Herzlich willkommen auf zitante.de


Die Fehlfunktionen nach dem Serverumzug scheinen behoben zu sein;
lediglich im Backend gibt es noch etwas zu werkeln...
Bitte laßt mich jedoch wissen, wenn etwas noch nicht wie gewohnt funktioniert – Danke !

*Phil Bosmans*, Spruch des Tages zum 26.01.2020

Stille suchen, Ruhe finden.
Hier wohnt die Freude, die
vor lauter Hektik und Lärm verlorenging.

(aus: »Ja zum Leben«)
~ © Pater Phil Bosmans ~
belgischer Ordenspriester, Telefonseelsorger und Schriftsteller, »der moderne Franziskus«; 1922-2012

(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Bildquelle: mbll/pixabay.com (Link führt zum Originalbild) / Lizenz: Pixabay

Zitante 26.01.2020, 00.10| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Phil Bosmans, Tagesspruch, 20200126, Stille suchen Ruhe finden.,

*Heute*, 26.01.2020

Geburtstag haben

* 1200: Dogen Zenji († 1253)
* 1759: Wilhelm Friedrich von Meyern († 1829)
* 1781: Achim von Arnim († 1831)
* 1800: Johann Gerhard Oncken († 1884)
* 1837: Sir Thomas Fowell Buxton († 1915)
* 1842: François Coppée († 1908)
* 1843: Alois (Maria) Wurm-Arnkreuz († 1920)

* 1935: KarlHeinz Karius
Herzlichen Glückwunsch !

Namenstag haben

Alberich (Albert), Dietrich, Julian, Paula,
Robert, Stepan, Timotheus (Tim, Timo, Titus)

Bauernweisheit/Wetterregel

Timotheus bricht das Eis -
hat er keins, so macht er eins.

Welt-/Gedenk-/Aktions-/Feiertag

(wird momentan nicht aktualisiert)

Zitante zwitschert

»hier«

Zitantes Newsletter online

»hier«

Das Zitat des Tages auf ORF-Teletext

»ORF-Teletextseite«

Zum Nachlesen

»alle Beiträge vom 26.01.2016«
»alle Beiträge vom 26.01.2017«
»alle Beiträge vom 26.01.2018«
»alle Beiträge vom 26.01.2019«

Zitante 26.01.2020, 00.05| PL | einsortiert in: Heute | Tags: Heute

*Luc de Clapiers, Marquis de Vauvenargues*

Es überrascht böse Menschen stets,
die berechnende Schlauheit auch bei den Guten zu finden.

(aus: »Reflexionen und Maximen (Réflexions et maximes)«)
~ Luc de Clapiers, Marquis de Vauvenargues ~
französischer Philosoph, Moralist und Schriftsteller; 1715-1747

Zitante 25.01.2020, 18.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Vauvenargues, Es überrascht böse Menschen stets,

*Karsten Mekelburg*

Denglisch

Die Sprache für den modernen Idiot,
der versucht, Niveau vorzugaukeln.

(aus dem Manuskript »Teufelsspitzen«)
~ © Karsten Mekelburg ~
deutscher Satiriker, * 1962

Zitante 25.01.2020, 16.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Karsten Mekelburg, Denglisch ist die Sprache für den modernen,

*Paul Scheerbart*

Die Menschen täuschen sich was vor,
wenn sie glauben, ihr bischen Leben
wäre zuweilen ein Vergnügen.

(aus: »Der Herr vom Jenseits«)
~ Paul (Carl Wilhelm) Scheerbart ~, Pseudonyme: Kuno Küfer, Bruno Küfer
deutscher Schriftsteller phantastischer Literatur und Zeichner; 1863-1915

Zitante 25.01.2020, 14.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Paul Scheerbart, Die Menschen täuschen sich was vor,

*Brigitte Fuchs*

Je höher die Leselust,
desto tiefer die Einschaltquoten.

(aus: »Himmel. Nochmal.« Sätze zur Welt und darüber hinaus.)
~ © Brigitte Fuchs ~
Schweizer Autorin, Lyrikerin und Sprachspielerin, * 1951

Zitante 25.01.2020, 12.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Brigitte Fuchs, Je höher die Leselust,

*Hermann Friedrich Grimm*

Jede Zeit schreibt ihre Geschichte
am wahrsten in den Kunstwerken, die sie schafft.

(zitiert in: »Blätter für deutsche Philosophie« [1933])
~ Hermann Friedrich Grimm ~
deutscher Kunsthistoriker und Publizist; 1828-1901

Zitante 25.01.2020, 10.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Hermann Friedrich Grimm, Jede Zeit schreibt ihre Geschichte,

*Ernst Ferstl*

Bei einem Selbstgespräch
ist die eigene Meinung nebensächlich.

(aus: »Neue deutsche Aphorismen«, Anthologie, Band 2)
~ © Ernst Ferstl ~
österreichischer Lehrer, Dichter und Aphoristiker, * 1955

Zitante 25.01.2020, 08.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Ernst Ferstl, Bei einem Selbstgespräch,

*Alexander Eilers*, Spruch des Tages zum 25.01.2020

Animal Farm:
Es gibt arme und reiche Schweine.

(aus: »Kätzereien und Underdogmen«)
~ © Alexander Eilers ~
deutscher Aphoristiker, * 1976

(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Zitante 25.01.2020, 00.10| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Alexander Eilers, Tagesspruch, 20200125, Animal Farm,

*Heute*, 25.01.2020

Geburtstag haben

* 1736: Jean-Louis de Lagrange († 1813)
* 1743: Friedrich Heinrich Jacobi († 1819)
* 1746: Félicité de Genlis († 1830)
* 1759: Robert Burns († 1796)
* 1766: Hans Christoph Ernst Freiherr von Gagern († 1852)
* 1776: Joseph Görres († 1848)
* 1882: Virginia Woolf († 1941)

Sterbetag haben

* 330: Gregor von Nazianz († 390)

Namenstag haben

Eberhard, Notburg, Paulus (Paula), Wolfram

Bauernweisheit/Wetterregel

Am Tage Pauli Bekehr –
der halbe Winter hin, der halbe Winter her.

Welt-/Gedenk-/Aktions-/Feiertag

(wird momentan nicht aktualisiert)

Zitante zwitschert

»hier«

Zitantes Newsletter online

»hier«

Das Zitat des Tages auf ORF-Teletext

Ein Tagesspruch von *Victor Blüthgen*
wird heute auf der »ORF-Teletextseite« gezeigt.

Zum Nachlesen

»alle Beiträge vom 25.01.2016«
»alle Beiträge vom 25.01.2017«
»alle Beiträge vom 25.01.2018«
»alle Beiträge vom 25.01.2019«

Zitante 25.01.2020, 00.05| PL | einsortiert in: Heute | Tags: Heute

*Lew Nikolajewitsch Tolstoi*

Suche nicht nach Größe,
sondern nach dem, was zu tun deine Pflicht ist.

(aus seinen Tagebüchern [1904])
~ Lew Nikolajewitsch Tolstoi ~
russischer Schriftsteller, seine Hauptwerke "Krieg und Frieden" und "Anna Karenina" sind Klassiker des realistischen Romans; 1828-1910

Zitante 24.01.2020, 18.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Lew Nikolajewitsch Tolstoi, Suche nicht nach Größe,

*Hanspeter Rings*

Der Kreis ist
Vollkommenheit und Eingrenzung zugleich.

(aus: »Knapp über der Erde« – Aphorismen)
~ © Hanspeter Rings ~
deutscher Vertreter des philosophischen Aphorismus, * 1955

Zitante 24.01.2020, 16.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Hanspeter Rings, Der Kreis ist Vollkommenheit,

*José Clemente Orozco*

Wer warten wollte, bis er
im Besitz der uneingeschränkten Wahrheit ist,
wäre entweder ein Narr
oder müßte für immer schweigen.

(zugeschrieben)
~ José Clemente Orozco ~
mexikanischer Maler, gilt als Begründer der zeitgenössischen mexikanischen Malerei; 1883-1949

Zitante 24.01.2020, 14.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: José Clemente Orozco, Wer warten wollte bis er,

*Katharina Eisenlöffel*

Liebe durch Erpressung
erzeugt Haßliebe.

(aus ihren Werken)
~ © Katharina Eisenlöffel ~
österreichische Schriftstellerin und Aphoristikerin; 1932-2019

Zitante 24.01.2020, 12.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Katharina Eisenlöffel, Liebe durch Erpressung,

*Rudolf Christoph Eucken*

Das entscheidet über die Gesamtart des Lebens,
ob der Mensch nur ein Verhältnis zu einer gegebenen Welt sucht
oder ob er sich als Mitarbeiter an einem werdenden Weltbau fühlt.

(zugeschrieben)
~ Rudolf Christoph Eucken ~
deutscher Philosoph; 1908 Literatur-Nobelpreisträger; 1846-1926

Zitante 24.01.2020, 10.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Rudolf Christoph Eucken, Das entscheidet über die Gesamtart des Lebens,

*Klaus Ender*

Nichts ist ohne Bedeutung
für den – der versteht.

(aus: »Mit allen Sinnen«)
~ © Klaus Ender ~
deutsch-österreichischer Fachbuchautor und Bildender Künstler der Fotografie, * 1939

Zitante 24.01.2020, 08.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Klaus Ender, Nichts ist ohne Bedeutung,

*Victor Blüthgen*, Spruch des Tages zum 24.01.2020

Leben ist ein köstlich Ding,
brauchst du's klug gesinnt:
Nutz es wie ein Schmetterling,
nimm es wie ein Kind!

(zugeschrieben)
~ Victor Blüthgen ~
deutscher Dichter und Schriftsteller; 1844-1920

(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Bildquelle: enriquelopezgarre /pixabay.com (Link führt zum Originalbild) / Lizenz: Pixabay

Zitante 24.01.2020, 00.10| (5/2) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Victor Blüthgen, Tagesspruch, 20200124, Leben ist ein köstlich Ding,

*Heute*, 24.01.2020

Zitante 24.01.2020, 00.05| PL | einsortiert in: Heute | Tags: Heute

*Rabindranath Tagore*

Der Springquell des Todes
macht das stille Wasser des Lebens spielen.

(aus: »Verirrte Vögel«)
~ Rabindranath Tagore ~, jetzt: Rabindranath Thakur
bengalischer Dichter, Philosoph, Maler, Komponist, Musiker und Brahmo-Samaj-Anhänger, Literaturnobelpreisträger von 1913; 1861-1941

Zitante 23.01.2020, 18.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Rabindranath Tagore, Der Springquell des Todes,

*Alexander Eilers*

Modeschöpfer würden
Eva aus einem Gerippe erschaffen.

(aus: »Wissensbisse« – Aphorismen)
~ © Alexander Eilers ~
deutscher Aphoristiker, * 1976

Zitante 23.01.2020, 16.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Alexander Eilers, Modeschöpfer würden Eva,

*Baltasar Gracián*

Die Kunst des Ausdrucks besitzen:
Sie besteht nicht nur in der Deutlichkeit,
sondern auch in der Lebendigkeit des Vortrags.

(aus: »Handorakel und Kunst der Weltklugheit«)
~ Baltasar Gracián y Morales S.J. ~
spanischer Schriftsteller, Hochschullehrer und Jesuit; 1601-1658

Zitante 23.01.2020, 14.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Baltasar Gracián, Die Kunst des Ausdrucks besitzen,

*Nikolaus Cybinski*

Jede Ideologie ist nur so gut,
wie die Summe der Dummheit ihrer Funktionäre.

(aus: »In diesem Lande ist das Leben lustig! Wohin du schaust: Lachende Dritte.« – Aphorismen)
~ © Nikolaus Cybinski ~
deutscher Lehrer, Autor und Aphoristiker, *1936

Zitante 23.01.2020, 12.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Nikolaus Cybinski, Jede Ideologie ist nur so gut,

*Charles Péguy*

Die Familienväter,
diese großen Abenteurer der modernen Welt.

{Les pères de famille,
ces grands aventuriers du monde moderne.}

(aus: »Victor-Marie, comte Hugo«)
~ Charles (Pierre) Péguy ~
französischer Schriftsteller; 1873-1914

Zitante 23.01.2020, 10.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Charles Péguy, Die Familienväter,

*Horst A. Bruder*

Wir tun immer nur das,
was wir sowieso nicht unterlassen können

(aus: »TriebFeder« – Aphorismen)
~ © Horst A. Bruder ~
deutscher Aphoristiker, * 1949

Zitante 23.01.2020, 08.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Horst A. Bruder, Wir tun immer nur das,

*Heimito Nollé*, Spruch des Tages zum 23.01.2020

Ein grosses Ego im Alter
zeugt von einer bemerkenswerten Resistenz
gegen die Lektionen des Lebens.

(aus: »Aussätzer« – Aphorismen)
~ © Heimito Nollé ~
Schweizer Medienanalyst und Aphoristiker, * 1970

(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Zitante 23.01.2020, 00.10| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Heimito Nollé, Tagesspruch, 20200123, Ein grosses Ego im Alter,

*Heute*, 23.01.2020

Geburtstag haben

* 1350: Vinzenz Ferrer († 1419)
* 1585: Mary Ward († 1645)
* 1762: Christian August Vulpius († 1827)
* 1783: Stendhal († 1842)
* 1832: Édouard Manet († 1883)
* 1858: Lisa Wenger († 1941)
* 1862: David Hilbert († 1943)
* 1873: Karol Irzykowski († 1944)
* 1874: Emanuel von Bodman († 1946)

Namenstag haben

Desponsata, Emerentia, Eugen, Guido (Wido),
Hartmut, Heinrich, Ildefons, Liuthild, Nikolaus, Reinhold

Bauernweisheit/Wetterregel

Ist der Januar mild und naß,
bleiben Scheuer leer und Faß!

Welt-/Gedenk-/Aktions-/Feiertag

(wird momentan nicht aktualisiert)

Zitante zwitschert

»hier«

Zitantes Newsletter online

»hier«

Das Zitat des Tages auf ORF-Teletext

Ein Tagesspruch von *Maurice Blondel*
wird heute auf der »ORF-Teletextseite« gezeigt.

Zum Nachlesen

»alle Beiträge vom 23.01.2016«
»alle Beiträge vom 23.01.2017«
»alle Beiträge vom 23.01.2018«
»alle Beiträge vom 23.01.2019«

Zitante 23.01.2020, 00.05| PL | einsortiert in: Heute | Tags: Heute

*Sigrun Hopfensperger*

Ich frage mich, ob ich, wenn ich die Wahrheit sage,
nicht einfach nur unverblümt meine Sicht der Dinge
ehrlich zum Ausdruck bringe.

(aus dem Manuskript: »Mitten aus dem Herzen«)
~ © Sigrun Hopfensperger ~
deutsche Aphoristikerin, Universalistin und Idealistin, * 1967

Zitante 22.01.2020, 16.00| (3/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Sigrun Hopfensperger, Ich frage mich wenn ich die Wahrheit sage,

*Peter Sirius*

Auf dem Steckenpferd seines Vorgesetzten
hat schon mancher Karriere gemacht.

(aus: »Tausend und Ein Gedanken«)
~ Peter Sirius ~, eigentlich Otto Kimmig
deutscher klassischer Philologe und Gymnasialdirektor; 1858-1913

Zitante 22.01.2020, 14.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Peter Sirius, Auf dem Steckenpferd seines Vorgesetzten,

*Billy*

Was der Narr sagt, macht dich wach und gierig –
was der Weise sagt, geht in dich hinein und ist zu Ende.

(aus: »Wir Kleindenker« – Ein Plädoyer für die Einfalt und Vielfalt des Denkens)
~ © Billy ~, eigentlich Walter Fürst
Schweizer Aphoristiker, 1932–2019

Zitante 22.01.2020, 12.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Billy, Was der Narr sagt macht dich,

*Christian Garve*

Der Anständige vereinigt
das sittlich Schöne mit dem Sittlichen.

(zitiert in: »Pharus am Rande des Meeres [1880]«)
~ Christian Garve ~
deutscher Philosoph in der Spätaufklärung; 1742-1798

Zitante 22.01.2020, 10.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Christian Garve, Der Anständige vereinigt,

*Wilfried Besser*

Was wir hier machen hat alles Hand und Fuß.
Von 'Kopf einschalten' war nie die Rede.

(aus: »Was ist schon die Realität gegen die Wirklichkeit?« – Aphorismen und andere Ungereimtheiten)
~ © Wilfried Besser~
deutscher Aphoristiker, * 1951

Zitante 22.01.2020, 08.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Wilfried Besser, Was wir hier machen hat alles Hand und Fuß,

*Anna Louisa Karsch*, Spruch des Tages zum 22.01.2020

Ach! ohne Liebe bleibt im größten Glücke
das Herz ein leerer Raum.

(aus ihren Gedichten)
~ Anna Louisa Karsch ~, geborene Dürbach, genannt die Karschin
deutsche Dichterin; 1722-1791

(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Bildquelle: 1681551/pixabay.com (Link führt zum Originalbild) / Lizenz: Pixabay

Zitante 22.01.2020, 00.10| (2/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Anna Louisa Karsch, Tagesspruch, 20200122, Ohne Liebe bleibt im größten Tlücke, Valentinstag,

*Heute*, 22.01.2020

Zitante 22.01.2020, 00.05| PL | einsortiert in: Heute | Tags: Heute

*William Shakespeare*

Gib den Gedanken, die du hegst, nicht Zunge,
Noch einem ungebührlichen die Tat!

(aus: »Hamlet«)
~ William Shakespeare ~
englischer Dramatiker, Lyriker und Schauspieler, seine Werke gehören zu den am meisten aufgeführten und verfilmten Bühnenstücken der Weltliteratur; 1564-1616

Zitante 21.01.2020, 18.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: William Shakespeare, Gib den Gedanken die du hegst,

*KarlHeinz Karius*

Unwichtige Anlässe erkennt man daran,
dass man glaubt, etwas dazu sagen zu können.
Bei wichtigen weiß man,
dass man dazu etwas sagen muss.

(aus: »WortHupferl«)
~ © KarlHeinz Karius ~
Werbeberater, * 1935

Zitante 21.01.2020, 16.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: KarlHeinz Karius, Unwichtige Anlässe erkennt man daran,

*Isaac Newton*

Zu jeder Handlung gibt es immer eine entgegengesetzte und gleiche Reaktion,
mit anderen Worten, die Bewegungen zweier Körper zueinander
sind immer gleich und immer in entgegengesetzter Richtung.

{To any action there is always an opposite and equal reaction;
in other words, the actions of two bodies upon each other
are always equal and always opposite in direction.}

(zitiert in »Newton: Philosophical Writings«)
~ Sir Isaac Newton ~
englischer Naturforscher, Verwaltungsbeamter und Philosoph; 1643-1727

Zitante 21.01.2020, 14.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Isaac Newton, Zu jeder Handlung gibt es immer,

*Emil Baschnonga*

Siegeskränze: Ja –
Friedenskränze: Nein.
Leider.

(aus einem Manuskript)
~ © Emil Baschnonga ~
Schweizer Schriftsteller und Aphoristiker, * 1941

Zitante 21.01.2020, 12.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Emil Baschnonga, Siegeskränze: Ja,

*Thomas Dewar*

Fähigkeit ohne Begeisterung
ist wie ein Gewehr ohne Kugel.

{Ability without enthusiasm
is like a rifle without a bullet.}

(zugeschrieben)
~ Thomas Robert "Tommy" Dewar ~, 1st Baron Dewar
schottischer Whiskeyhersteller und Politiker; 1864-1930

Zitante 21.01.2020, 10.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Thomas Dewar, Fähigkeit ohne Begeisterung,

*Fred Ammon*

Wer seine Kinder verzieht,
muss später viel verzeihen

(aus einem Manuskript)
~ © Fred Ammon ~
"der Sprüchemacher von Halberstadt"; * 1930

Zitante 21.01.2020, 08.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Fred Ammon, Wer seine Kinder verzieht,

*Khalil Gibran*, Spruch des Tages zum 21.01.2020

Von den beiden Hauptgewinnen des Lebens,
Schönheit und Wahrheit,
fand ich den ersten in einem liebenden Herzen,
den anderen in der Hand eines einfachen Arbeiters.

(zugeschrieben)
~ Khalil Gibran ~
libanesisch-amerikanischer Maler, Philosoph und Dichter; 1883-1931

(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Zitante 21.01.2020, 00.10| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Khalil Gibran, Tagesspruch, 20200121, Von den beiden Hauptgewinnen,

*Heute*, 21.01.2020

Geburtstag haben

* 1800: Theodor Fliedner († 1864)
* 1804: Moritz von Schwind († 1871)
* 1811: Julius Roderich Benedix († 1873)
* 1812: Moses Hess († 1875)
* 1864: Israel Zangwill († 1926)
* 1867: Ludwig Thoma († 1921)
* 1878: Egon Friedell († 1938)

* 1940: Peter Lauster
Herzlichen Glückwunsch !

Namenstag haben

Agnes, Epiphanius, Gunthild, Ines,
Josefa, Meinrad, Patroklus, Peter

Bauernweisheit/Wetterregel

Die Agnessonne
hat weder Kraft noch Wonne.

Welt-/Gedenk-/Aktions-/Feiertag

(wird momentan nicht aktualisiert)

Zitante zwitschert

»hier«

Zitantes Newsletter online

»hier«

Das Zitat des Tages auf ORF-Teletext

Ein Tagesspruch von *Christian Gottfried Ehrenberg*
wird heute auf der »ORF-Teletextseite« gezeigt.

Zum Nachlesen

»alle Beiträge vom 21.01.2016«
»alle Beiträge vom 21.01.2017«
»alle Beiträge vom 21.01.2018«
»alle Beiträge vom 21.01.2019«

Zitante 21.01.2020, 00.05| PL | einsortiert in: Heute | Tags: Heute

*Lucius Annaeus Seneca*

Oft gefällt uns eine Handlung wohl,
aber der Handelnde nicht.

(aus: »Über den Zorn – De Ira«)
~ Lucius Annaeus Seneca ~, genannt Seneca der Jüngere
römischer Philosoph, Dramatiker, Naturforscher, Politiker und Stoiker, lebte um 1 bis 65 n. Chr.

Zitante 20.01.2020, 18.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Seneca, Oft gefällt uns eine Handlung wohl,

*Rainer Haak*

Ich freue mich, weil ich täglich die Erfahrung mache,
dass ich alles habe, was ich zum Leben brauche.
Was noch dazukommt, ist Überfluss.

(aus: »Champagner für die Seele«)
~ © Rainer Haak ~
deutscher Schriftsteller, Theologe und Aphoristiker, * 1947

Zitante 20.01.2020, 16.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Rainer Haak, Ich freue mich weil ich täglich die Erfahrung,

*Henry George Bohn*

Jeder Hund
ist zu Hause ein Löwe.

{Every dog
is a lion at home.}

(zitiert in: »A Hand-book of Proverbs [1860]«)
~ Henry George Bohn ~
britischer Verleger; 1796-1884

Zitante 20.01.2020, 14.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Henry George Bohn, Jeder Hund ist zu Hause,

*Gudrun Zydek*

Das am meisten unterschätzte Geschenk Gottes an die Menschen
ist der Humor.

(aus dem Manuskript: »Das Auge ist das Fenster zur Seele«)
~ © Gudrun Zydek ~
deutsche Schriftstellerin, Lyrikerin und Aphoristikerin, * 1944

Zitante 20.01.2020, 12.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Gudrun Zydek, Das am meisten unterschätzte Geschenk,

*Jacob Grimm*

So mancher Vorwitzige
hat schon sein Leben eingebüßt.

(aus: »Von einem, der auszog, das Fürchten zu lernen«)
~ Jacob (Ludwig Karl) Grimm ~
deutscher Sprach- und Literaturwissenschaftler und Jurist, einer der beiden "Brüder Grimm"; 1785-1863

Zitante 20.01.2020, 10.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Jacob Grimm. So mancher Vorwitzige

*Jacques Wirion*

Sie wollen die Leute da abholen,
wo sie stehen,
übersehen aber,
woher sie kommen.

(aus: »Häretismen« – Aphorismen)
~ © Jacques Wirion ~
luxemburgischer Gymnasiallehrer und Aphoristiker, * 1944

Zitante 20.01.2020, 08.00| (1/1) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Jacques Wirion, Sie wollen die Leute da abholen,

*Johannes von Müller*, Spruch des Tages zum 20.01.2020

Liebhaben von Mensch zu Mensch:
das ist vielleicht das Schwerste.

(zugeschrieben)
~ Johannes von Müller ~
Schweizer Geschichtsschreiber, Publizist und Staatsmann; 1752-1809

(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Zitante 20.01.2020, 00.10| (2/1) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Johannes von Müller, Tagesspruch, 20200120, Liebhaben von Mensch zu Mensch,

*Heute*, 20.01.2020

Geburtstag haben

* 1499: Sebastian Franck († 1542)
* 1718: Élie Catherine Fréron († 1776)
* 1788: Johann Baptist von Hirscher († 1865)

Sterbetag haben

* 1568: Christoph Lehmann († 1638)

Aktualisierte bzw. neu aufgenommene Autoren

lebte um 50 bis 138 n. Chr.: Epiktet

Namenstag haben

Fabianus, Jakob, Sebastian, Ursula, Ute

Bauernweisheit/Wetterregel

An Fabian und Sebastian
fängt meist der rechte Winter an.

Welt-/Gedenk-/Aktions-/Feiertag

(wird momentan nicht aktualisiert)

Zitante zwitschert

»hier«

Zitantes Newsletter online

»hier«

Das Zitat des Tages auf ORF-Teletext

Ein Tagesspruch von *Elisabeth von Rumänien*
wird heute auf der »ORF-Teletextseite« gezeigt.

Zum Nachlesen

»alle Beiträge vom 20.01.2016«
»alle Beiträge vom 20.01.2017«
»alle Beiträge vom 20.01.2018«
»alle Beiträge vom 20.01.2019«

Zitante 20.01.2020, 00.05| PL | einsortiert in: Heute | Tags: Heute

*Albert Schweitzer*

Verzicht auf Denken
ist geistige Bankrotterklärung.

(aus: »Aus meinem Leben und Denken«)
~ (Ludwig Philipp) Albert Schweitzer ~
deutsch-französischer Arzt, evangelischer Theologe, Organist, Philosoph und Pazifist; 1875-1965
(mit freundlicher Zitiergenehmigung der »Albert-Schweitzer-Stiftung«)

Zitante 19.01.2020, 18.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Albert Schweitzer, Verzicht auf Denken ist,

*Manfred Schröder*

Hat man die Lacher auf seiner Seite,
ist man oft in bester Narrengesellschaft.

(aus einem Manuskript)
~ © Manfred Schröder ~
deutsch-finnischer Aphoristiker und Dichter, * 1938

Zitante 19.01.2020, 16.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Manfred Schröder, Hat man die Lacher auf,

*Thérèse von Lisieux*

Das Einzige, um das uns niemand beneidet, ist der letzte Platz,
darum gibt es auf diesem Platz weder Eitelkeit noch Herzeleid.

(zugeschrieben)
~ Thérèse von Lisieux ~, eigentlich Marie-Françoise-Thérèse Martin
französische Nonne im Orden der Unbeschuhten Karmeliterinnen und Kirchenlehrerin, heiliggesprochen; 1873-1897

Zitante 19.01.2020, 14.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Thérèse von Lisieux, Das Einzige um das uns niemand,

*Jürgen Wilbert*

Einfalt
kann in vielfältiger Gestalt auftreten.

(aus: »Vom Naserümpfen des Gehirns« – Aphorismen und Sentenzen)
~ © Jürgen Wilbert ~
deutscher Literat und Aphoristiker, *1945

Zitante 19.01.2020, 12.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Jürgen Wilbert, ,

*Pierre de Coubertin*

Weit sehen,
offen sprechen,
entschlossen handeln.

{Voir loin,
parler franc,
agir ferme.}

(zugeschrieben)
~ Pierre de Frédy, Baron de Coubertin ~
französischer Pädagoge, Historiker und Sportfunktionär; 1863-1937

Zitante 19.01.2020, 10.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Pierre de Coubertin, Weit sehen,

*Gerhard Uhlenbruck*

Wahre Liebe ist auch die Liebe zur Wahrheit –
dem anderen gegenüber.

(aus: »Kaffeesätze« – Gedankensprünge in den Sand des Getriebes)
~ © Gerhard Uhlenbruck ~
deutscher Immunologe und Aphoristiker, * 1929

Zitante 19.01.2020, 08.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Gerhard Uhlenbruck, Wahre Liebe ist auch die Liebe,

*Ich wünsche dir...*, Spruch des Tages zum 19.01.2020

Ich wünsche Dir für heute
einen Tag, abwechslungsreich wie eine Auswahl an Gewürzen
jedoch dominiert vom Duft Deines Lieblingsaromas

~ Eine Spruchkarte aus der Reihe »Ich wünsche dir...« ~

(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Bildquelle: Tama66/pixabay.com (Link führt zum Originalbild) / Lizenz: Pixabay

Zitante 19.01.2020, 00.10| (2/2) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Ich wünsche dir..., Tagesspruch, 20200119,

*Heute*, 19.01.2020

Geburtstag haben

* 1798: Auguste Comte († 1857)
* 1809: Edgar Allan Poe († 1849)
* 1839: Paul Cézanne († 1906)
* 1844: Bustav von Bunge († 1920)
* 1851: Emanuel Czuber († 1925)
* 1861: Max Bewer († 1921)
* 1863: Werner Sombart († 1941)
* 1868: Gustav Meyrink († 1932)

Namenstag haben

Adelheid, Agritius, Heinrich (Heinz), Marius (Mario),
Martha, Pia, Sara

Bauernweisheit/Wetterregel

Je weißer die Schäfchen am Himmel gehen,
desto länger bleibt das Wetter schön.

Welt-/Gedenk-/Aktions-/Feiertag

(wird momentan nicht aktualisiert)

Zitante zwitschert

»hier«

Zitantes Newsletter online

»hier«

Das Zitat des Tages auf ORF-Teletext

Ein Tagesspruch von *Jürgen Große*
wird heute auf der »ORF-Teletextseite« gezeigt.

Zum Nachlesen

»alle Beiträge vom 19.01.2016«
»alle Beiträge vom 19.01.2017«
»alle Beiträge vom 19.01.2018«
»alle Beiträge vom 19.01.2019«

Zitante 19.01.2020, 00.05| PL | einsortiert in: Heute | Tags: Heute

*Friedrich Schiller*

Die Menschen finden sich in ein verhaßtes Müssen
Weit besser, als in eine bittre Wahl.

(aus: »Die Piccolomini«)
~ Johann Christoph Friedrich von Schiller ~
deutscher Dichter, Philosoph und Historiker, 1759-1805

Zitante 18.01.2020, 18.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Friedrich Schiller, Die Menschen finden sich in ein,

*Elmar Kupke*

Chaot und Anarchist ist auch,
wer Skandale mit immer volleren Taschen übersteht.

(aus: »Der Privatdemokrat«)
~ © Elmar Kupke ~
deutscher Aphoristiker, * 1942

Zitante 18.01.2020, 16.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Elmar Kupke, Chaot und Anarchist ist auch,

*Sándor Petöfi*

Was ist Ruhm?
Ein Regenbogenstrahl, ein Sonnenblick,
der sich durch Tränen stahl.

(zugeschrieben)
~ Sándor Petöfi ~, eigentlich Alexander Petrovics
ungarischer Dichter und Volksheld der ungarischen Revolution 1848; 1823-1849

Zitante 18.01.2020, 14.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Sándor Petöfi, Was ist Ruhm,

*Wilhelm Schwöbel*

Das Delegieren von Verantwortung ist bequem.
Es kostet aber meist ein Stück der eigenen Freiheit.

(aus: »Ansichten und Einsichten« – Aphorismen)
~ © Wilhelm Schwöbel ~
deutscher Zoologe und Aphoristiker, 1920-2008

Zitante 18.01.2020, 12.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Wilhelm Schwöbel, Das Delegieren von Verantwortung ist bequem,

*Helene von Druskowitz*

Soll unser Leben eine höhere Bedeutung erlangen,
so müssen wir es mit etwas über uns Stehendem verbinden.

(zugeschrieben)
~ Helene von Druskowitz ~, eigentlich: Helena Maria Druschkovich;
Pseudonyme: E. René, H. Foreign, H. Sackorausch, H. Sakrosankt, Adalbert Brunn
österreichische Philosophin, Literatur- und Musikkritikerin; 1856-1918

Zitante 18.01.2020, 10.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Helene von Druskowitz, Soll unser Leben eine höhere Bedeutung,

*peter e. schumacher*

Manchmal verliert man den Menschen,
den man so gern gehabt hätte
und bekommt dafür im Tausch jemanden,
der einen so gern haben wollte.

(Quelle: aphorismen.de)
~ © peter e. schumacher ~
deutscher Publizist und Aphorismensammler; 1941-2013

Zitante 18.01.2020, 08.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: peter e. schumacher, Manchmal verliert man den Menschen,

*Sigrid Undset*, Spruch des Tages zum 18.01.2020

Die Verantwortung wird nicht geringer dadurch,
daß dieser oder jener auch etwas tun könnte.

(zugeschrieben)
~ Sigrid Undset ~
norwegische Romanautorin, Novellistin, Laiendominikanerin und Essayistin; 1882-1949

(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Zitante 18.01.2020, 00.10| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Sigird Undset, Tagesspruch, 20200118, Die Verantwortung wird nicht geringer,

*Heute*, 18.01.2020

Geburtstag haben

* 1689: Montesquieu († 1755)
* 1774: Berhard Dräseke († 1849)
* 1782: Daniel Webster († 1852)
* 1840: Henry Austin Dobson († 1921)
* 1871: Franz Blei († 1942)

Namenstag haben

Margarethe, Odilo, Priska, Regina,
Susanne, Ulfried, Ursula, Wolfrid

Bauernweisheit/Wetterregel

Kommt Januar vor Februar,
wird das Jahr, wie's immer war!

Welt-/Gedenk-/Aktions-/Feiertag

(wird momentan nicht aktualisiert)

Zitante zwitschert

»hier«

Zitantes Newsletter online

»hier«

Das Zitat des Tages auf ORF-Teletext

Ein Tagesspruch von *Wilhelm Emmanuel von Ketteler*
wird heute auf der »ORF-Teletextseite« gezeigt.

Zum Nachlesen

»alle Beiträge vom 18.01.2016«
»alle Beiträge vom 18.01.2017«
»alle Beiträge vom 18.01.2018«
»alle Beiträge vom 18.01.2019«

Zitante 18.01.2020, 00.05| PL | einsortiert in: Heute | Tags: Heute

*Richard von Schaukal*

Das Gewohnte
soll nicht gewöhnlich werden.

(aus: »Beiläufig« – Aphorismen)
~ Richard (von) Schaukal ~
österreichischer Dichter; 1874-1942

Zitante 17.01.2020, 18.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Richard von Schaukal, Das Gewohnte soll nicht,

*Frantz Wittkamp*

Keine Ahnung, ob das geht,
schreiben ohne Alphabet.
Nämlich schreiben ohne b
tut schon in den Ohren weh.

(aus: »tage und gedichte« – Immerwährender Kalender)
~ © Frantz Wittkamp ~
deutscher Graphiker, Maler und Autor, * 1943

Zitante 17.01.2020, 16.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Frantz Wittkamp, Keine Ahnung ob das geht,

*Maria Edgeworth*

Wie sehr doch Erfolg
die Meinung der Menschen verändert!

{How success changes
the opinion of men!}

(zugeschrieben)
~ Maria Edgeworth ~
anglo-irische Schriftstellerin; 1767-1849

Zitante 17.01.2020, 14.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Maria Edgeworth, Wie sehr doch Erfolg,

*Rupert Schützbach*

Nur der Nudist
kann nicht den Mantel nach dem Wind hängen.

(aus: »Spottgeld« – Aphorismen)
~ © Rupert Schützbach ~
deutscher Dipl.-Finanzwirt, Zöllner i.R. und Schriftsteller, * 1933

Zitante 17.01.2020, 12.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Rupert Schützbach, Nur der Nudist kann nicht,

*Antoine-Vincent Arnault*

Wer gegen das Gesetz verstößt,
kann nur schuldig sein.

{Qui transgresse la loi
ne peut qu'?tre coupable.}

(aus: »Blanche et Montcassin, ou Les Vénitiens«)
~ Antoine-Vincent Arnault ~
französischer Dramatiker und Lyriker; 1766-1834

Zitante 17.01.2020, 10.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Antoine-Vincent Arnault, Wer gegen das Gesetz verstößt,

*Rolf Friedrich Schuett*

Demokratien erlauben Revolutionäre,
doch Revolutionen keine Demokraten.

(aus: »Aphorismen zur Binsenweisheit von morgen« – Philosophische Formelsammlung)
~ © Rolf Friedrich Schuett ~, auch: Fritz Heinrich Lotterfuchs
deutscher Schriftsteller und Aphoristiker, * 1941

Zitante 17.01.2020, 08.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Rolf Friedrich Schuett, Demokratien erlauben Revolutionäre,

*Matsuo Basho*, Spruch des Tages zum 17.01.2020

Folge nicht den Fußspuren der Meister.
Suche, was sie gesucht haben.

(zugeschrieben)
~ Matsuo Basho ~, eigentlich Matsuo Munefusa
japanischer Dichter, gilt als bedeutender Vertreter der japanischen Versform Haiku; 1644-1694

(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Bildquelle: Cairomoon/pixabay.com (Link führt zum Originalbild) / Lizenz: Pixabay

Zitante 17.01.2020, 00.10| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Matsuo Basho, Tagesspruch, 20200117, Folge nicht den Fußspuren der Meister,

*Heute*, 17.01.2020

Geburtstag haben

* 1463: Friedrich III. der Weise († 1525)
* 1600: Pedro Calderón de la Barca († 1681)
* 1706: Benjamin Franklin († 1790)
* 1816: Julie Eyth († 1904)
* 1863: David Lloyd George († 1945)

Namenstag haben

Anton(ius), Beatrix (Beate), Leonie,
Mildwina (Malwina, Malvine), Rosalind (Roselin)

Bauernweisheit/Wetterregel

Große Kälte am Antoniustag,
machmal nicht lange halten mag.

Welt-/Gedenk-/Aktions-/Feiertag

(wird momentan nicht aktualisiert)

Zitante zwitschert

»hier«

Zitantes Newsletter online

»hier«

Das Zitat des Tages auf ORF-Teletext

Ein Tagesspruch von *Martin Gerhard Reisenberg*
wird heute auf der »ORF-Teletextseite« gezeigt.

Zum Nachlesen

»alle Beiträge vom 17.01.2016«
»alle Beiträge vom 17.01.2017«
»alle Beiträge vom 17.01.2018«
»alle Beiträge vom 17.01.2019«

Zitante 17.01.2020, 00.05| PL | einsortiert in: Heute | Tags: Heute

*Peter Lauster*

Nach weniger zu streben ist besser,
als mehr zu bekommen.

(aus seinen Werken)
~ © Peter Lauster ~
deutscher Autor, * 1940

Zitante 16.01.2020, 16.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Peter Lauster, Nach weniger zu streben ist besser,

*Huldrych Zwingli*

Es ist nicht Aufgabe eines Christen,
großartig zu reden über Lehren,
sondern immerdar mit Gott
große und schwierige Dinge zu vollbringen.

(zugeschrieben)
~ Huldrych Zwingli ~, auch: Huldreych, Huldreich oder Ulrich Zwingli
Zürcher Reformator; 1484-1531

Zitante 16.01.2020, 14.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Huldrych Zwingli, Es ist nicht Aufgabe eines Christen,

*Harald Schmid*

Sie verlegten ihren Gottesdienst
in den Konsumtempel.

(aus: »Kleine Bilanzen« - Aphorismen von A bis Z)
~ © Harald Schmid ~, auch: Harry Pegas
deutscher Aphoristiker, * 1946

Zitante 16.01.2020, 12.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Harald Schmid, Sie verlegten ihren Gottesdienst,

*Adam Mickiewicz*

Wollt ihr über mich urteilen,
müßt ihr nicht mit mir, sondern in mir sein.

(zugeschrieben)
~ Adam Bernard Mickiewicz ~
Nationaldichter Polens und einer der drei Barden der Polnischen Romantik; 1798-1855

Zitante 16.01.2020, 10.00| (5/2) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Adam Mickiewicz, Wollt ihr über mich urteilen,

*F.C. Schiermeyer*

Talkmaster:
Dealer in Sachen Gesprächs-Stoff.

(aus: »Aphorismen«)
~ © Franz Christoph Schiermeyer ~
deutscher Aphoristiker, * 1952

Zitante 16.01.2020, 08.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: F.C. Schiermeyer, Talkmaster ist ein Dealer,

*Oliver Tietze*, Spruch des Tages zum 16.01.2020

Schwierige Anatomie der Seele:
Man möchte das Herz rühren
und trifft die Nerven.

(aus einem Manuskript)
~ © Oliver Tietze ~
deutscher Aphoristiker und Lyriker, * 1965

(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Zitante 16.01.2020, 00.10| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Oliver Tietze, Tagesspruch, 20200116, Schwierige Anatomie der Seele,

*Heute*, 16.01.2020

Geburtstag haben

* 1749: Vittorio Alfieri († 1803)
* 1802: Friedrich Julius Stahl († 1861)

* 1959: Sulamith Sparre
Herzlichen Glückwunsch !

Aktualisierte bzw. neu aufgenommene Autoren

lebte um 70 bis 122 n. Chr.: Sueton

Namenstag haben

Honorat, Dietbald, Marzellus (Marcel), Priscilla, Tasso,
Theobald, Til(l)man (Thilo, Till), Ulrich

Bauernweisheit/Wetterregel

Wie das Wetter an Marzellus war,
wird's im September: trüb oder klar.

Welt-/Gedenk-/Aktions-/Feiertag

(wird momentan nicht aktualisiert)

Zitante zwitschert

»hier«

Zitantes Newsletter online

»hier«

Das Zitat des Tages auf ORF-Teletext

Ein Tagesspruch von *Alfred de Musset*
wird heute auf der »ORF-Teletextseite« gezeigt.

Zum Nachlesen

»alle Beiträge vom 16.01.2016«
»alle Beiträge vom 16.01.2017«
»alle Beiträge vom 16.01.2018«
»alle Beiträge vom 16.01.2019«

Zitante 16.01.2020, 00.05| PL | einsortiert in: Heute | Tags: Heute

*Friedrich Rückert*

Tu Gutes, wenn es auch vielleicht nicht rettet dich,
Doch wenn du Böses tust, verdirbt dich's sicherlich.

(aus: »Die Weisheit des Brahmanen«)
~ Friedrich Rückert ~, Pseudonyme: Freimund Raimar, Reimar oder Reimer
deutscher Dichter, Sprachgelehrter und Übersetzer, einer der Begründer der deutschen Orientalistik; 1788-1866

Zitante 15.01.2020, 18.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Friedrich Rückert, Tu Gutes wenn es auch ,

*Kristiane Allert-Wybranietz*

Als sie weinte, sagte man ihr, sie sei einfach zu weich.
Also lernte sie, die Tränen zu unterdrücken.
Sie weinte zwar nicht mehr, doch hart wurde sie nicht.

(aus ihren Werken)
~ © Kristiane Allert-Wybranietz ~
deutsche Schriftstellerin, * 1955

Zitante 15.01.2020, 16.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Kristiane Allert-Wybranietz, Als sie weinte sagte man ihr,

*Buch des Kabus*

Mit jemandem, der stärker ist als du, fange keine Feindschaft an!
Ruhe aber nicht eher, als bis du dir
den Feind, der schwächer ist als du, vom Halse geschafft hast.

(aus: »Sich vor Feinden wahren«)
~ Buch des Kabus ~, eigentlich Qabus-nama oder Ghabus nameh
eines der bedeutendsten persischsprachigen Prosawerke des 11. Jahrhunderts, hatte großen Einfluß auf Goethe; entstand ca. 1021-1087

Zitante 15.01.2020, 14.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Buch des Kabus, Mit jemandem der stärker ist als du,

*Michael Rumpf*

Mancher, der ein Leben führen will,
muß sich damit begnügen, ein Schicksal zu ertragen.

(aus: »Gedankenfäden« – Aphorismen)
~ © Michael Rumpf ~
deutscher Essayist, * 1948

Zitante 15.01.2020, 12.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Michael Rumpf, Mancher der ein Leben führen will, ,

*Albert von Boguslawski*

Der gebildete Mann soll Beleidigungen, selbst im Ton und Ausdruck
auf das Sorgfältigste vermeiden: Beleidigungen, die nur auf
Mißverständnissen, Erregungen, Übereilungen beruhen,
müssen unter allen Umständen ausgeglichen werden,
es ist eine Ehrenpflicht, die nötigen Erklärungen zu geben.

(zugeschrieben)
~ Albert (Karl Friedrich Wilhelm) von Boguslawski~
preußischer Generalleutnant und Militärschriftsteller; 1834-1905

Zitante 15.01.2020, 10.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Albert von Boguslawski, Der gebildete Mann soll Beleidigungen,

*Hermann Rosenkranz*

Was uns fehlt:
eine stille Ecke für die Herrgottswinkelzüge.

(aus: »Keine Zeile ohne meinen Anwalt« – Sprüche, nichts als Sprüche)
~ © Hermann Rosenkranz ~
deutscher Jurist und Aphoristiker; *1932

Zitante 15.01.2020, 08.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Hermann Rosenkranz, Was uns fehlt,

*Ernst Barlach*, Spruch des Tages zum 15.01.2020

Ein Weg braucht kein Wohin.
Es genügt ein Woher.

(aus: »Der Tote Tag« [1912])
~ Ernst (Heinrich) Barlach ~
deutscher Bildhauer, Schriftsteller und Zeichner; 1870-1938

(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Zitante 15.01.2020, 00.10| (4/3) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Ernst Barlach, Tagesspruch, 20200115, Ein Weg braucht kein Wohin,

*Heute*, 15.01.2020

Geburtstag haben

* 1745: Mattli Conrad († 1832)
* 1754: Jacques Pierre Brissot († 1793)
* 1791: Franz Grillparzer († 1872)
* 1809: Pierre-Joseph Proudhon († 1865)
* 1842: Paul Lafargue (†1911)
* 1850: Mihai Eminescu († 1889)
* 1858: Giovanni Segantini († 1899)
* 1866: Nathan Söderblom († 1931)
* 1869: Stanisław Wyspiański († 1907)
* 1889: Walter Serner († 1942)

Getauft wurden

1622: Molière, eigentlich Jean-Baptiste Poquelin († 1673)

Namenstag haben

Anton, Arnold, Deirdre, Gabriel, Habakuk,
Konrad, Makarius (Maurus), Romedius

Bauernweisheit/Wetterregel

Spielt die Muck' um Habakuk,
der Bauer nach dem Futter guckt!

Welt-/Gedenk-/Aktions-/Feiertag

(wird momentan nicht aktualisiert)

Zitante zwitschert

»hier«

Zitantes Newsletter online

»hier«

Das Zitat des Tages auf ORF-Teletext

Ein Tagesspruch von *Fritz P. Rinnhofer*
wird heute auf der »ORF-Teletextseite« gezeigt.

Zum Nachlesen

»alle Beiträge vom 15.01.2016«
»alle Beiträge vom 15.01.2017«
»alle Beiträge vom 15.01.2018«
»alle Beiträge vom 15.01.2019«

Zitante 15.01.2020, 00.05| PL | einsortiert in: Heute | Tags: Heute

*Jean-Jacques Rousseau*

Ihr vergeßt, daß zwar die Früchte uns allen gehören,
das Land jedoch niemandem.

{Vous oubliez que les fruits sont à tous
et que la terre n'est à personne.}

(aus: »Abhandlung über den Ursprung und die Grundlagen der Ungleichheit unter den Menschen (Discours sur l'origine et les fondements de l'inégalité parmi les hommes)«
~ Jean-Jacques Rousseau ~
französischsprachiger Genfer Schriftsteller, Philosoph, Pädagoge, Naturforscher und Komponist der Aufklärung; 1712-1778

Zitante 14.01.2020, 18.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Jean-Jacques Rousseau, Ihr vergeßt, daß zwar die Früchte,

*Oliver Tietze*

Am schwersten kommen wir von jenen los,
die viel von uns halten.

(aus: »Spuren in der Zukunft« – Aphorismen)
~ © Oliver Tietze ~
deutscher Aphoristiker und Lyriker, * 1965

Zitante 14.01.2020, 16.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Oliver Tietze, Am schwersten kommen wir von jenen los,

*Aulus Flaccus Persius*

Der Bauch ist
Meister aller Künste.

(zugeschrieben)
~ Aulus Flaccus Persius ~, oft nur kurz Persius genannt
römischer Dichter etruskischer Abstammung; 34 bis 62 n. Chr.

Zitante 14.01.2020, 14.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Aulus Flaccus Persius, Der Bauch ist Meister,

*Martin Gerhard Reisenberg*

Das Fatale am Frieden besteht darin,
dass er häufig erst erstritten sein will.

(aus einem Manuskript)
~ © Martin Gerhard Reisenberg ~
deutscher Dipl.-Bibliothekar in Leipzig und Autor, * 1949

Zitante 14.01.2020, 12.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Martin Gerhard Reisenberg, Das Fatale am Frieden besteht darin,

*Friedrich Engels*

Das theoretische Denken ist aber
nur der Anlage nach eine angeborne Eigenschaft.
Diese Anlage muss entwickelt, ausgebildet werden,
und für diese Ausbildung gibt es bis jetzt kein andres Mittel
als das Studium der bisherigen Philosophie.

(aus: »Anti-Dühring«)
~ Friedrich Engels ~
deutscher Philosoph, Gesellschaftstheoretiker, Historiker, Journalist und kommunistischer Revolutionär; 1820-1895

Zitante 14.01.2020, 10.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Friedrich Engels, Das theoretische Denken ist aber,

*Ernst Reinhardt*

Viele Menschen kommen sich nicht näher
aus Angst, sich zu nahe zu kommen.

(aus: »Gedankensprünge« – Aphorismen)
~ © Ernst Reinhardt ~
Schweizer Publizist und Aphoristiker, * 1932

Zitante 14.01.2020, 08.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Ernst Reinhardt, Viele Menschen kommen sich nicht näher,

*Michael Richter*, Spruch des Tages zum 14.01.2020

Spätestens im Himmel
erwartet uns eine multikulturelle Gesellschaft.

(aus: »Wortbruch« – Aphorismen)
~ © Michael Richter ~
deutscher Zeithistoriker, * 1952

(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Zitante 14.01.2020, 00.10| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Michael Richter, Tagesspruch, 20200114, Spätestens im Himmel,

*Heute*, 14.01.2020

Geburtstag haben

* 1875: Albert Schweitzer († 1965)

Namenstag haben

Berno, Diomira (Mira, Mirella), Engelmar,
Felix, Malachias, Rainer (Reiner)

Bauernweisheit/Wetterregel

Was der Januar nicht will,
bringt sicher der April.

Welt-/Gedenk-/Aktions-/Feiertag

(wird momentan nicht aktualisiert)

Zitante zwitschert

»hier«

Zitantes Newsletter online

»hier«

Das Zitat des Tages auf ORF-Teletext

Ein Tagesspruch von *Elisabeth von Rumänien*
wird heute auf der »ORF-Teletextseite« gezeigt.

Zum Nachlesen

»alle Beiträge vom 14.01.2016«
»alle Beiträge vom 14.01.2017«
»alle Beiträge vom 14.01.2018«
»alle Beiträge vom 14.01.2019«

Zitante 14.01.2020, 00.05| PL | einsortiert in: Heute | Tags: Heute

*Peter Rosegger*

Der Erzieher hat nicht sowohl
das Richtige zu thun, als das Richtige zu sein.
Das stillberedte Beispiel allein wirkt
unvergleichlich tiefer und nachhaltiger als
die lautesten Worte und handgreiflichsten Zurechtweisungen.

(aus seinen Schriften)
~ Peter Rosegger ~, eigentlich Roßegger, alias P. K. (für Petri Kettenfeier), Hans Malser
österreichischer Schriftsteller und Poet; 1843-1918

Zitante 13.01.2020, 18.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Peter Rosegger, Der Erzieher hat nicht sowohl,

*Ulrich H. Rose*

Bewusstes Leben ist nur
in unseren Ruhepunkten möglich.

(aus einem Manuskript)
~ © Ulrich H. Rose ~
deutscher Chemotechniker und Philosoph aus sich heraus, * 1951

Zitante 13.01.2020, 16.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Ulrich H. Rose, Bewusstes Leben ist nur,

*John Bunyan*

Wenn du betest,
laß lieber dein Herz ohne Worte sein
als deine Worte ohne Herz.

{When you pray,
rather let your heart be without words
than your words without heart.}

(zugeschrieben)
~ John Bunyan ~
englischer Baptistenprediger und Schriftsteller; 1628-1688

Zitante 13.01.2020, 14.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: John Bunyan, Wenn du betest laß lieber dein Herz,

*Joachim Panten*

Der Mensch, der sich rechtfertigen muß, hat es auch nötig.
Dieser Mensch ist aber auch unverschämt aufdringlich.

(aus einem Manuskript)
~ © Joachim Panten ~, alias karlundemil
deutscher Aphoristiker und Publizist, 1947-2007

Zitante 13.01.2020, 12.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Joachim Panten, Der Mensch der sich rechtfertigen muß,

*Ernst Moritz Arndt*

Das ist ein schlechter Mann,
der die Hoffnung verliert.

(aus seinen Werken)
~ Ernst Moritz Arndt ~
deutscher Schriftsteller, Historiker, Freiheitskämpfer und Abgeordneter der Frankfurter Nationalversammlung; 1769-1860

Zitante 13.01.2020, 10.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Ernst Moritz Arndt, Das ist ein schlechter Mann,

*Else Pannek*

Das Restrisiko ist eine Unbekannte
in einer Rechnung, in der mit Leben jongliert wird.

(von ihrer Homepage »narzissenleuchten.de«)
~ © Else Pannek ~
deutsche Aphoristikerin und Dichterin, 1932-2010

Zitante 13.01.2020, 08.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Else Pannek, Das Restrisiko ist eine Unbekannte,

*Wilhelm Emmanuel von Ketteler*, Spruch des Tages zum 13.01.2020

Die höchste Form aller gesellschaftlichen Verbindungen
ist die geordnete und rechte Liebe.

(zitiert in: »Geistige Waffen« – ein Aphorismenlexikon [1901])
~ Wilhelm Emmanuel von Ketteler ~
katholischer Bischof von Mainz und deutscher Politiker, Gründer der Katholischen Arbeitnehmerbewegung; 1811-1877

(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Zitante 13.01.2020, 00.10| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Wilhelm Emmanuel von Ketteler, Tagesspruch, 20200113, Die höchste Form aller gesellschaftlichen Verbindungen,

*Heute*, 13.01.2020

Geburtstag haben

* 1698: Pietro Metastasio († 1782)
* 1802: Eduard von Bauernfeld († 1890)
* 1815: Ernst Elias Niebergall († 1843)
* 1859: Karl August Bleibtreu († 1928)

Sterbetag haben

* 1289: Friedrich der Schöne († 1330)

Aktualisierte bzw. neu aufgenommene Autoren

* lebte zwischen 485 und 480 bis 406 v. Chr.: Euripides

Namenstag haben

Gottfried, Hilarius, Hil(de)mar (Helmar), Ivette, Jutta, Remigius (Remy)

Bauernweisheit/Wetterregel

Wenn das Gras wächst im Januar,
wächst es schlecht das ganze Jahr.

Welt-/Gedenk-/Aktions-/Feiertag

(wird momentan nicht aktualisiert)

Zitante zwitschert

»hier«

Zitantes Newsletter online

»hier«

Das Zitat des Tages auf ORF-Teletext

Ein Tagesspruch mit einem *Irischen Segenswunsch*
wird heute auf der »ORF-Teletextseite« gezeigt.

Zum Nachlesen

»alle Beiträge vom 13.01.2016«
»alle Beiträge vom 13.01.2017«
»alle Beiträge vom 13.01.2018«
»alle Beiträge vom 13.01.2019«

Zitante 13.01.2020, 00.05| PL | einsortiert in: Heute | Tags: Heute

*Maximilian Kolbe*

Wir dürfen uns nicht so sehr an die Arbeit, an Amt, Würde und Ort klammern.
Wichtig ist, daß jeder sich bemüht, den Willen Gottes zu erfüllen.

(zugeschrieben)
~ Maximilian (Maria) Kolbe ~, gebürtig: Rajmund Kolbe
polnischer Franziskaner-Minorit und Klostergründer, 1982 heiliggesprochen; 1894-1941

Zitante 07.01.2020, 02.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Maximilian Kolbe, Wir dürfen uns nicht so sehr an die Arbeit,

*Emil Wilhelm Frommel*

Es ist nicht genug, den Menschen zu disziplinieren,
zu kultivieren, zu zivilisieren und zu moralisieren
und ihn so aus der Gewalttätigkeit, Unkunde,
Ungeschliffenheit und Sünde zu ziehen;
er muß auch divinisiert – zum göttlichen Leben,
zu einem religiösen Sinn gebracht werden.

(zugeschrieben)
~ Emil Wilhelm Frommel ~
deutscher evangelischer Theologe und Volksschriftsteller, Dichter, Hofprediger, Militäroberpfarrer und Erzieher; 1828-1896

Zitante 05.01.2020, 06.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Emil Wilhelm Frommel, Es ist nicht genug den Menschen,

Link zum Archiv

Viele frühere Texte zu finden im

.

Zitante 01.08.2015, 00.00| PL | einsortiert in: Zitante berichtet | Tags: Archiv

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2020
<<< Januar >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  0102030405
06070809101112
13141516171819
20212223242526
2728293031  
Letzte Kommentare
Marianne:
Ja, liebe Christa, in Zeiten, wo uns das Lebe
...mehr
Anne P.-D.:
Gerade gegooglet,.. Kuhschelle oder Küch
...mehr
Zitante Christa:
@Gudrun: Den ersten Zeilen Deines Kommentars
...mehr
Zitante Christa:
@ Anne: Kind zu blieben ist wichtig; ich mach
...mehr
Marianne:
Ein wunderschönes Bild und ein lebensbejahen
...mehr
Anne P.-D.:
Bei dem Spruch fällt mir gleich das Lied von
...mehr
O. Fee:
Ja, viele von uns sind davon überzeugt, dass
...mehr
Gudrun Kropp:
Ja,deine Worte, liebe Anne, kann ich nur unte
...mehr
Gudrun Kropp:
Die Wahrheiit ist durch die ehrliche Meinung
...mehr
Anne P.-D.:
Danke für den sehr alten Spruch,.. habe gesc
...mehr
Achtung!
Diese Seite unterliegt dem Urheberrecht.
Es ist deshalb nicht erlaubt,
ohne meine Zustimmung
Beiträge zu kopieren und
anderweitig zu veröffentlichen.
Kontakt: siehe Impressum