Herzlich willkommen auf zitante.de


Es werden momentan keine Bilddateien angezeigt –
vermutlich aufgrund einer Serverumstellung beim Hoster.
Ich bemühe mich um schnellstmögliche Behebung.

Harald Kriegler, Spruch des Tages zum 29.10.2020

Die Menschheit krankt
am gesunden Menschenverstand.

(aus einem Manuskript)
~ © Harald Kriegler ~
Schriftsetzer und Autor, * 1945

Zitante 29.10.2020, 00.10| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Harald Kriegler, Tagesspruch, 20201029, Die Menschheit krankt,

*Heute*, 29.10.2020

Geburtstag haben

* 1513: Jacques Amyot († 1593)
* 1740: James Boswell († 1795)
* 1762: André Chénier († 1794)
* 1790: Friedrich Adolph Wilhelm Diesterweg († 1866)
* 1831: Pierre Clément Eugène Pelletan († 1884)
* 1829: Jürgen Bona Meyer († 1897)
* 1841: Rudolph Sohm († 1917)
* 1871: Michael Bauer († 1929)
* 1882: Jean Giraudoux († 1944)

Aktualisierte bzw. neu aufgenommene Autoren

Walter Raleigh (1552, hingerichtet 1618)
Namenstag haben

Berengar (Bernger), Ermelinda (Melinda, Irmlinde, Hermelindis, Linda), Ferrutius,
Ingold (Ingwald), Margarete (Grete), Narzissus

Bauernweisheit/Wetterregel

Ist Simon und Judas (28.10.) vorbei,
so rückt der Winter herbei.

Zitante zwitschert

»hier«

Zitantes Newsletter online

»hier«

Das Zitat des Tages auf ORF-Teletext

»ORF-Teletextseite«

Zum Nachlesen

»alle Beiträge vom 29.10.2015«
»alle Beiträge vom 29.10.2016«
»alle Beiträge vom 29.10.2017«
»alle Beiträge vom 29.10.2018«
»alle Beiträge vom 29.10.2019«

Zitante 29.10.2020, 00.05| PL | einsortiert in: Heute | Tags: Heute

Rudolf Kamp

Je langweiliger die Stunden,
desto kurzatmiger die Versuchungen.

(aus: »Sprüchewirbel« – Aphorismen mit Cartoons)
~ © Rudolf Kamp ~
deutscher Philosoph, Andragoge und Aphoristiker, * 1946

Zitante 28.10.2020, 18.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Rudolf Kamp, Je langweiliger die Stunden,

William Ellery Channing

Schwierigkeiten sind dazu da, um wachzurütteln,
nicht um zu entmutigen.
Der menschliche Geist entwickelt sich stark durch Konflikte.

{Difficulties are meant to rouse, not discourage.
The human spirit is to grow strong by conflict.}

(aus seinen Werken)
~ William Ellery Channing ~
US-amerikanischer Geistlicher und Schriftsteller, prägte den Transzendentalismus in New England; 1780-1842

Zitante 28.10.2020, 14.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: William Ellery Channing, Schwierigkeiten sind dazu da,

Elmar Kupke

Das Leben ist
eine Aneinanderreihung verfehlter Träume…

(aus: »Lyricon 2«)
~ © Elmar Kupke ~
deutscher Aphoristiker, * 1942

Zitante 28.10.2020, 10.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Elmar Kupke, Das Leben ist eine Aneinanderreihung,

Theodor Billroth, Spruch des Tages zum 28.10.2020

Wer anderen hilft,
verhilft sich selbst zum Glück.

(aus: »Die Krankenpflege im Hause und im Hospitale [1881]«)
~ (Christian Albert) Theodor Billroth ~
deutsch-österreichischer Mediziner und einer der bedeutendsten Chirurgen des 19. Jahrhunderts; 1829-1894

Bildquelle: Cameraforyouexperience/pixabay.com (Link führt zum Originalbild) / Lizenz: Pixabay

Zitante 28.10.2020, 00.10| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Theodor Billroth, Tagesspruch, 20201028, Wer anderen hilft,

Simone Weil

Die Gemeinschaft ist
in allen Bereichen mächtiger als das Individuum,
außer in einem: denken.

(aus ihren Werken)
~ Simone Weil ~
französische Philosophin, Dozentin und Lehrerin sowie Sozialrevolutionärin; 1909-1943

Zitante 27.10.2020, 18.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Simone Weil, Die Gemeinschaft ist in allen Bereichen,

Wolfgang J. Reus

Da wir die Wahrheit von außen nie erfahren können,
versuchen wir krampfhaft, die Wahrheit in uns selbst zu finden –
und wenn wir sie da nicht finden, versuchen wir,
sie selber zu erzeugen.

(aus einem Manuskript)
~ © Wolfgang J. Reus ~
deutscher Journalist, Satiriker, Aphoristiker und Lyriker; 1959-2006

Zitante 27.10.2020, 14.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Wolfgang Reus, Da wir die Wahrheit von außen nie erfahren können,

Jens Peter Jacobsen

Aber das Leben rechnet nicht mit Träumen;
nicht ein einziges Hindernis lässt sich
aus der Wirklichkeit hinausträumen.

(aus: »Niels Lyhne«)
~ Jens Peter Jacobsen ~
dänischer Schriftsteller, 1847-1885

Zitante 27.10.2020, 10.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Jens Peter Jacobsen, Aber das Leben rechnet nicht mit Träumen,

Thomas Häntsch, Spruch des Tages zum 27.10.2020

Wenn es so weiter geht,
bleibt uns die künstliche als einzige Intelligenz.

(aus einem Manuskript)
~ © Thomas Häntsch ~
deutscher Fotograf und Autor, * 1958

Zitante 27.10.2020, 00.10| (2/2) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Thomas Häntsch, Tagesspruch, 20201027, Wenn es so weiter geht bleibt uns,

*Heute*, 27.10.2020

Geburtstag haben

* 1466, 1467 oder 1469: Erasmus von Rotterdam († 1536)
* 1760: August Neidhardt von Gneisenau († 1831)
* 1858: Theodore Roosevelt († 1919)

Namenstag haben

Christa, Sabina, Vincent, Wolfhard

Bauernweisheit/Wetterregel

Bevor du Simon-Judas (28.10.) schaust,
pflanze Bäume, schneide Kraut.

Zitante zwitschert

»hier«

Zitantes Newsletter online

»hier«

Das Zitat des Tages auf ORF-Teletext

Ein Tagesspruch von *Emil Gött*
wird heute auf der »ORF-Teletextseite« gezeigt.

Zum Nachlesen

»alle Beiträge vom 27.10.2015«
»alle Beiträge vom 27.10.2016«
»alle Beiträge vom 27.10.2017«
»alle Beiträge vom 27.10.2018«
»alle Beiträge vom 27.10.2019«

Zitante 27.10.2020, 00.05| PL | einsortiert in: Heute | Tags: Heute

Phil Bosmans

Aus allem machst du ein Problem.
Die kleinste Schwierigkeit, und du bist mit den Nerven fertig.
Sicher: Probleme müssen gelöst werden;
Probleme, die du verdrängst, fangen an zu faulen.
Aber es gibt eine Menge Schwierigkeiten, die gehören dazu:
zum Leben, zur Ehe, zur Erziehung, zum Reifwerden,
zum Zusammensein, zur Arbeit.
Die mußt du hinnehmen, da mußt du durch, tapfer, ohne Diskussion.
Flüchtest du vor ihnen, werden sie dich verfolgen,
werden sie dir schwer im Magen liegen.

(aus: »Worte zum Menschsein«)
~ © Pater Phil Bosmans ~
belgischer Ordenspriester, Telefonseelsorger und Schriftsteller, »der moderne Franziskus«; 1922-2012

Zitante 26.10.2020, 18.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Phil Bosmans, Aus allem machst du ein Problem.,

Luc de Clapiers, Marquis de Vauvenargues

Gute Bücher sind die Quintessenz der tüchtigsten Geister,
der Inbegriff ihrer Kenntnisse,
die Frucht ihrer langen Nachtwachen.

{Les bons livres sont l'essence des meilleurs esprits,
le précis de leurs connaissances
et le fruit de leurs longues veilles.}

(aus: »Reflexionen und Maximen [Réflexions et maximes]«)
~ Luc de Clapiers, Marquis de Vauvenargues ~
französischer Philosoph, Moralist und Schriftsteller; 1715-1747

Zitante 26.10.2020, 14.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Vauvenargues, Gute Bücher sind die Quintessenz,

Jeannine Luczak-Wild

Der Mensch ist das Wesen,
das den freien Fall als
einen Fall von Freiheit betrachtet.

(aus: »Schweigegeld als Landeswährung« – Aphorismen)
~ © Jeannine Luczak-Wild ~
Konferenzdolmetscherin, Literaturwissenschaftlerin und Übersetzerin, * 1938

Zitante 26.10.2020, 10.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Jeannine Luczak-Wild, Der Mensch ist das Wesel,

Ludwig Uhland, Spruch des Tages zum 26.10.2020

Ihr Theuersten, des Menschen Leben ist
ein kurzes Blühen und ein langes Welken.

(aus der dramatischen Dichtung: »Schildeis«)
~ (Johann) Ludwig ("Louis") Uhland ~
deutscher Dichter, Literaturwissenschaftler, Jurist und Politiker; 1787-1862

Bildquelle: MabelAmber/pixabay.com (Link führt zum Originalbild) / Lizenz: Pixabay

Zitante 26.10.2020, 00.10| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Ludwig Uhland, Tagesspruch, 20201025, 20201026, Ihr Theuersten des Menschen Leben ist,

*Heute*, 26.10.2020

Geburtstag haben

* 1759: Georges Danton († 1794)
* 1800: Helmuth von Moltke († 1891)
* 1887: Édouard Bourdet († 1945)

* 1932: Katharina Eisenlöffel († 2019)

Namenstag haben

Albin, Amand (Amanda, Amandus),
Josephine und Eloise, Wig(l)and, Witta

Bauernweisheit/Wetterregel

Nach Krispin und Krispiniem (25.10.),
kein Flieg' mehr überleben kann.

Zitante zwitschert

»hier«

Zitantes Newsletter online

»hier«

Das Zitat des Tages auf ORF-Teletext

»ORF-Teletextseite«

Zum Nachlesen

»alle Beiträge vom 26.10.2015«
»alle Beiträge vom 26.10.2016«
»alle Beiträge vom 26.10.2017«
»alle Beiträge vom 26.10.2018«

Zitante zwitschert

»hier«

Zitantes Newsletter online

»hier«

Das Zitat des Tages auf ORF-Teletext

Ein Tagesspruch von *Paul Mommertz*
wird heute auf der »ORF-Teletextseite« gezeigt.

Zum Nachlesen

»alle Beiträge vom 26.10.2015«
»alle Beiträge vom 26.10.2016«
»alle Beiträge vom 26.10.2017«
»alle Beiträge vom 26.10.2018«
»alle Beiträge vom 26.10.2019«

Zitante 26.10.2020, 00.05| PL | einsortiert in: Heute | Tags: Heute

Lew Nikolajewitsch Tolstoi

Die Menschen glauben,
sich mit etwas Wichtigem zu befassen,
befassen sich aber nur mit Fresserei.

(aus seinen Tagebüchern)
~ Lew Nikolajewitsch Tolstoi ~
russischer Schriftsteller, seine Hauptwerke "Krieg und Frieden" und "Anna Karenina" sind Klassiker des realistischen Romans; 1828-1910

Zitante 25.10.2020, 18.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Lew Nikolajewitsch Tolstoi, Die Menschen glauben,

Erhard Schümmelfeder

Allzuviel Stroh im Kopf
erhöht die Brandgefahr.

(aus: »Denkzettel eines Zweiflers« – Unzensierte Gedanken)
~ © Erhard Schümmelfeder ~
deutscher Erzieher und Schriftsteller, * 1954

Zitante 25.10.2020, 14.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Erhard Schümmelfeder, Allzuviel Stroh im Kopf,

Charles Fourier

Die Erfahrung in allen Ländern deutet darauf hin,
daß die Ausdehnung der Vorrechte der Frau
glückliche Ergebnisse verspricht.

(aus: »Über die Liebe und Ehe«)
~ Charles Fourier ~
französischer Gesellschaftstheoretiker, Vertreter des Frühsozialismus, Kritiker des frühen Kapitalismus; 1772-1837

Zitante 25.10.2020, 10.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Charles Fourier, Die Erfahrung in allen Ländern,

Siegfried Wache, Spruch des Tages zum 25.10.2020

Wir gewinnen Zeit,
um sie uns an der nächsten Ecke
gleich wieder abnehmen zu lassen.

(aus einem Manuskript)
~ © Siegfried Wache ~
deutscher technischer Zeichner, Luftfahrzeugtechniker und Aphoristiker, * 1951

Bildquelle: pixel2013/pixabay.com (Link führt zum Originalbild) / Lizenz: Pixabay

Zitante 25.10.2020, 00.10| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Siegfried Wache, Tagesspruch, 20201025, Wir gewinnen Zeit,

Torsten Marold

Irgendwann werden wir begreifen,
dass ein reicher Mann mit großen Worten
kein schlauer Mann mit guten Taten sein muss

(aus einem Manuskript)
~ © Torsten Marold ~
deutscher Spieleautor; * 1962

Zitante 24.10.2020, 18.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Torsten Marold, Irgendwann werden wir begreifen,

Nicolas Chamfort

Beobachtet man die Art, in der man
in den Spitälern mit den Kranken umgeht,
so möchte man glauben, die Menschen hätten
diese traurigen Zufluchtsstätten nicht erfunden
zum Wohl der Kranken, sondern um den Glücklichen
den Anblick zu ersparen, der sie
in ihrem Vergnügen stören könnte.

{A voir la manière dont on use
auprès des malades dans les hôpitaux,
on dirait que les hommes ont imaginé ces tristes asiles,
non pour soigner les malades, mais pour
les soustraire aux regards des heureux
dont ces infortunés troubleraient la jouissance.}

(aus: »Maximen und Gedanken [Maximes, Pensées, Caractères et Anecdotes]« )
~ Nicolas Chamfort ~, geboren als Sébastien-Roch Nicolas
französischer Schriftsteller in der Zeit der Aufklärung und der Französischen Revolution; 1741-1794

Zitante 24.10.2020, 14.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Nicolas Chamfort, Beobachtet man die Art in der man,

peter e. schumacher

Ja, damals gingen sie noch in sich,
heutzutage geraten sie nur noch außer sich.

(Quelle: aphorismen.de)
~ © peter e. schumacher ~
deutscher Publizist und Aphorismensammler; 1941-2013

Zitante 24.10.2020, 10.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: peter e. schumacher, Damals gingen sie noch in sich,

Friedrich von Gentz, Spruch des Tages zum 24.10.2020

Die schreckenvollste Seite,
die der Fanatismus jeder Art darbietet,
ist die Intoleranz.

(aus seinen Werken)
~ Friedrich von Gentz ~
deutsch-österreichischer Schriftsteller, Staatsdenker und Politiker sowie Berater von Fürst Metternich; 1764-1832

Zitante 24.10.2020, 00.10| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Friedrich von Gentz, Tagesspruch, 20201024, Die schreckenvollste Seite,

*Heute*, 24.10.2020

Geburtstag haben

* 1764: Dorothea Schlegel († 1839)
* 1794: Friedrich von Gagern († 1848)
* 1796: August von Platen († 1835)
* 1798: Massimo Taparelli d'Azeglio († 1866)
* 1820: Eugène Fromentin († 1876)
* 1825: Henry Charles Lea († 1909)
* 1925: Helena Anhava († 2018)

* 1952: Edith Tries
Herzlichen Glückwunsch !

Namenstag haben

Alois(ia), Anton(ius), Armella (Armilla), Evergisel, Nathan

Bauernweisheit/Wetterregel

Ein guter Herbst macht Verschwender,
ein böser – Haushälter.

Zitante zwitschert

»hier«

Zitantes Newsletter online

»hier«

Das Zitat des Tages auf ORF-Teletext

Ein Tagesspruch von *Lothar Bölck*
wird heute auf der »ORF-Teletextseite« gezeigt.

Zum Nachlesen

»alle Beiträge vom 24.10.2015«
»alle Beiträge vom 24.10.2016«
»alle Beiträge vom 24.10.2017«
»alle Beiträge vom 24.10.2018«
»alle Beiträge vom 24.10.2019«

Zitante 24.10.2020, 00.05| PL | einsortiert in: Heute | Tags: Heute

Rabindranath Tagore

Der Kanal gefällt sich in der Vorstellung,
daß die Flüsse nur dazu da sind,
ihn mit Wasser zu versorgen.

(aus: »Verirrte Vögel«)
~ Rabindranath Tagore ~, jetzt: Rabindranath Thakur
bengalischer Dichter, Philosoph, Maler, Komponist, Musiker und Brahmo-Samaj-Anhänger, Literaturnobelpreisträger von 1913; 1861-1941

Zitante 23.10.2020, 18.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Rabindranath Tagore, Der Kanal gefällt sich,

Hermann Lahm

Größe ist
keine Frage der Länge.

(aus dem Manuskript »Kurze«)
~ © Hermann Lahm ~
deutscher Hobby-Autor, * 1948

Zitante 23.10.2020, 14.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Hermann Lahm, Größe ist keine,

Alexander Iwanowitsch Herzen

Nur die Liebe schafft Bleibendes und Lebendiges,
Stolz ist unfruchtbar, weil er
außer sich nichts kennt.

(aus: »Mein Leben« – Memoiren und Reflexionen)
~ Alexander Iwanowitsch Herzen ~, Pseudonym: Iskander
russischer Philosoph, Schriftsteller und Publizist; 1812-1870

Zitante 23.10.2020, 10.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Alexander Iwanowitsch Herzen, Nur die Liebe schafft Bleibendes,

Harald Schmid, Spruch des Tages zum 23.10.2020

Manche Gespräche sind der verzweifelte Versuch,
aus zwei Monologen einen Dialog machen zu wollen.

(aus: »Kleine Bilanzen« - Aphorismen von A bis Z)
~ © Harald Schmid ~, auch: Harry Pegas
deutscher Aphoristiker, 1946-2020

Bildquelle: Hans/pixabay.com (Link führt zum Originalbild) / Lizenz: Pixabay

Zitante 23.10.2020, 00.10| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Harald Schmid, Tagesspruch, 20201023, Manche Gespräche sind der verzweifelte Versuch,

*Heute*, 23.10.2020

Geburtstag haben

* 1801: Albert Lortzing († 1851)
* 1805: Adalbert Stifter († 1868)
* 1825: Caspar Butz († 1885)
* 1844: Wilhelm Leibl († 1900)
* 1844: Robert Seymour Bridges († 1930)

* 1958: Thomas Häntsch
* 1966: Christine Adamek
Herzlichen Glückwunsch !

Aktualisierte bzw. neu aufgenommene Autoren

lebte Ende des 14. bis Mitte des 15. Jahrhunderts: Mönch von Salzburg
Namenstag haben

Johannes, Oda, Richmut (Richmund), Severin (Sören)

Bauernweisheit/Wetterregel

Wenn's Sankt Severin gefällt,
bringt er die erste Kält'.

Zitante zwitschert

»hier«

Zitantes Newsletter online

»hier«

Das Zitat des Tages auf ORF-Teletext

Ein Spruch aus den Lehren vom *14. Dalai Lama*
wird heute auf der »ORF-Teletextseite« gezeigt.

Zum Nachlesen

»alle Beiträge vom 23.10.2015«
»alle Beiträge vom 23.10.2016«
»alle Beiträge vom 23.10.2017«
»alle Beiträge vom 23.10.2018«
»alle Beiträge vom 23.10.2019«

Zitante 23.10.2020, 00.05| PL | einsortiert in: Heute | Tags: Heute

Markus Mirwald

Wer nichts vermag, außer
sich über andere lustig zu machen,
wird zu einer traurigen Gestalt.

(aus: »Eine leise Ahnung von etwas Neuem« [Band 4 der Reihe: »Wesentliches in wenigen Worten«])
~ © Markus Mirwald ~
österreichischer Soziologe & Aphoristiker; * 1982

Zitante 22.10.2020, 18.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Markus Mirwald, Wer nichts vermag außer,

Ambrosius von Mailand

Gerechtigkeit gibt jedem das Seine,
maßt sich nichts Fremdes an
und setzt den eigenen Vorteil zurück,
wo es gilt, das Wohl des Ganzen zu wahren.

(aus: »De officiis ministrorum (Über die Pflichten der Priester)«)
~ Ambrosius von Mailand ~
römischer Politiker, Bischof, Kirchenlehrer und Kirchenvater, heiliggesprochen; 339-397 v. Chr.

Zitante 22.10.2020, 14.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Ambrosius von Mailand, Gerechtigkeit gibt jedem das Seine,

Ulrich Erckenbrecht

Bevor du dich mit der Frage befaßt,
ob du mit dem Strom oder gegen den Strom
oder seitlich aus dem Strom schwimmen willst,
solltest du klären, ob es in dem Strom Krokodile gibt.

(aus: »Grubenfunde« – Lyrik und Prosa)

~ © Ulrich Erckenbrecht ~, auch: Hans Ritz
deutscher Aphoristiker und Autor, * 1947

Zitante 22.10.2020, 10.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Ulrich Erckenbrecht, Bevor du dich mit der Frage befaßt,

Herbert Spencer, Spruch des Tages zum 22.10.2020

Meinung wird letztlich durch Gefühle
und nicht durch den Intellekt bestimmt.

{Opinion is ultimately determined by the feelings,
and not by the intellect.}

(aus: »Social Statics [1873]«)
~ Herbert Spencer ~
englischer Philosoph und Soziologe, Anwender der Evolutionstheorie; 1820-1903

Zitante 22.10.2020, 00.10| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Herbert Spencer, Tagesspruch, 20201022, Meinung wird letztlich durch,

*Heute*, 22.10.2020

Geburtstag haben

* 1740: Francis Philip Junius († 1818)
* 1761: Antoine Barnave († 1793)
* 1811: Franz Liszt († 1886)
* 1844: Sarah Bernhardt († 1923)
* 1887: John Reed († 1920)

* 1946: Harald Schmid († 2020)

Namenstag haben

Blandina-Maria, Contardo (Gunthard), Cordula (Cordelia, Corinna, Corazon),
Ing(o)bert,Salome (Selma), Ulbert (Olfert, Ulfert)

Bauernweisheit/Wetterregel

Hilft der Oktober nicht mit Sonne,
so hat der Winzer keine Wonne.

Zitante zwitschert

»hier«

Zitantes Newsletter online

»hier«

Das Zitat des Tages auf ORF-Teletext

Ein Tagesspruch von *Gerd W. Heyse*
wird heute auf der »ORF-Teletextseite« gezeigt.

Zum Nachlesen

»alle Beiträge vom 22.10.2015«
»alle Beiträge vom 22.10.2016«
»alle Beiträge vom 22.10.2017«
»alle Beiträge vom 22.10.2018«
»alle Beiträge vom 22.10.2019«

Zitante 22.10.2020, 00.05| PL | einsortiert in: Heute | Tags: Heute

Peter Sirius

Nicht die, die immer zuerst an sich denken,
sind die schlimmsten Egoisten,
sondern die, die nie an andere denken.

(aus: »Tausend und Ein Gedanken«)
~ Peter Sirius ~, eigentlich Otto Kimmig
deutscher klassischer Philologe und Gymnasialdirektor; 1858-1913

Zitante 21.10.2020, 18.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Peter Sirius, Nicht die die immer zuerst an sich denken,

Klaus Ender

Das Vergessen erleichtert –
die Vergesslichkeit erschwert.

(aus einem Manuskript)
~ © Klaus Ender ~
deutsch-österreichischer Fachbuchautor und Bildender Künstler der Fotografie, * 1939

Zitante 21.10.2020, 14.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Klaus Ender, Das Vergessen erleichtert,

Bettina von Arnim

Die Gelehrsamkeit versteht ja doch nur höchstens,
was schon da war,
aber nicht das, was da kommen soll.

(aus: »Goethes Briefwechsel mit einem Kinde«)
~ Bettina von Arnim ~, geb. Elisabeth Catharina Ludovica Magdalena Brentano, auch: Bettine
deutsche Schriftstellerin der deutschen Romantik, 1785-1859

Zitante 21.10.2020, 10.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Bettina von Arnim, Die Gelehrsamkeit versteht ja doch nur höchstens,

Paul Mommertz, Spruch des Tages zum 21.10.2020

Wissenschaft
kann den Aberglauben widerlegen,
nicht aber den Glauben.

(aus: »Sinnthesen« – Aphorismen über Gott und die Welt)
~ © Paul Mommertz ~
deutscher Schriftsteller und Drehbuchautor, * 1930

Zitante 21.10.2020, 00.10| (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Paul Mommertz, Tagesspruch, 20201021, Wissenschaft kann den Aberglauben,

*Heute*, 21.10.202ß

Geburtstag haben

* 1772: Samuel Taylor Coleridge († 1834)
* 1772: Charles-Claude Fauriel († 1844)
* 1790: Alphonse de Lamartine († 1869)
* 1817: Wilhelm Roscher († 1894)
* 1833: Alfred Nobel († 1896)
* 1839: Georg von Siemens († 1901)

Namenstag haben

Celina, Irmtraud, Constanze,
Clementin, Ursula (Ulla)

Bauernweisheit/Wetterregel

Zu Ursula (21.10.) bringt 's Kraut herein,
sonst schneit Simon (28.10.) noch herein.

Zitante zwitschert

»hier«

Zitantes Newsletter online

»hier«

Das Zitat des Tages auf ORF-Teletext

Ein Tagesspruch von *Otto Ernst*
wird heute auf der »ORF-Teletextseite« gezeigt.

Zum Nachlesen

»alle Beiträge vom 21.10.2015«
»alle Beiträge vom 21.10.2016«
»alle Beiträge vom 21.10.2017«
»alle Beiträge vom 21.10.2018«
»alle Beiträge vom 21.10.2019«

Zitante 21.10.2020, 00.05| PL | einsortiert in: Heute | Tags: Heute

Joachim Panten

Fehler haben es so an sich,
daß sie sich entwickeln, aber nicht verschwinden.

(aus einem Manuskript)
~ © Joachim Panten ~, alias karlundemil
deutscher Aphoristiker und Publizist, 1947-2007

Zitante 20.10.2020, 18.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Joachim Panten, Fehler haben es so an sich,

William Shakespeare

Am häßlichsten ist Häßlichkeit
am Spötter.

(aus: »Wie es euch gefällt«)
~ William Shakespeare ~
englischer Dramatiker, Lyriker und Schauspieler, seine Werke gehören zu den am meisten aufgeführten und verfilmten Bühnenstücken der Weltliteratur; 1564-1616

Zitante 20.10.2020, 14.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: William Shakespeare, Am häßlichsten ist Häßlichkeit,

Ulrich H. Rose

Der Glaube versetzt Berge,
der Glaube kann aber auch Berge zerstören.
Der Glaube übersieht auch Berge.

(aus einem Manuskript)
~ © Ulrich H. Rose ~
deutscher Chemotechniker und Philosoph aus sich heraus, * 1951

Zitante 20.10.2020, 10.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: ulrich h. Rose, Der Glaube versetzt Berge,

Mary Wollstonecraft, Spruch des Tages zum 19.10.2020

Das heiligste Band,
das die Gesellschaft umschließt,
ist die Freundschaft.

(aus: »Eine Verteidigung der Rechte der Frauen«)
~ Mary Wollstonecraft ~, später Mary Wollstonecraft-Godwin
englische Schriftstellerin, Übersetzerin, Philosophin und Frauenrechtlerin irischer Abstammung; 1759-1797

Bildquelle: Alexas_Fotos/pixabay.com (Link führt zum Originalbild) / Lizenz: Pixabay

Zitante 20.10.2020, 00.10| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Mary Wollstonecraft, Tagesspruch, 20201020, Das heiligste Band,

*Heute*, 20.10.2020

Geburtstag haben

* 1763: Joachim Perinet († 1816)
* 1784: Henry John Temple († 1865)
* 1854: (Jean Nicolas) Arthur Rimbaud († 1891)
* 1854: Alphonse Allais († 1905)

Namenstag haben

Franz, Alexander, Ira (Irina),
Jessica, Vitalis, Wendelin

Bauernweisheit/Wetterregel

Sankt Wendelin, verlass uns nie,
schirm unseren Stall, schütz unser Vieh.

Zitante zwitschert

»hier«

Zitantes Newsletter online

»hier«

Das Zitat des Tages auf ORF-Teletext

Ein Tagesspruch von *Publis Vergilius Maro, gewöhnlich »Vergil« genannt*
wird heute auf der »ORF-Teletextseite« gezeigt.

Zum Nachlesen

»alle Beiträge vom 20.10.2015«
»alle Beiträge vom 20.10.2016«
»alle Beiträge vom 20.10.2017«
»alle Beiträge vom 20.10.2018«
»alle Beiträge vom 20.10.2019«

Zitante 20.10.2020, 00.05| PL | einsortiert in: Heute | Tags: Heute

Seneca

Das größte Gegenmittel gegen den Zorn
ist der Aufschub.

{Maximum remedium irae
dilatio est.}

(aus: »Über den Zorn [De Ira]«)
~ Lucius Annaeus Seneca ~, genannt Seneca der Jüngere
römischer Philosoph, Dramatiker, Naturforscher, Politiker und Stoiker, lebte um 1 bis 65 n. Chr.

Zitante 19.10.2020, 18.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Seneca, Das größte Gegenmittel gegen den Zorn,

Ernst Reinhardt

Das Böse kann nur einen Zweck erfüllen,
aber keinen Sinn.

(aus: »Neue Gedankensprünge« – Aphorismen)
~ © Ernst Reinhardt ~
Schweizer Publizist und Aphoristiker, * 1932

Zitante 19.10.2020, 14.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Ernst Reinhardt, Das Böse kann nur einen Zweck erfüllen,

Comte de Lautréamont

Ich kenne keine Hürde, an der
die Kräfte des menschlichen Geistes scheitern,
außer an der Wahrheit.

{Je ne connais pas d'obstacle
qui passe les forces de l'esprit humain,
sauf la vérité.}

(aus: »Poésies«)
~ Comte de Lautréamont ~, eigentlich Isidore Lucien Ducasse
französischer Dichter, mit seinem Werk "Die Gesänge des Maldoror" hatte er großen Einflluß auf den Surrealismus; 1846-1870

Zitante 19.10.2020, 10.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Comte de Lautréamont, Ich kenne keine Hürde,

Lothar Bölck, Spruch des Tages zum 19.10.2020

Es gibt zwei Arten von Rednern:
Der eine sagt nicht, was er denkt;
der andere denkt nicht, was er sagt.

(aus: »Mit der Macht ist der Mensch nicht gern alleine« – Aphorismen, Sprüche, Naseweisheiten)
~ © Lothar Bölck ~
deutscher Kabarettist und Autor, * 1953

Zitante 19.10.2020, 00.10| (3/3) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Lothar Bölck, Tagesspruch, 20201019, Es gibt zwei Arten von Rednern,

*Heute*, 19.10.2020

Geburtstag haben

* 1433: Marsilio Ficino († 1499)
* 1605: Thomas Browne († 1682)
* 1784: Leigh Hunt († 1859)
* 1836: Oskar Ackermann († 1913)

Aktualisierte bzw. neu aufgenommene Autoren

* 1363: Zeami Motokiyo († 1443)

Namenstag haben

Frieda (Frida, Frideswinda), Isaak, Jean (Johannes), Laura, Paul

Bauernweisheit/Wetterregel

Oktobermück'
bringt keinen Sommer zurück.

Zitante zwitschert

»hier«

Zitantes Newsletter online

»hier«

Das Zitat des Tages auf ORF-Teletext

Ein Tagesspruch von *Henri-Louis Bergson*
wird heute auf der »ORF-Teletextseite« gezeigt.

Zum Nachlesen

»alle Beiträge vom 19.10.2015«
»alle Beiträge vom 19.10.2016«
»alle Beiträge vom 19.10.2017«
»alle Beiträge vom 19.10.2018«
»alle Beiträge vom 19.10.2019«

Zitante 19.10.2020, 00.05| PL | einsortiert in: Heute | Tags: Heute

Karin Heinrich

Geduld und Ungeduld
heben sich nicht gegenseitig auf.
Nur mit beiden kommt man voran.

(aus: »366 Neue Sprüche« – einer für jeden Tag)
~ © Karin Heinrich ~
deutsche Autorin und Lehrerin i.R., * 1941

Zitante 18.10.2020, 18.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Karin Heinrich, Geduld und Ungeduld,

Emil Rittershaus

Ein Menschenherz ist ein vom Himmel
Herabgesunk'ner lichter Stern,
Drum fühlt das Herz ein tiefes Sehnen,
Nach einer Heimath, die ihm fern.

(aus dem Gedicht »Ein Menschenherz«)
~ Friedrich Emil Rittershaus ~
deutscher Dichter und Kaufmann; 1834-1897

Zitante 18.10.2020, 14.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Emil Rittershaus, Ein Menschenherz ist ein vom Himmel,

Frantz Wittkamp

Ich bin zu Gast gewesen.
Der Tisch war reich gedeckt.
Das Essen war erlesen.
Nur hat es nicht geschmeckt.

(aus: »alle tage ein gedicht« – Immerwährender Kalender)
~ © Frantz Wittkamp ~
deutscher Graphiker, Maler und Autor, * 1943

Zitante 18.10.2020, 10.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Frantz Wittkamp, Ich bin zu Gast gewesen,

Emil Gött, Spruch des Tages zum 18.10.2020

Was ist das Höchste? –
Ein Glücksgefühl, so stark, um uns zu zersprengen,
und eine Brust, die es aushält.

(aus: »Zettelsprüche«)
~ Emil Gött ~
deutscher Schriftsteller; 1864-1908

Bildquelle: Image-NatioN/pixabay.com (Link führt zum Originalbild) / Lizenz: Pixabay

Zitante 18.10.2020, 00.10| (1/1) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Emil Gött, Tagesspruch, 20201018, Was ist das Höchste,

*Heute*, 18.10.2020

Geburtstag haben

* 1130: Zhu Xi († 1200)
* 1741: Pierre-Ambroise-François Choderlos de Laclos († 1803)
* 1777: Heinrich von Kleist († 1811)
* 1816: Friedrich Wilhelm Adami († 1893)
* 1831: Friedrich III. († 1888)
* 1859: Henri-Louis Bergson († 1941)

Namenstag haben

Gwenn (Gwendolyn, Gwenda, Jennifer],
Joël, Justus, Lukas

Bauernweisheit/Wetterregel

Bis zum Lukastag habe die Hände überall!
Nachher kannst du sie in die Tasche stecken.

Zitante zwitschert

»hier«

Zitantes Newsletter online

»hier«

Das Zitat des Tages auf ORF-Teletext

Ein Tagesspruch von *Helena Petrovna Blavatsky*
wird heute auf der »ORF-Teletextseite« gezeigt.

Zum Nachlesen

»alle Beiträge vom 18.10.2015«
»alle Beiträge vom 18.10.2016«
»alle Beiträge vom 18.10.2017«
»alle Beiträge vom 18.10.2018«
»alle Beiträge vom 18.10.2019«

Zitante 18.10.2020, 00.05| PL | einsortiert in: Heute | Tags: Heute

Michael Bussek

Das schlimmste Fernweh
ist das verheimlichte.

(aus einem Manuskript)
~ © Michael Bussek ~
gez.: vom Leben!, * 1966 (Duisburg)

Zitante 17.10.2020, 18.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Michael Bussek, Das schlimmste Fernweh,

Honoré de Balzac

Das sanfteste Wort,
das süßeste Gefühl ersterben,
wenn wir merken, daß sie befohlen sind.

{La parole la plus douce à prononcer,
le sentiment le plus doux à exprimer,
expirent quand nous les croyons commandés.}

(aus: »Eine doppelte Familie (Une double famille)«)
~ Honoré de Balzac ~, eigentlich: Honoré Balzac
französischer Schriftsteller und einer der großen Realisten, obwohl zur Generation der Romantiker zählend; 1799-1850

Zitante 17.10.2020, 14.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Honoré de Balzac, Das sanfteste Wort,

Rainer Haak

Ein verregneter Tag kann mich daran erinnern,
dass die Sonne auch hinter den Wolken
und in meinem Herzen scheint.

(aus: »Auf viele schöne Tage«)
~ © Rainer Haak ~
deutscher Schriftsteller, Theologe und Aphoristiker, * 1947

Zitante 17.10.2020, 10.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Rainer Haak, Ein verregneter Tag,

Gotthilf Heinrich von Schubert

Alles,
was die Übung des Lebens nach außen stört,
heißt Schmerz.

(aus: »Ahndungen einer allgemeinen Geschichte des Lebens« [1806])
~ Gotthilf Heinrich (von) Schubert ~
deutscher Arzt, Naturforscher, Mystiker und Naturphilosoph der Romantik; 1780-1860

Zitante 17.10.2020, 00.10| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Gotthilf Heinrich Schubert, Tagesspruch, 20201017, Alles was die Übung des Lebens,

*Heute*, 17.10.2020

Geburtstag haben

* 1720: Marie-Geneviève-Charlotte d'Arconville († 1805)
* 1731: Karl Baldamus († 1790)
* 1760: Henri de Saint-Simon († 1825)
* 1795: Johann Christoph Biernatzki († 1840)
* 1813: Georg Büchner († 1837)
* 1815: Emanuel Geibel († 1884)

Namenstag haben

Anselm, A(n)strud, Contardo (Gunthard), Ignatius (Ignaz), Marie Louise,
Augusta, Gabriel(le), Rudolf (Rodolfo, Rolf, Raoul, Rolof)

Bauernweisheit/Wetterregel

Fette Vögel und Dachse,
pfeift im Winter die Achse.

Zitante zwitschert

»hier«

Zitantes Newsletter online

»hier«

Das Zitat des Tages auf ORF-Teletext

Ein Tagesspruch von *Edith Stein*
wird heute auf der »ORF-Teletextseite« gezeigt.

Zum Nachlesen

»alle Beiträge vom 17.10.2015«
»alle Beiträge vom 17.10.2016«
»alle Beiträge vom 17.10.2017«
»alle Beiträge vom 17.10.2018«
»alle Beiträge vom 17.10.2019«

Zitante 17.10.2020, 00.05| PL | einsortiert in: Heute | Tags: Heute

Albert Schweitzer

Das in die Tiefe gehende Denken
gelangt also zu unerschütterlicher Welt- und Lebensbejahung.

(aus: Kulturphilosophie I und II)
~ (Ludwig Philipp) Albert Schweitzer ~
deutsch-französischer Arzt, evangelischer Theologe, Organist, Philosoph und Pazifist; 1875-1965
(mit freundlicher Zitiergenehmigung der »Albert-Schweitzer-Stiftung«)

Zitante 16.10.2020, 18.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Albert Schweitzer, Das in die Tiefe gehende Denken,

Sigmar Schollak

Kleine Götter
verlangen nach großem Glauben.

(aus: »Neue deutsche Aphorismen« – Anthologie, Band 1)
~ © Sigmar Schollak ~
Musiker, Prosa- und Hörspielautor, Aphoristiker, 1930-2012

Zitante 16.10.2020, 14.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Sigmar Schollak, Kleine Götter verlangen,

Carl du Prel

Die Natur ist weder grausam, noch liebevoll,
weder gütig, noch hartherzig; sie ist einfach gesetzmäßig,
und im ganzen Weltall bewegt sich nicht Ein Atom anders,
als gesetzmäßig, und würde selbst in Folge
einer einzigen Atombewegung der ganze Kosmos
in seinen Angeln erschüttert werden.

(aus: »Der Kampf um's Dasein am Himmel« [1876])
~ Carl (Freiherr) du Prel ~, auch Karl Freiherr du Prel oder Baron Carl du Prel
deutscher Philosoph, Schriftsteller und Okkultist; 1839-1899

Zitante 16.10.2020, 10.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Carl du Prel, Die Natur ist weder grausam noch liebevoll,

Dietrich V. Wilke, Spruch des Tages zum 16.10.2020

Vor allem kommt es darauf an,
was nach allem kommt

(aus: »Aphor« – Aphorismen)
~ © Dietrich V. Wilke
Autor und Maler; * 1947

Zitante 16.10.2020, 00.10| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Dietrich V. Wilke, Tagesspruch, 20201016, Vor allem kommt es darauf an,

*Heute*, 16.10.2020

Geburtstag haben

* 11533: Gallus Dreßler († 1585)
* 1708: Albrecht von Haller(† 1777)
* 1752: Adolph Knigge († 1796)
* 1827: Arnold Böcklin († 1901)
* 1854: Oscar Wilde († 1900)
* 1890: Michael Collins († 1922)

Namenstag haben

Gallus, Gerhard, Gordon, Hedwig, Lullus, Margareta

Bauernweisheit/Wetterregel

Die Hedwig und der Galle,
die machen das schöne Wetter alle.

Zitante zwitschert

»hier«

Zitantes Newsletter online

»hier«

Das Zitat des Tages auf ORF-Teletext

Ein Tagesspruch von *Johannes Trojan*
wird heute auf der »ORF-Teletextseite« gezeigt.

Zum Nachlesen

»alle Beiträge vom 16.10.2015«
»alle Beiträge vom 16.10.2016«
»alle Beiträge vom 16.10.2017«
»alle Beiträge vom 16.10.2018«
»alle Beiträge vom 16.10.2019«

Zitante 16.10.2020, 00.05| PL | einsortiert in: Heute | Tags: Heute

Friedrich Schiller

Auf theoretischem Feld ist weiter nichts mehr zu finden;
Aber der praktische Satz gilt doch: Du kannst, denn du sollst.

(aus: »Die Philosophen«)
~ Johann Christoph Friedrich von Schiller ~
deutscher Dichter, Philosoph und Historiker, 1759-1805

Zitante 15.10.2020, 18.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Friedrich Schiller, Auf theoretischem Feld ist,

Washington Irving

Die Welt ist weltlicher geworden.
Es giebt mehr Zerstreuung und weniger Genuß.
Das Vergnügen hat sich zu einem breiteren,
aber seichteren Strome ausgedehnt,
aber viele der tiefen und ruhigen Kanäle verlassen,
worin es sanft durch den stillen Busen
häuslichen Lebens floß.

(aus: »Washington Irving's Skizzenbuch« [1877])
~ Washington Irving ~, Pseudonyme: Geoffrey Crayon, Diedrich Knickerbocker
amerikanischer Schriftsteller und Satiriker; 1783-1859

Zitante 15.10.2020, 14.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Washington Irving, Die Welt ist weltlicher geworden,

Alexander Saheb

Besser einen kleinen Schritt vorwärts,
als einen großen Sprung ins Ungewisse.

(aus: »Gedankenzoo« – Aphorismen und andere Anekdoten)
~ © Alexander Saheb ~
deutscher Aphoristiker, * 1968

Zitante 15.10.2020, 10.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Alexander Saheb, Besser einen kleinen Schritt vorwärts,

Carl Spitteler, Spruch des Tages zum 15.10.2020

Eitelkeit ist
eines der häufigsten Motive der Parteinahme.

(aus: »Politische Tagesberichte«)
~ Carl (Friedrich Georg) Spitteler ~, Pseudonym: Carl Felix Tandem
Schweizer Dichter und Schriftsteller, Kritiker und Essayist und Literaturnobelpreisträger von 1919; 1845-1924

Zitante 15.10.2020, 00.10| (2/2) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Carl Spitteler, Tagesspruch, 20201015, Eitelkeit ist eines der,

*Heute*, 15.10.2020

Zitante 15.10.2020, 00.05| PL | einsortiert in: Heute | Tags: Heute

KarlHeinz Karius, Spruch des Tages zum 14.10.2020

Kindern das Laufen beizubringen
fällt meist leicht.
Noch wichtiger ist es,
sie später nicht zu hindern,
eigene Wege zu gehen.

(aus: »WortHupferl«)
~ © KarlHeinz Karius ~
Werbeberater, * 1935

Bildquelle: chris_dagorne/pixabay.com (Link führt zum Originalbild) / Lizenz: Pixabay

Zitante 14.10.2020, 00.10| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: KarlHeinz Karius, Tagesspruch, 20201014, ,

*Heute*, 14.10.2020

Geburtstag haben

* 1644: William Penn († 1718)
* 1829: Franz von Holtzendorff († 1889)
* 1888: Katherine Mansfield († 1923)

Namenstag haben

Alan, Burkhard, Calixtus, Fausto (Faustus), Hildegund (Hildegard)

Bauernweisheit/Wetterregel

Sankt Burkhard Sonnenschein
schüttet Zucker in den Wein.

Zitante zwitschert

»hier«

Zitantes Newsletter online

»hier«

Das Zitat des Tages auf ORF-Teletext

Ein Tagesspruch von *Rainer Kaune*
wird heute auf der »ORF-Teletextseite« gezeigt.

Zum Nachlesen

»alle Beiträge vom 14.10.2015«
»alle Beiträge vom 14.10.2016«
»alle Beiträge vom 14.10.2017«
»alle Beiträge vom 14.10.2018«
»alle Beiträge vom 14.10.2019«

Zitante 14.10.2020, 00.05| PL | einsortiert in: Heute | Tags: Heute

Richard von Schaukal

Der Mensch hat keine Ruhe,
wenn er nicht lärmen kann.

(aus: »Beiläufig« – Aphorismen)
~ Richard (von) Schaukal ~
österreichischer Dichter; 1874-1942

Zitante 13.10.2020, 18.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Richard von Schaukal, Der Mensch hat keine Ruhe,

George Herbert, Liebe zum Geld und

Liebe zum Geld
und Liebe zum Lernen
begegnen sich selten.

{The love of money
and the love of learning
rarely meet.}

(aus: »Jacula Prudentum«)
~ George Herbert ~
englischer Schriftsteller, Kanzelredner und anglikanischer Geistlicher, 1593-1633

Zitante 13.10.2020, 14.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: George Herbert, ,

Horst A. Bruder

Das Jetzt ist
das Mittelalter der Zukunft

(aus: »DruckStellen« – Aphorismen)
~ © Horst A. Bruder ~
deutscher Aphoristiker, * 1949

Zitante 13.10.2020, 10.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Horst A. Bruder; Das Jetzt ist das Mittelalter

Karl Leberecht Immermann, Spruch des Tages zum 13.10.2020

Die Moral steckt aber in kurzen Sprüchen besser,
als in langen Reden und Predigten.

(aus: »Der Oberhof« [1840])
~ Karl (Leberecht) Immermann ~
deutscher Schriftsteller, Lyriker und Dramatiker; 1796-1840

Zitante 13.10.2020, 00.10| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Karl Immermann, Tagesspruch, 20201013, Die Moral steckt aber in kurzen Sprüchen besser,

*Heute*, 13.10.2020

Geburtstag haben

* 1821: Rudolf Virchow († 1902)

Aktualisierte bzw. neu aufgenommene Autoren

Publius Cornelius Tacitus (lebte um 58 bis 120 n. Chr.)

Namenstag haben

Andre(as), Aurelia, Bel(is)inda, Edward (Eduard), Gerald (Gerold, Giraud, Géraud),
Koloman (Colman), Lubentius, Simbert (Sintbert), Theophil

Bauernweisheit/Wetterregel

Heiliger Koloman,
schick mir einen braven Mann.

Zitante zwitschert

»hier«

Zitantes Newsletter online

»hier«

Das Zitat des Tages auf ORF-Teletext

Ein Tagesspruch von *Helmut Peters*
wird heute auf der »ORF-Teletextseite« gezeigt.

Zum Nachlesen

»alle Beiträge vom 13.10.2015«
»alle Beiträge vom 13.10.2016«
»alle Beiträge vom 13.10.2017«
»alle Beiträge vom 13.10.2018«
»alle Beiträge vom 13.10.2019«

Zitante 13.10.2020, 00.05| PL | einsortiert in: Heute | Tags: Heute

Friedrich Rückert

Das Leben ist ein Raub, das Leben eine Beute;
Wer weiß, wer's morgen nimmt
Wer's hat, genieß es heute.

(aus: »Die Weisheit des Brahmanen«)
~ Friedrich Rückert ~, Pseudonyme: Freimund Raimar, Reimar oder Reimer
deutscher Dichter, Sprachgelehrter und Übersetzer, einer der Begründer der deutschen Orientalistik; 1788-1866

Zitante 12.10.2020, 18.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Friedrich Rückert, Das Leben ist ein Raub,

Friedrich Löchner

Auch das Gute ist schlecht,
wenn man's am besseren mißt.

(aus dem Jahresplaner 2002)
~ © Friedrich Löchner ~, auch: Erich Ellinger
deutscher Pädagoge, Dichter und Autor, 1915-2013

Zitante 12.10.2020, 14.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Friedrich Löchner, Auch das Gute ist schlecht,

Émile Zola

... denn dort, wo es Unbehagen gibt,
gibt es kein Vergnügen.

{... car, où il y a de la g?ne,
il n'y a pas de plaisir.}

(aus: »Das Fest in Coqueville [La f?te à Coqueville]«)
~ Émile (Édouard Charles Antoine) Zola ~
französischer Schriftsteller und Journalist, beteiligte sich am politischen Leben; 1840-1902

Zitante 12.10.2020, 10.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Émile Zola, denn dort wo es Unbehagen gibt,

Billy, Spruch des Tages zum 12.10.2020

Ich liebe Menschen,
die mehr Mensch sind als unbedingt nötig.

(aus: »Neue deutsche Aphorismen«, eine Anthologie, Band 2)
~ © Billy ~, eigentlich Walter Fürst
Schweizer Aphoristiker, 1932–2019

Zitante 12.10.2020, 00.10| (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Billy, Tagesspruch, 20201012, Ich liebe Menschen,

*Heute*, 12.10.2020

Geburtstag haben

* 1775: Lyman Beecher († 1863)
* 1808: Victor Prosper Considerant († 1893)
* 1842: Adolf von Bieberstein († 1912)
* 1857: Frieda von Bülow († 1909)
* 1891: Edith Stein († 1942)

* 1930: Gerd W. Heyse
Herzlichen Glückwunsch !

Namenstag haben

Bern(har)d, Edwin, Herlind(e), Horst (Horestes, Orestes),
Jakob, Maximilian, Pilar, Serafin

Bauernweisheit/Wetterregel

Ist Oktober warm und fein,
kommt ein scharfer Winter hintendrein;
ist er aber naß und kühl,
mild der Winter werden will.

Zitante zwitschert

»hier«

Zitantes Newsletter online

»hier«

Das Zitat des Tages auf ORF-Teletext

Ein Tagesspruch von *Gero Vercetti*
wird heute auf der »ORF-Teletextseite« gezeigt.

Zum Nachlesen

»alle Beiträge vom 11.10.2015«
»alle Beiträge vom 11.10.2016«
»alle Beiträge vom 11.10.2017«
»alle Beiträge vom 11.10.2018«
»alle Beiträge vom 11.10.2019«

Zitante 12.10.2020, 00.05| PL | einsortiert in: Heute | Tags: Heute

Irischer Segenswunsch, Spruch des Tages zum 11.10.2020

Mögest Du
die hellen Fußstapfen des Glücks finden
und ihnen auf dem ganzen Weg folgen.

~ Irischer Segenswunsch ~

Bildquelle: pasja1000/pixabay.com (Link führt zum Originalbild) / Lizenz: Pixabay

Zitante 11.10.2020, 00.10| (2/2) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Irischer Segenswunsch, Ich wünsche dir..., Weisheit, Tagesspruch, 20201011, Mögest du die hellen,

*Heute*, 11.10.2020

Geburtstag haben

* 1805: Gustav Struve († 1870)
* 1825: Conrad Ferdinand Meyer († 1898)

Aktualisierte bzw. neu aufgenommene Autoren

* Publilius Syrus (lebte um 90 bis 40 v. Chr.)

Namenstag haben

Alexander, Bruno, Edelburga, Jakob,
Manuela, Maria, Quirin, Soledat

Bauernweisheit/Wetterregel

Ist's im Oktober kalt,
so macht er für's nächste Jahr dem Raupenfraß Halt.

Zitante zwitschert

»hier«

Zitantes Newsletter online

»hier«

Das Zitat des Tages auf ORF-Teletext

Ein Tagesspruch von *Johannes Trojan*
wird heute auf der »ORF-Teletextseite« gezeigt.

Zum Nachlesen

»alle Beiträge vom 11.10.2015«
»alle Beiträge vom 11.10.2016«
»alle Beiträge vom 11.10.2017«
»alle Beiträge vom 11.10.2018«
»alle Beiträge vom 11.10.2019«

Zitante 11.10.2020, 00.05| PL | einsortiert in: Heute | Tags: Heute

Peter Rosegger

Die menschliche Zufriedenheit oder Unzufriedenheit
hängt zum großen Teile von seiner Weltanschauung ab.

(aus seinen Werken)
~ Peter Rosegger ~, eigentlich Roßegger, alias P. K. (für Petri Kettenfeier), Hans Malser
österreichischer Schriftsteller und Poet; 1843-1918

Zitante 10.10.2020, 18.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Peter Rosegger, Die menschliche Zufriedenheit,

Hans Christian Andersen

Die Menschen haben selten Thränen für den Kummer anderer,
wenn er nicht einen ähnlichen bei ihnen selbst berührt.
Wir sind alle ohne Ausnahme Egoisten,
sogar in unserer größten Trauer und in unserm tiefsten Kummer.

(aus seinen Werken)
~ Hans Christian Andersen ~
bekanntester Dichter und Schriftsteller Dänemarks, berühmt durch seine zahlreichen Märchen; 1805-1875

Zitante 10.10.2020, 14.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Hans Christian Anders, Die Menschen haben selten Thränen,

Harald Kriegler

Beim gefundenen Fressen
hört die Moral auf.

(aus einem Manuskript)
~ © Harald Kriegler ~
Schriftsetzer und Autor, * 1945

Zitante 10.10.2020, 10.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Harald Kriegler, Beim gefundenen Fressen,

Friedrich von Hagedorn, Spruch des Tages zum 10.10.2020

Wer lüget, wer verleumdet,
ist ärger als ein Dieb.

(aus seinen Werken)
~ Friedrich von Hagedorn ~
deutscher Dichter des Rokoko; 1708-1754

Zitante 10.10.2020, 00.10| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Friedrich von Hagedorn, Tagesspruch, 20201010, Wer lüget wer verleumdet,

*Heute*, 10.10.2020

Geburtstag haben

* 1861: Fridtjof Nansen († 1930)

* 1957: Helga Schäferling
Herzlichen Glückwunsch !

Aktualisierte bzw. neu aufgenommene Autoren

lebte wahrscheinlich von 1465 bis 1503: Gero Vercetti

Namenstag haben

C(K)assius, Daniel, Florentius, Gereon, Samuel, Valerie, Viktor (Vico)

Bauernweisheit/Wetterregel

Ist der Oktober warm bestallt,
so ist der Februar recht kalt.

Zitante zwitschert

»hier«

Zitantes Newsletter online

»hier«

Das Zitat des Tages auf ORF-Teletext

»ORF-Teletextseite«

Zum Nachlesen

»alle Beiträge vom 10.10.2015«
»alle Beiträge vom 10.10.2016«
»alle Beiträge vom 10.10.2017«
»alle Beiträge vom 10.10.2018«
»alle Beiträge vom 10.10.2019«

Zitante 10.10.2020, 00.05| PL | einsortiert in: Heute | Tags: Heute

François de La Rochefoucauld

Die Eigenliebe
übertrifft alle Schmeichler.

{L'amour-propre
est le plus grand de tous les flatteurs.}

(aus: »Reflexionen und moralische Sentenzen [Réflexions ou Sentences et Maximes morales, 1664]«)
~ François de La Rochefoucauld ~
französischer Adeliger, politisch aktiver Militär und Schriftsteller; mit seinen aphoristischen Texten gilt er als Vertreter der französischen Moralisten; 1613-1680

Zitante 09.10.2020, 18.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: François de La Rochefoucauld, Die Eigenliebe übertrifft,

Manfred Schröder

Boshaftes Grinsen ist
die schlechte Laune des freundlichen Lächelns.

(aus einem Manuskript)
~ © Manfred Schröder ~
deutsch-finnischer Aphoristiker und Dichter, * 1938

Zitante 09.10.2020, 14.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Manfred Schröder, Boshaftes Grinsen ist,

Nikolai Wassiljewitsch Gogol

Wer um leerer Schicklichkeit willen
eine Sache verdirbt, die sein Land braucht,
der liebt es nicht.

(aus: »Vier an verschiedene Personen gerichtete Briefe, die 'Toten Seelen' betreffend«)
~ Nikolai Wassiljewitsch Gogol ~
russischer Schriftsteller ukrainischer Herkunft, einer der wichtigsten Vertreter der russischsprachigen Literatur in der Ukraine; 1809-1852

Zitante 09.10.2020, 10.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Nikolai Wassiljewitsch Gogol, Wer um leerer Schicklichkeit willen,

Alexander Eilers, Spruch des Tages zum 09.10.2020

Kunst bedeutet,
sich etwas aus den Dingen zu machen.

(aus: »Kätzereien und Underdogmen«)
~ © Alexander Eilers ~
deutscher Aphoristiker, * 1976

Bildquelle: Katarzyna Tyl/pixabay.com (Link führt zum Originalbild) / Lizenz: Pixabay

Zitante 09.10.2020, 00.10| (2/1) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Alexander Eilers, Tagesspruch, 20201009, Kunst bedeutet,

*Heute*, 09.10.2020

Geburtstag haben

* 1665: Christian Reuter († 1712)
* 1802: Niccolò Tommaseo († 1874)
* 1813: Giuseppe Verdi († 1901)

* 1925: Gerlinde Nyncke
Herzlichen Glückwunsch !

Namenstag haben

Abraham, Dionys (Dennis), Emanuela,
Günther (Gunnar), Johannes, Sara, Sibylle

Bauernweisheit/Wetterregel

Regen, der an Dionys fällt,
macht im Winter knapp das Geld.

Zitante zwitschert

»hier«

Zitantes Newsletter online

»hier«

Das Zitat des Tages auf ORF-Teletext

Ein *Albert Einstein* zugeschriebenes Zitat
wird heute auf der »ORF-Teletextseite« gezeigt.

Zum Nachlesen

»alle Beiträge vom 09.10.2015«
»alle Beiträge vom 09.10.2016«
»alle Beiträge vom 09.10.2017«
»alle Beiträge vom 09.10.2018«
»alle Beiträge vom 09.10.2019«

Zitante 09.10.2020, 00.05| PL | einsortiert in: Heute | Tags: Heute

Wilhelm Raabe

Die Menschen leben in der Illusion,
daß jeder das, was er tut, für sich tut;
und das ist der größte der Ur-Irrtümer der Individuen.

(aus seinen Werken)
~ Wilhelm Raabe ~, Pseudonym: Jakob Corvinus
deutscher Schriftsteller und Vertreter des poetischen Realismus, bekannt für seine gesellschaftskritischen Erzählungen, Novellen und Romane; 1831-1910

Zitante 08.10.2020, 18.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Wilhelm Raabe, Die Menschen leben in der Illusion,

Johann Sebastian Bach

Wem die Kunst das Leben ist,
dessen Leben ist eine große Kunst.

(zitiert in: »Johann Sebastian Bach: Die Geschichte seines Lebens« [1963])
~ Johann Sebastian Bach ~
deutscher Komponist sowie Orgel- und Klaviervirtuose des Barock; 1685-1750

Zitante 08.10.2020, 14.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Johann Sebastian Bach, Wem die Kunst das Leben ist,

Gerhard Kocher

Wie alle anderen Läden
verkaufen auch die Apotheken zu 50 % Schund.

(aus: »Vorsicht, Medizin!« – 1555 Aphorismen und Denkanstösse)
~ © Gerhard Kocher ~
schweizer Politologe und Gesundheitsökonom, * 1939

Zitante 08.10.2020, 10.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Gerhard Kocher, Wie alle anderen Läden,

Max Haushofer, Spruch des Tages zum 08.10.2020

Daß wir den Körper,
das Instrument unseres Willens,
beherrschen, das ist die
Hauptbedingung aller Lebenskunst.

(zitiert in: »Geistige Waffen« [1901])
~ Max Haushofer ~
deutscher Nationalökonom, Politiker und Schriftsteller; 1840-1907

Bildquelle: Alexas_Fotos/pixabay.com (Link führt zum Originalbild) / Lizenz: Pixabay

Zitante 08.10.2020, 00.10| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Max Haushofer, Tagesspruch, 20201008, Daß wir den Körper den Instrument unseres Willens,

*Heute*, 08.10.2020

Geburtstag haben

* 1676: Benito Jerónimo Montenegro Feijoo († 1764)
* 1800: Jules Desnoyers († 1887)
* 1807: Harriet Taylor Mill († 1858)
* 1868: Max Slevogt († 1932)

Namenstag haben

Anna, Demetrios, (Demetrius, Dimitrij), Günther (Gunther, Gunnar),
Laur(enti)a, Simeon und Anna

Bauernweisheit/Wetterregel

Oktober Nordlicht, glaub es mir,
verkündet harten Winter dir.

Zitante zwitschert

»hier«

Zitantes Newsletter online

»hier«

Das Zitat des Tages auf ORF-Teletext

Ein Spruch von Aldous Huxley
wird heute auf der »ORF-Teletextseite« gezeigt.

Zum Nachlesen

»alle Beiträge vom 08.10.2015«
»alle Beiträge vom 08.10.2016«
»alle Beiträge vom 08.10.2017«
»alle Beiträge vom 08.10.2018«
»alle Beiträge vom 08.10.2019«

Zitante 08.10.2020, 00.05| PL | einsortiert in: Heute | Tags: Heute

Weisheit aus Afrika

Die Sonne geht
an keinem Dorf vorüber.

~ Weisheit aus Afrika (Volk der Bantu) ~

Zitante 07.10.2020, 18.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Weisheit, Afrika,

René Descartes

Es reicht nicht aus, einen guten Verstand zu haben,
sondern die Hauptsache ist, ihn gut anzuwenden.
Die größten Geister sind zu den größten Lastern
ebenso fähig wie zu den größten Tugenden;
und diejenigen, die nur sehr langsam gehen,
können, wenn sie immer dem richtigen Weg folgen,
viel weiter vorankommen als diejenigen, die davor weglaufen.

{Ce n'est pas assez d'avoir l'esprit bon,
mais le principal est de l'appliquer bien.
Les plus grandes âmes sont capables des plus grands vices
aussi bien que des plus grandes vertus ;
et ceux qui ne marchent que fort lentement
peuvent avancer beaucoup davantage,
s'ils suivent toujours le droit chemin,
que ne font ceux qui courent et qui s'en éloignent.}

(aus: »Discours de la méthode« (Abhandlung zur Methode) [1637])
~ René Descartes ~, latinisiert Renatus Cartesius
französischer Philosoph, Mathematiker und Naturwissenschaftler; 1596-1650

Zitante 07.10.2020, 14.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: René Descartes, Es reicht nicht aus einen guten Verstand zu haben,

Georg Skrypzak

Man verlangt den aufrechten Gang von uns nur,
damit wir nicht merken was alles schief läuft!

(aus der Manuskriptsammlung: »Diesseits und Jenseits von Kalau«)
~ © Georg Skrypzak ~
deutscher Aphoristiker, Restaurator, Maler, Zeichner und Satiriker, * 1946

Zitante 07.10.2020, 10.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Georg Skrypzak, Man verlangt den aufrechten Gang von uns nur,

Georg Rollenhagen, Spruch des Tages zum 07.10.2020

Der Redner
regiert den Haufen.

(aus: »Froschmeuseler« [1595])
~ Georg Rollenhagen ~
deutscher Schriftsteller, Dramatiker, Pädagoge und Prediger; 1542-1609

Zitante 07.10.2020, 00.10| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Georg Rollenhagen, Tagesspruch, 20201007, Der Redner regiert,

*Heute*, 07.10.2020

Geburtstag haben

* 1794: Wilhelm Müller († 1827)
* 1835: Felix August Bernhard Draeseke († 1913)
* 1862: Otto Ernst († 1926)

Namenstag haben

Denise, Georg (Gerold, Jörg), Justina, Marc,
Rosa Maria (Rosario, Rosanna, Rosemarie, Romy)

Bauernweisheit/Wetterregel

Hat der Herbst zum Donnern Mut,
wird das nächste Jahr wohl gut.

Zitante zwitschert

»hier«

Zitantes Newsletter online

»hier«

Das Zitat des Tages auf ORF-Teletext

Ein Tagesspruch von *Khalil Gibran*
wird heute auf der »ORF-Teletextseite« gezeigt.

Zum Nachlesen

»alle Beiträge vom 07.10.2015«
»alle Beiträge vom 07.10.2016«
»alle Beiträge vom 07.10.2017«
»alle Beiträge vom 07.10.2018«
»alle Beiträge vom 07.10.2019«

Zitante 07.10.2020, 00.05| PL | einsortiert in: Heute | Tags: Heute

Nikolaus Cybinski

Die Menschen fett und die Schweine mager.
Gnade uns Gott, wenn wir für unsere Perversionen einst büßen müssen.

(aus: »In diesem Lande ist das Leben lustig! Wohin du schaust: Lachende Dritte.« – Aphorismen)
~ © Nikolaus Cybinski ~
deutscher Lehrer, Autor und Aphoristiker, *1936

Zitante 06.10.2020, 14.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Nikolaus Cybinski, Die Menschen fett und die Schweine mager,

Francisco de Goya

Phantasie ohne Vernunft führt zu Ungeheuerlichkeiten;
vereint aber bringen sie wahre Kunst hervor
und schaffen Wunder.

(zitiert in: »Künstler-Monographien« [1907])
~ Francisco José de Goya y Lucientes ~
spanischer Maler und Grafiker des ausgehenden 18. und frühen 19. Jahrhunderts; 1746-1828

Zitante 06.10.2020, 10.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Francisco de Goya, Phantasie ohne Vernunft,

Oliver Tietze, Spruch des Tages zum 06.10.2020

Nicht jeder,
der mit an einem Strang zieht,
zieht in die gleiche Richtung.

(aus: »Spuren in der Zukunft«)
~ © Oliver Tietze ~
deutscher Aphoristiker und Lyriker, * 1965

Bildquelle: falco/pixabay.com (Link führt zum Originalbild) / Lizenz: Pixabay

Zitante 06.10.2020, 00.10| (2/2) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Oliver Tietze, Tagesspruch, 20201006, 20201005, Nicht jeder der mit an einem Strang,

*Heute*, 06.10.2020

Geburtstag haben

* 1764: Christian Friedrich Wilhelm Jacobs († 1847)
* 1803: Heinrich Wilhelm Dove († 1879)
* 1809: Antoine-Augustin Préault († 1879)
* 1811: Amely Bölte († 1891)
* 1820: Jenny Lind († 1887)
* 1849: Basil Zaharoff († 1936)
* 1866: Heinrich Federer († 1928)
* 1867: George Horace Lorimer († 1937)

Aktualisierte bzw. neu aufgenommene Autoren

Sophokles (lebte um 496-406 v. chr.)

Namenstag haben

Adalbero, Brunhild, Bruno, Gerald, Maria-Nicola (Nicoletta),
Melanie, Renatus (Renato, René)

Bauernweisheit/Wetterregel

Wird das Obst sehr langsam reif,
gibt's im Winter statt Eis nur Reif.

Zitante zwitschert

»hier«

Zitantes Newsletter online

»hier«

Das Zitat des Tages auf ORF-Teletext

Ein zugeschriebenes Zitat von *Sokrates*
wird heute auf der »ORF-Teletextseite« gezeigt.

Zum Nachlesen

»alle Beiträge vom 06.10.2015«
»alle Beiträge vom 06.10.2016«
»alle Beiträge vom 06.10.2017«
»alle Beiträge vom 06.10.2018«
»alle Beiträge vom 06.10.2019«

Zitante 06.10.2020, 00.05| PL | einsortiert in: Heute | Tags: Heute

Moses Maimonides

Es gibt Menschen, die vom Beginne ihrer Zeugung an
ein derart gemischtes Temperament haben,
dass bei einem solchen absolut keine Tüchtigkeit
in irgendeinem Sinne möglich ist ...

(aus: »Führer der Unschlüssigen«)
~ Moses Maimonides ~, eigentlich Mosche ben Maimon
Philosoph, Rechtsgelehrter und Arzt, gilt als bedeutender Gelehrter des Mittelalters und einer der bedeutendsten jüdischen Gelehrten aller Zeiten; um 1135-1204

Zitante 05.10.2020, 14.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Moses Maimonides, Es gibt Menschen die vom Beginne ihrer Zeugung,

Wolfgang Mocker

Das beste Beispiel
ist noch lange nicht der beste Beweis.

(aus einem Manuskript)
~ © Wolfgang Mocker ~
deutscher Journalist und Autor; 1954-2009

Zitante 05.10.2020, 10.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Wolfgang Mocker, Das beste Beispiel ist noch lange nicht,

Robert von Bayer, Spruch des Tages zum 05.10.2020

Es gibt in jedem Menschenleben
Momente der Selbsterkenntnis, welche peinlich sind.
Die Schwächen des Charakters, welche man
sich so gern verhehlen wollte, treten
in solchen Augenblicken mit erschütternder Klarheit
vor das Auge.

(aus: »Mit eherner Stirn«)
~ (Karl Emmerich) Robert von Bayer ~, Pseudonym: Robert Byr
österreichischer Offizier und Schriftsteller; 1835-1902

Zitante 05.10.2020, 00.10| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Robert von Bayer, Tagesspruch, 20201005, Es gibt in jedem Menschenleben,

*Heute*, 05.10.2020

Geburtstag haben

* 1609: Paul Fleming († 1640)
* 1713: Denis Diderot († 1784)
* 1758: August Lafontaine († 1831)
* 1777: Guillaume Dupuytren († 1835)
* 1872: Friedrich Rittelmeyer († 1938)
* 1882: Robert Goddard († 1945)

Sterbetag haben

* 1768: Tecumseh († 1813)

Namenstag haben

Anna, Atilla, Flavia, Gall(in)a, Gerwig (Herwig),
Meinolf (Meinulf), Placido, Timerlin

Bauernweisheit/Wetterregel

Oktoberregen –
verspricht ein Jahr voll Segen.

Zitante zwitschert

»hier«

Zitantes Newsletter online

»hier«

Das Zitat des Tages auf ORF-Teletext

Ein Tagesspruch von *Wolfram von Eschenbach*
wird heute auf der »ORF-Teletextseite« gezeigt.

Zum Nachlesen

»alle Beiträge vom 05.10.2015«
»alle Beiträge vom 05.10.2016«
»alle Beiträge vom 05.10.2017«
»alle Beiträge vom 05.10.2018«
»alle Beiträge vom 05.10.2019«

Zitante 05.10.2020, 00.05| PL | einsortiert in: Heute | Tags: Heute

Link zum Archiv

Viele frühere Texte zu finden im

.

Zitante 01.08.2015, 00.00| PL | einsortiert in: Zitante berichtet | Tags: Archiv

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2020
<<< August >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
     0102
03040506070809
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31      
Die erste Gunst ist Gunst, die zweite schon Verpflichtung.

~ Weisheit aus Asien ~


Ein Abospruch von
www.zitante.de
Letzte Kommentare
Marianne:
Für mich eine grausige Vorstellung, soll
...mehr
Helmut Peters:
Bloß nicht!!! Die künstliche Intel
...mehr
Helga Sievert-Rathjens:
Bin gerade auf der Suche, vielleicht bin ich
...mehr
Marianne:
Ein liebes Danke, liebe Christa, für den Lin
...mehr
Marianne:
Liebe Christa, ich hatte meinem Mann Karten z
...mehr
Marianne:
Lothar Bölck ist ein genialer Kabarettis
...mehr
Steffen Mayer:
Das deckt sich mit meiner eigenen Erkenntnis
...mehr
Marianne:
Wenn sich unsere Brust so aufplustert vor Gl&
...mehr
Steffen Mayer:
Passend zum Wendler-Terz beim Pocher heute Ab
...mehr
Quer:
Wenn das damals schon so war, wie viel mehr d
...mehr
Achtung!
Diese Seite unterliegt dem Urheberrecht.
Es ist deshalb nicht erlaubt,
ohne meine Zustimmung
Beiträge zu kopieren und
anderweitig zu veröffentlichen.
Kontakt: siehe Impressum