Herzlich willkommen auf zitante.de



*Leben mit Büchern* (#08)

Am Projekt »Leben mit Büchern« von Kerki nehme ich teil – sowie die »in diesem Beitrag« gelisteten BloggerInnen.

»alle bisherigen Beiträge zu diesem Projekt«
(Klick auf irgendein Bild startet die Bildergalerie, mit den Pfeilen rechts/links unterhalb des Bildes kann geblättert werden.)



Ich bin momentan im Kaufrausch ;-) In den letzten Wochen begegnen mir fast täglich antiquarische Bücher mit Aphorismen, denen ich nicht widerstehen kann...

Gestern erreichte mich das Buch »Pharus am Meere des Lebens«, das ich kurz vorstellen möchte:




Mit dem intensiv-roten Einband wird es schon optisch ein Highlight meiner Sammlung sein. Aber auch inhaltlich (wobei ich erstmal nur durchgeblättert habe) wird es eine Menge Stoff zum Zitieren geben.

Die enthaltene Widmung ist für mich sehr schwer zu entziffern, allerdings hat sie wohl eine Adele Schnabel aus Leipzig am 15.04.1889 verfaßt.

Das Buch hat als Trennung zwischen Innenbild und dem Blatt mit Informationen zum Titel, dem Verfasser, der Auflage und dem Verlag eine hauchdünne Seite aus Seide – ich vermute, damit die Farben des Bildes nicht auf das nächste Blatt abfärben. Leider gibt es kein Autoren-, sondern lediglich ein Stichwortverzeichnis.

Aufgefallen sind mir zuerst die Texte von Jean Antoine Petit-Senn, einem Autor, der mir bislang völlig unbekannt war. Dabei liebe ich doch Aphorismen mit leicht ironisch-satirischem Unterton sehr. Einige seiner bereits übersetzten Texte fand ich im Netz – aber auch jede Menge in französischer Sprache. Sie sollen alle aus seinem Werk "Bluettes & Boutades" (Geistesfunken und Gedankensplitter) stammen. Eine deutsche Version habe ich – trotz intensiver Suche – nicht gefunden. Deshalb habe ich mir heute die französische Version bestellt und werde versuchen, den ein oder anderen Text zu übersetzen und dann hier einzupflegen.

Die ersten Texte sind »unter diesem Link« zu lesen.

Zitante 13.12.2017, 20.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Freizeit | Tags: lmb, lmb-08, Pharus am Meere des Lebens, Anthologie, Carl Coutelle, Jean Antoine Petit-Senn,

*August Hermann Niemeyer*

Lesen ist nichts anderes als
die Verwandlung des Sichtbaren ins Hörbare.

(zugeschrieben)
~ August Hermann Niemeyer ~
deutscher Theologe, Pädagoge, Librettist, Lyriker, Reiseschriftsteller, Kirchenlieddichter und Bildungspolitiker; 1754-1828

Zitante 13.12.2017, 18.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: August Hermann Niemeyer

*Klaus Huber*

"Mit-mischen" bedeutet oft,
sich "zer-reiben" zu lassen.

(von seiner Homepage)

~ © Klaus Huber ~, alias »Klaus vom Dachsbuckel«
deutscher Autor, Textdichter für Chormusik und Auftragsdichter; * 1946

Zitante 13.12.2017, 16.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Klaus Huber

*Jean Antoine Petit-Senn*

Der Ehrgeizige behandelt seine Freunde wie die Sprossen einer Leiter.
Erst klammert er sich mit den Händen daran, um aufzusteigen,
dann tritt er sie mit Füßen.

{L'ambitieux traite ses amis comme les bâtons d'une échelle.
Il s'y cramponne avec les mains pour monter,
puis les foule aux pieds.}

(aus: »Geistesfunken und Gedankensplitter« [Bluettes & Boutades])
~ Jean Antoine Petit-Senn ~, auch John Petit-Senn genannt
schweizerisch-französischer Dichter, Lyriker und Satiriker; 1792-1870

Zitante 13.12.2017, 14.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Jean Antoine Petit-Senn

*Harald Schmid*

Mancher glaubt,
Gott hätte ihm geschenkt,
was er mit dem Teufel aushandelte.

(aus: »Kleine Bilanzen« - Aphorismen von A bis Z)
~ © Harald Schmid ~, auch: Harry Pegas
deutscher Aphoristiker, * 1946

Zitante 13.12.2017, 12.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche

*Werner von Siemens*

Es ist gerade ein Triumph der Wissenschaft und Technik,
daß sie das, was früher nur den Reichen zugänglich war,
allgemein genießbar macht.

(zugeschrieben)
~ Werner von Siemens ~
deutscher Ingenieur, Erfinder und Unternehmer; 1816-1892

Zitante 13.12.2017, 10.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Werner von Siemens

*Heute*, 13.12.2017

Geburtstag haben

* 1684: Ludvig Holberg († 1754)
* 1797: (Christian Johann) Heinrich Heine († 1856)
* 1816: Werner von Siemens († 1856)
* 1783: Waleri Jakowlewitsch Brjussow († 1924)

Namenstag haben

Edburga (Edda), Emo, Jodok (Jobst, Jost),
Lucia (Luzia), Odilia (Ottilia, Odile)

Bauernweisheit/Wetterregel

Sankt Luzia kürzt den Tag,
soviel sie ihn nur kürzen mag.

Welt-/Gedenk-/Aktions-/Feiertag

»Luciafest«

Zitante zwitschert

»hier«

Zitantes Newsletter online

»hier«

Zum Nachlesen

»alle Beiträge vom 13.12.2015«
»alle Beiträge vom 13.12.2016«

Foto-Linktipp

»Blanc bleu« von Joëlle Millet/fotocommunity.fr

Zitante 13.12.2017, 03.00| PL | einsortiert in: Heute | Tags: Heute

*Heinrich Heine*, Spruch des Tages zum 13.12.2017

Wenn wir über bürgerliche Ungleichheit klagen,
so sind alsdann unsere Augen nach oben gerichtet,
wir sehen nur diejenigen, die über uns stehen,
und deren Vorrechte uns beleidigen,
abwärts sehen wir nie bei solchen Klagen.

(aus seinen Werken)
~ (Christian Johann) Heinrich Heine ~, eigentlich: Harry Heine
deutscher Dichter, Schriftsteller und Journalist; 1797-1856


(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Zitante 13.12.2017, 00.05| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Heinrich Heine, Tagesspruch, 20171213,

*Gustave Flaubert*

Es geht mit uns flott voran.
Wir tanzen nicht auf einem Vulkan,
sondern auf dem Brett einer Latrine,
das mir ganz schön morsch vorkommt.

(zugeschrieben)
~ Gustave Flaubert ~
französischer Schriftsteller; 1821-1880

Zitante 12.12.2017, 18.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Gustave Flaubert

*Michael Wollmann*

An dem ausgewetzten Schleifstein der Wahrheit
nimmt man viele rote Schleifspuren wahr.

(aus: »Segregierende Egregationen«)
~ © Michael Wollmann ~
deutscher Aphoristiker und Philosoph, * 1990

Zitante 12.12.2017, 16.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Michael Wollmann

*William Lloyd Garrison*

Was nicht gerecht ist,
ist kein Gesetz.

(zugeschrieben)
~ William Lloyd Garrison~
US-amerikanischer Schriftsteller und Aktivist für die Abschaffung der Sklaverei; 1805-1879

Zitante 12.12.2017, 14.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: William Lloyd Garrison

*Karl Miziolek*

Die Stimme des Herzens
muss nicht laut sein um gehört zu werden

(aus: »Gedankensplitter«)
~ © Karl Miziolek ~
österreichischer Hobbypoet, * 1937

Zitante 12.12.2017, 12.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Karl Miziolek

*Erasmus Darwin*

Wir schließen auf Demut häufig daraus, daß eine Person
über unbedeutendes Lob sich sehr freut und errötet,
oder daß sie von Lob unangenehm berührt wird, welches ihr
nach ihrem eigenen niederen Maßstabe der Selbstbeurteilung zu hoch scheint.

(zugeschrieben)
~ Erasmus Darwin ~
britischer Dichter, Naturforscher, Arzt und Erfinder, Großvater von Charles Darwin; 1731-1802

Zitante 12.12.2017, 10.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Erasmus Darwin

*Heute*, 12.12.2017

Geburtstag haben

* 1628: Anna Salome von Manderscheid-Blankenheim († 1691)
* 1731: Erasmus Darwin († 1802)
* 1805: William Lloyd Garrison († 1879)
* 1821: Gustave Flaubert († 1880)
* 1863: Edvard Munch († 1944)
* 1867: Anna Schieber († 1945)

Aktualisierte bzw. neu aufgenommene Autoren

* lebte um 460 bis 403 v. Chr.: Kritias

Namenstag haben

Dietrich (Dieter, Diether), Franziska, Hartmann, Ida, Johanna (Hanna, Hannah, Jana, Janina,
Joana, Joanna, Jenny, Jovanka, Jeannette, Ivana), Konrad, Vicelin (Vizelin)

Bauernweisheit/Wetterregel

Nach dem heiligen Damasus
ist meist auch mit dem Nebel Schluß.

Welt-/Gedenk-/Aktions-/Feiertag

»Internationaler Tag der Neutralität«
(erstmalig in 2017)

»Tag des Weihnachtssterns (Poinsettia Day)«

Zitante zwitschert

»hier«

Zitantes Newsletter online

»hier«

Zum Nachlesen

»alle Beiträge vom 12.12.2015«
»alle Beiträge vom 12.12.2016«

Foto-Linktipp

»Die 10 besten Pixabay-Photos der Woche vom 04. bis 10.12.2017«

Zitante 12.12.2017, 03.00| PL | einsortiert in: Heute | Tags: Heute

*August Pauly*, Spruch des Tages zum 12.12.2017

Mit jedem Eintritt in eine neue Altersphase erschrickt man
anfangs über den Verlust, den sie einem bringt und gewinnt nach
einer Weile die Vorzüge lieb, die sie einem verleiht.

(aus: »Aphorismen« [1905])
~ August Pauly ~
deutscher Zoologe und Philosoph; 1850-1914


(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Bildquelle: EME/pixabay.com (Link führt zum Originalbild)/ CC0 1.0 Universell

Zitante 12.12.2017, 00.05| (2/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: August Pauly, Tagesspruch, 20171212, 20171211,

*Ellen Key*

Mut beruht vor allem auf dem Willen, ihn zu besitzen.
Einer oder der andere kommt mit Mut zur Welt.
Aber die meisten mutigen Menschen haben ihren Mut selbst erworben.
Keine Eigenschaft wächst rascher durch Uebung.

(aus ihren Werken)
~ Ellen (Karolina Sophie) Key ~
schwedische Reformpädagogin, Schriftstellerin und Frauenrechtlerin; 1849-1926

Zitante 11.12.2017, 18.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Ellen Key

*Alfred de Musset*

Werden schwache Herzen zum Aufruhr gereizt,
so sind sie in ihrer Existenz bedroht,
sie müssen entweder brechen oder vergessen,
denn sie haben nicht die Kraft, einer Erinnerung,
die ihnen wehe tut, treu zu bleiben.

(aus: »Frédéric und Bernerette (Frédéric et Bernerette)«)
~ Alfred de Musset ~
französischer Schriftsteller; 1810-1857

Zitante 11.12.2017, 16.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Alfred de Musset

*Hector Berlioz*

Welche der beiden Mächte vermag den Menschen
in lichtere Höhen zu tragen, die Liebe oder die Musik? –
Das ist ein großes Problem.
Doch scheint mir, dürfte man sagen:
Die Liebe kann uns keine Vorstellung geben von der Musik,
aber die Musik kann uns die Liebe vergegenwärtigen.

(aus seinen Memoiren)
~ (Louis) Hector Berlioz ~
französischer Komponist und Musikkritiker; 1803-1869

Zitante 11.12.2017, 14.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Hector Berlioz

*Christian Dietrich Grabbe*

Was hilft uns Glück, wenn's niemand mit uns teilt?
Ein einsam' Glück ist eine schwere Last.

(aus seinen Werken)
~ Christian Dietrich Grabbe ~
deutscher Dramatiker des Vormärz; 1801-1836

Zitante 11.12.2017, 12.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Christian Dietrich Grabbe

*Michael Richter*

Würde es beim Denken knistern,
wäre Ruhe peinlich.

(aus: »Wortschatz« – Aphorismen)
~ © Michael Richter ~
deutscher Zeithistoriker, * 1952

Zitante 11.12.2017, 10.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Michael Richter

*Carl Friedrich Zelter*, Spruch des Tages zum 11.12.2017

Gesang verschönt das Leben,
Gesang erfreut das Herz,
ihn hat uns Gott gegeben,
zu lindern Sorg und Schmerz.

(zugeschrieben)
~ Carl Friedrich Zelter ~
deutscher Musiker, Professor, Musikpädagoge, Komponist und Dirigent; 1758-1832


(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Bildquelle: fotoerich/pixabay.com (Link führt zum Originalbild)/ CC0 1.0 Universell

Zitante 11.12.2017, 00.05| (2/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Carl Friedrich Zelter, Tagesspruch, 20171211,

*Louis Philippe comte de Ségur*

Ein Glück ist es, zu lieben und eine Qual ist es, zu hasssen.
Die Liebe ist ein Gesetz des Himmels und der Haß ein Gesetz der Hölle.

{Aimer est un bonheur, haïr est un tourment;
l'amour est la loi du ciel, la haine celle de l'enfer.}

(aus: »Pensées, maximes, réflexions«)
~ Louis Philippe comte de Ségur ~
französischer Diplomat und Schriftsteller; 1753-1830

Zitante 10.12.2017, 18.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Louis Philippe de Ségur

*Andrea Mira Meneghin*

Nichts ist unüberwindbarer
als unsere eigenen kleinlichen Grenzen.

(aus: »Was im Kopf einfällt, muss nicht gleich aus dem Mund fallen« – Aphorismen)
~ © Andrea Mira Meneghin ~
Schweizer Texterin von Gedanken mit aphoristischer Note; * 1967

Zitante 10.12.2017, 16.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Andrea Mira Meneghin

*George MacDonald*

Nichts vermittelt ein größeres Gefühl von Stärke
als ein Hilferuf.

(zugeschrieben)
~ George MacDonald ~
schottischer Schriftsteller, Dichter und Pfarrer; 1825-1905

Zitante 10.12.2017, 14.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: George MacDonald

*Annemarie Schnitt*

Advent

Die Kette dieser Tage
Kerze um Kerze zum Fest
knüpf dich an das kleine Feuer der Freude
daß die Gedanken heller werden
und die Schritte sicherer
im vibrierenden Licht neuer Hoffnung

(von ihrer Homepage)

~ © Annemarie Schnitt ~
deutsche Lyrikerin, * 1925

Zitante 10.12.2017, 12.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Annemarie Schnitt

*Emily Dickinson*

Worte, von Glücklichen gesagt, sind dürftige Melodien.
Doch Worte, von Schweigenden gefühlt, sind schön.

(zugeschrieben)
~ Emily (Elizabeth) Dickinson ~
amerikanische Dichterin; 1830-1886

Zitante 10.12.2017, 10.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Emily Dickinson

*Heute*, 10.12.2017

Geburtstag haben

* 1731: Jean Baptiste de Beauvais († 1790)
* 1753: Louis Philippe de Ségur († 1830)
* 1824: George MacDonald († 1905)
* 1830: Emily Dickinson († 1886)
* 1870: Adolf Loos († 1933)

Namenstag haben

Angelina, Bruno, Emma (Imma), Eulalia, Johann-Georg (Jürgen, Hansjörg, Hansjürgen),
Loretta, Miltiades (Melchiades)

Bauernweisheit/Wetterregel

Wenn Reif an den Bäumen im Advent sich zeigt,
wird damit ein fruchtbares Jahr bezeugt.

Welt-/Gedenk-/Aktions-/Feiertag

»Zweiter Adventssonntag«

»Internationaler Kinder-Fernsehtag«
(1992 von der amerikanischen Fernsehakademie und von UNICEF eingeführt, festgelegt auf den 2. Sonntag im Dezember)

»Tag der Menschenrechte/Human rights day«
weitere Links dazu:
(Standup4)
(Wikipedia)

»Weltweites Kerzenleuchten«

»Tag der Überreichung der Nobelpreise«
(aus Anlaß des Todestages von Alfred Nobel)

Zitante zwitschert

»hier«

Zitantes Newsletter online

»hier«

Zum Nachlesen

»alle Beiträge vom 10.12.2015«
»alle Beiträge vom 10.12.2016«

Foto-Linktipp

»Babyrochen« von Sylvie X/fotocommunity.de

Zitante 10.12.2017, 03.00| PL | einsortiert in: Heute | Tags: Heute

*Ich wünsche dir...*, Spruch des Tages zum 10.12.2017



Ich wünsche euch
einen liebevollen 2. Advent !





Ich wünsche Dir für heute ein Licht,
das Dir Lebensfreude schenkt und das Du
mit einem Lächeln weitergeben kannst.

~ Eine Spruchkarte aus der Reihe »Ich wünsche dir...« ~



(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Bildquelle: TizzleBDizlle/pixabay.com (Link führt zum Originalbild)/ CC0 1.0 Universell

Zitante 10.12.2017, 00.05| (4/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Ich wünsche dir..., Tagesspruch, 20171210, Advent,

*Andrea Koßmann*

Frei sein kann man auch
obwohl man den Fesseln der Liebe erlegen ist.
Vielleicht sogar freier
als jemals zuvor.

(aus einem Manuskript)
~ © Andrea Koßmann ~
deutsche Autorin von Aphorismen, Gedichten und Kurzgeschichten, * 1969

Zitante 09.12.2017, 18.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Andrea Koßmann

*Sulamith Sparre*

»Der Andere«,
mein mir vorenthaltenes Ich.

(aus: »Neue deutsche Aphorismen« – eine Anthologie)
~ © Sulamith Sparre ~
deutsche Dichterin und Journalistin, * 1959

Zitante 09.12.2017, 16.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Sulamith Sparre

*Ödön von Horváth*

Ich hab nämlich keine Angst mehr vor dem Denken,
seit mir nichts anderes übrig bleibt.
Und ich freu mich über meine Gedanken,
selbst wenn sie Wüsten entdecken.

(aus: »Ein Kind unserer Zeit«)
~ Ödön von Horváth ~, eigentlich Edmund Josef von Horváth
österreichisch-ungarischer Schriftsteller; 1901-1938

Zitante 09.12.2017, 14.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Ödön von Horváth

*Rainer Haak*

Manchmal blicke ich gern zurück und schwärme von alten Zeiten.
Doch bevor die Erinnerungen zu sehr in die Jahre kommen,
will ich dafür sorgen, dass neue geboren werden.

(aus: »Champagner für die Seele«)
~ © Rainer Haak ~
deutscher Schriftsteller, Theologe und Aphoristiker, * 1947

Zitante 09.12.2017, 12.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Rainer Haak

*Johann Joachim Winckelmann*

Die Grazie ist das Vernunft-Gefällige;
sie bildet sich durch Erziehung und Überlegung
und kann zur Natur werden.
Sie ist fern vom Zwange und gesuchtem Witze;
aber es erfordert Aufmerksamkeit die Natur in allen Handlungen,
wo sie sich nach eines jeden Talent zu zeigen hat,
auf den rechten Grad von Leichtigkeit zu erheben.

(aus seinen Werken)
~ Johann Joachim Winckelmann ~
deutscher Archäologe, Bibliothekar, Antiquar und Kunstschriftsteller; 1717-1768

Zitante 09.12.2017, 10.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Johann Joachim Winckelmann

*Heute*, 09.12.2017

Geburtstag haben

* 1608: John Milton († 1674)
* 1717: Johann Joachim Winckelmann († 1768)
* 1901: Ödön von Horváth († 1938)

Namenstag haben

Abel, Anast(h)asia, Edith, Eucharius, Liborius,
Petrus (Pierre), Valerie (Valeria, Valeska)

Bauernweisheit/Wetterregel

Wenn Schnee und Eis die Straßen glätten,
dann ist es Winter – woll'n wir wetten?

Welt-/Gedenk-/Aktions-/Feiertag

»Welt-Anti-Korruptions-Tag (International Anti-Corruption Day)«
weitere Links dazu:
(UNODC)
(Wikipedia)

»Internationaler Genozid-Gedenktag«
weitere Links dazu:
(August-Bebel-Institut)

Zitante zwitschert

»hier«

Zitantes Newsletter online

»hier«

Zum Nachlesen

»alle Beiträge vom 09.12.2015«
»alle Beiträge vom 09.12.2016«

Foto-Linktipp

»Windows-35« von Alfred Spectrum/fotocommunity.com

Zitante 09.12.2017, 03.00| PL | einsortiert in: Heute | Tags: Heute

*John Milton*, Spruch des Tages zum 09.12.2017

Irrtum
ist nur die Meinung im Werden.

(zugeschrieben)
~ John Milton ~
englischer Dichter, politischer Denker und Staatsbediensteter; 1608-1674


(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Zitante 09.12.2017, 00.05| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: John Milton, Tagesspruch, 20171209,

*Walter Calé*

Man besitzt nur die Seele, die sich uns gab,
nicht die, die man sich nahm.

(aus seinen Werken)
~ Walter Calé ~
deutscher Dichter, seine Werke wurden erst nach seinem Freitod bekannt; 1881-1904

Zitante 08.12.2017, 18.00| (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Walter Calé

*Horaz*

Wenn wir fehlerfrei wären,
würde es uns nicht so viel Vergnügen bereiten,
sie an anderen festzustellen.

(zugeschrieben)
~ Horaz ~, eigentlich Quintus Horatius Flaccus
bedeutender römischer Dichter; lebte 65 bis 8 v. Chr.

Zitante 08.12.2017, 16.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Horaz

*Johann Georg Zimmermann*

Man ist doch immer glücklich, wenn man
Kräfte in sich selbst findet, die man sich gar nicht zutraut.

(zugeschrieben)
~ Johann Georg Zimmermann ~
Schweizer Arzt, Gelehrter, Philosoph und Schriftsteller, 1728-1795

Zitante 08.12.2017, 14.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Johann Georg Zimmermann

*Adolf Kolping*

Viele Menschen gehen an ihren Liebhabereien zugrunde.
Deshalb bewache scharf deinen Zeitvertreib!

(zugeschrieben)
~ Adolph Kolping ~
deutscher, katholischer Priester, Gründer des Kolpingwerks; 1813-1865

Zitante 08.12.2017, 12.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Adolf Kolping

*Gudrun Zydek*

Manchmal ist Reden Gold
und Schweigen Sünde.

(aus einem Manuskript)
~ © Gudrun Zydek ~
deutsche Schriftstellerin, Lyrikerin und Aphoristikerin, * 1944

Zitante 08.12.2017, 10.00| (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Gudrun Zydek

*Heute*, 08.12.2017

Geburtstag haben

* 65 v. Chr.: Horaz († 8 n. Chr.)
* 1723: Paul Henri Thiry d'Holbach († 1789)
* 1728: Johann Georg Zimmermann († 1795)
* 1813: Adolph Kolping († 1865)
* 1815: Adolph von Menzel († 1905)
* 1832: Bjørnstjerne Bjørnson († 1910)
* 1846: Minna Borée († 1890)
* 1862: Georges Feydeau († 1921)
* 1881: Walter Calé († 1904)

* 1944: Gudrun Zydek
Herzlichen Glückwunsch !

Namenstag haben

Alfrida, Conception, Conchita, Edith, Elfriede, Immaculata,
Reinmar (Romaricus, Romarich), Sabine

Bauernweisheit/Wetterregel

Zu Mariä Empfängnis Regen,
bringt dem Heu keinen Segen.

Welt-/Gedenk-/Aktions-/Feiertag

»Mariä Empfängnis«

»Nationaler Tag des Brownies (USA, National Brownie Day)«
(Initiator und Gründungsdatum leider nicht bekannt)

Zitante zwitschert

»hier«

Zitantes Newsletter online

»hier«

Zum Nachlesen

»alle Beiträge vom 08.12.2015«
»alle Beiträge vom 08.12.2016«

Foto-Linktipp

»Rom '15' anGeblüht« von Linienflüsterer/fotocommunity.it

Zitante 08.12.2017, 03.00| PL | einsortiert in: Heute | Tags: Heute

*Paul Henri Thiry d'Holbach*, Spruch des Tages zum 08.12.2017

Man kann ein Volk, das man unglücklich machen will,
niemals genug mit Blindheit schlagen.

(aus: »Versuch über die Vorurteile (Essai sur les préjugés)«)
~ Paul Henri Thiry d'Holbach ~
Philosoph der französischen Aufklärung, bekannt für seine religionskritischen und atheistischen Thesen; 1723-1789


(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Zitante 08.12.2017, 00.05| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Paul Henri Thiry d'Holbach, Tagesspruch, 20171208,

*Rudolf Kamp*

Gut Ding
will manchmal auch Eile haben.

(aus: »Sprüchewirbel« – Aphorismen mit Cartoons)
~ © Rudolf Kamp ~
deutscher Philosoph, Andragoge und Aphoristiker, * 1946

Zitante 07.12.2017, 18.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Rudolf Kamp

*Wolfgang Kownatka*

Wer in der ersten Reihe sitzt wird zwar zuerst gesehen
doch heißt das noch nicht, dass er auch
zuerst wahrgenommen wird.

(aus: »Heiteres und Nachdenkliches über Mensch und Zukunft« – Gedichte und Aphorismen)
~ © Wolfgang Kownatka ~
deutscher Oberstleutnant a.D. und Journalist, * 1938

Zitante 07.12.2017, 16.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Wolfgang Kownatka

*Johann Nestroy*

Wer sein Glück nur in Träumen findet,
paßt nicht zu wirklichen Freuden.

(aus seinen Werken)
~ Johann (Nepomuk Eduard Ambrosius) Nestroy ~
österreichischer Dramatiker, Schauspieler und Opernsänger; 1801-1862

Zitante 07.12.2017, 14.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Johann Nestroy

*Edith Linvers*

Traue keinem, der von sich behauptet,
immer nur die Wahrheit zu sagen.

(aus: »Aphorismen«)
~ © Edith Linvers ~
deutsche Schriftstellerin und Aphoristikerin, * 1940

Zitante 07.12.2017, 12.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Edith Linvers

*Johan Huizinga*

Ernst ist Nichtspiel und nichts anderes.
Der Bedeutungsinhalt von Spiel dagegen ist mit Nichternst
keineswegs definiert oder erschöpft:
Spiel ist etwas Eigenes.

(aus: »Homo ludens (Der spielende Mensch)«)
~ Johan Huizinga ~
niederländischer Kulturhistoriker; 1872-1945

Zitante 07.12.2017, 10.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Johan Huizinga

*Heute*, 07.12.2017

Zitante 07.12.2017, 03.00| PL | einsortiert in: Heute | Tags: Heute

*Samuel Gottlieb Bürde*, Spruch des Tages zum 07.12.2017

Die Vergangenheit ist ein Licht,
am Eingang der Zukunft aufgestellt,
um einen Teil der Dunkelheit aufzuhellen.

(zugeschrieben)
~ Samuel Gottlieb Bürde ~
deutscher Dichter; 1753-1831


(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Bildquelle: kellepics/pixabay.com (Link führt zum Originalbild)/ CC0 1.0 Universell

Zitante 07.12.2017, 00.05| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Samuel Gottlieb Bürde, Tagesspruch, 20171207,

*Karl Frenzel*

Über uns allen
ist die Hand des Ewigen.

(aus: »Lucifer«)
~ Karl (Wilhelm Theodor) Frenzel ~
deutscher Romanschriftsteller, Essayist und Theaterkritiker; 1827-1914

Zitante 06.12.2017, 20.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Karl Frenzel

*Friedrich Max Müller*

Wenn wir es selbst versuchen, Begebenheiten und Gespräche, deren Zeugen wir vor fünfzig Jahren waren,
ohne Hilfe von Büchern oder Aufzeichnungen niederzuschreiben,
so werden wir sehen, wie schwer es ist, und wie unzuverlässig unsere Erinnerung.
Wir können dabei ganz wahrhaft sein, aber es folgt durchaus nicht,
daß wir auch wahr und zuverlässig sind.

(zugeschrieben)
~ Friedrich Max Müller ~
deutscher Sprach- und Religionswissenschaftler; 1823-1900

Zitante 06.12.2017, 18.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Friedrich Max Müller

*Heimito Nollé*

Was wir Kommunikation nennen,
beruht auf der stillen Vereinbarung,
sich einander zu nähern, ohne sich zu berühren.

(aus: »Aussätzer« – Aphorismen)
~ © Heimito Nollé ~
Schweizer Medienanalyst und Aphoristiker, * 1970

Zitante 06.12.2017, 16.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Heimito Nollé

*Friedrich Ehrenberg*

Man sieht nur dann recht, wenn man mit ruhiger Besonnenheit sieht.
Die Leidenschaftslosesten waren immer die größten Menschenkenner.

(zugeschrieben)
~ Friedrich Ehrenberg ~
deutscher reformierter Theologe und Schriftsteller; 1776-1852

Zitante 06.12.2017, 14.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Friedrich Ehrenberg

*Harald Kriegler*

Viel mehr Antworten
sollten in Frage gestellt werden.

(aus: »Hintersinnsprüche«)
~ © Harald Kriegler ~
Schriftsetzer und Autor, * 1945

Zitante 06.12.2017, 12.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Harald Kriegler

*Baldassare Castiglione*

Wenn man dem Irrenden zu viel verzeiht,
begeht man Ungerechtigkeit gegenüber dem nicht Irrenden.

(zugeschrieben)
~ Baldassare Castiglione ~, Graf von Novilara
italienischer Höfling, Diplomat und Schriftsteller; 1478-1529

Zitante 06.12.2017, 10.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Baldassare Castiglione

*Heute*, 06.12.2017

Geburtstag haben

* 1478: Baldassare Castiglione († 1529)
* 1721: Chrétien-Guillaume de Lamoignon de Malesherbes(† 1794)
* 1776: Friedrich Ehrenberg († 1852)
* 1781: Charlotte von Ahlefeld († 1849)
* 1823: Friedrich Max Müller († 1900)
* 1827: Karl Wilhelm Theodor Frenzel († 1914)

Namenstag haben

Dionysia (Denise), Henrike (Heike), Klaus,
Majoricus, Nikolaus (Nicole)

Bauernweisheit/Wetterregel

Regnet's an St. Nikolaus,
wird der Winter streng und graus.

Welt-/Gedenk-/Aktions-/Feiertag

»Nikolaustag«

Zitante zwitschert

»hier«

Zitantes Newsletter online

»hier«

Zum Nachlesen

»alle Beiträge vom 06.12.2015«
»alle Beiträge vom 06.12.2016«

Foto-Linktipp

»Soweit das Auge reicht« von Charly Roggow/fotocommunity.es

Zitante 06.12.2017, 03.00| PL | einsortiert in: Heute | Tags: Heute

*Charlotte El. Böhler-Mueller*, Spruch des Tages zum 06.12.2017


Den Leserinnen und Lesern der Zitanteseite wünsche ich
einen schönen Nikolaustag !



Große Seelen erkennt man daran,
daß sie an kleinen Dingen nicht vorübergehen.

(aus: »Perlen für Dich«)
~ © Charlotte El. Böhler-Mueller ~
deutsche Journalistin, Autorin und Künstlerin, * 1924


(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Bildquelle: annca/pixabay.com (Link führt zum Originalbild)/ CC0 1.0 Universell

Zitante 06.12.2017, 00.05| (5/4) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Charlotte El. Böhler-Mueller, Tagesspruch, 20171206,

*Leon R. Tsvasman*

Schäme dich deiner Geldarmut nicht,
denn sie bürgt für die Wirklichkeit deines Potentials.

(aus einem Manuskript)
~ © Leon R. Tsvasman ~
deutsch-russischer Denker, Künstler und Literat, * 1968

Zitante 05.12.2017, 18.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Leon R. Tsvasman

*Joachim Panten*

Es gibt Menschen, die ihre Nase in alles hineinstecken
und sich wundern, wenn sie selbst als anrüchig gelten.

(aus einem Manuskript)
~ © Joachim Panten ~, alias karlundemil
deutscher Aphoristiker und Publizist, 1947-2007

Zitante 05.12.2017, 16.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Joachim Panten

*Christina Georgina Rossetti*

Wenn ich tot bin, meine Liebste,
Singe keine traurigen Lieder für mich.

{When I am dead, my dearest,
Sing no sad songs for me.}

(zugeschrieben)
~ Christina Georgina Rossetti ~
britische Dichterin im viktorianischen Zeitalter; 1830-1894

Zitante 05.12.2017, 14.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Christina Georgina Rossetti

*Hanspeter Rings*

Das Symbol wird von innerer Stärke bestimmt,
dem Logo reicht die äußere.

(aus: »Neue deutsche Aphorismen«, eine Anthologie, Band 2)
~ © Hanspeter Rings ~
deutscher Vertreter des philosophischen Aphorismus, * 1955

Zitante 05.12.2017, 12.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Hanspeter Rings

*Chrétien-Guillaume de Lamoignon de Malesherbes*

Die Wahrheit ist manchmal
eine Komplizin der Verleumdung.
{La vérité est quelquefois
complice de la calomnie.}

(aus: »Pensées et maximes«)
~ Chrétien-Guillaume de Lamoignon de Malesherbes ~
französischer Staatsmann, Minister und Verteidiger Ludwigs XVI.; 1721-1794

Zitante 05.12.2017, 10.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Chrétien Malesherbes

*Heute*, 05.12.2017

Zitante 05.12.2017, 03.00| PL | einsortiert in: Heute | Tags: Heute

*Hugo Gaudig*, Spruch des Tages zum 05.12.2017

Die Zeit fordert weniger ein großes
als ein mobiles Wissen.

(zugeschrieben)
~ (Friedrich Eduard) Hugo Gaudig ~
deutscher Reformpädagoge und Schuldirektor; 1860-1923


(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Bildquelle: geralt/pixabay.com (Link führt zum Originalbild)/ CC0 1.0 Universell

Zitante 05.12.2017, 00.05| (4/1) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Hugo Gaudig, Tagesspruch, 20171205,

*Wassily Kandinsky*

Dieses innere Schöne ist das Schöne, welches mit Verzicht auf
das gewohnte Schöne aus befehlender innerer Notwendigkeit angewendet wird.
Dem nicht daran Gewöhnten erscheint natürlich dieses innere Schöne häßlich,
da der Mensch im allgemeinen zum Äußeren neigt
und nicht gerne die innere Notwendigkeit erkennt.

(zugeschrieben)
~ Wassily Kandinsky ~
russischer Maler, Grafiker und Kunsttheoretiker; 1866-1944

Zitante 04.12.2017, 18.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Wassily Kandinsky

*Rainer Maria Rilke*

Nah ist nur Inneres, alles andere fern.
Das Äußerliche kennt keine Nähe.

(zugeschrieben)
~ Rainer Maria Rilke ~, eigentlich René Karl Wilhelm Johann Josef Maria Rilke
Lyriker deutscher Sprache; 1875-1926

Zitante 04.12.2017, 16.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Rainer Maria Rilke

*Aulus Flaccus Persius*

Drum lernt euch selbst und der Natur Gesetz und Willen kennen!
Wozu hat mich die Gottheit auserkoren?
Und welchen Posten hat sie mir vertraut?
Dem forschet nach!

(zugeschrieben)
~ Aulus Flaccus Persius ~, oft nur kurz Persius genannt
römischer Dichter etruskischer Abstammung; 34 bis 62 n. Chr.

Zitante 04.12.2017, 14.00| (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Aulus Flaccus Persius

*Rupert Schützbach*

Nur wer nach den Sternen greift,
kann für sich und andere die Sterne vom Himmel holen.

(aus: »Ohne Gott geht gar nichts« – Gedanken in Worten und Bildern)
~ © Rupert Schützbach ~
deutscher Dipl.-Finanzwirt, Zöllner i.R. und Schriftsteller, * 1933

Zitante 04.12.2017, 12.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Rupert Schützbach

*Thomas Carlyle*

Die großen stillen Menschen!
Umherblickend auf die geräuschvolle Fadheit der Welt,
mit Worten von geringem Sinn, Taten von geringem Wert,
wendet sich der Gedanke gern zum großen Reiche des Schweigens.
Die edlen stillen Menschen,
hier und da ausgestreut, jeder in seinem Gebiete;
still denkend, still wirkend; von denen keine Zeitung meldet!
Sie sind das Salz der Erde.

(aus: »Der Held als König«)
~ Thomas Carlyle ~
schottischer Essayist und Historiker; 1795-1881

Zitante 04.12.2017, 10.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Thomas Carlyle

*Heute*, 04.12.2017

Geburtstag haben

* 34 n. Chr.: Aulus Flaccus Persius († 62 n. Chr.)
* 1738: Karl Friedrich Kretschmann(† 1809)
* 1795: Thomas Carlyle († 1881)
* 1822: Georg Christian Dieffenbach(† 1901)
* 1835: Samuel Butler der Jüngere († 1902)
* 1866: Wassily Kandinsky († 1944)
* 1875: Rainer Maria Rilke († 1926)

* 1933: Rupert Schützbach
Herzlichen Glückwunsch !

Namenstag haben

Adolf (Alf), Barbara (Bärbel), Christian, Johannes, Osmond (Osmund)

Bauernweisheit/Wetterregel

Barbara im weißen Kleid,
verkündet gute Sommerzeit.

Welt-/Gedenk-/Aktions-/Feiertag

»Barbaratag«

Zitante zwitschert

»hier«

Zitantes Newsletter online

»hier«

Zum Nachlesen

»alle Beiträge vom 04.12.2015«
»alle Beiträge vom 04.12.2016«

Foto-Linktipp

»Charles & Zirikana« von Laszlo (L.C.S.)/fotocommunity.com

Zitante 04.12.2017, 03.00| PL | einsortiert in: Heute | Tags: Heute

*Samuel Butler der Jüngere*, Spruch des Tages zum 04.12.2017

Leben ist die Kunst,
taugliche Schlußfolgerungen aus
unzureichenden Prämissen zu ziehen.

(zugeschrieben)
~ Samuel Butler der Jüngere ~
britischer Schriftsteller, Komponist, Philologe, Maler und Gelehrter; 1835-1902


(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Zitante 04.12.2017, 00.05| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Samuel Butler d. Jüngere, Tagesspruch, 20171204,

*Edvard Munch*

Ich fühle, dass ich mich mehr und mehr
vom Geschmack des Publikums entfernen werde.
Ich fühle, dass ich noch mehr Ärger erregen werde.

(zugeschrieben)
~ Edvard Munch ~
norwegischer Maler und Grafiker des Symbolismus; 1863-1944

Zitante 12.09.2017, 02.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Edvard Munch

*August Hermann Niemeyer*

Bei allen Verweisen, Rügen und Vorwürfen bewache man seine eigenen Affekte;
rede mit Interesse, mit Wärme, aber nie in Leidenschaft, nie mit Bitterkeit.
Der Affekt des Erziehers scheint dem Gerügten eine Rechtfertigung seines eigenen.

(aus seinen Werken)
~ August Hermann Niemeyer ~
deutscher Theologe, Pädagoge, Librettist, Lyriker, Reiseschriftsteller, Kirchenlieddichter und Bildungspolitiker; 1754-1828

Zitante 01.09.2017, 02.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: August Hermann Niemeyer

*Friedrich Paulsen*

Abhängigkeit hat die Tendenz, innere Verbiegung des Willens zu bewirken,
sie erzeugt die Neigung zur Anbequemung, zur Liebedienerei. –
So entspringt die sittliche Aufgabe: die innere Widerstandskraft auszubilden,
die dem Wahren und Rechten dient und treu bleibt,
ob es Gunst und Neigung, oder Ungunst und Mißachtung bringt.

(aus seinen Werken)
~ Friedrich Paulsen ~
deutscher Pädagoge und Philosoph; 1846-1908

Zitante 16.07.2017, 02.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Friedrich Paulsen

*Klara Braun*

Die Menschen kann man leicht verachten,
aber nicht ihre Achtung entbehren.

(aus: »Ein Dokument«)
~ Klara Braun ~, bekannt unter ihrem Pseudonym Karl Detlef
deutsche Romanschriftstellerin; 1836-1876

Zitante 23.06.2017, 02.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Klara Braun

*Jean Antoine Petit-Senn*

Die öffentliche Meinung ist eine Buhlerin:
Man sucht ihr zu gefallen, ohne sie zu achten.

{L'opinion publique est une courtisane:
on cherche à lui plaire sans l'estimer.}

(aus: »Geistesfunken und Gedankensplitter« [Bluettes & Boutades])
~ Jean Antoine Petit-Senn ~, auch John Petit-Senn genannt
schweizerisch-französischer Dichter, Lyriker und Satiriker; 1792-1870

Zitante 01.05.2017, 02.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Jean Antoine Petit-Senn

*Kritias*

Es erkennen nur diejenigen Menschen,
die daran gewöhnt sind, im Verstande gesund zu sein.

(zugeschrieben)
~ Kritias ~
athenischer Politiker, Philosoph, Schriftsteller und Dichter; lebte um 460 bis 403 v. Chr.

Zitante 12.04.2017, 02.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Kritias

*Jean Antoine Petit-Senn*

Die Ehe ist ein Hafen im Sturm,
öfter aber ein Sturm im Hafen.

{Le mariage est un port dans la tempête;
mais plus souvent une tempête dans le port.}

(aus: Geistesfunken und Gedankensplitter [Bluettes & Boutades])
~ Jean Antoine Petit-Senn ~, auch John Petit-Senn genannt
schweizerisch-französischer Dichter, Lyriker und Satiriker; 1792-1870

Zitante 01.03.2017, 02.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Jean Antoine Petit-Senn

*Albert Schäffle*

Über den Grundbegriff des Adels ist man eigentlich von jeher einig gewesen:
der Adel soll das ganze Gemeinwesen des Volkes in seinen Elementen und
seinem wirtschaftlichen Leben in sich zusammenfassen, mit anderen Worten,
er soll der ständische Mikrokosmus der Gesellschaft sein

(aus seinen Werken)
~ Albert (Eberhard Friedrich) Schäffle ~
deutscher Volkswirtschaftler, Soziologe und Publizist; 1831-1903

Zitante 24.02.2017, 02.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Albert Schäffle

*Johann Baptist von Hirscher*

Ist es recht, nach der Achtung unserer Mitmenschen zu streben,
so ist es auch recht, dieser Achtung gewiß sein,
folglich Beweise derselben empfangen zu wollen.

(aus seinen Werken)
~ Johann Baptist von Hirscher ~
deutscher römisch-katholischer Moraltheologe und Pastoraltheologe; 1788-1865

Zitante 20.01.2017, 02.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Johann Baptist von Hirscher

*François Rude*

All sein Können kann man leichter in einer kleinen als in einer großen Sache zeigen.
Ihr habt guten Wein, genug, um einen Becher zu füllen:
wozu soll es dienen, daß ihr ihn schwächt und in Wasser ersäuft,
um ein größeres Gefäß anzufüllen?

(zugeschrieben)
~ François Rude ~
französischer Bildhauer; 1784-1855

Zitante 04.01.2017, 04.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: François Rude

*Anton Friedrich Justus Thibaut*

Die griechischen und römischen Geschichtsschreiber
haben die Geschichte großartig behandelt als ein Mittel,
den Gedanken an das Großartige zu verewigen und
durch das Großartige die Nation aufzufrischen
und zu großen Taten anzuspornen.

(zugeschrieben)
~ Anton Friedrich Justus Thibaut ~
deutscher Rechtswissenschaftler, Richter und Ordinarius für römisches Recht; 1772-1840

Zitante 04.01.2017, 02.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Anton Friedrich Justus Thibaut

*Jean Antoine Petit-Senn*

Atheismus ist Selbstmord der Seele.

L'athéisme est le suicide de l'âme.

(aus: Geistesfunken und Gedankensplitter [Bluettes & Boutades])
~ Jean Antoine Petit-Senn ~, auch John Petit-Senn genannt
schweizerisch-französischer Dichter, Lyriker und Satiriker; 1792-1870

Zitante 03.01.2017, 04.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Jean Antoine Petit-Senn

*Félix Dupanloup*

Das Studium der Mathematik führt, indem es
die Empfindsamkeit und die Einbildungskraft unterdrückt,
bisweilen zu einem schrecklichen Ausbruch der Leidenschaften.

(zugeschrieben)
~ Félix (Antoine Philibert) Dupanloup ~
römisch-katholischer Bischof von Orléans, 1802-1878

Zitante 03.01.2017, 02.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Félix Dupanloup

*Wilhelm Emmanuel von Ketteler*

Absolutismus ist die Selbstsucht in der Staatsgewalt,
wie Revolution die Selbstsucht in den Gliedern des Staatskörpers.
Beide lösen den Staatsverband auf: jener, indem er die Freiheit,
die Individualität, das eigene Leben der Glieder zerstört;
diese, indem sie das soziale Band zerreißt, das die Gesellschaft begründet.

(aus seinen Werken)
~ Wilhelm Emmanuel von Ketteler ~
katholischer Bischof von Mainz und deutscher Politiker, Gründer der Katholischen Arbeitnehmerbewegung; 1811-1877

Zitante 25.12.2016, 02.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Wilhelm Emmanuel von Ketteler

*Victor Blüthgen*

Ein unvermindert Weiterstreben
Das ist der herrlichste Gewinn,
Den kann die Welt dir doch nicht geben,
Du nimmst ihn frei dir selbst dahin.

(zugeschrieben)
~ Victor Blüthgen~
deutscher Dichter und Schriftsteller; 1844-1920

Zitante 04.08.2015, 14.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Victor Blüthgen

*Henry George Bohn*

Wer aufhört ein Freund zu sein,
war nie ein guter Freund.

(zugeschrieben)
~ Henry George Bohn ~
britischer Verleger; 1796-1884

Zitante 02.08.2015, 22.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Henry George Bohn

*Hermann Friedrich Grimm*

In allen Zeiten hat eine Ahnung
des Vergangenen und Zukünftigen über uns Menschen geschwebt.
Ein Gefühl kommenden Glücks oder Unheil hat unsere Schritte
vorsichtiger oder leichter gemacht.

(aus seinen Werken)
~ Hermann Friedrich Grimm ~
deutscher Kunsthistoriker und Publizist; 1828-1601

Zitante 02.08.2015, 20.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Hermann Friedrich Grimm

*Franz von Holtzendorff*

Jede Agitation will eine Machtentfaltung;
man kann ihren Führern daher nicht zumuten,
wissenschaftlich berechtigtem Zweifel Respekt zu erzeigen.

(aus seinen Werken)
~ Franz von Holtzendorff ~
deutscher Strafrechtler und Hochschullehrer; 1829-1889

Zitante 02.08.2015, 18.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Franz von Holtzendorff

31.07.2000, 00.00| PL | einsortiert in: Zitante berichtet | Tags: Zum Archiv

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2017
<<< Dezember >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    010203
04050607080910
11121314151617
18192021222324
25262728293031

Letzte Kommentare
Marianne:
Ich stimme August Pauly auch zu :), er trifft
...mehr
Marianne:
Musik verbindet Menschen der ganzen Welt. Sin
...mehr
Karl:
Liebe Christa, ich denke August Pauly hat rec
...mehr
Anne P.-D.:
Schönes Zitat,.. Musik und schöne Lieder füll
...mehr
Anne P.-D.:
Liebe Christa, dir und den Lesern hier einen
...mehr
Marianne:
Liebe Christa, den berührenden, wärmenden Wor
...mehr
Gudrun:
Liebe Christa,ich schließe mich den Worten vo
...mehr
Achim:
Auch Dir einen wundervollen 2.Advent und eine
...mehr
Quer:
Oh ja, das ist wahr: So vieles ist in uns ang
...mehr
Edith T.:
Sich einmischen, wenn es der Sache dient bzw.
...mehr
Achtung!
Diese Seite unterliegt dem Urheberrecht.
Es ist deshalb nicht erlaubt,
ohne meine Zustimmung
Beiträge zu kopieren und
anderweitig zu veröffentlichen.
Kontakt: siehe Impressum