*Edith Stein*, Spruch des Tages zum 11.08.2019

Wer gesammelt in die Tiefe geht,
der sieht auch die kleinen Dinge in großen Zusammenhängen.

(zugeschrieben)
~ Edith Stein ~, Ordensname: Teresia Benedicta vom Kreuz
deutsche Philosophin, Frauenrechtlerin und Ordensschwester jüdischer Herkunft, gilt als Brückenbauerin zwischen Christen und Juden; 1891-1942

(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Bildquelle: Benjamin Badel/privat

Zitante 11.08.2019, 00.10| (2/2) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Edith Stein, Tagesspruch, 20190811, Wer gesammelt in die Tiefe geht,

*Heute*, 11.08.2019

Geburtstag haben

* 1778: Friedrich Ludwig Jahn († 1852)
* 1801: Eduard Philipp Devrient († 1877)
* 1815: Gottfried Kinkel († 1882)
* 1833: Robert Green Ingersoll († 1899)

Namenstag haben

Don(w)ald, Klara (Chiara, Clarissa), Luise, Nikolaus, Philomena,
Schetzel (Gezzelin), Susanna, Tiburtius

Bauernweisheit/Wetterregel

Im August nach Sonnenuntergang
Nebel auf Flüssen und Wiesen,
so ist anhaltend gut Wetter;
steigen sie morgens auf,
so geh'n sie abends als Regen herunter.

Welt-/Gedenk-/Aktions-/Feiertag

»Tischa_beAv«
(jüdischer Fast- und Trauertag, an dem der Zerstörung des Jerusalemer Tempels gedacht wird)

»Verfassungstag (Weimarer Republik)«
(Würdigung der Republik als als Tag der Unterzeichnung der Verfassung des Deutschen Reiches am 11. August; wurde begangen von 1921 bis 1932)

»Spiel-im-Sand-Tag« (Play in the sand day)
(seit Anfang der 90er-Jahre, Initiator nicht bekannt)

Zitante zwitschert

»hier«

Zitantes Newsletter online

»hier«

Das Zitat des Tages auf ORF-Teletext

Ein Tagesspruch von *Jacques Wirion*
wird heute auf der »ORF-Teletextseite« gezeigt.

Zum Nachlesen

»alle Beiträge vom 11.08.2015«
»alle Beiträge vom 11.08.2016«
»alle Beiträge vom 11.08.2017«
»alle Beiträge vom 11.08.2018«

Zitante 11.08.2019, 00.05| PL | einsortiert in: Heute | Tags: Heute, 0811,

*William Shakespeare*

An sich ist nichts weder gut noch böse;
das Denken macht es erst dazu.

{There is nothing either good or bad
but thinking makes it so.}

(aus: »Hamlet«)
~ William Shakespeare ~
englischer Dramatiker, Lyriker und Schauspieler, seine Werke gehören zu den am meisten aufgeführten und verfilmten Bühnenstücken der Weltliteratur; 1564-1616

Zitante 10.08.2019, 18.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: William Shakespeare, An sich ist nichts weder gut noch böse,

*Hans-Jörg Große*

Die Bäume wuchsen in den Himmel.
Da waren ihre Früchte unerreichbar.

(aus dem Manuskript »Gerupftes Glück«)
~ © Hans-Jörg Große ~
deutscher Schauspieler, Sprecher und Autor, 1963-2016

Zitante 10.08.2019, 16.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Hans-Jörg Große, Die Bäume wuchsen in den Himmel,

*Wilhelm Raabe*

Wenn Bildung frei macht,
so will der Deutsche seine Bildung dazu
auch so billig als möglich haben.

(aus: »Gutmanns Reisen«)
~ Wilhelm Raabe ~, Pseudonym: Jakob Corvinus
deutscher Schriftsteller und Vertreter des poetischen Realismus, bekannt für seine gesellschaftskritischen Erzählungen, Novellen und Romane; 1831-1910

Zitante 10.08.2019, 14.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Wilhelm Raabe, Wenn Bildung frei macht,

*Claudia Brefeld*

Wer den Kopf in den Sand steckt,
geht blindlings unter

(aus einem Manuskript)
~ © Claudia Brefeld ~
deutsche Aphoristikerin und Haiku-Dichterin, * 1956

Zitante 10.08.2019, 12.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Claudia Brefeld, Wer den Kopf in den Sand steckt,

*Chrétien de Troyes*

Man nimmt oft eine Gewohnheit an,
deren man sich später nur schwer entledigt;
wenn man es dann möchte,
hat man nicht mehr die Kraft dazu.

(aus: »Iwein oder der Löwenritter (Yvain ou Le Chevalier au lion)«)
~ Chrétien de Troyes ~
französischer Autor, Vertreter der altfranzösischen Literatur, Begründer des Höfischen Romans; lebte um 1140-1190

Zitante 10.08.2019, 10.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Chrétien de Troyes, Man nimmt oft eine Gewohnheit an,

*Rolf Friedrich Schuett*

Meine Weltanschauung ist das,
was ich von der Welt weiß,
ohne sie anzuschauen.

(aus: »Aphorismen zur Binsenweisheit von morgen« – Philosophische Formelsammlung)
~ © Rolf Friedrich Schuett ~
deutscher Schriftsteller und Aphoristiker, * 1941

Zitante 10.08.2019, 08.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Rolf Friedrich Schuett, Meine Weltanschauung ist das,

*Camillo Benso von Cavour*, Spruch des Tages zum 10.08.2019

Die Zeit ist ein mächtiger Bundesgenosse für den,
der auf Seiten der Vernunft und des Fortschritts ist.

(zugeschrieben)
~ Camillo Benso (Graf) von Cavour ~
italienischer Staatsmann; 1810-1861

(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Zitante 10.08.2019, 00.10| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Camillo Benso von Cavour, Tagesspruch, 20190810, Die Zeit ist ein mächtiger Bundesgenosse,

*Heute*, 10.08.2019

Geburtstag haben

* 1810: Camillo Benso (Graf) von Cavour († 1861)
* 1811: Enrico Cialdini († 1892)

* 1956: Claudia Brefeld
Herzlichen Glückwunsch !

Aktualisierte bzw. neu aufgenommene Autoren

lebte um 1140-1190: Chrétien de Troyes

Namenstag haben

Asteria (Anastasia, Asta, Astrid), Erik (Erich, Erika),
Laurentius (Lars, Lasse, Laurent, Laurenz, Lorenz, Renzo),
Tiburtius (Tiberius, Tibor)

Bauernweisheit/Wetterregel

Kommt Laurentius daher,
wächst das Holz nicht mehr.

Welt-/Gedenk-/Aktions-/Feiertag

»Laurentiustag«
(Gedenktag von Laurentius, einem römischen Diakon, der als Märtyrer starb)
(siehe auch: »Eintrag im Heiligenlexikon«)

»Welt-Faulpelztag«
(übernommen aus den USA, "National Lazy Day"; Initiator und Gründungsdatum nicht bekannt)

»Gedenktag der Agent Orange-Opfer (Vietnam)«
(seit 2009; am 10. August 1961 versprühte die US-Luftwaffe erstmals Pflanzenvernichtungsmittel über Vietnam)

»Welt-Löwen-Tag«
(seit 2013, ausgerufen von Mitarbeitern des African Lion & Environmental Research Trust; soll auf die Schutzbedürftigkeit der afrikanischen und asiatischen Löwen hinweisen)

Zitante zwitschert

»hier«

Zitantes Newsletter online

»hier«

Das Zitat des Tages auf ORF-Teletext

Ein Spruch von *Ovid*, eigentlich Publius Ovidius Naso
wird heute auf der »ORF-Teletextseite« gezeigt.

Zum Nachlesen

»alle Beiträge vom 10.08.2015«
»alle Beiträge vom 10.08.2016«
»alle Beiträge vom 10.08.2017«
»alle Beiträge vom 10.08.2018«

Zitante 10.08.2019, 00.05| PL | einsortiert in: Heute | Tags: Heute, 0810,

*Karl Gutzkow*

Wenn Erzieher ihren Zöglingen die Schwärmerei widerraten,
so tun sie im Gunde kaum etwas anderes,
als sie zur Herzensträgheit anleiten.

(aus: »Vom Baum der Erkenntnis«)
~ Karl (Ferdinand) Gutzkow ~, auch: E. L. Bulwer
deutscher Schriftsteller, Dramatiker und Journalist, einer der Stimmführer der jungdeutschen Bewegung; 1811-1878

Zitante 09.08.2019, 18.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Karl Gutzkow, Wenn Erzieher ihren Zöglingen die Schwärmerei,

*Gerald Dunkl*

Wenig vom Schlechten
ist noch immer zuviel

(aus: »Stammtischphilosophen« – Aphorismen, Gedichte, Sprüche)
~ © Gerald Dunkl ~
österreichischer Geronto-Psychologe, * 1959

Zitante 09.08.2019, 16.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Gerald Dunkl, Wenig vom Schlechten,

*Simone Weil*

Wenn das Gute die Einheit der Gegensätze ist,
dann ist das Böse nicht das Gegenteil des Guten.

(aus ihren Werken)
~ Simone Weil ~
französische Philosophin, Dozentin und Lehrerin sowie Sozialrevolutionärin; 1909-1943

Zitante 09.08.2019, 14.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Simone Weil, Wenn das Gute die Einheit der Gegensätze ist,

*F.C. Schiermeyer*

Wendest du dich an den lieben Gott,
denk daran,
es geht ihm gerade so wie dir.

(aus: »Zwischen den Zeilen ist unterm Strich« – Aphorismen)
~ © Franz Christoph Schiermeyer ~
deutscher Aphoristiker, * 1952

Zitante 09.08.2019, 12.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: F.C. Schiermeyer, Wendest du dich an den lieben Gott,

*Claudius Claudianus*

Die Dankbarkeit gegenüber dem Vater
geht auf die Kinder über.

(aus: »De consulatu Stilichonis«)
~ Claudius Claudianus ~, auch: Claudian
lateinischer Dichter der Spätantike; lebte um 375-404

Zitante 09.08.2019, 10.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Claudius Claudianus, Die Dankbarkeit gegenüber dem Vater,

*Michael Rumpf*

Daß die herbeigesehnte Zukunft
sich immer als Gegenwart entpuppen muß...

(aus: »Nebentöne« – Aphorismen)
~ © Michael Rumpf ~
deutscher Essayist, * 1948

Zitante 09.08.2019, 08.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Michael Rumpf, Daß die herbeigesehnte Zukunft,

*Nikolaus Cybinski*, Spruch des Tages zum 09.08.2019

Gnade der späten Geburt:
Einer wird mit Nutella groß.
Nicht mit den Untaten der Väter.

(aus: »Der vorletzte Stand der Dinge« - Aphorismen)
~ © Nikolaus Cybinski ~
deutscher Lehrer, Autor und Aphoristiker, *1936

(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Bildquelle: 3D_Maennchen/pixabay.com (Link führt zum Originalbild) / Lizenz: Pixabay

Zitante 09.08.2019, 00.10| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Nikolaus Cybinski, Tagesspruch, 20190809, Gnade der späten Geburt,

*Heute*, 09.08.2019

Geburtstag haben

* 1827: Heinrich Leuthold († 1879)

Aktualisierte bzw. neu aufgenommene Autoren

lebte um 375-404: Claudius Claudianus

Namenstag haben

Altmann, Edith (Edda), Franz, Hademar (Hadmar, Hathumar),
Roman (Romana, Romina)

Bauernweisheit/Wetterregel

Ein Regen im August –
ist für den Wald Erquickungslust.

Welt-/Gedenk-/Aktions-/Feiertag

»UN-Tag der indigenen Bevölkerungen«
(soll die Rechte der indigenen Bevölkerung fördern und schützen, UN-Resolution A/RES/48/163 vom Dezember 1994)
(siehe auch: »Homepage der Vereinten Nationen« (englische Seite))

»Tag der Buchliebhaber«
(Initiator und Gründungsdatum mir nicht bekannt)

»Beginn des Hadsch«
(islamische Pilgerfahrt nach Mekka; dauert bis zum 14.08.)

Zitante zwitschert

»hier«

Zitantes Newsletter online

»hier«

Das Zitat des Tages auf ORF-Teletext

Ein Spruch von *François Fénelon, eigentlich François de Salignac de La Mothe-Fénelon*
wird heute auf der »ORF-Teletextseite« gezeigt.

Zum Nachlesen

»alle Beiträge vom 09.08.2015«
»alle Beiträge vom 09.08.2016«
»alle Beiträge vom 09.08.2017«
»alle Beiträge vom 09.08.2018«

Zitante 09.08.2019, 00.05| PL | einsortiert in: Heute | Tags: Heute, 0809,

*Gilbert Keith Chesterton*

Man kann niemals eine Revolution machen,
um damit eine Demokratie zu gründen.
Man muß eine Demokratie haben,
damit eine Revolution entstehen kann.

{You can never have a revolution
in order to establish a democracy.
You must have a democracy
in order to have a revolution.}

(aus seinen Werken)
~ Gilbert Keith Chesterton ~
englischer Schriftsteller und Journalist, schrieb u.a. die Kriminalromane um die Figur Father Brown; 1874-1936

Zitante 08.08.2019, 18.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Gilbert Keith Chesterton, Man kann niemals eine Revolution,

*Siegfried Wache*

Bei der Krankenversicherung will man Geld sparen,
indem man alles auf eine Karte setzt.

(aus einem Manuskript)
~ © Siegfried Wache ~
deutscher technischer Zeichner, Luftfahrzeugtechniker und Aphoristiker, * 1951

Zitante 08.08.2019, 16.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Siegfried Wache, Bei der Krankenversicherung,

*Friedrich Hebbel*

Was gegen die Natur ist,
das ist gegen Gott.

(aus der Tragödie »Judith«)
~ (Christian) Friedrich Hebbel ~, Pseudonym: Dr. J. F. Franz
deutscher Dramatiker und Lyriker; 1813-1863

Zitante 08.08.2019, 14.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Friedrich Hebbel, Was gegen die Natur ist,

*Hermann Rosenkranz*

Das Schweigen hat mehr Facetten,
als Worte fassen können.

(aus: »Keine Zeile ohne meinen Anwalt« – Sprüche, nichts als Sprüche)
~ © Hermann Rosenkranz ~
deutscher Jurist und Aphoristiker; *1932

Zitante 08.08.2019, 12.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Hermann Rosenkranz, Das Schweigen hat mehr Facetten,

*Michel de Montaigne*

Ruhm und Ruhe sind Dinge,
die nicht beisammen wohnen können.

{La gloire et le repos sont choses,
qui ne peuvent loger en même gîte.}

(aus: »Die Essais (Essais«)
~ Michel (Eyquem) de Montaigne ~
französischer Jurist, Politiker, Philosoph und Begründer der Essayistik; Politiker, Skeptiker und Humanist, dem römisch-katholischen Glauben verbunden; 1533-1592

Zitante 08.08.2019, 10.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Michel de Montaigne, Ruhm und Ruhe sind Dinge,

*Ernst R. Hauschka*

Mancher Künstler wird zum Großen gemacht,
während der Kleine es ist.

(aus dem Manuskript »Aphorismen – Teil 6 von 12«)
~ © Ernst R. Hauschka ~
deutscher Aphoristiker, Essayist und Bibliothekar, 1926-2012

Zitante 08.08.2019, 08.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Ernst R. Hauschka, Mancher Künstler wird zum,

*Gaius Musonius Rufus*, Spruch des Tages zum 08.08.2019

Die beste Wegzehrung des Alters
ist das Leben gemäß der Natur,
indem man denkt und tut, was man soll.

(zugeschrieben)
~ Gaius Musonius Rufus ~
römischer Philosoph, zählt zu den Vertretern der späten Stoa; lebte um 30 bis 102 n. Chr.

(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Bildquelle: lukasbieri/pixabay.com (Link führt zum Originalbild) / Lizenz: Pixabay

Zitante 08.08.2019, 00.10| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Gaius Musonius Rufus, Tagesspruch, 20190808, Die beste Wegzehrung des Alters,

*Heute*, 08.08.2019

Geburtstag haben

* 1926: Ernst R. Hauschka († 2012)

Aktualisierte bzw. neu aufgenommene Autoren

* lebte um 30 bis 102 n. Chr.: Gaius Musonius Rufus

Namenstag haben

Altmann, Cyriak(us), Dominikus (Dominique), Edgar, Elgar (Elger, Hilger, Hildiger),
Gerhard, Hartwig, Ugolina

Bauernweisheit/Wetterregel

Auf Hitze an Sankt Dominikus –
ein strenger Winter folgen muss.

Welt-/Gedenk-/Aktions-/Feiertag

»Weltkatzentag«
(seit 2002, Initiator nicht bekannt; entwickelte sich zum Aktionstag zu Ehren der Katzen und Katzenartigen; einerseits um auf Tierschutz und Qualzucht, andererseits um auf bedrohte Wild- und Großkatzen aufmerksam zu machen)

»Augsburger Hohes Friedensfest«
(einziger geschützter Stadtfeiertag in Deutschland; ursprünglich feierten die Augsburger Protestanten damit das 1648 durch den Westfälischen Frieden eingeleitete Ende ihrer Unterdrückung während des Dreißigjährigen Krieges.)

»Dominikustag«
(erinnert an den Gründer des Dominikanerordens, den heiligen Dominikus, der 1234 heiliggesprochen wurde)
(siehe auch: »Eintrag im Heiligenlexikon«)

»Wiederholungstag«
(angeblich initiiert von einem deutschen Comiczeichner; soll dazu animieren, gewisse Dinge zu wiederholen, z.B. sich einen Film zum wiederholten Male anzusehen...)

Zitante zwitschert

»hier«

Zitantes Newsletter online

»hier«

Das Zitat des Tages auf ORF-Teletext

Ein Spruch von *Gotthold Ephraim Lessing*
wird heute auf der »ORF-Teletextseite« gezeigt.

Zum Nachlesen

»alle Beiträge vom 08.08.2015«
»alle Beiträge vom 08.08.2016«
»alle Beiträge vom 08.08.2017«
»alle Beiträge vom 08.08.2018«

Zitante 08.08.2019, 00.05| PL | einsortiert in: Heute | Tags: Heute, 0808,

*Otto Leixner*

Der gefährlichste unserer Schmeichler
ist das eigene Ich.

(aus: »Aus meinem Zettelkasten«)
~ Otto Leixner von Grünberg ~, auch: Otto von Leixner
österreichisch-deutscher Schriftsteller, Literaturkritiker, Journalist und Historiker; 1847-1907

Zitante 07.08.2019, 18.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Otto Leixner, Der gefährlichste unserer Schmeichler,

*Erhard Blanck*

Warum sind bissige Menschen so unbeliebt?
Weil sie kaum lügen.

(aus einem Manuskript)
~ © Erhard Blanck ~
deutscher Heilpraktiker, Schriftsteller und Maler, * 1942

Zitante 07.08.2019, 16.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Erhard Blanck, Warum sind bissige Menschen,

*Rabindranath Tagore*

Wahrheit ist nur zu oft der Name,
den wir unseren wechselnden Irrtümern geben.

(zugeschrieben)
~ Rabindranath Tagore ~, jetzt: Rabindranath Thakur
bengalischer Dichter, Philosoph, Maler, Komponist, Musiker und Brahmo-Samaj-Anhänger, Literaturnobelpreisträger von 1913; 1861-1941

Zitante 07.08.2019, 14.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Rabindranath Tagore, Wahrheit ist nur zu oft der Name,

*Michael Richter*

Was bleibt, ist die Veränderung;
was sich verändert, bleibt.

(aus: »Wortbruch« – Aphorismen)
~ © Michael Richter ~
deutscher Zeithistoriker, * 1952

Zitante 07.08.2019, 12.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Michael Richter, Was bleibt, ist die Veränderung,

*Jakob Bosshart*

Wir sind ewige Sucher,
und wenn wir ein Krümlein finden, ist es viel.

(aus: »Bausteine zu Leben und Zeit«)
~ Jakob Bosshart ~
Schweizer Schriftsteller; 1862-1924

Zitante 07.08.2019, 10.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Jakob Bosshart, Wir sind ewige Sucher,

*Martin Gerhard Reisenberg*

Wer Glück in der Liebe hat,
begehrt auch gar nicht nach jenem im Spiel.

(aus einem Manuskript)
~ © Martin Gerhard Reisenberg ~
deutscher Dipl.-Bibliothekar in Leipzig und Autor, * 1949

Zitante 07.08.2019, 08.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Martin Gerhard Reisenberg, Wer Glück in der Liebe hat,

*Joachim Ringelnatz*, Spruch des Tages zum 07.08.2019

Die Badewanne prahlte sehr.
Sie hielt sich für das Mittelmeer
und ihre eine Seitenwand
für Helgoländer Küstenland.

(aus dem Gedicht: »Die Badewanne«)
~ Joachim Ringelnatz ~, eigentlich Hans Gustav Bötticher, Pseudonyme: Fritz Dörry, Pinko Meyer, Gustav Hester
deutscher Schriftsteller, Kabarettist und Maler, vor allem bekannt für humoristische, skurrile Gedichte; 1883-1934

(Das komplette Gedicht zum Nachlesen)
.


(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Bildquelle: Raygee78/pixabay.com (Link führt zum Originalbild) / Lizenz: Pixabay

Zitante 07.08.2019, 00.10| (4/4) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Joachim Ringelnatz, Tagesspruch, 20190807, Die Badewanne prahlte sehr,

*Heute*, 07.08.2019

Geburtstag haben

* 1862: Jakob Bosshart († 1924)
* 1883: Joachim Ringelnatz († 1934)

Namenstag haben

Afra, Albert, Donat(us), Friedrich, Juliana, Kajetan, Sixtus

Bauernweisheit/Wetterregel

Heut kommt dem Landmann ungelegen
an Sankt Afra starker Regen.

Welt-/Gedenk-/Aktions-/Feiertag

»Leuchtturm-Tag (Lighthouse Day)« (USA, englische Seite)
(seit 1989, Resolution des amerikanischen Kongresses vom 07.08.1989)

Zitante zwitschert

»hier«

Zitantes Newsletter online

»hier«

Das Zitat des Tages auf ORF-Teletext

»ORF-Teletextseite«

Zum Nachlesen

»alle Beiträge vom 07.08.2015«
»alle Beiträge vom 07.08.2016«
»alle Beiträge vom 07.08.2017«
»alle Beiträge vom 07.08.2018«

Zitante 07.08.2019, 00.05| PL | einsortiert in: Heute | Tags: Heute, 0807,

*Thomas Häntsch*

Manche polieren ihr Image derart auf,
dass sie sich danach selbst blenden.

(aus einem Manuskript)
~ © Thomas Häntsch ~
deutscher Fotograf und Autor, * 1958

Zitante 06.08.2019, 18.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Thomas Häntsch, Manche polieren ihr Image,

*François Fénelon*

Wer nicht zu schweigen weiß,
verdient nicht zu herrschen.

(aus: »Les Aventures de Télémaque, fils d'Ulysse (Die seltsamen Begebenheiten des Telemach)«)
~ François Fénelon ~, eigentlich François de Salignac de La Mothe-Fénelon
französischer Erzbischof und Schriftsteller; 1651-1715

Zitante 06.08.2019, 16.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: François Fénelon, Wer nicht zu schweigen weiß,

*Luc de Clapiers, Marquis de Vauvenargues*

Arm oder reich, keiner ist tugendhaft, noch glücklich,
wenn ihn das Glück nicht an seinen Platz gestellt hat.

(aus: »Reflexionen und Maximen (Réflexions et maximes)«)
~ Luc de Clapiers, Marquis de Vauvenargues ~
französischer Philosoph, Moralist und Schriftsteller; 1715-1747

Zitante 06.08.2019, 14.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Vauvenargues, Arm oder reich, keiner ist tugendhaft,

*Ernst Reinhardt*

Wann gibt es das erste Grab des unbekannten Zivilisten,
der dem Krieg zum Opfer fiel?

(aus: »Neue Gedankensprünge« – Aphorismen)
~ © Ernst Reinhardt ~
Schweizer Publizist und Aphoristiker, * 1932

Zitante 06.08.2019, 12.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Ernst Reinhardt, Wann gibt es das erste Grab,

*Alfred Tennyson*

Spott ist
der Dunst kleiner Herzen.

(zugeschrieben)
~ Alfred Tennyson ~, 1. Baron Tennyson
britischer Dichter des Viktorianischen Zeitalters; 1809-1892

Zitante 06.08.2019, 10.00| (3/3) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Alfred Tennyson, Spott ist der Dunst,

*Nicolas Malebranche*

Jedermann glaubt gut zu wissen,
was er sagt, oder was er sagen hört,
sobald er es schon einmal gesagt hat,
oder mehrmals hat sagen hören.

(aus seinen Werken)
~ Nicolas Malebranche ~
französischer Philosoph und Oratorianer; 1638-1715

Zitante 06.08.2019, 08.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Nicolas Malebranche, Jedermann glaubt gut zu wissen,

*Berthold Otto*

Alle Bildung kommt nur dadurch zustande,
daß die Kräfte sich an der Erkennung des Objekts entwickeln.

(zugeschrieben)
~ Berthold Otto ~
deutscher Reformpädagoge und Gründer der Hauslehrerschule in Berlin-Lichterfelde; 1859-1933

Zitante 06.08.2019, 06.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Berthold Otto, Alle Bildung kommt nur dadurch,

*Rolf Friedrich Schuett*, Spruch des Tages zum 06.08.2019

Fortschritt besteht darin,
daß wir immer besser wissen,
warum die Welt immer schlechter wird.

(aus: »Aphorismen zur Binsenweisheit von morgen« – Philosophische Formelsammlung)
~ © Rolf Friedrich Schuett ~
deutscher Schriftsteller und Aphoristiker, * 1941

(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Zitante 06.08.2019, 00.10| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Rolf Friedrich Schuett, Tagesspruch, 20190806, Fortschritt besteht darin,

*Heute*, 06.08.2019

Geburtstag haben

* 1638: Nicolas Malebranche († 1715)
* 1651: François Fénelon († 1715)
* 1715: Vauvenargues († 1747)
* 1809: Alfred Tennyson († 1892)
* 1859: Berthold Otto († 1933)

Namenstag haben

Alice, Angelique, Berta, Gilbert, Hermann, Jacqueline

Bauernweisheit/Wetterregel

Am Tage vor Sankt Afra (07.08.) Regen,
kommt für den Landmann ungelegen.

Welt-/Gedenk-/Aktions-/Feiertag

»Hiroshima-Gedenktag«
(zum Gedenken an die US-amerikanischen Atombombenabwürfe auf Hiroshima am 6. August 1945 und Nagasaki am 9. August 1945; es waren die beiden ersten und bislang einzigen Einsätze von Atomwaffen in einem Krieg)

»Verklärung des Herrn« (früher: Verwandlung Christi)
(katholisches Offenbarungsereignis, das nach dem Zeugnis der Evangelien die drei Apostel Petrus, Jakobus und Johannes erlebten)

Zitante zwitschert

»hier«

Zitantes Newsletter online

»hier«

Das Zitat des Tages auf ORF-Teletext

»ORF-Teletextseite«

Zum Nachlesen

»alle Beiträge vom 06.08.2015«
»alle Beiträge vom 06.08.2016«
»alle Beiträge vom 06.08.2017«
»alle Beiträge vom 06.08.2018«

Zitante 06.08.2019, 00.05| PL | einsortiert in: Heute | Tags: Heute, 0806,

*Albert Schweitzer*

Wir vergessen das Unendliche.
Dabei weist uns die Sonne jeden Tag darauf hin.

(zugeschrieben)
~ (Ludwig Philipp) Albert Schweitzer ~
deutsch-französischer Arzt, evangelischer Theologe, Organist, Philosoph und Pazifist; 1875-1965
(mit freundlicher Zitiergenehmigung der »Albert-Schweitzer-Stiftung«)

Zitante 05.08.2019, 18.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Albert Schweitzer, Wir vergessen das Unendliche,

*Georg Skrypzak*

Das Internet:
Die reine Leere moderner Kommunikation.

(aus der Manuskriptsammlung: »Diesseits und Jenseits von Kalau«)
~ © Georg Skrypzak ~
deutscher Aphoristiker, Restaurator, Maler, Zeichner und Satiriker, * 1946

Zitante 05.08.2019, 16.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Georg Skrypzak, Das Internet: die reine Leere,

*Konfuzius*

Wo alle hassen, da muss man prüfen;
wo alle lieben, da muss man prüfen.

(zitiert in »Gespräche«)
~ Konfuzius ~, d.h. "Lehrmeister Kong"; auch: Kung-tse oder Kong-tse
chinesischer Philosoph und Staatsmann, lebte vermutlich von 551 bis 479 v. Chr.

Zitante 05.08.2019, 14.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Konfuzius, Wo alle hassen da muss man prüfen,

*Joachim Panten*

Das Gewissen regt sich erst,
wenn die innere Stimme es will.

(aus einem Manuskript)
~ © Joachim Panten ~, alias karlundemil
deutscher Aphoristiker und Publizist, 1947-2007

Zitante 05.08.2019, 12.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Joachim Panten, Das Gewissen regt sich erst,

*Sophie Alberti*

Wie süß sind doch die Jugenderinnerungen,
mit welchen zaubervollen Augen leuchten sie
durch die spätesten, dunkelsten Jahre unseres Lebens!

(aus: »Ein Sohn des Südens«)
~ Sophie Alberti ~, geb. Mödinger; Pseudonym: Sophie Verena
deutsche Schriftstellerin und Übersetzerin; 1826-1892

Zitante 05.08.2019, 10.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Sophie Alberti, Wie süß sind doch die Jugenderinnerungen,

*Rudolf Kamp*

Nur dem Ungeselligen gelingt es,
auf Dauer Fettnäpfchen zu vermeiden.

(aus: »Sprüchewirbel« – Aphorismen mit Cartoons)
~ © Rudolf Kamp ~
deutscher Philosoph, Andragoge und Aphoristiker, * 1946

Zitante 05.08.2019, 08.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Rudolf Kamp; Nur dem Ungeselligen gelingt es

*Christian Wagner*

Du
Da du getreten in mein Leben ein,
Da wich die Nacht dem hellen Morgenschein;
Weit offen stand des Himmels festlich Tor,
Und eine Rosenlandschaft stieg empor.

(zugeschrieben)
~ Christian (Friedrich) Wagner ~
deutscher Schriftsteller und Kleinbauer; 1835-1918

Zitante 05.08.2019, 06.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Christian Wagner, Da du getreten in mein Leben ein,

*Guy de Maupassant*, Spruch des Tages zum 05.08.2019

Das Leben, wissen Sie,
es ist nie so gut oder so schlecht,
wie Sie denken.

{La vie, voyez-vous,
ça n'est jamais si bon ni si mauvais
qu'on croit.}

(aus: »Une vie (Ein Menschenleben)«)
~ Guy de Maupassant ~
französischer Schriftsteller und Journalist, einer der großen französischen Erzähler des 19. Jahrhunderts; 1850-1893

(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Zitante 05.08.2019, 00.10| (2/2) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Guy de Maupassant, Tagesspruch, 20190805, Das Leben wissen Sie,

*Heute*, 05.08.2019

Geburtstag haben

* 1826: Sophie Alberti († 1892)
* 1850: Guy de Maupassant († 1893)
* 1871: Christian Wagner († 1948)

* 1946: Rudolf Kamp
Herzlichen Glückwunsch !

Namenstag haben

Abel, Domenica (Dominik, Dominique, Nonna),
Eva-Maria, Niëves, Oswald, Stanislaus

Bauernweisheit/Wetterregel

Der Oswaldtag muß trocken sein,
sonst werden teuer Korn und Wein.

Welt-/Gedenk-/Aktions-/Feiertag

»Unsere Liebe Frau vom Schnee«
(Weihetages der Basilika Santa Maria Maggiore am 5. August 432 – gemäß einer Überlieferung wurde sie von Papst Liberius nach einem "Schneewunder" am Morgen des 5. August 358 errichtet)

Zitante zwitschert

»hier«

Zitantes Newsletter online

»hier«

Das Zitat des Tages auf ORF-Teletext

Ein Spruch von *Oscar Wilde*
wird heute auf der »ORF-Teletextseite« gezeigt.

Zum Nachlesen

»alle Beiträge vom 05.08.2015«
»alle Beiträge vom 05.08.2016«
»alle Beiträge vom 05.08.2017«
»alle Beiträge vom 05.08.2018«

Zitante 05.08.2019, 00.05| PL | einsortiert in: Heute | Tags: Heute, 0805,

*Ludwig Aurbacher*

Die Glocken klingen viel anders,
wenn einem ein lieber Freund gestorben ist.

(aus: »Historia von den Lalenbürgern«)
~ Ludwig Aurbacher ~
deutscher Schriftsteller; 1784-1847

Zitante 26.08.2018, 18.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Ludwig Aurbacher

*Alphonse de Lamartine*

Auf Gnade ist die Welt gegründet,
nicht auf das Recht.

(aus seinen Werken)
~ Alphonse (Marie Louis Prat) de Lamartine ~
französischer Schriftsteller (vorrangig Lyriker) und Politiker, 1790-1869

Zitante 23.09.2016, 22.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Alphonse de Lamartine

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2019
<<< Oktober >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
 010203040506
07080910111213
14151617181920
21222324252627
28293031   
Letzte Kommentare
O. Fee:
@ ChristaLiebe Christa, habe vielen herzliche
...mehr
Anne P.-D.:
Das mit den Farben in der Natur stimmt, sie z
...mehr
Marianne:
Mir ist ein Zuviel an Informationen direkt lä
...mehr
Zitante Christa:
Wenn man dann auch noch bedenkt, daß dieser S
...mehr
Gudrun Zydek:
Ja, der Autor hat unbedingt Recht, und Gudrun
...mehr
Gudrun Kropp:
Ja, der Autor hat recht - der Mensch stumpft
...mehr
Zitante Christa:
Ich bin sehr gespannt, ob ich heute die "Orde
...mehr
Zitante Christa:
Ich hatte eigentlich mit Widerspruch zu diese
...mehr
Gudrun Zydek:
Ganz und gar meine Meinung.Mein umfangreiches
...mehr
Anne P.-D.:
Seit wann sollte ich mich an Regeln halten, w
...mehr
Achtung!
Diese Seite unterliegt dem Urheberrecht.
Es ist deshalb nicht erlaubt,
ohne meine Zustimmung
Beiträge zu kopieren und
anderweitig zu veröffentlichen.
Kontakt: siehe Impressum