ Werner Mitsch ~ (© by Zitante)
deutscher Schriftsetzer und Aphoristiker, 1936-2009

Zitante 09.07.2024, 18.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Werner Mitsch

Georg Christoph Lichtenberg

Aus den Träumen der Menschen,
wenn sie dieselben genau anzeigten,
ließe sich vielleicht vieles auf ihren Charakter schließen.
Es gehörte aber dazu nicht etwa einer,
sondern eine ziemliche Menge.

(aus: »Sudelbuch A [32])
~ Georg Christoph Lichtenberg ~

deutscher Mathematiker und Professor für Experimentalphysik,
gilt als Begründer des deutschsprachigen Aphorismus; 1742-1799

Zitante 09.07.2024, 12.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Georg Christoph Lichtenberg

Hermann Rosenkranz, Spruch des Tages zum 09.07.2024

Auch der geradeste Weg hat seine Windungen;
koste sie aus.

(aus: »Keine Zeile ohne meinen Anwalt« - Sprüche, nichts als Sprüche [2011])
~ © Hermann Rosenkranz ~

deutscher Jurist und Aphoristiker; 1932-2020



Bildquelle: ingaklas/pixabay.com (Link führt zum Originalbild) / Lizenz: Pixabay

Zitante 09.07.2024, 00.10| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Hermann Rosenkranz, Tagesspruch, 20240709,

Heute, 09.07.2024

Zitante 09.07.2024, 00.05| PL | einsortiert in: Heute | Tags: Heute

Johann Baptist von Hirscher

Ohne bestimmte Lebensaufgabe keine Fixierung der Kraft;
ohne bestimmte Aufgabe für eine bestimmte Zeit
kein Zusammenhalten der Zeit und kein Geizen mit derselben;
ohne kleinere Ziele und Ruhepunkte keine Mutigkeit,
ohne stetige Erneuerung seines Thateifers keine Ausdauer und Frische.

(zitiert in: »Geistige Waffen« – ein Aphorismen-Lexikon [Schaible, 1901])
~ Johann Baptist von Hirscher ~
deutscher römisch-katholischer Moraltheologe und Pastoraltheologe; 1788-1865

Zitante 08.07.2024, 18.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Johann Baptist von Hirscher

F.C. Schiermeyer

Hände, die einem gebunden sind,
kann man unmöglich waschen.
Auch nicht in Unschuld.

(aus: »Aphorismen«)
~ © Franz Christoph Schiermeyer ~

deutscher Aphoristiker; * 1952

Zitante 08.07.2024, 12.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: F.C. Schiermeyer

Alois Essigmann, Spruch des Tages zum 08.07.2024

Je mehr ein Gedanke sich ausbreiten soll,
umso flacher muß er werden.

(aus: »Gott, Mensch und Menschheit« - Aphorismen [1916])
~ Alois Essigmann ~
österreichischer Offizier, Kanzleigehilfe und Autor; 1878-1937

Zitante 08.07.2024, 00.10| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Alois Essigmann, Tagesspruch, 20240708,

Weisheit aus Deutschland

Am Ende des Spiels
wartet der Teufel.

~ Weisheit aus Deutschland ~
(gefunden in: »Altes Gold in Deutschen Sprüchwörtern« [Wächter, 1883])

Zitante 07.07.2024, 18.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Weisheit, Deutschland,

Harald Schmid

Ihr wundert euch über die mindere Qualität im Fernsehen?
Fernsehen ist Massenware!

(aus einem Manuskript)
~ © Harald Schmid ~

auch: Harry Pegas
deutscher Aphoristiker; 1946–2020

Zitante 07.07.2024, 12.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Harald Schmid

Ich wünsche Dir..., Spruch des Tages zum 07.07.2024

Ich wünsche dir für heute
einen Engel, der dich zum Lächeln bringen kann.

~ Eine Spruchkarte aus der Reihe »Ich wünsche dir...« ~


Bildquelle: Innviertlerin/pixabay.com (Link führt zum Originalbild) / Lizenz: Pixabay

Zitante 07.07.2024, 00.10| (2/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Ich wünsche Dir..., Tagesspruch, 20240707,

Richard Strauss

Für mich existiert das Volk erst in dem Moment,
wo es zum Publikum wird.

(aus einem Brief an Stefan Zweig [1935])
~ Richard (Georg) Strauss ~
deutscher Komponist, Dirigent und Theaterleiter; 1864-1949

Zitante 06.07.2024, 18.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Richard Strauss

Ernst Ferstl

Verantwortung zu tragen
ist eine der schwersten Prüfungsaufgaben,
die uns das Leben stellt.

(aus: »Heutzutage« – Gedanken zum Leben)
~ © Ernst Ferstl ~

österreichischer Lehrer, Dichter und Aphoristiker; * 1955

Zitante 06.07.2024, 12.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Ernst Ferstl

Niccolò Machiavelli, Spruch des Tages zum 06.07.2024

... denn den, welcher gewaltthätig ist um zu zerstören,
nicht den, welcher es ist um aufzubauen,
soll Vorwurf treffen.

(aus: »Abhandlungen über die ersten zehn Bücher des Titus Livius« [1532])
~ Niccolò (di Bernardo dei) Machiavelli ~

florentinischer Philosoph, Politiker, Diplomat, Chronist und Dichter; 1469-1527



Zitante 06.07.2024, 00.10| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Niccolò Machiavelli, Tagesspruch, 20240706,

Sebastian Franck

Eine Wahrheit ist eine Wahrheit,
und ich liebe sie,
es sage sie gleich, wer da wolle.

(zitiert in: »Teutsche Apophthegmata« [Zincgref, um 1630])
~ Sebastian Franck ~, auch Frank von Wördt genannt
deutscher Chronist, Publizist, Geograph, Theologe, Sprichwortsammler und mystischer Schriftsteller; 1499-1542 oder 1543

Zitante 05.07.2024, 18.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Sebastian Franck

Fred Ammon

Viele Menschen suchen nicht Arbeit,
sondern Einkommen

(aus einem Manuskript)
~ © Fred Ammon ~

"der Sprüchemacher von Halberstadt"; * 1930

Zitante 05.07.2024, 12.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Fred Ammon

Otto Weiß, Spruch des Tages zum 05.07.2024

Lebensregel:
Die guten Eigenschaften, die du besitzen solltest,
verlange dringend auch von andern.

(aus: »So seid ihr!« - Aphorismen, Band 1 [1906])
~ Otto Weiß ~

in Budapest geborener Musiker;
wirkte auch als Dramatiker, Feuilletonist und Aphoristiker; 1849-1915



Zitante 05.07.2024, 00.10| (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Otto Weiß, Tagesspruch, 20240705,

Heute, 05.07.2024

Zitante 05.07.2024, 00.05| PL | einsortiert in: Heute | Tags: Heute

Gerhard Uhlenbruck

Krankheit verhüten
ist besser als Krankheit vergüten.

(aus: »Medizinische Aphorismen« [1982])
~ © Gerhard Uhlenbruck ~

deutscher Immunologe und Aphoristiker; 1929–2023

Zitante 04.07.2024, 18.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Gerhard Uhlenbruck

Karl Kraus

Die gefährlichsten Literaten sind die,
welche ein gutes Gedächtnis aller Verantwortung enthebt.
Sie können nichts dafür und nichts dagegen,
daß ihnen etwas angeflogen kommt.
Da ist mir ein ehrlicher Plagiator schon lieber.

(aus: »Die Fackel, Heft 266, 25 [1908]«)
~ Karl Kraus ~

österreichischer Schriftsteller, Publizist, Satiriker, Lyriker, Aphoristiker, Dramatiker
und scharfer Kritiker der Presse; 1874-1936

Zitante 04.07.2024, 12.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Karl Kraus

Jochen Mariss, Spruch des Tages zum 04.07.2024

Manchmal müssen wir erst etwas Altes abstreifen,
wie eine Haut, die uns nicht mehr passt,
damit etwas Neues wachsen kann.

(aus seinen Werken)
~ © Jochen Mariss ~

deutscher Autor, Fotograf und Musiker, * 1955



Bildquelle: GLady/pixabay.com (Link führt zum Originalbild) / Lizenz: Pixabay

Zitante 04.07.2024, 00.10| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Jochen Mariss, Tagesspruch, 20240704,

Immanuel Kant

Urteilskraft überhaupt ist das Vermögen,
das Besondere als enthalten unter dem Allgemeinen zu denken.

(aus: »Kritik der Urteilskraft« [1790])
~ Immanuel Kant ~

deutscher Philosoph der Aufklärung,
zählt zu den bedeutendsten Vertretern der abendländischen Philosophie; 1724-1804

Zitante 03.07.2024, 18.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Immanuel Kant

Harald Kriegler

Wer sich sein Teil nur denkt,
hat keine Verantwortung fürs Ganze.

(aus einem Manuskript)
~ © Harald Kriegler ~

Schriftsetzer und Autor; * 1945

Zitante 03.07.2024, 12.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Harald Kriegler

Emanuel Wertheimer, Spruch des Tages zum 03.07.2024

Den Gutherzigen schätzt man,
weil er nicht merkt, daß man ihn mißbraucht.

{On estime le bon cœur,
car il ne remarque pas qu'on abuse de lui.}

(aus: »Aphorismen [Pensées et Maximes]«
~ Emanuel Wertheimer ~

deutsch-österreichischer Philosoph und
Aphoristiker ungarischen Ursprungs; 1846-1916



Zitante 03.07.2024, 00.10| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Emanuel Wertheimer, Tagesspruch, 20240703,

Gustav Meyrink

Der Mensch ist auf Erden das Höchste
und die Kraft der Hölle ihm untertan.

(aus: »Des deutschen Spießers Wunderhorn« [1913])
~ Gustav Meyrink ~, eigentlich Gustav Meyer, auch als G. Meyrinck geführt
österreichischer Schriftsteller und Übersetzer; 1868-1932

Zitante 02.07.2024, 12.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Gustav Meyrink

Wolfgang Mocker, Spruch des Tages zum 02.07.2024

Der Riß in der Schüssel geht inzwischen
durch die ganze Gesellschaft.

(aus dem Manuskript »Humor ist, wenn man trotzdem lebt« [2005])
~ © Wolfgang Mocker ~

deutscher Journalist und Autor; 1954-2009



Bildquelle: Hans/pixabay.com (Link führt zum Originalbild) / Lizenz: Pixabay

Zitante 02.07.2024, 00.10| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Wolfgang Mocker, Tagesspruch, 20240702,

Paul Richard Luck

Meine individuelle Wahrheit ist somit nicht
die Wahrheit Platons, Spinozas, Kants oder Nietzsches.
Ich ahne es nur, dass alle diese Wahrheiten
aus dem gleichen Meere geschöpft sind, dem auch meine entstammen.
So widerspreche ich ihnen nicht, sondern bin voll Ehrfurcht gegen sie.
Irgendwie münden sie alle im Ureins.

(aus: »Stimmen der Stille« – Aphorismen [1919, Neuausgabe 2021])
~ Paul Richard Luck ~

deutscher Schriftsteller; 1880–1940

Zitante 01.07.2024, 18.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Paul Richard Luck

Ernst R. Hauschka

Allein das macht schon einen Großteil des Himmels aus:
Dass uns niemand mehr beneiden und niemand mehr verspotten kann.

(aus: »Excerpta« - 425 auserlesene Aphorismen [2002])
~ © Ernst R. Hauschka ~

deutscher Aphoristiker, Essayist und Bibliothekar; 1926-2012

Zitante 01.07.2024, 12.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Ernst R. Hauschka

Friedrich Wilhelm Leopold Pfeil, Spruch des Tages zum 01.07.2024

Will man konservieren,
muß man zur rechten Zeit reformieren.

(aus: »Kritische Blätter« [1844])
~ Friedrich Wilhelm Leopold Pfeil ~
sächsisch-preußischer, deutscher forstlicher Praktiker, Hochschullehrer und Forstwissenschaftler; 1783-1859

Zitante 01.07.2024, 00.10| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Friedrich Wilhelm Leopold Pfeil, Tagesspruch, 20240701,

Wilhelm Liebknecht

Wer eine Sprache richtig erlernt hat,
braucht für keine andere, auch die schwierigste nicht,
einen Lehrer mehr, außer allenfalls für die Aussprache.

(aus: »Aus meiner Schulmeisterzeit«)
~ Wilhelm (Philipp Martin Christian Ludwig) Liebknecht ~
deutscher Revolutionär, einer der Gründerväter der Sozialdemokratischen Partei Deutschlands (SPD); 1826-1900

Zitante 02.10.2022, 12.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Wilhelm Liebknecht

(Für die Suche nach Autoren
bitte die "Autorenliste" in der
oberen Navigationsleiste nutzen)
2024
<<< Juli >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01020304050607
08091011121314
15161718192021
22232425262728
293031    
Veränderungen begünstigen nur den, der darauf vorbereitet ist.

~ Louis Pasteur ~
(1822-1895)


Ein Abospruch von
www.zitante.de
Letzte Kommentare
Anne:
Dem ersten Satz würde ich mich nicht anschli
...mehr
Marianne:
Was für ein liebevoller Wunsch, danke! Möge
...mehr
Anne:
Danke, liebe Christa. Hat jetzt schon geklapp
...mehr
Monika:
Dann ist die ENTTÄUSCHUNG vorprogrammiert. E
...mehr
Helga:
Ja da hat Else Pannek so recht, Erfurcht und
...mehr
Marianne:
In diesen Worten ist steckt Wahrheit. Auch we
...mehr
Marianne:
Ein wahrlich schönes Bild zum Spruch. Ein ri
...mehr
quersatzein:
Das leuchtet ein und wird wohl in der Tat so
...mehr
Marianne:
Auch Umwege können zum erwünschten Ziel fü
...mehr
Marianne:
Kommt beim Lesen nicht automatisch das Denken
...mehr
Achtung!
Diese Seite unterliegt dem Urheberrecht.
Es ist deshalb nicht erlaubt,
ohne meine Zustimmung
Beiträge zu kopieren und
anderweitig zu veröffentlichen.
Kontakt: siehe Impressum