Klaus Ender, Spruch des Tages zum 01.10.2023

Ein Baum muss sich heutzutage
über jeden einzelnen Jahresring doppelt freuen.

(aus einem Manuskript [2005])
~ © Klaus Ender ~

deutsch-österreichischer Fachbuchautor und Künstler der Fotografie; 1939-2021



Bildquelle: Couleur/pixabay.com (Link führt zum Originalbild) / Lizenz: Pixabay

Zitante 01.10.2023, 00.10| (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Klaus Ender, Tagesspruch, 20231001,

Heute, 01.10.2023

Bauernweisheit/Wetterregel

Regen an Sankt Remigius
bringt dem ganzen Monat Verdruss.

Namenstag haben

Allowin, Emanuel, Franz, Gis(el)bert,
Remigius, T(h)eresia, Werner

Geburtstag haben

* 86 v. Chr.: Sallust († 34 v. Chr.)
* 1760: William Thomas Beckford († 1844)
* 1847: Annie Besant († 1933)
* 1865: Paul Dukas († 1935)

Aktualisierte bzw. neu aufgenommene Autoren

* 640 v. Chr.: Solon von Athen († 560 v. Chr.)

Zitantes frühere »Heute«-Beiträge

»hier«

Zitante zwitschert

»hier«

Zitantes Newsletter online

»hier«

Das Zitat des Tages auf ORF-Teletext

Ein Tagesspruch von *Hugo Ball*
wird heute auf der »ORF-Teletextseite« gezeigt.

Zum Nachlesen

»Aphorismen von Werner Mitsch«

»alle Beiträge vom 01.10.2016«
»alle Beiträge vom 01.10.2017«
»alle Beiträge vom 01.10.2018«
»alle Beiträge vom 01.10.2019«
»alle Beiträge vom 01.10.2020«
»alle Beiträge vom 01.10.2021«
»alle Beiträge vom 01.10.2022«
»zum Archiv«

Zitante 01.10.2023, 00.05| PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Heute

Germund Fitzthum

Die vornehmste Schreibkultur pflegten die Chinesen;
sie schrieben mit Lack auf Seide.

(aus: »Der Literat im Caféhaus« - Aphorismen [1980])
~ © Germund Fitzthum ~

österreichischer Aphoristiker; * 1938

Zitante 30.09.2023, 18.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Germund Fitzthum

Karl Kraus

Dem Bedürfnis nach Einsamkeit genügt es nicht, daß man an einem Tisch allein sitzt.
Es müssen auch leere Sessel herumstehen.
Wenn mir der Kellner so einen Sessel wegzieht, auf dem kein Mensch sitzt,
verspüre ich eine Leere und es erwacht meine gesellige Natur.
Ich kann ohne freie Sessel nicht leben.

(aus: »Die Fackel«, Heft 326, 40 [1911])
~ Karl Kraus ~

österreichischer Schriftsteller, Publizist, Satiriker, Lyriker, Aphoristiker, Dramatiker
und scharfer Kritiker der Presse; 1874-1936

Zitante 30.09.2023, 15.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Karl Kraus

Else Pannek

Wer nichts sagt, erstickt daran.
Wer durchgehend redet, erschlägt damit andere.

(von ihrer Homepage »narzissenleuchten.de«)
~ © Else Pannek ~

deutsche Aphoristikerin und Lyrikerin; 1932-2010

Zitante 30.09.2023, 12.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Else Pannek

Harald Schmid, Spruch des Tages zum 30.09.2023

Gegen gute Sitten verstößt heute schon,
wer auf sie hält.

(aus: »Neue deutsche Aphorismen« – Anthologie, Band 2 [2014])
~ © Harald Schmid ~

auch: Harry Pegas
deutscher Aphoristiker; 1946–2020



Zitante 30.09.2023, 00.10| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Harald Schmid, Tagesspruch, 20230930,

Elmar Kupke

Die schlimmste Strafe für allgemeine Raffgier
ist die Versklavung ans Geld…

(aus: »Aporismen« (Band 2)«)
~ © Elmar Kupke ~

deutscher Aphoristiker; 1942–2018

Zitante 29.09.2023, 18.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Elmar Kupke

Alexander Alexandrowitsch Blok

Sie wissen sicherlich, dass ein Verstehen der Umwelt
manchmal noch schmerzlicher zerreißt als Langeweile.

(aus einem Brief an Andrej Bely [20. November 1903])
~ Alexander Alexandrowitsch Blok ~
Dichter der russischen Moderne; 1880-1921

Zitante 29.09.2023, 15.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Alexander Blok

Michael Richter

Manche Einladungen
sind echte Hereinforderungen.

(aus: »Wortburg« – Aphorismen [2013])
~ © Michael Richter ~

deutscher Zeithistoriker; * 1952

Zitante 29.09.2023, 12.00| (1/1) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Michael Richter

Paul Richard Luck, Spruch des Tages zum 29.09.2023

Im Unendlichen verliert man sich,
im Endlichen findet man sich.

(aus: »Stimmen der Stille« – Aphorismen [1919, Neuausgabe 2021])
~ Paul Richard Luck ~

deutscher Schriftsteller; 1880–1940



Bildquelle: ulleo/pixabay.com (Link führt zum Originalbild) / Lizenz: Pixabay

Zitante 29.09.2023, 00.10| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Paul Richard Luck, Tagesspruch, 20230929,

Erhard Blanck

Am besten schmecken Antibiotika und Hormone
immer noch in Form eines Steaks.

(aus einem Manuskript)
~ © Erhard Blanck ~

deutscher Heilpraktiker, Schriftsteller und Maler; * 1942

Zitante 28.09.2023, 18.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Erhard Blanck

Rabindranath Tagore

Die Wurzeln unter der Erde
fordern keinen Lohn dafür, daß sie
die Zweige fruchtbar machen.

(aus: »Verirrte Vögel«)
~ Rabindranath Tagore ~

jetzt: Rabindranath Thakur;
bengalischer Dichter, Philosoph, Maler, Komponist, Musiker und Brahmo-Samaj-Anhänger,
Literaturnobelpreisträger von 1913; 1861-1941

Zitante 28.09.2023, 15.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Rabindranath Tagore

Wilhelm Schwöbel

Angst sichert das Brot für den nächsten Tag,
Begeisterung sorgt für den Kuchen zum nächsten Fest.

(aus: »Ansichten und Einsichten« – Aphorismen)
~ © Wilhelm Schwöbel ~

deutscher Zoologe und Aphoristiker; 1920-2008

Zitante 28.09.2023, 12.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Wilhelm Schwöbel

Manfred Hinrich, Spruch des Tages zum 27.09.2023

Jeder gibt seine Farbe,
so wird unsre Zeit bunt

(aus dem Manuskript »Scherben 2002-2004«)
~ Manfred Hinrich ~ (© by Zitante)

deutscher Philosoph, Lehrer, Journalist, Kinderliederautor, Aphoristiker und Schriftsteller; 1926-2015



Bildquelle: Bessi/pixabay.com (Link führt zum Originalbild) / Lizenz: Pixabay

Zitante 28.09.2023, 00.10| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Manfred Hinrich, Tagesspruch, 20230928,

Heute, 28.09.2023

Bauernweisheit/Wetterregel

Ist die Nacht vor Michael (29.09.) hell,
so kommt ein harter und langer Winter.
Regnet es aber an Míchael,
so wird der Winter sehr gelinde.

Namenstag haben

Adelrich (Alarich), Giselher (Gislar), Konny, Kuniald, Lioba (Liobgyth), Thekla,
Thiemo (Dietmar, Tim), Wenzel (Wenzeslaus)

Geburtstag haben

* 1747: Józef Rufin Wybicki († 1822)
* 1768: Christian Fürchtegott Fulda († 1854)
* 1803: Prosper Mérimée († 1870)
* 1828: Friedrich Albert Lange († 1875)
* 1840: Rudolf Baumbach († 1905)
* 1841: Georges Benjamin Clemenceau († 1929)

Aktualisierte bzw. neu aufgenommene Autoren

* lebte in der 1. Hälfte des 1. Jahrhunderts: Diodor

* 1965: Oliver Tietze

Zum Nachlesen

»Aphorismen von Werner Mitsch«

»alle Beiträge vom 28.09.2016«
»alle Beiträge vom 28.09.2017«
»alle Beiträge vom 28.09.2018«
»alle Beiträge vom 28.09.2019«
»alle Beiträge vom 28.09.2020«
»alle Beiträge vom 28.09.2021«
»alle Beiträge vom 28.09.2022«
»zum Archiv«

Zitante 28.09.2023, 00.05| PL | einsortiert in: Heute | Tags: Heute

Klaus D. Koch

"Was sich so alles durchs Gehirn windet ",
jammerte der Gedanke in einer Nische.

(aus: »Der neue deutsche Nasführer« [2008])
~ © Klaus D. Koch ~

deutscher Mediziner und Aphoristiker, * 1948

Zitante 27.09.2023, 18.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Klaus D. Koch

Jean Antoine Petit-Senn

Am Maßstabe unserer vorgerückteren Jugendzeit gemessen,
scheinen uns die Alten weniger alt;
wie wenn die Zeit uns die Jahre gäbe, die sie ihnen raubt.

{A mesure que nous sommes moins jeunes,
les vieillards nous semblent moins vieux:
on dirait que le temps nous donne les années qu'il leur enlève.}

(aus: »Geistesfunken und Gedankensplitter« [Bluettes & Boutades])
~ Jean Antoine Petit-Senn ~

auch John Petit-Senn genannt,
schweizerisch-französischer Dichter, Lyriker und Satiriker; 1792-1870

Zitante 27.09.2023, 15.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Jean Antoine Petit-Senn

Horst A. Bruder

Die schmerzlichsten Verluste
bereiten sich Menschen, die nicht verlieren können

(aus: »TriebFeder« - Aphorismen [1996])
~ © Horst A. Bruder ~

deutscher Aphoristiker; * 1949

Zitante 27.09.2023, 12.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Horst A. Bruder

Hugo Ball, Spruch des Tages zum 27.09.2023

Wenn etwas recht geheimnisvoll geschieht,
muß es deshalb schon göttlich sein?
Erlösen wir uns von den Erlösern!

(aus: »Zur Kritik der deutschen Intelligenz« [1919])
~ Hugo Ball ~
deutscher Autor und Biograf, einer der Mitgründer der Dada-Bewegung und Pionier des Lautgedichts; 1886-1927

Zitante 27.09.2023, 00.10| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Hugo Ball, Tagesspruch, 20230927,

Leopold Schefer

Das Rechte? – Nimmer ist es das Bequeme!
Was dir die meiste Mühe macht, das ist es!

(aus: «Laienbrevier«)
~ (Gottlob) Leopold (Immanuel) Schefer ~, Pseudonym: Pandira
deutscher Dichter und Komponist; 1784-1862

Zitante 26.09.2023, 18.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Leopold Schefer

Sigmar Schollak

Am Anfang begleiten uns fremde Märchen.
Erst später erzählen wir die eigenen.

(aus: »Neue deutsche Aphorismen« – Anthologie, Band 2 [2014])
~ © Sigmar Schollak ~

Musiker, Prosa- und Hörspielautor, Aphoristiker; 1930-2012

Zitante 26.09.2023, 15.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Sigmar Schollak

Johann Kaspar Lavater

Zanke nie mit dem,
der den Zank haßt
oder den Zank liebt!

(aus: »Taschenbüchlein für Weise« )
~ Johann Caspar (Kaspar) Lavater ~
reformierter Pfarrer, Philosoph und Schriftsteller aus der Schweiz; 1741-1801

Zitante 26.09.2023, 12.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Johann Kaspar Lavater

Paul Mommertz, Spruch des Tages zum 26.09.2023

Das Tier paßt sich der Natur an,
der Mensch paßt die Natur sich an.

(aus: »Sinnthesen« – Aphorismen über Gott und die Welt)
~ © Paul Mommertz ~

deutscher Schriftsteller und Drehbuchautor; * 1930



Bildquelle: Kevinsphotos/pixabay.com (Link führt zum Originalbild) / Lizenz: Pixabay

Zitante 26.09.2023, 00.10| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Paul Mommertz, Tagesspruch, 20230926,

Heute, 26.09.2023

Zitante 26.09.2023, 00.05| PL | einsortiert in: Heute | Tags: Heute

Andrea Mira Meneghin

Manchmal erwarte ich von anderen,
dass sie keine Erwartungen an mich haben.

(aus: »Was im Kopf einfällt, muss nicht gleich aus dem Mund fallen« – Aphorismen [2017])
~ © Andrea Mira Meneghin ~

Schweizer Texterin von Gedanken mit aphoristischer Note; * 1967

Zitante 25.09.2023, 18.00| (2/2) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Andrea Mira Meneghin

Wilhelm von Humboldt

Man muß das Gute
auch am Rande des Abgrunds nicht aufgeben.

(aus einem Brief an Friedrich August Wolf [1809])
~ Wilhelm von Humboldt ~, eigentlich Friedrich Wilhelm Christian Carl Ferdinand von Humboldt
preußischer Gelehrter, Schriftsteller, Staatsmann und Bildungsreformer; 1767-1835

Zitante 25.09.2023, 15.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Wilhelm von Humboldt

Emil Baschnonga

Mit Hast
wird keine Rast erreicht.

(aus einem Manuskript [2015])
~ © Emil Baschnonga ~

Schweizer Schriftsteller und Aphoristiker; * 1941

Zitante 25.09.2023, 12.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Emil Baschnonga

Peter Rosegger, Spruch des Tages zum 25.09.2023

Es ist unsinnig, von einem Feldherrn
ein Herz fürs Volk zu verlangen.

(zitiert in: »Geistige Waffen« – ein Aphorismen-Lexikon [Schaible, 1901])
~ Peter Rosegger ~

eigentlich Roßegger, alias P. K. (für Petri Kettenfeier), Hans Malser;
österreichischer Schriftsteller und Poet; 1843-1918



Zitante 25.09.2023, 00.10| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Peter Rosegger, Tagesspruch, 20230925,

Heute, 25.09.2023

Bauernweisheit/Wetterregel

Nebelt's an Sankt Kleophas,
wird der ganze Winter nass.



Namenstag haben

Firmin, Gottfried, Irmfried (Immo), Klaus (Nikola, Niklas, Nikola),
Kleopas (Kleophas, Klopas, Cleophas), Petrus, Sergej (Serge, Sergius), Wigger



Geburtstag haben

* 1697: Marie de Vichy-Chamrond († 1780)
* 1723: Friedrich Melchior Grimm († 1807)
* 1813: Heinrich Bone († 1893)

Aktualisierte bzw. neu aufgenommene Autoren

* 469 v. Chr.: Sokrates († 399 v. Chr.)

Zum Nachlesen

»Aphorismen von Werner Mitsch«

»alle Beiträge vom 25.09.2016«
»alle Beiträge vom 25.09.2017«
»alle Beiträge vom 25.09.2018«
»alle Beiträge vom 25.09.2019«
»alle Beiträge vom 25.09.2020«
»alle Beiträge vom 25.09.2021«
»alle Beiträge vom 25.09.2022«
»zum Archiv«

Zitante 25.09.2023, 00.05| PL | einsortiert in: Heute | Tags: Heute

Gerd W. Heyse

So manchem, der gern auf die Pauke haut,
möchte man am liebsten das Trommelfell
über die Ohren ziehen.

(aus: »Kurz und scherzhaft« – Aphorismen)
~ © Gerd W. Heyse ~, auch: Ernst Heiter

deutscher Schriftsteller und Aphoristiker, *1930

Zitante 24.09.2023, 12.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Gerd W. Heyse

Thales von Milet, Spruch des Tages zum 24.09.2023

Aus dem Wasser ist Alles
und in Wasser kehrt Alles zurück.

(zitiert in: »Die Weisen und Gelehrten des Alterthums [1876]«)
~ Thales von Milet ~
vorsokratischer Naturphilosoph, Geometer und Astronom des archaischen Griechenlands und einer der Sieben Weisen; lebte wahrscheinlich um 624 bis 544 v. Chr.

Bildquelle: Leslin_Liu/pixabay.com (Link führt zum Originalbild) / Lizenz: Pixabay

Zitante 24.09.2023, 00.10| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Thales von Milet, Tagesspruch, 20230924,

Thomas Häntsch

Die Gelegenheit ist ein kleiner Teil der Zeit,
der sich uns aufdrängt, ihn zu nutzen.

(aus einem Manuskript)
~ © Thomas Häntsch ~

deutscher Fotograf und Autor; * 1958

Zitante 23.09.2023, 18.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Thomas Häntsch

Marcel Proust

Ist die Abwesenheit, für den der liebt,
nicht die sicherste, wirkungsvollste, lebendigste,
unzerstörbarste und treueste Anwesenheit?

{L'absence n'est-elle pas, pour qui aime,
la plus certaine, la plus efficace, la plus vivace,
la plus indestructible, la plus fidèle des présences ?}

(aus: »Freuden und Tage [Les plaisirs et les jours])
~ (Valentin Louis Georges Eugène) Marcel Proust ~
französischer Schriftsteller und Sozialkritiker; 1871-1922

Zitante 23.09.2023, 15.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Marcel Proust

Jacques Wirion

Jedesmal, wenn er
die Gelegenheit beim Schopf packen will,
trägt diese eine Perücke.

(aus: »Neue deutsche Aphorismen« – eine Anthologie [Band 1, 2010])
~ © Jacques Wirion ~

luxemburgischer Gymnasiallehrer und Aphoristiker; * 1944

Zitante 23.09.2023, 12.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Jacques Wirion

Otto Weiß, Spruch des Tages zum 23.09.2023

Vielen geht's so gut,
daß sie jeden Unglücklichen
für einen Hypochonder halten.

(aus: »So seid ihr!« – Aphorismen, Band 1)
~ Otto Weiß ~

in Budapest geborener Musiker;
wirkte auch als Dramatiker, Feuilletonist und Aphoristiker; 1849-1915



Zitante 23.09.2023, 00.10| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Otto Weiß, Tagesspruch, 20230923,

Siegfried Wache

Das Denkvermögen kann unerschöpflich sein
und trägt die meisten Zinsen.

(aus einem Manuskript [2008])
~ © Siegfried Wache ~
deutscher technischer Zeichner, Luftfahrzeugtechniker und Aphoristiker, * 1951

deutscher technischer Zeichner, Luftfahrzeugtechniker und Aphoristiker; * 1951

Zitante 22.09.2023, 18.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Siegfried Wache

William Pitt der Ältere

Unbegrenzte Macht ist geeignet,
die Seelen derjenigen zu verderben,
die diese Macht besitzen.

(aus seinen Reden [1770])
~ William Pitt der Ältere ~, 1. Earl of Chatham
englischer Politiker und Premierminister; 1708-1778

Zitante 22.09.2023, 15.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: William Pitt der Ältere

Michael Rumpf

Eine Sonnenfinsternis fasziniert,
ein Stromnetzausfall entsetzt.

(aus: »Sandpapier« - Aphorismen [2023])
~ © Michael Rumpf ~

deutscher Essayist; * 1948

Zitante 22.09.2023, 12.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Michael Rumpf

Emanuel Geibel, Spruch des Tages zum 22.09.2023

Das ist klarste Kritik von der Welt,
Wenn neben das, was ihm missfällt,
Einer was Eigenes, Besseres stellt.

(aus: »Juniuslieder [Sprüche, 28]«)
~ Emanuel Geibel ~, eigentlich Franz Emanuel August Geibel; Pseudonym: L. Horst

eigentlich: Franz Emanuel August Geibel; Pseudonym: L. Horst
deutscher Lyriker; 1815-1884



Zitante 22.09.2023, 00.10| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Emanuel Geibel, Tagesspruch, 20230922,

Heute, 22.09.2023

Bauernweisheit/Wetterregel

Gewitter um Mauritius,
die bringen Schaden und Verdruß.

Namenstag haben

Canditus, Emmeram, Gun(t)hild (Gundula, Gunilla, Gunna), Landelin (Lando),
Mauritius (Maurice, Moritz), Otto, Udo, Phokas, Victor, Wolftraud (Wulftrud)

Geburtstag haben

* 1680: Barthold Heinrich Brockes († 1747)
* 1694: Philip Stanhope († 1773)
* 1918: Hans Scholl († 1943)

Zum Nachlesen

»Aphorismen von Werner Mitsch«

»alle Beiträge vom 22.09.2016«
»alle Beiträge vom 22.09.2017«
»alle Beiträge vom 22.09.2018«
»alle Beiträge vom 22.09.2019«
»alle Beiträge vom 22.09.2020«
»alle Beiträge vom 22.09.2021«
»alle Beiträge vom 22.09.2022«
»zum Archiv«

Zitante 22.09.2023, 00.05| PL | einsortiert in: Heute | Tags: Heute

Justinian I.

Jemanden zu verurteilen, ohne ihn gehört zu haben,
verbietet die Rücksicht auf die Billigkeit.

(aus seiner Gesetzessammlung »Corpus iuris civilis«)
~ Justinian I. ~, eigentlich Flavius Petrus Sabbatius Iustinianus, auch Justinian der Große genannt
römischer Kaiser, die orthodoxen Kirchen verehren ihn als Heiligen; 482-565 n. Chr.

Zitante 21.09.2023, 18.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Justinian I.

Karin Heinrich

Dunkle Schatten tanzen über der Gegenwart.
Wer spielt die Musik?

(aus einem Manskript)
~ © Karin Heinrich ~

deutsche Autorin und Lehrerin; 1941-2022

Zitante 21.09.2023, 15.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Karin Heinrich

Wilhelm Raabe

Das war alles damals!
Damals schien die Sonne in der rechten Weise,
damals machte der Regen auf die rechte Art nass.

(aus: »Der Schüdderump« [1869])
~ Wilhelm Raabe ~, Pseudonym: Jakob Corvinus

Pseudonym: Jakob Corvinus;
deutscher Schriftsteller und Vertreter des poetischen Realismus; 1831-1910

Zitante 21.09.2023, 12.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Wilhelm Raabe

Nikolaus Cybinski, Spruch des Tages zum 21.09.2023



In stillem Gedenken an Nikolaus Cybinski
* 18.05.1936           † 09.08.2023



Ach, könnte die Sonne ins Grab scheinen!
Vielleicht erhellte sie uns
die heitere Seite des Todes.

(aus: »Werden wir je so klug sein, den Schaden zu beheben, durch den wir es wurden?« [Aphorismen, 1979])
~ © Nikolaus Cybinski ~

deutscher Lehrer und Aphoristiker; 1936–2023



Bildquelle: MoneyforCoffee/pixabay.com (Link führt zum Originalbild) / Lizenz: Pixabay

Zitante 21.09.2023, 00.10| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Nikolaus Cybinski, Tagesspruch, 20230921,

Heute, 21.09.2023

Zitante 21.09.2023, 00.05| PL | einsortiert in: Heute | Tags: Heute

Georg Christoph Lichtenberg

Das Wohl mancher Länder
wird nach der Mehrheit der Stimmen entschieden,
da doch jedermann eingesteht, daß es
mehr böse als gute Menschen gibt.

(aus: »Sudelbuch F [52]«)
~ Georg Christoph Lichtenberg ~

deutscher Mathematiker und Professor für Experimentalphysik,
gilt als Begründer des deutschsprachigen Aphorismus; 1742-1799

Zitante 20.09.2023, 18.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Georg Christoph Lichtenberg

Manfred Schröder

Es gibt Leute, die sind so vielseitig
wie ein Buch mit leeren Seiten.

(aus einem Manuskript)
~ © Manfred Schröder ~

deutsch-finnischer Aphoristiker und Dichter; * 1938

Zitante 20.09.2023, 15.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Manfred Schröder

Fanny zu Reventlow

Wenn man sich zum Mut zwingt,
kommt er schließlich doch von selbst wieder.

(aus ihren Tagebüchern)
~ Fanny Gräfin zu Reventlow ~, eigentlich Fanny Liane Wilhelmine Sophie Auguste Adrienne Gräfin zu Reventlow
deutsche Schriftstellerin, Übersetzerin und Malerin; 1871-1918

Zitante 20.09.2023, 12.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Fanny zu Reventlow

Brigitte Fuchs, Spruch des Tages zum 20.09.2023

Eine Lichtquelle
schliesst die andere nicht aus.

(aus: »Himmel. Nochmal.« Sätze zur Welt und darüber hinaus. [2011])
~ © Brigitte Fuchs ~

Schweizer Autorin, Lyrikerin und Sprachspielerin; * 1951



Bildquelle: Yuri_B/pixabay.com (Link führt zum Originalbild) / Lizenz: Pixabay

Zitante 20.09.2023, 00.10| (2/2) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Brigitte Fuchs, Tagesspruch, 20230920,

Heute, 20.09.2023

Zitante 20.09.2023, 00.05| PL | einsortiert in: Heute | Tags: Heute

Peter Lauster

Behüte unter schlechten und bösen Menschen
dein Herz stets wie eine zukünftige Wunde.

(aus einem Manuskript)
~ © Peter Lauster ~

deutscher Autor; * 1940

Zitante 19.09.2023, 17.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Peter Lauster

Peter Sirius

Gerade Leute ohne Takt
wollen ihn oft angeben.

(aus: »Tausend und Ein Gedanken« [1899])
~ Peter Sirius ~, eigentlich Otto Kimmig

eigentlich: Otto Kimmig;
deutscher klassischer Philologe und Gymnasialdirektor; 1858-1913

Zitante 19.09.2023, 12.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Peter Sirius

Vytautas Karalius

Der Aphorismus ist
der redselige Bruder des Schweigens.

(aus: »Flöhe in der Zwangsjacke.« - Aphorismen, Paradoxa, ironische Anspielungen [2011])
~ © Vytautas Karalius ~

litauischer Schriftsteller, Aphoristiker und Übersetzer; 1931-2019

Zitante 19.09.2023, 10.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Vytautas Karalius

Karl Gutzkow, Spruch des Tages zum 19.09.2023

Die meisten Menschen
denken aus Gewohnheit nicht,
manche aber, und das nicht wenige,
aus Furcht.

(aus: »Vom Baum der Erkenntnis« – Denksprüche [1868])
~ Karl (Ferdinand) Gutzkow ~

auch: E. L. Bulwer;
deutscher Schriftsteller, Dramatiker und Journalist, einer der Stimmführer der jungdeutschen Bewegung; 1811-1878



Zitante 19.09.2023, 00.10| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Karl Gutzkow, Tagesspruch, 20230919,

Heute, 19.09.2023

Zitante 19.09.2023, 00.05| PL | einsortiert in: Heute | Tags: Heute

Henry David Thoreau

Eine Generation verlässt
die Unternehmungen der anderen
wie gestrandete Schiffe.

(aus: »Walden, oder: Leben in den Wäldern«)
~ Henry David Thoreau ~
amerikanischer Schriftsteller, Naturalist und Philosoph; 1817-1862

Zitante 18.09.2023, 17.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Henry David Thoreau

Hermann Rosenkranz

Dieser Zeitgenosse ist wie ein Fahrschulauto:
er hält sich strikt an die Regeln und
behindert trotzdem ständig den fließenden Verkehr.

(aus: »Keine Zeile ohne meinen Anwalt« - Sprüche, nichts als Sprüche [2011])
~ © Hermann Rosenkranz ~

deutscher Jurist und Aphoristiker; 1932-2020

Zitante 18.09.2023, 12.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Hermann Rosenkranz

Ludwig Wittgenstein

Wenn man unter Ewigkeit nicht
unendliche Zeitdauer, sondern Unzeitlichkeit versteht,
dann lebt der ewig, der in der Gegenwart lebt.

(aus: »Tractatus logico-philosophicus« [Logisch-philosophische Abhandlung, 1921])
~ Ludwig (Josef Johann) Wittgenstein ~
österreichisch-britischer Philosoph; entwickelte eine grundlegend neue Auffassung der Sprache in ihrem Verhältnis zur Wirklichkeit; 1889-1951

Zitante 18.09.2023, 10.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Ludwig Wittgenstein

Torsten Marold, Spruch des Tages zum 18.09.2023

Manchmal sind Wunder
reale Augenblicke, die Herzen verändern

(aus einem Manuskript)
~ © Torsten Marold ~

deutscher Spieleautor; * 1962



Zitante 18.09.2023, 00.10| (2/2) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Torsten Marold, Tagesspruch, 20230918,

Paul Richard Luck

Es gibt nichts ein für allemal Entscheidendes,
es gibt nur Anregungen.

(aus: »Stimmen der Stille« – Aphorismen [1919, Neuausgabe 2021])
~ Paul Richard Luck ~

deutscher Schriftsteller; 1880–1940

Zitante 17.09.2023, 18.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Paul Richard Luck

Wolfgang Mocker

Man sollte stets bedenken,
daß auch das kleinere Übel
über sich hinauswachsen kann.

(aus: »Das Trojanische Steckenpferd«, Kapitel "Zettelwirtschaft" [Anthologie, 1986])
~ © Wolfgang Mocker ~
 

deutscher Journalist und Autor; 1954-2009

Zitante 17.09.2023, 15.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Wolfgang Mocker

Irischer Segenswunsch, Spruch de Tages zum 17.09.2023

Wenn du strauchelst,
weil dir die Arbeit zu schwer wird,
möge die Erde tanzen,
um dir das Gleichgewicht wiederzugeben.

~ Segenswunsch aus Irland ~


Bildquelle: guvo59/pixabay.com (Link führt zum Originalbild) / Lizenz: Pixabay

Zitante 17.09.2023, 00.10| (2/2) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Segenswunsch, Irland, Tagesspruch, 20230917,

Georg Skrypzak

Die Aufklärung
ist der Feind der Abklärung.

(aus der Manuskriptsammlung: »Diesseits und Jenseits von Kalau«)
~ © Georg Skrypzak ~
deutscher Aphoristiker, Restaurator, Maler, Zeichner und Satiriker, * 1946

deutscher Aphoristiker, Restaurator, Maler, Zeichner und Satiriker; * 1946

Zitante 16.09.2023, 18.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Georg Skrypzak

Aristoteles

Das Wissen und Verstehen um seiner selbst willen
findet aber im höchsten Grade bei derjenigen Wissenschaft statt,
die es mit der höchsten Erkenntnis zu tun hat.

(aus: »Metaphysik«)
~ Aristoteles ~

griechischer Philosoph und Wissenschaftstheoretiker; 384-322 v. Chr.

Zitante 16.09.2023, 15.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Aristoteles

Michael Marie Jung

Erst mit der Kommunikation der Seelen
wird man zum sozialen Wesen.

(aus: »Gedichte und Aphorismen zur Kommunikationsfreude«. Lyrik und Spruchweisheit zur Menschenführung und Persönlichkeitsentwicklung [2003])
~ © Michael Marie Jung ~

Aphoristiker und Persönlichkeitsbetreuer; * 1940

Zitante 16.09.2023, 12.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Michael Marie Jung

Lothar Bölck, Spruch des Tages zum 16.09.2023

Für manche ist mit dem Liften ihres Hinterteils
das Recht auf die freie Entfaltung ihrer Persönlichkeit
schon vollends verwirklicht.

(aus: »Mit der Macht ist der Mensch nicht gern alleine« - Aphorismen, Sprüche, Naseweisheiten [2000])
~ © Lothar Bölck ~

deutscher Kabarettist und Autor; * 1953



Zitante 16.09.2023, 00.10| (1/1) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Lothar Bölck, Tagesspruch, 20230916,

(Für die Suche nach Autoren
bitte die "Autorenliste" in der
oberen Navigationsleiste nutzen)
2023
<<< Oktober >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
      01
02030405060708
09101112131415
16171819202122
23242526272829
3031     
Ein freundliches Wort, das heute vom Baum fällt, kann morgen Früchte tragen.

~ Heinrich Zschokke ~
(1771-1848)


Ein Abospruch von
www.zitante.de
Letzte Kommentare
Anne:
Das gilt 2023 mehr denn je! Trotzdem...hoffnu
...mehr
Quer:
Das ist ein schönes Sprachspiel und zugl
...mehr
Marianne:
Erwartungen können Enttäuschungen n
...mehr
Helga:
Ein guter Spruch und ganz ohne Erwartungshalt
...mehr
Andrea Gilli :
Zitate sind fast immer interessant
...mehr
Marianne:
Beeindruckendes Bild zu den Worten. Lichtvoll
...mehr
Quer:
Das Bild zum Spruch ist grandios ausgewä
...mehr
Marianne:
Wunderschön ausgedrückt!Herzliche G
...mehr
Marianne:
Die irischen Segenswünsche gefallen mir
...mehr
Quer:
Genau: Dabei darf man sich wundern und freuen
...mehr
Achtung!
Diese Seite unterliegt dem Urheberrecht.
Es ist deshalb nicht erlaubt,
ohne meine Zustimmung
Beiträge zu kopieren und
anderweitig zu veröffentlichen.
Kontakt: siehe Impressum