*Sonntagsantwort Nr. 6*

(Ein Projekt von »Sandra« und mir)

Meine Frage vom 24.03.2019 lautete: »Was erwartest Du/wünschst Du Dir für Deine Zukunft?«

Allem voran wünsche ich mir natürlich Gesundheit (wer nicht?). Wobei ich wesentlich mehr Angst vor einer Demenz als vor einer organischen Erkrankung habe.

Die Gesundheit brauche ich, um noch eine möglichst lange Zeit mit meinem Liebsten verbringen zu können. Die Zeit seit unserem Kennenlernen ist die schönste meines Lebens. Mit ihm möchte ich nämlich auch noch einige Reisen unternehmen, wobei wir beide auf einen möglichst "sanften" Tourismus setzen: Keine Flug- und Kreuzfahrtreisen auf Riesendampfern. Wir bleiben entweder hier im Lande oder aber reisen innerhalb Europas, möglichst in Nachbarländer – das ist uns weit genug. Das (neben vielen anderen Maßnahmen) ist ein kleiner Beitrag zur Schonung von Umwelt und Natur. Das liegt mir sehr am Herzen.

Ich würde mir wünschen, noch möglichst lange virtuell präsent sein zu dürfen. Das ist m.E. bei der rasanten technischen Entwicklung nicht selbstverständlich; bei jedem Update einer Hard- oder Software stellt sich mir die Frage: Wirst Du das noch schaffen?

Und, parallel dazu, die Befürchtung: Wohin führt diese Entwicklung? Wie, warum und von wem wirst Du mittlerweile 'überwacht'? Sind die vielen Maßnahmen, die ich zum Selbstschutz ergreife, überhaupt ausreichend bzw. effektiv?

Das Internet war, als ich zu Anfang damit Kontakt hatte, ein so schöner Ort. Es wurden Kontakte geknüpft, die nachher auch im realen Leben fortgesetzt wurden – das bröckelt mehr und mehr. Auch andere Entwicklungen, die ich im www beobachte, werden immer aggressiver, intoleranter, verständnisloser. Ein sachliches und tolerantes Diskutieren wird immer unwahrscheinlicher. Ich schreibe das der zunehmenden Kommerzialisierung zu; nur das, was man zu Geld machen kann, ist wichtig. Datensammeln um jeden Preis, Privatsphäre adé...

Privat und werbefrei geführte Internetseiten sind mir deshalb immer angenehmer. Ich wünschte mir mehr davon!

Ich bin nun gespannt auf Sandras Frage für den kommenden Sonntag und wünsche allen LeserInnen, daß sie auf keinen Aprilscherz reinfallen,
bis bald!

Nachtrag: Sandras Frage für den kommenden Sonntag lautet:
Welches Buch hast du zuletzt gelesen?

»alle bisherigen Beiträge zu diesem Projekt«
.
.

Zitante 31.03.2019, 20.00| (3/3) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Freizeit, Sonntagsantwort,

Das Wort Einbildung
ist leichter zu definieren als das Wort Bildung.

(aus: »Bagatellen« – eine Aphorismen-Anthologie)
~ © Robert Muthmann ~
deutscher Journalist, Rechtsanwalt und Schriftsteller, * 1922

Zitante 31.03.2019, 18.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Robert Muthmann

Was wir dringend brauchen:
Fastentage für Machthungrige.

(aus: »Der Aphorismus im Rheinland« – eine Anthologie)
~ © Jürgen Wilbert ~
deutscher Literat und Aphoristiker, *1945

Zitante 31.03.2019, 16.00| (2/2) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Jürgen Wilbert

Da mir Gott ein fröhliches Herz gegeben hat,
wird er mir schon verzeihen,
wenn ich ihm fröhlich diene.

(zugeschrieben)
~ Joseph Haydn ~
österreichischer Komponist zur Zeit der Wiener Klassik; 1732-1809

Zitante 31.03.2019, 14.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Joseph Haydn

Nur ein schlechtes Gewissen
ist auch ein gutes Gewissen.

(aus: »Neue deutsche Aphorismen« – eine Anthologie)
~ © Felix Renner ~
Schweizer Jurist, Journalist und Aphoristiker, * 1935

Zitante 31.03.2019, 12.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Felix Renner

Die Klarheit und Deutlichkeit unserer Begriffe
ist das Merkmal ihrer Wahrheit.

(aus seinen Werken)
~ René Descartes ~, latinisiert Renatus Cartesius
französischer Philosoph, Mathematiker und Naturwissenschaftler; 1596-1650

Zitante 31.03.2019, 10.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: René Descartes

Man legt die Beichte ab,
nicht die Sünden!

(aus: »Neue deutsche Aphorismen« – eine Anthologie)
~ © Gerhard Uhlenbruck ~
deutscher Immunologe und Aphoristiker, * 1929

Zitante 31.03.2019, 08.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Gerhard Uhlenbruck

Alles, was man tun muß, ist,
die richtige Taste zum richtigen Zeitpunkt zu treffen.

(zugeschrieben)
~ Johann Sebastian Bach ~
deutscher Komponist sowie Orgel- und Klaviervirtuose des Barock; 1685-1750

(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Bildquelle: bici/pixabay.com (Link führt zum Originalbild) / Lizenz: Pixabay

Zitante 31.03.2019, 00.10| (4/4) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Johann Sebastian Bach, Tagesspruch, 20190331,

*Heute*, 31.03.2019

Geburtstag haben

* 1596: René Descartes († 1650)
* 1685: Johann Sebastian Bach († 1750)
* 1732: Joseph Haydn († 1809)

Aktualisierte bzw. neu aufgenommene Autoren

* 1935: Felix Renner

Namenstag haben

Achaz, Amos, Benjamin (Ben), Cornelia (Conny, Cora, Kornelia, Nelly),
Goswin, Guido (Goido), Heinrich, Klemens, Nelly

Bauernweisheit/Wetterregel

Viel Sonne um Sankt Goswins Tag,
ein strenger Winter kommen mag.

Welt-/Gedenk-/Aktions-/Feiertag

»Beginn der Sommerzeit«
(die Uhr wird von 2:00 auf 3:00 Uhr umgestellt)

»Internationaler Tag des Datenbackups« (World Backup Day)
(seit 2011, angeblich eingeführt vom IT-ler Ismal Jadun, soll auf die Wichtigkeit der Datensicherung hinweisen)

»Tag des Bunsenbrenners (Bunsen burner day)«
(zu Ehren des Erfinders Robert Wilhelm Bunsen, geb. 30. oder 31.03.1811 in Göttingen)

Zitante zwitschert

»hier«

Zitantes Newsletter online

»hier«

Das Zitat des Tages auf ORF-Teletext

Ein Tagesspruch von *(Johann) Heinrich (Daniel) Zschokke*
wird heute auf der »ORF-Teletextseite« gezeigt.

Zum Nachlesen

»alle Beiträge vom 31.03.2016«
»alle Beiträge vom 31.03.2017«
»alle Beiträge vom 31.03.2018«

Zitante 31.03.2019, 00.05| PL | einsortiert in: Heute | Tags: Heute

Wenn die Vernunft einschläft,
erwachen die Dämonen.

(zugeschrieben)
~ Francisco José de Goya y Lucientes ~
spanischer Maler und Grafiker des ausgehenden 18. und frühen 19. Jahrhunderts; 1746-1828

Zitante 30.03.2019, 18.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Francisco de Goya

Absolute Nihilisten
sind verkappte Totalisten.

(aus: »Divertimenti« – Wortspiele, Sprachspiele, Gedankenspiele)
~ © Ulrich Erckenbrecht ~, auch: Hans Ritz
deutscher Aphoristiker und Autor, * 1947

Zitante 30.03.2019, 16.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Ulrich Erckenbrecht

Und gerade dadurch, dass man sich irrt,
findet man manchmal den Weg.

(zugeschrieben)
~ Vincent Willem van Gogh ~
niederländischer Maler und Graphiker; 1853-1890

Zitante 30.03.2019, 14.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Vincent van Gogh

Auch der internationalste Gerichtshof
kann nicht die Gerechtigkeit bieten,
wonach die Menschheit verlangt.

(aus: »Ansichten und Einsichten« – Aphorismen)
~ © Wilhelm Schwöbel ~
deutscher Zoologe und Aphoristiker, 1920-2008

Zitante 30.03.2019, 12.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Wilhelm Schwöbel

Der Verstand
verdient mehr Vertrauen als das Auge.

(zugeschrieben)
~ Moses Maimonides ~, eigentlich Mosche ben Maimon
Philosoph, Rechtsgelehrter und Arzt, gilt als bedeutender Gelehrter des Mittelalters und einer der bedeutendsten jüdischen Gelehrten aller Zeiten; um 1135-1204

Zitante 30.03.2019, 10.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Moses Maimonides

Je sauberer eine Weste ist,
desto empfindlicher ist sie gegen Flecken.

(aus: »WeltAnschauung« – Aphorismen & Definitionen)
~ © Rupert Schützbach ~
deutscher Dipl.-Finanzwirt, Zöllner i.R. und Schriftsteller, * 1933

Zitante 30.03.2019, 08.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Rupert Schützbach

Der Haß, der Neid, das Geld:
wie gut sie hetzen können!

(aus seinen Werken)
~ Paul Marie Verlaine ~
französischer Lyriker des Symbolismus; 1844-1896

(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Zitante 30.03.2019, 00.10| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Paul Verlaine, Tagesspruch, 20190330,

*Heute*, 30.03.2019

Geburtstag haben

* 1135: Moses Maimonides († 1204)
* 1746: Francisco de Goya († 1828)
* 1818: Friedrich Wilhelm Raiffeisen († 18888)
* 1844: Paul Verlaine († 1896)
* 1853: Vincent van Gogh († 1890)

Namenstag haben

Amadeus, Angela, Armand, Die(t)mut,
Dodo, Guido, Maria, Quirin, Roswitha

Bauernweisheit/Wetterregel

Wenn der März mait,
märzt der Mai.

Welt-/Gedenk-/Aktions-/Feiertag

»Earth Hour«
(jährlicher Aktionstag; Aufruf, 1 Stunde (zwischen 20:30 und 21:30) das Licht auszumachen als globale Volksabstimmung für den Klimaschutz; Motto 2019: "Für einen lebendigen Planeten")

»Indiebookday«
(seit 2013; soll die Indiebookverlage würdigen und dazu aufrufen, sich ein solch verlegtes Buch zu kaufen)

»Tag des Bleistifts (National Pencil Day)«
(am 30.03.1858 erhielt der US-Amerikaner Hymen L. Lipman (1817–1893) das US-Patent für einen Bleistift mit einem am Stiftende befestigten Radiergummi)
(siehe auch: »englische Seite dazu«)

»Tag des Bodens«
(Gedenk- und Protesttag in Israel und den Palästinensischen Autonomiegebieten; die an diesem Tag stattfindenden Protestveranstaltungen enden oftmals gewalttätig)

»Mache einen Spaziergang im Park-Tag«
(Gründungsdatum und Initiator nicht bekannt; soll dazu aufrufen, einen ausgiebigen Parkspaziergang zum Abbau von Stress und Förderung der Gesundheit zu machen)

Zitante zwitschert

»hier«

Zitantes Newsletter online

»hier«

Das Zitat des Tages auf ORF-Teletext

Ein Tagesspruch von *Adolf Glaßbrenner*
wird heute auf der »ORF-Teletextseite« gezeigt.

Zum Nachlesen

»alle Beiträge vom 30.03.2016«
»alle Beiträge vom 30.03.2017«
»alle Beiträge vom 30.03.2018«

Zitante 30.03.2019, 00.05| PL | einsortiert in: Heute | Tags: Heute

Die einfachsten Ideen sind fast immer diejenigen,
welche sich dem menschlichen Geiste zuletzt darbieten.

(zugeschrieben)
~ Pierre-Simon (Marquis de) Laplace ~
französischer Mathematiker, Physiker und Astronom; 1749-1827

Zitante 29.03.2019, 18.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Pierre-Simon Laplace

Die Pressefreiheit ist
der Waffenschein des Revolverblattes.

(aus: »Aus aller Herzen Länder« – Aphorismen)
~ © Rupert Schützbach ~
deutscher Dipl.-Finanzwirt, Zöllner i.R. und Schriftsteller, * 1933

Zitante 29.03.2019, 16.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Rupert Schützbach

Es ist eine feststehende Erfahrung, daß die Achtung und Wertschätzung der Frau
zu allen Zeiten und bei allen Völkern fast gleichen Schritt hielt
mit dem Kulturfortschritt überhaupt, und daß der Bildungsstandpunkt
einer Zeitepoche eines Volkes, einer Klasse, ja eines einzelnen Menschen
nach dem Maße der Achtung und Wertschätzung bemessen werden kann,
welche der Frau erwiesen wird.

(aus seinen Werken)
~ (Friedrich Karl Christian) Ludwig Büchner ~, Pseudonym: Karl Ludwig
deutscher Arzt, Naturwissenschaftler und Philosoph; 1824-1899

Zitante 29.03.2019, 14.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Ludwig Büchner

Alle wollen nur mein Bestes,
aber nicht dafür zahlen.

(aus: »Aphorismen zur Binsenweisheit von morgen« – Philosophische Formelsammlung)
~ © Rolf Friedrich Schuett ~
deutscher Schriftsteller und Aphoristiker, * 1941

Zitante 29.03.2019, 12.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Rolf Friedrich Schuett

Demuth ziemet dem Menschen allein nur gegen die Götter;
Gegen Tyrannen ist sie schimpflicher Menschentribut.

(aus seinen Werken)
~ Johann Karl August Musäus ~
deutscher Philologe, Schriftsteller und Literaturkritiker der Aufklärung, bekannt als Märchensammler und Erzähler; 1735-1787

Zitante 29.03.2019, 10.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Johann Karl August Musäus

Kaum haben wir sprechen gelernt
erklärt man uns
was wir alles verschweigen müssen

(aus: »kleine Gewitter«)
~ © Art van Rheyn ~, eigentlich Günter Schneiderath
niederrheinischer Dichter und Aphoristiker, 1939-2005

Zitante 29.03.2019, 08.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Art van Rheyn

Mit Tendenzprozessen
hat die Gerechtigkeit nichts zu schaffen.

(zitiert in: »Leipziger Hochverrathsprozeß« (Bericht über die Verhandlungen gegen Liebknecht, Bebel und Hepner)«)
~ Wilhelm (Philipp Martin Christian Ludwig) Liebknecht ~
deutscher Revolutionär, einer der Gründerväter der Sozialdemokratischen Partei Deutschlands (SPD); 1826-1900

(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Zitante 29.03.2019, 00.10| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Wilhelm Liebknecht, Tagesspruch, 20190329,

*Heute*, 29.03.2019

Geburtstag haben

* 1735: Johann Karl August Musäus († 1787)
* 1779: Christian Heinrich Zeller († 1860)
* 1824: Ludwig Büchner († 1899)
* 1826: Wilhelm Liebknecht († 1900)
* 1885: Deszö von Kosztolányi(† 1936)

* 1939: Art van Rheyn († 2005)

Namenstag haben

Berthold, Claudia, Eustasius,
Helmut (Helmstan, Helmod), Ludo(lf), Wilhelm

Bauernweisheit/Wetterregel

Wie der 29., so der Frühling –
wie der 30., so der Sommer –
wie der 31., so der Herbst.

Welt-/Gedenk-/Aktions-/Feiertag

»Tag des Blendwerks (National Smoke and Mirrors Day)« (englische Seite)
(bezieht sich auf das 1975 erschienene Buch des US-amerikanischen Journalisten und Schriftstellers Jimmy Breslin (How the Good Guys Finally Won: Notes from an Impeachment Summer); es berichtet über den Prozess zum Amtsvergehen von Richard Nixon; "Smoke and Mirror" entspricht in etwa dem deutschen Begriff "Schall und Rauch" )

Zitante zwitschert

»hier«

Zitantes Newsletter online

»hier«

Das Zitat des Tages auf ORF-Teletext

Ein Tagesspruch von *Peter Altenberg*
wird heute auf der »ORF-Teletextseite« gezeigt.

Zum Nachlesen

»alle Beiträge vom 29.03.2016«
»alle Beiträge vom 29.03.2017«
»alle Beiträge vom 29.03.2018«

Zitante 29.03.2019, 00.05| PL | einsortiert in: Heute | Tags: Heute

Die Kinder sind unsere Richter von morgen,
sind die Kritiker unserer Anschauungen und Taten,
sind die Menschen, die in die Welt hinausgehen,
um durch ihre Arbeit neue Lebensformen zu schaffen.

(aus dem Vorwort zu »Interessante Unbekannte«)
~ Maxim Gorki ~, eigentlich: Alexei Maximowitsch Peschkow
russischer Schriftsteller und politischer Aktivist; 1868-1936

Zitante 28.03.2019, 18.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Maxim Gorki

Die Gegenwart beweist
die Vergänglichkeit der Zukunft.

(aus: »Kätzereien«)
~ © Alexander Eilers ~
deutscher Aphoristiker, * 1976

Zitante 28.03.2019, 16.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Alexander Eilers

Um den Frieden zu sichern, muß man Europa organisieren.

(aus seiner »Locarnorede«)
~ Aristide Briand ~
französischer Politiker und Friedensnobelpreisträger; 1862-1932

Zitante 28.03.2019, 14.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Aristide Briand

Eine multikulturelle Gesellschaft
ist nur mit gegenseitiger Toleranz möglich.

(aus: »Warnungen an mich selbst« - Aphorismen)
~ © Harald Schmid ~, auch: Harry Pegas
deutscher Aphoristiker, * 1946

Zitante 28.03.2019, 12.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Harald Schmid

Was am meisten Liebe in euch weckt,
das tut.

(aus ihren Werken)
~ Teresa von Ávila ~, geborene Teresa Sánchez de Cepeda y Ahumada
spanische Karmelitin sowie Mystikerin, Heilige und Kirchenlehrerin; 1515-1582

Zitante 28.03.2019, 10.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Teresa von Ávila

Wer seine Phantasie spielen lässt,
darf sich nicht wundern,
wenn sie schmutzig nach Hause kommt.

(aus: »Zwischen den Zeilen ist unterm Strich« – Aphorismen)
~ © Franz Christoph Schiermeyer ~
deutscher Aphoristiker, * 1952

Zitante 28.03.2019, 08.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: F.C. Schiermeyer

Die Zeit der Reife ist sicherlich das herrlichste Lebensalter,
aber nicht ein Anfang, sondern ein Ergebnis
und viel eher würdige Krönung der Geschichte,
den Antritt und Beginn einer neuen.

(aus: »Über die Wissenschaft und das Leben«)
~ Francesco De Sanctis ~
italienischer Literaturhistoriker und -kritiker; 1817-1883

(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Bildquelle: jplenio/pixabay.com (Link führt zum Originalbild) / Lizenz: Pixabay

Zitante 28.03.2019, 00.10| (2/2) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Francesco De Sanctis, Tagesspruch, 20190328,

*Heute*, 28.03.2019

Geburtstag haben

* 1515: Teresa von Ávila († 1582)
* 1592: Johann Amos Comenius († 1670)
* 1749: Pierre-Simon Laplace († 1827)
* 1762: Johann Gottfried Frey († 1831)
* 1817: Francesco de Sanctis († 1883)
* 1862: Aristide Briand († 1932)
* 1868: Maxim Gorki († 1936)

Namenstag haben

Adelheid (Alida), Gundelinde, Guntram, Hug,
Ingbert (Ingo), Johanna (Janine), Ludiwg, Wilhelm

Bauernweisheit/Wetterregel

Wie die letzten Tage im März,
wird die Herbstzeit allerwärts.

Welt-/Gedenk-/Aktions-/Feiertag

»Boys' Day«
(Aktionstag, an dem Jungen Berufe kennenlernen können, in denen überwiegend Frauen arbeiten)

»Girls' Day«
(Aktionstag, der Mädchen und Frauen motivieren soll, technische und naturwissenschaftliche Berufe zu ergreifen)

»Ehrentag des Unkrauts«
(seit 2003, initiiert von BloggerInnen; soll auf die Umwelt-Nützlichkeit des oft beschimpften Unkrauts aufmerksam machen)

»Österreichischer Vorlesetag«
(seit 2018, soll dazu beitragen, Kindern wieder regelmäßig vorzulesen, um ihre Bildungschancen zu erhöhen)

Zitante zwitschert

»hier«

Zitantes Newsletter online

»hier«

Das Zitat des Tages auf ORF-Teletext

Ein Tagesspruch von *Carl Gottlob Cramer*
wird heute auf der »ORF-Teletextseite« gezeigt.

Zum Nachlesen

»alle Beiträge vom 28.03.2016«
»alle Beiträge vom 28.03.2017«
»alle Beiträge vom 28.03.2018«

Zitante 28.03.2019, 00.05| PL | einsortiert in: Heute | Tags: Heute

Besiegt zu werden: manchmal.
Unterworfen zu werden: niemals.

{Etre vaincu parfois.
Etre soumis jamais.}

(zugeschrieben)
~ Alfred de Vigny ~
französischer Schriftsteller, gehörte zu den französischen Romantikern; 1797-1863

Zitante 27.03.2019, 18.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: *Alfred de Vigny*

Am meisten fürchten wir uns vor Geschehnissen,
deren Eintreffen am unwahrscheinlichsten ist.

(aus einem Manuskript)
~ © Helga Schäferling ~
deutsche Sozialpädagogin , *1957

Zitante 27.03.2019, 16.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Helga Schäferling

Ist nicht unser ästhetischer Sinn
das einzige, wahre Ewige in uns?

(aus: »Betrachtungen«)
~ Sophie (Friederike) Mereau ~, gebürtige Schubart, wiederverheiratete Brentano
Schriftstellerin der deutschen Romantik; 1770-1806

Zitante 27.03.2019, 14.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Sophie Mereau

Neidvoll blickt
die Fähigkeit zu überzeugen
auf die Gabe zu verzaubern.

(aus: »Gedankenfäden« – Aphorismen)
~ © Michael Rumpf ~
deutscher Essayist, * 1948

Zitante 27.03.2019, 12.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Michael Rumpf

Nur der ist frei vom Zwange des Gesetzes,
der in dessen Geiste lebt.

(aus seinen Werken)
~ Franz von Baader ~
deutscher Arzt, Bergbauingenieur und Philosoph; 1765-1841

Zitante 27.03.2019, 10.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Franz von Baader

Natürlich respektiere ich die Willensfreiheit meines Gegenübers.
Er kann mir zustimmen oder schlicht applaudieren.

(aus: »Keine Zeile ohne meinen Anwalt« – Sprüche, nichts als Sprüche)
~ © Hermann Rosenkranz ~
deutscher Jurist und Aphoristiker; *1932

Zitante 27.03.2019, 08.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Hermann Rosenkranz

Der Ernst ist das Mittelmäßige
und das Mittelmäßige ist das Schlechteste,
denn es ist langweilig.

(aus: »Komischer Volkskalender für 1849«)
~ Adolf Glaßbrenner ~, eigentlich: Georg Adolph Theodor Glaßbrenner, Pseudonym: Adolf Brennglas
deutscher Humorist und Satiriker, Vertreter des Berliner Witzes; 1810-1876

(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Zitante 27.03.2019, 00.10| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Adolf Glaßbrenner, Tagesspruch, 20190327,

*Heute*, 27.03.2019

Geburtstag haben

* 1765: Franz von Baader († 1841)
* 1770: Sophie Mereau († 1806)
* 1797: Alfred de Vigny († 1861)
* 1810: Adolf Glaßbrenner († 1876)
* 1863: Henry Royce († 1933)

Namenstag haben

Augusta, Ensfried, Ernst, Frowin, Heimo (Haimo), Rupert (Ruprecht)

Bauernweisheit/Wetterregel

Ist an Rupert der Himmel rein,
so wird er's auch im Juni sein.

Welt-/Gedenk-/Aktions-/Feiertag

»Rupertstag«
(dem heiligen Rupertus gewidmet, der seit Mitte des 7. Jahrhunderts bis 717 Bischof von Worms war)
(siehe auch: »Erklärung im Ökumenischen Heiligenlexikon«)

»Welttag des Theaters«
(seit 1961, initiiert durch das Internationale Theaterinstitut; soll die Bedeutung der Theaterkünste würdigen)
(siehe auch: »Internationale Seite des Welttheatertages « (englischsprachig))

»Document Freedom Day«
(seit 2008, initiiert durch die Free Software Foundation in Europe; wurde eingeführt, um auf die Bedeutung offener Standards hinzuweisen )
(siehe auch: »Homepage der Free Software Foundation«)

Zitante zwitschert

»hier«

Zitantes Newsletter online

»hier«

Das Zitat des Tages auf ORF-Teletext

Ein Tagesspruch von *Ernst Reinhardt*
wird heute auf der »ORF-Teletextseite« gezeigt.

Zum Nachlesen

»alle Beiträge vom 27.03.2016«
»alle Beiträge vom 27.03.2017«
»alle Beiträge vom 27.03.2018«

Zitante 27.03.2019, 00.05| PL | einsortiert in: Heute | Tags: Heute

Denn die Sehnsucht
ist dem Menschen oft lieber
als die Erfüllung.

(aus: »Rembrandt als Erzieher«)
~ Julius Langbehn ~, Beiname: der Rembrandtdeutsche
deutscher Schriftsteller, Kulturkritiker und Philosoph; 1851-1907

Zitante 26.03.2019, 18.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Julius Langbehn

Die Waffen sprechen
wenn der Verstand schweigt

(aus einem Manuskript)
~ © Gerald Dunkl ~
österreichischer Geronto-Psychologe, * 1959

Zitante 26.03.2019, 16.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Gerald Dunkl

Die Liebe zum Profit
beherrscht die ganze Welt.

(aus: »Der Reichtum (Plutus)«)
~ Aristophanes ~
griechischer Komödiendichter; einer der bedeutendsten Vertreter des griechischen Theaters; um 450 bis 380 v. Chr.

Zitante 26.03.2019, 14.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Aristophanes

Hohes Selbstbewusstsein ist
die Folge niedriger Maßstäbe.

(aus: »Wortschatz« – Aphorismen)
~ © Michael Richter ~
deutscher Zeithistoriker, * 1952

Zitante 26.03.2019, 12.00| (4/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Michael Richter

Traue keinem,
der von allen Gutes spricht.

(zugeschrieben)
~ John Churton Collins ~
britischer Essayist, Lektor, Schriftsteller und Kritiker; 1848-1908

Zitante 26.03.2019, 10.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: John Churton Collins

Was für den Einzelnen lohnend,
für die Gesellschaft nützlich
und für die Wirtschaft rentabel wäre,
ist selten das Gleiche.

(aus: »Gedankensprünge« – Aphorismen)
~ © Ernst Reinhardt ~
Schweizer Publizist und Aphoristiker, * 1932

Zitante 26.03.2019, 08.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Ernst Reinhardt

Diese Frivolen sind Schauspielerinnen wie die Forcierten,
und wie diese gehören sie zu denen, welche
das Wort Frauen-Emanzipation in Mißkredit gebracht haben,
und die man daher schlechthin die Emanzipierten nennt.

(aus: »Die Demokratinnen«)
~ Louise (Luise) Otto-Peters ~, Pseudonym: Otto Stern
sozialkritische Schriftstellerin und Frauenrechtlerin, Mitbegründerin der bürgerlichen deutschen Frauenbewegung; 1819-1895

Zitante 26.03.2019, 04.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Luise Otto-Peters

Kaufen und Verkaufen
ist im Grunde unsozial.

{Buying and selling
is essentially antisocial.}

(aus: »Rückblick aus dem Jahr 2000 auf das Jahr 1887 (Looking backward 2000–1887)«)
~ Edward Bellamy ~
amerikanischer Science-Fiction-Autor und Journalist; 1850-1898

Zitante 26.03.2019, 02.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Edward Bellamy

Wunschlosigkeit macht still,
und die Welt wird von selbst recht.

(aus seinen Werken)
~ Laozi ~, auch: Laotse, Lao-Tse, Laudse oder Lao-tzu
legendärer chinesischer Philosoph; soll im 6. Jh. v. Chr. gelebt haben

(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Bildquelle: Kranich17/pixabay.com (Link führt zum Originalbild) / Lizenz: Pixabay

Zitante 26.03.2019, 00.10| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Laozi, Laotse, Tagesspruch, 20190326,

*Heute*, 26.03.2019

Geburtstag haben

* 1789: Wilhelm Hey († 1854)
* 1819: Louise Otto-Peters († 1895)
* 1848: John Churton Collins († 1908)
* 1850: Edward Bellamy († 1898)
* 1851: Julius Langbehn († 1907)

Aktualisierte bzw. neu aufgenommene Autoren

* lebte um 450 bis 380 v. Chr.: Aristophanes

Namenstag haben

Castulus, Felix, Larissa (Lara), Ludger (Liudger),
Manuel (Emanuel, Manuela)

Bauernweisheit/Wetterregel

Ein Märzmonat
keinen Tag wie den anderen hat.

Welt-/Gedenk-/Aktions-/Feiertag

»Purple Day«, auch Lilatag, violetter Tag
(seit 2008, ausgerufen von der Betroffenen Cassidy Megan; soll über Epilepsie aufklären und Menschen die Angst vor den Erkrankten und der Erkrankung nehmen)

Zitante zwitschert

»hier«

Zitantes Newsletter online

»hier«

Das Zitat des Tages auf ORF-Teletext

Ein Tagesspruch mit einem *Irischen Segenswunsch*
wird heute auf der »ORF-Teletextseite« gezeigt.

Zum Nachlesen

»alle Beiträge vom 26.03.2016«
»alle Beiträge vom 26.03.2017«
»alle Beiträge vom 26.03.2018«

Zitante 26.03.2019, 00.05| PL | einsortiert in: Heute | Tags: Heute

Das wird es immer geben.
Da kann man gar nichts machen.
Daraus besteht das Leben.
Hauptsächlich Nebensachen.

(aus: »alle tage ein gedicht« – Immerwährender Kalender)
~ © Frantz Wittkamp ~
deutscher Graphiker, Maler und Autor, * 1943

Zitante 25.03.2019, 18.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Frantz Wittkamp

Ich schätze den klugen Schweiger
höher als den dummen Schwätzer.

(aus einem Manuskript)
~ © Joachim Panten ~, alias karlundemil
deutscher Aphoristiker und Publizist, 1947-2007

Zitante 25.03.2019, 16.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Joachim Panten

Einige Tugenden
sind auch den Dummen gegeben.

(zugeschrieben)
~ Aristippos von Kyrene ~
griechischer antiker Philosoph, Begründer der kyrenaischen Schule und des Hedonismus; um 435-355 v. Chr.

Zitante 25.03.2019, 14.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Aristippos

Kann man etwas erwarten,
das man selbst nicht zu geben vermag?

(von ihrer Homepage »narzissenleuchten.de«)
~ © Else Pannek ~
deutsche Aphoristikerin und Dichterin, 1932-2010

Zitante 25.03.2019, 12.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Else Pannek

Der Eigenliebe entkleidet, werdet Ihr in Freuden
und nicht mit Beschwernis voranschreiten.

(zugeschrieben)
~ Katharina von Siena ~, eigentlich Caterina Benincasa
italienische Mystikerin, geweihte Jungfrau und Kirchenlehrerin, heiliggesprochen; 1347-1380

Zitante 25.03.2019, 10.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Katharina von Siena

Reality-TV:
die ungeschminkte Darstellung
der geschminkten Wirklichkeit.

(aus einem Manuskript)
~ © Wolfgang Mocker ~
deutscher Journalist und Autor; 1954-2009

Zitante 25.03.2019, 08.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Wolfgang Mocker

Die Liebe macht die Herzen weicher
Und offener für jede Pflicht.
An Großgefühl wird jede Seele reicher,
Wenn ihr die Liebe nicht gebricht.

(aus seinen Werken)
~ Christian Friedrich Daniel Schubart ~
deutscher Dichter, Organist, Komponist und Journalist; 1739-1791

Zitante 25.03.2019, 02.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Christian Friedrich Daniel Schubart

Es wird richtig sein, wenn wir sagen,
daß es die Optimisten sind, die die Welt erneuern,
daß alles, was an wirtschaftlicher oder sozialer Reform
überhaupt entsteht, geschaffen wird von derjenigen Art Menschen,
die nicht tot zu machen sind mit ihrem Glauben
an die Menschheit und an den Fortschritt.

(zugeschrieben)
~ Friedrich Naumann ~
evangelischer Theologe, liberaler Politiker und Mitbegründer des Deutschen Werkbunds; 1860-1919

(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Zitante 25.03.2019, 00.10| (1/1) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Friedrich Naumann, Tagesspruch, 20190325,

*Heute*, 25.03.2019

Geburtstag haben

* 1347: Katharina von Siena († 1380)
* 1860: Friedrich Naumann († 1919)

Aktualisierte bzw. neu aufgenommene Autoren

* 435 v. Chr.: Aristippos († 355 v. Chr.)

Namenstag haben

Ancilla, Annunziata, Dismas, Humbert, Isaak, Judith (Jutta),
Lucia (Lucienne, Lucille), Maria Rosa, Prokop

Bauernweisheit/Wetterregel

An Mariä Verkündigung
kommen die Schwalben wiederum.

Welt-/Gedenk-/Aktions-/Feiertag

»Verkündigung des Herrn«, auch: Mariä Verkündigung
(Fest, das in vielen Konfessionen gefeiert wird; es bezeichnet das im Lukasevangelium geschilderte Ereignis der Verkündigung durch den Engel Gabriel, dass die Jungfrau Maria den Sohn Gottes vom Heiligen Geist empfangen und ihn gebären werde)
(siehe auch: »Beschreibung im Heiligenlexikon«)

»Ständiges Mahnmal für die Opfer der Sklaverei und des transatlantischen Sklavenhandels und Wahrung ihres Gedenkens« UNO-Resolution, pdf-Datei
(seit 2008, soll bewußt machen, daß sich derzeit immer noch schätzungsweise 21 Millionen Menschen in sklavereiähnlichen Arbeitsverhältnissen befinden)
(siehe auch: »Internetseite der Bundeszentrale für politische Bildung«)

»Internationaler Tag der Solidarität mit inhaftierten und vermissten Mitarbeitern« (International Day of Solidarity with Detained and Missing Staff Members) (UNO, englische Seite)
(erinnert an die Entführung des UN Mitarbeiters Alec Collett am 25. März 1985, der im Nahen Osten arbeitete und 2009 tot aufgefunden wurde; soll auf die Bedrohungen und Risiken aufmerksam machen, denen die Mitarbeiter der UN sowie anderer Organisationen während ihrer Arbeit ausgesetzt sind)

Zitante zwitschert

»hier«

Zitantes Newsletter online

»hier«

Das Zitat des Tages auf ORF-Teletext

Ein Tagesspruch von *Edward John Poynter*
wird heute auf der »ORF-Teletextseite« gezeigt.

Zum Nachlesen

»alle Beiträge vom 25.03.2016«
»alle Beiträge vom 25.03.2017«
»alle Beiträge vom 25.03.2018«

Zitante 25.03.2019, 00.05| PL | einsortiert in: Heute | Tags: Heute

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2019
<<< Juni >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
     0102
03040506070809
10111213141516
17181920212223
24252627282930

Letzte Kommentare
O. Fee:
Die Kunst ist eine Lüge, aber einem guten Kün
...mehr
Gudrun Zydek:
Na, das nenne ich eine "interessante" Auffass
...mehr
Ocean:
Liebe Christa,du hast Heinz Erhardt live gese
...mehr
Helga Sievert-Rathjens:
Mir gehts wie dir. Tragödien sind mein Ding -
...mehr
Helga Sievert-Rathjens:
Diesen Rat versuche ich täglich umzusetzen, m
...mehr
Marianne:
Sehr schön ausgedrückt!Liebe Sonntagsgrüße vo
...mehr
Marianne:
Spruch und Bild lassen die Lachfalten tanzen:
...mehr
Marianne:
Kinder leben uns diese Kreativität vor, welch
...mehr
Gudrun Kropp:
Auf die Plätze fertig ... rutsch ...
...mehr
Mirko Gramatica:
"Ein Stein der Weisen"
...mehr
Achtung!
Diese Seite unterliegt dem Urheberrecht.
Es ist deshalb nicht erlaubt,
ohne meine Zustimmung
Beiträge zu kopieren und
anderweitig zu veröffentlichen.
Kontakt: siehe Impressum