*Sonntagsantwort Nr. 10*


(Ein Projekt von »Sandra« und mir)

Meine Frage von letzter Woche lautete:
»Welches ist Dein Lieblingsschmuckstück und wie oft trägst Du es ?«

Viele, viele Jahre lang trug ich meine Lieblings-Halskette mit 3 Anhängern, und zwar täglich. Wenn ich sie mal nicht um den Hals vertragen konnte bzw. dort passend zur Kleidung mal etwas anderes tragen wollte, habe ich die Kette an meine Unterwäsche befestigt und direkt am Herzen getragen.

Ein Anhänger war ein "Glaube-Hoffnung-Liebe"-Symbol, dazu je ein Herzchen von meiner Tochter und meinem Liebsten. Diese Kette habe ich während eines Urlaubs verloren – es tut mir noch heute weh, wenn ich daran denke…



Seit genau dem 06.06.2016 habe ich ein neues Lieblings-Schmuckstück, nämlich meinen Ehering.



Nach unserer Verlobung haben wir ziemlich intensiv nach Trauringen gesucht, viele Juweliere abgeklappert, denn ich hatte eine ganz genaue Vorstellung von meiner Version. 3 miteinander verbundene Ringe sollten es sein, das war nicht so einfach zu finden. Per Zufall hat dann der Liebste bei einem Ausflug in die Nachbarstadt dieses Exemplar gefunden – und es gab kein Zögern mehr! Das Exemplar für ihn wurde dann nach seinen Wünschen passend dazu angefertigt.

Ich trage den Ring Tag und Nacht und hoffe, daß er mir nie, nie, nie verloren geht!

Einen guten Start in eine Woche mit Feiertag mittendrin wünsche ich euch.

»alle bisherigen Beiträge zu diesem Projekt«
.
.


Nachtrag
Sandras Frage für den kommenden Sonntag lautet:
Sagst du immer, was du denkst?

Zitante 28.04.2019, 20.00| (2/2) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Freizeit | Tags: Sonntagsantwort, Freizeit, Lieblingsschmuck,

Unsere Meinung über uns selbst ist wie unser Schatten:
sie macht uns ständig entweder zu groß oder zu klein.

{Notre opinion de nous-mêmes, ainsi que notre ombre
nous fait sans cesse ou trop grands ou trop petits.}

(aus: »Geistesfunken und Gedankensplitter« [Bluettes & Boutades])
~ Jean Antoine Petit-Senn ~, auch John Petit-Senn genannt
schweizerisch-französischer Dichter, Lyriker und Satiriker; 1792-1870

Zitante 28.04.2019, 18.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Jean Antoine Petit-Senn

Es ist nicht wichtig, mit wem man lebt,
sondern für wen.

(aus einem Manuskript)
~ © Pavel Kosorin ~
tschechischer Aphoristiker, * 1964

Zitante 28.04.2019, 16.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Pavel Kosorin

Der Neid ist
unversöhnlicher als der Hass.

(aus: »Maximes«)
~ François de La Rochefoucauld ~
französischer Adeliger, politsch aktiver Militär und Schriftsteller; mit seinen aphoristischen Texten gilt er als Vertreter der französischen Moralisten; 1613-1680

Zitante 28.04.2019, 14.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: François de La Rochefoucauld

Nicht die Hoffnung enttäuscht uns.
Wir enttäuschen sie.

(aus: »Flöhe in der Zwangsjacke.« – Aphorismen, Paradoxa, ironische Anspielungen)
~ © Vytautas Karalius ~
litauischer Schriftsteller, Aphoristiker und Übersetzer, * 1931

Zitante 28.04.2019, 12.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Vytautas Karalius

Die Undankbarkeit steht oft
in keinem Verhältnis zur empfangenen Wohltat.

(aus: »Anderthalb Wahrheiten«)
~ Karl Kraus ~
österreichischer Schriftsteller, Publizist, Satiriker, Lyriker, Aphoristiker, Dramatiker und scharfer Kritiker der Presse; 1874-1936

Zitante 28.04.2019, 10.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Karl Kraus

Das Gerede ist
die Ausdrucksform der Sprachlosigkeit.

(aus: »Saetzlinge« – Aphorismen)
~ © Jacques Wirion ~
luxemburgischer Gymnasiallehrer und Aphoristiker, * 1944

Zitante 28.04.2019, 08.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Jacques Wirion

*Heute*, 28.04.2019

Geburtstag haben

* 1758: James Monroe († 1831)
* 1874: Karl Kraus († 1936)

* 1944: Jacques Wirion
Herzlichen Glückwunsch !

Sterbetag haben

* 1800: Jakob Franz Mahr († 1845)

Namenstag haben

Adalag, Hermine, Hugo, Ludwig, Pierre (Peter), Theodora, Vitalis

Bauernweisheit/Wetterregel

Wenn es friert um Sankt Fidel,
bleibts 15 Tage noch kalt und hell.

Welt-/Gedenk-/Aktions-/Feiertag

»Weißer Sonntag (Barmherzigkeitssonntag)«
(Sonntag nach Ostern und somit der zweite Sonntag der Osterzeit; gilt als traditioneller Tag der Erstkommunion)

»Welttag für Sicherheit und Gesundheit am Arbeitsplatz«
(Aktionstag, den die Internationale Arbeitsorganisation (ILO) ausgerufen hat, um darauf aufmerksam machen, dass sichere und gesunde Arbeit ein Menschenrecht ist)
(siehe auch: »Homepage der ILO« (englische Seite))
(siehe auch: »Homepage der Vereinten Nationen« (englische Seite))

»Workers' Memorial Day«
(internationaler Tag des Gedenkens an Lohnarbeiter, die aufgrund von Arbeit getötet, verstümmelt beziehungsweise verletzt wurden oder erkrankt sind)

»Weltweiter Tag der Lochkamera-Fotografie«
(hat das Ziel, das Fotografieren mit der Lochkamera bekannter zu machen)

»Welttag der Partnerstädte«
(seit 1963, initiiert vom Weltbund der Partnerstädte; soll zu Frieden und Kooperation zwischen den Behörden der Partnerstädte aufrufen)

Zitante zwitschert

»hier«

Zitantes Newsletter online

»hier«

Das Zitat des Tages auf ORF-Teletext

Ein Spruch von *Jonathan Swift*
wird heute auf der »ORF-Teletextseite« gezeigt.

Zum Nachlesen

»alle Beiträge vom 28.04.2016«
»alle Beiträge vom 28.04.2017«
»alle Beiträge vom 28.04.2018«

Zitante 28.04.2019, 00.05| PL | einsortiert in: Heute | Tags: Heute, 0428,

Auch der Mutigste von uns
hat nur selten den Mut zu dem,
was er eigentlich weiß.

(aus: »Götzen-Dämmerung«)
~ Friedrich Wilhelm Nietzsche ~
deutscher Philosoph, Dichter und klassischer Philologe; 1844-1900

Zitante 27.04.2019, 18.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Friedrich Wilhelm Nietzsche

Man lebt nur einmal,
und zwar immer.

(aus: »Neue deutsche Aphorismen« – eine Anthologie, Band 2)
~ © Paul Mommertz ~
deutscher Schriftsteller und Drehbuchautor, * 1930

Zitante 27.04.2019, 16.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Paul Mommertz

Wer hirnlos sich zeigt,
Für den dient als Antwort, wenn man schweigt.

(aus: »Buch der Könige«)
~ Firdausi ~, auch: Ferdosi, eigentlich Abu l-Qasem-e Ferdousi
persischer Dichter und einer der größten Epiker; 940-1020

Zitante 27.04.2019, 14.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Firdausi

Die Kunst des Opportunisten:
kaum hört er das Gras wachsen,
lobt er schon die Wiese.

(aus: »Sprüchewirbel« – Aphorismen mit Cartoons)
~ © Rudolf Kamp ~
deutscher Philosoph, Andragoge und Aphoristiker, * 1946

Zitante 27.04.2019, 12.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Rudolf Kamp

Wie oft rufen falsche Worte
irreführende Gedanken hervor.

{How often misused words
generate misleading thoughts.}

(aus: »Principles of Ethics«)
~ Herbert Spencer ~
englischer Philosoph und Soziologe, Anwender der Evolutionstheorie; 1820-1903

Zitante 27.04.2019, 10.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Herbert Spencer

Wenn du nicht wirst, was du bist,
verschenkst du, was du hast.

(aus: »Nachdenklich« – nagelneue Aphorismen und frisch gekloppte Sprüche)
~ © Michael Marie Jung ~
deutscher Aphoristiker und Persönlichkeitsbetreuer, * 1942

Zitante 27.04.2019, 08.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Michael Marie Jung

Eine Macht sollte nicht unterdrückt werden,
um eine andere dadurch zu fördern.

(aus: »Eine Verteidigung der Rechte der Frauen«)
~ Mary Wollstonecraft ~, später Mary Wollstonecraft-Godwin
englische Schriftstellerin, Übersetzerin, Philosophin und Frauenrechtlerin irischer Abstammung; 1759-1797

(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Zitante 27.04.2019, 00.10| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Mary Wollstonecraft, Tagesspruch, 20190427,

*Heute*, 27.04.2019

Geburtstag haben

* 1759: Mary Wollstonecraft († 1797)
* 1764: Johann Friedrich Cotta († 1832)
* 1820: Herbert Spencer († 1903)

Aktualisierte bzw. neu aufgenommene Autoren

* um 940: Firausi, auch: Ferdosi, eigentlich Abu l-Qasem-e Ferdousi († 1020)

Namenstag haben

Anastasius, Floribert, Hemma, Montserrat,
Petrus, Roxana, Salman, Zita

Bauernweisheit/Wetterregel

Lange vor dem Petersfest
bauen die Störche sich ihr Nest.

Welt-/Gedenk-/Aktions-/Feiertag

»Tag der erneuerbaren Energien«
(Initiative, die verschiedenen Nutzungsarten einer nachhaltigen Energiewirtschaft präsentieren und deren Bedeutung thematisieren will; Veranstaltungen finden an verschiedenen Orten statt)

»Deutscher Venentag«
(Aufklärungskampagne zur Volkskrankheit Venenleiden; Veranstaltungen finden an verschiedenen Orten statt)

»Koningsdag (Königstag) in den Niederlanden«
(zu Ehren des Geburtstages des Königs Willem Alexander; früher wurde am 30. April der Koninginnedag gefeiert)

»Welttag des Designs« (World Day of Design)
(seit 2006, initiiert zunächst in den USA von der Berufsvereinigung der Designer, AIGA)

»Welt-Grafiker-Tag«
(beruht angeblich auf einer Tradition des Grafik-Verbands Icograda, der jährlich an diesem Tag seine Gründung 1963 feiert)

Zitante zwitschert

»hier«

Zitantes Newsletter online

»hier«

Das Zitat des Tages auf ORF-Teletext

Ein Spruch von *Arthur Schopenhauer*
wird heute auf der »ORF-Teletextseite« gezeigt.

Zum Nachlesen

»alle Beiträge vom 27.04.2016«
»alle Beiträge vom 27.04.2017«
»alle Beiträge vom 27.04.2018«

Zitante 27.04.2019, 00.05| PL | einsortiert in: Heute | Tags: Heute, 0427,

*In memoriam* Billy, eigentlich Walter Fürst

Erst Anfang der Woche erfuhr ich vom Tode dieses so hervorragenden Aphoristikers, der mit sehr vielen treffenden Kurzgedanken die Welt der Sinnsprüche bereicherte.

»Seine Homepage« wurde in den Gedenkzustand versetzt; regelmäßig erscheinen jedoch noch seine Texte auf »Twitter«

Mit Erlaubnis seines Sohnes habe ich »sein Autorenprofil« um eine kurze Beschreibung ergänzt.

Adieu, Billy, Deine Werke werden dafür sorgen, daß Du nicht in Vergessenheit gerätst!


~•~•~




Perfekte Zusammenfassungen
schreibt nur der Tod.

(aus: »Wir Kleindenker« – Ein Plädoyer für die Einfalt und Vielfalt des Denkens)
~ © Billy ~, eigentlich Walter Fürst
Schweizer Aphoristiker, 1932–2019

Zitante 26.04.2019, 20.00| (5/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Zitante berichtet | Tags: Billy, in memoriam,

Zwei Dinge gibt es, die uns die Erfahrung lehren sollte:
erstens, daß man sie oftmals korrigieren muß,
und zweitens, daß man sie nicht zu viel korrigieren soll.

{Il y a deux choses que l'expérience doit apprendre :
la première, c'est qu'il faut beaucoup corriger;
la seconde, c'est qu'il ne faut pas trop corriger.}

(aus seinem Tagebuch, 1822-1863)
~ (Ferdinand Victor) Eugène Delacroix ~
französischer Maler, gilt als Wegbereiter des Impressionismus; 1798-1863

Zitante 26.04.2019, 18.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Eugène Delacroix

Dass der Mensch vernunftbegabt ist,
soll er beweisen

(aus: »Scherben 2013«)
~ Manfred Hinrich ~ (© by Zitante)
deutscher Philosoph, Lehrer, Journalist, Kinderliederautor, Aphoristiker und Schriftsteller, 1926-2015

Zitante 26.04.2019, 16.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Manfred Hinrich

Der Gebildete ist eine Sammlung von Fragmenten,
die schön geordnet ist.

(zugeschrieben)
~ Carl Einstein ~, eigentlich Karl Einstein
deutscher Kunsthistoriker und Schriftsteller; 1885-1940

Zitante 26.04.2019, 14.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Carl Einstein

Ordne dich dem Anspruch deiner Ziele unter
und du bewegst etwas.

(aus: »366 Neue Sprüche« – einer für jeden Tag)
~ © Karin Heinrich ~
deutsche Autorin und Lehrerin i.R., * 1941

Zitante 26.04.2019, 12.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Karin Heinrich

Denn von Gedanken, von Gefühlen,
Hat noch kein Mensch sich satt gemacht!

(aus seinen Gedichten)
~ Arno Holz ~
deutscher Dichter und Dramatiker des Naturalismus und Impressionismus; 1863-1929

Zitante 26.04.2019, 10.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Arno Holz

Nichts greift so tief in unser Leben ein
wie eine Handvoll Entscheidungen, die wir getroffen haben –
und nachher bereuen.

(aus: »Worte, die reden können«)
~ © Ernst R. Hauschka ~
deutscher Aphoristiker, Essayist und Bibliothekar, 1926-2012

Zitante 26.04.2019, 08.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Ernst R. Hauschka

Es ist noch nie jemand unglücklich geworden, weil er sich nicht um das,
was in der Seele eines anderen vorgeht, gekümmmert hat;
aber diejenigen, die nicht mit Aufmerksamkeit den Bewegungen
ihrer eigenen Seele folgen, geraten notwendig ins Unglück.

(aus: »Selbstbetrachtungen«)
~ Marc Aurel ~, auch: Mark Aurel, Marcus Aurelius
römischer Kaiser und Philosoph, der letzte bedeutende Vertreter der jüngeren Stoa; 121-180

Zitante 26.04.2019, 06.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Marc Aurel

Es gibt nichts, was mehr vor Überhebung unserer Leistungen schützt,
als wenn man sich immer nur im Rahmen des Ganzen denkt.

(aus seinen Briefen)
~ (Christian Albert) Theodor Billroth ~
deutsch-österreichischer Mediziner und einer der bedeutendsten Chirurgen des 19. Jahrhunderts; 1829-1894

Zitante 26.04.2019, 04.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Theodor Billroth

Frühlingsglaube

Die linden Lüfte sind erwacht,
Sie säuseln und weben Tag und Nacht,
Sie schaffen an allen Enden.
O frischer Duft, o neuer Klang!
Nun, armes Herze, sei nicht bang!
Nun muß sich alles, alles wenden.

Die Welt wird schöner mit jedem Tag,
Man weiß nicht, was noch werden mag,
Das Blühen will nicht enden.
Es blüht das fernste, tiefste Tal:
Nun, armes Herz, vergiß der Qual!
Nun muß sich alles, alles wenden.

(aus einem Gedichtband)
~ (Johann) Ludwig ("Louis") Uhland ~
deutscher Dichter, Literaturwissenschaftler, Jurist und Politiker; 1787-1862

Zitante 26.04.2019, 02.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Ludwig Uhland

Es ist das, was ihr Materie nennt,
nicht minder göttlich,
denn was ihr Geist nennet.

(aus: »Ahndungen einer allgemeinen Geschichte des Lebens«)
~ Gotthilf Heinrich (von) Schubert ~
deutscher Arzt, Naturforscher, Mystiker und Naturphilosoph der Romantik; 1780-1860

(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Bildquelle: TweSwe/pixabay.com (Link führt zum Originalbild) / Lizenz: Pixabay

Zitante 26.04.2019, 00.10| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Gotthilf Heinrich Schubert, Tagesspruch, 20190426,

*Heute*, 26.04.2019

Geburtstag haben

* 121: Marc Aurel († 180)
* 1780: Gotthilf Heinrich Schubert († 1860)
* 1787: Ludwig Uhland († 1862)
* 1798: Eugène Delacroix († 1863)
* 1812: Alfred Krupp († 1887)
* 1829: Theodor Billroth († 1894)
* 1863: Arno Holz († 1929)
* 1885: Carl Einstein († 1940)

Namenstag haben

Cletus (Anaklet), Consuelo (Consuela), Helene (Hella, Jelena, Elena, Ilona, Ilka, Jelka,
Eileen, Eleni), Pedro (Peter), Pedro (Peter), Ratbert, Trudbert

Bauernweisheit/Wetterregel

Wenn der April bläst rau ins Horn,
so steht es gut um Heu und Korn.

Welt-/Gedenk-/Aktions-/Feiertag

»Jahrestag der Katastrophe von Tschernobyl«
(zum Gedenken an das Reaktorunglück von Tschernobyl am 26. April 1986; es wurde als erstes Ereignis in die höchste Unfallkategorie (GAU) eingestuft)
(siehe auch: »Internetseite der Vereinten Nationen dazu« (englische Seite)

»Welttag des geistigen Eigentums«
(seit 2000, angeregt von der UNESCO, übernommen von der Weltorganisation für Geistiges Eigentum; soll die Bedeutung der Rechte geistigen Eigentums – etwa Patente, Handelsmarken, Produktdesigns, Urheberrechte – für die Förderung von Innovation und Kreativität verdeutlichen)
(siehe auch: »Internetseite der World Intellectual Property Organization« (englische Seite)

Zitante zwitschert

»hier«

Zitantes Newsletter online

»hier«

Das Zitat des Tages auf ORF-Teletext

Ein Tagesspruch von *Bjørnstjerne (Martinius) Bjørnson*
wird heute auf der »ORF-Teletextseite« gezeigt.

Zum Nachlesen

»alle Beiträge vom 26.04.2016«
»alle Beiträge vom 26.04.2017«
»alle Beiträge vom 26.04.2018«

Zitante 26.04.2019, 00.05| PL | einsortiert in: Heute | Tags: Heute, 0426,

Niemand gefiel durch Schweigen,
viele aber durch die Kürze ihres Ausdrucks.

(aus seinen Briefen)
~ Decimus Magnus Ausonius ~
spätantiker hoher gallo-römischer Staatsbeamter, Prinzenerzieher und Dichter; lebte um 310 bis 394 n. Chr.

Zitante 25.04.2019, 18.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Decimus Magnus Ausonius

Das Verb "sich ärgern" ist reflexiv; das bedeutet,
daß man nicht nur Objekt, sondern auch Subjekt seines Ärgers ist.
In unerfreulichen Situationen ist diese Emotion also nicht unvermeidbar,
sondern man kann sich auch dagegen entscheiden.
Das gilt ebenso für die Freude: Sie ist (fast) jederzeit möglich, wenn man
offene Augen hat für all das Gute und Schöne in seinem Leben.

(aus einem Manuskript)
~ © Detlev Fleischhammel ~
deutscher Theologe, *1952

Zitante 25.04.2019, 16.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Detlev Fleischhammel

Wer aufhört, besser sein zu wollen,
hat aufgehört, gut zu sein.

{He who stops being better,
stops being good.

(zugeschrieben)
~ Oliver Cromwell ~
englischer Staatsmann und Heerführer, Lordprotektor von England, Schottland und Irland; 1599-1658

Zitante 25.04.2019, 14.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Oliver Cromwell

Der wahre Realist ist der,
der nie aus seinem Traum erwacht.

(aus: »Himmel. Nochmal.« Sätze zur Welt und darüber hinaus.)
~ © Brigitte Fuchs ~
Schweizer Autorin, Lyrikerin und Sprachspielerin, * 1951

Zitante 25.04.2019, 12.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Brigitte Fuchs

Von mir aus sei es jedem erlaubt,
was er hat zu nutzen und zu genießen.

{Suum cuique per me
uti atque frui licet.}

(überliefert durch Aulus Gellius)
~ Marcus Porcius Cato ~, genannt: Cato der Ältere, Cato Censorius, eigentlich: Marcus Porcius Priscus
römischer Feldherr, Staatsmann und Historiker; 234 bis 149 v. Chr.

Zitante 25.04.2019, 10.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Marcus Porcius Cato

Unser Denken liefert uns den Maßstab,
mit dem wir die Gedanken anderer messen und bewerten.

(aus: »Bemerkenswert« – Neue Aphorismen)
~ © Ernst Ferstl ~
österreichischer Lehrer, Dichter und Aphoristiker, * 1955

Zitante 25.04.2019, 08.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Ernst Ferstl

Die Größe eines Menschen erkennen wir daran,
wie er mit Kleinigkeiten umzugehen versteht.

(aus: »Wesentliches in wenigen Worten«, Band 2)
~ © Markus Mirwald ~
österreichischer Soziologe & Aphoristiker; * 1982

(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Bildquelle: jokerleber/pixabay.com (Link führt zum Originalbild) / Lizenz: Pixabay

Zitante 25.04.2019, 00.10| (4/3) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Markus Mirwald, Tagesspruch, 20190425,

*Heute*, 25.04.2019

Geburtstag haben

* 1599: Oliver Cromwell († 1658)
* 1626: Sigmund von Birken († 1681)

Aktualisierte bzw. neu aufgenommene Autoren

* 234 v. Chr.: Marcus Porcius Cato († 149 v. Chr.)
lebte um 310 bis 394 n. Chr.: Decimus Magnus Ausonius

Namenstag haben

* 1982: Markus Mirwald
Alles Gute!

~ • ~

Bernhard, Erwin (Ermin), Franka,
Hermann, Markus (Marco)

Bauernweisheit/Wetterregel

Wie sich um Markus das Wettter hält,
so ist es auch oft zur Ernte bestellt.

Welt-/Gedenk-/Aktions-/Feiertag

»Nationaler Tag des Baumes«
(seit 1952, Bundespräsident Theodor Heuss und der Präsident der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald, Bundesminister Robert Lehr, pflanzten im Bonner Hofgarten einen Ahorn)
(siehe auch: »Internetseite 'Schutzgemeinschaft deutscher Wald'«)

»Weltmalariatag«
(seit 2000, initiiert von der Weltgesundheitsorganisation; würdigt den weltweiten Kampf gegen Malaria )
(siehe auch: »Internetseite des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung«)

»Internationaler Tag der Eltern-Kind-Entfremdung« Parental Alienation Awareness Organisation (Link führt zur kanadischen Homepage)
(seit 2006, in Kanada initiiert, inzwischen weltweite Beteiligung)
(siehe auch: »Beschreibung des 'elterlichen Entfremdungssyndroms'« auf Wikipedia)

»Penguin Awareness Day (Ehrentag der Pinguine)« (englische Seite)
(seit 1987; um diesen Tag beginnt die Wanderung der Pinguine gen Norden)

»Elbe Day«
(ein Gedenktag des Zweiten Weltkrieges; die erste Begegnung US-amerikanischer und sowjetischer Truppen auf deutschem Boden fand am 25. April 1945 um 12:00–13:00 Uhr auf den Elbwiesen in Lorenzkirch bei Strehla statt)

»Markustag«
(Gedenktag des Evangelisten Markus)

»Welt-DNA-Tag«
(seit 2003; der Amerikaner James Watson und der Francis Crick beschrieben am 25. April 1953 zum ersten Mal die Doppelhelixstruktur der DNA; erst mehr als 50 Jahre später ist es offensichtlich, wie bahnbrechend diese Entdeckung für die moderne Medizin war)
(siehe auch: »Wikipedia-Eintrag zu DNA«)

»Tag der Sekretärinnen und Sekretäre«
(in den USA seit 1942; angeblich initiiert um Lösungen für den damaligen Mangel an Bürofachpersonal zu finden)

Zitante zwitschert

»hier«

Zitantes Newsletter online

»hier«

Das Zitat des Tages auf ORF-Teletext

Ein Tagesspruch mit einem *Irischen Segenswunsch*
wird heute auf der »ORF-Teletextseite« gezeigt.

Zum Nachlesen

»alle Beiträge vom 25.04.2016«
»alle Beiträge vom 25.04.2017«
»alle Beiträge vom 25.04.2018«

Zitante 25.04.2019, 00.05| PL | einsortiert in: Heute | Tags: Heute, 0425,

*Rätsel* (Auflösung)

Update 23.04.2019 – Rätselauflösung

Es wird Zeit, das Rätsel aufzulösen; einige von euch haben es ja schon erkannt!

Erstmal das Ursprungsbild, allerdings nicht so stark beschnitten und deshalb etwas besser erkennbar:



Der zweite Schritt:



Und das Ergebnis:



Pochiertes Ei in Senfsoße, an Gurkensalat und Kartoffeln – unser traditionelles Karfreitags-Menü ;-)

Ich mag pochierte Eier sehr, hatte es auch schon mehrfach auf die "normale" Art versucht, aber das ging eigentlich immer schief... Das Ei war zerfleddert oder gar ganz ausgelaufen, war schon in der Kelle etwas angestockt und lief nicht mehr ins Essigwasser usw. usw. Irgendwann bekam ich den Tipp, die Eier vorher in Frischhaltefolie (ich nehme da extra hitzebeständige Folie) aufzuschlagen (z.B. indem man eine Tasse mit Folie auskleidet und die Folie innen mit Öl etwas ausstreicht), mit Küchengarn zuzubinden (möglichst wenig Luft lassen), an einen Kochlöffel aufzureihen und diesen dann auf den Kochtopf zu legen, wobei die Eierpäckchen im heißen Wasser (für mich: 5 Minuten) gegart werden. Das klappt prima!

Danke für das Miträtseln, bis zum nächsten mal ;-)

19.04.2019

Vielleicht möchte jemand von euch erraten, was das ist bzw. was daraus wurde? ;-)




Viel Spaß!
.
.

Zitante 24.04.2019, 20.00| (16/3) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Freizeit | Tags: Zitante berichtet, Rätsel,

Da jeder Mensch seine Fehler hat,
bedarf auch jeder der Nachsicht.

(zugeschrieben)
~ Vinzenz von Paul ~, auch: Vinzenz Depaul, Vincent de Paul
französischer Theologe und Priester, gilt als Begründer der neuzeitlichen Caritas; 1581-1660

Zitante 24.04.2019, 18.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Vinzenz von Paul

Es gibt wirklich Menschen mit dem Lebensmotto:
Lieber gar nichts als zu wenig.

(aus: »Direkt nach vorn...« – 52 völlig neue Wochensprüche)
~ © Peter Hohl ~
deutscher Journalist und Verleger; * 1941

Zitante 24.04.2019, 16.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Peter Hohl

Kein Raum in Ewigkeit,
den nicht der Jammer füllte.

(aus: »Olympischer Frühling«)
~ Carl (Friedrich Georg) Spitteler ~, Pseudonym: Carl Felix Tandem
Schweizer Dichter und Schriftsteller, Kritiker und Essayist und Literaturnobelpreisträger von 1919; 1845-1924

Zitante 24.04.2019, 14.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Carl Spitteler

Wer die Tür zur Welt verschließt,
kann beides nicht aus den Angeln heben.

(aus: »Ein Körnchen Lüge« – Aphorismen und Geschichten)
~ © Ulrich Erckenbrecht ~, auch: Hans Ritz
deutscher Aphoristiker und Autor, * 1947

Zitante 24.04.2019, 12.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Ulrich Erckenbrecht

Sechs Tage genügten kaum dem Schöpfungstriebe;
Ein Augenblick erschafft die Welt der Liebe.

(aus: »Tristan und Isolde«)
~ Karl (Leberecht) Immermann ~
deutscher Schriftsteller, Lyriker und Dramatiker; 1796-1840

Zitante 24.04.2019, 10.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Karl Immermann

*Billy*

Wer lange sucht, findet –
wer länger sucht, findet sich selber.

(aus: »Wir Kleindenker« – Ein Plädoyer für die Einfalt und Vielfalt des Denkens)
~ © Billy ~, eigentlich Walter Fürst
Schweizer Aphoristiker, *1932

Zitante 24.04.2019, 08.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Billy, Wer lange sucht, findet,

Wir müssen erfinderisch in unseren Ratschlägen sein,
erst dann können wir zufrieden feststellen,
daß wir nicht umsonst gelebt haben,
daß wir Tausenden Rat geben konnten,
wie sie zu leben haben.

(aus: »Schwejkiaden«)
~ Jaroslav Hašek ~
tschechischer Schriftsteller, bekannt vor allem durch seine literarische Figur des "braven Soldaten Schwejk"; 1883-1923

Zitante 24.04.2019, 04.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Jaroslav Hašek

Kein Graben so breit, keine Mauer so hoch,
Wenn Zwei sich nur gut sind, sie treffen sich doch.
Kein Wetter so arg, so finster keine Nacht,
Wenn Zwei sich nur sehn wolln, sie sehen sich wohl.

(aus seinen Werken)
~ Klaus (Johann) Groth ~
deutscher Lyriker und Schriftsteller, gilt als einer der Begründer der neueren niederdeutschen Literatur; 1819-1899

Zitante 24.04.2019, 02.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Klaus Groth

Es giebt kein größeres Glück als ein friedliches Haus.
Aber auch kaum ein Unglück, das mehr am Herzen frißt,
als Unfrieden im eigenen Hause.

(aus: »Aus meinem Zettelkasten«)
~ Otto Leixner von Grünberg ~, auch: Otto von Leixner
österreichisch-deutscher Schriftsteller, Literaturkritiker, Journalist und Historiker; 1847-1907

(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Bildquelle: Kapa65/pixabay.com (Link führt zum Originalbild) / Lizenz: Pixabay

Zitante 24.04.2019, 00.10| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Otto Leixner, Tagesspruch, 20190424,

*Heute*, 24.04.2019

Geburtstag haben

* 1581: Vinzenz von Paul († 1660)
* 1796: Karl Immermann († 1840)
* 1819: Klaus (Johann) Groth († 1899)
* 1845: Carl Spitteler († 1924)
* 1847: Otto Leixner von Grünberg († 1907)
* 1870: Otto Reutter († 1931)
* 1883: Jaroslav Hašek († 1923)
* 1886: Hellmuth Hirth († 1938)

Namenstag haben

Albert, Egbert, Fidelis, Helmut, Ivo, Karl,
Marianus (Marion), Virginia, Wilfried

Bauernweisheit/Wetterregel

Solange die Frösche quaken vor Markustag (25.04.),
solange schweigen sie danach.

Welt-/Gedenk-/Aktions-/Feiertag

»Beginn der europäischen Impfwoche«
(feiert in diesem Jahr alle Helden des Impfalltags, die auf vielerlei Weise dazu beitragen, die Durchimpfungsrate zu erhöhen, sei es über Impfungen aufzuklären oder das Bewusstsein zu schärfen und damit zum Schutz von Menschenleben beizutragen)
(siehe auch: »Internetseite der WHO dazu«)


»Gedenktag für die Opfer des türkischen Völkermords an den Armeniern«
(am 24. April 1915 auf Anordnung des Innenministers Mehmet Talât Bey wurden führende Personen der armenischen Gemeinde in Istanbul und später anderen Ortschaften verhaftet und in Konzentrationslager nahe Ankara verschleppt)

»Welttag des Versuchstieres«
(seit 1962, auf die Initiative von Lady Dowding zurück, die in einer britischen Tierschutzbewegung aktiv war; sie engagierte sich besonders gegen Tierversuche in der Kosmetik; zu Ehren ihres Mannes wählte sie seinen Geburtstag zum Internationalen Tag des Versuchstieres)

»Tag gegen Lärm« (International Noise Awareness Day)
(eine Aktion der Deutschen Gesellschaft für Akustik (DEGA e.V.); an diesem Aktionstag geht es darum, die Aufmerksamkeit auf die Ursachen von Lärm und seine Wirkungen zu lenken, mit dem Ziel, die Lebensqualität nachhaltig zu verbessern; Motto 2019: "Alles laut oder was?")

Zitante zwitschert

»hier«

Zitantes Newsletter online

»hier«

Das Zitat des Tages auf ORF-Teletext

Ein Tagesspruch von *Ulrich H. Rose*
wird heute auf der »ORF-Teletextseite« gezeigt.

Zum Nachlesen

»alle Beiträge vom 24.04.2016«
»alle Beiträge vom 24.04.2017«
»alle Beiträge vom 24.04.2018«

Zitante 24.04.2019, 00.05| PL | einsortiert in: Heute | Tags: Heute, 0424,

Nichts gibt ein größeres Vergnügen,
Als den Betrüger zu betrügen.

(aus seinen Werken)
~ Friedrich von Hagedorn ~
deutscher Dichter des Rokoko; 1708-1754

Zitante 23.04.2019, 18.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Friedrich von Hagedorn

Ich habe mich an allem Möglichen orientiert –
nur zu selten an mir.

(aus: »Liebe Grüße« – Neue Verschenktexte)
~ © Kristiane Allert-Wybranietz ~
deutsche Schriftstellerin, * 1955

Zitante 23.04.2019, 16.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Kristiane Allert-Wybranietz

Die Vergangenheit möge eine Lehrmeisterin sein,
die uns zeigt, was alles im Leben kommen und geschehen kann.
Dann können wir auch ihr noch manches verdanken.

(zugeschrieben)
~ Max Haushofer ~
deutscher Nationalökonom, Politiker und Schriftsteller; 1840-1907

Zitante 23.04.2019, 14.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Max Haushofer

Der Andersdenkende denkt nicht anders.
Er denkt anderes.

(aus: »Werden wir je so klug sein, den Schaden zu beheben, durch den wir es wurden?« Aphorismen)
~ © Nikolaus Cybinski ~
deutscher Lehrer, Autor und Aphoristiker, *1936

Zitante 23.04.2019, 12.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Nikolaus Cybinski

Gerechtigkeit ohne Weisheit
ist unmöglich.

(zugeschrieben)
~ James Anthony Froude ~
britischer Historiker, Romancier und Herausgeber; 1818-1894

Zitante 23.04.2019, 10.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: James Anthony Froude

Auf dem Selbstfindungs-Pfad
kann man sich auch verlieren.

(aus einem Manuskript)
~ © Rainer Kaune ~, Pseudonym: Heinrich Berger
Autor, Rezitator, Vortragsredner, * 1945

Zitante 23.04.2019, 08.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Rainer Kaune

Die Endlosigkeit des wissenschaftlichen Ringens sorgt unablässig dafür,
daß dem forschenden Menschengeist seine beiden edelsten Antriebe erhalten bleiben
und immer wieder von neuem angefacht werden: die Begeisterung und die Ehrfurcht.

(zugeschrieben)
~ Max (Karl Ernst Ludwig) Planck ~
deutscher Physiker auf dem Gebiet der theoretischen Physik, Nobelpreisträger (1918); 1858-1947

Zitante 23.04.2019, 02.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Max Planck

Gerücht ist eine Pfeife,
Die Argwohn, Eifersucht, Vermutung bläst,
Und von so leichtem Griffe, daß sogar
Das Ungeheuer mit zahllosen Köpfen,
Die immer streit'ge, wandelbare Menge,
Drauf spielen kann.

(aus: »Heinrich IV. (Prolog zum 2. Teil)«)
~ William Shakespeare ~
englischer Dramatiker, Lyriker und Schauspieler, seine Werke gehören zu den am meisten aufgeführten und verfilmten Bühnenstücken der Weltliteratur; 1564-1616

(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Zitante 23.04.2019, 00.10| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: William Shakespeare, Tagesspruch, 20190423,

*Heute*, 23.04.2019

Geburtstag haben

* 1564: William Shakespeare († 1616)
* 1708: Friedrich von Hagedorn († 1754)
* 1791: James Buchanan († 1868)
* 1818: James Anthony Froude († 1894)
* 1840: Max Haushofer († 1907)
* 1858: Max Planck († 1947)

* 1945: Rainer Kaune
Herzlichen Glückwunsch !

Namenstag haben

Adalbert, Georg (Jörg, Jürgen, Jörn),
Gerhard (Gerd, Gert, Gerrit), Teresa-Maria

Bauernweisheit/Wetterregel

Zu St. Georg soll sich's Korn so recken,
daß sich kann eine Krähe verstecken.

Welt-/Gedenk-/Aktions-/Feiertag

»Welttag des Buches und des Urheberrechts« (Weltbuchtag)
(seit 1995, von der UNESCO weltweit eingerichteter Aktionstag für das Lesen, für Bücher, für die Kultur des geschriebenen Wortes und auch für die Rechte ihrer Autoren) (siehe auch: »World Book and Copyright Day, Vereinte Nationen (englische Seite)«)
(siehe auch: »Internetseite zum Welttag des Buches«)

»Georgstag«
(Gedenktag des heiligen Georg, eines frühchristlichen Märtyrers aus Kappadokien)

»Tag des deutschen Bieres«
(seit 1994, zur Erinnerung an das deutsche Reinheitsgebot, das der bayerische Herzog Wilhelm IV. im April des Jahres 1516 verkündete und bis heute noch gültig ist)

»English Language Day (Tag der englischen Sprache)« (UN, englische Seite)
(seit 2010, eine der sechs offiziellen Sprachen der Vereinten Nationen; der 23. April wurde zu Ehren des vermuteten Geburtsdatums von Wiliam Shakespeare am 23. April 1564 gewählt)

»Türkisches Kinderfest (Cocuk Bayrami)«
(initiiert von Mustafa Kemal Atatürk, zum Gedenken an die Eröffnung des ersten türkischen Parlaments in 1920; den Kindern gewidmet, weil diese die Zukunft jedes Landes sind)

»Welttag des Labors (World Laboratory Day)«
(Gründer und Bedeutung (mir) nicht bekannt, auch besondere Aktionen zu diesem Tag konnte ich nicht finden...)

Zitante zwitschert

»hier«

Zitantes Newsletter online

»hier«

Das Zitat des Tages auf ORF-Teletext

Ein Tagesspruch von *Claude Tillier*
wird heute auf der »ORF-Teletextseite« gezeigt.

Zum Nachlesen

»alle Beiträge vom 23.04.2016«
»alle Beiträge vom 23.04.2017«
»alle Beiträge vom 23.04.2018«

Zitante 23.04.2019, 00.05| PL | einsortiert in: Heute | Tags: Heute, 0423,

*Sonntagsantwort Nr. 9* (ausnahmsweise am OsterMontag)

(Ein Projekt von »Sandra« und mir)

Sandras Frage von letzter Woche lautete: »Welche ist deine Lieblingsjahreszeit?«

Wie ich schon vermutete, konnte ich meine Antwort gestern, Sonntag, nicht mehr einstellen. Von früh morgens war ich unterwegs und die Heimreise wurde später angetreten als geplant; außerdem konnte ich mich gestern nicht für einen Tagesspruch entscheiden, ich habe lange gesucht, bis ich endlich das für mich Passende zum Tag gefunden hatte…

Der Herbst ! Der Herbst ist meine Lieblings-Jahreszeit, auch die Lieblings-Reisezeit. Die Farben in der Natur sind mir dann die liebsten, sie wirken beruhigend auf mich und ich fühle mich dann auch am wohlsten. Die Hitze des Sommers ist vorbei, die Sonne wird bzw. ist milder, die Temperaturen unterliegen tagsüber nicht allzu großen Schwankungen und die Tage werden langsam kürzer.

Meine Frage für den kommenden Sonntag:
Welches ist Dein Lieblingsschmuckstück und wie oft trägst Du es ?

Eine rundum angenehme Woche wünsche ich euch !

»alle bisherigen Beiträge zu diesem Projekt«
.
.

Zitante 22.04.2019, 20.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Freizeit | Tags: Sonntagsantwort, Freizeit, Jahreszeiten,

*Henry Fielding*

Ich beschreibe nicht Menschen, sondern Eigenschaften;
nicht ein Individuum, sondern eine Spezies.

{I describe not men, but manners;
not an individual, but a species.}

(aus: »The History of the Adventures of Joseph Andrews«)
~ Henry Fielding ~
englischer Romanautor, Satiriker, Dramatiker, Journalist und Jurist in der Zeit der Aufklärung; 1707-1754

Zitante 22.04.2019, 18.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Henry Fielding, Ich beschreibe nicht Menschen,

Entdeckungen

Eigentliches entdecken in der Vielfalt
Eindeutiges im Undeutlichen
Befreiendes in der Anbindung
Gewichtiges im Leichten
sich selbst entdecken im Gegenüber

(von ihrer Homepage »annemarie-schnitt.de«)
~ © Annemarie Schnitt ~
deutsche Lyrikerin, 1925-2018

Zitante 22.04.2019, 16.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Annemarie Schnitt

*Lenin*

Talent ist selten.
Man muß es systematisch und behutsam pflegen.

(zitiert in: »Reichtum und Wagnis der Kunst: Aufsätze über Kunst und Literatur (1974)«)
~ Wladimir Iljitsch Lenin ~, eigentlich Wladimir Iljitsch Uljanow
russischer kommunistischer Politiker und Revolutionär sowie marxistischer Theoretiker; 1870-1924

Zitante 22.04.2019, 14.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Lenin, Talent ist selten,

*Emil Baschnonga*

Die Notlüge ist wie die Notbremse,
in Griffnähe.

(aus einem Manuskript)
~ © Emil Baschnonga ~
Schweizer Schriftsteller und Aphoristiker, * 1941

Zitante 22.04.2019, 12.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Emil Baschnonga, Die Notlüge ist wie,

*Georg Rollenhagen*

Denn Dankbarkeit ist eine schöne Tugend,
Und ziert das Alter, wie die Jugend;
wen undankbar man nennen kann,
dem Kleben alle Laster an.

(aus: »Der neue Frosch- und Mäusekrieg«)
~ Georg Rollenhagen ~
deutscher Schriftsteller, Dramatiker, Pädagoge und Prediger; 1542-1609

Zitante 22.04.2019, 10.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Georg Rollenhagen, Denn Dankbarkeit ist,

*Germaine de Staël*

Entweder ist alles Zufall in dieser Welt
oder es gibt gar keinen.

(aus: »Über Deutschland«)
~ Germaine de Staël ~
französische Schriftstellerin; 1766-1817

Zitante 22.04.2019, 08.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Germaine de Staël, Entweder ist alles Zufall,

Selig, dem nichts unter dem Himmel zum Ärgernis ist
und den alles, was er sieht und hört und weiß, erbaut,
und der aus allem etwas zu lernen sucht.

(zugeschrieben)
~ Ägidius von Assisi ~
italienischer Bauer, Franziskanermönch und Weggefährte von Franz von Assisi; † 1262

Zitante 22.04.2019, 06.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Ägidius von Assisi

Das Leben ist eine Brücke von Seufzern
über einen Strom von Tränen.

(zugeschrieben)
~ Philip James Bailey ~
englischer Jurist und Dichter; 1816-1902

Zitante 22.04.2019, 04.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Philip James Bailey

Darin ist jedermann einig, daß Genie dem Nachahmungsgeiste
gänzlich entgegen zu setzen sei.
Da nun Lernen nichts als Nachahmen ist, so kann
die größte Fähigkeit, Gelehrigkeit (Kapazität), als Gelehrigkeit,
doch nicht für Genie gelten.

(aus: »Kritik der Urteilskraft«)
~ Immanuel Kant ~
deutscher Philosoph der Aufklärung, zählt zu den bedeutendsten Vertretern der abendländischen Philosophie; 1724-1804

Zitante 22.04.2019, 02.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Immanuel Kant

*Friedrich von Bodenstedt*, Spruch des Tages zum 22.04.2019

Wer nicht den tiefsten Sinn des Lebens
Im Herzen sucht, der forscht vergebens;
Kein Geist, und sei er noch so reich,
Kommt dem edlen Herzen gleich.

(aus: »Herz und Geist«)
~ Friedrich (Martin) von Bodenstedt ~
deutscher Schriftsteller; 1819-1892

(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Bildquelle: annca/pixabay.com (Link führt zum Originalbild) / Lizenz: Pixabay

Zitante 22.04.2019, 00.10| (2/2) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Friedrich von Bodenstedt, Tagesspruch, 20190422, Wer nicht den tiefsten Sinn,

*Heute*, 22.04.2019

Geburtstag haben

* 1542: Georg Rollenhagen († 1609)
* 1707: Henry Fielding († 1754)
* 1724: Immanuel Kant († 1804)
* 1766: Germaine de Staël († 1817)
* 1816: Philip James Bailey († 1902)
* 1819: Friedrich von Bodenstedt († 1892)
* 1820: Karl Twesten († 1870)
* 1870: Wladimir Iljitsch Lenin († 1924)
* 1873: Ellen Glasgow († 1945)

Sterbetag haben

* † 1262: Ägidius von Assisi

Namenstag haben

Alfr(i)ed (Altfried, Alfridus), Cajus (Kai), Leonidas, Wolfhelm

Bauernweisheit/Wetterregel

Regnet's vorm Georgitag (23.04.),
wäret lang des Segens Plag'.

Welt-/Gedenk-/Aktions-/Feiertag

»Ostermontag«
(gehört zu den zweiten Feiertagen der höchsten christlichen Festen und wird in zahlreichen Ländern als gesetzlicher Feiertag begangen)

»Tag der Erde« (Earth Day)
(soll die Wertschätzung für die natürliche Umwelt stärken, aber auch dazu anregen, die Art des Konsumverhaltens zu überdenken; Motto 2019: "End Plastic Pollution (Plastikverschmutzung stoppen)")
(siehe auch: »Ausführlichere Informationen und Vorschläge zur Änderung des Konsumverhaltens«)

Zitante zwitschert

»hier«

Zitantes Newsletter online

»hier«

Das Zitat des Tages auf ORF-Teletext

Ein Tagesspruch von *Frantz Wittkamp*
wird heute auf der »ORF-Teletextseite« gezeigt.

Zum Nachlesen

»alle Beiträge vom 22.04.2016«
»alle Beiträge vom 22.04.2017«
»alle Beiträge vom 22.04.2018«

Zitante 22.04.2019, 00.05| PL | einsortiert in: Heute | Tags: Heute, 0422,

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2019
<<< September >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
      01
02030405060708
09101112131415
16171819202122
23242526272829
30      
Letzte Kommentare
Ulla I.:
Paradox, aber die, die mit allen Wassern gewa
...mehr
Quer:
Oh ja, die Schönheit und vor allem die Liebe
...mehr
Helga Sievert-Rathjens:
@Christa - Das Verständnis fehlt mir. Ich kön
...mehr
Ulla I.:
Diejenigen, die andere gern von oben herab be
...mehr
Helga Sievert-Rathjens:
und trotzdem habe ich Mitgefühl. Für den ein
...mehr
Ulla I.:
Wie gut, dass Clara Schumann an ihrer Kunst f
...mehr
Gudrun Kropp:
@Monika - ja, ich denke auch, dass beide Vari
...mehr
Monika:
Und gemeinsam erschaffen sie einen Spektakel
...mehr
Ulla I.:
Mir sind Menschen, die reden, wie ihnen der S
...mehr
Anne P.-D.:
Kommt drauf an,.. bei einem großen Schnabel g
...mehr
Achtung!
Diese Seite unterliegt dem Urheberrecht.
Es ist deshalb nicht erlaubt,
ohne meine Zustimmung
Beiträge zu kopieren und
anderweitig zu veröffentlichen.
Kontakt: siehe Impressum