*Leben mit Büchern* (#10)

Am Projekt »Leben mit Büchern« von Kerki nehme ich teil – sowie die »in diesem Beitrag« gelisteten BloggerInnen.

»alle bisherigen Beiträge zu diesem Projekt«
(Klick auf irgendein Bild startet die Bildergalerie, mit den Pfeilen rechts/links unterhalb des Bildes kann geblättert werden.)



Die letzte Aktion zum Projekt (#09, Ende Dezember) habe ich leider verpaßt; mir fehlte die nötige Ruhe.

Deshalb komme ich erst heute auf das im Beitrag #08 genannte Buch "Bluettes et Boutades" von Jean Antoine Petit-Senn zurück, das hatte ich mir bestellt und ist mittlerweile angekommen. Es hat eine Besonderheit, die ich euch in den folgenden Bildern zeige:




Es ist eine Ausgabe von 1856 und ziemlich zerfleddert. Das macht mir jedoch nichts aus – mir geht es ja um die Texte, und die sind zum Glück gut leserlich.

Was mich sehr erstaunt: die Seiten sind teilweise sowohl am oberen, aber auch am seitlichen Rand noch nicht geschnitten, diese Seiten konnten gar nicht gelesen werden. Da geistert ein Büchlein mit wertvollen Aussagen seit 1856 durch ich weiß nicht wieviele Hände, und keiner hat sich die Mühe gemacht, sie mal aufzuschlagen?

Das Büchlein hat 93 Seiten, jede zeigt im Schnitt 8 Aphorismen. Wenn die letzte Seite nicht mit »Fin« (Ende) schließen würde, könnte ich nicht erkennen, ob es nicht noch ein paar Seiten mehr hat…

Erfaßt habe ich bislang nur die erste Textseite; sobald ich eine kleine Auswahl an Aphorismen habe, deren Übersetzung ich mir zutraue, werden sie hier erscheinen!

Zitante 11.01.2018, 20.00| (2/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Freizeit | Tags: lmb, lmb-10, Bluettes et Boutades, Jean Antoine Petit-Senn,

*Roderich Benedix*

Angeber und Zwischenträger sind
das erbärmlichste Gesindel, das Gottes Erdboden trägt.

(zugeschrieben)
~ (Julius) Roderich Benedix ~
deutscher Komödiendichter, Schauspieler und Theaterdirektor; 1811-1873

Zitante 11.01.2018, 18.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Roderich Benedix

*Jürgen Große*

Der Tonfall der Überzeugtheit
verrät stets den geborenen
oder wenigstens den gebildeten Flegel.

(aus dem zeno-Jahrheft Nr. 26)
~ © Jürgen Große ~
deutscher Aphoristiker und Essayist, * 1963

Zitante 11.01.2018, 16.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Jürgen Große

*Gustav Falke*

Wer im Leben eine große Aufgabe sieht,
der wird stark über Schuld und Schicksal.

(zugeschrieben)
~ Gustav Falke ~
deutscher Schriftsteller; 1853-1916

Zitante 11.01.2018, 14.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Gustav Falke

*Else Pannek*

Die Wunden der Erde, der Pflanzen, der Tiere,
der Menschen, des Wassers und des Himmels
sind unsere Fingerabdrücke.

(von ihrer Homepage)
~ © Else Pannek ~
deutsche Aphoristikerin und Dichterin, 1932-2010

Zitante 11.01.2018, 12.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Else Pannek

*William James*

Nichts ermüdet so sehr,
wie das ewige Mitschleppen einer unerledigten Arbeit.

(zugeschrieben)
~ William James ~
US-amerikanischer Psychologe und Philosoph; 1842-1910

Zitante 11.01.2018, 10.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: William James

*Hermann Rosenkranz*, Spruch des Tages zum 11.01.2018

Ich lobe den Tag immer schon mittags.
Am Abend muss ich fernsehen.

(aus: »Der Sarkast und der Regenbogen« – Nachtrag aus Lakonia)
~ © Hermann Rosenkranz ~
deutscher Jurist und Aphoristiker; *1932


(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Zitante 11.01.2018, 00.05| (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Hermann Rosenkranz, Tagesspruch, 20180111,

*Ernst Reinhardt*

Wenn man nicht ständig miteinander redet,
heisst das nicht, dass man sich nichts zu sagen hat.

(aus: »Gedankensprünge« – Aphorismen)
~ © Ernst Reinhardt ~
Schweizer Publizist und Aphoristiker, * 1932

Zitante 10.01.2018, 18.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Ernst Reinhardt

*Erich Limpach*

Das Blatt, das du dir vor den Mund nimmst,
um deinen Vorteil zu wahren,
wird leicht zum Schloss, das dir verbietet,
über deinen Nachteil zu reden.

(aus: »Erich Limpach für jeden Tag« – Sinngedichte und Spruchweisheiten)
~ Erich Limpach ~ (© by Friedrich Witte)
deutscher Dichter, Schriftsteller und Aphoristiker; 1899-1965

Zitante 10.01.2018, 16.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Erich Limpach

*Paul von Hindenburg*

Maßgebend in meinem Leben und Tun
war für mich nie der Beifall der Welt,
sondern die eigene Überzeugung, die Pflicht und das Gewissen.

(zugeschrieben)
~ Paul (Ludwig Hans Anton) von Beneckendorff und von Hindenburg ~
deutscher Generalfeldmarschall und Politiker, zweiter Reichspräsident der Weimarer Republik; 1847-1934

Zitante 10.01.2018, 14.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Paul von Hindenburg

*Felix Renner*

Ein waschechter Ideologe hat in allem, was seine Ideologie betrifft,
sowohl den Verdacht auf Wahrheit
wie den Verdacht auf Unwahrheit überwunden.

(aus: »Erfolgsgesellschaft im Stresstest« – Aphorismen)
~ © Felix Renner ~
Schweizer Jurist, Journalist und Aphoristiker, * 1935

Zitante 10.01.2018, 12.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Felix Renner

*Heinrich Zille*

Weene nicht, es is verjebens
jede Träne dieses Lebens
fließet in ein Kellerloch –
deine Keile kriste doch.

(zugeschrieben)
~ Heinrich Zille ~
deutscher Grafiker, Maler und Fotograf; 1858-1929

Zitante 10.01.2018, 10.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Heinrich Zille

*Annette von Droste-Hülshoff*, Spruch des Tages zum 10.01.2018

Ich weiß kaum, was kläglicher ist:
In Schulden geraten oder jeden Mittag Wassersuppe essen,
um abends die Leute mit Zuckerbrezeln bewirten zu können.

(aus ihren Werken)
~ Annette von Droste-Hülshoff ~,
eigentlich Anna Elisabeth Franzisca Adolphina Wilhelmina Ludovica Freiin von Droste zu Hülshoff
deutsche Schriftstellerin und Komponistin, gilt als eine der bedeutendsten deutschen Dichterinnen; 1797-1848


(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Zitante 10.01.2018, 00.05| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Annette von Droste-Hülshoff, Tagesspruch, 20180110,

*Karel Čapek*

Man kann alles fälschen oder zurechtbiegen,
alles ist Verstellung oder irgendwie Absicht,
bloß der Zufall nicht ...

(aus: »Der vollkommene Beweis«)
~ Karel Čapek ~
tschechischer Schriftsteller; 1890-1938

Zitante 09.01.2018, 18.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Karel Čapek

*Wolfgang Mocker*

Früher oder später gerät jedes Gesetz
mit dem Menschen in Konflikt.

(aus einem Manuskript)
~ © Wolfgang Mocker ~
deutscher Journalist und Autor; 1954-2009

Zitante 09.01.2018, 16.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Wolfgang Mocker

*Kurt Tucholsky*

Wenn einer von einem Amt oder einem Beamten
das Wort »verantwortlich« gebraucht,
frage man sogleich: »Wem –?«

(aus: »So verschieden ist es im menschlichen Leben«)
~ Kurt Tucholsky ~, Pseudonyme: Kaspar Hauser, Peter Panter, Theobald Tiger und Ignaz Wrobel
deutscher Journalist und Schriftsteller; 1890-1935

Zitante 09.01.2018, 14.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Kurt Tucholsky

*F.C. Schiermeyer*

Fehlt dir etwas,
wenn du nicht alles hast?

(aus: »Bitte wenden!«)
~ © Franz Christoph Schiermeyer ~
deutscher Aphoristiker, * 1952

Zitante 09.01.2018, 12.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: F.C. Schiermeyer

*Adolf Nowaczyński*

Völker Europas! Hütet eure heiligen Güter –
rief vor seinem Laden ein biederer Waffenhändler.

(aus: »Polnische Eulenspiegeleien«)
~ Adolf Nowaczyński ~
polnischer Dramatiker und Satiriker, 1876-1944

Zitante 09.01.2018, 10.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Adolf Nowaczyński

*Anicius Manlius Severinus Boethius*, Spruch des Tages zum 09.01.2018

Blickt auf die Weite, die Festigkeit, die Raschheit des Himmels
und hört einmal auf, Wertloses zu bewundern!

{Respicite caeli spatium, firmitudinem, celeritatem
et aliquando desinite vilia mirari.}

(aus: »Trost der Philosophie«)
~ Anicius Manlius Severinus Boethius ~, auch: Boëthius
römischer Gelehrter, Politiker, Philosoph und Theologe; lebte um 480 bis 526 n. Chr.


(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Bildquelle: derwiki/pixabay.com (Link führt zum Originalbild)/ CC0 1.0 Universell

Zitante 09.01.2018, 00.05| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Boethius, Tagesspruch, 20180109,

*Hans Thoma*

Es ist nichts schwerer, als über Theorien hinwegzukommen. –
Ist man von einer frei, so bindet einen so gern ihr Gegensatz.

(zugeschrieben)
~ Hans Thoma ~
deutscher Maler und Graphiker; 1839-1924

Zitante 08.01.2018, 18.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Hans Thoma

*Karsten Mekelburg*

Justiz:
Kläglicher Ersatz für Recht.

(aus dem Manuskript »Teufelsspitzen«)
~ © Karsten Mekelburg ~
deutscher Satiriker, * 1962

Zitante 08.01.2018, 16.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Karsten Mekelburg

*Gustav von Bunge*

Wir ernten beständig, was wir nicht gesät haben;
wir sollen auch säen, was wir nicht ernten können.

(zugeschrieben)
~ Gustav von Bunge ~
deutsch-baltischer Physiologe und Professor an der Universität Basel; 1844-1920

Zitante 08.01.2018, 14.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Gustav von Bunge

*Brigitte Fuchs*

Was dem Meer der Fluss ist,
ist dem Geist die Frage.

(aus: »Himmel. Nochmal.« Sätze zur Welt und darüber hinaus.)
~ © Brigitte Fuchs ~
Schweizer Autorin, Lyrikerin und Sprachspielerin, * 1951

Zitante 08.01.2018, 12.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Brigitte Fuchs

*Emanuel Czuber*

Wir betrachten ein Ereignis als zufällig,
wenn der Einblick in die Umstände uns nicht gestattet,
sein Eintreffen oder Nichteintreffen mit Gewißheit vorherzusagen,
oder sein Eingetroffensein oder Nichteingetroffensein
als notwendig zu deuten.

(zugeschrieben)
~ Emanuel Czuber ~
österreichischer Mathematiker; 1851-1925

Zitante 08.01.2018, 10.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Emanuel Czuber

*Baltasar Gracián y Morales*, Spruch des Tages zum 08.01.2018

Nicht hastig leben.
Die Sachen zu verteilen wissen heißt,
sie zu genießen verstehen.

(aus: »Handorakel und Kunst der Weltklugheit«)
~ Baltasar Gracián y Morales S.J. ~
spanischer Schriftsteller, Hochschullehrer und Jesuit; 1601-1658


(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Zitante 08.01.2018, 00.05| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Baltasar Gracián, Tagesspruch, 20180108,

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2019
<<< November >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    010203
04050607080910
11121314151617
18192021222324
252627282930 
Letzte Kommentare
Helga Sievert-Rathjens:
Ja Christa, das erlebe ich natürlich auch stä
...mehr
Ocean:
Liebe Christa,was für ein wahrer Spruch ..und
...mehr
Helga Sievert-Rathjens:
Stimmt. Ich war oft die Dumme und habe viel v
...mehr
Quer:
Das versuche ich doch die ganze Zeit, leider
...mehr
Marianne:
Danke, liebe Christa, das wünsche ich dir auc
...mehr
Marianne:
Auch Brücken von unseren Regierenden zum Volk
...mehr
B.S.:
Es gibt sie aber auch, die Menschen die dafür
...mehr
Anne P.-D.:
Jetzt lese ich gerade, dass die Katharina Ei
...mehr
Anne P.-D.:
Wie wichtig die Brücke zum anderen Ufer oder
...mehr
Monika:
Das nennt sich Schwarm - "Intelligenz"...MfG
...mehr
Achtung!
Diese Seite unterliegt dem Urheberrecht.
Es ist deshalb nicht erlaubt,
ohne meine Zustimmung
Beiträge zu kopieren und
anderweitig zu veröffentlichen.
Kontakt: siehe Impressum