*Ich wünsche dir...*, Spruch des Tages zum 30.06.2019

Ich wünsche Dir für heute
ein schattiges Plätzchen zum Entspannen,
Träumen und Kraftschöpfen.

~ Eine Spruchkarte aus der Reihe »Ich wünsche dir...« ~

(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Bildquelle: 627389/pixabay.com (Link führt zum Originalbild) / Lizenz: Pixabay

Zitante 30.06.2019, 00.10| (2/2) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Ich wünsche dir..., Tagesspruch, 20190630, Weisheit, Segenswunsch,

*Heute*, 30.06.2019

Geburtstag haben

* 1779: Adam Heinrich Müller († 1829)
* 1801: Frédéric Bastiat († 1850)
* 1807: Friedrich Theodor Vischer († 1887)
* 1814: Franz von Dingelstedt († 1881)
* 1875: Alice Berend († 1938)

Aktualisierte bzw. neu aufgenommene Autoren

lebte um 1720 bis 1785: Mir Dard

Namenstag haben

Adolf, Bertram (Bertechram), Donatus, E(h)rentrud(is) (Arntraud),
Erich, Ernst, Otto, Theobald

Bauernweisheit/Wetterregel

Juni trocken mehr als nass,
fuellt mit gutem Wein das Fass.

Welt-/Gedenk-/Aktions-/Feiertag

»Tag der Asteroiden«
(seit 2018, zum Gedenken an die Tunguska-Explosion am 30.06.1908; soll die Gefahren durch einen Einschlag auf der Erde mehr ins Bewusstsein zu rufen)
(siehe auch: »Wikipedia-Eintrag zum Tunguska-Ereignis«)

Zitante zwitschert

»hier«

Zitantes Newsletter online

»hier«

Das Zitat des Tages auf ORF-Teletext

Ein Tagesspruch *mit einem Irischen Segenswunsch
wird heute auf der »ORF-Teletextseite« gezeigt.

Zum Nachlesen

»alle Beiträge vom 30.06.2016«
»alle Beiträge vom 30.06.2017«
»alle Beiträge vom 30.06.2018«

Zitante 30.06.2019, 00.05| PL | einsortiert in: Heute | Tags: Heute, 0630,

*Leo Frobenius*

Indem der Mensch voller Hingabe schafft,
macht er sich stets zum Sklaven der eigenen Schöpfung.
Er selbst wird sich dessen selten bewußt,
wohl aber die Generation, die ihm folgt.

(aus: »Schicksalskunde im Sinne des Kulturwerdens«)
~ Leo Frobenius ~
deutscher Ethnologe und Afrikaforscher; 1873-1938

Zitante 29.06.2019, 18.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Leo Frobenius, Indem der Mensch voller Hingabe schafft,

*Heimito Nollé*

Bekenntnisse sind das beste Mittel,
etwas zu verbergen.

(aus: »Aussätzer« – Aphorismen)
~ © Heimito Nollé ~
Schweizer Medienanalyst und Aphoristiker, * 1970

Zitante 29.06.2019, 16.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Heimito Nollé, Bekenntnisse sind das beste Mittel,

*Giacomo Leopardi*

Kein Jahrhundert reiner Barberei hat sich je für barbarisch gehalten,
sondern jedes hat noch immer geglaubt,
die Blüte der Jahrhunderte und das
vollkommenste Zeitalter des menschlichen Geistes
und der Gesellschaft zu sein.

(aus: »Zibaldone«)
~ Giacomo Leopardi ~
italienischer Dichter, Essayist und Philologe; 1798-1837

Zitante 29.06.2019, 14.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Giacomo Leopardi, Kein Jahrhundert reiner Barberei hat sich,

*Nikolaus Cybinski*

Ob es die Vorsilbe "un" überhaupt nicht stört,
wenn sich zum Beispiel "Recht" und "Schuld"
gleichermaßen an sie hängen?

(aus: »Der vorletzte Stand der Dinge« - Aphorismen)
~ © Nikolaus Cybinski ~
deutscher Lehrer, Autor und Aphoristiker, *1936

Zitante 29.06.2019, 12.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Nikolaus Cybinski, Ob es die Vorsilbe "un" überhaupt nicht stört,

*Joachim Heinrich Campe*

Wer ein großes Maß von Witz an andern ertragen will,
muß selbst ein beträchtliches Maß davon besitzen.

(aus seinen Werken)
~ Joachim Heinrich Campe ~
deutscher Schriftsteller, Sprachforscher, Pädagoge und Verleger zur Zeit der Aufklärung.; 1746-1818

Zitante 29.06.2019, 10.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Joachim Heinrich Campe, Wer ein großes Maß von Witz an andern,

*Horst A. Bruder*

Worte, die man auf die Goldwaage legt,
sind ihr eigenes Gegengewicht

(aus: »DruckStellen« – Aphorismen)
~ © Horst A. Bruder ~
deutscher Aphoristiker, * 1949

Zitante 29.06.2019, 08.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Horst A. Bruder, Worte die man auf die Goldwaage legt,

*Antoine de Saint-Exupéry*, Spruch des Tages zum 29.06.2019

Du bist zeitlebens für das verantwortlich,
was du dir vertraut gemacht hast.

{Tu deviens responsable pour toujours
de ce que tu as apprivoisé.}

(aus: »Der kleine Prinz (Le petit prince)«)
~ Antoine (Marie Jean-Baptiste Roger Vicomte) de Saint-Exupéry ~
französischer Schriftsteller, Humanist und Pilot; 1900-1944

(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Zitante 29.06.2019, 00.10| (2/2) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Antoine de Saint-Exupéry, Tagesspruch, 20190629, Du bist zeitlebens für das verantwortlich,

*Heute*, 29.06.2019

Geburtstag haben

* 1746: Joachim Heinrich Campe († 1818)
* 1798: Giacomo Leopardi († 1837)
* 1798: Willibald Alexis († 1871)
* 1873: Leo Frobenius († 1938)
* 1900: Antoine de Saint Exupéry († 1944)

Namenstag haben

Beatrix, Elwin, Gero, Judith, Paulus, Petra, Petrus, Salome

Bauernweisheit/Wetterregel

Denn nur Sankt Peter und Paul hell und klar,
bringen ein gutes Jahr.

Welt-/Gedenk-/Aktions-/Feiertag

»Peter und Paul«
(Fest der Apostel Petrus und Paulus; wird in vielen Konfessionen begangen)

»Internationaler Tag der Tropen (International Day of the Tropics)« (UN, englische Seite)
(verabschiedet 2016 von der Generalversammlung der Vereinten Nationen im Juni 2016, Resolution A/RES/70/267; soll auf die Bedeutung der Tropen für das globale Klima hinweisen)

»Tag der Architektur«
(heute und morgen; dadurch sollen Planende, Bauherren und die interessierte Öffentlichkeit über Baukultur ins Gespräch kommen)

Zitante zwitschert

»hier«

Zitantes Newsletter online

»hier«

Das Zitat des Tages auf ORF-Teletext

Ein Tagesspruch von *Arthur Schopenhauer*
wird heute auf der »ORF-Teletextseite« gezeigt.

Zum Nachlesen

»alle Beiträge vom 29.06.2016«
»alle Beiträge vom 29.06.2017«
»alle Beiträge vom 29.06.2018«

Zitante 29.06.2019, 00.05| PL | einsortiert in: Heute | Tags: Heute, 0629,

*Jean-Jacques Rousseau*

Edel denken ist schwer,
wenn man nur für seinen Lebensunterhalt denkt.

{Il est trop difficile de penser noblement,
quand on ne pense que pour vivre.}

(aus seinen Werken)
~ Jean-Jacques Rousseau ~
französischsprachiger Genfer Schriftsteller, Philosoph, Pädagoge, Naturforscher und Komponist der Aufklärung; 1712-1778

Zitante 28.06.2019, 18.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Jean-Jacques Rousseau, Edel denken ist schwer,

*Gottlieb Konrad Pfeffel*

Wer sich erhebt
Muß stets in Sorgen schweben,
Nur der kann glücklich leben,
Der im Verborgnen lebt.

(aus: »Das Grillchen und der Schmetterling«)
~ Gottlieb Konrad Pfeffel ~, auch: Théophile Conrad Pfeffel
deutschsprachiger, französischer Schriftsteller, Militärwissenschaftler und Pädagoge aus dem Elsass; 1736-1809

Zitante 28.06.2019, 16.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Gottlieb Konrad Pfeffel, Wer sich erhebt Muß stets in Sorgen,

*Stanislaw Brzozowski*

Die Welt ist für uns stets eine Antwort,
die von der Frage abhängt, die wir an sie stellen.

(zugeschrieben)
~ Stanislaw Brzozowski ~
polnischer Schriftsteller und Kulturphilosoph; 1878-1911

Zitante 28.06.2019, 14.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Stanislaw Brzozowski, Die Welt ist für uns stets eine Antwort,

*Luigi Pirandello*

Gewissen:
Ein Sprachrohr der anderen in dir.

(zugeschrieben)
~ Luigi Pirandello ~
italienischer Schriftsteller und Dramatiker, erhielt 1934 den Nobelpreis für Literatur; 1867-1936

Zitante 28.06.2019, 13.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Luigi Pirandello, Gewissen, ein Sprachrohr,

*Otto Julius Bierbaum*

Warum reisen diese Leute eigentlich?
Nur um sich einzuprägen, daß es eigentlich
ein Unsinn ist, zu reisen, da es ja doch
in Deutschland am schönsten ist.

(aus: »Die Yankeedoodle-Fahrt«)
~ Otto Julius Bierbaum ~, Pseudonyme: Martin Möbius, Simplicissimus
deutscher Journalist, Redakteur, Schriftsteller und Librettist; 1865-1910

Zitante 28.06.2019, 12.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Otto Julius Bierbaum, Warum reisen diese Leute eigentlich,

*Oskar von Redwitz*

Wer ernstlich lernen und arbeiten will,
der steigt immer nur hinauf,
doch niemals herunter.

(aus: »Hymen«)
~ Oskar Freiherr von Redwitz ~
deutscher Dichter; 1823-1891

Zitante 28.06.2019, 10.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Oskar von Redwitz, Wer ernstlich lernen und arbeiten,

*Elmar Kupke*

Erfahrungen sammelt man heutzutage so schnell,
daß zu Erkenntnissen keine Zeit mehr bleibt…

(aus: »Amorismen, Band 1«)
~ © Elmar Kupke ~
deutscher Aphoristiker, * 1942

Zitante 28.06.2019, 08.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Elmar Kupke, Erfahrungen sammelt man heutzutage,

*Alexis Carrel*, Spruch des Tages zum 28.06.2019

Die Schönheit ist ein
unerschöpflicher Brunnen der Freude
für denjenigen, der sie entdecken kann.

{La beauté est
une source inépuisable de joie
pour celui qui sait la découvrir.}

(aus: »Der Mensch, das unbekannte Wesen (L'homme, cet inconnu)«)
~ Alexis Carrel ~
französischer Chirurg, Anatom und Biologe, 1912 Nobelpreisträger für Medizin und Physiologie; 1873-1944

(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Bildquelle: Sandra Schänzer/saga-photography.de

Zitante 28.06.2019, 00.10| (1/1) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Alexis Carrel, Tagesspruch, 20190628, Die Schönheit ist ein unerschöpflicher,

*Heute*, 28.06.2019

Geburtstag haben

* 1703: John Wesley († 1791)
* 1712: Jean-Jacques Rousseau († 1778)
* 1736: Gottlieb Konrad Pfeffel († 1809)
* 1823: Oskar von Redwitz († 1891)
* 1865: Otto Julius Bierbaum († 1910)
* 1867: Luigi Pirandello († 1936)
* 1873: Alexis Carrel († 1944)
* 1878: Stanislaw Brzozowski († 1911)

* 1942: Elmar Kupke
Herzlichen Glückwunsch !

Namenstag haben

Diethild, Ekkehard (Eckhard), Harald, Heimo, Irenäus, Senta

Bauernweisheit/Wetterregel

Im Juni wird des Nordwind Horn
noch nichts verderben an dem Korn.

Welt-/Gedenk-/Aktions-/Feiertag

»Christopher Street Day«
(ursprünglicher Fest-, Gedenk- und Demonstrationstag zur Erinnerung an den Aufstand von Homosexuellen und anderen sexuellen Minderheiten gegen die Polizeiwillkür in der New Yorker Christopher Street im Stadtviertel Greenwich Village am 28.06.1969; findet heutzutage oftmals regional an einem Wochenende zwischen Juni und August statt)

»Herz-Jesu-Fest«
(Verehrung des am Kreuz durchbohrten Herzens Jesu, das Symbol für die Liebe Gottes gegenüber dem Sünder)
(siehe auch: »Wikipedia-Eintrag dazu«)

»Tag der Zahl Tau« (englische Seite)
(Alternativ zum Pi-Tag am 14.03.; initiiert vom US-amerikanischen Mathematiker Robert Bob Palais, der die Pi-Zahl als falsch erachtet)
(siehe auch: »Erklärung auf der Seite von Spektrum.de«)

Zitante zwitschert

»hier«

Zitantes Newsletter online

»hier«

Das Zitat des Tages auf ORF-Teletext

Ein Tagesspruch von *Art van Rheyn*
wird heute auf der »ORF-Teletextseite« gezeigt.

Zum Nachlesen

»alle Beiträge vom 28.06.2016«
»alle Beiträge vom 28.06.2017«
»alle Beiträge vom 28.06.2018«

Zitante 28.06.2019, 00.05| PL | einsortiert in: Heute | Tags: Heute, 0628,

*Immanuel Kant*

Gute Erziehung ist das,
woraus alles Gute in der Welt entspringt.

(aus: »Über Pädagogik«)
~ Immanuel Kant ~
deutscher Philosoph der Aufklärung, zählt zu den bedeutendsten Vertretern der abendländischen Philosophie; 1724-1804

Zitante 27.06.2019, 18.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Immanuel Kant, Gute Erziehung ist das woraus,

*Billy*

Das seltenste Ding auf Erden
ist ein gut gelungenes Ende.

(aus: »Wir Kleindenker« – Ein Plädoyer für die Einfalt und Vielfalt des Denkens)
~ © Billy ~, eigentlich Walter Fürst
Schweizer Aphoristiker, 1932–2019

Zitante 27.06.2019, 16.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Billy, Das selstenste Ding auf Erden,

*Christian Morgenstern*

Beim Dialekt
fängt die gesprochene Sprache an.

(aus: »Stufen«)
~ Christian (Otto Josef Wolfgang) Morgenstern ~
deutscher Dichter, Schriftsteller und Übersetzer; 1871-1914

Zitante 27.06.2019, 14.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Christian Morgenstern, Beim Dialekt fängt die,

*Wilfried Besser*

In Teufels Küche
wird sicher nicht schlechter gekocht
als in manchem Restaurant.

(aus: »Über kurz oder lang«, Neue Aphorismen und andere Ungereimtheiten)
~ © Wilfried Besser~
deutscher Aphoristiker, * 1951

Zitante 27.06.2019, 12.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Wilfried Besser, In Teufels Küche wird sicher nicht,

*Emma Goldman*

Der Widerstand gegen die Tyrannei
ist das höchste Ideal des Mannes

(zugeschrieben)
~ Emma Goldman ~
in Litauen geborene, US-amerikanische Anarchistin, Friedensaktivistin, Antimilitaristin, Atheistin und feministische Theoretikerin; 1869-1940

Zitante 27.06.2019, 10.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Emma Goldman, Der Widerstand gegen die Tyrannei,

*Erich Limpach*

Niemand belebt so sehr
die Phantasie seiner Mitmenschen wie der Einzelgänger.

(aus: »Erich Limpach für jeden Tag« – Sinngedichte und Spruchweisheiten)
~ Erich Limpach ~ (© by Friedrich Witte)
deutscher Dichter, Schriftsteller und Aphoristiker; 1899-1965

Zitante 27.06.2019, 08.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Erich Limpach, Niemand belebt so sehr die Phantasie,

*Marie Louise von François*, Spruch des Tages vom 27.06.2019

Nicht auf dem Lotterbette,
sei es des Elends oder der Wollust,
aufrecht, im Schweiße seines Angesichts
bildet sich der Mensch.

(aus: »Die letzte Reckenburgerin«)
~ Marie Louise von François ~
deutsche Erzählerin und Schriftstellerin; 1817-1893

(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Zitante 27.06.2019, 00.10| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Marie Louise von François, Tagesspruch, 20190627, Nicht auf dem Lotterbette,

*Heute*, 27.06.2019

Geburtstag haben

* 1817: Marie Louise von François († 1893)
* 1869: Emma Goldman († 1940)
* 1869: Hans Spemann († 1941)
* 1899: Erich Limpach († 1965)

Namenstag haben

Aureus, Benvenuto, Crescens, Cyrill, Gerhoh,
Harald (Araldus, Ariald), Heimo, Hemma, Maximus, Theones

Bauernweisheit/Wetterregel

Ist Siebenschläfer ein Regentag,
regnet's noch sieben Wochen danach.

Welt-/Gedenk-/Aktions-/Feiertag

»Siebenschläfertag«
(liturgischer Gedenktag für die sieben Schläfer von Ephesus; der eigentliche Siebenschläfer-Tag ist durch die Verschiebung mit der gregorianischen Kalenderreform erst am 7. Juli)
(siehe auch: »Wikipedia-Eintrag zu den Sieben Schläfern von Ephesus«)

»Tag der Kleinstunternehmen, kleinen und mittleren Unternehmen« (UN, englische Seite)
(seit 2017, proklamiert 06.04.2017; erstmals gefeiert 27.06.2017; Resolution A/RES/71/279; soll auf die Wichtigkeit von kleineren Unternehmen hinweisen )

»Tag der Sonnenbrille«
(Gründer und Gründungsdatum nicht bekannt; der Jahrestag wird jedoch mittlerweile von Interessenverbänden und Optikern propagiert, soll darauf aufmerksam machen, daß es sehr wichtig ist, die Augen vor den Auswirkungen des Sonnenlichtes zu schützen)

»Welttag des Duftes/Weltdufttag«
(angeblich initiiert von Matti Niebelschütz, Geschäftsführer eines Parfümunternehmens; soll Menschen dazu animieren, gezielt zu riechen und sich der Welt der verschiedenen Düfte bewusst zu werden)

Zitante zwitschert

»hier«

Zitantes Newsletter online

»hier«

Das Zitat des Tages auf ORF-Teletext

Ein Tagesspruch von *Michael Rumpf*
wird heute auf der »ORF-Teletextseite« gezeigt.

Zum Nachlesen

»alle Beiträge vom 27.06.2016«
»alle Beiträge vom 27.06.2017«
»alle Beiträge vom 27.06.2018«

Zitante 27.06.2019, 00.05| PL | einsortiert in: Heute | Tags: Heute, 0627,

*John Wesley*

Seelen retten ist mein Beruf,
die Welt meine Pfarrei.

(zugeschrieben)
~ John Wesley ~
englischer Erweckungsprediger und einer der Begründer der methodistischen Bewegung; 1703-1791

Zitante 26.06.2019, 18.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: John Wesley, Seelen retten ist mein Beruf,

*William Thomson*

Die Wissenschaft ist eine Fackel,
die uns das Dasein der Abgründe zeigt,
aber deren Grund nicht durchleuchten kann.

(zugeschrieben)
~ William Thomson ~, 1. Baron Kelvin
irischer Physiker, führte die thermodynamische Temperaturskala "Kelvin" ein; 1824-1907

Zitante 26.06.2019, 16.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: William Thomson, Die Wissenschaft ist eine Fackel,

*Demosthenes*

Jemanden an die Gefälligkeiten zu erinnern,
die man ihm getan hat,
kommt einem Vorwurf gleich.

(aus »Kranzrede«)
~ Demosthenes ~
bedeutender griechischer Redner; 384-322 v. Chr.

Zitante 26.06.2019, 14.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Demosthenes, Jemanden an die Gefälligkeiten zu erinnern,

*Emil Baschnonga*

Es ist leicht, aus der Reihe zu treten,
wenn man sie hinter sich weiss.

(aus einem Manuskript)
~ © Emil Baschnonga ~
Schweizer Schriftsteller und Aphoristiker, * 1941

Zitante 26.06.2019, 12.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Emil Baschnonga, Es ist leicht aus der Reihe zu treten,

*Antoine de Rivarol*

Es gibt Tugenden, die man
nur ausüben kann, wenn man reich ist.

{Il y a des vertus qu'on ne peut exercer
que quand on est riche.}

(aus: »Maximen und Reflexionen«)
~ Antoine de Rivarol ~, eigentlich Antoine Rivaroli
französischer Schriftsteller, Journalist, Monarchist und Moralist; 1753-1801

Zitante 26.06.2019, 10.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Antoine de Rivarol, Es gibt Tugenden die man nur ausüben kann,

*Fred Ammon*

Politik kann die Richtung verändern,
nicht die Menschen

(aus einem Manuskript)
~ © Fred Ammon ~
"der Sprüchemacher von Halberstadt"; * 1930

Zitante 26.06.2019, 08.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Fred Ammon, Politik kann die Richtung verändern,

*Else Pannek*, Spruch des Tages zum 26.06.2019

Ein »ja, aber«
nimmt jeden Wind aus den Segeln.

(von ihrer Homepage »narzissenleuchten.de«)
~ © Else Pannek ~
deutsche Aphoristikerin und Dichterin, 1932-2010

(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Bildquelle: Skitterphoto/pixabay.com (Link führt zum Originalbild) / Lizenz: Pixabay

Zitante 26.06.2019, 00.10| (1/1) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Else Pannek, Tagesspruch, 20190626, Ein »ja, aber« nimmt jeden Wind,

*Heute*, 26.06.2019

Geburtstag haben

* 1479: Ernst II. von Sachsen († 1513)
* 1753: Antoine de Rivarol († 1801)
* 1824: William Thomson, 1. Baron of Kelvin († 1907)
* 1932: Else Pannek († 2010)

Aktualisierte bzw. neu aufgenommene Autoren

* lebte um 384 bis 322 v. Chr.: Demosthenes

Namenstag haben

Anthelm, David, Johann(es), Konstantin, Ortwin, Paul, Vigilius

Bauernweisheit/Wetterregel

Fliegen die Schwalben hoch, bleibt das Wetter schön.
Gehen sie auf Tiefflug, gibt's bald Gewitter und Regen.

Welt-/Gedenk-/Aktions-/Feiertag

»Internationaler Tag gegen Drogenmissbrauch und unerlaubten Suchtstoffverkehr (Weltdrogentag)« (International Day Against Drug Abuse and Illicit Trafficking; Vereinte Nationen, englische Seite)
(festgelegt im Dezember 1987 von den Vereinten Nationen, Resolution A/RES/42/112; soll auf die Auswirkungen von Drogenmißbrauch aufmerksam machen)
(siehe auch: »Wikipedia-Eintrag dazu«)

»Internationaler Tag der Vereinten Nationen zur Unterstützung der Opfer von Folter« (International Day in Support of Victims of Torture; Vereinte Nationen, englische Seite)
(1998 von den Vereinten Nationen als Welttag gegen Folter eingeführt, Resolution A/RES/52/L.66)
(siehe auch: »Pressemitteilung Nr. 347 vom 26.06.2011«)

»Bärengedenktag«
(initiiert von der Stiftung für Bären anläßlich des Todestags von Braunbär Bruno)
(siehe auch: »Homepage der Stiftung für Bären«)

Zitante zwitschert

»hier«

Zitantes Newsletter online

»hier«

Das Zitat des Tages auf ORF-Teletext

»ORF-Teletextseite«

Zum Nachlesen

»alle Beiträge vom 26.06.2016«
»alle Beiträge vom 26.06.2017«
»alle Beiträge vom 26.06.2018«

Zitante 26.06.2019, 00.05| PL | einsortiert in: Heute | Tags: Heute, 0626,

*Novalis*

Durch Humor wird
das eigentümlich Bedingte allgemein interessant –
und erhält objektiven Wert.

(aus: »Blütenstaub«)
~ Novalis ~, eigentlich Georg Friedrich Philipp Freiherr von Hardenberg
deutscher Schriftsteller der Frühromantik, Philosoph und Bergbauingenieur; 1772-1801

Zitante 25.06.2019, 18.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Novalis, Durch Humor wird das eigentlich Bedingte,

*Frantz Wittkamp*

Der Silbermond ist rund.
Der Himmel weit, so weit.
Ich finde nicht den Grund
für meine Traurigkeit.

(aus: »tage und gedichte« – Immerwährender Kalender)
~ © Frantz Wittkamp ~
deutscher Graphiker, Maler und Autor, * 1943

Zitante 25.06.2019, 16.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Frantz Wittkamp, Der Silbermond ist rund,

*Heinrich Seidel*

"Jede Dissonanz lässt sich auflösen, theurer Freund," sagte Leonhard,
"und jedes Ding hat seine nützliche und angenehme Seite.
Nur bleibt sie oft dem beschränkten Sinne verborgen."

(aus: »Geschichten von Leberecht Hühnchen«)
~ Heinrich (Friedrich Wilhelm Karl Philipp Georg Eduard) Seidel ~
deutscher Ingenieur und Schriftsteller, Vater von Heinrich Wolfgang Seidel; 1842-1906

Zitante 25.06.2019, 14.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Heinrich Seidel, Jede Dissonanz lässt sich auflösen,

*Gudrun Zydek*

Sehen ist Wissen, Wissen ist Sehen.
Das eine bedingt das andere.

(aus: »Himmlische Regentropfen« – Gedichte)
~ © Gudrun Zydek ~
deutsche Schriftstellerin, Lyrikerin und Aphoristikerin, * 1944

Zitante 25.06.2019, 12.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Gudrun Zydek, Sehen ist Wissen,

*Georges Courteline*

Sei Ratschlägen gegenüber mißtrauisch,
aber folge den guten Beispielen

{Méfie-toi des conseil
mais suis les bons exemples.}

(aus: »La philosophie de Georges Courteline«)
~ Georges Courteline ~, eigentlich: Georges Moineau
französischer Romancier, Dramatiker und Satiriker; 1858-1929

Zitante 25.06.2019, 10.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Georges Courteline, Sei Ratschlägen gegenüber mißtrauisch,

*Jürgen Wilbert*

Wer die Gewalt über einen Schlüssel besitzt,
glaubt nicht selten, er verfüge über das ganze Haus.

(aus: »Kopfwehen. Denk Anstößiges« - Aphorismen und Gedichte)
~ © Jürgen Wilbert ~
deutscher Literat und Aphoristiker, *1945

Zitante 25.06.2019, 08.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Jürgen Wilbert, Wer die Gewalt über einen Schlüssel besitzt,

*Michael Marie Jung*, Spruch des Tages zum 25.06.2019

Kritikunfähigkeit:
Sich reinen Wein einschenken lassen
und ihn mit Wasser verdünnen.

(aus: »Geistesblitz und Seelenfeuer« – Gedichte und Aphorismen)
~ © Michael Marie Jung ~
deutscher Aphoristiker und Persönlichkeitsbetreuer, * 1942

(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Zitante 25.06.2019, 00.10| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Michael Marie Jung, Tagesspruch, 20190625, Kritikunfähigkeit: Sich reinen Wein,

*Heute*, 25.06.2019

Geburtstag haben

* 1842: Heinrich Seidel († 1906)
* 1852: Antoni Gaudí († 1926)
* 1858: Georges Courteline († 1929)

* 1940: Michael Marie Jung
Herzlichen Glückwunsch !

Namenstag haben

Dorothea (Doris), Eleonora (Ella), Emil, Prosper

Bauernweisheit/Wetterregel

Erst nach dem Tag von Sankt Johann
man die Gerste loben kann.

Welt-/Gedenk-/Aktions-/Feiertag

»Welttag der Seefahrer«
(initiiert 2010 von der Internationale Seeschifffahrts-Organisation (International Maritime Organization, kurz IMO) und von den Vereinten Nationen in die Liste der Internationalen Tage aufgenommen; soll auf die Bedeutung der Seeleute für die Gesellschaft aufmerksam machen und zu einer fairen Behandlung von Seeleuten in den Häfen führen)

»Welttag der Weißfleckenkrankheit (Vitiligo)«
(seit 2011, angeblich initiiert vom Gründer der Vitiligo Friends network, in Erinnerung an Michael Jackson, der bis zu seinem Tod am 25. Juni 2009 von der Erkrankung betroffen war)

Zitante zwitschert

»hier«

Zitantes Newsletter online

»hier«

Das Zitat des Tages auf ORF-Teletext

Ein Tagesspruch von *Andrea Mira Menghin*
wird heute auf der »ORF-Teletextseite« gezeigt.

Zum Nachlesen

»alle Beiträge vom 25.06.2016«
»alle Beiträge vom 25.06.2017«
»alle Beiträge vom 25.06.2018«

Zitante 25.06.2019, 00.05| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Heute | Tags: Heute, 0625,

*Ambrose Gwinnett Bierce*

Mann:
Angehöriger des unbeachteten oder unbedeutenden Geschlechts;
die Gattung hat zwei Abarten: gute Ernährer und schlechte Ernährer

(aus: »Aus dem Wörterbuch des Teufels«)
~ Ambrose Gwinnett Bierce ~, genannt: Bitter Pierce
amerikanischer Schriftsteller und Journalist, Satiriker, Zyniker und Sarkast; 1842-1914

Zitante 24.06.2019, 18.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Ambrose Gwinnett Bierce, Mann: Angehöriger des unbeachteten oder ,

*Johann Albrecht Bengel*

Freude ist nicht allein eine Gemüts-Bewegung,
sondern auch eine Pflicht des Christen,
und unter widrigen Umständen
der höchste Grad der Geduld und deren Hauptkraft.

(aus: »Denksprüche. Ein Lesebuch zum Gnomon«)
~ Johann Albrecht Bengel ~
deutscher lutherischer Theologe, Hauptvertreter des deutschen Pietismus; 1687-1752

Zitante 24.06.2019, 16.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Johann Albrecht Bengel, Freude ist nicht allein eine Gemüts-Bewegung,

*Henry Ward Beecher*

Jemand der nicht weiß, wie man böse sein kann,
weiß auch nicht, wie man gut sein kann.

{A man that does not know how to be angry
does not know how to be good}

(zugeschrieben)
~ Henry Ward Beecher ~
US-amerikanischer Prediger der für die Gleichberechtigung der Frau und die Befreiung der Sklaven eintrat; 1813-1887

Zitante 24.06.2019, 14.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Henry Ward Beecher, Jemand der nicht weiß, wie man böse sein kann,

*Juan de la Cruz*

Wer mit Vernunft ans Werk geht,
ist wie einer, der Kern'ges isst;
wer von dem bewegt wird, was seinem Willen schmeckt,
ist wie einer, der schlechtes Obst ist.

(aus: »Merksätze von Licht und Liebe«)
~ Juan de la Cruz (Johannes vom Kreuz) ~, eigentlich Juan de Yepes Álvarez
spanischer, unbeschuhter Karmelit, Mystiker, Heiliger und Kirchenlehrer; 1542-1591

Zitante 24.06.2019, 12.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Juan de la Cruz, Wer mit Vernunft ans Werk geht,

*Gustav Schmoller*

Ein ehrlicher Kampf der Überzeugungen und Prinzipien
kann der Sache nicht schaden, er kann sie nur fördern.

(zitiert in: »Geistige Waffen« – ein Aphorismen-Lexikon (1901))
~ Gustav Friedrich von Schmoller ~
deutscher Nationalökonom und Sozialwissenschaftler; 1838-1917

Zitante 24.06.2019, 10.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Gustav Schmoller, Ein ehrlicher Kampf der Überzeugungen und Prinzipien,

*Jean-Baptiste Massillon*

Die Quelle unserer Sorgen
liegt üblicherweise in unseren Fehlern.

{La source de nos chagrins
est d'ordinaire dans nos erreurs.}

(aus: »Grabreden und Predigten (Oraisons funèbres et sermons)«)
~ Jean-Baptiste Massillon ~
französischer Prediger, Theologe und Bischof, ab 1719 Mitglied der Académie française; 1663-1742

Zitante 24.06.2019, 08.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Jean-Baptiste Massillon, Die Quelle unserer Sorgen,

*Katharina Eisenlöffel*, Spruch des Tages zum 24.06.2019, in memoriam

Du spürst nicht den Schmerz des Anderen.
Du kannst nur trösten.

(aus: »Stille«)
~ © Katharina Eisenlöffel ~
österreichische Schriftstellerin und Aphoristikerin; 1932-2019

(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Bildquelle: fotoerich/pixabay.com (Link führt zum Originalbild) / Lizenz: Pixabay



In memoriam

Ich lernte Katharina Eisenlöffel bei der Teilnahme an einem meiner ersten Aphoristikertreffen in Hattingen kennen und empfand sie als eine sehr warmherzige Frau mit sehr viel Lebenserfahrung. Sie war sehr stolz darauf, trotz ihrer einfachen Herkunft diese Fülle an Aphorismen, die oftmals und in vielen verschiedenen Zeitschriften zitiert wurden, niedergeschrieben zu haben.

Auch ich bin stolz darauf, ihre Weisheiten auf meiner Internetseite führen zu dürfen.

Von ihrem Tod am 24. April 2019 erfuhr ich erst kürzlich. Mein Mitgefühl gilt ihren Angehörigen, denen ich mein besonderes Beileid ausspreche!
.

Zitante 24.06.2019, 00.10| (4/3) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Katharina Eisenlöffel, in memoriam, Tagesspruch, 20190624, Du spürst nicht den Schmerz des Anderen,

*Heute*, 24.06.2019

Geburtstag haben

* 1651: Juan de la Cruz (Johannes vom Kreuz) († 1695)
* 1663: Jean-Baptiste Massillion († 1742)
* 1687: Johann Albrecht Bengel († 1752)
* 1755: Anacharsis Cloots († 1794)
* 1813: Henry Ward Beecher († 1887)
* 1838: Gustav Schmoller († 1917)
* 1842: Ambrose Gwinnett Bierce († 1914)

Namenstag haben

Dietger, Friso, Johannes (John, Jens, Hannes),
Reingard, Rotraud (Rotrud), Theodulf

Bauernweisheit/Wetterregel

Johanni trocken und warm,
macht den Bauern nicht arm.

Welt-/Gedenk-/Aktions-/Feiertag

»Johannistag«
(Hochfest der Geburt Johannes' des Täufers)
(siehe auch: »weiterer Wikipedia-Beitrag dazu«)

»Ende der Spargelsaison«
(eine empfehlenswerte Seite zum Thema Spargel allgemein mit vielen Links zu Wissenswertem dazu)

Zitante zwitschert

»hier«

Zitantes Newsletter online

»hier«

Das Zitat des Tages auf ORF-Teletext

Ein Tagesspruch von *Michael Rumpf*
wird heute auf der »ORF-Teletextseite« gezeigt.

Zum Nachlesen

»alle Beiträge vom 24.06.2016«
»alle Beiträge vom 24.06.2017«
»alle Beiträge vom 24.06.2018«

Zitante 24.06.2019, 00.05| PL | einsortiert in: Heute | Tags: Heute, 0624,

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2019
<<< November >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    010203
04050607080910
11121314151617
18192021222324
252627282930 
Letzte Kommentare
Quer:
Das versuche ich doch die ganze Zeit, leider
...mehr
Marianne:
Danke, liebe Christa, das wünsche ich dir auc
...mehr
Marianne:
Auch Brücken von unseren Regierenden zum Volk
...mehr
B.S.:
Es gibt sie aber auch, die Menschen die dafür
...mehr
Anne P.-D.:
Jetzt lese ich gerade, dass die Katharina Ei
...mehr
Anne P.-D.:
Wie wichtig die Brücke zum anderen Ufer oder
...mehr
Monika:
Das nennt sich Schwarm - "Intelligenz"...MfG
...mehr
Zitante Christa:
Auch ich kann die Stille in der Natur sehr ge
...mehr
Marianne:
Oasen der Ruhe in der Natur sind Balsam für m
...mehr
Anne P.-D.:
Diese Stille ist ganz wichtig, um dann mit me
...mehr
Achtung!
Diese Seite unterliegt dem Urheberrecht.
Es ist deshalb nicht erlaubt,
ohne meine Zustimmung
Beiträge zu kopieren und
anderweitig zu veröffentlichen.
Kontakt: siehe Impressum