*Jochen Mariss*, Spruch des Tages zum 08.09.2019

Manchmal suchen wir so lange den Schlüssel zum Glück,
bis wir merken, dass er steckt.

(von seiner Homepage blueboxbi.de/jochen/jochen)
~ © Jochen Mariss ~
deutscher Autor und Fotograf, * 1955

(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Bildquelle: Efraimstochter/pixabay.com (Link führt zum Originalbild) / Lizenz: Pixabay

Zitante 08.09.2019, 00.10| (1/1) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Jochen Mariss, Tagesspruch, 20190908, Manchmal suchen wir so lange,

*Heute*, 08.09.2018

Welt-/Gedenk-/Aktions-/Feiertag

»Tag der Mahnung«
(seit 1990, Tag der Erinnerung, Mahnung & Begegnung gegen Neofaschismus und Militarisierung zum Gedenken an den Tag des Überfalls Nazideutschlands auf Polen; jeweils am 2. Sonntag im September finden dazu an verschiedenen Orten und von verschiedenen Organisationen Veranstaltungen statt)

»Tag des offenen Denkmals«
(seit 1993, koordiniert von der Deutsche Stiftung Denkmalschutz, jeweils am 2. Sonntag im September)
(siehe auch: »Homepage der Stiftung mit der Möglichkeit zur Suche nach offenen Denkmälern in der Nähe«)

»Welttag der sozialen Kommunikationsmittel«
(1967 von Papst Paul VI. als Welttag der Massenmedien eingeführt; in Deutschland immer am 2. Sonntag im September)

»Welttag der Alphabetisierung«
(an diesem Tag erinnert die UNESCO an die Bedeutung von Alphabetisierung und Erwachsenenbildung; Lesen und schreiben zu können, ist Voraussetzung für ein selbstbestimmtes Leben und dies zu erlernen, ist in vielen Regionen der Welt jedoch noch immer ein Privileg)
(siehe auch: »Wikipedia-Eintrag zum Thema«)

»Mariä Geburt«
(wird von der römisch-katholischen Kirche, der orthodoxen Kirchen und der anglikanischen Kirche am 8. September gefeiert; erinnert an die Geburt Mariens, der Mutter Jesu Christi)

»Internationaler Tag der Vergebung« (World Pardon Day, englische Seite)«
(erlassen am 8. September 1974 vom damaligen US-Präsidenten Gerald Ford, weil er in 1974 eine Entschuldigung von Richard Nixon für den Watergate-Skandal verlangte)

»Internationaler Tag der Physiotherapie«
(soll auf die bedeutende Rolle der Physiotherapie, aber auch auf die Problematik der unangemessenen Vergütung aufmerksam machen)

Zitante zwitschert

»hier«

Zitantes Newsletter online

»hier«

Das Zitat des Tages auf ORF-Teletext

Ein Spruch von *August von Kotzebue*
wird heute auf der »ORF-Teletextseite« gezeigt.

Zum Nachlesen

»alle Beiträge vom 08.09.2015«
»alle Beiträge vom 08.09.2016«
»alle Beiträge vom 08.09.2017«
»alle Beiträge vom 08.09.2018«

Zitante 08.09.2019, 00.05| PL | einsortiert in: Heute | Tags: Heute, 0908,

*Tristan Bernard*

Mein Gott, bewahre mich vor körperlichen Schmerzen.
Mit den moralischen Schmerzen werde ich selbst fertig.

{Mon Dieu, préservez-moi des douleurs physiques.
Je m'arrangerai avec les douleurs morales.}

(zugeschrieben)
~ Tristan Bernard ~, eigentlich Paul Bernard
französischer Rechtsanwalt, Schriftsteller, Sportjournalist und erfolgreicher Dramatiker für das Boulevardtheater; 1866-1947

Zitante 07.09.2019, 18.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Tristan Bernard, Mein Gott bewahre mich vor,

*Annemarie Schnitt*

Den Sommer bannen
in einen letzten Augenblick der Wärme
ihn schmecken wie Glück
ihn speichern unter der Haut
als Vorrat gegen Fröste

(von ihrer Homepage »annemarie-schnitt.de«)
~ © Annemarie Schnitt ~
deutsche Lyrikerin, 1925-2018

Zitante 07.09.2019, 16.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Annemarie Schnitt, Den Sommer bannen,

*Georges-Louis Leclerc*

Das Wort Wahrheit führt nur zu einer vagen Vorstellung,
eine genaue Begriffsbestimmung hat es dazu noch nie gegeben.

{Le mot vérité ne fait naître qu'une idée vague,
il n'a jamais eu de définition précise.

(aus: »Allgemeine Historie der Natur (Histoire Naturelle)«)
~ Georges-Louis Leclerc, Comte de Buffon ~
französischer Naturforscher im Zeitalter der Aufklärung, Mitglied der Académie française; 1707-1788

Zitante 07.09.2019, 14.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Georges-Louis Leclerc, Das Wort Wahrheit führt,

*Jacques Wirion*

Wer an die Vergänglichkeit glaubt,
kann sich den Glauben ersparen.

(aus: »Häretismen« – Aphorismen)
~ © Jacques Wirion ~
luxemburgischer Gymnasiallehrer und Aphoristiker, * 1944

Zitante 07.09.2019, 12.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Jacques Wirion, Wer an die Vergänglichkeit glaubt,

*Elisabeth I.*

Ich würde keine Fenster
in die Seele der Männer öffnen.

(zugeschrieben)
~ Elisabeth I. ~, eigentlich Elizabeth Tudor, genannt: The Virgin Queen
Königin von England und Irland in der Zeit von 1558 bis zu ihrem Tod; 1533-1603

Zitante 07.09.2019, 10.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Elisabeth I., Ich würde keine Fenster,

*Gerhard Uhlenbruck*

Das Leben besteht in der Summe glücklicher Augenblicke.
Mit dem Alter werden die Intervalle größer,
aber inzwischen hat man gelernt zu warten.

(aus: »Ein gebildeter Kranker« – Trost- und Trutzsprüche für und gegen Ängste und Ärzte)
~ © Gerhard Uhlenbruck ~
deutscher Immunologe und Aphoristiker, * 1929

Zitante 07.09.2019, 08.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Gerhard Uhlenbruck, Das Leben besteht in der Summe,

*Karin Heinrich*, Spruch des Tages zum 07.09.2019

Wenn du den Morgen freudig begrüßt,
besitzt du einen langen, satten Tag.

(aus einem Manuskript)
~ © Karin Heinrich ~
deutsche Autorin und Lehrerin i.R., * 1941

(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Bildquelle: Pexels/pixabay.com (Link führt zum Originalbild) / Lizenz: Pixabay

Zitante 07.09.2019, 00.10| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Karin Heinrich, Tagesspruch, 20190907, Wenn du den Morgen freudig,

*Heute*, 07.09.2019

Geburtstag haben

* 1533: Elisabeth I. († 1603)
* 1707: Georges-Louis Leclerc († 1788)
* 1848: Wilhelmine Heimburg († 1912)

* 1866: Tristan Bernard († 1947)
* 1941: Karin Heinrich
Herzlichen Glückwunsch !

Namenstag haben

Adula, Dieter (Dietrich), Judith, Markus, Melchior, Otto,
Ralph (Ralf), Regina (Regine), Stephan (István)

Bauernweisheit/Wetterregel

Ist der September warm,
so wird der Oktober kalt.

Welt-/Gedenk-/Aktions-/Feiertag

»Erinnerungstag an die 1. Sitzung des 1. Deutschen Bundestages (1949)«
(am 7. September 1949 trat der erste Deutsche Bundestag zu seiner konstituierenden Sitzung zusammen)

»Welttag des Bartes (World Beard Day)«
(seit 2010; heute sind alle Bartträger von sämtlichen häuslichen Pflichten befreit; ihnen wird sowieso eine besondere Aufmerksamkeit entgegengebracht. – Initiator und Gründungsdatum nicht bekannt)
(siehe auch: »englische Internetseite dazu...«)

»Weder Regen noch Schnee-Tag (National Neither Snow nor rain day, englische Seite)«
(erinnert an die Eröffnung des New Yorker Hauptpostamts in 1914. Es ist das einzige Postamt in New York City, das für die Öffentlichkeit sieben Tage in der Woche und rund um die Uhr geöffnet hat. Initiator nicht bekannt)

Zitante zwitschert

»hier«

Zitantes Newsletter online

»hier«

Das Zitat des Tages auf ORF-Teletext

Ein Spruch von *Peter Rosegger*
wird heute auf der »ORF-Teletextseite« gezeigt.

Zum Nachlesen

»alle Beiträge vom 07.09.2015«
»alle Beiträge vom 07.09.2016«
»alle Beiträge vom 07.09.2017«
»alle Beiträge vom 07.09.2018«

Zitante 07.09.2019, 00.05| PL | einsortiert in: Heute | Tags: Heute, 0907,

*Jane Addams*

Gott erscheint mir
als das größte Abenteuer der Weltgeschichte.
Seine kleinste Wirklichkeit
ist größer als unsere kühnste Illusion.

(zugeschrieben)
~ Jane (Laura) Addams ~
US-amerikanische Feministin, Soziologin und engagierte Journalistin der Friedensbewegung; 1860-1935

Zitante 06.09.2019, 18.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Jane Addams, Gott erscheint mir,

*Gerd de Ley*

Die meisten Menschen mit tauben Ohren
sind diejenigen, die nur sich selbst hören.

{De meest dove mensen zijn zij
die alleen zichzelf horen.}

(aus: »Houten Dief«)
~ © Gerd de Ley ~
belgisch-flämischer Schauspieler, Aphoristiker und Verleger, * 1944

Zitante 06.09.2019, 16.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Gerd de Ley, Die meisten Menschen mit tauben Ohren,

*August Friedrich Ernst Langbein*

Man gucke doch nicht immer in das Buch!
Auch auf dem Markt erschallt manch guter Spruch.

(aus seinen Werken)
~ August Friedrich Ernst Langbein ~
deutscher Dichter und Romanschriftsteller, zu seiner Zeit viel gelesen; 1757-1835

Zitante 06.09.2019, 14.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: August Friedrich Ernst Langbein, Man gucke doch nicht immer,

*Wilhelm Schwöbel*

Wahlversprechen etablierter Parteien:
Sie fordern, was sie selbst versäumt haben,
und versprechen, was nicht machbar ist.

(aus: »Ansichten und Einsichten« – Aphorismen)
~ © Wilhelm Schwöbel ~
deutscher Zoologe und Aphoristiker, 1920-2008

Zitante 06.09.2019, 12.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Wilhelm Schwöbel, Wahlversprechen etablierter Pareien,

*Moses Mendelssohn*

Auf dem dunklen Pfad, auf dem ein Mensch hier auf Erden gehen muß,
gibt es gerade so viel Licht, wie er braucht, um den nächsten Schritt zu tun.
Mehr würde ihn nur blenden.

(zugeschrieben)
~ Moses Mendelssohn ~, auch "Der kleine Mausche aus Dessau" genannt
Philosoph der Aufklärung, gilt als Wegbereiter der Haskala; 1728-1786

Zitante 06.09.2019, 10.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Moses Mendelssohn, Auf dem dunklen Pfad,

*peter e. schumacher*

Was nützt einen schon der sechste Sinn,
der nicht bis drei zählen kann?

(Quelle: aphorismen.de)
~ © peter e. schumacher ~
deutscher Publizist und Aphorismensammler; 1941-2013

Zitante 06.09.2019, 08.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: peter e. schumacher, Was nützt einen schon der,

*Weisheit aus Deutschland*, Spruch des Tages zum 06.09.2019

Aus dem Schatten schließt man auf die Höhe,
und aus der Demut auf die Größe des Menschen.

~ Weisheit aus Deutschland ~

(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Bildquelle: igorovsyannykov/pixabay.com (Link führt zum Originalbild) / Lizenz: Pixabay

Zitante 06.09.2019, 00.10| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Weisheit, Deutschland, Tagesspruch, 20190906, Aus dem Schatten schließt man,

*Heute*, 06.09.2019

Geburtstag haben

* 1524: Pierre de Ronsard († 1585)
* 1728: Moses Mendelssohn († 1786)
* 1757: Gilbert de La Fayette († 1834)
* 1757: August Friedrich Ernst Langbein († 1835)
* 1808: Haddschi Abd el-Kader († 1883)
* 1809: Bruno Bauer († 1882)
* 1580: Jane Addams († 1935)

Namenstag haben

Alexa, Beate (Beata), Bertram (Bertrand),
Eskil, Gundolf, Magnus (Mang), Theobald

Bauernweisheit/Wetterregel

An Sankt Mang (Magnus, 06.09.)
sät der Bauer den ersten Strang,
an Mariä Geburt (08.09.)
sät er furt.

Welt-/Gedenk-/Aktions-/Feiertag

»Tag der Schöpfung«
(seit 2010, jeweils am ersten Freitag im September; initiiert von der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen in Deutschland (ACK); soll den Schöpfer loben, die eigene Umkehr angesichts der Zerstörung der Schöpfung bewirken und zu konkreten Schritten zu ihrem Schutz anregen)

»Magnusfest«
(der heilige Magnus von Füssen lebte vermutlich als Einsiedler und gilt als der Gründer der Abtei St. Mang)

»Abfraßtag«
(der heilige Magnus von Füssen (siehe oben) wird vor allem im Süddeutschen Raum und in Österreich gegen das Ungeziefer und dessen "Abfraß" angerufen)

»Anti-Prokrastinations-Tag«
(an diesem Tag geht es darum, alles Mögliche gegen die Prokrastination – also gegen das Ver- und Aufschieben von anstehenden Aufgaben, Verpflichtungen und Tätigkeiten – zu tun. Gründungsdatum und Initiator mir nicht bekannt)

»Lies-ein-Buch-Tag (Read a Book Day, englische Seite)«
(angeblich eine Aktion einer/eines amerikanischen Bibliothekarin/Bibliothekars, um Jugendliche zum Lesen zu bewegen – genauere Erklärungen mir nicht bekannt)

Zitante zwitschert

»hier«

Zitantes Newsletter online

»hier«

Das Zitat des Tages auf ORF-Teletext

Ein Tagesspruch von *Ludwig Aurbacher*
wird heute auf der »ORF-Teletextseite« gezeigt.

Zum Nachlesen

»alle Beiträge vom 06.09.2015«
»alle Beiträge vom 06.09.2016«
»alle Beiträge vom 06.09.2017«
»alle Beiträge vom 06.09.2018«

Zitante 06.09.2019, 00.05| PL | einsortiert in: Heute | Tags: Heute, 0906,

Victor Auburtin

Es sind in den letzten Jahren so viel Memoiren und Tagebücher veröffentlicht worden,
daß allmählich die Geschichte, wie sie wirklich war, bekannt wird.
Was wir bis jetzt in der Geschichte gelesen haben, das war ja immer
nur das Geschreibe von nationalliberalen Professoren.

(aus: »Sündenfälle, Kapitel: Die wahre Geschichte«)
~ Victor Auburtin ~
deutscher Journalist und Schriftsteller französischer Abstammung; 1870-1928

Zitante 05.09.2019, 18.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Victor Auburtin, Es sind in den letzten Jahren so viel Memoiren,

*Alexander Eilers*

Das Privatleben von Prominenten geht keinen etwas an.
Am wenigsten sie selbst.

(aus: »Kätzereien und Underdogmen«)
~ © Alexander Eilers ~
deutscher Aphoristiker, * 1976

Zitante 05.09.2019, 16.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Alexander Eilers, Das Privatleben von Prominenten,

*Caspar David Friedrich*

Schließe dein leibliches Auge, damit du mit dem geistigen Auge siehest dein Bild.
Dann fördere zutage, was du im Dunkeln gesehen,
daß es zurückwirke auf andere von außen nach innen.

(angebliche Äußerung bei der Betrachtung einer Sammlung von Bildern)
~ Caspar David Friedrich ~
deutscher Maler, Grafiker und Zeichner, bedeutender Künstler der deutschen Frühromantik; 1774-1840

Zitante 05.09.2019, 14.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Caspar David Friedrich, Schließe dein leibliches Auge,

*August Wilhelm Schlegel*

Denn etwas recht Albernes ist es, wenn
so zwei Personen von verschiedenem Geschlecht
sich ein Verhältnis ausbilden und einbilden,
wie reine Freundschaft.

(aus: »Lucinde«)
~ August Wilhelm Schlegel von Gottleben ~, später: von Schlegel
deutscher Literaturhistoriker und -kritiker, Übersetzer, Alt-Philologe und Indologe; 1767-1845

Zitante 05.09.2019, 12.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: August Wilhelm Schlegel, Denn etwas recht Albernes ist es,

*Ludwig XIV.*

Die Achtung, die wir in der Welt besitzen,
leistet oft mehr als die mächtigsten Heere.

(aus: »Memoiren«)
~ Ludwig XIV. ~, auch: Ludwig der Große, genannt Der Sonnenkönig
von 1643 bis zu seinem Tod König von Frankreich; 1638-1715

Zitante 05.09.2019, 10.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Ludwig XIV., Die Achtung die wir in der Welt besitzen,

*Rupert Schützbach*

Nicht beim Kauf,
beim Lesen gehen Bücher in unser Eigentum über.

(aus: »Spottgeld« – Aphorismen)
~ © Rupert Schützbach ~
deutscher Dipl.-Finanzwirt, Zöllner i.R. und Schriftsteller, * 1933

Zitante 05.09.2019, 08.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Rupert Schützbach, Nicht beim Kauf,

*Tommaso Campanella*

Wenn ein Mann von heftiger Liebe zu einem Weib ergriffen wird,
dürfen die beiden miteinander plaudern und scherzen,
sich Laub- und Blumenkränze schenken und sich gegenseitig andichten.
Wenn aber eine unvorteilhafte Nachkommenschaft von ihnen zu befürchten ist,
wird ihnen der Geschlechtsverkehr unter keinen Umständen gestattet...

(aus: »Der Sonnenstaat«)
~ Tommaso Campanella ~, eigentlich Giovanni Domenico
italienischer Philosoph, Dominikaner, neulateinischer Dichter und Politiker; 1568-1639

Zitante 05.09.2019, 06.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Tommaso Campanella, Wenn ein Mann von heftiger Liebe,

*Christoph Martin Wieland*, Spruch des Tages zum 05.09.2019

Zu oft ist
kurze Lust die Quelle langer Schmerzen.

(aus: »Oberon«)
~ Christoph Martin Wieland ~
deutscher Dichter, Übersetzer und Herausgeber zur Zeit der Aufklärung; 1733-1813

(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Zitante 05.09.2019, 00.10| (1/1) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Christoph Martin Wieland, Tagesspruch, 20190905l Zu oft ist kurze Lust,

*Heute*, 05.09.2019

Geburtstag haben

* 1569: Tommaso Campanella († 1639)
* 1638: Ludwig XIV. († 1715)
* 1733: Christoph Martin Wieland († 1813)
* 1767: August Wilhelm Schlegel († 1845)
* 1774: Caspar David Friedrich († 1840)
* 1870: Victor Auburtin († 1928)

Namenstag haben

Albert, Bertin, David, Gerald, Herkules, Hermine, Laurenz,
Maria, Roswitha, Theodor, Theres(ia), Urs(icin)

Bauernweisheit/Wetterregel

Ist der September lind,
wird der Winter ein Kind.

Welt-/Gedenk-/Aktions-/Feiertag

»Internationaler Tag der Wohltätigkeit / International Day of Charity« (UN, englische Seite)
(ausgerufen 2012 von den Vereinten Nationen (Resolution A/RES/67/105), anläßlich des Todestages von Mutter Teresa am 5. September 1997, soll dazu aufrufen, sich ehrenamtlich und wohltätig für andere einzusetzen)

»Deutscher Kopfschmerztag«
(angeblich ausgerufen von Ärzten, Schmerzforschern sowie Selbsthilfegruppen; soll auf die unterschätzte Krankheit aufmerksam machen.)

Zitante zwitschert

»hier«

Zitantes Newsletter online

»hier«

Das Zitat des Tages auf ORF-Teletext

Ein Spruch von *Friedrich Wilhelm Nietzsche*
wird heute auf der »ORF-Teletextseite« gezeigt.

Zum Nachlesen

»alle Beiträge vom 05.09.2015«
»alle Beiträge vom 05.09.2016«
»alle Beiträge vom 05.09.2017«
»alle Beiträge vom 05.09.2018«

Zitante 05.09.2019, 00.05| PL | einsortiert in: Heute | Tags: Heute, 0905,

*Georg Christoph Lichtenberg*

Ach, das waren noch schöne Zeiten,
als ich noch alles glaubte, was ich hörte.

(aus seinen Schriften)
~ Georg Christoph Lichtenberg ~
deutscher Mathematiker und Professor für Experimentalphysik, gilt als Begründer des deutschsprachigen Aphorismus; 1742-1799

Zitante 04.09.2019, 18.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Georg Christoph Lichtenberg, Ach das waren noch schöne Zeiten,

*Edith Tries*

Dreh dich ab und zu um –
vielleicht hast du dein Glück übersehen!

(aus: »Stark wie ein Baum – sanft wie eine Blüte«)
~ © Edith Tries ~
deutsche Autorin, *1952

Zitante 04.09.2019, 16.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Edith Tries, Dreh dich ab und zu um,

*Luc de Clapiers, Marquis de Vauvenargues*

Die Großherzigkeit schuldet der Vorsicht
keine Rechenschaft über ihre Beweggründe.

(aus seinen Werken)
~ Luc de Clapiers, Marquis de Vauvenargues ~
französischer Philosoph, Moralist und Schriftsteller; 1715-1747

Zitante 04.09.2019, 14.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Vauvenargues, Die Großherzigkeit schuldet der Vorsicht,

*Rolf Friedrich Schuett*

Dein Verstand ist nur so groß
wie dein Verständnis für meinen.

(aus: »Aphorismen zur Binsenweisheit von morgen« – Philosophische Formelsammlung)
~ © Rolf Friedrich Schuett ~
deutscher Schriftsteller und Aphoristiker, * 1941

Zitante 04.09.2019, 12.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Rolf Friedrich Schuett, Dein Verstand ist nur so groß,

*Adolf Pichler*

Die Götter, die ihr euch macht,
werden euch richten!

(zugeschrieben)
~ Adolf Pichler ~
österreichischer Schriftsteller und Naturwissenschaftler; 1819-1900

Zitante 04.09.2019, 10.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Adolf Pichler, Die Götter die ihr euch macht,

*Harald Schmid*

Was ist schon menschliche Klugheit
im Vergleich zur Weisheit der Natur?

(aus einem Manuskript)
~ © Harald Schmid ~, auch: Harry Pegas
deutscher Aphoristiker, * 1946

Zitante 04.09.2019, 08.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Harald Schmid, Was ist schon menschliche Klugheit,

*François-René de Chateaubriand*, Spruch des Tages zum 04.09.2019

Die großzügige Seele ist nicht diejenige, die vergibt;
sie ist diejenige, die keine Vergebung braucht.

{L'âme supérieure n'est pas celle qui pardonne,
c'est celle qui n'a pas besoin de pardon.}

(aus: »Von jenseits des Grabes (Mémoires d'Outretombe)«)
~ François-René, (Vicomte de) Chateaubriand ~
französischer Schriftsteller, Politiker und Diplomat, gilt als einer der Begründer der literarischen Romantik in Frankreich; 1768-1848

(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Zitante 04.09.2019, 00.10| (3/3) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: François-René de Chateaubriand, Tagesspruch, 20190904, Die großzügige Seele ist nicht diejenige,

*Heute*, 04.09.2019

Geburtstag haben

* 1768: François-René de Chateaubriand († 1848)
* 1819: Adolf Pichler († 1900)
* 1824: Anton Bruckner († 1896)
* 1846: Daniel Burnham († 1912)

Namenstag haben

Antonius, Hadwig, Hermine, Ida, Iris, Irmgard, Moses,
Rosalie (Rosa, Rosalia), Sven(ja), Suitbert (Swidbert)

Bauernweisheit/Wetterregel

Am Septemberregen
ist dem Bauern viel gelegen.

Welt-/Gedenk-/Aktions-/Feiertag

»1989: Erste "Montagsdemontration" in Leipzig«

»Welttag der sexuellen Gesundheit«
(seit 2010, ausgerufen von der Internationalen Vereinigung für Sexuelle Gesundheit [World Association for Sexual Health WAS]; soll darauf aufmerksam zu machen, dass sexuelle Gesundheit ein ganzheitlicher und wesentlicher Teil der Gesundheit eines Menschen ist)

»Tag der Zeitungsausträger (USA, Newspaper Carrier Day, englische Seite)«
(zu Ehren aller Zeitungsausträger; wahrscheinlich weil am 4. September 1833 der damals 10-jährige Barney Flaherty als erster Zeitungsjunge eingestellt wurde.)

Zitante zwitschert

»hier«

Zitantes Newsletter online

»hier«

Das Zitat des Tages auf ORF-Teletext

»ORF-Teletextseite«

Zum Nachlesen

»alle Beiträge vom 04.09.2015«
»alle Beiträge vom 04.09.2016«
»alle Beiträge vom 04.09.2017«
»alle Beiträge vom 04.09.2018«
.

Zitante 04.09.2019, 00.05| PL | einsortiert in: Heute | Tags: Heute, 0904,

*Honoré de Balzac*

Wenn der Mensch glaubt, die Dinge vervollkommnet zu haben,
hat er sie in Wahrheit nur an eine andere Stelle gerückt.

(aus seinen Werken)
~ Honoré de Balzac ~, eigentlich: Honoré Balzac
französischer Schriftsteller und einer der großen Realisten, obwohl zur Generation der Romantiker zählend; 1799-1850

Zitante 03.09.2019, 18.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Honoré de Balzac, Wenn der Mensch glaubt,

*Phil Bosmans*

Du hast nur ein Leben
Mach daraus, was du vermagst.
Es gibt dunkle Tage und helle Tage.
Versuch es mit diesem Leben.
Wenn du es ablehnst, hast du kein Leben mehr.

(aus: »Ich hab dich gern«)
~ © Pater Phil Bosmans ~
belgischer Ordenspriester, Telefonseelsorger und Schriftsteller, »der moderne Franziskus«; 1922-2012

Zitante 03.09.2019, 16.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Phil Bosmans, Du hast nur ein Leben,

*Lucius Annaeus Seneca*

Das ist ein enger Geist,
der seine Lust am irdischen Stoff hat.

(aus seinen Schriften)
~ Lucius Annaeus Seneca ~, genannt Seneca der Jüngere
römischer Philosoph, Dramatiker, Naturforscher, Politiker und Stoiker, lebte um 1 bis 65 n. Chr.

Zitante 03.09.2019, 14.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Seneca, Das ist ein enger Geist,

*F.C. Schiermeyer*,

Meinungen kleiden.
Gedanken entblößen.

(aus: »Neue deutsche Aphorismen« – eine Anthologie)
~ © Franz Christoph Schiermeyer ~
deutscher Aphoristiker, * 1952

Zitante 03.09.2019, 12.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: F.C. Schiermeyer, Meinungen kleiden,

*Jean Jaurès*

Einer Tradition treu zu sein, bedeutet,
der Flamme treu zu sein und nicht der Asche.

{Être fidèle à la tradition, c'est être fidèle
à la flamme et non à la cendre.}

(zugeschrieben)
~ Jean Jaurès ~
französischer Historiker und sozialistischer Politiker, Vertreter des französischen Reformsozialismus; 1859-1914

Zitante 03.09.2019, 10.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Jean Jaurès, Einer Tradition treu zu sein bedeutet,

*Michael Rumpf*

Um sich zu erkennen,
muß man in die Gesichter der anderen sehen.

(aus einem Manuskript)
~ © Michael Rumpf ~
deutscher Essayist, * 1948

Zitante 03.09.2019, 08.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Michael Rumpf, Um sich zu erkennen muß man,

*Sigrun Hopfensperger*, Spruch des Tages zum 03.09.2019

Auch durch eine rosa Brille
bleibt der Nebel trübe.

(aus dem Manuskript: »Mitten aus dem Herzen«)
~ © Sigrun Hopfensperger ~
deutsche Aphoristikerin, Universalistin und Idealistin, * 1967

(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Bildquelle: MabelAmber/pixabay.com (Link führt zum Originalbild) / Lizenz: Pixabay

Zitante 03.09.2019, 00.10| (2/2) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Sigrun Hopfensperger, Tagesspruch, 20190903, Auch durch eine rosarote Brille,

*Heute*, 03.09.2019

Geburtstag haben

* 1499: Diane von Poitiers († 1566)
* 1859: Jean Jaurès († 1914)

Namenstag haben

Degenhard, Gregor, Hermann, Hertha, Otto,
Phoebe, Rudolf, Silvia, Sonja, Sophia (Sophie)

Bauernweisheit/Wetterregel

Im September kommt der Regen
wohl dem Bauern stets gelegen;
doch wenn der den Winzer trifft
ist er grad' so gut wie Gift.

Welt-/Gedenk-/Aktions-/Feiertag

»Tag des Wolkenkratzers (Skyscrapers-Day)«
(zur Anerkennung der Leistungen aller Architekten und Ingenieuren im Hochhausbau; vermutlich zurückzuführen auf den Geburtstag des Architekten Lois Sullivan, der als Erfinder des Hochhauses gilt)

Zitante zwitschert

»hier«

Zitantes Newsletter online

»hier«

Das Zitat des Tages auf ORF-Teletext

Ein Spruch von *Ignaz Heinrich Karl, Freiherr von Wessenberg*
wird heute auf der »ORF-Teletextseite« gezeigt.

Zum Nachlesen

»alle Beiträge vom 03.09.2015«
»alle Beiträge vom 03.09.2016«
»alle Beiträge vom 03.09.2017«
»alle Beiträge vom 03.09.2018«

Zitante 03.09.2019, 00.05| PL | einsortiert in: Heute | Tags: Heute, 0903,

*Karl Stauffer*

Malerei ist das, was man nicht photographieren kann;
Plastik das, was man nicht abformen kann.

(zugeschrieben)
~ Karl Stauffer ~, genannt: Stauffer-Bern
Schweizer Maler, Radierer und Bildhauer; 1857-1891

Zitante 02.09.2019, 20.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Karl Stauffer, Malerei ist das was man nicht,

*Hermann Rosenkranz*

Warum gibt es überhaupt Memoiren?
Man kann doch auch wortlos eitel sein!

(aus: »Keine Zeile ohne meinen Anwalt« – Sprüche, nichts als Sprüche)
~ © Hermann Rosenkranz ~
deutscher Jurist und Aphoristiker; *1932

Zitante 02.09.2019, 18.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Hermann Rosenkranz, Warum gibt es überhaupt Memoiren,

*Friedrich Rückert*

Was dir noch neu ist,
Wird dich auch reizen;
Was mir schon Spreu ist,
Ist dir noch Weizen.

(aus: »Gedichte (Vierzeilen)«)
~ Friedrich Rückert ~, Pseudonyme: Freimund Raimar, Reimar oder Reimer
deutscher Dichter, Sprachgelehrter und Übersetzer, einer der Begründer der deutschen Orientalistik; 1788-1866

Zitante 02.09.2019, 16.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Friedrich Rückert, Was dir noch neu ist,

*KarlHeinz Karius*

Nicht alle Hypochonder leiden unter Hypochondrie.
Einige genießen sie.

(aus: »WortHupferl«)
~ © KarlHeinz Karius ~
Werbeberater, * 1935

Zitante 02.09.2019, 14.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: KarlHeinz Karius, Nicht alle Hypochonder leiden unter Hypochondrie,

*Paul Bourget*

Man ist erst dann wirklich von einer Frau geheilt,
wenn man nicht einmal mehr neugierig bist,
bei wem sie dich vergessen hat.

{On n'est vraiment guéri d'une femme que
lorsqu'on n'est même plus curieux de savoir
avec qui elle vous oublie.}

(aus: »Physiologie de l'amour moderne«)
~ Paul (Charles Joseph) Bourget ~
französischer Schriftsteller, literarischer Journalist und Kritiker; 1852-1935

Zitante 02.09.2019, 12.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Paul Bourget, Man ist erst dann wirklich von einer,

*Henry George*

Der Landstreicher ist
die Ergänzung zum Millionär.

(zugeschrieben)
~ Henry George ~
amerikanischer politischer Ökonom, Befürworter einer Einheitssteuer auf Landbesitz zwecks Milderung der Armut; 1839-1897

Zitante 02.09.2019, 10.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Henry George, Der Landstreicher ist,

*Caroline Schelling*

Mir ist jede Stunde wohl gewesen,
wo mir wohl sein konnte.

(zitiert in: »Geschichte der neuern Philosophie: Bd. Schellings Leben, Werke, und Lehre (1923)«)
~ Caroline Schelling ~, geb. Michaelis, verw. Böhmer, gesch. Schlegel, verh. Schelling
deutsche Schriftstellerin und Übersetzerin, insbesonders von Shakespeare-Werken; 1763-1809

Zitante 02.09.2019, 08.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Caroline Schelling, Mir ist jede Stunde wohl gewesen,

*Ion Dragoumis*

Was mich mit einem Ort verbindet, ist nicht der Sommer, sondern der Winter,
und mit den Menschen die Trauer der Liebe.

(zugeschrieben)
~ Ion Dragoumis ~
griechischer Diplomat, Schriftsteller und Politiker; 1878-1920

Zitante 02.09.2019, 06.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Ion Dragoumis, Was mich mit einem Ort verbindet,

*Ernst Curtius*, Spruch des Tages zum 02.09.2019

Der Hochmut des Wissens
ist dort zu Hause, wo eine beschränkte,
einseitige und engherzige Richtung vorherrscht.

(aus seinen Werken)
~ Ernst Curtius ~
deutscher klassischer Archäologe und Althistoriker; 1814-1896

(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Zitante 02.09.2019, 00.10| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Ernst Curtius, Tagesspruch, 20190902, Der Hochmut des Wissens,

*Heute*, 02.09.2019

Geburtstag haben

* 1740: Johann Georg Jacobi († 1814)
* 1763: Caroline Schelling († 1809)
* 1814: Ernst Curtius († 1896)
* 1839: Henry George († 1897)
* 1852: Paul Bourget († 1935)
* 1857: Karl Stauffer († 1891)
* 1878: Ion Dragoumis († 1920)
* 1894: Joseph Roth († 1939)

Namenstag haben

Apollinaris, Emmerich, Franz, Imre, Ingrid, Jean,
Jacques, Nicolai, Oliver, René, Salomon, Tobias

Bauernweisheit/Wetterregel

Donner im September,
dann folgt noch ein Sommer.

Welt-/Gedenk-/Aktions-/Feiertag

»Labor Day (Tag der Arbeit)«
(jeweils am 1. Montag im September in den USA und Kanada; Gedenktag der Arbeiterbewegung "Knights of Labor")
(siehe auch: »Webseite der amerikanischen Regierung«)

»Nationaler Enthauptungstag (USA, National Beheading Day)« (englische Seite)
(zum Gedenken an alle Menschen, die enthauptet wurden; Initiator und Gründungsdatum nicht bekannt)

Zitante zwitschert

»hier«

Zitantes Newsletter online

»hier«

Das Zitat des Tages auf ORF-Teletext

»ORF-Teletextseite«

Zum Nachlesen

»alle Beiträge vom 02.09.2015«
»alle Beiträge vom 02.09.2016«
»alle Beiträge vom 02.09.2017«
»alle Beiträge vom 02.09.2018«
.

Zitante 02.09.2019, 00.05| PL | einsortiert in: Heute | Tags: Heute, 0902,

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2019
<<< November >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    010203
04050607080910
11121314151617
18192021222324
252627282930 
Letzte Kommentare
Quer:
Oh ja, das stimmt. Und da streiten dann manch
...mehr
Zitante Christa:
Ich habe heute nochmal versucht zu recherchie
...mehr
Marianne:
Dieser Spruch hat auch für mich etwas Tröstli
...mehr
Gudrun Kropp:
Dieser Aussage kann ich ebenso nicht zustimme
...mehr
Helga Sievert-Rathjens:
Sehr, sehr tröstlich dieser Spruch. Den Sinn
...mehr
Helga Sievert-Rathjens:
Dem kann und mag ich nicht zustimmen. Das Leb
...mehr
Anne P.-D.:
Ein super Spruch, der genau sooo für das Lebe
...mehr
Edith T.:
Wo Schatten fällt, muss es auch eine Lichtque
...mehr
Marianne:
Diese Worte von Herrn Mariss finde ich sehr g
...mehr
Anne P.-D.:
Einer meiner Lieblings-Autoren. Ja, ich finde
...mehr
Achtung!
Diese Seite unterliegt dem Urheberrecht.
Es ist deshalb nicht erlaubt,
ohne meine Zustimmung
Beiträge zu kopieren und
anderweitig zu veröffentlichen.
Kontakt: siehe Impressum