Herzlich willkommen auf zitante.de


Phaedrus, Spruch des Tages zum 27.11.2020

Der Erfolg von Schuften
lockt noch mehr Schufte an.

{Successus improborum
plures allicit.}

(aus: »Fabeln II, III. Aesopus ad Quendam de Successu Improborum«)
~ Gaius Iulius Phaedrus ~, auch: Phaeder
römischer Fabeldichter zu Zeiten von Kaiser Augustus, Tiberius, Caligula, Claudius und Nero; lebte um 20 v. Chr. bis 60 n. Chr.

Zitante 27.11.2020, 00.10| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Phaedrus, Tagesspruch, 20201127,

*Heute*, 27.11.202ß

Geburtstag haben

* 1635: Françoise d'Aubigné, Marquise de Maintenon († 1719)
* 1754: Georg Forster († 1794)
* 1798: Franz Wüllner († 1842)

Aktualisierte bzw. neu aufgenommene Autoren

lebte um 430 bis 355 v. Chr.: Xenophon
* lebte um 1170 bis 1230: Walther von der Vogelweide

Namenstag haben

Bilhild (Brunhild), Gaston, Jakob, Modest(us),
Odette (Oda, Uta), Virgil, Vitus

Bauernweisheit/Wetterregel

Friert es hart auf Virgilius,
im März noch viel Kälte kommen muss.

Zitante zwitschert

»hier«

Zitantes Newsletter online

»hier«

Das Zitat des Tages auf ORF-Teletext

»ORF-Teletextseite«

Zum Nachlesen

»alle Beiträge vom 27.11.2015«
»alle Beiträge vom 27.11.2016«
»alle Beiträge vom 27.11.2017«
»alle Beiträge vom 27.11.2018«
»alle Beiträge vom 27.11.2019«

Zitante 27.11.2020, 00.05| PL | einsortiert in: Heute | Tags: Heute

Alltägliches, 26.11.2020

das Erfreulichste
morgen, 27.11.2020, zwischen 09h00 und 11h00, erfährt die Zitantenseite gemäß einem lang gehegten und geplanten Wunsch ein Update; es wird sich für die LeserInnen dies und das ändern, mehr aber für mich; das Wochenende werde ich nutzen, um mich mit den neuen Funktionen vertraut zu machen...

Wort(e) des Tages:
Geplante Obsolenz

gegessen:
Gemüsepfanne (Rest von vorgestern)

gedacht:
das wird ein anstrengendes Wochenende

gefreut:
über die Nachricht, daß ich eine Box mit 5 Hörbüchern von Alfred Bodenheimer (Rabbi Klein ermittelt) ausgeliehen bekomme; die ersten beiden Bücher hatte ich schon vor einiger Zeit gehört und ich fand sie total genial, werde sie aber nochmal neu auflegen, damit ich wieder rein komme, um die nächsten 3 Folgen besser nachvollziehen zu können...

festgestellt:
Ungeduld ist eine Eigenschaft, die sich oftmals negativ auswirken kann

gehört:
mp3-Player: Eva Almstädt: Pia Korittki-11a_Eisige Wahrheit (fortgeführt und beendet); die Sprecherin hat mich diesmal etwas (aber wirklich nur hinsichtlich Dialekte) enttäuscht

geärgert:
sehr heute; wenn ein Projekt, in das man mehrere Stunden Zeit (und auch Geld) investiert hat, mit einem lapidaren Hinweis des Partners (ich will nicht mehr, weil es nicht so ist, wie ich es haben will) weggebügelt wird und deshalb noch einmal mit mehreren Stunden Zeit zur Bereinigung verbunden ist...

bewegt:
Ergometer: 3 x 30 Minuten
Draußen: einkaufen, ca. 1 km gelaufen und dann die Ware 2 Etagen hochgeschleppt

Kontakte (in echt):
die Mit-Einkäufer und Kassiererin im Discounter
.

Zitante 26.11.2020, 22.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Freizeit | Tags: Privat, Freizeit, Alltägliches,

Ovid

Eine Gesinnung, die sich des Rechten bewusst ist,
lacht über die Lügen des Gerüchts.

{Conscia mens recti famae
mendacia ridet.}

(aus dem Festtagskalender [Fasti])
~ Ovid ~, eigentlich Publius Ovidius Naso
antiker Versdichter, zählt neben Horaz und Vergil zum Kanon der drei großen Poeten der klassischen Epoche; 43 v. Chr.-17 n. Chr.

Zitante 26.11.2020, 18.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Ovid

Hermann Rosenkranz

Das Marginale,
gegen seinen Willen ins Zentrum gerückt,
leidet unter Heimweh.
"Wann kommt endlich der erlösende Rand in Sicht?"

(aus: »Der Sarkast und der Regenbogen« – Nachtrag aus Lakonia)
~ © Hermann Rosenkranz ~
deutscher Jurist und Aphoristiker; 1932-2020

Zitante 26.11.2020, 14.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Hermann Rosenkranz

Josh Billings

Liebe schaut durch ein Teleskop,
die Eifersucht durch das Mikroskop.

{Love looks through a telescope;
envy, through a microscope.}

(aus: »Everybody's Friend, Or Josh Billing's Encyclopedia and Proverbial Philosophy of Wit and Humor [1874]«)
~ Josh Billings ~, eigentlich Henry Wheeler Shaw
US-amerikanischer Schriftsteller; 1818-1885

Zitante 26.11.2020, 10.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Josh Billings

Ulrich H. Rose, Spruch des Tages zum 26.11.2020

Glück ist
Bewusstsein und Unterbewusstsein
in Einklang zu bringen.

(aus einem Manuskript)
~ © Ulrich H. Rose ~
deutscher Chemotechniker und Philosoph aus sich heraus, * 1951

Bildquelle: nnoeki/pixabay.com (Link führt zum Originalbild) / Lizenz: Pixabay

Zitante 26.11.2020, 00.10| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Ulrich H. Rose, Tagesspruch, 20201126,

*Heute*, 26.11.2020

Geburtstag haben

* 1731: William Cowper († 1800)
* 1814: Louise Franziska Aston († 1871)
* 1849: Hermann Oeser († 1912)

Aktualisierte bzw. neu aufgenommene Autoren

* lebte um 570 bis 510 v. Chr.: Pythagoras von Samos

Namenstag haben

Adalbert (Albert), Anna-Elisabeth (Anneliese), Delfina (Delphine),
Ida, Konrad, Leon(h)ard, Niko(n)

Bauernweisheit/Wetterregel

Der Konrad und auch die Kathrein (25.11.),
die knien sich bald in den Dreck hinein.

Zitante zwitschert

»hier«

Zitantes Newsletter online

»hier«

Das Zitat des Tages auf ORF-Teletext

Ein Tagesspruch von *Gustav (Ernst) Stresemann*
wird heute auf der »ORF-Teletextseite« gezeigt.

Zum Nachlesen

»alle Beiträge vom 26.11.2015«
»alle Beiträge vom 26.11.2016«
»alle Beiträge vom 26.11.2017«
»alle Beiträge vom 26.11.2018«
»alle Beiträge vom 26.11.2019«

Zitante 26.11.2020, 00.05| PL | einsortiert in: Heute | Tags: Heute

Alltägliches, 25.11.2020

Wort(e) des Tages:
Komfortzone

festgestellt:
mein Smartphone stammt aus dem Jahr 2014 (und entsprach wahrscheinlich damals schon nicht mehr dem aller-neusten Stand der Technik) und basiert auf dem Android-System KitKat 4.4.2; das mußte ich heute mal recherchieren

getan:
Sicherung des PC-Systems (also: nicht der Daten, denn das passiert täglich!) auf eine eigene, externe Festplatte

gegessen:
frisch gekochte Kürbissuppe mit 1 Brötchen (mittags) und ohne Brötchen (abends)

gefreut:
über einen gut funktionierenden (haus)nachbarschaftlichen Kontakt

gehört:
mp3-Player, gestartet: Eva Almstädt: Pia Korittki-11a_Eisige Wahrheit (ein "gemütlicher" Kurzkrimi)

bewegt:
Ergometer: 2 x 30 und 2 x 20 Minuten
Draußen: gar nicht

Kontakte (in echt):
• der Liebste, der sich die Kürbissuppe nicht entgehen lassen wollte und dafür knusprige Brötchen mitbrachte
• der Monteur, der die Wasseruhren austauschen mußte, weil die Eichfrist abgelaufen war
.

Zitante 25.11.2020, 22.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Freizeit | Tags: Privat, Freizeit, Alltägliches,

Edith Tries

Lärm und Hektik übertönen
meine innere Stimme,
die zaghaft um Gehör bittet.
Ich wünsche mir mehr Gelassenheit!

(aus einem Manuskript)
~ © Edith Tries ~
deutsche Autorin, *1952

Zitante 25.11.2020, 18.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Edith Tries

Petrus Abaelardus

Man muss wissen, daß Stoff und Form
immer miteinander verbunden zugleich existieren,
daß die Vernunft des Geistes aber die Kraft hat,
bald nur den Stoff für sich, bald nur die Form,
bald beide verbunden zu betrachten.

(aus: »Logica ingredientibus«)
~ Petrus Abaelardus ~, eigentlich: Pierre Abaillard, auch: Pierre Abélard, Peter Abälard
französischer Philosoph des Mittelalters und bedeutender Vertreter der Frühscholastik; 1079-1142

Zitante 25.11.2020, 14.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Petrus Abaelardus

Rainer Kaune

Grundgebote der Mitmenschlichkeit:
Nütze, helfe und erfreue!
Anders gesagt: Sei nicht lieblos!

(aus einem Manuskript)
~ © Rainer Kaune ~, Pseudonym: Heinrich Berger
Autor, Rezitator, Vortragsredner, * 1945

Zitante 25.11.2020, 10.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Rainer Kaune

Oscar Wilde, Spruch des Tages zum 25.11.2020

In Amerika regiert der Präsident für vier Jahre
und der Journalismus für immer und ewig.

{In America the President reigns for four years,
and Journalism governs for ever and ever.}

(aus: »Die Seele des Menschen unter dem Sozialismus (The Soul of Man Under Socialism [1891]«)
~ Oscar Wilde ~, eigentlich Oscar Fingal O' Flahertie Wills Wilde
irischer Lyriker, Romanautor, Dramatiker und Kritiker, einer der bekanntesten und – im Viktorianischen England – auch umstrittensten Schriftsteller seiner Zeit; 1854-1900

Zitante 25.11.2020, 00.10| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Oscar Wilde, Tagesspruch, 20201125,

*Heute*, 25.11.202ß

Geburtstag haben

* 1697: Gerhard Tersteegen († 1769)
* 1738: Thomas Abbt († 1766)
* 1835: Andrew Carnegie († 1919)
* 1858: Alfred Capus († 1922)
* 1872: Robert de Flers († 1927)
* 1876: Joseph Anton Schneiderfranken, auch: Bô Yin Râ († 1943)
* 1878: Georg Kaiser († 1945)

Namenstag haben

Bernold, Egbert, Elisabeth (Elsbeth),
Katharina (Kathrin, Kathrein, Katja, Käthe, Karin, Karen, Katinka, Kitty, Kaja) , Margaretha, Niels

Bauernweisheit/Wetterregel

Wie's um Katharina, trüb oder rein,
so wird auch der nächste Februar sein..

Zitante zwitschert

»hier«

Zitantes Newsletter online

»hier«

Das Zitat des Tages auf ORF-Teletext

Ein Tagesspruch von *Ernst Ferstl*
wird heute auf der »ORF-Teletextseite« gezeigt.

Zum Nachlesen

»alle Beiträge vom 25.11.2015«
»alle Beiträge vom 25.11.2016«
»alle Beiträge vom 25.11.2017«
»alle Beiträge vom 25.11.2018«
»alle Beiträge vom 25.11.2019«

Zitante 25.11.2020, 00.05| PL | einsortiert in: Heute | Tags: Heute

Alltägliches, 24.11.2020

korrigiert:
ich habe gestern "Kartoffelpöfferkes" geschrieben; gemeint waren aber die "Kürbispöfferkes"; Kartoffeln sind im Grund-Teig aber auch drin ;-) ; das Rezept ist in Vorbereitung!

Wort(e) des Tages:
toxische Beziehung

gedacht:
auf die Gelegenheit, den morgigen Tagesspruch einzustellen, warte ich schon seit einigen Tagen...

getan:
etwas Hauskram (geflickt, gebügelt)

gegessen:
Gemüsepfanne; das ist ein fast wöchentliches "Muß"; heute Zwiebeln, Frühlingszwiebeln, Möhren, Paprika, Tomaten, Chinakohl (in der Reihenfolge des Landens in der Pfanne)

gefreut:
das Außenthermometer ist angekommen; der Lieferdienst legte es nach dem Klingeln und meinerseitigem Drücken des Türöffners in Parterre auf die Treppenstufen – schade, ich hatte schon am Vormittag vorsorglich den "Schnutenpulli" bereitgelegt und hätte ihm gerne das vorgesehene Trinkgeld gegeben!

gehört:
mp3: Jussi Adler-Olsen: Carl Morck-08_Opfer 2117 (beendet); das waren 18 Stunden sowohl Genuß wie auch Beklemmung; das Ende einerseits befriedigend, weil die "Bösen" nicht ganz ihr Ziel erreichten, aber auch unbefriedigend, weil unglaubwürdig in der Handlung; der zweite Handlungsstrang jedoch gelungen; eine der Protagonistinnen findet zu ihrer früheren Form zurück. Danach nichts neu gestartet, mal sehen, wofür ich mich morgen entscheide

gelesen:
auf der Suche nach einer Quelle zu einem heute veröffentlichten Zitat von Karl (Carl) Julius Weber ein wenig »hier gelesen«

bewegt:
Ergometer: 4 x 30 Minuten
Draußen: gar nicht
.

Zitante 24.11.2020, 22.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Freizeit | Tags: Privat, Freizeit, Alltägliches,

Hippolyte Taine

Man lernt sich drei Wochen lang kennen, liebt sich drei Monate,
streitet sich drei Jahre, duldet sich dreißig Jahre lang –
und die Kinder fangen dann wieder von vorne an.

{On s'étudie trois semaines, on s'aime trois mois,
on se dispute trois ans, on se tolère trente ans
et les enfants recommencent.}

(aus: »Vie et opinions de Frédéric Thomas Graindorge« [1867])
~ Hippolyte Taine ~
französischer Philosoph, Historiker und Kritiker; 1828-1893

Zitante 24.11.2020, 18.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Hippolyte Taine

Klaus Huber

Bisweilen ist
Krank-werden heil-sam.

(von seiner Homepage »klausvomdachsbuckel.de«)
~ © Klaus Huber ~, alias »Klaus vom Dachsbuckel«
deutscher Autor, Textdichter für Chormusik und Auftragsdichter; * 1946

Zitante 24.11.2020, 14.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Klaus Huber

Karl Julius Weber

Viele halten die Unparteilichkeit ihres Herzens
für die ihres Kopfes, und leider!
noch weit mehrere affektiren bloß Herzensgefühle!

(aus seinen Werken)
~ Karl Julius Weber ~
deutscher Schriftsteller und bedeutender Satiriker; 1767-1832

Zitante 24.11.2020, 10.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Karl Julius Weber

Ernst R. Hauschka, Spruch des Tages zum 24.11.2020

Ein verstocktes Herz will
nicht sehen und nicht hören;
es will nur ablehnen.

(aus dem Manuskript »Neue Aphorismen«, Teil 6)
~ © Ernst R. Hauschka ~
deutscher Aphoristiker, Essayist und Bibliothekar, 1926-2012

Bildquelle: wir_sind_klein/pixabay.com (Link führt zum Originalbild) / Lizenz: Pixabay

Zitante 24.11.2020, 00.10| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Ernst R. Hauschka, Tagesspruch, 20201124,

Alltägliches, 23.11.2020

zu den Kartoffelpöfferkes
erhielt ich 3 Mails mit Bitte um Mengenangaben (und Zusatzfragen); warte noch 1-2 Tage ab, dann bekommt jeder eine persönliche Antwortmail !

Wort(e) des Tages:
Doktorproblem

getan:
ganz viel Haushaltskram

gegessen:
Müsli, so'ne Art "Bauernsalat" (mit Knäckebrot)

bestellt:
1 digitales Außenthermometer (weil das ca. 17 Jahre alte, analoge nicht mehr funktioniert)

geärgert:
über die (oftmals sehr undurchsichtigen und unverständlichen) Cookie-Fenster auf Webseiten; der Grund ist m.E., daß man genervt auf "alles akzeptieren" klickt

gehört:
mp3: immer noch: Jussi Adler-Olsen: Carl Morck-08_Opfer 2117 (fortgeführt), bin mittlerweile bei Track 303 von 345, das Ende naht...

bewegt:
Ergometer: 3 x 30 Minuten
draußen: einmal um den Block mit Besuch des Discounters
anstrengende Haushaltsarbeit

Linkempfehlung:
»geniale (Tier)Aufnahmen«

Kontakte (in echt):
der Liebste, Einkaufsmitmenschen
.

Zitante 23.11.2020, 22.00| (1/1) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Freizeit | Tags: Privat, Freizeit, Alltägliches,

Michael Marie Jung

Menschen vor dem Bildschirm entdecken gelegentlich,
dass auch mal Spannendes hinter ihren Rücken passiert.

(aus: »Gedichte und Aphorismen zur Kommunikationsfreude«. Lyrik und Spruchweisheit zur Menschenführung und Persönlichkeitsentwicklung)
~ © Michael Marie Jung ~
deutscher Aphoristiker und Persönlichkeitsbetreuer, * 1942

Zitante 23.11.2020, 18.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Michael Marie Jung

Friedrich von Sallet

Versucht's einmal, und eßt und trinkt Ideen!
Webt sie zum Rock, erbaut euch draus 'ne Zelle!
Vor Frost und Hunger werdet ihr vergehen,
Sammt euren Träumen, ohne das Reelle.

(aus seinem Gedicht »Selbstverleugnung«)
~ Friedrich von Sallet ~
deutscher Schriftsteller, schrieb politische und religionskritische Gedichte und satirische Werke zum Militärwesen; 1812-1843

Zitante 23.11.2020, 14.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Friedrich von Sallet

Else Pannek

Eingeredete Bedürfnisse
füllen fremde Brieftaschen.

(von ihrer Homepage »narzissenleuchten.de«)
~ © Else Pannek ~
deutsche Aphoristikerin und Dichterin, 1932-2010

Zitante 23.11.2020, 10.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Else Pannek, Tagesspruch, 20200527,

Friedrich (Ludwig Georg) von Raumer, Spruch des Tages vom 23.11.2020

Der wahre Staatsmann –
der praktisch Beschauliche und der beschaulich Praktische –
erzeugt, prüft, zügelt, beherrscht die Meinungen.

(zitiert in »Geistige Waffen« [1901])
~ Friedrich (Ludwig Georg) von Raumer ~
deutscher Verwaltungsjurist, Historiker und Politiker; 1781-1873

Zitante 23.11.2020, 00.10| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Friedrich von Raumer, Tagesspruch, 20201123,

*Heute*, 23.11.2010

Geburtstag haben

* 1221: Alfons X. von Kastilien († 1284)
* 1760: François Noël Babeuf († 1797)
* 1804: Franklin Pierce († 1869)
* 1875: Anatoli Wassiljewitsch Lunatscharski († 1933)

* 1945: Walter Ludin
Herzlichen Glückwunsch !

Namenstag haben

Clemens (Klemens), Columban (Kolumban), Detlef (Detlev),
Felicitas (Felicia, Felizitas), Margareta, Trudo

Bauernweisheit/Wetterregel

Sankt Klemens
uns den Winter bringt.

Zitante zwitschert

»hier«

Zitantes Newsletter online

»hier«

Das Zitat des Tages auf ORF-Teletext

Ein Tagesspruch von *Clarence Darrow*
wird heute auf der »ORF-Teletextseite« gezeigt.

Zum Nachlesen

»alle Beiträge vom 23.11.2015«
»alle Beiträge vom 23.11.2016«
»alle Beiträge vom 23.11.2017«
»alle Beiträge vom 23.11.2018«
»alle Beiträge vom 23.11.2019«

Zitante 23.11.2020, 00.05| PL | einsortiert in: Heute | Tags: Heute

Alltägliches, 22.11.2020

Wort(e) des Tages:
moralische Selbsterhöhung

gedacht:
Jahresrückblicke. Bereits in früheren Jahren empfand ich sie, Mitte/Ende November ausgesendet, als verfrüht.
Mehr noch gilt das in diesem Jahr. Ein »Rückblick« kann frühestens am 01.01. des Folgejahres gesendet/bewertet werden.

festgestellt:
eine (wieder in Betrieb genommene) Dunstabzugshaube wirkt. Auch, wenn es nur eine Umlufthaube ist und das gekippte Küchenfenster zum Abzug beiträgt!

getan:
gefroren

gegessen:
die bereits gestern gegessene und für heute vorbereitete Grundlage zu "Kürbispöfferkes" gebacken.
Und weil ich gefragt wurde: die Pöfferkes sind die im Rheinland weit bekannten "Reibekuchen". In diesem Fall mit einem Anteil an Kürbisfleisch. Das sah dann so aus:


Wer wissen möchte, zu welchen Anteilen Kürbis/Kartoffeln/Möhren/Apfel und mit welchen Gewürzen ich sie zubereite: Btte melden!

Und im finalen Zustand:


Ja. Sie müssen un-be-dingt schwimmend im Fett ausgebacken werden. Der luftig-leichte (und vom Liebsten mit einer genialen Vinaigrette zubereitete) Feldsalat ist der passende Kontrast dazu. Ein wenig Schmand kann ich mir dazu allerdings nicht verkneifen ;-)

gehört:
mp3: Jussi Adler-Olsen: Carl Morck-08_Opfer 2117 (fortgeführt und überlegt, ob ich abbrechen soll. Dagegen entschieden, das wäre feige – abgesehen davon, daß ich wissen möchte, wie es ausgeht), bin mittlerweile bei Track 271 von 345)

gelesen:
von dieser aussäglichen Aussage "Ich fühle mich wie Sophie Scholl". Was wurde den heute 22-Jährigen eigentlich über diese Nazi-Widerstandskämpferin gelehrt?

bewegt:
Ergometer: 3 x 30 Minuten. Wie so oft sonntags keinen Drang nach Draußen...

Linkempfehlung:
»Moos-Bilder«
(auch aufgrund eines Kommentars auf dieser Seite…)

Kontakte (in echt):
der Liebste; sonst keinen, aber ich hätte keinen weiteren gewollt (hätte ich geschrieben: "Das reichte mir" wäre es wahrscheinlich falsch verstanden worden!)
.

Zitante 22.11.2020, 22.00| (1/1) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Freizeit | Tags: Privat, Freizeit, Alltägliches,

Nicolas Chamfort

Folgende Gegensätze sollte man vereinen können:
Tugend mit Gleichgültigkeit gegen die öffentliche Meinung,
Arbeitsfreude mit Gleichgültigkeit gegen den Ruhm,
und die Sorge um die Gesundheit mit Gleichgültigkeit gegen das Leben.

{Il faudrait pouvoir unir les contraires,
l'amour de la vertu avec l'indifférence pour l'opinion publique,
le goût du travail avec l'indifférence pour la gloire,
et le soin de sa santé avec l'indifférence pour la vie.]

(aus: »Maximen und Gedanken [Maximes, Pensées, Caractères et Anecdotes]«)
~ Nicolas Chamfort ~, geboren als Sébastien-Roch Nicolas
französischer Schriftsteller in der Zeit der Aufklärung und der Französischen Revolution; 1741-1794

Zitante 22.11.2020, 18.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Nicolas Chamfort

Ulrich H. Rose

Fortschritt ist
nichts anderes als Evolution.

(aus einem Manuskript)
~ © Ulrich H. Rose ~
deutscher Chemotechniker und Philosoph aus sich heraus, * 1951

Zitante 22.11.2020, 14.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Ulrich H. Rose

Justus von Liebig

Die Wissenschaft fängt eigentlich
erst da an interessant zu werden,
wo sie aufhört.

(aus: »Chemische Briefe«)
~ Justus (Freiherr) von Liebig ~
deutscher Chemiker und Universitätsprofessor in Gießen und München; 1803-1873

Zitante 22.11.2020, 10.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Justus Liebig

Jochen Mariss, Spruch des Tages zum 22.11.2020

Diese Blumen sind verzaubert:
sie machen aus Kummer Zuversicht,
sie machen das Schwere leicht und das Trübe klar.
Alltagsgrau wird kunterbunt.
Wünsche werden wahr.

(von der Homepage: grafik-werkstatt.de)
~ © Jochen Mariss ~
deutscher Autor und Fotograf, * 1955

Bildquelle: chulmin1700/pixabay.com (Link führt zum Originalbild) / Lizenz: Pixabay

Zitante 22.11.2020, 00.10| (2/2) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Jochen Mariss, Tagesspruch, 20201122,

*Heute*, 22.11.2020

Geburtstag haben

* 1819: George Eliot, eigentlich Mary Anne Evans († 1880)
* 1850: Georg Dehio († 1932)
* 1859: Paul Desjardins († 1940)
* 1877: Endre Ady († 1919)

Aktualisierte bzw. neu aufgenommene Autoren

* lebte um 116 bis 27 v. Chr.: Marcus Terentius Varro
* 1590: Torquato Accetto († 1640)

Namenstag haben

Cäcilia (Cécile, Cecilia, Celia, Cilla, Lia, Lilli,
Sheila, Silka, Silja) Philemon, Salvator(e)

Bauernweisheit/Wetterregel

War an Simon und Juda (28.10.) kein Wind und Regen da,
dann bringt ihn die Cäcilia.

Zitante zwitschert

»hier«

Zitantes Newsletter online

»hier«

Das Zitat des Tages auf ORF-Teletext

Ein Tagesspruch von *Georg Rollenhagen*
wird heute auf der »ORF-Teletextseite« gezeigt.

Zum Nachlesen

»alle Beiträge vom 22.11.2015«
»alle Beiträge vom 22.11.2016«
»alle Beiträge vom 22.11.2017«
»alle Beiträge vom 22.11.2018«
»alle Beiträge vom 22.11.2019«

Zitante 22.11.2020, 00.05| PL | einsortiert in: Heute | Tags: Heute

Alltägliches, 21.11.2020

gedacht:
Respekt geht anders

getan:
Hörbuchdateien eingepflegt und Verzeichnis aufgeräumt

gegessen:
Kürbispöfferkes mit Feldsalat

gefreut:
daß der Lockdown der Zitantenseite (aufgrund eines Serverausfalls) am Nachmittag wieder beendet war

gehört:
mp3: Jussi Adler-Olsen: Carl Morck-08_Opfer 2117 (fortgeführt; immer wieder Pausen eingelegt, mittlerweile bei Track 230 von 345)

bewegt:
Ergometer: 2 x 30 Minuten

Linkempfehlung:
»geniale (Landschafts)Aufnahmen«

Kontakte (in echt):
der Liebste

Zitante 21.11.2020, 22.00| (3/3) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Freizeit | Tags: Privat, Freizeit, Alltägliches,

Joachim Panten, Spruch des Tages zum 21.11.2020

Der Rücksichtslose weiß,
wo er seine Vorteile findet;
er muß nicht nach ihnen suchen.

(aus einem Manuskript)
~ © Joachim Panten ~, alias karlundemil
deutscher Aphoristiker und Publizist, 1947-2007

Zitante 21.11.2020, 00.10| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Joachim Panten, Tagesspruch, 20201121,

*Heute*, 21.11.202ß

Geburtstag haben

* 1694: Voltaire († 1778)
* 1768: Friedrich (Daniel Ernst) Schleiermacher († 1834)
* 1849: Paul Rée († 1901)
* 1851: Désiré-Joseph Mercier († 1926)
* 1876: Olav Duun († 1939)

Aktualisierte bzw. neu aufgenommene Autoren

* lebte um 454 bis 396 v. Chr.: Thukydides

Namenstag haben

Amalberga (Alma, Amalia, Amélie, Amelina, Amelita, Amy, Elma, Malika),
Gelasius, Manuel, Rufus

Bauernweisheit/Wetterregel

Mariä Opferung (21.11.) klar und hell,
gibt's im Winter Wolfsgebell.

Zitante zwitschert

»hier«

Zitantes Newsletter online

»hier«

Das Zitat des Tages auf ORF-Teletext

Ein Tagesspruch von *Frantz Wittkamp*
wird heute auf der »ORF-Teletextseite« gezeigt.

Zum Nachlesen

»alle Beiträge vom 21.11.2015«
»alle Beiträge vom 21.11.2016«
»alle Beiträge vom 21.11.2017«
»alle Beiträge vom 21.11.2018«
»alle Beiträge vom 21.11.2019«

Zitante 21.11.2020, 00.05| PL | einsortiert in: Heute | Tags: Heute

Alltägliches, 20.11.2020

Wort(e) des Tages:
"unrechtmäßige Tötung"

gedacht:
gibt es eigentlich eine "rechtmäßige Tötung"?
Notwehr? Exekution/Hinrichtung? Tötung auf Verlangen/Sterbehilfe? / Selbsttötung? / Abschalten medizinischer Geräte bei Hirntod?
düstere Gedanken heute...

genervt:
von einem Diensteanbieter, der mich mal versucht, auf dem Festnetz zu erreichen (habe ihn mittlerweile dort blockiert), mal auf der Mobilfunknummer

getan:
einen Elektro-Fachmarkt besucht, dessen Mitarbeiter mir bestätigten, daß es die Leuchte, die ich brauche, (noch) nicht in einer LED-Version gäbe

gegessen:
Müsli; ansonsten auch heute wieder unlustig, aber immerhin: Apfel-Pfannekuchen (mehr Apfel als Teig)

gehört:
mp3: Jussi Adler-Olsen: Carl Morck-08_Opfer 2117 (fortgeführt; immer wieder Pausen eingelegt, bin mittlerweile bei Track 198 von 345)

bewegt:
Ergometer: 2 x 30 Minuten
Draußen: zum Elektromarkt und auf dem Rückweg zum Discounter (ca. 3 km)

gesundheitlich:
besser als gestern

Kontakte (in echt):
Beraterinnen im Elektromarkt, Kassiererin im Discounter
.

Zitante 20.11.2020, 22.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Freizeit | Tags: Privat, Freizeit, Alltägliches,

Jacques Wirion

Routine:
Faulheit in Arbeitskluft.

(aus: »Neue deutsche Aphorismen« – eine Anthologie, Band 2)
~ © Jacques Wirion ~
luxemburgischer Gymnasiallehrer und Aphoristiker, * 1944

Zitante 20.11.2020, 18.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Jacques Wirion

Joseph Roux

Große Enttäuschung ist
die Folge von großer Begeisterung.

{Les grands abattements
suivent les grands enthousiasmes.}

(aus: »Pensées«)
~ Joseph Roux ~
französischer Geistlicher, Poet und Philologe; 1834-1905

Zitante 20.11.2020, 14.00| (1/1) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Joseph Roux

Edith Linvers

Der größte Sieg ist,
im Kampf mit sich selbst zu gewinnen.

(aus: »Im Fallen fliegen lernen« - Aphorismen)
~ © Edith Linvers ~
deutsche Schriftstellerin und Aphoristikerin, * 1940

Zitante 20.11.2020, 10.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Edith Linvers

Diogenes von Sinope, Spruch des Tages zum 20.11.2020

Eine gute Bildung ist
für die Jugend ein Zuchtmittel,
für das Alter ein Trost,
für den Armen Reichtum und
für den Reichen ein Schmuck.

(zitiert von Diogenes Laertius in: Leben und Meinungen berühmter Philosophen)
~ Diogenes von Sinope ~, latinisiert Diogenes Sinopeus
antiker griechischer Philosoph, zählt zur Strömung des Kynismus; um 410 bis 323 v. Chr.

Zitante 20.11.2020, 00.10| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Diogenes von Sinope, Tagesspruch, 20201120,

*Heute*, 20.11.2020

Geburtstag haben

* 1784: Marianne von Willemer († 1860)
* 1802: Wilhelm (Georg Alexander) von Kügelgen († 1867)
* 1858: Selma Lagerlöf († 1940)
* 1876: Rudolf Koch († 1934)

Namenstag haben

Bernward, Edmund, Felix (Felicia), Korbinian (Corvin)

Bauernweisheit/Wetterregel

Novemberregen
schaut dem Winter entgegen.

Zitante zwitschert

»hier«

Zitantes Newsletter online

»hier«

Das Zitat des Tages auf ORF-Teletext

Ein Tagesspruch von *Harald Schmid*
wird heute auf der »ORF-Teletextseite« gezeigt.

Zum Nachlesen

»alle Beiträge vom 20.11.2015«
»alle Beiträge vom 20.11.2016«
»alle Beiträge vom 20.11.2017«
»alle Beiträge vom 20.11.2018«
»alle Beiträge vom 20.11.2019«

Zitante 20.11.2020, 00.05| PL | einsortiert in: Heute | Tags: Heute

Alltägliches, 19.11.2020

gedacht:
(mehrfach): das ist nicht mein Tag, heute...

gesundheitlich:
"summender" Kopf, nachmittags Rückensorgen
(keine Probleme, die Jammern rechtfertigen würden, sondern einfach nur lästig)

Wort(e) des Tages:
ausge-n-erzt

getan:
die Dunstabzugshaube zur Reinigung auseinandergenommen
in einem Hofladen Lebensmittel zum Wochenende eingekauft
Hörbücher in der BIB (meine Kurzform für Bibliothek, also Stadtbücherei) ausgeliehen
im Baumarkt nach Leuchtmitteln gesucht und bei einem Produkt mit dem Hinweis, ich solle doch mal im Internet gucken, verwiesen worden. Ja, diese Neonröhre, die seit Kauf meiner Küche 1997 in der Dunstabzugshaube ihren Dienst getan hat, gibt es noch zu kaufen, allerdings im Baumarkt nicht in einer LED-Version, die ich gerne haben wollte (diese Version wird wirklich zu wenig nachgefragt). Weil die alte Röhre sich erwärmt und damit das gesamte Kräuterregal, das sich oberhalb der Dunstabzugshaube befindet, mit beheizt...

gegessen:
lustlos, nach einiger Überlegung 2 TK-Fischstäbchen mit einer Handvoll geschnippelter und mitgebratener Paprikaschote

geärgert:
ja; beim Rumfummeln mit dem MNS auf dem Parkplatz des Baumarktes meinen Ohrstecker verloren; leider erst zu Hause bemerkt

gefreut:
über die (wirklich sehr freundliche und kompetente) Beratung im Baumarkt

gehört:
• mp3: Jussi Adler-Olsen: Carl Morck-08_Opfer 2117 (fortgeführt; es ist wirklich schwer verdaulich… Obwohl es eine einzelne Geschichte ist, sollte man die vorherigen Bücher zur Serie gehört/gelesen haben, um den Zusammenhang des Kommissariats und seiner Mitarbeiter zu verstehen. Man taucht tief in die Geschichte von Assad, ermittelnder Beamter, ein. Stichwort: Flüchtlingsdrama
• von einer Großtante aus Belgien, die verstorben ist, mit 94 Jahren; die letzten Jahre weilte sie aufgrund einer stark fortgeschrittenen Demenz gedanklich zwar nicht mehr "unter uns", jedoch wir immer noch "bei ihr". Wir alle hätten uns gewünscht, sie hätte früher und befreiter loslassen können

gelesen:
mehrfache und sehr positive Kritiken zum Film zum Arktis-Projekt; ich bin fündig geworden und teile euch den Link zur Mediathek mit:
»ARD-Mediathek; Expedition Arktis«

bewegt:
Ergometer: 2 x 30 Minuten
Draußen: nur ein paar Schritte

Kontakte (in echt):
der Liebste, Baumarkt-Mitarbeiterin, Stadtbücherei-Mitarbeiterin, Hofladen-Kassiererin
.

Zitante 19.11.2020, 22.00| (1/1) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Freizeit | Tags: Privat, Freizeit, Alltägliches,

Novalis

Man ist allein
mit allem, was man liebt.

(aus: »Aphorismen und Fragmente 1798-1800«)
~ Novalis ~, eigentlich Georg Friedrich Philipp Freiherr von Hardenberg
deutscher Schriftsteller der Frühromantik, Philosoph und Bergbauingenieur; 1772-1801

Zitante 19.11.2020, 18.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Novalis

Felix Renner

Was könnte grotesker sein
als der Widerspruch zwischen dem zähen Überlebenswillen des Einzelnen
und der destruktiven und fatalistischen Aussterbenssehnsucht der Menschheit?

(aus: »Erfolgsgesellschaft im Stresstest« – Aphorismen)
~ © Felix Renner ~
Schweizer Jurist, Journalist und Aphoristiker, * 1935

Zitante 19.11.2020, 14.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Felix Renner

Anatole France

Der Traum ist häufig
die Rache der Dinge, die wir verachten,
oder der Vorwurf der Wesen,
um die wir uns nicht kümmern.

(aus: »Die rote Lilie« [Le lys rouge])
~ Anatole France ~, eigentlich François Anatole Thibault
französischer Schriftsteller und Literaturnobelpreisträger von 1921; 1844-1924

Zitante 19.11.2020, 10.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Anatole France

Ernst Reinhardt, Spruch des Tages zum 19.11.2020

Die Erde erwärmt sich –
aber nicht für uns.

(aus: »Gedankensprünge« – Aphorismen)
~ © Ernst Reinhardt ~
Schweizer Publizist und Aphoristiker, * 1932

Bildquelle: Medi2Go/pixabay.com (Link führt zum Originalbild) / Lizenz: Pixabay

Zitante 19.11.2020, 00.10| (1/1) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Ernst Reinhardt, Tagesspruch, 20201119,

*Heute*, 19.11.2020

Geburtstag haben

* 1739: Joachim Christian Blum († 1790)
* 1786: Carl Maria von Weber († 1826)
* 1805: Ferdinand de Lesseps († 1894)
* 1831: James Abram Garfield († 1881)
* 1833: Wilhelm Dilthey († 1911)
* 1852: Kazimierz Bartoszewicz († 1930)
* 1875: Michail Iwanowitsch Kalinin († 1946)

* 1979: Lauri Sallinen
Herzlichen Glückwunsch !

Namenstag haben

Alice, David, Elisabeth (Betsy, Bettina, Elisa, Elsbeth, Else, Ilse, Isabel,
Lisa, Lisbeth, Sissy, Tina), Mechthild, Sven

Bauernweisheit/Wetterregel

Sankt Elisabeth sagt an,
was der Winter für ein Mann.

Zitante zwitschert

»hier«

Zitantes Newsletter online

»hier«

Das Zitat des Tages auf ORF-Teletext

Ein Tagesspruch von *Petter Moen*
wird heute auf der »ORF-Teletextseite« gezeigt.

Zum Nachlesen

»alle Beiträge vom 19.11.2015«
»alle Beiträge vom 19.11.2016«
»alle Beiträge vom 19.11.2017«
»alle Beiträge vom 19.11.2018«
»alle Beiträge vom 19.11.2019«

Zitante 19.11.2020, 00.05| PL | einsortiert in: Heute | Tags: Heute

Alltägliches, 18.11.2020

(alp)geträumt:
ich, im Supermarkt, ohne Maske, dafür mit einem gut sichtbaren Aufkleber an der Brust: »Ich bin geimpft«

gedacht:
das lieber heute nicht hier schreiben – es könnte falsch verstanden werden

Wort des Tages:
Gülletourismus

getan:
gekocht

gegessen:
Möhrensuppe:


Erklärung dazu: der Liebste mag es, zu erkennen, was er da gerade ißt; ich liebe durchgequirlte Suppen, so, wie sie in Belgien als »Soupe du jour« (Tagessuppe) bezeichnet werden (schließlich weiß ich ja, was drin ist ;-) ).
Um unserer beider Verständnisse entgegenzukommen habe ich folgenden Ausweg gefunden:
Ich dünste alles Gemüse, was die Suppe ausmacht; dann wird ungefähr die Hälfte in die Brühe getan und gequirlt, der Rest bleibt so, wie er ist – und jeder nimmt sich so viel vom einen wie vom anderen, wie er möchte. Heißt: Ich mehr Suppe, der Liebste mehr festes Gemüse.
Die beiden Kleckse sind übrigens Schmelzkäse...
Wer mehr Infos zur Zubereitung haben möchte: Bitte melden!

gefreut:
der Liebste sagte drei Mal: Hach, wie lecker!

gehört:
mp3:
Arnaldur Indridason: Kommissar Erlendur-10_Abgründe (beendet)
Jussi Adler-Olsen: Carl Morck-08_Opfer 2117 (gestartet, mehrfach Pausentaste gedrückt, das ist schwer verdaulich – nicht wegen der Grausamkeit, sondern aufgrund der Ausführlichkeit der Hintergründe; da werde ich noch dran zu knabbern haben...)

bewegt:
Ergometer: 3 x 30 Minuten
Draußen: Spaziergang um den Block:




Kontakte (in echt):
• mit dem liebenwerten Nachbarn, der eine Glühbirne im Flur auf meiner Etage austauschte
• der Liebste, der zum Essen kam
• beim Spaziergang: keiner einer, der mir so nahe kam, daß es erwähnenswert wäre

Kontakte (telefonisch):
zum ersten Mal von einem im September Corona-Infizierten erfahren, der mir selbst über die Infektion (persönliches Empfinden und Auswirkungen, Weitergabe an weitere Familienangehörigen, Maßnahmen zum Schutz seines Umfeldes usw.) berichtete.
.

Zitante 18.11.2020, 22.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Freizeit | Tags: Privat, Freizeit, Alltägliches,

Emil Baschnonga

Stille deine Gedanken
nicht mit Erwartungen.

(aus einem Manuskript)
~ © Emil Baschnonga ~
Schweizer Schriftsteller und Aphoristiker, * 1941

Zitante 18.11.2020, 18.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Emil Baschnonga, Tagesspruch, 20200523,

Georg Christoph Lichtenberg

Alles gelernt,
nicht um es zu zeigen,
sondern um es zu nutzen.

(»Sudelbücher«, Nachträge 1765-1771)
~ Georg Christoph Lichtenberg ~
deutscher Mathematiker und Professor für Experimentalphysik, gilt als Begründer des deutschsprachigen Aphorismus; 1742-1799

Zitante 18.11.2020, 14.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Georg Christoph Lichtenberg

Gerlinde Nyncke

Der Selbsterhaltungstrieb
macht auch vor engen Beziehungen in der Regel nicht halt.

(aus: »Weggefährten« – Gedanken und Aphorismen)
~ © Gerlinde Nyncke ~
deutsche Psychotherapeutin, Buchrezensentin und Aphoristikerin, * 1925

Zitante 18.11.2020, 10.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Gerlinde Nyncke

Jean Baptiste Henri Lacordaire, Spruch des Tages zum 18.11.2020

Die Wörter der Freiheit sind zahlreich
in jenen Völkern, die deren Ausmaß nicht erkennen.

{Les mots de la liberté sont grands
chez un peuple qui n'en connaît pas la mesure.}

(aus seinen Werken [wahrscheinlich])
~ Jean Baptiste Henri Lacordaire ~
französischer Dominikaner, Prediger, Theologe und Journalist, zeitweise auch Politiker; 1802-1861

Zitante 18.11.2020, 00.10| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Jean Baptiste Henri Lacordaire, Tagesspruch, 20201118,

*Heute*, 18.11.2020

Geburtstag haben

* 1611: Andreas Tschnerning († 1659)
* 1647: Pierre Bayle († 1706)
* 1736: Anton Graff († 1813)
* 1768: Zacharias Werner († 1823)
* 1809: Eduard Duller († 1853)
* 1851: Henry Céard († 1924)
* 1863: Richard Dehmel († 1920)
* 1871: Robert Hugh Benson († 1914)

Namenstag haben

Alda, Cosimo, Karolina, Leonhard (Leonardo), Odo, Roman

Bauernweisheit/Wetterregel

Ist der Hahn erkältet, heiser,
kräht er morgens etwas leiser.

Zitante zwitschert

»hier«

Zitantes Newsletter online

»hier«

Das Zitat des Tages auf ORF-Teletext

Ein Tagesspruch von *Manfred Schröder*
wird heute auf der »ORF-Teletextseite« gezeigt.

Zum Nachlesen

»alle Beiträge vom 18.11.2015«
»alle Beiträge vom 18.11.2016«
»alle Beiträge vom 18.11.2017«
»alle Beiträge vom 18.11.2018«
»alle Beiträge vom 18.11.2019«

Zitante 18.11.2020, 00.05| PL | einsortiert in: Heute | Tags: Heute

Alltägliches, 17.11.2020

Wort des Tages:
Datenspende (mich graust's)

getan:
Haushaltskram, alte Mails (teilweise) beantwortet und gespeichert

gegessen:
Käse-Omelette, Tomatensalat (außer den Eiern nochmals Reste vom Wochenend-Essen verwertet, jetzt ist wirklich alles aufgebraucht)

gefreut:
über eine Meldung einer Leserin aus sehr frühen Zitanten-Zeiten

gelesen:
Internet: Handy-Dieb*innen, Ermittler:innenkreise

gehört:
mp3:
Andreas Franz: Julia Durant-09_Tödliches Lachen (beendet)
Arnaldur Indridason: Kommissar Erlendur-10_Abgründe (gestartet)
Radio:
ein Gender-Sternchen, also bewußte Pause inmitten eines Wortes

gedacht:
ich hoffe, das setzt sich bei den Hörbüchern nicht durch!

bewegt:
Ergometer: 3 x 30 Minuten

Kontakte (in echt):
der Liebste; er war einkaufen und hat mir meine "Bestellung" für das Essen morgen geliefert
.

Zitante 17.11.2020, 22.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Freizeit | Tags: Privat, Freizeit, Alltägliches,

Gotthold Ephraim Lessing

Dem Alter, nicht der Jugend sei's geklagt,
Wenn uns das Alter nicht behagt.

(aus: »Sinngedichte«)
~ Gotthold Ephraim Lessing ~
deutscher Dichter, Kritiker und Philosoph der Aufklärung; 1729-1781

Zitante 17.11.2020, 18.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Gotthold Ephraim Lessing

Gerald Dunkl

Der Kapitalismus ist ein System, das durch Konkurrenzdruck
eine permanente Unterlegenheitsbedrohung erzeugt,
die erfinderisch macht, um dann den technischen Fortschritt
rücksichtslos voranzutreiben

(aus: »Stammtischphilosophen« – Aphorismen, Gedichte, Sprüche)
~ © Gerald Dunkl ~
österreichischer Geronto-Psychologe, * 1959

Zitante 17.11.2020, 14.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Gerald Dunkl

George Henry Lewes

Die Neigung, von körperlicher Schönheit
auf sittliche Schönheit zu schließen,
ist eines jener Vorurteile,
welche über tägliche Widerlegung siegen.

(zitiert in »Geistige Waffen« [1901])
~ George Henry Lewes ~
englischer Schriftsteller, Literaturkritiker und Philosoph; 1817-1878

Zitante 17.11.2020, 10.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: George Henry Lewes

Frantz Wittkamp, Spruch des Tages zum 17.11.2020

Die Schnecke kann nicht springen.
Die Schnecke kann nicht singen.
Sie weiß nicht, wie man englisch spricht.
Doch traurig ist sie deshalb nicht.

(aus: »alle tage ein gedicht« – Immerwährender Kalender)
~ © Frantz Wittkamp ~
deutscher Graphiker, Maler und Autor, * 1943

Bildquelle: AdinaVoicu/pixabay.com (Link führt zum Originalbild) / Lizenz: Pixabay

Zitante 17.11.2020, 00.10| (3/3) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Frantz Wittkamp, Tagesspruch, 20201117,

*Heute*, 17.11.2020

Geburtstag haben

* 9 n. Chr.: Vespasian († 79 n. Chr.)
† 1624: Jakob Böhme (* 1575)
* 1720: Andreas Böhm († 1790)
* 1751: Johann Michael Sailer († 1832)
* 1755: Ludwig XVIII. († 1824)
* 1800: Achille Fould († 1867)

Namenstag haben

Bettina, Florin(us) (Florian), Gertrud, Gregor,
Hiltrud (Hilda), Hugo, Salome, Victoria

Bauernweisheit/Wetterregel

Wen't Unweer in de November nich wil,
dan kumt er seker in de April.
(Ostfriesland)

Zitante zwitschert

»hier«

Zitantes Newsletter online

»hier«

Das Zitat des Tages auf ORF-Teletext

Ein Tagesspruch von *Horst A. Bruder*
wird heute auf der »ORF-Teletextseite« gezeigt.

Zum Nachlesen

»alle Beiträge vom 17.11.2015«
»alle Beiträge vom 17.11.2016«
»alle Beiträge vom 17.11.2017«
»alle Beiträge vom 17.11.2018«
»alle Beiträge vom 17.11.2019«

Zitante 17.11.2020, 00.05| PL | einsortiert in: Heute | Tags: Heute

Alltägliches, 16.11.2020

gedacht:
seit knapp 70 Jahren erlebe ich Silvester mit Böllerei. Es wäre schön, wenn es in diesem Jahr mal einen Jahresübergang ohne Krach, Gestank, Verschmutzung und Verletzungen geben würde. Vermutlich hoffe ich vergebens…

Wort(e) des Tages:
Kreative Zerstörung

getan:
Haushaltskram, Bürokram

gegessen:
Müsli; Reste des nicht zubereiteten Gemüses für die Kürbisfüllung am Wochenende (Lauch, Möhre, Paprika, Zwiebel) mit Ziegenkäse gedünstet und mit Schmand getopt, Knäckebrot

geärgert:
die Wäsche wurde nicht trocken (wegen des enormen Stromverbrauchs nutze ich keinen Trockner, außerdem ist mir Frischluft an der Wäsche viel lieber, was natürlich den Nachteil hat, daß es oftmals 2 Tage braucht…)

gehört:
mp3: Andreas Franz: Julia Durant-09_Tödliches Lachen (fortgesetzt)

gelesen:
Internet: Karl Kraus (und zwar »hier«)

bewegt:
Ergometer: 4 x 30 Minuten
draußen: die Wäscheständer raus- und wieder-reintragen ;-)

(fern)gesehen:
der Versuch, mir die Verfilmung von "Altes Land" von Dörthe Hansen anzusehen. Nach ca. 45 Minuten abgeschaltet. Wieder mal festgestellt, daß ein gelesenes Buch als Film nicht mit meinen Vorstellungen übereinstimmt. (Das Literaturcafé hat »hier« eine Kritik veröffentlicht, die so ziemlich meiner Meinung entspricht)

Kontakte (in echt):
keinen einen (wie soll ich das künftig noch reduzieren?)
.

Zitante 16.11.2020, 22.00| (1/1) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Freizeit | Tags: Privat, Freizeit, Alltägliches,

Gerhard Uhlenbruck

Resignation ist
die passivste Form der Anpassung.

(aus: »Neue deutsche Aphorismen« – eine Anthologie, Band 1)
~ © Gerhard Uhlenbruck ~
deutscher Immunologe und Aphoristiker, * 1929

Zitante 16.11.2020, 18.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Gerhard Uhlenbruck, Tagesspruch, 20200521,

Karl Kraus

Die stärkste Kraft reicht nicht an die Energie heran,
mit der manch einer seine Schwäche verteidigt.

(aus: »Die Fackel, 275,28 (1909)«)
~ Karl Kraus ~
österreichischer Schriftsteller, Publizist, Satiriker, Lyriker, Aphoristiker, Dramatiker und scharfer Kritiker der Presse; 1874-1936

Zitante 16.11.2020, 14.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Karl Kraus

Hans-Horst Skupy

Der vergeßlichste Augenzeuge
ist der Spiegel.

(aus einem Manuskript)
~ © Hans-Horst Skupy ~
deutscher Publizist und Aphoristiker, * 1942

Zitante 16.11.2020, 10.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Hans-Horst Skupy

Gustav Stresemann, Spruch des Tages zum 16.11.2020

Nur der Geist, der unverrückbar
an ein fernes schönes Ziel glaubt,
vermag die Lebenskraft sich zu erhalten,
die ihn über den Alltag [...] hinwegführt.

(aus seiner Rede vom 5. November 1919, zitiert in: Von der Revolution bis zum Frieden von Versailles [1919])
~ Gustav (Ernst) Stresemann ~
deutscher Politiker und Staatsmann der Weimarer Republik, Reichsminister und Reichskanzler; 1878-1929

Bildquelle: jplenio/pixabay.com (Link führt zum Originalbild) / Lizenz: Pixabay

Zitante 16.11.2020, 00.10| (1/1) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Gustav Stresemann, Tagesspruch, 20201116,

*Heute*, 16.11.2020

Geburtstag haben

* 42 v. Chr.: Tiberius Iulius Caesar Augustus († 37 n. Chr.)
* 1717: Jean-Baptiste le Rond d'Alembert († 1783)

Aktualisierte bzw. neu aufgenommene Autoren

* lebte um 495-435 v. Chr.:Empedokles aus Agrigent

Namenstag haben

Edmund, Hugo, Margarita (Margaret, Margit),
Ot(h)mar, Walt(h)er

Bauernweisheit/Wetterregel

Um Ottmar von Sankt Gallen
gern erste Flocken fallen!

Zitante zwitschert

»hier«

Zitantes Newsletter online

»hier«

Das Zitat des Tages auf ORF-Teletext

Ein Tagesspruch von *Robert Browning*
wird heute auf der »ORF-Teletextseite« gezeigt.

Zum Nachlesen

»alle Beiträge vom 16.11.2015«
»alle Beiträge vom 16.11.2016«
»alle Beiträge vom 16.11.2017«
»alle Beiträge vom 16.11.2018«
»alle Beiträge vom 16.11.2019«

Zitante 16.11.2020, 00.05| PL | einsortiert in: Heute | Tags: Heute

*Alexander Eilers*

Das Privatleben von Prominenten geht keinen etwas an.
Am wenigsten sie selbst.

(aus: »Kätzereien und Underdogmen«)
~ © Alexander Eilers ~
deutscher Aphoristiker, * 1976

Zitante 05.09.2019, 01.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Alexander Eilers

Link zum Archiv

Viele frühere Texte zu finden im

.

Zitante 01.08.2015, 00.00| PL | einsortiert in: Zitante berichtet | Tags: Archiv

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2020
<<< November >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
      01
02030405060708
09101112131415
16171819202122
23242526272829
30      
Die Erinnerung ist das einzige Paradies, aus dem wir nicht vertrieben werden können.

~ Jean Paul ~
(1763-1825)


Ein Abospruch von
www.zitante.de
Letzte Kommentare
Helga Sievert-Rathjens:
Fantastisch diese Moos- und Pilzbilder. Moos
...mehr
Helga Sievert-Rathjens:
Liebe Christa,mein Spruch i.S. gesperrt wegen
...mehr
Sophie:
Bitte, das Kartoffelpöfferkes Rezept m&
...mehr
Helga Sievert-Rathjens:
Wunderbar. Ich habe so eine Bank, aus Moos un
...mehr
Helga Sievert-Rathjens:
Hallo liebe Christa, da bin ich froh zu lesen
...mehr
Marianne:
Auch wir Menschen können uns gegenseitig
...mehr
Sophie:
liebe Christa,was bitte sind Kürbisp&oum
...mehr
Helga:
Ja, oder auch die Folge einer falschen Vorste
...mehr
Helga:
War wohl nicht so dein Tag liebe Christa.Hoff
...mehr
Anne P.-D.:
Es stimmt, dass die Erderwärmung nicht g
...mehr
Achtung!
Diese Seite unterliegt dem Urheberrecht.
Es ist deshalb nicht erlaubt,
ohne meine Zustimmung
Beiträge zu kopieren und
anderweitig zu veröffentlichen.
Kontakt: siehe Impressum